Samstag, 17. Juni 2017 19 Kommentare

Faltenbrot mit Kirschen und Marzipan, mit Thermomix Rezept

Wie ich diese Shootings mit saisonalen Zutaten liebe, bei denen Food-Fotos mit Outdoor-Fotos kombiniert werden! Das hatte ich zuletzt mit Holunderblüten gemacht, heute gibt es ein Rezept für Kirsch-Faltenbrot plus Fotos von Kirschen in freier Wildbahn. 
Durch diese Shootings hat man irgendwie das Gefühl, die Jahreszeiten viel intensiver zu erleben. Sonst rast die Zeit ja gerne mal an einem vorbei, während man am Schreibtisch sitzt und aufs MacBook einhackt. Wie, schon wieder November? Verdammt, ich hatte doch gerade erst verpasst, die blühenden Magnolienbäume zu fotografieren. Aber die Kirschsaison habe ich hiermit durchgespielt, mir zu eigen gemacht, so gut wie nur möglich genossen und festgehalten. 

Faltenbrot Thermomix Rezept mit Kirschen und Marzipan

Ursprünglich hatte ich das Faltenbrot mit Kirschen und Marzipan gebacken, um die schöne GLÜCK Konfitüre auf Instagram zu präsentieren. Aber so ein fancy Monkey Bread ist ja viel zu schade für ein einziges Insta-Foto. Also gleich mal ein paar neutrale Bilder mehr gemacht. 

Süsses Faltenbrot mit Kirschen Thermomix Rezept

Das Rezept für süßes Faltenbrot stammt aus der Thermomix Rezeptwelt, die übrigens das Gegenteil von Blogs ist: Grottige Food-Fotos, aber die Rezepte funktionieren 1A. Die Thermifeen wissen schon ganz genau, was sie da tun. Ich bin immer wieder begeistert.
Ursprünglich ist es ein Rezept für Apfel-Zimt-Faltenbrot. Die Variation mit Marzipan und Kirsche habe ich mir ausgedacht und das Rezept funktioniert immer noch, Halleluja. Es ist sogar richtig, richtig gut. Der Witz ist, dass man zuerst eine Vanillesauce kocht bzw. in meinem Fall eine Marzipansauce. Diese wird dann in den Hefeteig eingearbeitet.
Man kann das Monkey Bread entweder mit gekaufter Kirschmarmelade füllen oder man kocht sich seine eigene. Und natürlich bekommt man den Hefeteig auch ohne Thermomix hin.

Susses Faltenbrot oder Monkey Bread mit Kirschen

Süßes Faltenbrot mit Kirsche und Marzipan, Rezept für eine ca. 22x12cm große Kastenform

Zeitaufwand: 2 Stunden

Für die Marzipansauce:
150g Milch
100g Marzipan
1 Eigelb
30g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz

Weitere Zutaten für den Hefeteig:
150g Milch
1 Würfel frische Hefe (ca. 42g)
40g Zucker
600g Mehl
50g Öl
1/2 TL Salz

Kirschmarmelade für die Füllung, ca. 200g
Butter oder Öl für die Kastenform

Kirschen in Schale und Verkaufsstand

Thermomix Rezept für Kirsch-Marzipan Faltenbrot (Monkey Bread):

1. Zunächst die Marzipan-Vanille-Sauce kochen: 150g Milch und 100g Marzipan in den Mixtopf geben, 10 Sekunden / Stufe 6 pürieren. Dann 1 Eigelb, 30g Zucker, Mark einer Vanilleschote und 1 Prise Salz zugeben, 8 Minuten / 80 Grad / Stufe 4. Die Marzipansauce umfüllen und auf 37 Grad oder etwas kühler abkühlen lassen, damit die Hefe nicht stirbt. 150g von der Sauce in den Mixtopf zurück abwiegen, Rest zur freien Verwendung. 

2. 150g Milch, 1 Würfel Hefe und 40g Zucker zur abgekühlten Marzipansauce in den Mixtopf geben. Die Hefe 2 Minuten / 37 Grad / Stufe 2 auflösen.

3. 600g Mehl, 50g Öl und 1/2 TL Salz zufügen. 2 Minuten / Teigstufe.

4. Teig aus dem Mixtopf holen und abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zeit die Form fetten.

5. Teig zu einem großen Rechteck ausrollen, ca. 40 x 50cm. Dünn mit Kirschmarmelade bestreichen. Mit einem Pizzaschneider in Streifen schneiden, die so breit sind, wie die Kastenform hoch ist. Jeden Streifen ziehharmonikaartig falten und mit den Schlangenlinien nach oben in die Form stellen.

6. Nochmal 30 Minuten ruhen lassen. In der Zeit den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

7. Das Faltenbrot ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Faltenbrot Thermomix Rezept suess mit Kirschen und Marzipan

Rezept für Kirsch-Marzipan-Faltenbrot ohne Thermomix:

1. Zunächst die Marzipan-Vanille-Sauce kochen: 150ml Milch und 100g Marzipan im Mixer pürieren. In einen Topf gießen. 1 Eigelb, 30g Zucker, Mark einer Vanilleschote und 1 Prise Salz zugeben. Unter Rühren aufkochen und bei geringer Hitze 5 Minuten weiterköcheln. Die Marzipansauce auf 37 Grad oder etwas kühler abkühlen lassen, damit die Hefe nicht stirbt. Nochmal kurz pürieren. 150ml von der Sauce in eine große Schüssel abmessen, Rest zur freien Verwendung.

2. 150ml lauwarme Milch, 1 Würfel Hefe und 40g Zucker zur abgekühlten Marzipansauce in die Schüssel geben. So lange mit dem Schneebesen rühren, bis sich die Hefe gelöst hat. 5 Minuten stehen lassen.

3. 600g Mehl, 50ml Öl und 1/2 TL Salz in die Schüssel geben. Zu einem glatten Teig verkneten.

4. Den Teig abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zeit die Form fetten.

5. Teig zu einem großen Rechteck ausrollen, ca. 40 x 50cm. Dünn mit Kirschmarmelade bestreichen. Mit einem Pizzaschneider in Streifen schneiden, die so breit sind, wie die Kastenform hoch ist. Jeden Streifen ziehharmonikaartig falten und mit den Schlangenlinien nach oben in die Form stellen.

6. Nochmal 30 Minuten ruhen lassen. In der Zeit den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

7. Das Faltenbrot ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Faltenbrot, Monkey Bread, Hefezopf mit Kirschen Rezept

So, die Kirschensaison wäre mit diesem Monkey Bread zufriedenstellend ausgekostet. Was kommt jetzt eigentlich als Nächstes? Aprikosen gehen nicht, die sind orange. Rhabarber ist ja leider schon durch, buhuuu... Dabei hätte ich so gerne was damit gemacht.

Kirschen Makro Detail Food Fotografie Wassertropfen

Auf Instagram kam übrigens der Wunsch auf, dass ich mal einen Blogpost über meine Extensions schreibe (oh, krasser Themenwechsel). Würde das noch jemanden interessieren und wenn ja, welche Fragen habt ihr dazu? Dann befrage ich demnächst noch mal genau meinen Friseur...