Donnerstag, 3. Mai 2012 59 Kommentare

Wan Tan


Irgendwie sind 90% meiner Foodposts über Süßkram. Brownie Cake, Kokosmilchreis, Marshmallow Milkshake, Ruffle Cake... Mal ne Gurke im Smoothie war ja schon das Höchste der Gefühle. Aber eigentlich ist das überhaupt nicht repräsentativ, im Gegenteil, ich liebe herzhaftes Essen. Morgens um 7 die übrigen Ricottaravioli vom Vorabend? Sehr gerne. Dafür lasse ich jeden Marmeladentoast stehen.
Also - damit ihr nicht denkt, dass wir uns immer nur von Süßem ernähren, habe ich heute auch mal wieder einen herzhaften Foodpost für euch. Das Rezept habe ich von Ina von Cityglam (klick), deren tolle Rezeptesammlung mir in letzter Zeit jegliches Kochbuch ersetzt hat. Es gibt Reis selbstgemachte Wan Tans!


Wan Tans kennt ihr ja bestimmt, oder? Das sind kleine chinesische Teigtaschen aus Weizennudelteig, die mit einer vorgegarten Füllung aus Fleisch, Gemüse, Glasnudeln etc. gefüllt und dann in einem Dampfbad fertig gegart werden. Man kann sie aber auch fritieren.


Ihr braucht:

1 Packung tiefgekülten Wan Tan Teig aus dem Asiamarkt
250g Hackfleisch
1 kleines Pack Glasnudeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
Ingwer
Schnittlauch
2 EL Sojasoße
etwas Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Curry


1. Die Wan Tan Teigblätter einige Stunden vorher aus dem Tiefkühler nehmen und auftauen lassen.

2. Für die Füllung Frühlingszwiebeln und Hackfleisch in etwas Öl anbraten. Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen, abtropfen lassen und zur Hackfleisch-Frühlingszwiebel-Mischung geben. Das Ganze mit Ingwer, Sojasoße, Curry, Salz und Pfeffer würzen.

3. Je einen gehäuften Teelöffel Füllung in die Mitte eines Teigblattes geben, die Enden hochnehmen und ein kleines Beutelchen formen. Mit einem halbierten Schnittlauchhalm zubinden. 
Tipp: Richtet nicht zu viele Teigblätter auf einmal vor, sie sind sehr dünn und trocknen schnell aus wenn sie da so einzeln liegen. Lasst sie lieber im Stapel und nehmt immer eins nach dem anderen zum Füllen weg.

4. In einen großen Topf ca. 3 Finger hoch Wasser füllen und zum Kochen bringen. Ein Sieb in den Topf hängen und die Wan Tans darin ca. 8 Minuten im Wasserdampf garen. 

Tipp: Alternativ kann man auch einfach ein sauberes Geschirrtuch in den Topf hängen, wenn man es mit etwas Öl tränkt und darauf achtet, dass es schön wie eine Hängematte über dem Wasser hängt und nicht ins Wasser reinhängt. Passt nur auf, dass ihr euch an dem heißen Wasserdampf nicht die Finger verbrennt! Wasserdampf von 100°C hat eine höhere kinetische Energie als Wasser von 100°C, da er ja noch die zur Aggregatszustandsänderung notwendige zusätzliche Energie aufgenommen hat. Daher sind Verbrennungen mit Wasserdampf schädlicher als Verbrennungen mit kochendem Wasser (Obwohl ja eigentlich auch die Teilchendichte von Wasserdampf niedriger ist und nicht so viele garstig beschleunigte Waserteilchen auf einmal gegen die Haut zappeln... ? Aber so hat es uns halt mal ein Prof erklärt). Nerdmodus Ende.


Die fertigen Wan Tans schmecken lecker mit süß-saurer Soße. Man kann sie auch als Suppeneinlage verwenden.


Die türkisfarbenen Teller und die Chinalöffel habe ich übrigens von Butlers, dazu außerdem noch eine blattförmige türkisfarbene Schale, die ihr bestimmt auch bald mal zu sehen bekommt!

Kommentare :

  1. Das hört sich superlecker und gar nicht mal so kompliziert an :)

    Über die Erklärung mti dem Wasserdampf bin ich richtig froh - ich "verbrenne" mich beim Spaghetti abgießen eher am Dampf als am Spritzwasser und überlege immer, warum mir das so viel heißer vorkommt :)

    P.S.: LONDON CALLING!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja ein tolles Rezept! Und hört sich gut und leicht an :)
    Muss nur so nen Teig finden :)

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  3. hahaha, ich muss richtig lachen.
    in deinen ersten sätzen erkenne ich mich soooo sehr wieder!
    das hast du sehr herzlich geschrieben! absolut ich.
    das rezept und die bilder lassen mir richtig das wasser im munde zusammen laufen. das werde ich bestimmt mal ausprobieren! alles liebe, kim
    von seifenblasenmitpuderzucker

    AntwortenLöschen
  4. ahhh jetzt hab ich Hunger! Das sieht total lecker aus!

    Leider gibt es hier in der Stadt keinen Asiamarkt mehr und ich habe gar keine Möglichkeit, an asiatische Zutaten ranzukommen. Abgesehen von dem spärlichen Sortiment an Gewürzen und Asianudeln im Edeka gibts hier wirklich nichts :(

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hab ich auch Hunger :o

    LG,
    Laura (Cinerious)

    AntwortenLöschen
  6. Yam Yam, das sieht sehr lecker aus


    Da ich demnaechst Gäste habe ist dein Rezept eine Willkommene Idee

    LG

    Dragana

    AntwortenLöschen
  7. Sehr lecker!

    Und deinen 'Nerd-Modus' finde ich äußerst informativ. :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh Gott - sieht das lecker aus :D

    AntwortenLöschen
  9. Ein so leckeres Rezept!!
    Und ich habe mir vorgenommen, es auch heute Abend selbst mal zu probieren! Es hört sich auf alle Fälle gar nicht mal so schwer an und sieht super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  10. Bisher habe ich mich da noch nicht ran getraut - aber so hört es sich machbar an :)

    LG Chrissie

    DIE EDELFABIRK

    AntwortenLöschen
  11. Hört sich wirklich nicht schwer an - und sieht superlecker aus!!!
    Muss bald mal einen Großeinkauf im Asia-Laden machen!!

    Die türkisfarbenen Teller sind auch toll!

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht ja lecker aus! Leider bekommt man hier auf dem Land keine Asiazutaten ...

    Vielen Dank auf für die Info mit dem Wasserdampf Frau Professor Vera, ich hab mir nämlich mal ganz übel die Hand am Dampf aus dem Bräter verbrüht.

    Danke, das dir meine Füße gefallen, dabei habe ich eher ein gespaltenes Verhältnis dazu. Ich mag nämlich überhaupt keine Füße, ich hab schon probleme die meiner Tochter anzufassen und die sind doch noch recht klein. Warum sich also jemand mit einer Aversion gegen Füße regelmäßig die Zehennägel bunt lackiert und sich sogar eben jenen Tättowieren lässt, sollte vielleicht mal ein Psychologe untersuchen. ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Oh vielen Dank für den Post über das Rezept. Ich liebe Wantan und muss es jedes mal bei Chinesen bestellen! Ich werde es auf jeden Fall nun auch mal selber ausprobieren und hoffe ich finde irgendwo Wantanteig in der Nähe!! Lg naalita

    AntwortenLöschen
  14. oooow wie lecker das wieder aussieht. Das Rezept hört sich ja super easy an und man braucht nicht so viele exotische Zutaten, die man sich erst dazukaufen müsste :)
    Muss ich mal ausprobieren. Ich wollte dem Asialaden meines Vertrauens sowieso bald wieder einen Besuch abstatten.

    AntwortenLöschen
  15. Sieht saulecker aus!

    Ich habe eine Schwäche für chinesisches Essen und ich glaube die kleinen "Dinger" würde keine 5 Minuten bei mir überleben :D

    AntwortenLöschen
  16. Mjahm sehen die lecker aus! Gut das ich gerade leckeres Gulasch bei Oma gegessen habe, sonst würde ich gleich wieder Hunger bekommen. :)

    AntwortenLöschen
  17. das sieht nach einem leckeren häppchen aus :)
    wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  18. oh mein Gott die sehen so wahnsinnig lecker aus, ich bestell mir die immer Fritiert beim Asiaten (dort sind die mit Huhn gefüllt), aber das ist wohl eine kalorienärmere Variante, werd ich definitiv mal ausprobieren

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  19. Oh ja, Pizza vom Vorabend zum Frühstück.. Lecker.

    Wan Tans muss ich auch mal probieren, geht bestimmt auch vegetarisch. :)

    (Bei mir gibts jetzt übrigens auch Kirschblüten, wir sind deutlich später dran als ihr in Heidelberg...)

    AntwortenLöschen
  20. Das Rezept sieht super lecker aus. Ist dir gut gelungen!

    Und vor allem ist der Post dir super gelungen. Vor allem der Kick-Off ;) Ich esse auch soo gerne morgens die Reste von Abends und würde herzhaftes auf jeden Fall dem süßen vorziehen :)

    Trotzdem poste ich auch oft süße Rezepte... :)

    AntwortenLöschen
  21. Mhhhhh! Da fängt mein Bauch gleich an zu grummeln ;)

    AntwortenLöschen
  22. schade das bei uns kein asia laden in der nähe ist. aber ich werd die auf jedenfall mal probieren^^

    AntwortenLöschen
  23. Also...ich habe ja letztens deine Suppe schon versucht – LECKER!

    Das wird nun auch ausprobiert.
    Sieht auf jeden Fall schonmal TOTAL lecker aus!

    Und danke nochmal für deinen netten Kommentar ;)

    Hab ein schönes Wochenende!!!
    Nora.

    AntwortenLöschen
  24. or lecker =)
    irgendwie kommt mir das rezept bekannt vor.. ich glaube sowas gabs auch schonmal auf Inas Blog ^^

    lg steffi
    Colorofmypictures

    AntwortenLöschen
  25. ah ich mag die auch in allen fleischfreien variaten :D
    so habe ich sie gewickelt
    http://www.kawaii-blog.org/2012/03/05/recipe-%E2%99%A5-82/

    :)

    AntwortenLöschen
  26. hallo liebes :D
    dannkeeeeeee fürs verlinken und die lieben worte *knutsch*

    deine wantans sehen wundervoll aus!!! WUNDDDEERRRRVOLLLLL!!! und machen mir gerade seeehr hunger ^^

    AntwortenLöschen
  27. wow, du hast die wan tan super hinbekommen :-D ! meine mom dreht die wan tan oben zu, es sieht dann aus wie ein 'luftballon' aber deine idee sie zu zuschnüren ist auch SO SÜß :-D
    ich merks mir ;)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  28. oh das hört/sieht ja lecker aus!! Sehr, sehr gut :) Muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  29. Nom nom, auch die muss ich mal versuchen, ich stehe auf asiatisch :)
    Pummelfee? Woooo? xD Du siehst nicht pummelig aus, sondern locker und entspannt und natürlich, und das ist schön :D
    Haha, und meinen Freund quäle ich auch immer für Fotos....iwamm wird noch ein Fotograf aus ihm (wobei ne, wahrscheinlich nicht mehr in diesem Leben xD)
    Ja, ich achte bei Sonnenbrillen auf Qualität, und deswegen vom Optiker. War aber nicht sooo teuer..
    Yay, Kaufland hatte reduzierte Garnelenspieße, da nimmt man doch gleich 2 Packungen mit XD ich liiiiebe Garnelen ;)

    AntwortenLöschen
  30. Wow, Du könntest glatt ein Catering-Service machen... sieht ja echt verdammt lecker aus.

    Have a nice weekend.
    xoxo
    Yvi

    AntwortenLöschen
  31. Wow die sehn super lecker aus :3 Yummy!!!
    Tolle Bilder hast du wieder gemacht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  32. Ich steh total auf Wan Tan!! Jedes Mal, wenn ich Running Sushi essen bin freut sich mein Herz (und mein Magen) wenn die leckeren Teigtäschchen angefahren kommen :D

    Das Rezept klingt echt machbar, werd mich bald mal daran versuchen, danke ♥

    AntwortenLöschen
  33. ich hab das schon einige male gegessen. das ist super lecker!

    AntwortenLöschen
  34. Wie lecker das aussieht. Deine Rezepte sind immer sehr inspirierend!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  35. Ui, den schönen Teller gab es bei Butlers, gefällt mir sehr gut :3. Aber jetzt mal zu den Wan Tans, die sehen super lecker aus! Hab jetzt tierischen hunger ^<^. Und danke für das Rezept und die Anleitung. Wünsche dir noch einen schönen Samstag.


    lg Neru

    AntwortenLöschen
  36. Mjiam, das sieht sehr lecker aus, und huebsch fotografiert, wie immer!

    AntwortenLöschen
  37. Die Teller hab ich gleich erkannt, das Geschirr schamchte ich schon seit geraumer Zeit an (das gibts aber auch bestimmt schon zwei Jahre oder so im Butlers...)
    Und deine Wan Tans schauen richtig gut aus.
    Lg, Katinka

    PS: Ich hab dich heute bei mir verlinkt wegen deinen grünen Smoothies, hoffe das ist in Ordnung.

    AntwortenLöschen
  38. Hello!!!
    I love your blog!!
    I just found it!!

    I made a blog a month ago and i would appreciate it if you could check it out and follow if you like it!

    It is http://newfashionorder.blogspot.com/


    Oh btw i took part in a contest for a trip in Korea.The winner will be decided on the views of his video.
    So i would really appreciate it if you could check it out and tell your friends to check it out to!
    Thank you!!!

    The link is this! Korea Contest

    AntwortenLöschen
  39. Danke für das tolle Rezept und die wunderschönen Fotos!

    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Liebes,
    auf meinem Blog ist eine ganz lange Reaktion auf deine Antwort gekommen.

    Hier ist der Link:
    http://joleena-at-based.blogspot.de/2012/04/friday-night-and-i-have-blog-for-you.html


    <3

    AntwortenLöschen
  41. i really like your blog :)

    http://saanae.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  42. Sieht lecker aus. Ich mag Wan Tan aber am liebsten mit Garnelenfüllung :D

    AntwortenLöschen
  43. sieht richtig gut aus :)
    http://theadorabletwo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  44. Oh, ich liebe Wantans. Selbstgemacht hab ich sie aber noch nie. Das wird sich aber ändern :)

    AntwortenLöschen
  45. Endlich mal eine "ältere" Bloggerin! Ich sehe hier sonst nur Teens :)
    -> Gefällt mir :)

    Und Wan-Tans - lecker !!!!! Leider bin ich keine super Köchin :P

    AntwortenLöschen
  46. Nein wie süß!!

    Liebe Grüße
    Michelle » Cinerious.com

    AntwortenLöschen
  47. das sieht wiedermal genial aus!
    <3 miri

    AntwortenLöschen
  48. mensch, sogar nicht-süßes sieht bei dir total lecker aus und so, als ob du's eben mal hingezaubert hast!
    übrigens ist jetzt eines von den diy's zu den alten 'sachen' fertig. also, wenn du lust hast, dann schau einfach vorbei (;
    liebe grüße, celine ♥

    AntwortenLöschen
  49. I just love this! wanna follow each others blog?:X

    FashionSpot.ro

    AntwortenLöschen
  50. ich lieeeebe wan tan *___*
    sieht so lecker aus :D
    toller blog :*

    http://sky-full-of-lighters.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  51. ich lieeeebe wan tan *___*
    sieht so lecker aus :D
    toller blog :*

    http://sky-full-of-lighters.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  52. das sieht köstlich aus!
    ich habe noch nie wantans gegessen, ich glaube mir ist was entgangen

    AntwortenLöschen
  53. das sieht köstlich aus!
    ich habe noch nie wantans gegessen, ich glaube mir ist was entgangen

    AntwortenLöschen
  54. Wan Tan sind wirklich herrlich. Meine Lieblingsmischung ist Hackfleisch mit Broccoli und Möhre (+Soße natürlich).

    AntwortenLöschen
  55. Das hab ich auch mal versucht zu kochen ging aber leider in die Hosen :-)
    grüsse

    Dési

    www.losingforfashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  56. perfekte Idee für meinen neuen Dampfgarer morgen :) Juhu Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!