Sonntag, 21. Oktober 2012 89 Kommentare

Roasted Chestnuts

Unser ganzer Hauswald ist voll mit Maronibäumen. Das bemerken wir jetzt - nachdem wir schon ein Jahr lang hier wohnen, haha. Letzten Herbst ist das vor lauter Umzugsstress irgendwie total an uns vorbeigegangen. Bei unserem Waldspaziergang vorgestern hatten wir schon ein paar Maroni / Esskastanien mitgenommen, aber nicht viele und nur das, was grad so auf dem Weg lag. Aber ich will unbedingt mal Maronicreme machen und Wildsoße mit Maroni und geröstete Maroni und überhaupt, also bin ich heute morgen noch mal mit Körbchen losgelaufen.


 Erst war ich ziemlich unsicher, wo denn nun die besten Stellen zum Suchen sind. So ganz auf gut Glück wollte ich ja auch nicht in den Wald reinlaufen. Aber erst sieht man hier eine schöne große Kastanie und dann da eine noch tollere... und ehe man sich versieht, hockt man mitten im Unterholz.


 Im Wald war es ganz ruhig, man hörte nur hin und wieder die Kastanienfrüchte auf den Boden fallen und wenn ein leichter Wind aufkam, rieselten die gelben und orangefarbenen Blätter von den Bäumen. Der Waldboden war voll mit Sonnenflecken und Pilzen - und Maroni, ohne Ende. Mehr Herbst geht nicht, fast war es schon kitschig.


Und ich habe eine ganz tolle Geheimstelle zum Sammeln gefunden. Man muss sich ein wenig durchs Gestrüpp schlagen und den Hang runterrutschen, aber das hat a) den Vorteil, dass sich am Fuß des Hangs auch alle runtergekullerten Maroni sammeln und b) dass noch niemand anderes Lust gehabt hatte, sich durch das Dickicht durchzuwurschteln. Das Körbchen habe ich innerhalb von einer halben Stunde voll bekommen und war natürlich megastolz auf mich. In der Steinzeit hätte ich unserer Familie damit eine Woche das Überleben gesichert, ha.


Bitte beachtet die Tipwear an meinen Fingernägeln nicht, in meinem Übereifer habe ich zum Teil wie ein kleines Wildschwein den Waldboden durchwühlt.


Zum Mittagessen gab es dann natürlich geröstete Maroni.


Das ist überhaupt nicht schwer. Man muss die Maronischale einfach nur x-förmig mit einem scharfen Messer einschneiden und die Maroni dann auf den Backofenrost legen. Auf mittlerer Schiene bei 180° Ober- und Unterhitze 15 Minuten im Backofen rösten. Die Schale springt dann entlang der Schnitte auf und man kann sie so leicht entfernen. Am besten isst man die Maroni, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und noch ganz warm sind. Dann löst sich auch die dünne Unterhaut am besten, die kann man allerdings auch einfach mitessen wenn man will.


Ich liebe es, wenn es in der ganzen Wohnung duftet wie auf dem Weihnachtsmarkt und wenn die Maroni fast schon ein bisschen cremig sind.


Die schönen Papiertüten im Newspaper-Style sind übrigens von Blueboxtree. Ich muss daraus auch unbedingt mal Fish n Chips mit viel fettiger Mayonnaise essen...


Mögt ihr Maroni? Was sammelt ihr so im Herbst?

EDIT: Weil so viele von euch danach gefragt hatten: Der Unterschied zwischen Rosskastanie und Esskastanie ist HIER sehr gut erklärt :)

89 Kommentare :

Lebensfarben said:

Was für ein wunderwunderschönes Post! Und die Bilder sind auch alle ne Wucht! Ich hab leider noch nie die Gelegenheit gehabt, Maronen zu probieren - lohnt sich das? :)
Ich liebe deinen Blog, wollt ich nochmal sagen.
Kannst ja auch mal bei mir rumschauen. :-)

http://lebensfarben.blogspot.de

♥ Mimi said:

ui, das sieht so richtig lecker aus ♥ ein grund, wieso ich den herbst liebe :)

Kathi said:

Wunderschöne Bilder, dein Blog ist einfach großartig! Zur Zeit liest man auf vielen Blogs was für tolle herbstliche Aktionen unternommen werden. Ich hab das Gefühl bei mir in der Gegend ist sowas gar nicht möglich, echt schade.

lovelife said:

Ohhh lecker ... wie ich schon vor ein paar Tagen geschrieben hab ..."unsere" Bäume haben dieses Jahr keine Maroni :-(
Hach und wo ich das jetzt sehe könnte ich glatt ganz neidisch werden...ich muss dieses Jahr 3 Euro für 150g beim Maronimann zahlen :-(

Nächstes Jahr gibts aber ganz sicher wieder welche ...!

LG Catrin

Lisa said:

Puhhh also was ich echt ÜBERHAUPT und GAR NICHT mag sind Maroni xD
Eigentlich schade...
Aber die Bilder sind mal wieder toll geworden <3

STILreich - style with LOVE said:

Liebe Vera,

deine Bilder sind wunderbar! Also, wenn da kein Herbstfeeling rüber kommt, dann weiß ich es auch nicht!

Ich mag persönlich keine Maronen...aber umso mehr deine Bilder :-)

Lass es dir schmecken!
GLG Anika

Ahnungslose Wissende said:

Oh, ich hätte auch gerne Maronibäume in meiner Nähe...die sind so lecker.

Liebe Grüße :)

Kathy said:

Ich liebe Maronen, aber bei uns wachsen leider keine. Ich sammle immer Walnüsse und Bucheckern =)

Marylou said:

Herrlich stimmungsvolle Bilder! Da bereue ich richtig, den Tag faul im Bett verbracht zu haben. Hier in der Stadt findet man solche Schätze leider nicht, ich freue mich aber schon, wenn in der Innenstadt die kleinen mobilen Maronistände auftauchen, bei denen man sie frisch geröstet bekommt.

janavar.net said:

Wow, die Bilder sind sehr schön! Ich mag Esskastanien auch, kaufe sie hier in Istanbul aber beim Gemüsehändler oder auf dem Wochenbasar. Das einzige, was mich stört, sind die ekligen Würmer, die man manchmal drinnen findet - und natürlich immer erst nach dem Abkochen bzw. Rösten :-(

kupferfarben said:

wunderschöne bilder! woran erkenne ich denn ob die kastanien die man findet esskastanien oder normale kastanien sind?! bin noch die auf die idee gekommen, dass die hier vl wachsen :D

Miamouz said:

Irre. Ich liebe Maroni und warte schon wieder Sehnsüchtig auf den Weihnachtsmarkt... Sonst kommt man da ja nicht ran. :/

LaFille said:

Total schöne Bilder, wir haben dieses Jahr auch schon Esskastanien gesammelt und danach verspeist. Sie sind echt zum reinbeißen. ;)
Würde mich über einen Besuch von dir freuen.
wolken-meer.blogspot.de

Macha said:

Wunderschönes Licht, wunderschöne Farben, wunderschöne Bilder!
Und wunderschöner Rock!!
Liebe Grüße :)

stephi said:

Hallo...

Deine Bilder sind einfach traumhaft schön... :)

Maronen hab ich leider noch nie gegessen... daher weiß ich auch nicht, ob ich sie mag oder eher nicht. Werde wohl mal Ausschau halten, wo welche zu kaufen sind.

Liebe Grüße aus Kiel, Stephi

WaxWhiteRose said:

oh man ich bin soooo neidisch, wir haben nur die nicht essbaren Kastanien hier :(
bei deinen Bildern bekommt man so richtiges Herbstfeeling

Madline said:

Du Glückspilz! Wir haben hier überall nur "normale" Kastanien. Und die Bilder sind dir sooo gut gelungen!

rainbowpieces said:

die fotos sind mal wieder wunderschön! und jetzt hab ich heißhunger auf maronen!:D

Vivienne said:

... und wieder diese unglaublich schönen Bilder, die eine solche Stimmung in mir verursachen, dass ich am liebsten Morgen mit einem Körbchen in den Wald rennen und es Dir gleichtun möchte. Bei jedem Deiner Bild stimmt einfach immer alles. Ich weiß bei jedem Deiner Postings einfach ganz genau, warum ich Dich in meiner Leseliste habe und so gerne jedes Deiner Postings lese. Aber soll ich Dir was verraten? Ich habe noch nie Maroni gegessen! ;-) Liebst, Vivienne

Koko said:

das sind die wunderschönsten Herbstfotos, die ich bis jetzt gesehen habe!!

Elfmastress said:

Liebe Vera,
auch ich liebe deinen Blog, deine Ideen, deine Fotos, deine...

Ich habe auch eine Frage zu deinen Fotos, wenn du selbst zusehen bist, benutzt du dann ein Stativ oder hast du ein Helferlein?

LG deine Blogvererhrerin

Joe said:

Ooh wie lecker. Ich habe vor 2 Jahren am Potsdamer Platz in Berlin das erste mal Maronen probiert und war gleich begeistert. Ich weiß gar nicht, ob es bei mir in der Gegend auch Maronenbäume (?) gibt. Wald haben wir zumindest genug. Worin unterscheiden sich denn Maronen von stinknormalen Kastanien? Die kann man ja nicht essen, oder?

Joe ♥

>> THE BIG MASH UP <<
>> IN THE NICK OF TIME – a photo diary<<

Dani said:

Wunderschöne Fotos!
Das Spitzenkleid von Dir sieht toll aus.

Ich mag Maronen nicht, habe die letztes Jahr zum ersten Mal gegessen und ich fand, dass die irgendwie nach Fleisch schmecken :D

denim rouge said:

Super lecker. yuuummy :))
Wenn du Maronen magst, dann würde ich dir unbedingt die Suppe empfehlen die ich mir diese Woche aus ebenfalls selsbt gesammelten Maronen gekocht habe:
http://denim-rouge.blogspot.de/2012/10/chestnut-soup.html

- habe ich nämlich auch zum ersten Mal gemacht und war total begeistert!

viele Grüße ;-)

...jules said:

liebe vera,
so wundervolle bilder *schmacht*
ich liebe maroni auch :D
bei uns im spital steht jedes jahr ein maroni stand...so kann man sich nach dem mittagessen auf dem weg zurück ins büro noch ein paar frisch gebrannte maroni mitnehmen...so fein :)

GGLG,
jules

Creative-Pink said:

Die Bilder sind einfach toll!
Ich koche die Maroni immer noch 5 Minuten in Salzwasser bevor ich sie in den Herd gebe.

Julia said:

Was für ein Zufall, mein Freund und ich haben uns heute auf dem Markt auch ein halbes Kilo Maronen gegönnt :-) Davon haben wir dann ein paar genau wie du zubereitet. So lecker! Billger wäre natürlich sammeln, aber ich habe leider gar keine Ahnung, welche Kastanien man essen darf und welche nicht..

Lala :) said:

Traumhaft schöne Bilder. Ich liebe Maroni. Gerade heute hat meine Mutter einen total leckeren Maroni-Kuchen gebacken - yummy!

Leeri said:

Die Fotos in diesem Post sind wundervoll :)
Ich mag Esskastanien nicht so gerne, habe mal welche auf dem Weihnachtsmarkt probiert...^^
Aber trotzdem schöner Post ^^

Jacy said:

Bei uns gibt es auch ganz viele Kastanienbäumchen!
Habe schon vor ein paar Tagen mit meinem Freund brav gesammelt, sie schmecken einfach geröstet soo toll das sie jedes Jahr unverzichtbar sind.♥

Liebe Grüße =)

Happy Berry said:

Ich hab noch nie Maronen gegessen. Aber deine Bilder sehen total toll aus. ♥ Ich mag dein Outfit (zumindest das, was man davon sieht :) )
Liebe Grüße

sunshishi said:

Woran erkennt man denn die essbaren Kastanien und unterscheidet sie von den nicht essbaren? Ich hab da noch gar nicht aufgepasst und demzufolge nicht selbst gesammelt. Aber ich liebe Maronen und wir hatten letztens eine ganz leckere Steinpilz-Maronen-Suppe *yummi*

Helena said:

Ich mag sie nicht, aber meine Familie isst sie auch unheimlich gerne. Da hast du ja wirklich eine super Ausbeute gesammelt - und das sind wahnsinnig schöne Fotos. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es traumhaft ausgesehen haben muss mit den Blättern und allem ♥

schokoschirmchen said:

Ich liiiebe Maroni :) Kleiner Tipp noch: wenn man sie während dem "backen" öfter mit Wasser bestreut, sind sie besser :)

foufinha said:

Ich LIEBE LIEBE LIEBE Esskastanien!!!
Und ich beneide dich so dass du die im Wald sammeln kannst!
Hier gibt es leider nirgends Esskastanien & man muss immer 2.50 € für ne kleine Tüte auf dem Wochenmarkt ausgeben :(
Aber ich glaube ich ziehe Mittwoch mal los zum Markt, bei den Bildern bekomme ich richtig Appetit :)

Vanessa said:

Ich war heute auch im Wald sammeln und mir ging es sehr ähnlich wie dir. Einfach mal abseits von den befestigten Wegen gehen und jede Menge Kastanien finden. Man muss nur wirklich aufpassen, dass man nicht hinfällt, vor allem nicht mit dem vollen Körbchen am Ende :)

lilaplaetzchen said:

Traumhaft! So wie du schreibst kann man sich sofort in den Wald hinein denken. Ich suche auch noch einen Esskastanienbaum in der Nähe. Mein Großonkel hat die früher immer für uns gemacht. Ich würde sie gern mal wieder essen.
Liebe Grüße
Kristina

balletslippers said:

Oh, wie ich dich beneide!! Ich liebe Maronen! So sehr ich den Sommer liebe, aber ich freue mich immer auf den Moment wenn all die kleinen Maroni Häuschen in den Fußgängerzonen auftauchen.
Übrigens wollte ich dich auch noch was zu deiner Halloween Deko mit dem Luftballon, Knicklichtern und Strumpfhose fragen. Und zwar wie hast du das Ganze denn eigentlich an der Decke befestigt?? (Oder war es gar nicht die Decke?)

Naomi said:

Kann ich einfach Kastanien vom Baum holen und die in den Ofen stecken o.O? Sind das dann Maronen, oder ist das was anderes? Hab keinen Schimmer xD. Bei meinen Eltern würde ein riesiger Baum stehen.

kukuwaja said:

oh, wie lecker, Maroni, yumyum, ich liebe Maroni - Deine Fotostrecke ist ein Traum, supertolle Bilder mit so viel Liebe zum Detail, ganz toll :) Und die Herbstfarben, aaaah, so schön, ein richtiger toller Goldener Oktober, hoffentlich bleibt er uns noch eine zeitlang mit diesem traumhaften Wetter erhalten :)

Laura Lou said:

das maronisammeln erinnert mich immer an meine kindheit :) im herbst war ich immer mit meinem bruder im wald und wir haben maronis gesammelt. die wurden dann nicht nur gekocht, sondern wir haben auch noch kleine männchen daraus gebastelt :)

Juli said:

Mal wieder so ein wunderbarer Beitrag.. zum träumen schön.. :)
Vor 2 Tagen war ich auch morgens hier im Park unterwegs und es war so unglaublich herbstlich. All die Farben und bunten Bäume..
Vor etlichen Jahren habe ich mal Esskastanien auf einem Rummel gegessen, aber mein Fall war es damals nicht. Ich wusste nicht mal, dass man sie irgendwo sammeln kann (gut, wo sollen sie auch sonst herkommen!? :D).. Naja.. Vielleicht sollte ich in Zukunft mal danach Ausschau halten.. :)

Liebste Grüße

Sunny said:

Die Bilder sind einfach traumhaft schön. Wir waren heute auch mit unserem Hund im Wald spazieren. Es war super schönes Wetter und die Blätter haben tolle Farben. Maroni mag ich nicht so oder ich habe bisher einfach noch keine guten gegessen. ;)

Glamour Junki said:

Hallo schöner Blog, hast du lust auf gegenseitiges Folgen? Würde mich sehr freuen.
Wenn du mir folgst würde ich mich freuen wenn du mir ein Kommentar schreibst damit ich dir auch Folgen kann. Mein Blog findest du unter : http://schmetterlingseffect.blogspot.de/

Ani said:

Ohhh, was hast du für ein Glück, bei uns gibt's so 'nen Baum glaub nicht in der Nähe. :)

Sincerely...Eva said:

Ach ich liebe Maroni ♥
Vor allem aber auf Weihnachtsmärkten... die gehören für mich irgendwie sowohl zum Herbst als auch zum Advent :)
ich würde mich ganz extrem freuen wenn du eine deiner Rezeptideen fotografisch festhalten würdest :)
Ich glaube dann würde ich mich sogar selber ins Dickicht begeben und Kastanien sammeln :)
<3 Eva

Steffi said:

ich hab hier in der nähe bei uns auch einen esskastanienbaum entdeckt =) ich wollte mir auch schon welche mitnehmen^^ leider weiß ich nicht mehr wo der baum genau steht... ich werd wohl nochmal auf die suche gehen müssen

hast du eigentlich meine naricht bei facebook bekommen? ich glaube deine email is nicht bei mir angekommen, wäre schön wenn du mir nochmal deine adresse gibst damit ich dir die duftpads noch schicken kann... wenn du sie noch möchtest.


lg steffi
lovely photos by Steffi

Sarah said:

Ich liebe Maroni und gehen sie auch immer im Wald sammeln:-)

LG sarah

mvdl said:

Hmmm. Mjam Mjam.
Woran erkennt man Esskastanien im Gegensatz zu "normalen"???

Ninchen said:

Au Mann! Ich wohne sehr nahe des Waldes, nur ein paar hundert Meter von entfernt, und ich hätte jetzt SOFORT Lust, loszugehen und zu gucken. Aber ich bin noch sehr angeschlagen, mich hat letzte Woche eine dicke Bronchitis niedergeknüppelt, und ich huste mir jetzt noch immer (ab und zu) die Seele aus dem Leib und muss auch noch wirklich langsam machen.
Außerdem hab ich das Problem, dass ich zwar jedes Jahr "normale" Kastanien sammle, ich aber noch nie Esskastanien gesammelt habe. Ganz blöd gefragt: wie erkennt man die, und kann man die nicht mit irgendwas ungenießbarem vertauschen? Ich könnte das bestimmt. :D Aber wenns nix gäbe, das ähnlich aussieht, dann ist man ja hoffentlich auf der sicheren Seite.. Ich weiß nichtmal, ob wir hier Maronibäume (?) haben. In der Pfalz weiß ichs, da gehen die Nachbarn gerne zum sammeln.. Mhm. Ich liebe die Dinger! Die gekauften sind immer so fies teuer und meist wurmstichig. Außerdem hab ich letztes Jahr NUR Probleme mit den gekauften gehabt, die Unterhaut hat sich nie gelöst und die ganze Maroni war aufgepiddelt, trotz Kreuzeinschnitt. :(

Liebe Grüße!

Sandrine said:

Oh, lecker! Gestern im Radio hat man sich drüber gewundert, ob man Maroni in hiesigen Gefilden finden kann. Leider ist das wohl in und um Berlin nicht der Fall. Hier gibt es nur gewöhnliche Kastanien. Die allerdings, so hab ich gelernt, sind eigentlich gar keine ECHTEN Kastanien, sondern nur wegen ihrer Ähnlichkeit zur Edelkastanie (Esskastanie, Maroni) so genannt! Man lernt nie aus ;)

» cerezah said:

Wunderschöne, herbstliche Bilder :)
lg
Mary

Liese said:

Ich liebe Esskastanien und werde diese Woche auf jeden Fall auch noch welche essen...
Ich beneide alle um ihre schönen Waldbilder. Bei uns ist das Licht so schlecht, dass man nicht mal mehr im Sonnenlicht richtig fotografieren kann :(
Aber vielleicht besser sich das Wetter ja noch...
Ganz liebe Grüße
Liese

Lischen said:

Ich liebe Maroni, aber ich habe noch nie so einen Baum davon bei uns gesehen... das ist ja super!!

xx

Carla Laetitia said:

wow was für wunderschöne Bilder! Dein blog ist wirklich so wunderschön und toll gemacht,du hast auf jeden fall eine begeisterte Leserin mehr und ich freue mich schon total aus neues von dir :)
ganz liebe grüße,Carla-Laetitia <3
http://carla-laetitia.blogspot.de/

nightmare.princess said:

Ich hab noch nie welche Probiert, kann mir garnicht vorstellen wie sowas schmeckt ^^

Glanzumströmt said:

Jetzt habe ich wirklich Lust bekommen den Wald auf den Kopf zu stellen und nach was Essbaren zu budeln.

Gestern haben wir zwar den Wald unsicher gemacht aber leider keine Maronibäume entdeckt.

Deine Bildern sind mal wieder einfach nur "hach" und dein Spitzenrock gefällt mir sehr!

Daniela said:

Schön, wenn man solche Bäume in der direkten Umgebung hat :) Lecker schauts aus!

Die Kärntnerin said:

Aber hallo, da ist dein Körbchen richtig voll geworden! Ein Traum so ein Maroni-Wäldchen vor der Türe!

Katja said:

Ich liebe Maronen. Hast du ein Glück die einfach im Wald sammeln zu können. Bei uns gibt es sie nur in den Supermärkten und die sind meistens so klein, dass es mir oft zu viel Arbeit ist die zu nehmen. Ab und an gönne ich mir welche auf dem Weihnachtsmarkt.
Auf meiner To-Cook-Liste steht demnächst ein Maronensüppchen.

LG Katja

Fräulein Katja

Pünktchenzauber said:

Sowas habe ich noch nie gegessen. :) Sollte ich mal probieren. :D Sehr schöne Bilder!

Libra said:

Meine Schwester isst Maroni total gern, ich mag die nicht, aber die duften immer so schön. :)

Vany said:

hallo vera, ich habe dich hier auf meinem blog verlinkt und hoffe dass du damit einverstanden bist..!

liebe grüße, vany

http://the-fashion-alley.blogspot.de/2012/10/universe-in-jar.html

Tammy Bre said:

Wow, ich will auch Sammlerin werden XD Maroni esse ich so gern, allerdings kann ich nie mehr als zwei Stück essen, weil es mich sonst furchtbar im Hals juckt -.-

Dani said:

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie kann ich mich mit dem mehligen GEschmack einfach nicht anfreunden. Aber meine Mutter hat früher immer für meinen Vater Püree daraus gemacht. Ich glaub da freut er sich noch heute jedes Jahr drauf wie ein kleines Kind ;)
Aber die Fotos die du gemacht hast sind großartig! Da bekommt man auch als nicht Maronifan Lust drauf ;)

Ich werd, sobald ich eine Eiche gefunde habe, Eicheln sammeln und daraus etwas schönes basteln :)

LG
Dani

Penny Lane said:

herrliche, wunderschöne, traumhafte bilder!!! die farben, das arrangement, die stimmung, das licht, die tüten...(ich krieg mich gar nicht mehr ein *lol* ) und ich liebe maroni!

Annanikabu said:

Liebste Vera!!!
Du bist einfach der Oberhammer!
Du solltest ein Buch veröffentlichen, mit allen deinen tollen Bildern, mit Dekoideen und mit tollen Rezepten! Du bist so begabt und so kreativ! Ich liebe einfach jeden deiner tollen Posts und deine Bilder und Ideen!!! Hach, wie ich mich immer freue, wenn ich einen neuen Post von dir sehe!
Du bist einfach toll! Und dein Blog und deine Bilder - einfach alles!!!! <3

Allerliebste Grüße
Anna

pardon me said:

Ich liebe Maronen einfach. Aber bisher hab ichs immer geschafft sie zu verbrennen. Deine Bilder haben mir aber wieder Mut gegeben es erneut zu versuchen, haha. Hmmm...am besten sofort. :) LG, Lidia

Pünktchen said:

einfach wieder zauberhaft, deine bilder! wir wohnen auch umgeben von edelkastanien, wir haben sogar einen eigenen baum im garten, der zwar viele, jedoch sehr kleine früchte trägt. dennoch sind sie fast leckerer, wie die großen, aber halt mühsamer zu schälen :)

ich schneide sie ein und lege sie danach noch für gut 20-30 min in kaltes wasser ein, bevor ich sie ins rohr schiebe :)

lieben gruß!
nora

Coco said:

Liebe Vera, ich weiß, es ist jetzt schon echt viel Zeit vergangen, aber ich komme irgendwie erst heute dazu, auf deinen Kommentar zu meinem Bloggergeburtstag zu antworten. Ich fand den Kommentar so schön und ich habe mich sehr über den Link zu deinem ersten Post gefreut. Es ist so erstaunlich wie sehr sich Blogs verändern- wie man sich selber mit ihnen verändert. Man gibt sich viel mehr Mühe mit den Posts und baut Konzepte auf, du kennst das ja...

Deine Herbstbilder sind übrigens wunderschön, ein virtuelles Herbstgefühl, man meint fast die goldenen Sonnenstrahlen zu spüren. Un Maronen? Jaaa die liebe ich absolut, am besten sind die von meiner Oma! :)

Liebste Grüße, Coco

fashion meets art said:

wunderschöne bilder, liebe vera.
alles liebe

FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

Maru said:

Bei deinem Artikel ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen: das verbirgt sich also hinter den sehr pieksigen Kastanien, die wir neulich im Wald gefunden haben. Uwaaaaa!!! Ich liebe Maroni/Esskastanien! Jetzt muss ich da unbedingt noch mal hin und nachsehen ob da noch welche zum Sammeln liegen.

Nina said:

Dein Blog ist wirklich klasse und sehr sehr hilfrei. Mach weiter so.
Wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße, Nina

PlusMinus said:

Wie toll du diese triste Jahreszeit in Szene setzen kannst ... Sehr beeindruckend! Ich lieeeeeeebe deinen Blog :)

Lust auf gegenseitiges Followen?! ;)
http://plusminusblog.blogspot.de/

ganz besonders said:

richtig, richtig schöne herbstfotos <3

liebe grüße,
http://ganzbesonders.blogspot.de/

Lebensfarben said:

Liebe Vera! Danke für deine schnelle Antwort! Das hört sich doch ganz lecker an! Ich glaube, sobald ich die Gelegenheit haben sollte, Maronen zu essen, werde ich sie auf jeden Fall mal probieren!
Ich warte übrigens schon sehnsüchtig auf deinen nächsten Post! Die Bilder auf deinem Blog sind immer sooo schön, hach! <3

http://lebensfarben.blogspot.de

moni_♥ said:

Die Bilder sind wirklich richtig wunderschön geworden. Ich habe vor Jahreeeeen auch mal Maronis gegessen, allerdings war das nicht so meins. Vielleicht war das auch nur eine falsche Zubereitung? Denn eigentlich gibt es sogut wie nichts, was ich nicht mag. Sehr herbstlich sieht das auf jedenfall aus :) Sehr schön!


Liebste Grüße moni_♥
'Schmetterlingsparadies ♥

Schneesternchen said:

Hallo liebe Vera,

deine Bilder sind TRAUMHAFT schön. Wie aus einem Märchenbuch. Der Herbst von seiner schönsten Seite. Maroni mag ich nicht sooo... aber sie sehen richtig toll aus! ;)



Martina

Leni said:

ich habe zwar auch ein paar kastanien gesammelt, aber ich weiß nicht, ob ich sie essen würde...
<3

Mimis Welt said:

Herrlich! Ich liebe ja Maronis - deswegen liebe ich auch die Christkindlmärkte so...
Bei uns gibt's leider nur Kastanienbäume mit nicht essbaren Kastanien... Sind zwar schön anzuschaun, aber für so einen Maronibaum würd ich ja alles geben!
Lg, Miriam

Sine said:

Maroni locken mich immer wieder an, ich weiß nicht woran es liegt, ist es der Duft oder sind es die Leute, die alle von schwärmen? Aber mir schmeckt es irgendwie nicht :( Ich finds einfach total langweilig... Da esse ich liebe gebrannte Mandeln *_* :D

LG, Sine

Katha said:

Wahnsinn, Vera, wir haben am selben Tag das Gleiche gemacht. Ich hab immer noch kiloweise Maroni im Keller liegen und verteile sie großzügig in alle Richtungen, weil wir so viele einfach nicht essen können. :-)

Tammy Bre said:

Lustigerweise gilt für die Yankee Candles bei mir immer: die hellen, pastelligen und beigen Tarts mag ich immer, schwerer wird's bei den Tarts mit kräftigen Farben :D

Eva H said:

Wow, das Bild von dir mit dem Blatt vorm Gesicht hat irgendwie was besonderes. Vorallem das Licht gefällt mir ganz besonders gut :)
Liebe Grüße,
Eva
d-e-licious.blogspot.com

Livia Anggraeni said:

Nice blog! Mind to check out my blog? maybe we can follow each other :)

www.thebeautyyoffashion.blogspot.com

Fräulein Frühling said:

Hallo meine Liebe, vielen Dank für deinen netten Kommentar :) Dein Maroni Post war übrigens schuld, dass ich am nächsten Tag die ganze Zeit meine Kollegen über Maroni vollgequatscht hab und ungefähr 100 mal erwähnt hab das ich das noch nie gegessen hab. Irgendwie konnte ich mir auch nie vorstellen dass das schmeckt..aber dein Post hat mir total lust darauf gemacht. Am nächsten Tag kam die Kollegin mit einem kleinen Beutel Maroni an, aus dem ich prompt meine erste Maronisuppe gezaubert hab – oh meine Güte!!! Maronisuppe mit Kürbiskernöl ist meine Geschmacksentdeckung des Winters <3 <3 <3
Danke für diese Bereicherung :)

Lau (Bulubú) said:

so beautiful is your blog!!!
Kisses from Argentina!!
I'm Lau and my blog bulubu.blogspot.com

Perlendistel said:

Ich ♥ Maronen! :) Die Bilder sind sooo schön! So schönes Licht und so schöne Stimmung. Leider ist hier nicht so sehr die Maronenzone, aber ein paar kleine lassen sich auch finden :)

Liebe Grüße
Saskia

Miri said:

Ich liiieeebeee Maroni! Ich könnte mich auch nur von ihnen ernähren =) hmmmmmmmmmmm

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!