Mittwoch, 7. Dezember 2011 35 Kommentare

Weihnachtsbrot


Im Moment ist wohl die Zeit im Jahr, in der am meisten Süßes gegessen wird: Zimtsterne, Lebkuchen, Zuckerstangen, Schokoladennikoläuse, Spekulatius... ich liebe das ja alles (bis auf Schokoladennikoläuse), aber manchmal muss es einfach auch mal wieder etwas Herzhaftes sein. Deswegen war ich richtig glücklich über dieses schnelle, herzhafte Rezept, das trotzdem noch Weihnachtsstimmung verbreitet! Auch wenn es zugegebenermaßen farblich nicht ganz in mein Konzept passt. Ich habe meine üblichen rosa Softlightaktionen mal aus Spaß an den Fotos ausprobiert, aber ganz ehrlich, nee... also Vorhang auf fürs deftige Winterwaldbrot in Braun- und Grüntönen, featuring: das Rehlein :D


Es geht wirklich ganz einfach, man braucht im Wesentlichen nur:

Pizzateig
Olivenöl
Kräuter und Gewürze

Entweder knetet ihr euch fix einen simplen Pizzateig (Rezept z.B. HIER) oder ihr kauft einfach einen fertigen Pizzateigrohling, das geht am schnellsten.
Den selbstgemachten Pizzateig drückt ihr auf einem Backblech mit Backpapier platt und formt mit den Händen eine ca. 1 cm dicke, annähernd rechteckige Teigplatte. 
Wenn ihr alternativ eine fertige Rolle frischen Pizzateig gekauft habt, faltet ihn einfach einmal in der Mitte, damit er ein wenig dicker wird.
Es muss nicht sonderlich gleichmäßig und akkurat werden, gerade die kleinen Unregelmäßigkeiten machen den Charme des Weihnachtsbrots aus!

Dann könnt ihr anfangen, eure Winterwaldlandschaft zu designen: 
Schnappt euch Ausstechförmchen wie Tannen, Sterne, Mond, Rehe, Pilze... und stecht die Formen in der Teigplatte aus, aber ohne die ausgestochenen Teigstücke wegzunehmen. Damit die Figuren auch nach dem Backen noch gut sichtbar sind, ein bisschen mit den Ausstechern hin- und herruckeln. Auf dem Foto sieht man ungefähr, wie es gedacht ist, denke ich. Danach alles gut mit Olivenöl einpinseln.
Damit es waldiger wird, verziert eure Winterlandschaft mit Kräutern wie Salbei, Rosmarin oder Thymian. Baumstämme aus gehacktem Knoblauch, ein Abendrot aus Paprikapulver, ein Waldboden aus Mohn, Schneeflocken aus grobem Meersalz oder Tannenzapfen aus Pinienkernen - tobt euch aus :) Es macht richtig Spaß.


Das fertige Weihnachtsbrot schiebt ihr dann ca 15 Minuten bei 180°C in den Backofen. Die Backzeit ist natürlich je nach Gerät unterschiedlich, also habt wie immer ein bisschen ein Auge auf den Ofen, aber wenn es euch wie mir geht, sitzt ihr eh die ganze Zeit vor der Backofentür und beobachtet, was eure Winterlandschaft macht :) Wenn es außen schön goldbraun und innen noch fluffig ist, ist es fertig.


 Die einzelnen Teigfiguren kann man wenn man will aus dem Brot herauslösen und einzeln essen. Wer gerne mit seinem Essen spielt, wird hier Spaß haben. Ansonsten finde ich halt so toll an dem Brot, dass es in allen Ecken anders schmeckt und so nie langweilig wird. Es ist also auch ein schöner Knabberspaß für den Aperitif unter Freunden, noch ein paar Dips dazu und fertig.


Ja... das war mal ein bisschen was anderes hier - weder rosa noch süß. Ich hoffe, euch hat das Weihnachtsbrot trotzdem gefallen und vielleicht hat der / die eine oder andere ja Lust, seine eigene Winterlandschaft zu kreieren :)

Kommentare :

  1. das ist die tollste idee ever :-) vielen lieben dank, dass du das mit uns teilst.
    freue mich schon aufs nächste abendessen :-)
    das reh-ausstechform ist goldig! liebste grüsse und gute nacht, vintageZAUBER

    AntwortenLöschen
  2. Toll!! Sieht einfach lecker aus und macht auch was her :)

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich super... Wenn ich mal Gäste habe, wird das nachgemacht :)!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja toll aus, das werd ich nachmachen, habe doch auch so schöne Ausstechformen, Hasen, Hirsch, Tannenbäume usw.!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den lieben Kommentar und den Tip mit dem Glätteisen. Das wäre eine Idee einen Mini-Styler zu benutzen. Da ich aber vor habe sie ganz schnell wieder wachsen zu lassen, wird es sich wohl nicht für mich rentieren.

    LG Katja

    Pummelelfe

    AntwortenLöschen
  6. Die Bilder sehen großartig aus! Man hat sofort Lust reinzubeißen:) glg

    AntwortenLöschen
  7. es sieht seeehr lecker aus, aber auch so schön- fast zu schade zum Essen.
    Ich werde zu Hause (bin gerade in "meiner" Wohnung in Uni-Nähe) im Schrank noch mal gucken, von welcher Marke das rosa Top ist. Ich habe es allerdings 2nd HAnd von meiner Tante, d.h. es ist schon etwas älter.
    Ich mag es sehr, da die Farbe zu meinen roten Haaren passt, weil sie ein kleines bisschen ins Lachsfarbene geht, ein wenig aber auch durch weiß aufgehellt ist.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine tolle Idee und lecker ist das sicher auch. Werd ich bestimmt mal nachmachen - kann mir vorstellen, dass das auch meiner Kleinen gefällt.

    AntwortenLöschen
  9. Die Idee ist ja süß :)

    Ich bin genauso was Sternchen angehet;) Hab mir Anfang des Jahres ein Halstuch gekauft, es war reduziert und es sind Sternchen drauf, nur leider passt es überhaupt nicht zu meiner Gardrobe *lach*
    Seit unsere Prinzessin ca. 2 Jahre alt ist, bekommen wir immer von einem unbekannten Nachbarn zu Ostern ein selbstgebackenes Osterlamm vor die Tür gelegt und zu Nikolaus auch immer selbstgebackene Kekse und Schoki. Ich hab schon mal versucht rauszufinden, wer von den älteren Damen es sein könnte, aber die halten alle mit einem schmunzeln dicht :)

    AntwortenLöschen
  10. Die Idee ist super! Ich bin nämlich auch schon an dem Punkt angelangt, wo mir was deftiges lieber wäre als der ganze Süßkram! ;-)
    Einfach zu machen und das Ergebnis ist echt umwerfend!
    Toll!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Ich freu mich sehr, dass jemand auch mal was Herzhaftes postet. Ich bin eh nicht so unbedingt der Fan von Süßem. Zumindest nicht in Massen. Gut, dass es jetzt auch etwas Abwechslung gibt :)
    Mia.

    AntwortenLöschen
  12. Das ist soooooooooooooo toll! DAnke danke danke! Das wirds zur Suppe an Weihnachten geben. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  13. woah das brot sieht richtig richtig lecker aus :)
    und vielen dank fürs verlinken! <3

    AntwortenLöschen
  14. liebe Taika,
    ich bin immer wieder platt, was du dir alles einfallen läßt das ist ja mal was absolut Sagenhaftes!!!
    Großes Lob für deine super schönen Bilder, die tollen Ideen und deinen so feinen blog!!
    Hab ihn mal bei mir auf die sidebar geholt, auch wenn meine Leser bisschen älter sind als deine ;o)) ist es doch eine echte Bereicherung, bei dir zu lesen und zu träumen!!!
    Big Hugs, cornelia

    AntwortenLöschen
  15. wie übelst lecker sieht das denn bitte aus? :D

    AntwortenLöschen
  16. Coole Idee und sieht auch noch so wahnsinnig lecker und fein aus.

    AntwortenLöschen
  17. yummi! das will ich auch mal essen!! :)

    Wir veranstalten übrigens gerade ein Blog-Wichteln, wo es tolle Preise für mehrere Blogger-Freundinnen gleichzeitig zu gewinnen gibt: http://www.insidefruits.de/blog-wichteln-2011.html

    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?

    AntwortenLöschen
  18. Wow, eine sooo schöne Idee. Muss ich unbedingt mal testen, weil ichs so schade finde, wenn man die Ausstecherle immer nur für Kekse nimmt...

    GLG; Kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Die Idee ist super. Leider habe ich nicht so viele Gewürze und ob es sich lohnt, Mohn und ähnliches nur wegen diesem Brot zu kaufen weiß ich noch nicht. Ich habe eine Salzmühle in der grobes Meersalz ist, allerdings kann ich die nicht aufbrechen. :DD
    Aber ich überlege, eines für meine eltern zu backen. Am 25. 12. fahre ich nämlich nach Thüringen, um meine Familie zu besuchen. <3 :)
    Liebe Grüße, Mela
    My Pink Fairytale ♥

    AntwortenLöschen
  20. Sieht echt lecker aus ^^
    Ach der Schnee kommt bei euch auch noch. Dafür müssen wir mit Orkan und so leben, auch nich so toll.
    Ja, die Erdbeerlotion riecht himmlisch ^^ Danke Lilly

    AntwortenLöschen
  21. Dein Blog ist sooo wunderschön. :)
    Und ich liebe deine Fotos einfach.

    Liebe Grüße und weiter so. ;)
    *L

    http://happy-peachypink.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  22. Vielen lieben Dank fürs Teilen!! Das hier ist eine super schöne Idee!!

    werden wir gleich mal ausprobieren
    Patti

    AntwortenLöschen
  23. So simpel, aber so toll. Ich spiele unheimlich gern mit meinem Essen. Das ist ja auch perfekt für einen Abend vor dem Fernseher mit verschiedenen Dips oder zum Weihnachtsdinner. Bin sehr begeistert. Hast du gut gemacht. :) Und die neuen Töne stehen deinem Blog gut. Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen
  24. Genial! Sowas tolles & leckeres hab ich noch nie gesehen & auch nicht gegessen. ♥

    AntwortenLöschen
  25. Woooooaw lecker.. das probier ich auch aus !;) genial

    AntwortenLöschen
  26. Hallo und Guten Morgen :O)
    Ich bin durch einen Link bei Cornelia(Zwergenwelt) zu Deinem tollen Blog gekommen und bin begeistert, was Du hier so zeigst!
    Die Idee mit dem Weihnachtsbrot ist genial und lädt direkt zum nachmachen ein!

    Ich komm bestimmt jetzt öfter bei Dir vorbei!

    Ich wünsch Dir einen ruhigen Start ins 3.Advent-Wochenende!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  27. Das sieht ja saulecker aus! *-*
    Und: ich liebe das Rehlein! Mal schauen ob ich am Wochenende dazu komme, Rehleins und Bärchen zu backen ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Wie kommst du immer auf solche Ideen, Taika? :)

    AntwortenLöschen
  29. Eine wundervolle Idee, die erstklassig aussieht und sicher auch so schmeckt! Merke ich mir mal vor - vll ist das was fürs n ächste Jahr :)

    Der Point.

    AntwortenLöschen
  30. wie entzückend ist DAS denn??? suuuuupertolle idee!!!
    vorweihnachtliche grüße & wünsche
    amy

    AntwortenLöschen
  31. Mhh was für eine leckere, aber auch vorallem hübsche idee <33

    Liebste grüße

    AntwortenLöschen
  32. suuper idee.
    mal was anderes und soo nett wie es aussieht, schmeckt es bestimmt auch.

    AntwortenLöschen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!