Sonntag, 31. Juli 2011 48 Kommentare

Schuh aus Papier basteln


Was macht man, wenn ein guter Freund Geburtstag hat, man aber ziemlich ratlos ist, was man ihm schenken könnte? Richtig, seine Freundin fragen. Von ihr bekamen wir den Tipp, dass er sich neue Laufschuhe wünsche. Das war schon mal gut zu wissen. Aber in ein Sportgeschäft gehen und mal eben Laufschuhe für jemand anderes kaufen? Fail. Also haben wir überlegt, dass wir ihm einfach einen finanziellen Zuschuss schenken wollten und damit es nicht allzu unkreativ rüberkommt, musste eine laufschuhmäßige Verpackung für das Geld her.


Also habe ich meine uralten klassischen Vans (Skate-Hi, kennt die noch jemand?) aus der hintersten Kruschtelecke des Kleiderschranks gefischt, die Schnürsenkel rausgezogen und Maß genommen. Vans kann man ohne Schnürsenkel so gut auseinanderklappen, dass man die einzelnen Teile, Sohle, Seiten und Lasche, fast plan auf ein Blatt Papier legen und drum herum zeichnen kann. Diese Schnittmuster habe ich dann auf buntes Tonpapier übertragen, ausgeschnitten und das Ganze mit kleinen Laschen zu einem Schuh zusammengeklebt. Das war nicht immer einfach, da Papier nicht so formbar ist wie Textil bzw. Leder. Gerade bei den dreidimensionalen Rundungen in mehreren Ebenen musste ich ein bisschen biegen und drücken und manchmal hatte ich richtig Panik, dass gleich alles wieder auseinanderreißt oder sich unschöne Knicke bilden. Daher habe ich leider auch vergessen, während dem Basteln Fotos zu machen. Aber letztendlich hat es dann doch geklappt :)


Schnell noch Löcher für die Schnürsenkel ausstanzen, Logo drauf und fertig. Aus den Papierresten habe ich dann noch eine Karte gebastelt - endlich kam mal mein schon ewig in der Bastelkiste vor sich hin vegetierender Bordürenstanzer zum Einsatz, yeah. Manu ist zwar ein Junge und ich weiß nicht genau, ob er sich wirklich so über die süße Wellenbordüre gefreut hat, aber es musste einfach sein :)

Vor Ort durfte dann jeder seinen Beitrag in den Schuh werfen und wir glauben / hoffen, dass Manu sich gefreut hat.

Wie verpackt ihr eure Geldgeschenke?


Endspurt - noch 15 Stunden! Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich und wie es aussieht, werde ich wohl auch gewinnen :)
Und da ich euch ja ein Gewinnspiel versprochen hatte, bin ich schon fleißig dabei, ein paar süße Shops als Sponsoren auszusuchen. Einige haben schon zugesagt und ich bin jetzt schon traurig darüber, dass ich die tollen Sachen nicht selber behalten darf ;)
  

Samstag, 30. Juli 2011 22 Kommentare

Your Blogs 10


Drei weitere meiner lieben Leserinnen hatten sich eine Blogvorstellung gewünscht. Bitteschön, hier ist sie!



Den Anfang macht die liebe Fhina mit dancing in the city lights: http://neonleopardcity.blogspot.com/


Fhinas Blog ist vor allem eines: individuell. Sie schreibt über samstägliche Weltuntergangsstimmung, Träume von sprechenden Pferden, Koffer packen und Couchsurfen, Mexikanischen Nudelauflauf und finnische Mittsommernächte. Man hat den Eindruck, dass sie ständig unterwegs ist: Mal in Spanien, mal in ihrer Heimat Finnland, auch mal in Deutschland... dementsprechend weit ist ihr Horizont und dementsprechend vielfältig und interessant sind auch ihre Themen. In ihren Posts nimmt sie kein Blatt vor den Mund und nennt die Dinge beim Namen, was mich beim Lesen so manches Mal zum Lachen gebracht hat. Aber auch Blumenkleider und gehäkelte Korkwedges kommen auf dancing in the city lights nicht zu kurz. Alles in allem also eine spannende Mischung mit Charakter.


Auch Layline von http://mysmoothie.blogspot.com/ hat sich eine Blogvorstellung gewünscht.

 

Die liebe Layline hat ganz spontan und von sich aus meinen Blog vorgestellt, vielen Dank noch einmal dafür! Also erfülle ich natürlich gerne ihren Wunsch, auch auf meinem Blog einen Post gewidmet zu bekommen. Layline kommt aus einem kleinen Dorf in Bayern und interessiert sich für Kunst, Mode und Natur. Ihr Blog dreht sich um alles Mögliche: Beauty, Bücher, Songs, Reisen, Stars, Mode, Gedichte... die komplette Bandbreite. Mein Lieblingspost auf ihrem Blog ist glaube ich das köstliche Rezept für Stracciatella-Muffins :) Schön sind auch die Fotos von der Zugspitze. Außerdem mag ich den süßen hellblau gepunkteten Hintergrund sehr gerne.
Edit: Sie hat nun einen neuen Blog, der "My Smoothie" heißt. Ist oben verlinkt und noch besser als der erste ;)

 

Eine sehr sympathische Bloggerin ist auch Erdmute von http://erdmute.blogspot.com/

 
Die hübsche Studentin versprüht in ihrem Blog jede Menge gute Laune. Sie schreibt kluge und lustige Texte, die durchschimmern lassen, dass da jemand mit Herz und Verstand schreibt. Ihre Themen sind Kosmetik und Pflege, Fotografie (sie ist gelernte Fotografin), Essen, ihr Alltag, Schmuck, Kleidung und Accessoires. All das wird von schönen Bildern begleitet. Ihre Produkttests sind immer sehr ausführlich und ehrlich, die Swatches ihrer Kosmetikprodukte sind qualitativ hochwertig und ihre Rezepte sind einfach, frisch und lecker. Ich könnte jetzt noch viel mehr Pluspunkte aufzählen, aber am besten schaut ihr einfach mal selbst bei Erdmute vorbei :)

 

Außerdem möchte ich euch noch meine ganz persönliche Neuentdeckung der Woche zeigen: Der wunderbare Schmuck von Pischelie bei http://pischelie.blogspot.com/!


Ihren Blog habe ich über Jule von Wonderblue gefunden und ich war sofort verliebt in den schönen Schmuck, den sie herstellt. Bei Pischelie gibt es wunderschöne geflochtene Wickelarmbänder mit vielen süßen Vintage-Anhängern, edle Perlenarmbänder mit Leder in wunderschönen sanften Farben wie Rosa, Creme und Caramel, Ketten mit süßen Retro-Charms und vieles mehr. Bis jetzt habe ich auf ihrer Seite noch kein Schmuckstück gefunden, das mir nicht gefällt. Meine Lieblinge:


Außerdem gibt es bei ihr ab nächsten Monat eine monatliche Schmuckverlosung! Ihr könnt euch ganz einfach mit eurem Blog bewerben, indem ihr HIER klickt.


Pischelies Schmuck wäre doch eigentlich auch etwas für mein Gewinnspiel, das ich demnächst starten möchte... oder? Was meint ihr? ;)


Endspurt - noch 1 Tag! Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich :) Sollte ich den Contest gewinnen, würde ich das gerne mit einem Gewinnspiel für euch feiern. Wird bei über 300 Lesern ja ohnehin mal Zeit. Irgendwelche Wünsche, was die Preise angeht?
  
Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Freitag, 29. Juli 2011 30 Kommentare

Birds and Trees


Diese Woche durfte ein neues Top bei mir einziehen. So wie es zur Zeit wettertechnisch aussieht, werde ich es zwar dieses Jahr wohl nicht mehr tragen können (obwohl... Pessimisten erleben immer die schönsten Überraschungen), aber haben musste ich es trotzdem.


Es ist aus dem DaWanda Shop von Pupette und die liebe A. hat es ganz nach meinen Wünschen designt.  Diesen schönen Vintage Print mit Baum und Vogel hatte ich auf einem anderen Top in ihrem Shop entdeckt, das mir aber von den Farben her nicht gefiel, außerdem war es kürzer und ohne Träger. Mein Exemplar ist nun extralang, mit Trägern und hat das Baummotiv in der Farbkombi Cremeweiß / Violett. Dafür hat sie nur 1,50 € mehr berechnet, also 39,50 € statt 38 €. Außer mir besitzt sonst also niemand auf der ganzen Welt dieses Top, das ist ein ziemlich schönes Gefühl :)


Habt ihr auch ein Kleidungsstück, das einzigartig ist und das nur ihr so in dieser Form habt?


Es tut mir leid, dass ich mit der Beantwortung eurer Kommentare etwas nachhänge. Wir haben endlich eine Wohnung gefunden (yay!) und ziehen bald um, und da gibt es nun noch einiges zu organisieren, wie ihr euch vorstellen könnt.

 
Endspurt - noch 2 Tage! Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :) Sollte ich den Contest gewinnen, würde ich das gerne mit einem Gewinnspiel für euch feiern. Wird bei über 300 Lesern ja ohnehin mal Zeit.
  
Habt ihr irgendwelche Wünsche, was das Giveaway angeht? Kosmetik, Accessoires, bestimmte Marken? Aber bitte im realistischen Preisbereich, ich kann leider keinen Maybach Exelero oder Louis Vuitton Taschen verlosen ;)

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Mittwoch, 27. Juli 2011 51 Kommentare

DIY: Home Made Lemonade


Inspiriert von einem superschönen Post auf Eat Drink Chic habe ich heute nachmittag selber Limonade gemacht.


Rezept für Blaubeer-Limonade:

1 Tasse weißen Zucker mit 1 Tasse Wasser erwärmen, bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Abkühlen lassen. Mit 1 Tasse frisch gepresstem Zitronensaft verrühren. Eine Handvoll Blaubeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, ebenfalls unterrühren. Das Ganze nach Geschmack mit spritzigem (Neue Bezeichnung gelernt: Spritzig. ≠ Medium. ≠ Still) Mineralwasser aufgießen. Gaaaanz einfach :)

Und ja, ich gestehe: Bei der Farbe habe ich etwas mit Lebensmittelfarbe nachgeholfen.


Die tollen Flaschen sind selbstgemacht. Ich habe ein paar kleine 0,25 l Flaschen billigsten Weißwein gekauft (unter 1 €), den Wein weggeschüttet (ähem - man könnte ihn auch zum Kochen verwenden, aber ich habe probiert, er war wirklich furchtbar) und die Etiketten unter heißem Wasser abgelöst.
Die neuen Etiketten hatte ich mir HIER runtergeladen (Freeware), in Farbe ausgedruckt und ausgeschnitten. Dann einfach mit Flüssigklebstoff, z.B. Uhu Kraft Flex + Clean, auf die Flaschen aufkleben. Sinnvollerweise klebt man die Etiketten erst auf die Flaschen, wenn man sie mit der fertigen Limonade gefüllt und wieder sauber und trocken gewischt hat. Wer geschickter ist als ich, kann es aber natürlich auch vorher machen ;)
Es gibt 8 verschiedene Etiketten: Raspberry, Blueberry, Cream Soda, Orange, Lemon, Lime, Root Beer und Sarsaparilla. Was auch immer das ist. Und ja, ich hätte für die Blaubeerlimo besser die Blueberry Etiketten als die Cream Soda Etiketten genommen, aber ich fand die Farbe von letzteren schöner.


Und weil es so schön war, gab es noch eine zweite Sorte: Himbeer-Limonade.

Das Rezept ist das allerselbe wie oben, nur nimmt man halt pürierte und durch ein Sieb gestrichene Himbeeren statt Blaubeeren. Hier habe ich übrigens gar nicht mit Lebensmittelfarbe nachhelfen müssen, die Farbe wurde von allein so schön.


Beide Sorten waren total lecker, auch wenn die Himbeer-Limonade mein heimlicher Favorit ist.
Die Strohhalme sind übrigens von Etsy: KLICK, es gibt sie aber auch bei deutschen Versendern wie Casa di Falcone und Liebkind Events.



Ein kleiner Tipp für alle, deren Speicherplatz bei Google / Picasa bald voll ist: Wenn die längste Seite eurer Bilder nicht größer als 800 px ist, werden die Bilder nicht zum verbrauchten Speicherplatz dazu gerechnet. Der Tipp stammt übrigens von Jabelchen, die ihr HIER besuchen könnt.

 
Endspurt - noch 4 Tage! Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :) Sollte ich den Contest gewinnen, würde ich das gerne mit einem Gewinnspiel für euch feiern. Wird bei über 300 Lesern ja ohnehin mal Zeit.
  
Habt ihr irgendwelche Wünsche, was das Giveaway angeht? Kosmetik, Accessoires, bestimmte Marken? Aber bitte im realistischen Preisbereich, ich kann leider keinen Maybach Exelero oder Louis Vuitton Taschen verlosen ;)

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Dienstag, 26. Juli 2011 30 Kommentare

Your Hearts ♥


Vielen lieben Dank für eure zauberhaften Einsendungen zum Thema Herzfotos! Ich bin ganz überrascht, auf was für tolle Ideen ihr gekommen seid und wo man noch überall Herzen entdecken kann. Eure Fotos sind allesamt wunderschön und ich liebe jedes Einzelne. Was ich übrigens auch super spannend fand: In jedem Bild steckt ganz deutlich die Handschrift oder der Stil der jeweiligen Bloggerin. Fast hatte ich den Eindruck, als hätte ich die Fotos auch ohne euren Namen oder Link dem passenden Blog zuordnen können. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein :) Also genießt die schönen Bilder und besucht auch mal die Blogs der Einsenderinnen. Viel Spaß!






3 - Prinzessin Mélancolie http://schmetterlingszauberei.blogspot.com/
6 - Honey http://adoorablee.blogspot.com/



2 - Fräulein Gold von http://fraeulein-gold.blogspot.com/


 1 - Betti Bee von http://betti-bee.de/

Ich hoffe, euch hat diese kleine Aktion genauso inspiriert wie mich. Mir hat diese Aktion jedenfalls viel Spaß gemacht und ich würde so etwas gerne noch einmal mit einem anderen Thema wiederholen. Habt ihr Ideen oder Wünsche? 
Und vielleicht seht ihr ja auch in Zukunft hier und da ein Herz - die Welt scheint ja voll davon zu sein :)


Endspurt - noch 5 Tage! Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :) Sollte ich den Contest gewinnen, würde ich das gerne mit einem Gewinnspiel für euch feiern. Wird bei über 300 Lesern ja ohnehin mal Zeit, oder?

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Sonntag, 24. Juli 2011 38 Kommentare

The Virgin Suicides


Mittlerweile bin ich wirklich ein Fan von den Media Markt DVD-Angeboten. So sehr der Laden sonst auch durch die mangelnde Kompetenz seiner Verkäufer besticht, so wahrscheinlich ist es aber auch, dass man dort einen richtig günstigen und guten Film ergattern kann. So auch letzten Mittwoch, als es mal wieder regnete und man außer futtern und DVD schauen nicht wirklich viel machen konnte. Nach dem Lebensmitteleinkauf waren wir wieder auf Schnäppchenjagd und haben für nur 4,90 neues Futter für die Heimkinoanlage von meinem Freund mitgenommen: The Virgin Suicides von Sofia Coppola, ein Film, den ich schon lange mal sehen wollte.


Die Geschichte spielt in einem typischen amerikanischen Vorort der 70er Jahre mit sorgsam gepflegten Vorgärten, weißen Verandas und adrett frisierten Müttern, die nichts Dringlicheres zu tun haben, als über die Unschuld ihrer Töchter zu wachen. So auch die Familie Lisbon mit ihren 5 hübschen Töchtern. Man fragt sich, wie die Mutter, deren religiöser Fanatismus fast so groteske Formen annimmt wie ihre sackartigen Kleider, und der Vater, pures Phlegma in der Gestalt eines Mathematiklehrers, es geschafft haben so wunderhübsche Wesen in die Welt zu setzen. Fakt ist jedenfalls, sie haben es und Therese, Lux, Mary, Bonnie und Cecilia führen ein nonnenartiges Dasein, das mit dem Alltag ihrer High School Kameradinnen nicht viel gemeinsam hat. 
Die Jüngste, die ungestüme Cecilia, begeht vor Verzweiflung einen Selbstmordversuch, aber ohne Erfolg. Ihr behandelnder Psychiater legt den Eltern daraufhin ans Herz, den Mädchen doch den Kontakt zu männlichen Altersgenossen zu ermöglichen. Die Nachbarsjungen, die schon lange ein Auge auf die hübschen Mädchen geworfen haben, werden ein erstes und letztes Mal zu einer Art Party eingeladen. Diese verläuft allerdings für alle Beteiligten eher unangenehm und endet mit einem weiteren Selbstmordversuch von Cecilia, dieses Mal erfolgreich.
Die Zweitälteste, die wilde Lux,  verliebt sich nun in den langhaarigen, Fliegerbrille tragenden Josh Hartnett Trip Fontaine. Wunderbarerweise darf sie sogar mit ihm zum Schulball gehen - unter der Bedingung, dass Papi die Ballaufsicht führt. Doch Lux überspannt den Bogen und verbringt die Nacht mit ihrem Lover auf dem Footballfeld unter freiem Himmel. Als sie am nächsten Morgen nach Hause kommt, fällt die Strafe wie erwartet gewaltig aus: Alle Mädchen werden von der Schule genommen und bekommen unbefristeten Hausarrest.
Den einzigen Kontakt zu Gleichaltrigen haben sie nun noch durch die treuen Nachbarsjungen, die den Mädchen Morsezeichen geben und ihnen am Telefon Rockschallplatten vorspielen. Eines Abends vereinbaren sie mit den Jungs, dass diese sich mitten in der Nacht heimlich zu ihnen ins Haus schleichen sollen. Doch dort finden die jugendlichen Paul McCartney Lookalikes nicht exakt das vor, was sie erwartet hatten...

Meine Meinung zu dem Film? Schwierig. Allein vom Optischen her ein Meisterwerk. Wunderbar komponierte Bilder, in helles, nostalgisches Licht getaucht. Ein Traum in Cross Process, mädchenhafte Tagebucheinträge, zarte geblümte Stoffe und ganz viel Soft Focus. Die weißen Metallbetten und die transparenten, im sanften Nachmittagswind wehenden Gardinen suchen ihresgleichen im Impressionenkatalog (Vielleicht sollte ich die DVD neben meinen Martha Stewart - Bildbänden im Regal lagern). Der wunderbar verträumte Soundtrack von Air lädt dazu ein, sich in diese bittersüße Melancholie hineinfallen zu lassen und davon zu träumen, wie schön es damals in der Schulzeit gewesen wäre, auch so ein scheues, feminines Wesen mit langem blondem Haar und einem Schwarm ergebener Nachbarsjungen gewesen zu sein.
Andererseits: Der Film ist komisch. Bei all der kunstvollen szenischen Ausstaffierung wurde vergessen, den Mädchen so etwas wie Charakter zu verpassen. Dementsprechend bleibt wirkliche Empathie aus und gewisse Splatterszenen wie die auf dem Vorgartenzaun aufgespießte Cecilia quittiert man eher mit einem belustigt-angeekeltem Grinsen wie bei den Happy Tree Friends als mit der viel tiefer empfundenen Anteilnahme wie damals bei der ersten Lektüre von Romeo und Julia. Gut, vielleicht liegt die Ursache hierfür in der Erzählperspektive aus der Sicht der Nachbarsjungen, für die die Lisbon-Schwestern wunderschöne, aber auf immer unergründliche Geheimnisse darstellten. Dies ändert aber trotzdem nichts daran, dass mich das sanfte Licht, das im Mädchenzimmer durch die geblümten Vorhänge schien, mehr berührt hat als dass Mary ihren Kopf in den Backofen gesteckt hat.

Diejenigen von euch, die den Film kennen: Wie findet ihr ihn?
Ich war ja viel begeisterter von Garden State, eine weitere unserer Media Markt Billigtisch-Ausbeuten. Besteht Interesse an einer Review oder ist der Film für euch auch schon ein alter Hut?



Vielen Dank für eure süßen Herzfotos! Ob Kleeblattblätter, Steine und Wassertropfen in Herzform oder eure Hände, die zu einem Herz zusammengelegt sind... wer mag, darf gerne noch weitere Herzfotos einsenden. Einfach mit eurer Blog- URL an meine E-Mail Adresse schicken (siehe Sidebar). Wenn ich genug Fotos habe, gibt es einen Post dazu und ich verlinke euch.



Außerdem vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :) Sollte ich den Contest gewinnen, würde ich das gerne mit einem Gewinnspiel für euch feiern. Wird bei über 300 Lesern ja ohnehin mal Zeit, oder?

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Samstag, 23. Juli 2011 16 Kommentare

Your Blogs 9


Wer weiß, was auf diesem Foto zu sehen ist? Entdeckt habe ich es in einer ziemlich heruntergekommenen Ecke der Stadt, als ich am Donnerstag mit meiner besten Freundin bei Vapiano war.


Mit diesem Post möchte ich mich nun bei 3 sehr lieben Bloggerfreundinnen dafür bedanken, dass sie meinen Blog von Anfang an gelesen, unterstützt und mit vielen lieben Kommentaren bereichert haben. 


Den Anfang macht heute Selen von http://www.simply-upsetting.blogspot.com/


Selen ist eine sehr talentierte junge Fotografin, die wunderbare Portraits von Freundinnen und Bekannten macht. Sie ist in der Lage, die Persönlichkeit der Fotografierten einzufangen und gekonnt in Szene zu setzen. Ihre Fotos sind ausdrucksstark, interessant komponiert und haben einfach das gewisse Etwas. Wenn ihr euch auch mal von ihr shooten lassen wollt: Sie wohnt in München, vielleicht liegt das für den einen oder anderen ja in der Nähe. Noch macht sie es kostenlos, aber bei ihrem Talent wahrscheinlich nicht mehr lange, also haltet euch ran ;)
Wer hinter "Thousand Smiles" nun aber einen reinen Fotoblog erwartet, liegt falsch. Jedes Shooting wird durch lustige und sympathische Texte ergänzt, die durchschimmern lassen, was für eine liebe Person hier hinter der Kamera steht. Außerdem gab es kürzlich ein wunderbares Rezept für Wassermelone mit Schafskäse. Ich hoffe ja heimlich auf noch ein wenig mehr Food Photography in der nächsten Zeit. Weiter so, liebe Selen!


Eine meiner allerersten Leserinnen war die süße Moon von http://thoughtsofmoon.blogspot.com/


Moon hat meinen Blog bereits gelesen, als ich noch ein Standard-Bloggerdesign mit dunkelgrauem Hintergrund und unleserlicher Schrift hatte und verpixelte Handyfotos gepostet habe. Dementsprechend war ihr Blog einer der ersten, die ich überhaupt regelmäßig verfolgt habe. Und bis heute ist er einer meiner Lieblingsblogs geblieben. Sie postet wunderschöne Landschaftsaufnahmen, atemberaubende Augenmakeups und haufenweise interessante Buchrezensionen. Im Bereich Beauty erfahrt ihr bei Moon einiges über MAC, Nars, Lush oder auch über Nischendüfte. Eine besondere Spezialität von ihr sind aber  Filmkritiken und Fernsehtipps. Wer ihren Blog liest, kann sich die TV Spielfilm sparen: Mit ihren TV Empfehlungen macht sie sich immer sehr viel Arbeit und das merkt man auch. Außerdem hat sie ganz furchtbar niedliche Hamsterlis, also wenn ihr gerne putzige Fellnasen seht, schaut doch mal bei ihr vorbei :)


Und nun zum lieben Fräulein Frühling von http://thepossimble.blogspot.com/


Auch sie hat von Anfang an meinen Blog begleitet und ihre Kommentare würde ich, noch bevor ich den Namen lese, immer sofort an ihrer klugen und liebenswürdigen Art erkennen. Das Erste, was mir zu Fräulein Frühling einfällt? Sie ist ne Powerfrau :D Wie auch immer sie das macht, aber sie schafft es, ein anspruchsvolles Studium, einen handfesten Job, einen Umzug und nicht zu vergessen ein Privatleben bestens miteinander zu vereinbaren und auf die Reihe zu kriegen. Dass sie es bei alledem auch noch schafft, wunderbare Posts mit scharfsinnigen, zum Nachdenken anregenden Texten, interessante Fotos und köstliche Rezepte zu bloggen, ist mir machmal schon fast ein bisschen unheimlich ;) Außerdem ist ihr Blogedesign ein Traum. Zarte Farben, ein dezenter und geschmackvoller Hintergrund und eine aufgeräumte Struktur - auf ihrem Blog muss man sich einfach wohlfühlen. Für "Das Vermöglichbare" kann ich eine unbedingte Empfehlung aussprechen!


So, ich hoffe, euch haben die Blogvorstellungen gefallen. Beim nächsten Mal sind die Blogs von Layline, Fhina und Erdmute an der Reihe.


Vielen Dank für eure süßen Herzfotos! Ob Kleeblattblätter, Steine und Wassertropfen in Herzform oder eure Hände, die zu einem Herz zusammengelegt sind... wer mag, darf gerne noch weitere Herzfotos einsenden. Einfach mit eurer Blog- URL an meine E-Mail Adresse schicken (siehe Sidebar). Wenn ich genug Fotos habe, gibt es einen Post dazu und ich verlinke euch.


Außerdem vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :) Sollte ich den Contest gewinnen, würde ich das gerne mit einem Gewinnspiel für euch feiern. Wird bei über 300 Lesern ja ohnehin mal Zeit, oder?

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Freitag, 22. Juli 2011 25 Kommentare

Lilac Lace


Natürlich hat mein geliebtes Tiffany & Co. Nageldesign nicht ewig gehalten, auch wenn es dank dem Essie Good To Go Überlack und dem Micro Cell Nagelhärter-Unterlack fast 6 Tage schön geblieben ist. Aber wirklich trennen konnte ich mich von dem Stampingmotiv auch nicht. Also habe ich mich für dasselbe in Flieder entschieden :)



1 x MicroCell Nail Repair
2 x Essence 42 Dress For A Moment
Stamping mit Essence Stampy White und der Konad Schablone m71
1 x Essie Good To Go

Früher haben Nagellacke ja nie länger als 1, 2 Tage bei mir gehalten. Ich habe jetzt herausgefunden, woran das lag: Meine Nägel waren einfach zu weich. Seit ich diesen MicroCell 2000 Nail Repair Lack benutze, ist es um Einiges besser, um die 5 Tage Haltbarkeit ist nun durchaus realistisch. Allerdings ist der Micro Cell Repair leider auch eine ziemliche Chemiekeule.
Der Schnelltrockner Top Coat Good To Go von Essie tut dann sein Übriges gegen Bettdeckenstampings am nächsten Morgen.
In Kombination mit diesen beiden Helferlein kann man also auch die qualitativ eher nicht ganz so hervorragenden Essence Lacke gut tragen. Das löst mein ewiges Essence Dilemma "schöne Farbe, schlechte Qualität".

Übrigens ist mein Speicherplatz bei Blogger / Picasa bald erschöpft. Wo hostet ihr eure Bilder, habt ihr gute Tipps für mich? 

Und ich würde mich weiterhin über Herzfotos freuen! Ob Kleeblattblätter, Steine und Wassertropfen in Herzform oder eure Hände, die zu einem Herz zusammengelegt sind... einfach an meine E-Mail Adresse schicken (siehe Sidebar). Wenn ich genug Fotos habe, gibt es einen Post dazu und ich verlinke euch.


Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Donnerstag, 21. Juli 2011 26 Kommentare

Schwalbenkette


Ich liebe Schwalben. Ob auf T-Shirts, als Ohrringe oder als Collier. Daher müsst ihr heute schon wieder einen Schmuck-Post ertragen ;) Bei DaWanda habe ich diese wunderschöne Kette entdeckt:


Es gab sie bei Tines Tueddelkram und alles lief ganz wunderbar, supernette Kommunikation und schneller Versand. Ich mag die Kette wirklich gerne, da sie mal nicht wie alle anderen Ketten mit Anhänger v-förmig am Hals hängt, sondern diese Querlinie bildet. Okay, wahrscheinlich drücke ich mich gerade unverständlich aus. Aber vielleicht wisst ihr ja, was ich meine.


Jetzt gehe ich gleich mit meiner besten Freundin bei Vapiano zu Abend essen und danach mache ich mich daran, all eure lieben Kommentare zu beantworten.

Wer übrigens noch Herzfotos hat (wie HIER oder HIER): Jeder der mag, kann mir diese gerne per E Mail schicken, ich würde mich freuen. Demnächst werde ich dann alle eure Herzfotos in einem Post zeigen und euch natürlich auch verlinken!


Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Mittwoch, 20. Juli 2011 46 Kommentare

Tiffany & Co.


Mein neues Armband. Ich liebe es, weil es sich so schwer und wertig anfühlt. Außerdem ist es doch der Traum einer jeden Frau, einmal ein Schmuckstück von Tiffany & Co. zu besitzen.


Leider werden die schönen Stücke gerne mal gefälscht. Hier ein paar Tricks, wie man Fakes und Originale auseinanderhalten kann:

Am sichersten könnt ihr natürlich sein, wenn ihr in einem der Stores einkauft (in Deutschland: Frankfurt, München, Hamburg, Berlin) oder auf der offiziellen Homepage: http://www.tiffany.de/
Ebay ist bis auf ein paar ehrliche, private Verkäufer nicht zu empfehlen.

Die Kettenglieder müssen aus einem Stück gefertigt sein, man darf keine Schweißnaht oder gar Lücken erkennen

Auf dem Karabinerhaken des Armbands ist noch einmal klein 925 eingeprägt

Verarbeitung: Die Prägungen müssen gestochen scharf, sauber und natürlich ohne Rechtschreibfehler sein. Ja, das kann tatsächlich vorkommen. Letztens gesichtet: "Tiffiny & Co."

Gewicht: Das Armband muss schwer sein und sich massiv anfühlen

Der Silberglanz sollte nicht weißlich sein (weist auf Rhodinierung hin), sondern eher silbergrau

Der Karton muss mit genarbtem Papier bezogen sein, nicht mit glattem

Natürlich gibt es für jedes einzelne Schmuckstück noch gesonderte Kriterien, wo und wie es gestempelt ist, wie der Schließmechanismus angeordnet ist und so weiter. Dazu findet ihr HIER eine sehr gute Zusammenfassung.


Und natürlich konnte ich es nicht unterlassen, mir die Nägel farblich passend zu der Box anzupinseln. Den Eyeko Vintage Jade Green Polish kennt der / die eine oder andere vielleicht schon aus dem Oreo Shake Post. Sieht ein bisschen unordentlich aus, also bloß nicht ins Bild reinzoomen.


Irgendwie konnte ich mich diesmal nicht entscheiden, welche Fotos es in den Post schaffen. Daher einfach mal noch eine kleine Collage zum Schluss.




Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)


Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Dienstag, 19. Juli 2011 48 Kommentare

Oreo Shake


Kleiner Rückblick: Freitagnachmittag. Sonnenstrahlen scheinen durch die Lamellenvorhänge. Zum Start ins Wochenende gibt es einen Oreoshake, damit ich nur ja nicht zu sehr abmagere.


Hier ist das Rezept, es geht ganz leicht: 500 ml Milch (ich nehme immer Sojamilch), 500 ml Vanilleeis und ca 12 Oreo Kekse im Mixer oder mit einem Stabmixer pürieren. Dann 200 ml Sahne schlagen und unterheben. Fertig :) 
Bitte macht aber nicht den Fehler wie ich und versucht, eine überreife und zum normalen Verzehr nicht mehr optimal geeignete Banane mitpürierenderweise darin zu verstecken. Der Geschmack setzt sich durch. Tja, das kommt davon wenn man Bananen eigentlich nur hellgrün mag, andererseits aber auch kein Obst wegschmeißen kann.


Strohhalm: Etsy 
Nagellack: Eyeko Vintage Jade Green mit weißem Stamping
Longtop: H&M

Und nun ein kleiner Bruch mit der Regel, dass alle Fotos in einem Post (am besten im ganzen Blog) das gleiche Format haben sollten. Es tut mir leid, aber das Motiv schrie einfach nach Hochformat:


Und weglassen wollte ich es nun auch nicht, da ich das Foto ganz gerne mag. Der schwarze Pianolack des Esstisches täuscht so schön eine nicht vorhandene Fülle an Keksen vor. Leider muss man den Tisch jeden Tag putzen und ein paar Kratzer hat er auch schon...


Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)

Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Sonntag, 17. Juli 2011 19 Kommentare

Your Blogs 8


Auch wenn es schon ziemlich spät ist und ich morgen früh raus muss, möchte ich euch doch noch ein paar Blogs vorstellen. 
Diese Blogvorstellungen hatte ich mir mal als kleine Dankeschön-Aktion für meine regelmäßigen Leser ausgedacht. Es hatten sich damals 35 Blogs dafür eingetragen und mit dem heutigen Post habe ich euch bereits 22 davon gezeigt. 


Heute sind wieder sehr liebe und talentierte Bloggerfreundinnen dabei.


Blog Nr 1 ist ambivalent. von der lieben Mary: http://the-ambivalent.blogspot.com/


Snowboardendes Winterkind, aufgeweckte Tagträumerin und Tollpatsch mit Stil: Das ist Mary. Klingt ja schon mal sehr sympathisch, oder? Ihr Blog ist eine wahre Schatzkiste voller Geschichten zum Lachen, schönen Bildern und wunderbaren Songs, die ihr garantiert noch nicht kennt.  Es gibt frische Melissenblätter auf cremigen Torten, Kopfhörer, Schwalbenketten, Poesie, Primark und Gänsehautmusik. Weitere Schätze, die ihr finden könnt, sind Krümelmonstermuffins, ein lebenswichtiger Festivalguide der ehrlichen und schonungslosen Art, den (nicht ganz ernst gemeinten) ultimativen DIY Blogger Elchgeweihring und den allerschönsten Kleiderschrank der Welt (mein vollster Ernst). Wovon ich bitte auch noch viiieeel mehr lesen möchte: Die Rubrik "Dinge, die dumm sind". Rock on, Mary!!!


Blog Nr 2 ist http://ponynamedlucifer.blogspot.com/ von der wunderbaren Mascha.


Mascha erzählt euch Geschichten. Wunderbare, traurige, lustige, ehrliche und verrückte Geschichten, in denen ihr euch verliert und von denen ihr euch verstanden fühlt. Wenn ihr euch nur einen Post bei ihr anschaut, lest euch bitte "Endless Dream" vom 29.Juni 2011 durch. Und bei diesem einen Post wird es dann nicht bleiben. Vielleicht scrollt ihr ein wenig runter und entdeckt die traumhaften, in warmes Licht getauchten Instagramschätze. Oder die gewagtesten Schuhsohlen der Welt, natürlich aus echtem Leder. Ich persönlich mag ja besonders ihre bissige, an Sarkasmus grenzende Art zu schreiben. Sucht mal nach der Geschichte von Pink Fatty und It's never too dark to be cool, mich hat es fast zerlegt vor Lachen. Ich liebe solche bösartigen Beobachtungen zur Dummheit anderer Menschen. Wer so humorvoll und selbstironisch ist wie Mascha, darf das.


 Blog Nr. 3 ist Mellifluous von der süßen Meenu: http://mellifluous-mellifluous.blogspot.com/


Meenu ist einfach ein unglaublich liebes und sympathisches Ding. Nach der Lektüre von nur wenigen ihrer Posts hat man das Gefühl, sie schon ewig zu kennen. Ein bisschen verträumt, immer gut gelaunt und zuweilen gnadenlos ehrlich: So eine Freundin wünscht sich wohl jeder. Meenu schafft es, aus winzigen Kleinigkeiten etwas ganz Wunderbares zu zaubern. Schaut euch einfach mal ihre Fotos an: Ob einfach nur mit ihrer Webcam oder seit neuestem mit einer richtigen Kamera, Meenu beweist, dass das Auge des Fotografen im Zweifelsfall wichtiger ist als das Equiment. Außerdem könnt ihr bei ihr noch bis zum 1. August einen von ihr selbst designten Header und Blogvorstellungen gewinnen.


So, ich hoffe, euch haben die Blogvorstellungen gefallen. Das nächste Mal stelle ich euch dann die Blogs von simplymadam, Moon und Fräulein Frühling vor.


Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)
Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Samstag, 16. Juli 2011 34 Kommentare

More hearts...


Da sich das einige von euch gewünscht haben, zeige ich euch nun noch die restlichen Herzfotos. Vielleicht sind sie nicht ganz so gut wie die im ersten Herzfoto-Post, da ich dort instinktiv meine Lieblinge hochgeladen habe...aber was solls :)


Piano Heart - es ist völlig normal, mit Lippenstift auf seinem Klavier rumzuschmieren


Puzzle Heart - sucht mal 2 passende Teile in einem komplett zerlegten 1000 Teile Unterwasser-Puzzle


Vapour Heart - mit Wasserkocher und der Glasplatte aus dem Kühlschrank ganz einfach nachzumachen


Lips Heart - vor die Tür gehen würde ich so allerdings nicht


 Melon Heart - und wieder einen merkwürdigen Eindruck bei den Nachbarn hinterlassen...

Außerdem wollte ich noch ein Foto machen, auf dem sich der Griff einer Teetasse auf der Fläche der Tasse selbst spiegelt... so ein Griff ist ja auch ein halbes Herz. Aber die Anatomie meiner Teetassen wollte das nicht zulassen. Habt ihr noch weitere Ideen für Herzfotos?



Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)
Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.

Freitag, 15. Juli 2011 24 Kommentare

Accessorize Pfauenohrringe


Vor einiger Zeit hatte ich ein paar (meiner Meinung nach) wunderschöne Ohrringe im Accessorize Onlineshop bestellt. Es sind in vielen Blautönen schillernde Pfauen im Artdeco Stil. Mein Freund meint ja, sie sehen aus wie die aufgehängten Hühner in Max und Moritz :D


Der Shop hat eine deutsche Homepage und die Bestellung dort ist wirklich ganz einfach und angenehm. Die Versandkosten nach Europa betragen nur 5 €. Als Lieferzeit sind 7 bis 10 Werktage angegeben, bei mir hat es nur 6 Werktage gedauert. Zahlen kann man mit Paypal, Visa- und Mastercard und diesem VeriSign Secure, was auch immer das ist. 

Außerdem habe ich endlich eine Verwendung für meinen Vogelkäfig gefunden: Er eignet sich perfekt als eine Art Schmuckbäumchen für meine Ohrringe.


Die langen Ohrringe kommen oben hin und die kürzeren nach unten. Man könnte eventuell sogar Stecker in der Dekobordüre befestigen, allerdings ist mir aufgefallen, dass ich bis auf ein paar kleine Granatstecker diese Ohrringform gar nicht besitze.


HIER ist der Link zu den Pfauenohrringen. Wer sie auch bestellen möchte sollte schnell sein, die Verfügbarkeit steht bereits auf  "niedriger Bestand".

Irgendwie habe ich zur Zeit richtig viel zu bloggen... in der Warteschleife stehen unter anderem Posts über mein neues Tiffany & Co Armband, die anderen Herzfotos, einen leckeren Oreo-Shake, die gesammelten Papierstrohhalme und natürlich auch wieder eine Blogvorstellung.

Und natürlich bin ich auch dabei, all eure lieben Komentar zu beantworten. Vielen Dank dafür! Es waren auch diesmal wieder so viele süße und lustige dabei. Bin allerdings erst bei Donnerstag Mittag angelangt, also habt noch ein wenig Geduld mit mir.


Vielen lieben Dank an alle, die bereits bei Wonderblue's "Blog of the Month" für mich abgestimmt haben! Dank euch führe ich nun :)
Wer noch nicht für mich gevotet hat und das gerne tun würde, klickt hier: http://www.wonderbluee.blogspot.com/, einfach etwas runterscrollen und in der Sidebar für mich voten. Würde mich echt freuen!
Ihr könnt auch euren eigenen Blog für die kommenden Monate eintragen, den Link findet ihr ebenfalls in Wonderblue's Sidebar.