Freitag, 2. November 2012 54 Kommentare

Pomegranate Pie In A Jar

November. Was ich mit diesem Monat anfangen soll, weiß ich nie so recht. Das ist so ein komisches Zwischending, weder goldener Herbst noch weihnachtlicher Winter. Nass und kalt und grau und bäh. Nur den Januar und den Februar mag ich noch weniger (so, da habt ihrs, ihr blödesten aller Monate). Aber da man es nun mal nicht ändern kann, kann man ja auch das Beste daraus machen. Gerade und umso mehr hilft jetzt rausgehen, sich dem Wetter stellen und danach die kuschelige Wohnung noch mehr genießen. Ich werde das erste Mal baden. Mich gesund ernähren oder es zumindest versuchen. Und langsam aber sicher wird sich dann schon bald die Weihnachtsvorfreude einstellen...


Um das mit der gesunden Ernährung gleich mal in die Tat umzusetzen, habe ich Pies gebacken. Öhm... ja. Schon richtig, das ist natürlich totaler Quatsch :D Aber diese Pies sind erstens mal miniklein und zweitens sind sie vollgepackt mit einer Granatapfelfüllung! Und dass Granatapfel vor gesundem Zeugs wie Polyphenolen und Catechinen fast platzt, wissen wir ja. Und nein, bitte fragt jetzt nicht, wieviel davon nach dem Backen noch übrig ist. Die Catechine in meiner Welt vertragen nämlich Temperaturen um die 180°C spielend. Jawohl. (Nicht. Aaaargh - egal.)


Man braucht für 5 Minipies im Weckglas*:

150 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
300 g Mehl
Vanilleextrakt
1 Prise Salz

4 kleine Äpfel
2 Granatäpfel
1 EL Speisestärke
2 EL Wasser
50 g Zucker

1. Butter, Zucker, Eier, Mehl, Vanilleextrakt und Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie packen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2. Die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Nicht schälen - wenn wir schon Antioxidantien in den Hitzetod schicken wollen, dann richtig. In einen Topf geben. 

3. Einen Granatapfel dazu pressen, den anderen auspulen und die Kerne ebenfalls hinzufügen.

4. Deckel drauf, aufkochen lassen. Dann die mit dem Wasser verrührte Speisestärke dazugeben sowie den Zucker. Ein bisschen einkochen und abkühlen lassen.

5. Nach Ablauf der 30 Minuten den Teig ausrollen und die Gläschen damit auskleiden. Das ist ein bisschen friemelig, erst wollte ich große Kreise ausstechen und die da reindrücken, aber am besten rupft man sich einfach kleine Teigstücke und drückt die Stück für Stück in die Gläschen. Einen kleinen Rand oben bauen, wenn ihr die Pies gleich vor Ort essen wollt. Wenn ihr sie mit Deckel drauf transportieren wollt,  das Ganze einfach etwas tiefer legen, so dass nichts über den Rand hinausschaut.

*Werbung


6. Die fertig ausgekleideten Gläschen mit der Granatapfelmasse füllen.


7. Mit einem kleinen Glas Teigkreise austechen und mit einem Plätzchenausstecher Formen reinstechen. Die Formen selbst kann man später grad wie Kekse mitbacken oder noch zusätzlich zur Verzierung verwenden.


8. Die so verzierten Deckel auf die Pies legen und mit einer Gabel fest andrücken.


9. Die Pie-Gläschen auf ein Backblech stellen und ca. 25 Minuten bei 175°C Ober- und Unterhitze backen.


Dazu ein Glas (Soja)milch und der Sonntagnachmittag auf dem Sofa ist gerettet. Das Gewissen auch. Ist ja Granatapfel drin, nech. 

Und natürlich habe ich wieder Spaß mit der Deko gehabt, wie ihr seht. Zu den Granatapfelpies wollte ich unbedingt etwas farblich Passendes haben, also Magentarot. Und Sterne sollten dabei sein - in Anlehnung an diese... ähm... Kelchblätterkrone? Aaah. Warum bringe ich mich nur immer wieder in die Situation, mit biologischem Nichtwissen zu glänzen? Aber dafür hab ich ja euch. Ihr helft mir da immer so schön aus der Verlegenheit :D Jedenfalls, Magentarot und Sterne sollten das Thema sein. Und dafür habe ich die perfekten Accessoires bei Party Princess* gefunden. Party Princess ist sozusagen ein neues Geschwisterchen von den Shops Colours And Friends bzw. Baby And Friends,  die ihr ja vielleicht schon kennt. Also gibt es jetzt zusätzlich zu dem Lifestyleshop und dem Babyshop auch noch eine spezialisierte Partyfiliale bei der lieben Ilka!


Hier findet ihr das Holzbesteck*. Es gibt nichts Besseres, wenn man für einen besonderen Anlass genau passendes Besteck haben möchte. Man kann es bemalen, beschriften, bestempeln, mit Dymo-Etiketten bekleben... da gibt es so viele Möglichkeiten.

Die perfekten Stempel dazu*, gibt es praktischerweise auch gleich im Shop. Im Angebot sind auch noch viele andere Motive wie Herzen, Punkte, Äpfel...


Die Weckgläser findet ihr HIER* und die passende Flasche dazu HIER*. Die Wecksachen sind einfach Multitalente für Schichtdesserts, Marmeladen, selbstgemachtes Pesto, breakfast in a jar, cupcakes in a jar, everything in a jar... Es gibt ja fast nichts, was man heutzutage nicht trendbewusst "in a jar" servieren könnte.

Und das Tuch? Galeria Kaufhof. Ratet mal, wer heute morgen wie gestört in der Hauptstraße auf der Suche nach einem magentafarbenen Tuch rumgerannt ist. Lalalaaa...

Praktischerweise kann man sich bei Party Princess die Produkte auch gleich nach Farben geordnet anzeigen lassen, also z.B. alles, was Rot ist - ob das nun Papiertüten, Cupcakewrapper, Wabenbälle oder Strohhalme sind. Da freut sich mein Monkherz. 


Das Licht für Fotos wird nun leider auch immer schlechter, man sieht es schon an den Bildern... hmpf. Was habt ihr für Strategien, um den November gut zu überstehen? Erzählt!

54 Kommentare :

* Wiener Wohnsinn* said:

Hi Vera !

Eine sehr süße Idee mit den Weckgläsern !
Ich hab die bis dato nur für Marmeladen und Desserts verwendet..
Aber nach deinem heutigen Post werden sie wohl oder übel auch für andere Ideen herhalten müssen :)

Ich kann mich nur immer wieder wiederholen : deine Bilder sind zauberhaft !

Ganz liebe Grüße, Melanie

sunshishi said:

Ich glaube, ich habe auch ein Monkherz^^ Toll hast du das wieder zusammengezaubert. Und es sieht sehr lecker aus... Blöd nur, wenn man (ich) eine Apfelallergie (bzw. Obstallegie) hat. Okay, ich gönn mir schon ab und zu Obst, aber Apfel ist sozusagen mein natürlicher Feind und um den mach ich immer einen großen Bogen (auch um die gekochte oder andersweitig verarbeitete Variante). Das geht doch bestimmt auch mit... öhm... Banane? Okay, ich könnte mich noch zu Dosenpfirsich hinreißen lassen - aber ich weiß nicht, wie das meinem Hals gefällt...
Jedenfalls find ich die Deko toll^^ Allein deswegen würde ich es schon gern nachbacken wollen XD

♥ Mimi said:

oh gott sieht das lecker aus, die plätzchen! ♥

Juli said:

Ich liebe Granatäpfel, das Rezept muss ich unbedingt im Hinterkopf behalten.. Zumindest ist es nicht ganz "ungesund" und etwas Obst dabei.. ;)
Ich hab keine großartigen Strategien um den November zu überstehen, aber an grauen Tagen am liebsten drinnen verkrümeln und an sonnigen die Wärme genießen..

Liebste Grüße

Wohnqueen said:

Hallo Vera,
das sieht lecker aus! Du hast immer Einfälle.. Wie genial die Idee ist!!

LG Hanna

FraeuleinToDoListe said:

Hmmm das sieht aber toll aus! Das muss ich auch unbedingt mal probieren, wir lieben Granatapfel so sehr ;-), passt bestimmt auch gut in die Weihnachtszeit!

LG Larissa

Jennifer @ Town and Country Living said:

This is so cute! I love pomegranate!

tascha said:

wow! die sehn wirklich toll aus! genau das richtige, für einen verregneten kuschelabend!
kleinen tip für den november: schonmal gedanken machen über weihnachtsgeschenke und die ersten besorgen ;) jetzt ist ruck zuck weihnachten.. da gibts jedes jahr son fieses schwrzes loch, dass die geschenkkaufzeit wegsaugt :D

samtundsahne said:

Liebe Vera,
ein wunderbarer Post...

Tolle Geschichte, tolle Bilder, tolle Deko...

Wie haben die Pies geschmeckt?

Liebste Grüße

Nancy

Nicole said:

Vera, deine Posts sind einfach immer so wunderschön! Du achtest auf kleinste Details und die Suche nach dem magentafarbenen Geschirrtuch hat sich echt gelohnt! :-) Es ist alles perfekt! Zum Glück ist der November bei uns nicht ganz so kalt und nass, wie in Deutschland, aber aufgrund der Winde (vom Meer) und nicht vorhandener Heizungen in den Wohnungen auch nicht gerade gemütlich!

Lieben Gruss,
Nicole

Elfmastress said:

Ach ja, wieder so schöne Bilder und es sieht so lecker aus. Obwohl das verschmierte Glas zusehen ist - nein, gerade deswegen, finde ich es sehr gelungen. Die Löffel DIY-Idee ist so herrlich einfach.
Vielen Dank noch für Deine Antwort vom letzten Mal ;D

LG wieder deine Blogverehrerin

NATALiJA WANTS YOU! ♥ said:

unverschämt lecker :o)

Jana said:

Boah, sehen die lecker aus! Und dein Rumgerenne nach pasender Deko hat sich mega-gelohnt; die Fotos sind so schön geworden!!!!
So und jetzt brauche ich Weck-Gläser, ich will auch so Pies backen, ich hab Hunger - und DIE sind ja schließlich auch noch gesund, gelle?

Ach ja der November, ich überstehe ihn auch mit Gemütlichkeit: vorm Kamin, in der Badewanne, zu zweit auf'm Sofa, am besten mit Katze auf dem Bauch und heißem Kakao in der Hand :-)

liebste Grüße und ein kuschliges WE,
Jana vom Gänseblümchen

Anne said:

Wow! Die sehen fabelhaft aus und schmecken sicherlich noch besser. Danke für das Rezept!

Elif Mareike said:

Hallöchen ;)

Deine Backideen sind echt immer super ;)
Mach weiter so !!

Liebe Grüße
Mareike & Elif

berry2cherry.blogspot.de

Lala :) said:

Das sieht ja süss & lecker aus :)

StyleKULTUR said:

Ui, das sieht sooo schön aus und das rezept klingt verdammt lecker! muss ich mal ausprobieren!
alles liebe,
sarah

Tanja said:

Wow, sind das hübsche Pies! Und die Fotos sind wunderschön geworden.
Vom schlechten Licht sieht man überhaupt nichts.
Danke für die tolle Idee!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Tanja

Beauty of life said:

Eine süße Idee! Ich liebe Granatäpfel, aber ich esse ihn so wie er ist. Die Pulerei nervt zwar immer ein bisschen und die Küche sieht danach nicht gerade toll aus, aber danach genieße ich meine Schüssel voll mit Granatäpfelkernen.

Liebe Grüße
Sybille

Nicki said:

Sieht mal wieder Super aus!!!
Ich finde den November toll-habe nämlich in dem Monat Geburtstag und außerdem kann man schon mal die Weihnachtsdeko planen und vorbereiten sowie die Adventskalender :)

Lina said:

Your blog is SO beautiful! Breathtaking! ♥ it's all in the details ;) This looks so delicious!

Have a nice weekend!

Hugs from Norway :)

Ani said:

Wow, das Rezept ist der Hammer! Das muss ich unbedingt machen :) Ich finde deine Bilder immer noch sehr toll, man sieht es fast gar nicht, finde ich.

janavar.net said:

Mmmh lecker! Du backst und kochst zum Glück immer das, wofür ich alle Zutaten hier auch finden kann :-). Der November ist für mich immer ein Durchhalte- und Durcharbeitenmonat. Im Moment haben wir im Gegensatz zu Deutschland aber noch fast Sommerwetter, deshalb ist alles einfacher (auch wenn so keine richtige Herbst- oder bald Weihnachtsstimmung aufkommt).

Jule said:

Das sieht sehr lecker und appetitlich und dazu noch dekorativ aus. Und wir hier in 9B lieben Granatäpfel. Die Holzlöffel finde ich auch schön, ich krieg aber schon die Krise bei Eisstielen - ich kann Holz an den Zähnen nicht ertragen!
Viele liebe Grüße
Jule aus 9B

Lilly said:

Du bist meine absolute Quelle der Inspiration!!!!
Ich stehe schon in der Küche und wasche gerade die nötigen Backutensilien ab, während der Teig seine halbe Stunde im Kühlschrank verbringt.... Das ist ein tolles Rezept und da meine Cousine heute zu Besuch kommt und ein absoluter Fan von Granatäpfelm ist, kommt es mir sehr gelegen!
Danke!!!!

Laura said:

ohhh das sieht soo lecker aus!

kupferfarben said:

du hast immer so schöne rezepte. das sieht man wieder unglaublich lecker aus!! und wenns dann noch so schön im glas serviert wird könnte ich dahin schmelzen :D

Sonja said:

So lang können deine Postings gar nicht sein, dass ich sie nicht ganz lesen mag! Du schreibst so witzig!
Danke!
Auch für die Idee mit den Pies, die ich aber niemalsnicht nachmachen werde, weil meine Küche nach einmal Granatapfel aushöhlen schon rot gesprenkelt ist *grmpf*
Übrigens mag ich den November, in Vorfreude auf Weihnachten. Mein Hassmonat ist der Februar. Und, wenn man nicht schon den Frühling schmeckt, dann auch der März!

GlG
Sonja

Emily Easeland said:

OH sabber, sabber, sabber. Ich weiß, wer heute noch solche Gläser bestellt und dann anfängt zu backen *lalalala* du bist meine Heldin ;-)

Liebste Grüße
Emily

Dana :) said:

Wenn richtig doofes Wetter ist im November verzieh ich mich mit einem Buch oder einem Film ins Bett. Bei dem Wetter bade ich auch gerne oder ich kuschel mich einfach in eine Decke ein, irgendwas aber was wärmt. Zu dieser Jahreszeit bin ich richtig ungerne draußen und den Januar und Ferbuar hasse ich auch wie die Pest,vorallem wenn überall Schneematsch oder Glatteis ist.
Dafür liebe ich den Oktober aber umso mehr, wenn alles so schön Leuchtet und golden ist :)

Julia said:

Deine Fotos sind immer noch unvorstellbar schön, vonwegen schlechtes Licht, pipapo. Wozu gibts Photoshop ;)
Dieses In-A-Jar-Konzept habe ich auch noch nicht ausprobiert, wiedermal hänge ich hinterher.. In der Food-Sektion jedenfalls. Nachher müsste ich das ja alles essen, wie du!
Jedenfalls find ich es immer wieder erstaunlich, mit was für Ideen du um die Ecke kommst :)

Linchen said:

Liebe Vera,
das sieht ganz toll aus!! Die Fotos und auch die Minipies!!!
Ich mag den November auch nicht sonderlich, aber der geht eh so schnell rum, weil man sich schon viel mit der Aventsdeko beschäftigt.. So geht es mir zumindest... Und wenn man es sich drinnen mit vielen Kerzen gemütlich machen kann, hat das ja auch was... Ich finde das dann im Januar und Februar auch schlimmer... Da ist Weihnachten schon vorbei und der Frühling noch eine ganze Weile nicht in Sicht!!
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Spaß mit dieser gesunden Ernährung! So lässt sich das doch aushalten! :)
Ganz liebe Grüße
Karoline

Dandelion said:

das ist echt ne super idee. wo nimmst du immer deine rezeptideen her? sowas hab ich noch nie gesehen, aber es schreit vörmlich: NACHBACKEN
:) Dandelion

Tina said:

Mhhhh majam,da läuft einem ja wieder das Wasser im Mund zusammen. Und hallo...alles,was der Seele und dem Körper gut tut(nämlich GENUSS) kann nur gesund sein :))))

Ich mag die kalten und nassen Jahreszeiten auch nicht,aber dafür liebe ich es in Schaumbädern zu versinken!!!
Liebe Grüße

Miss Buttercup said:

Uh, das ist ja eine tolle Idee in den Gläsern und mit dem "Kuchendeckel"!

Lary // Lary-Tales said:

zuckersüß :)

charlotte said:

Wow das sieht mal wieder total perfekt und lecker aus. Ich liebe Granatapfel und bin begeistert, dass diese Frucht gerade Saison hat, so ist sie gar nicht so teuer!
Das mit den Fotos kenn ich, finde das auch anstrengend...
GLG und schönes Wochenende!
Charlotte

Manu said:

Wunderschön Vera. Egal, wie es schmeckt. Es macht optisch einfach schon soviel her. ;D

LG

Happy Berry said:

Ah cool danke für den Link. Ich war schon ganz fixiert auf die Löffel, als ich sie bei dir in deinem Instagrammaccount gesehen habe. Die hast du echt supersüß bestempelt <33
Die Fotos von dir sind mal wieder traumhaft schön geworden!!
Liebe Grüße

Feen träume said:

Da hast du dich gleich wieder selbst übertroffen :) hmmmmmmmmmmmmmmmmm was lecker und sooooooooooooo einfach...grrrrrrrrrrr...warum fällt mir sowas nie ein *lach*

Wenn mein Umzug zum 1.Dezember geschafft ist werde ich meinen Blog auch fleißig füllen...der ist ja leider mom eher im Rohbau.

Wünsche dir ein tolles Wochenende

lg Tanja ♥
http://feentraume.blogspot.de/

Papierblümchen said:

Ich mag den November auch nicht, da ist es nass, kalt, grau, nebelig, dunkel und irgendwie würde ich da am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben und mir die Deke über den Kopf ziehen. Aber das geht ja nicht uns wo mache ich es uns zu Hause gemütlich, mit vielen Kerzen, heißer Schokolade, einem knisterndem Feuer im Ofen ... und schon langsam die Weihnachtsdeko planen. Aber bis ich mir immer so im klaren bin, wie es dieses Jahr aussehn soll, gibt es in den Geschäften wieder kaum noch passendes Zubehör zu kaufen und ich muss mit dem klar kommen, was ich habe (nicht das es wenig wäre ...)

Ach so, deine Pies sehen lecker aus, aber probieren würde ich wohl keinen - ich mag nämlich keinen Granatapfel!

Genies das Restwochenende!

Chamy said:

Mah... du machst dir immer so viel Mühe mit deinen Backwerken und Verzierungen, da bekomm ich immer ein schlechtes Gewissen mit meinen Lebkuchen aus der Dose und ab-in-den-Mund-Essen. :D

Find die Idee aber wirklich klasse und kann ich mir bei mir gut als Weihnachts-Dessert vorstellen. Vll. neben Granatäpgelkernen noch Himbeeren, etc. rein... hmm... lecker.

beautifullife said:

sieht total lecker und schön aus (:

Naomi said:

Oh verdammt, ich hätte jetzt saugerne so ein Gläschen davon hier *yammi*. Granatäpfel sind toll, wusste nicht das man die ganz einfach auch auspressen kann. Das muss ich demnächst mal testen, ich entkerne die sonst immer, was ja die totale Sauerei ist xD.
Auch wenn es komisch klingt, das vierte Bild wo du gekleckert hast find ich super. Keine Ahnung ob es gewollt ist oder nicht, aber es wirkt dadurch richtig schön authentisch!
Hab ein schönes Wochenende Vera.

Ronja said:

Das sieht so unglaublich lecker aus! Kommt auf alle Fälle auf meine ToDo Liste :)!
Awh, es ist wirklich mein neuer Lieblingspost und obwohl ich gerade etwas super leckeres gegessen habe läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Da hilft gleich wohl nur noch ein Eis, doch deinen Pie würde ich trotzdem lieber verdrücken ;)
Lg Ronja

House No. 43 said:

Wow sieht das alles toll aus ! Ich bin begeistert. Lg Sabrina

madmoiselle bambini said:

Was du am Anfang deines Posts über den November sagst kann ich nur unterschreiben!Noch trauriger macht mich das ganze,weil der November mein Geburtstagsmonat ist! *schnief*
Aber mit so leckeren Rezepten wie deinen sieht das ganze gleich nicht mehr ganz so schlimm aus!;)
Den Shop werde ich mir gleich mal anschauen,kenne ich nämlich noch nicht!Und ich liebe Sterne";)
LG,Sarah

lapetitecuisine said:

Liebe Vera, eine wunderbare Idee, Granatäpfel in Gläser und Teig zu verpacken und zu backen! Aber besonders hat es mir Dein geröstete Maronen-Post angetan. Wunderschöne Fotos, tolles Licht und die Maronen liegen da mit einer ganz zauberhaften Zufälligkeit. Chapeau!

Liebe Grüße Susanne

Bummelliese said:

Zuckersüß!!!!!! Das sieht so lecker aus. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Das wird auf jeden Fall ausprobiert��

Liebe Grüße. die Bummelliese* (www.erdmute.blogspot.com)

Christian | Mission Wohn(t)raum Wohnblog said:

Das ist mit Abstand die tollste Backidee, die ich seit langem gesehen habe! Wird garantiert in der Adventszeit mit abgewandelter Füllung nachgebacken.

LG, Christian

die ja-sagerin said:

oh ich liebe granatäpfel :)
lg

Jana said:

Ok, ich könnte jetzt unter jeden Post, den ich bei Blogger schon wieder übersehen habe und grad erst sehe, "geil" schreiben ;D Aber ich will dich nicht vollspammen ;)

Ich gehe davon aus, dass du hier bei dem Posts mit Tageslicht fotografiert hast, oder? Wie sieht das mit den beiden neusten Posts aus (Nudeln und Joghurt)? Ist das auch noch Tageslicht oder sind das jetzt Lampen? Die Fotos sind einfach so gut ausgeleuchtet und ich krieg das zu Hause immer nicht hin :(

Julia Mähler said:

Das sieht lecker aus! :)
Und die Fotos sind auch richtig gut geworden auf dem dunklen Holzuntergrund. Besonders schön finde ich das bestempelte Holzbesteck.

moni_♥ said:

nächstes mal machst du mir aber welche mit und schickst sie mir per post, die sind ja himmlisch!!! :) ich liebe granatapfel yummy :)


Liebste Grüße moni_♥
'Schmetterlingsparadies ♥

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!