Montag, 24. September 2012 63 Kommentare

White Chocolate Pumpkin Brownies

Kaum wird es draußen ein bisschen kälter und ungemütlicher, denke ich nur noch ans Essen. Das mit der Mission Bikinifigur war wohl wieder nix dieses Jahr - und jetzt ist es ja auch egal, jetzt fliegt der Bikini nämlich in die unterste Schublade und es werden köstliche White Chocolate Pumpkin Brownies gemacht! Yey. 


Und in schöner Analogie zu meiner Focaccia, die eigentlich eine Pizza war, sind meine Brownies heute eigentlich Muffins (Kann ich eigentlich EINMAL etwas kochen oder backen das so heißt wie es aussieht?). Zur Erklärung: Das Rezept ist aus der Lecker Bakery bzw. von La Petite Cuisine (klick), ein sehr toller Foodblog. Ich habe es 1:1 nachgebacken und da hieß es "Brownies". Damit ist denke ich mal die Art des Teiges gemeint. Wenn man nun natürlich diesen Brownieteig in Muffinförmchen füllt, muss man sich nicht wundern wenn es dann auch wie Muffins aussieht. Aber ist ja auch ziemlich wurscht, denn was auch immer es ist, es schmeckt köstlich. Trotz der wieder mal seltsamen Zutaten (Butternut-Kürbis und weiße Schokolade, eek). Noch eine Analogie zu meinem Gorgonzola-Feigen-Teil. Hihi.


Wahrscheinlich haben relativ viele von euch die (gar nicht mal zu Unrecht) so gehypte Lecker Bakery eh zu Hause liegen oder lesen bei La Petite Cuisine mit, aber ich schreibe das Rezept trotzdem noch mal auf:

Zutaten für 12 Muffins:

160g + 40g weiße Schokolade
100g Butter
2 TL Schmand
2 Eier
50 g Rohrzucker
1 Prise Salz
160 g Mehl
80 g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
2 EL weißes Kakaopulver (hatte ich nicht, habe ich einfach weggelassen)
100 g Butternut-Kürbisraspeln


1. 160 g Schokolade hacken und mit der Butter zusammen im Wasserbad schmelzen. Den Schmand unterrühren. Abkühlen lassen, aber es soll noch flüssig bleiben.

2. Eier, Salz und Rohrzucker 5 Minuten lang schaumig schlagen. Die abgekühlte Schokomasse dazugeben und unterrühren.

3. Mehl, Mandeln, Backpulver, Zimt und den weißen Kakao (wenn ihr welchen habt) unterrühren.

4. 100g Butternut-Kürbis reiben und die Raspel ebenfalls untermischen.

5. Die Masse in Förmchen füllen und ca. 20 Minuten bei 180°C backen. Abkühlen lassen.

6. 40 g Schokolade hacken und darüberstreuen.


Und für die Deko konnte ich perfekt meine letzte Woolworth-Beute verwenden, das hatte ich im Orangina-Post ja schon mal kurz erwähnt: Kleine Holzspatel mit Sternchen! Gibts da in der Bastelabteilung. Auch als Herzen, aber ich steh im Moment mehr auf Sterne. Die kann man ganz einfach anmalen, dip-and-diyen und / oder beschriften und in die Brownies stecken.


Und die Porzellanförmchen sind von Ib Laursen in den Farben Weiß und Latte, die gibt es eigentlich in fast jedem dieser einschlägigen Shabby-Landhaus-Onlineshops. Ich habe sie von Amazon.


Der Butternut-Kürbis ist jetzt schon mein zweiter verarbeiteter Kürbis dieses Jahr. Mein erster war ein Hokkaido, aus dem ich Kartoffelpuffer - also in dem Fall natürlich Kürbispuffer - gemacht habe. Und die waren so unerwartet lecker, dass ich jetzt durchaus ein bisschen auf dem Kürbistrip bin.



Habt ihr dieses Jahr auch schon mit Kürbissen gekocht oder gebacken? Wenn ja, was denn?

Kommentare :

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen verdammt lecker aus!
    Stimmt jetzt ist ja wieder Kürbiszeit, das heißt Kürbisse kaufen und schön Kürbissuppe bei dem Kaltenwetter(wie heute zb!) schlürfen. :D

    Und die Muffinförmchen sind sooooo hübsch*__*

    Und oh ja ich werde ihnen mindestens einen Paddel abnehmen, die werden sich noch wundern! ;)

    Liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera, heute hab ich auch schon überlegt genau DIESE Brownies nachzubacken. Sag mir kurz: Schmecken sie so gut wie sie aussehen?

    Deine Fotos sind grandios - wie immmer :)

    Liebste Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wieder mal unheimlich geil aus, Vera! Fast würde ich ja auch sofort einen Kürbis kaufen... das doofe ist nur, der schmeckt mir nicht :( Verbacken schon, aber in Gerichten nicht... und für 100g einen ganzen Kürbis schlachten, ich weiß nicht.
    Lieber Gruß <3

    AntwortenLöschen
  5. Oha, das Rezept hab ich auch in der Lecker Bakery gesehen und einen halben Hokkaido-Kürbis habe ich ja auch noch im Kühlschrank.. Ob das mit dem auch geht? Bestiiiiiiimmt.. Habe letzte Woche schon eine leckere Kürbissuppe gemacht (meine erste Begegnung mit dem sagenumwobenen Gewächs) und bin echt auf den Geschmack gekommen :) Vielleicht findet man auch auf meinem Blog bald die Brownies ;) Ich Nachmacher.

    AntwortenLöschen
  6. Uiuiuii, sieht das wieder lecker aus bei dir!
    Ich hab dieses Jahr bisher nur Kürbissuppe gekocht (die liebe ich ganz arg und freu mich schon jedes Jahr darauf). Aber ich möchte dieses Jahr unbedingt mal Kürbisbrot backen. Das ist so unheimlich lecker, gibts aber hier im "Süden" irgendwie gar nicht zu kaufen, dass ich es wohl selbst mal versuchen muss...
    Aber Kürbispuffer...hmm..das klingt auch gut.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab einen Kürbis breits zu Suppe verarbeitet!
    Diese Brownies wollte ich eigentlich auch schon längst mal gemacht haben,alleridngs fehlt mir immer noch der weiße Kakao!
    Ich finde deine sehen köstlich aus.Und sehr schick in den Formen und mit den Sternen!;)

    AntwortenLöschen
  8. Also die Bilder sind mal wieder super schön ._. Du verleitest mich immer Geschirr und all so'n Zeugs zu kaufen und ich habe keinen Platz mehr dafür! xD

    Schmecken denn die Brownies wirklich so gut? Hab noch nie welche mit Kürbis als Zutat probiert und der Kürbis irritiert mich xD

    (Ich habe mich übrigends riesig über deine vielen Herzchen in deinem Kommentar gefreut awwww~ <3 Dankeschön!)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Achso. Und ich hab mich gefreut, dass dir mein Kronleuchter sogar besser gefällt als dein Eigener xD Waaah Dabei ist dein Kronleuchter auch superschön!

    <3

    AntwortenLöschen
  10. Ein wundervolles Rezept und es kommt wie gerufen, meine Mama und ich sind nämlich auch grade sehr auf dem Kürbistrip :D Da werde ich ihr diese Nascherei demnächst sicher mal backen.
    Bei mir findet vor allem der Hokkaido-Kürbis verwendung als Kürbisspalten aus dem Ofen oder als leckeres Curry mit wahlweise Süßkartoffeln, Blumenkohl oder Kichererbsen. Kann ich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank, dann werde ich mich auch mal daran wagen ;) Weiße Schoki mag ich schon gern, hoffe nur, dass sie nicht zuuu süß werden.

    Danke auch für deine lieben Worte. Es ist nicht immer alles das was es scheint, das stimmt schon... Wenn mir danach ist, dann werde ich auch noch weiterhin posten :)

    Vielen Dank und ich drück dich gern mal zurück, lächel.

    AntwortenLöschen
  12. Meine Mama hat letztes Jahr eine Hokkaido-Curry-Suppe gemacht, die so wahnsinnig herbstlich war und SO lecker geschmeckt hat, dass wir seit August nur noch von Hokkaidos sprechen.
    Ich habe seither meine Liebe zu Kürbis entdeckt und finde diese Muffins, crmcrm, Brownies, crmcrm, sehr ansprechend :)

    AntwortenLöschen
  13. oh ja oh ja oh ja!!!! omg ich glaub ich muss die woche noch dieses geile pizzateil ausprobieren <3

    AntwortenLöschen
  14. Diese Muffinbrownies sehen so unglaublich gut aus! Ich wollte die Backsaison in den nächsten Tagen mit ein paar Zimtschnecken eröffnen, ich glaube diese Kürbisleckerei muss dann auch ausprobiert werden :)

    AntwortenLöschen
  15. Mhhhh sieht das lecker aus :) und ich muss es mir natürlich mal wieder morgens anschauen ohne Frühstück im bauch :P ich mag kürbis total gerne :) bei mir gabs bis jetzt einmal eine kürbiscreme suppe, die war auch richtig lecker.

    AntwortenLöschen
  16. Die Brownie-Muffins sehen einfach unglaublich lecker aus! Mit Butternutkürbis hab ich eh noch nie was gekocht!
    Ich mach eigentlich meistens was mit Hokkaidokürbis, z. B. ja schon Kürbis-Cannelloni. Eine Suppe wurde es letzte Woche und Kürbis-Bolognese gab's auch schon!
    Ich hab jetzt auch einen Gorgonzola-Kürbis daheim. Hab ich letztens bei Einkaufen gesehen und da lag auch ein kleines Rezeptheftchen dabei... Mal sehen, wie der schmeckt!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  17. Nom, nom, nom. Sehen die lecker aus. :) Also ich habe vor ein paar Wochen meine erste Kürbiscremesuppe gemacht. Das war echt lecker. Meine Mum hat mir dabei echt tolle Tipps gegeben, wie ich den Hokkaido klein kriege. :P :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Pöh! Mission Bikinifigur würde ich bei den Kracher-Brownies auch getrost über Bord schmeißen!

    AntwortenLöschen
  19. mhh die sehen total lecker aus :).. langsam muss ich auch mal wieder backen, jedoch hab ich momentan total keine Zeit :(.. ist richtig schade !!

    AntwortenLöschen
  20. Hört sich sehr interessant an. Hätte das Rezept auf Anhieb nicht nachgemacht, aber du scheinst so beigeistert vom Geschmack zu sein, dass es doch einen Versuch wert ist. Zudem wäre das der erste Butternut-Kürbis in meinem Leben den ich verarbeiten würde.

    Das einzige Rezept was ich je mit Kürbis gemacht habe, war Kürbiscremesuppe. Die ist super lecker. Werde ich dieses Jahr sicherlich auch wieder machen.

    Kürbis in Kartoffelpuffer (heißen bei uns Gröbbelchen ;)) ist auch eine tolle Idee, die soll es bei uns nämlich eh am Donnerstag geben.

    AntwortenLöschen
  21. die brwonie-muffins wollte ich auch mal noch machen :)
    ich hab bisher kürbissuppe und kürbismuffins gekocht/gebacken :)
    ich steh total auf kürbis :)

    GGLG,
    jules

    AntwortenLöschen
  22. awww Wahnsinn! Und ich finds gut, dass du das Rezept aufschreibst, noch eine Zeitschrift kann ich mir aktuell nicht leisten. gestern erst gabs die neue Schöner wohnen (Häuser in den Bergen *eeeeeek*) und die neue Couch.

    Was übrigens ganz toll schmeckt (aber für die meisten erstmal komisch klingt: Vanilleeis mit Kürbiskernöl! saulecker! Und was ich mit Kürbissen dieses Jahr noch so alles vorhabe, huiui^^)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  23. *lach* genau die wollte ich heute auch noch machen und bloggen, der Kürbis liegt schon da! Da hatten wir wohl beide den gleichen Süßhunger!
    Jetzt weiß ich aber zumindest, dass das Rezept auch gut klappt! :)

    Viele liebe Grüße, Behyflora

    AntwortenLöschen
  24. "Das mit der Mission Bikinifigur war wohl wieder nix dieses Jahr - und jetzt ist es ja auch egal, jetzt fliegt der Bikini nämlich in die unterste Schublade" Haha, geil :P

    Die Fotos sind traumhaft und das Rezeot klingt superlecker. Und das wo ich doch gestenr grad einen Kübris gekauft habe... :)

    AntwortenLöschen
  25. Hmmmmmm, lecker...Ich wälze mich derzeit auch fast täglich in Kürbisgerichten, weil ich Kürbisse so lecker finde...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  26. Das sieht mal wieder soo köstlich aus! Könnte auch aus reinem Rezeptbuch stammen, tolle Fotos.
    Ich glaub das mach ich mal nach.
    Liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen
  27. Die habe ich schon bei instagram bewundert! Deine kleinen Gebäckstücke (das umschreibt es doch super, jeder kann sich aussuchen, was er darunter versteht XD) sehen köstlich aus. Dieses Jahr habe ich noch keinen Kürbis verarbeitet, wobei ich große Lust hätte auf einen Pumpkinpie, mal schauen, ob die Zeit es zu lässt =)
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  28. Omnomnom!
    Super Rezept! Da leider bei meiner Butternut-Nudelsauße leider immer etwas vom Kürbis übrig bleibt, ist das doch mal ne super Möglichkeit den Rest vor der Bio-Tonne zu bewahren! :)
    Aber ich denke ich werd dunkle Schokolade nehmen, auch wenns dann nicht so ästhetisch aussieht ^^

    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir, habe mich sehr gefreut! Bin langsam wieder auf dem Weg der Besserung, yay! :)

    AntwortenLöschen
  29. die schildchen sind mehr als süß und ich hab mich ja schon bei intagram in die förmchen verliebt

    AntwortenLöschen
  30. Huhu,

    die sehen aber wirklich zum anbeißen lecker aus :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  31. Hm...sieht super aus. Die Förmchen sind genial!
    Lg

    AntwortenLöschen
  32. Die sehen sooo lecker aus! Einfach toll, wie immer & wiedermal wunderschön fotografiert♥
    Dein neues Design gefällt mir auch sehr sehr gut<3

    coral-cream-cup.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  33. Köstlich die perfekten Herbst Muffins ♥ Die kommen auch auf meine "Backen" Liste :-) Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  34. Ich kenn nur Hokkaidokürbis, aber den werd ich auch mal probieren ^^

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  35. Das nenn ich mal "mit Liebe gemacht", ganz toll! Hast ab heute ne neue Stammleserin.

    AntwortenLöschen
  36. Stimmt, der Hintergrund passt wirklich toll dazu =D

    AntwortenLöschen
  37. Nein das Buch habe ich noch nicht gelesen, aber schon öfters in der Hand gehabt :)

    Wo du gerade von Bikinifigur sprichst, passend dazu gab es gerade bei Taff einen Bericht, das die Stars sich schon ihren Winterspeck angefuttert haben.
    Die Brownies sehen sehr lecker aus. Schade das ich die Einzige in der Familie bin, die Kürbis isst.

    AntwortenLöschen
  38. Kööstliche Bilder! Kürbisse finde ich eh gut, da wird das bestimmt mal nachgebacken. :)

    AntwortenLöschen
  39. Richtig geraten, die Schreibmaschine soll lackiert werden ;) Bin aber noch auf der Suche nach einem schlauen Menschen, der sich mit Lack auskennt und welcher für welches Plastik gut ist und pipapo.. Das ist schwieriger als gedacht! Werde die einfach dieses Wochenende mal zu meinen Eltern kutschieren, habe da Vertrauen in meinen Vater; Väter kennen sich doch meistens mit sowas aus!
    Und das Wohnungsproblem ist hoffentlich auch bald gelöst, haben schon zwei Besichtigungstermine diese/nächste Woche. Daumen drücken ist angesagt ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  40. Uiii Veri hier ist aber wieder was los bei dir. Dieses Getränk, also das eine Foto ist ja mal meeeega toll! Wo du die Orange ins Glas wirfst und diese Saftspritzer aus dem Glas kommen. Supi! Dann die Foccacia, die sieht lecker aus, na ja der Käse nicht so der schimmelt ja - pfui^^ Aber sag mal man kann Feigen mit Allem essen? Dachte nur das Innere?! Dann dein selbstgemachtes bzw. aufgefrischte Padel, hast du echt toll hinbekommen, wäre allerdings nichts für mich bzw. mein Zimmerchen :) Und zu diesem Post, das sieht echt super lecker aus, aber so mit Kürbis hab ich ja noch keine Erfahrungen gemacht, vorallem diese Sorte .. keine Ahnung! Was bzw. wie schmeckt der denn jetzt anders als die anderen Kürbisse?! Ich kenn die Zierkürbisse, die sind auch echt schön anzusehen :D Aber gut, ich will dich mit meinen Fragen mal nicht bombadieren hihi.


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    PS. Meine ganzen Fondantausstecher sind angekommen inkl. Glätter :) Uuuuh ich freue mich schon :)

    AntwortenLöschen
  41. Oh das sieht ja toll aus! Ich will unbedingt mal einen probieren! :D

    AntwortenLöschen
  42. Dieses Rezept möchte ich sofort versuchen!!! Ich gehe einkaufen so schnell wie möglich ;)
    Liebe die Kuchenforme!
    Und vielen Dank für deinen süssen Kommentar!
    Liebe Grüße,

    http://highlybeloved.blogspot.fr/0

    AntwortenLöschen
  43. Ohhhh, das ist ein Rezept gemacht für mich! Ich liebe es, mit Kürbis zu backen!

    Dieses Jahr habe ich noch nichts damit gemacht, aber ich freue mich schon wieder auf meinen Pumpkin Spice Latte (http://letsbecreative-now.blogspot.de/2011/11/pumpkin-spice-latte.html)
    Da würden doch deine Brownie-Muffins perfekt zu passen!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  44. Hello, I found your blog from a friend and I went to visit! I loved your post and I am going to stay on top of all the news!

    I hope my blog:

    www.todacharmosa.com

    If you want to follow me I'll be very happy! ♥ hugs

    www.facebook.com/blogtodacharmosa

    Instangram @pathyamorinha

    AntwortenLöschen
  45. liebe vera,
    meine kleine schwester steckt mitten in der pubertät...da ist nicht nur ein bisschen was freches an ihr dran ;)

    ich finde deinen blog sooo schön...magst du einen gastbeitrag bei mir schreiben??? ich bin in den ersten zwei oktoberwochen auf bloggerzwangspause :)

    GGLG und einen schönen tag,
    jules

    AntwortenLöschen
  46. Dein Blush klingt nach den neuen Catrice Lippenstiften, die sich je nach PH-Wert und Hitze verfärben =)

    AntwortenLöschen
  47. Hihi ich bin immer ganz erstaunt, dass meine Leser alle so einen Narren an meinen Haaren gefressen haben ;) Tatsächlich sind sie nämlich recht dünn - das sieht man auf den ersten Blick nicht, weil ich recht viele Haare habe, die offen getragen dadurch eben voluminös aussehen. Als Zopf sieht das ganze dann nicht mehr so eindrucksvoll aus. Aber nunja, man arrangiert sich damit und nicht mehr täglich waschen, Finger vom Glätteisen lassen, Haaröl und Tangle Teezer haben auf jeden Fall einen Unterschied gemacht.

    Vielleicht sollte ich mich einfach nochmal an Kürbis rantrauen... der Geschmackssinn verändert sich und manche Sachen mag man aus irgendwelchen Gründen ja erst, wenn man sie mindestens 5-6x probiert hat - und es sieht so wahnsinnig lecker aus :D
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  48. ahhhh, ich darf nicht hungrig auf deinen blog schauen :)

    AntwortenLöschen
  49. mag dich nicht mehr! Wegen dir habe ich meine Diät abgebrochen...menoo
    Hab jetzt einen Kuchen verspeist da icjh es ohne süßem nicht mehr aushalten konnte...hab trotzdem 2.5kilo abgenommen...juhhhh
    Michaela
    Hoffe das du bei dem ganzem leckerem essn nicht zunimmst..naja du bleibst auch hübsch mit speckschichten...

    AntwortenLöschen
  50. An Jules: wieso schreibst du das deine kleine Schwester in der p-Phase ist? Hab irgendwie nicht den Zusammenhang nicht verstanden.

    LG Ezil

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Vera,
    das hört sich schon so toll an!
    Perfekt für den Herbst!
    Vielen lieben DAnk für Deine netten Worte, ich habe mich total über Deinen Kommentar gefreut!!!!
    Alles liebe
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  52. Hallo du liebe,
    ich lese ja sonst immer "still" mit aber bei DEM tollen Kissen muss ich mich einfach mal zu Wort melden!! Das sieht wirklich super aus!!
    Ich habe mich schon ein paar Mal an selbstgenähte Kissenbezüge versucht.
    Aber so wirklich begabt bin ich nicht.
    Ich mach mich lieber an ältere Möbel und peppe diese wieder auf :o)
    Ich werd aber gleich mal auf die Internetseite schauen die du verlinkt hast. Sind bestimmt tolle Sachen dort zu bekommen!!

    Ganz liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  53. Habe die Muffins gerade im Ofen und bin gespannt ob sie was werden (: Auf jeden Fall schonmal Danke für das tolle Rezept (:

    AntwortenLöschen
  54. Lecker ;)
    Butternut ist der beste Kürbis, wenn es nach mir geht ;D

    AntwortenLöschen
  55. *lol* momentan möchte ich aber auch wieder vermehrt essen xD. Winterspeck anfuttern und so, furchtbare Zeit grad xD.
    Die Förmchen sind unglaublich toll, aber viel zu klein *gg*.
    Hab noch niemals Kürbis gegessen oder mit einem gekocht. Das muss ich definitiv mal nachholen.

    AntwortenLöschen
  56. hey hey!

    Ich habe deine Muffins nachgebacken und oh mein Gott wie lecker!
    Sehr yummy!

    LG

    AntwortenLöschen
  57. Liebe Vera,
    wo hast du denn diese tollen Muffin Förmchen her?

    AntwortenLöschen
  58. Danke, für diese schnelle Antwort!!!

    AntwortenLöschen
  59. lovely blog, like your pics very much.
    wolken-meer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  60. Ich habe die Muffins/Brownies auch gleich mal nachgebacken, weil ich so viel Kürbis übrig hatte (Hokkaido) - lecker sind sie geworden! Auch wenn mein Bild leider nicht so ansprechend ist wie deines, hier hab ich es gepostet: http://fashionandfood.de/kurbis-schokoladen-muffins/
    Danke für das Rezept!!!

    Nom nom,
    Muffin :)

    AntwortenLöschen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!