Sonntag, 8. Januar 2012 56 Kommentare

Tonkabohnen-Pistazien-Creme


Dass ich Tonkabohnen so sehr mag, hatte ich ja schon hin und wieder mal angedeutet. Erinnert ihr euch? Und nachdem ich vorgestern eine köstliche Tonkamilch als Schlummertrunk hatte, habe ich gestern ein etwas aufwändigeres Dessert mit den Tonkabohnen hergestellt: Ein Schichtdessert aus Tonka- und Pistaziencreme.


Der Geschmack der Tonkabohne erinnert ein wenig an Vanille, vielleicht etwas herber, mit ein bisschen Bittermandel darin. Nicht umsonst nennt man die Tonkabohne auch die schwarze mexikanische Vanille. Eine recht deutlich ausgeprägte Waldmeisternote ist auch dabei. Ich persönlich muss sagen, dass es für mich der ideale süße Geschmack überhaupt ist!

Bei den Tonkabohnen ist es allerdings ähnlich wie beim Zimt und eben auch wie beim Waldmeister, dass man keine größeren Mengen davon konsumieren soll. Es geht um das enthaltene Coumarin. Allerdings ist es hier wie überall: Die Dosis macht das Gift. Bis zu 2 mg reines Coumarin pro 1 kg Endspeise sind erlaubt. Am besten lest ihr euch, wenn es euch interessiert, mal selber den Wikipediaartikel hierzu durch: klick.


Ich habe mich jedenfalls dafür entschieden, Tonkabohnen in vernünftigen Mengen zu verwenden. Dagegen ist absolut nichts einzuwenden und diesen Geschmack muss man einfach mal erlebt haben ;)
Man verwendet sie ähnlich wie Muskatnüsse: Entweder fein gerieben oder man kocht den ganzen Samen ("Bohne" ist streng genommen falsch) z.B. in Milch eine Weile mit. Dabei genügen ein bis zwei Samen.

Und für alle, die ich jetzt noch nicht verschreckt habe, kommt hier das Rezept für die Schichtcreme:

Zutaten

200g Mascarpone
250g Quark 20% Fett
1 Becher Schlagsahne
2 Esslöffel Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Tonkabohne
1 Schuss Pistaziensirup, z.B. von Monin
etwas grüne Speisefarbe

1. Mascarpone, Quark, Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker gut miteinander verrühren.

2. Die Sahne mit dem zweiten Päckchen Vanillezucker aufschlagen und vorsichtig unterheben

3. Die Creme in zwei ca gleich große Mengen teilen

4. Die eine Portion mit feingeriebener Tonkabohne (Muskatreibe verwenden) vermischen

5. Die andere Portion mit einem Schuss Pistaziensirup und einer Messerspitze grüner Speisefarbe vermischen

6. Abwechselnd Schichten in hohe Gläser füllen, evtl. mit einem Minzblättchen und Tonkabohnen dekorieren (diese nicht mitessen, zu hart... and watch your coumarine dose)

Man kann natürlich für den ersten Kontakt mit der leckeren Tonkabohne auch erst mal nur eine reine Tonkacreme machen. 


In Südamerika gilt die Tonkabohne als magischer Glücksbringer. Ihr werden heilende Kräfte zugeschrieben und sie soll Wünsche erfüllen. Außerdem soll sie leicht hypnotisierend und aphrodisierend wirken. Zu all dem gibt es natürlich keine randomisierten kontrollierten doppelverblindeten Studien, aber wenn ich mir diesen ganzen Magic Stuff beim Essen vorstelle, schmeckts einfach besser und man hat das Gefühl, etwas Besonderes zu essen. Es ein bisschen kultivieren, das macht einfach Spaß...


Habt ihr schon mal etwas mit Tonkabohnen gegessen / verwendet? Es gibt z.B. einen Mandel-Tonka-Brotaufstrich von Rapunzel im Reformhaus oder in vielen Parfums ist es ja auch drin. Oder gibt es jemanden, der Tonkabohnen gar nicht mag? :)


EDIT: Sorry, habe ich vergessen dazu zu schreiben: Ich habe die Tonkabohnen aus einem kleinen Gewürzladen hier in Heidelberg, L'Epicerie. Man bekommt sie aber auch in der Apotheke, vielleicht sogar in gut sortierten Supermärkten.  Und bei Schuhbecks in Hamburg.

Kommentare :

  1. Neuer Header? Schick! :)
    Wo hast du die Tonka-Bohnen gekauft?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    das hört sich toll an =)

    Hab noch nie was mit Tonkabohnen ausprobiert aber das hört sich (in Verbindung mit der Pistaziencreme) echt super an - werde ich demnächst also mal testen :-)

    Wo kriegt man die Dinger denn her???

    GLG Bee

    AntwortenLöschen
  3. erstmal: suuuuper niedliches, neues Design! Wobei mir das alte auch wahnsinnig gut gefallen hat. Hast Du das alles selber mit HTML gemacht oder hattest Du Hilfe von einem netten Programm?
    Wer Deinen Blog liest, kommt eigentlich nicht drumrum, zumindest mal von Tonkabohnen gehört zu haben ;D
    Aber das wars dann auch schon bei mir, ich habe keine Ahnung was das ist oder wie das schmeckt. Wobei Du mich doch neugierig machst ;b
    Belora

    AntwortenLöschen
  4. Ich liiiiebe Tonkabohnen,
    Ich liiiiiebe dieses Dessert, obwohl ich es noch nichtmal gekostet habe...
    Ich liiiiiiebe Dein neuen Header, Dein neues Styling, hach Dein Blog, naja Du weißt, bei Dir kehrt meine Seele immer in pastellige Träume ein, so wohltuend, ich DANKE Dir meine Liebe, einmal mehr und trotzdem gar nicht oft genug <3

    good night & lovely dreams

    AntwortenLöschen
  5. Also, ICH glaube ja, dass die nicht nur aphrodisierend und was weiß ich ist, ich glaube, dass das Teile eine Wunderbohne - 'tschuldigung, Wundersame - ist. Ein wundersamer Wundersame sozusagen.

    Weil das geeeeht doch gar nicht. Du hast heute 2 Blogdesigns online gestellt, festgestellt, dass Stuckleisten ein Arschloch sind, hast diese Creme gemacht, sie auch noch entsprechend dekoriert, fotografiert und darüber gebloggt? Mich würde es nicht wundern, wenn du heute auch noch die Herr der Ringe-Trilogie angeschaut, den letzten Harry Potter Teil auf Rumänisch gelesen und ein Theaterstück gesehen hast.

    Ehrlich, wie viele Stunden hat dein Tag? Du wirst für mich langsam aber sicher zu einem anbetbaren (gibts das Wort) Mysterium!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich habe noch NIE etwas von Tonka-Bohnen gehört. Dann ist das wohl heute mein "Nachschlage-Wort des Tages".

    Dein Blog gefällt mir sehr gut.

    Herzliche Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch noch nie Tonka-Bohnen probiert. Aber es hört sich unglaublich lecker an. Mich würde deswegen auch interessieren, wo Du sie her hast. Und nach dem Rapunzel-Aufstrich werde ich mich auch mal in unseren Naturkostläden (Reformhaus gibt's hier nicht) umschauen, ich brauch sowieso wieder was :-)
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Ein schickes neues Design und ein schöner neuer Header!

    Tonkabohnen kenne ich leider nicht...
    lg

    AntwortenLöschen
  9. Ich liiiiebe Tonkabohnen und den Aufstrich von Rapunzel!
    Und auch ich möchte gerne wissen, wo man die Tonkabohnen herbekommt ;)

    AntwortenLöschen
  10. Hach das Dessert sieht mal wieder soo schön aus, ich glaub ich könnte das gar nicht essen^^ Ich hab noch nie Tonkabohnen gegessen aber ich probiere ja gern neues aus deshalb werde ich mich demnächst mal nach dem Rapunzel Aufstrich umsehen :)

    AntwortenLöschen
  11. Für mich sind Tonkabohnen auch etwas ganz Neues. Mal recherchieren, wo man die herbekommt. Klingt köstlich...

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe hier das erste mal was von der Tonkabohne gehört, sonst noch nie gesehen oder probiert...aber sieht lecker aus dein Dessert ^^

    AntwortenLöschen
  13. woooooooooooow! ein wunder wunderschöner Blog! bin ein neuer leser von dir! wenn du magst kannst du auch mal bei mir nach schauen!:)

    gruß kristin:)
    http://schaetzdiekleinendingeimleben.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  14. hmmmm YumYum das sieht so unglaublich lecker aus! Ich liebe Pistazie und Tonkabohne fand ich in Parfums als Duftnote auch schon immer toll! Also ich werde dieses Rezept auf jeden fall ausprobieren und dich dann mal informieren...
    Liebste grüße, Coco

    http://sscenesdelavie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  15. Woah, danke für das Rezept!
    Ich kannte Tonkabohnen bisher nur zum Räuchern und hab immer welche aus dem Mittelaltermarkt daheim!
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  16. Versuch mal Tonkabohnen Panna Cotta.... seufz... Millionen Kalorien, aber sooooooo guuuuut....

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  17. Ach ja... Tonkabohnen gibts in der Apotheke, im Gewürzhandel und letztens hab ich welche im Gewürzregal bei REWE gesehn....

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  18. Uh, na das sieht ja mal gut aus *auchwill*

    AntwortenLöschen
  19. Das sieht sehr lecker aus! Ich habe noch nie etwas mit Tonkabohne gegessen, aber in Parfums mag ich sie auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  20. Es sieht nicht nur lecker aus, es hört sich auch richtig lecker an. Ich liebe sowieso Pistazien. <3 Danke für diesen tollen Post.

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe bis jetzt noch nie etwas Tonkabohnen gehört. Bekommt man die auch im Reformhaus oder im Supermarkt?
    Dein neues Design sieht klasse aus! Vorallem die Stuckleiste gefällt mir :)

    AntwortenLöschen
  22. Lecker!

    Ich habe Tonkabohne zum ersten Mal beim Weihnachtsdessert verwendet. Die Gäste und ich waren begeistert.

    LG

    AntwortenLöschen
  23. ich kenn toncabohne auch und würds gern mal testen, vielleicht als leckeren geschmack im milchkaffee. kannst du mir bitte schreiben wo du sie her hast?

    Liebe grüße meine süße
    hihihi

    ich faste ab heute, mög

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Taiga, sieht das lecker aus!!!!Und dein Regal gefällt mir auch ausgesprochen gut! GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  25. Ich muss gestehen, ich habe noch nie was mit Tonkabohnen gegessen. Aber ich möcht es jetzt unbedingt mal ausprobieren. Dein Dessert hört sich superlecker an, das werd ich mir gleich mal merken!

    Dein neuer Header ist auch ganz toll!!

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  26. ohh sieht sehr lecker aus! Dein neuer Header ist toll!
    xoxo Selma

    AntwortenLöschen
  27. es fasziniert mich immer, wie du das alles so schön machst! wirklich toll! <3 yumyum! xx

    AntwortenLöschen
  28. Ich hab noch nie welche probiert, wie kann man den geschmack den beschreiben? :)

    AntwortenLöschen
  29. aww sieht das lecker aus :)

    freut mich, dass dir der text gefallen hat, es war wirklich schwer mich auf 6 bilder festzulegen, denn du hast so viele tolle, aber lustig das es genau deine lieblinge sind :)

    das neue design ist übrigens wunderschön!

    liebste grüße,
    lune

    AntwortenLöschen
  30. mh..das ist wohl so =(
    Mist! Ich hätte mein Design auch super gerne anders, aber ich kriegs nicht hin. Ich mag auch, dass da Abstände zwischen den Gadgets sind >_>
    Ich such wohl einfach mal weiter...

    AntwortenLöschen
  31. this blog is sooo nice!!! following you!!
    thanks for the posts!

    Elisa's blog
    www.theivenothingtowearcloset.com

    AntwortenLöschen
  32. ich höre das erste mal von Tinkabohnen XD sieht sehr cool aus der Drink *_*

    AntwortenLöschen
  33. wow!! das sieht ja mal richtig genial aus :) wie in einem kochbuch^^
    ich kenne diese tonkabohnen garnich... würd mich auch mal interessieren, woher du die hast, denn die scheinen ja recht interessant zu schmecken :)

    Liebste grüße
    Sandraa

    AntwortenLöschen
  34. Tolles Header!
    Sieht lecker aus, die Bohnen,
    wo hast du sie bekommen? Im normalen Supermarkt?
    Schöne Fotos!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  35. Hey Liebes, deiner neuer Header ist zucker süß!!
    Wollte dich eigentlich fragen ob wir per Blogging Friends unsere Banner tauschen wollen!?
    Würde mich sehr freuen!!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  36. ohooo! Taika hat ein neues design und das gefällt mir sehr :**
    Marie.

    AntwortenLöschen
  37. Das sieht so toll aus! Muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  38. Total interessant. Ich habe noch nie Tonkabohnen zubereitet, werde es jetzt aber auf jeden Fall mal probieren:-)

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  39. Tonkabohnen sind derzeit irgendwie auch so eine Art Trend, oder?

    Schaut aber jedenfalls sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  40. Wow, Taika, dein Design war schon immer total schön, aber dein neues Blogedesign ist so unglaublich wundervoll.
    Da fühlt man sich auf deinem Blog gleich noch ein bisschen wohler :)
    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  41. Dein neues Design sieht super an! Und der Nachtisch sowieso. :-)

    AntwortenLöschen
  42. Wow das sieht total toll und lecker aus!!! :3
    Ich hab noch nie Tonkabohnen gegessen, aber dein lecker Dessert würde ich auf der Stelle verputzen, so toll wie das aussieht :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  43. ich faste eine woche nur mit flüssigkeit, naja bissele fasten für arme. ich helf mir mit almased, dazu gibts wasser und gemüsebrühe

    AntwortenLöschen
  44. oooh, das ist super lieb von Dir! *-*
    Aber ich bastel im Moment ganz fleißig an einem neuen Design, weil ich mich nämlich in die Tiefen des HTML Jungels gestürtzt habe und mir gerade meinen Weg zu einem hübschen, neuen Design bahne!
    Kommt vermutlich/ hoffentlich vielleicht gleich online.
    Oder zumindest eine "was zur Hölle soll ich nehmen, ich kann mich nicht entscheiden?" - Post ^-^
    Aber vielen Dank für Dein Angebot ♥
    Belora

    AntwortenLöschen
  45. du wurdest getagged...siehe meinen letzten post:)

    AntwortenLöschen
  46. Das hört sich unglaublich gut an, danke für den Tipp, ich werde es demnächst auf jeden fall mal ausprobieren!
    Und zu den Bentos: ich finde es macht spaß :] Klar, ich machs mir einfach mit ein bisschen obst, aber in der schule freu ich mcih jedes mal :]

    AntwortenLöschen
  47. vielen lieben dank.<3 freut mich das es dir gefällt!

    ich habe eine Sony alpha 300 und meine Objektive sind Sigma und tamron! bin super stolz auf meine Kamera!

    aber dein blog ist so kreativ,meiner dagegen so trustund langweilig :o
    gruß kristin.
    http://schaetzdiekleinendingeimleben.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  48. Noch nie davon gehört D:

    Du hast die Dekobohnen dann zum Essen wohl wieder aus den Gläsern gefischt?

    Ich finde es klingt ja ganz gut, aber so grünlich sieht es doch etwas Gewöhnungsbedürftig aus :D

    Der Point.

    AntwortenLöschen
  49. Ich liebe deinen Blog♥ Folge dir auch schon lange :) Habe aber eine Frage: das ist jetzt nicht als Vorwurf, oder so gemeint sondern nur aus Interesse, aber warum sieht man auf Bildern nie dein Gesicht?

    Liebste Grüße,
    http://canon-is-love.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  50. ach ja.. ich vergesse sogar manchmal mein Toast im Toaster :( aber es wird besser, ich hoffe zumindest^^

    Tankabohnenpaste hab ich mal bei mir um die Ecke im Tee-und Gewürzboutique. Ich fand sie ziemlich lecker, aber zu teuer^^

    Mal schauen, vllt versuch ich mich mal an deinem Rezept in 8 Wochen. Man, man, man... Erst der erste Tag der "Diät" vorbei und ich heul shcon rum, obwohl ich was leckeres zum Abendbrot hatte.

    btw. dein neies Design ist echt schön :)

    Liebste Grüße und eine entspannte Woche,
    Natalie
    http://tagesabfall.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  51. das ist einfach nur weißbrot :>
    das weißbrot hier in Japan, gerade Toast schmeckt aber etwas süsser, als bei uns. also ich denke süsses weißbrot würde gut schmecken :>
    xxx

    AntwortenLöschen
  52. Dein Mauszeiger ist ein klein wenig verwirrend. :D

    Ehm, das sieht lecker aus.
    Verdammt lecker. :/
    Ich habe so eben auch entschlossen, dass ich den so bald wie möglich nachmachen werde. :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  53. Sieht toll aus. Ich hab noch nie was von diesen Bohnen gehört. :o)

    Lg Katja

    Pummelelfe

    AntwortenLöschen
  54. You has a great article. I'm very interesting to stopping here and leaves you a comment. Good work.

    Lets keep writing and sharing to us and other.

    Nb: Dont forget to leave your comment back for us.

    AntwortenLöschen
  55. dein Blog gefällt mir total..ich mag die Farben die du verwendest..:D Werde dir von nun an folgen..hoffe du mir auch bald..:) küsschen♥

    http://ramonalooks.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!