Montag, 27. August 2012 71 Kommentare

Red Velvet Whoopie Pies

Cupcakes und Macarons, ihr lebt gefährlich. Eine Invasion aus kleinen pummeligen Süßstückchen macht sich daran, euch von eurem Thron zu stürzen. Und ich bin ganz erstaunt, dass ich das diesmal sogar noch relativ zeitnah mitbekommen habe. Sonst bin ich ja immer eher von der Sorte: "Hö, Schnurrbärte? Die sind in? Seit wann denn das und warum?" Die Whoopie Pies hab ich aber erwischt. Ha. Und jetzt desillusioniert mich bitte nicht und sagt dass die Dinger schon längst wieder Schnee von gestern sind (auch wenn sie es sind, sagt es mir einfach nicht, okay?) Aber ist ja auch wurschtegal, sie sind süß und sie sind lecker - wie auch das ganze andere Bloggerfutter. 


Was sind eigentlich Whoopie Pies? Also so wie ich das verstehe, sind das einfach kleine Burger aus Kuchen. Die Burgerhälften sind aber nicht hart und knusprig wie bei Macarons, sondern eher weich und luftig (sofern man denn genug Backpulver verwendet, ich schau mich hier mal streng von der Seite an). Die Füllung ist wie immer so eine von diesen Cremes, die man nicht richtig hinbekommt: Buttercreme, Frischkäsetopping, Marshmallow Fluff - das kann wohl alles Mögliche sein. Die ist mir diesmal allerdings wirklich gelungen, zum Ausgleich für die zusammengeflatschten Kuchenburger. Wie, verrate ich euch gleich...


Ihr braucht für ca. 24 Whoopie Pies (48 Hälften):

1 Tasse weiche Butter
1/2 Tasse weißen Zucker
1/2 Tasse braunen Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Eier
3 Tassen Mehl
2 EL Kakaopulver
1 P. Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
1 Tasse Buttermilch
rote Lebensmittelfarbe (Menge nach Geschmack)
(und ich hatte noch ein paar pürierte Johannisbeeren in den Teig gepackt, kann aber nicht garantieren, ob er nicht vielleicht auch deswegen so zusammengeflatscht ist)

Für die Creme:
1 Glas Marshmallow Fluff (ich habs im Rewe entdeckt)
100g Butter
(es gibt tausend andere Arten eine Creme zu machen, aber das hier hat super funktioniert)


1. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. In einer Schüssel erst die Butter mit den drei Zuckern fluffig schlagen, dann nacheinander die beiden Eier zugeben und weitere 3 Minuten schlagen.

3. In einer anderen Schüssel alle trockenen Zutaten mischen: Mehl, Kakao, Backpulver, Natron, Salz. Die Backpulvermenge hab ich euch schon angepasst, das amerikanische ist ja immer etwas stärker, also hab ich mal von 1TL auf ein Päckchen deutsches Backpulver erhöht. Wenn ich da gleich dran gedacht hätte, hätte ich jetzt auch flauschigere Whoopies. Aber naja.

4. Abwechselnd in kleinen Portionen die Trockenmischung und die Buttermilch zu der Butterzuckereiermischung geben, weiter mit dem Handrührgerät rühren.

5. So viel rote Lebensmittelfarbe zugeben, bis euch die Farbe gefällt. Von der Brauns Heitmann Crazy Colors Pulverfarbe musste ich 2 Päckchen, also 4 (!!) Tüten reinhauen und trotzdem war der Teig noch nicht so richtig rot. Vielleicht weniger Kakao nehmen? Beziehungsweise - was haben die Amis da nur für hochpotente Speisefarben? Fast so hochpotent wie ihr Backpulver... 
Gut verrühren. Ob ich euch guten Gewissens die Handvoll pürierten Johannisbeeren empfehlen kann, weiß ich wie gesagt nicht. Ich hatte sie jedenfalls hier dazu gegeben.

6. Den Teig mit einem Löffel auf den vorbereiteten Blechen verteilen, dabei ungefähr so große runde Kleckse machen wie für Macarons. Ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

7. Währenddessen die Creme aus einem Glas (200g oder so) Marshmallow Fluff und 100g weicher Butter zusammenrühren. Die Creme dann am besten schon mal in einen Spritzbeutel füllen. 
Ich weiß, das Fluff ist hier schwer zu bekommen und teuer. Aber wenn ihr es irgendwo seht (Rewe) und demnächst vorhabt eine Patisseriecreme zu machen, nehmt es euch mit ;) Pur finde ich es nicht lecker, aber für so eine Creme ist es unschlagbar.

8. Wenn die Burger fertig gebacken sind, kurz auskühlen lassen und die Whoopie Pies zusammenbauen.


Ja, und wie die liebe Moni schon bei Facebook bemerkt hat, war ich mal wieder sehr fixiert auf meinen rosa Eierkarton :D Ich meine, man hätte die Whoopie Pies ja auch mal als kleinen Stapel neben einer Milchflasche fotografieren können oder mal einen angebissenen, aber nee, daran hab ich natürlich nicht gedacht. Dafür gibts jetzt eben eine Fotoserie à la " wir nähern uns aus immer der gleichen Perspektive sukzessive dem Eierkarton" - naja. Aus Fehlern lernt man.


Rezept abgeändert von HIER


(Seht ihr die Creme? Endlich ist sie mal weiß, glatt und die harten Kanten bleiben stehen. Yeeeesssss. Fluff sei Dank.)


Habt ihr auch schon Whoopie Pies gemacht? Und nur mal so zum Spaß, was glaubt ihr wird denn der nächste Backtrend nach den Whoopies sein?

Edit: So richtig gelungene, fluffige Whoopies findet ihr nun auch bei Ina, da könnt ihr sogar ein Stapelfoto sehen :D Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei, klick. Ihr seht, Whoopies erobern die Welt ;D

Kommentare :

  1. Klingt superlecker, aber Marshmallowfluff UND Butter? Und dann nicht aufhören können zu naschen? Mal schauen, ob man da nicht etwas figurfreundlicheres nehmen kann....
    LG
    M.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich mag deine Art zu schreiben so sehr :)
    Ich hab bisher noch nie von Whoopie Pies gehört, weiß daher nicht wie Sie schmecken aber es sieht sooo lecker aus <3 & die Farbe ist einfach zauberhaft.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss mich einfach mal bei dir einschleichen und mich bekochen und bebacken lassen <3 Wahnsinn!!

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa, selbst ich kannte die Whoopies schon und ich bin immer wirklich spät mit solchen Trends dran.. Habe auch das tolle Rezept in der Lecker Bakery bisher nur angehimmelt und jetzt fängst du auch damit an. Ich glaube, ich muss auch bald wieder die Küche belagern! Die Creme sieht ja astrein aus, eines jeden Bloggers Traum, hihihi.
    Wunderschöne Fotos, wie immer!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. ahhhhhhhhhhhhhhhh veraaaaaaaaaaaaaaa morgen früh kommt doch mein whoopie pie post online xD
    absolute trends werden wir da setzten ;D

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab noch keine gemacht aber ich find die sehen sehr sehr lecker aus ;)

    AntwortenLöschen
  7. Burger aus Kuchen? Warum höre ich davon zum ersten Mal?! Dafür, dass du mir diese goldigen Dinger bekannt machst, schon mal ein riesiges Dankeschön! Ich kann mir genau vorstellen, wie sie von der Konsistenz her sind und ich werde sie auf alle Fälle ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich lieeeebe Backen & Neues auszuprobieren (:
    Danke für das tolle Rezept hier, ich werd das auch mal testen, sofern ich Marshmallowfluff finde, damit hab ich noch nie gearbeitet, ich bin gespannt...

    LG

    AntwortenLöschen
  9. ich liebe marshmallowfluff :) in amerika machen die beim grillen immer so eine tolle kreation: 2 leibnizkekse und dazwischen ein geschmolzenes marshmallow und ein stück schokolade. ds schmeckt superlecker. leider ist in marshmallows aber gelatine und die creme hat die nicht, das find ich spitze hihi :)
    werd ich dir auf jedenf all nachbacken =)

    AntwortenLöschen
  10. Ich merke auch dass die langsam total inn werden :)
    Deine sehen total lecker aus, mmmmh!
    Marshmallow Fluff habe ich jedoch noch niiie gehört. Muss ich gleich mal Ausschau halten danach.
    Ich hab noch nie eine Creme gut hinbekommen, ich muss wohl noch üben..

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Lecker!!!! Noch nie gegessen, wird ausprobiert, wird Trend! ( Kann wirklich etwas meine geliebten Cupcakes und Macarons ersetzen?!)
    Liebe Grüße,
    Nine

    AntwortenLöschen
  12. Ich kannte sie noch nicht, also danke für den tipp die werden bestimmt nachgebacken :)
    Allerdings steht meine ganze familie nichtso auf süße cremes, da muss ich mir dann noch was anderes einfallen lassen.
    naja und bezüglich der lebensmittel farbe, da is in amiland doch einfach mehr chemie erlaubt als hier...
    ach und deine fotos sehen wie immer toll aus <3
    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  13. http://www.alleszumbacken.de/produktdetails/WN610-329::farbkonzentrat-fur-zuckerguss-rot-geschmacksneutral-30-ml

    Das ist das Geheimnis ;)

    AntwortenLöschen
  14. Ich freue mich auch immer, wenn die Creme so bleibt, wie ich sie haben will. ;)
    Am liebsten nehm ich Creme Fine! Die kann man so toll färben. <3 :D

    Es sieht übrigens köstlich aus. *_*
    Whoopie Pie (?) hab ich aber noch nie gehört. XD

    Liebste Grüße!
    Caddü // » andersfarbig

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen,
    auch ich habe noch nie etwas von den Whoopie Pies gehört. Daher vielen Dank für die Inspiration und die anregenden Bilder! :-)
    Leider mag meine Familie kuchentechnisch komischerweise nicht wirklich etwas, das kleiner als ein gängiges Blech-/ Torten-/ Rührkuchenstück ist... aber vielleicht gibt es ja mal eine andere Gelegenheit zum Ausprobieren.
    Herzlicher Gruß von Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Haha, hab eben gerade Ina's post über Whoppies gelesen. Ach ihr beide könnt einfach wundervoll fotografieren♥

    Liebe Grüsse

    coral-cream-cup.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen!
    Das sieht soo lecker aus, das muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße aus dem Teuto,
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Huhu du, ich wollte dir nur kurz sagen, dass ich diese Fotos so toll und echt zum Reinbeißen finde. Am liebsten würde ich jetzt sofort einkaufen gehen und sie nachmachen! Danke für diesen Augenschmaus.
    Viele Grüße von Kaddi

    AntwortenLöschen
  19. sieht einfach wunderschön aus, liebe vera.
    liebste grüße :)


    can I invite you to my GIVEAWAY ???:

    *dogeared heart necklace*

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita


    AntwortenLöschen
  20. Hat was von Milchschnitte...?

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe Whoopie Pies so sehr und wie auch schon bei Insta geschrieben wurde, ich bin froh das Sie endlich mal bekannt werden.
    Wir backen Sie immernoch eine Spur größer ;)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  22. Wunderbare Bilder, tolle Farben! Passend zu Deinem wunderschönen Blog
    :-)
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
  23. Süßkram ist ja nicht so meine Welt, viel mehr interessiert mich: WOHER hast du die pinken Eierkartons? Selbstgefärbt oder gekauft? :)

    AntwortenLöschen
  24. Whoopie was?!? ich kenne nur Whoopie Goldberg ;)
    Nee liebe Vera bis vor kurzem kannte ich die dinge auch nicht. nun hört man von den kleinen berühmtheiten an jeder ecke was ;)
    sehen aber auch gut aus!!

    liebe grüße
    saskia <3

    AntwortenLöschen
  25. Ah, gut, dass du den Unterschied zu Macarons erklärt hast! Hab auch schon davon gehört, dachte aber bisher, das wären verkappte Macarons! ;-)
    Sehen auf jeden Fall lecker aus - mal schaun, ob ich die mal ausprobier! Ich hab ja bis jetzt noch keinen einzigen Macaron verspeist! Schande über mein Haupt... ;-))
    lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  26. Toll sehen die aus. Aber ich trau mich im Moment an nix neues...meine Cake Pops sind ja auch gründlich in die Hose gegangen.
    Für den Fall,dass ich mich wieder an was neues ranwage, speicher ich mir das Rezept mal ;)
    Lieben Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  27. hmmmmmmmm.....also die sehen jawohl ganz wunderbar aus.
    Na supi, welches Rezept nehm ich den denn jetzt? Denn die Kekse scheinen grade wirklich die Weltherrschaft an sich zu reißen, weil ich bei Ina auch so was Leckeres gesehen hab.
    Das mit dem Marshmello Fluff und der Butter ist ja schon pervers, so lecker hört sich das an....

    und deine Fotos wieder...ich werd das nie so hinbekommen.

    Lg Astrid

    AntwortenLöschen
  28. Ja.. Ich habe das auch letztens auf allen Blogs gelesen und dachte das wären so Teile wie Maracons. Ich werde dieses Rezept mal ausprobieren und dann sehen ob ich die auch so liebe wie Maracons und Cupcakes :D Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  29. Lustig,gerade eben habe ich bei Ina von cityglamblog auch ein solches Reept entdeckt!;)
    Also du warst auf jedenfall eher informiert als ich, ich kannte solche Whoopie-pies bis jetzt noch nicht!
    Sehen übrigens sehr lecker aus!
    Und ich mag deinen rosa Eierkarton!;)

    AntwortenLöschen
  30. Wow. von diesen lecker aussehenden Teilen hab ich bis jetzt noch nicht gehört. Aber sie sehen sooooo lecker aus, dass ich einen meiner letzten Urlaubstage dazu verwenden werden, die mal nachzubacken :)

    AntwortenLöschen
  31. OMG, sie sehen ja so lecker aus! Muss auch unbedingt mal welche machen!!!
    Lieben Gruss,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  32. Jaaa, die sind lecker! Meine ersten habe ich schon letzten Sommer gemacht, aber die waren mir nicht so recht gelungen. Ich hatte zuviel Backtriebmittel dran und die waren rießig! Aber lecker! Ich fülle meine immer mit Frischkäsecreme (einfach Frischkäse mit Puderzucker verrühren bis die Konsistenz passt) und für das Tochterkind und die Optik wälze ich die dann noch in bunten Zuckerkugeln!

    Aber deine im rosa Eierkarton und mit Johannisbeerdeko sehen auch toll aus!

    AntwortenLöschen
  33. Was soll man da nur wieder schreiben?
    Wundervolle Bilder und wie immer fast zu schade zum essen ;)

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  34. Wow... die sehen echt lecker aus und ich kenne sie bisher noch nicht. Hoffe, sie sind leichter zu machen, als die Macarons... die bei meinem letzten Versuch fast genauso ausgesehen haben wie deine Whoopie Pies, da sie nicht aufgegangen sind :)Allerdings waren sie geschmacklich dann doch ein wenig knatschig :)
    Ganz liebe Grüße schickt dir Emma

    AntwortenLöschen
  35. Ohhhh YUMMY, die sehen wirklich zum anbeißen aus.
    Ich hab mich selbst noch nicht heran gewagt, die mal selbst zu backen, geschweige denn die Macarons.
    Ich besitze einfach zuuuu viele, schöne Rezepte, Backbücher etc., und krieg den Hals immernoch nicht voll damit :)
    Einestages, wenn die Dinger wahrscheinlich wieder OUT sind, werde ich dann schließlich zum nachbacken kommen ;) *lol*

    Drück Dich ganz lieb
    Yvi

    AntwortenLöschen
  36. Danke für das Tutorial, hat wirklich wunderbar funktioniert :)
    Whoopies wollte ich auch endlich mal backen, die sehen immer so gut aus :)
    Und ich finds lustig, dass du und Ina fast gleichzeitig welche veröffentlichen :)

    AntwortenLöschen
  37. Dein Blog gefährdet wiedereinmal meine Figur :D

    AntwortenLöschen
  38. Die sehen köstlich aus! In der neuen Baking Heaven sind auch ein paar Whoopie Pie Rezepte drin =)

    AntwortenLöschen
  39. Erst Cupcakes, dann Macarons und nun Whoopie Pies.. Ich versteh diese Hipsters mit ihren ganzen Zuckerschockgebaecken nicht! :P Haha.

    AntwortenLöschen
  40. Die sehen ja suuuperduper toll aus. Vorallem gefällts mir bei deinen Whoopies, dass du eine Marshmallow und keine Frischkäse (*wegrenn*)-creme genommen hast, jetzt habe ich doch Lust, sie mal nachzumachen.

    AntwortenLöschen
  41. OH mein gott sieht das lecker aus :o :D
    Das MUSS ich einfach auch mal ausprobieren!!

    Liebe Grüße,
    http://ganzbesonders.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  42. Habe die Whoopies auch erst vor Kurzem auf einem Blog und nun heute auf zwei Blogs gesehen. Die Farbe ist einfach mal erstklassig - haha.
    Kann es sein, dass das die gleichen Teile wie von McDonalds sind (Sweet Tasty). Die sehen nämlich genauso aus ;D

    LG, Sine

    P.S. Hast du fein gemacht, werde die auch bald mal machen. Im Moment steht aber ein Carrot Cake im Ofen und schwitzt :P

    AntwortenLöschen
  43. Deine Bilder sind so aussagekräftig: Wirklich WOW! Sprechen einen total an!
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  44. Oh ja, Whoopie Pies, hab ich vor Kurzem ja auch für mich entdeckt. Vor allem in den Fluff hab ich mich dabei verliebt xD Aber ich find sie sehn sehr schön aus, vor allem hast du sie nicht so doof überfüllt wie ich, weil ich zu viel Füllung hatte und die musst ja auch alle gebraucht werden xD

    AntwortenLöschen
  45. Ich hab Whoopies auch probiert :D
    Es waren ungeleichmäßige 'Fladen' die keines Fotos würdig waren.. in meinem Rezept stand etwas von Minimarshmallows.. zu blöd das die karamellisieren beim backen hrmpf -.-
    naja.. next time :)

    www.the-radiance.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  46. Das sieht so lecker aus! Jetzt will ich das Rezept versuchen! Die Fotos sind perfekt.
    Popcakes sehen auch cool aus, vielleicht werde ich sie für eine Geburtstagparty am Freitag versuchen. Nicht sicher, dass ich die Zeit haben werde.
    (Heute habe ich den Übertopf von Ikea schließlich gekauft... :D)
    xx

    http://highlybeloved.blogspot.fr/

    AntwortenLöschen
  47. ich bin zwar nicht sehr im backen, aber die würde ich glatt mal probieren! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  48. Lustig das Ina auch über Whoopie Pies gepostet hat xD. Hab die vor einiger Zeit schon mal irgendwo gesehen. Nachbacken werd ich sie aber glaub ich nicht, spricht mich irgendwie nicht an ^^°.

    AntwortenLöschen
  49. wow die sehen ja super lecker und süß aus!

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  50. Danke für das Rezept, hab es gestern Abend gleich mal ausprobiert :)
    Das ist mein Ergebnis http://himmelfarbig.blogspot.de/2012/08/red-velvet-whoopie-pies.html ♥(:

    AntwortenLöschen
  51. Wow, die sehen ja super lecker aus! Die werde ich garantiert diese Woche mal ausprobieren! c:
    Vor allem habe ich schon seit Wochen noch Fluff herumstehen, das eh keiner isst. (Habe das mal mit Toast und Erdnussbutter oder so probiert, aber auf Dauer kann das ja gar nicht schmecken!)
    Dass man im Rewe echten Fluff herbekommt, kann ich ja gar nicht glauben. :D
    Habe unseren mal für 6 Euro oder so gekauft, aber als ich in den USA war, habe ich komischerweise gar keinen gesehen...

    Liebe Grüße,
    Daisy

    AntwortenLöschen
  52. Die sehen echt lecker aus, werd ich probieren wenn unser Kuchen aufgebraucht ist ^^

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  53. Die sehen verdammt lecker aus. Ich kenne die Dinger gar nicht.

    AntwortenLöschen
  54. auf den ersten blick habe ich gedacht, dass das macarons sind - aber beim zweiten blick sieht man, dass der teig auch ganz anders aussieht :D (und natürlich nach dem lesen deines textes hehehe ^.^)

    AntwortenLöschen
  55. Oh Gott sehen die lecker aus! *-*

    AntwortenLöschen
  56. Oh einfach total lecker! Ich hab auch letztens Whoopies gemacht!
    Vielleicht magst mal schauen:
    http://joliemauli.wordpress.com/2012/08/26/schoko-whoopie-pies-oder-eine-zauberhafte-sonntagssunde/

    LG Nicola

    AntwortenLöschen
  57. Erst Ina dann Du... jetzt bin ich super neugierig wie die Teilchen schmecken. Stehen auf meiner To-Bake Liste :))

    Jaa bei mir geht auch immer ein wenig Tafelfarbe beim Wischen mit ab... Da muss man wohl ab und zu nachstreichen. Sollte aber eigentlich nicht Sinn der Sache sein.

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  58. Que pulseras tan bonitas!!!

    Felicidades por tu trabajo!!

    http://ecoits-interiores.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  59. Hey, du hast einen echt wunderschönen Blog !(: ♥
    Wenn du möchtest, würde ich dich gerne bitten, bei meinem Blog vorbeizuschauen und mir Kritik zu geben, ich nehme positive aber auch negative an, also darfst du mir ruhig deine Meinung äußern, das würde mich echt freuen ! *-* :'*
    Falls dir mein Blog gefällt, könntest du mir ja followen, das würde mich auch echt glücklich machen ! ((:♥

    Liebe Grüße von An --> http://sweetyanmagically.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  60. Schön sehen die aus, die Armbänder so zusammen. Ich werde mich gleich mal auf Deinem schönen Blog umschauen. Vielleicht hast Du mal Lust meinen Blog zu besuchen. Ich mache auch Schmuck.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  61. Die sehen super yummy aus und dein Blog ist sooo schön... Hast eine neue Followerin ;))))
    Ach, habe gerade gelesen, dass du grad bei mir um die Ecke wohnst... komme selbst aus Mannheim ;)

    Liebe Grüsse Derya

    AntwortenLöschen
  62. Uuuuh yum yum yum :) und ich wurde sogar im Post miterwähnt wuhuuuu :D Rezept wird gleich gespeichert! Ich hab übrigens auch noch nichts von Whoopies gehört bis auf die beiden Posts von dir und Ina^^ Ich bin auch so manchmal ein "hinterhertrender", also wenn man das mal so nennen kann :D von diesem Marshmallow Fluff hab ich auch noch nie was gehört, was ist das denn so genau? Kann man das mit irgendwas ähnlichem vergleichen, denn Rewe gibts bei uns im Norden nicht, zumindestens nicht in den Städten wo ich mich aufhalte?! Na ja aber um es nun auf den Punkt zu bringen, diese Whoopies sehen köstlich aus und diese Creme ebenfalls total toll! Ich will, will, will einen haben! :D


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  63. ich hatte schon von den Whoopies gelesen - beim Googlen wg den Macarons . Auch ich gehöre zu denen die dem Trends meist hinterherlaufen - noch bin ich in der Macaron Testphase - aber ich habe da schon einige Erfolge erzielt. Wenn die Whoopies jetzt der Neueste Trend sind - werde ich die gleich mal am WE aufprobieren. Schon allein deshalb weil meinen Kollegen die ich immer bebacke und meine Testesser sind - einige die Baisers nicht mögen - da hätte ich doch eine Alternative ;-). Danke für die Tipps - Ach ja und ich bin auch aus der Nähe - wohne in Biblis ;-)

    Viele liebe sonnige Grüße M.K.

    AntwortenLöschen
  64. Oooh, die sehen ja toll aus!
    Muss ich auch bald mal probieren, das klingt soo lecker.

    AntwortenLöschen
  65. Deine Whoopies schauen echt lecker aus, auch wenn sie nicht nach deinen Wünschen aufgegangen sind!
    Mir hat es vor allem auch der bunte Eierkaton gefallen. Hast du den selbst angemalt oder so gekauft?

    Grüßle,
    Maria

    AntwortenLöschen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!