Samstag, 26. Februar 2011 5 Kommentare

Brunch im Walfisch


Eigentlich ist ein Wal ja gar kein Fisch. Trotzdem war ich heute mit meiner besten Freundin im Walfisch zum Brunchen. Dort wurde kürzlich renoviert und das Ergebnis finde ich sehr gelungen:


Letztes Wochenende war ich schon einmal mit einer lieben Arbeitskollegin dort, irgendwie scheinen die Mädels gerade alle auf den Walfisch zu stehen.
Gegessen habe ich ein Wellness Frühstück, das ich mir aber irgendwie toller vorgestellt hätte. Daher habe ich heute auch kein Foto für das liebe Wellness Frühstück.

Erstes Manko: Der grüne Tee. Zum grünen Tee wurde 100°C heißes Wasser gereicht, dabei geht das schöne gesunde Epigallocatechingallat doch bei diesen Temperaturen kaputt. Daher soll man grünen Tee nur mit ca 70°C warmem Wasser aufbrühen. Hmpf. Naja, man kann das Wasser abkühlen lassen und gut ist.
Dann war der Obstsalat ziemlich langweilig - Äpfel, Bananen und Orangen, ein Minifitzel Erdbeere und ein Mikrostückchen Kiwi. Laut blumiger Beschreibung hatte ich mindestens Papaya und Mango erwartet.
Außerdem gab es nur einen einzigen kleinen Löffel, so dass ich für Obstsalat, Tee und gekochtes Ei den gleichen Löffel benutzen musste. Das mag ich nicht, vor allem wenn ein Ei mit im Spiel ist. 
Honig und Marmelade sahen aus wie im Krankenhaus, so kleine Packungen. Aber da ich so was eh nicht mag und nicht vorhatte es zu essen, geschenkt. Außerdem - was haben Honig und Marmelade bei einem Wellness Frühstück zu suchen? Fehlt nur noch die Nutella (oder sagt ihr "das Nutella"?).
Der Vollständigkeit halber: Desweiteren gab es noch Vollkornbaguette mit Butter, Putenbrust, Salat, Tomate und Kräuterquark. Das war okay.

So - jetzt habe ich mich als zickige Meckertante geoutet und wahrscheinlich findet ihr mich nun alle schrecklich unsympathisch. Aber ehrlich - für den Preis hätte ich ein schöneres und gesünderes Frühstück zubereitet. Das nächste Mal besuche ich wieder mein eigenes Restaurant.

Was wäre eigentlich euer Traumjob? Meiner ist Restaurantkritikerin. Essen und Meckern - herrlich!

5 Kommentare :

miu nguyen said:

Ich find es super, dass du dich nicht von dem neuen Look und blah einlullen lässt. Das ist nämlich meistens das Problem, dass die meisten nur noch auf das Äußerliche achten und dabei ganz vergessen auf das Essen zu achten! *O*

Du könntest ja im Blogbereich Restaurantkritikerin werden! *lach* Ich find es superinteressant,.. hätte ich als Studentin mehr Geld würd ich auch mehr übers Essen bloggen *gg*

Taika said:

Klasse Idee :D
Nur wird das wahrscheinlich weniger Gutscheine und Gratisessen nach sich ziehen, sondern vielmehr einige Hausverbote *lach*
Ja, es muss halt beides stimmen, das Ambiente UND vor allem auch das Essen. Wenn ich zu Hause genau so oder besser kochen kann, muss ich nicht ins Restaurant gehen.

être célèbre = Miss Priscilla Annan said:

Oh das klingt ja schrecklich.
Naja hier im Restaurant um die ecke bezahlst du für das Frühstück 12,50 und bekommst steinharte Brötchen ein glass armelade vom Nachbartisch und ein glass Orangensaft wenn du ein guten Tag erwischt hast noch ein Joghurt.

Lg Priscilla

Ah mein Traumjob Designerin( Mädchentraum ich weiss^^ )


http://etre-celebre-miss-priscilla-annan.blogspot.com/

Taika said:

Oh je, das klingt ehrlich gesagt noch schlimmer bei dir im Restaurant um die Ecke^^

Designerin wollte ich auch mal werden. Bis ich gelesen habe, wie es an den Designschulen oder -unis so zugeht. Die Studenten haben wohl einen Riesendruck wegen ihrem Portfolio und bleiben meist bis spät abends noch da...

Judy said:

oh da siehts ja toll aus. ich war ehrlich gesagt nie im walfisch. meine Mitbewohnerin ist da aber immer gerne hingegangen. Hab jetzt gerade mal gedacht ich schau mir deine älteren Beiträge an, weil ich deinen Blog noch gar nicht wirklich lange kenne und das obwohl du schon soviele Leser hast. da ist wohl was an mir vorbei gegangen :-(

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!