Freitag, 8. Februar 2013 100 Kommentare

DIY: Stamped Kitchen Towels

Es gibt eine Sache, da bin ich echt schlimm (okay nicht nur eine, aber das sprengt hier sonst den Rahmen): Fotountergründe. Oder auch, etwas spezieller: Die passenden Küchentücher zu den jeweiligen Foodfotos. Zum Key Lime Pie bitte gestreift in Weiß und Limette (nicht einfach Grün, nee, Limette muss es sein), zum Rucolasalat ein rucolaesker Pflanzendruck und zu marokkanischen Süßigkeiten ein türkisfarbenes Marokkomuster. Führte bisher immer dazu, dass ich jedesmal vor einem Foodpost morgens panisch ins Butlers oder Depot rannte und das passende Tuch kaufte. Meinen Stapel an bisher nur einmal verwendeten Küchentüchern wollt ihr nicht sehen (falls doch: hier, inzwischen sind es aber schon wieder mehr geworden)...


Aber jetzt ist mal Schluss damit. Man kann ja auch selber (wie HIER oder HIER) Küchentücher bestempeln! Hat den Vorteil, dass man sie dann NOCH besser abstimmen kann :) Außerdem ist das Sortiment in meinen einschlägigen Shops eh abgegrast. 


Materialien:

alte weiße Tücher (hatten wir eh noch zu Hause, uniweiße Tücher gibt es aber auch günstig bei Kaufhof etc.)
Mustervorlage (Internetfreebies, Chevron z.B. HIER)
weißes Papier
Bleistift
Moosgummi 2mm 
Tesafilm
Schere
wieder ablösbarer Kleber 
Stempelblöcke aus Acryl 
altes Handtuch
Pinsel
Topfschwamm
Textilfarbe



1. Überlegt euch, welches Muster ihr haben wollt und sucht im Internet danach (schöne Freebies zur kostenfreien Verwendung gibt es z.B. HIER). Das Muster so groß auf dem Bildschirm einstellen, wie ihr es haben wollt (Strg+ / Strg-) und ein "Basiselement" davon mit Bleistift auf ein weißes Papier abmalen.

2. Das Basiselement ausschneiden, auf einer 2mm Moosgummiplatte festtapen und mit einem Stift die Umrisse nachfahren.

3. Jetzt das Element aus dem Moosgummi auschneiden. So oft wiederholen, bis ihr die gewünschte Anzahl Moosgummielemente habt.

4. Die einzelnen Elemente mit wiederablösbarem Kleber auf einem Stempelblock aufkleben. Der wiederablösbare Kleber ist aber nur wichtig, wenn ihr den Stempelblock mehrmals verwenden und irgendwann vielleicht nochmal ein neues Muster machen wollt. Sonst tut es auch ganz normaler Kleber. Dass der Stempelblock durchsichtig ist, ist essentiell - nur so könnt ihr später akkurat arbeiten und setzt nicht blind Stempel an Stempel. Trocknen lassen - der Stempel ist fertig.


5. Ein weißes Baumwoll- oder Leinentuch waschen, trocknen und bügeln. Auf den Boden oder auf eine große Holzplatte o.Ä. ein altes Handtuch legen, das zu bedruckende Tuch glatt darauflegen. Nehmt lieber wirklich ein Handtuch und nicht einfach nur eine Pappe, der Stempeldruck kommt besser raus wenn der Untergrund leicht nachgibt.

6. Aus Stofffarbe eure Wunschfarbe zusammenmischen und einen Topfschwamm damit einpinseln.

7. Vorsichtig den Stempel mit dem farbgetränkten Schwamm betupfen, bis die Farbe überall gleichmäßig verteilt ist. Darauf achten, dass keine Farbe direkt auf den Stempelblock kommt, sonst gibt es nachher Flecken an unerwünschter Stelle.

8. Den Stempel schön gerade und ordentlich auf das Tuch aufdrücken und wieder wegnehmen. Wieder mit Farbe betupfen, direkt neben dem ersten Stempel aufsetzen etc... Spätestens hier war ich wirklich heilfroh, das Geld in die durchsichtigen Stempelblöcke investiert zu haben. Da sind außerdem noch so feine Hilfslinien drauf, um genau parallel arbeiten zu können.


Ganz perfekt wird es natürlich trotzdem nicht. Mich regt sowas ja immer ziemlich auf - wenn etwas nicht ganz parallel oder bündig ist, aaargh, Krise (schaut nicht auf den linken Rand, NICHT auf den linken Rand vom Tuch schauen!! - alle schauen auf den linken Rand, okay war klar). Aber sag mal bitte einer dem Monk in mir, dass das bei Handarbeit völlig okay und evtl. sogar charmant ist. Und man kann ja immer noch mit einem feinen Pinsel nachkorrigieren...
Zum Schluss ggfs. bügeln, um die Farbe zu fixieren (siehe Anleitung auf der Stofffarbe). Dann ist euer Küchentuch einsatzbereit und auch waschbar.


Diese drei Muster habe ich also gemacht, zusätzlich zu dem türkisfarbenen Tuch aus dem letzten Post. Das Prinzip beim Marokkomuster ist das allerselbe wie beim Chevron, nur etwas nerviger. Das mit den Blättern ist eine kleine Variante: Dafür einfach mit einem Motivstanzer aus Moosgummi das gewünschte Motiv ausstanzen, auf den Stempelblock kleben und weitermachen wie oben beschrieben. Das 2mm Moosgummi passt nur grad so in den Stanzer, aber mit ein bisschen Zerren klappt das. Manchmal gibt es ja auch dünnere Moosgummiplatten als 2mm, die wären hierfür noch besser.


Das Setting ist natürlich wieder gnadenlos gefaked - wer sich ein bisschen auskennt, denkt wahrscheinlich schon, hä, warum zur Hölle hängt die jetzt ihre Küchentücher ins Schlafzimmer? Na warum wohl, weil die Wand im Schlafzimmer farblich einfach viel besser passt als das Mintgrün in der Küche ;) Dank Powerstrips sind Wandhaken ja flexibel.
Und wo wir gerade beim Thema Wand sind: Habe ich erwähnt, dass ich Raufaser hasse? Die praktischen Gesichtspunkte sind mir mal ganz egal, es sieht einfach doof aus. Was soll denn das? Sollen so pickelige Wände gemütlicher wirken oder was ist da der sinntragende Gedanke dahinter? - Entschuldigt mein Geschimpfe, das viele Lernen macht mich glaube ich ein bisschen aufsässig :)


Die Schokokringel sind auch nicht so ganz echt - also nicht dass sie aus Plastik sind, das wär ja selbst mir zu arg, aber die hab ich einfach beim Penny gekauft. Also nix mit selber gebacken. Aber hey, die sind echt lecker! Haben mir besser geschmeckt als so manches meiner Frostings (ähem).


Oh und meine Muscari!! Ich bin ja mal voll verliebt in diese kleinen Pflanzen. Gibt es was Schöneres, Edleres, Frühlingshafteres? Die Frage ist übrigens rhetorisch, jetzt bitte nicht mit "Narzissen" o.Ä. antworten. So ganz aufgeblüht sind sie zwar noch nicht, aber noch länger wollte ich euch nun wirklich nicht mit dem Post warten lassen ;) Und dann sind sie auch noch weiß. Hach.


Die Kiste ist selbst angepinselt nach dem Shabby Prinzip (eigentlich kann ich dieses Wort nicht mehr hören, aber ein gescheites Synonym fällt mir grad auch nicht ein): Eine Schicht dunkle Farbe auftragen, trocknen lassen, hellere Farbe sehr unordentlich drüberstreichen, trocknen lassen. An dem "sehr unordentlich" arbeite ich noch... ich hab dann doch immer den Drang, alles ganz ordentlich anzumalen und die kleinen dunklen Stellen mit dem Pinsel zu "jagen". Aber wenn man dem Impuls nicht nachgibt, sieht es am Ende doch schöner aus!
           

Die Muscari (Traubenhyazinthen) sind übrigens gerade überall in unserer Wohnung... meinen Vogelkäfig habe ich auch schon damit bepflanzt und in der Küche stehen auch welche...


Mit diesem Post mache ich übrigens beim Couch Blog Star Award mit, gesucht werden die kreativsten Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit. Das ist natürlich kein leichtes Thema für mich Konsumkind, das immer vergisst beim Öffnen der Fenster die Heizung auszumachen (schäm, ich gelobe Besserung), aber vielleicht gehen diese selbstgemachten Küchentücher ja wenigstens als nice try durch?
Und vielleicht ist das ja auch was für die Blogger unter euch (ha! generisches Maskulinum, ich steh zu dir)? Bis Sonntag habt ihr noch Zeit, einen Post zu verfassen. Alles Weitere steht HIER.


Ich bin dann mal wieder am Lernen, es nimmt kein Ende... habt ihr wenigstens ein tolles Wochenende!

100 Kommentare :

Marika Meyer said:

Wie toll! Die würden perfekt in meine Traumküche reinpassen. Das muss ich mir echt merken.

Liebe Grüße
Marika

Holunderbluetchen® said:

Du bist echt unglaublich !!! Schmeiss das blöde
Staatsexamen und mach was Kreatives , ich kann das die nur raten . Viele liebe Grüsse, helga

Kaddis Galaxie said:

Richtig schöner post! Tolle fotos und super ideen! :)
Liebe grüße
Kaddi ♥

eva & ich said:

Was für eine großartige Idee!
Danke :-)

Ina said:

dasist auch ne wirklich tolle idee vera :D
i like!

p-moments said:

Liebe Vera,
als erstes die Tücher sind toll geworden, die Farben sind einfach toll, genau mein Fall. Die Bilder sind perfekt (auch wenn du sicher etwas findest was dir nicht gefällt). Und die Story hat mir echt umgehauen, musste of lachen und habe oft mich selbst darin gefunden, wer nicht?!

Ich wünsche dir viel Glück beim lernen und beim Kontest. Du rockst das schon!

Liebe Grüße

Edina!

mkdani88 said:

wunder wunder schön!
Und die fotos erst ;)
love it !!!

Coco said:

Oh Vera, es ist mal wieder so toll, schon bei Instagram war ich fasziniert! Ich bewundere wie gleichmäßig du das alles hingekriegt hast. Bei mir hätte sich wahrscheinlich alles überlappt und es wäre ein Farbenmatsch herausgekommen. Wunderschöne Motive hast du da geschaffen. Vielleicht willst du ja einen kleinen Shop damit eröffnen, ich würde sofort viele von deinen Tüchern kaufen. Ganz, ganz viele!!! :)

Liebste Grüße, Coco

Denise said:

Das kommt jetzt vllt so rüber als wäre ich DIY- technisch nicht ganz so erfindungsreich, aber die Idee finde ich genial! Ich bin schon ewig auf der suche nach schönen Küchenhandtüchern, jetzt kann ich sie selbst machen.
Hätte ich mal selbst drauf kommen können ^^
Danke dafür und noch viel Spaß und wenig Verzweiflung beim lernen :)

Happy Berry said:

Wow die Bilder sehen traumhaft und soooooo sehr nach Frühling aus! Den habe ich derzeit bitter nötig. Wunderschön geworden die Tücher und die Idee ist wirklich super. Die Muster sehen total hübsch aus und ich mag dieses Fliederfarbene ♥
Das Couch Magazin ist toll, habs mir die Woche auch wieder gekauft :) Ich drück dir die Daumen!
Liebe Grüße

Jasmin Bo said:

Tolle Idee, sehr schick.

Constanze said:

Ich liebe deine Posts, deine kreativen Ideen und wunderbar inszenierten Fotos! <3
Ein fabelhaftes Wochenende & liebe Grüße :)

Glanzumströmt said:

Ich liebe den kleinen Monk in dir. Und glaub mir ich habe alle meine Willenskraft eingesetzt um nicht nach links zu schauen...........

Deine Kreativität ist der Wahnsinn und drücke meine Däumchen für den Award.

Seelenschmeichelei said:

Hach. Toll. Zauberhaft. Famos. Naja, wie immer halt. :-))
Deine Geduld ist so bewundernswert.
Ich fluchte gestern heimlichstillundleise in mich rein beim Versuch, Servietten zu bestempeln. Und das waren gekaufte Stempel, noch nich mal selbst gemachte. :D
Genieß das Wochenende!
Conny

Liese said:

Tolles DIY: Ich bin irgendwie eine leichte Küchenhandtuchfanatikerin, weil ich beinahe jedes Küchenhandtuch, das halbwegs schön ist, haben will, obwohl ich genau weiß, dass zuhause noch genügend andere warten, die mindestens genauso schön sind...
Mit selbst gemachten Handtüchern könnte ich mich vielleicht ein bisschen davon abhalten, andauernd neue kaufen zu wollen...
LG

Tinka said:

Das ist wirklich toll geworden! Gute Idee, ich hätte glaub ich aber nicht die Geduld dazu :-)
Viel Erfolg beim Lernen & danach
LG
Tinka

Salma said:

wow, die küchentüchter sehen sooo genial aus!!! *auchwill* ich fürchte nur, ich bin viel zu faul, um mir solche schablonen zu basteln... :P

na mal sehen... ich müsste eigentlich so ziemlich alles dafür erst besorgen (bis auf den küchenschwamm *g*) - abwarten und tee trinken...

mit den muscari bin ich ganz bei dir! ich liiieeebe sie, hab aber heuer leider nur blaue gefunden. aber sind ja auch hübsch :)

wünsch dir ein schönes wochenende! :)
alles liebe
salma

Sine said:

Als Kind habe ich auch immer sämtliche Pilz- und Mandarinenkörbe- und kisten angemalt. Und jetzt bereue ich es, dass ich nicht die eine Mandarinenkiste aufgehoben habe, um dort Blümchen reinzustellen.
Die Idee mit den Küchenhandtüchern find ich grandios. Meist will ich mir auch immer die "fertigen" kaufen, aber dann gefällt mir irgendwas am Motiv nicht...

LG, Sine

Nicole said:

Liebe Vera, ich liebe deine Art zu Schreiben einfach und muss regelmäßig Schmunzeln. Du und dein Blog sind einfach zauberhaft!

Die Idee mit den selbstgemachten Küchetüchern finde ich übrigens super! Tolle Idee!

DieDana said:

Tolle Idee und die Küchentücher sind dir echt gelungen!! Und wie immer gefallen mir die Fotos auch richtig gut...Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

Anonym said:

das ist niedlich. und du klingst wie ein entzückender mensch, den ich im wahren leben gern zur freundin hätte:)

hab einen schönen lern-samstag!
viele grüße aus berlin
lena

Vanilla Bisou said:

Wow, wie hübsch :)

Und eine super tolle Idee ! Das werde ich auch mal ausprobieren :)

<3

Lala said:

Die Bilder sind echt schön geworden :)

caro :) said:

Wow, die Tücher sehen so toll aus! :)

♥ M i s s C o c o G l a m ♥ said:

Sehr schönes Tutorial =)

Oktoberwind said:

Hach, einfach wundervoll! Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung - nun weiß ich endlich, wie du das so akkurat hinbekommen hast. Ich denke, daran werde ich mich auch mal probieren, denn deine Fotos sind einfach hinreißend und inspirierend, so dass man sofort Lust bekommt es selbst ausprobieren.

Deine Shabby-Kiste gefällt mir auch sehr gut. Ich habe hier noch ein Körbchen stehen, was auch so hübsch bemalt und bepflanzt werden will :) Der Frühling kann eindeutig kommen!

Vielen Dank für diesen schönen Post. Hab ein wundervolles Wochenende. Ganz liebe Grüße von mir

Kathy said:

Was für eine tolle Idee, das muss ich auch mal versuchen =)

Jule said:

Hyazinthen! *lach*

Tolle Idee und schönes Ergebnis! Du Monk, du ;)


Ganz liebe Grüße,
Jule

Juju said:

Ach schön. Eine tolle Idee, ein toller Post und ich drücke die Daumen für den blog couch star award - bei solch erfrischender Ehrlichkeit bzgl food-Fotografie und tollen selbermach-Ideen und wirklich hübschen Fotos: das wird bestimmt was!

mvdl said:

Super schön sind die Tücher geworden. Echt gute Idee. Mir gefallen die Muster, die du dir ausgesucht hast.

Elisabeth-Amalie said:

sooo wunderschön ♥ da kann man sich nur verieben und alles ist so farblich aufeinander abgestimmt, das mag ich total ♥

Julia said:

Dieses selbst Gestempele und Gedrucke ist ja im Moment wieder der letzte Schrei! Manchmal denke ich, "Mensch, sowas will ich auch für meinen Blog machen", aber das sprengt das meist den Rahmen.. Die Materialien sind doch sicher teuer in der Summe und mit meinem Studentenbudget? Murks! Bekommst du viele Dinge einfach gesponsort oder gibst du das Geld selbst aus? Nur eine Frage aus Interesse, natürlich würde ich mein Geld auch gerne für tolle Stempel usw. hergeben, aber dann müsste ich wohl eine Diät machen :D
Ich hoffe, ich trete dir nicht zu nahe mit meinen Fragen!
Liebste Grüße,

Julia

Lary // Lary-Tales said:

Ach Vera, du machst auch mit beim COUCH-Wettbewerb, da hab ich ja gar keine Chance.
Dennoch der Beitrag ist super und ich liebe deine Tücher und freu mich schon wenn ich eins bekomme :)

Lary ♥

Frl. Phantastisch said:

Das ist ja mal eine geniale Idee :D
& das Problem mit der passenden Wandfarbe hat man nicht, wenn alles weiß ist :P

Phantasiewelt - ich würde mich freue, wenn du vorbeischaust

mentshen said:

Schon letztes Jahr war dein Blog die absolute Frühlingsvorfreude und eine wunderschöne Einstimmung - und das kommt von jemandem, der den Frühling wirklichwirklich nicht mag.
Aber deine Details wecken auch dieses Jahr in mir den Wunsch nach zarten Farben und Pflänzchen, und dafür bin ich dir dankbar.
Und Traubenhyazinthen sind wirklich ganz zauberhaft - allerding möchte ich auch noch Scilla zu bedenken geben - "Blausternblumen" ;)
Alles Liebe
Kiki

Augenschmaus said:

Liebe Vera,
wie immer ein toller Post: wunderschöne Bilder und eine tolle Idee!
Mach' weiter so! Ich lese sehr sehr gerne mit!
ALles Liebe und ein wunderschönes Wochenende, Marie

Glitzchen said:

Das ist mal eine TOLLE Idee (nicht, dass deine anderen DIYs weniger toll wären ;-))Muss ich mal ausprobieren. Übrigens liebe ich nicht nur deine wunderbaren Fotos (und dass sie gefaked sind macht sie noch viel wunderbarer), sondern auch deinen Schreibstil!

Arina Schinköthe said:

ich liebe deine ideen und deine tollen fotos. jedes mal aufs neue ein augenschmaus :)
lg, arina

SchokoCupcake said:

Die Küchentücher sehen sehr schön aus. Am besten gefällt mir das mit dem Marokkomuster.
Es machtr jedesmal wieder Spaß deinen Blog zu lesen, die wunderschönen Fotos und das authentische schreiben sind einfach nur toll.
Liebe Grüße
Gesine

julia said:

schöne idee :) schick!

Libra said:

Richtig schön, Vera! Dass man aus ein bisschen DIY und alten Sachen machen kann ... Klasse!

Corina said:

Haha, ich finde das süss :-). Aber ich kenn das. Ich kaufe mir auch ständig neue Küchentücher, aber nicht, weil die farblich dazu passen müssen. Nein, mein Freund und seine Kinder sind der festen Überzeugung, dass man Küchentücher für alles verwenden kann. Da werden nicht nur Hände und Geschirr damit getrocknet, nein, da kann auch der Tomatensaucen-Mund daran abgewischt, die Farbpinsel gereinigt und der Boden gewischt werden... :-) Sie treiben mich in den Wahnsinn :-)

Linchen said:

Liebe Vera,
danke für die wunderbare Anleitung und diesen tollen Post!! Wieder eine wahre Freude!! :)
Ich werde auch mal versuchen Stempel selbst zu machen! Alle 3 Deiner Varianten gefallen mir sehr!
Dein Vogelkäfig ist so schön! Habe ihn eben in älteren Posts noch mal genauer angeguckt. Ich habe mir vor kurzem dieses grüne Riesenteil bei Dep*ot gekauft, aber ich glaube er ist mir zu groß! Und so ein runder würde mir auch viel besser gefallen...
Hab ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt von
Linchen

JayBee said:

die idee und die ergebnisse sind bezaubernd. so kann man sich höchstens selber einen die sachen machen ohne monatelang nach den richtigen zu suchen und dann enttäuscht ein ersatz nimmt

JayBee said:

denk dran ihn abzuschicken :D

Zeitverschwender said:

Wow, wunderschöne Idee!
Liebste Grüße!
Maria

Lena said:

Du bist eine fürchterlich tolle Bloggerin! Und jedesmal, nach einem neuen Post von dir denke ich:,, Dass musst du auch unbedingt mal machen!!!"

Das mit dem "Monksein" kenne ich, alles muss ordentlich und picobello sein, sonst kann man es vergessen ;D

Liebst
Lena Sophie

Elske said:

Damit gewinnst du zu hundertprozent! Was sonst?!
Die Idee ist so unglaublich wunderbar, wie kommt man denn bloß auf sowas :}

Und ich finde, gerade das unperfekte macht es so liebenwert - aber was red ich schon als ebenfalls absolute Perfektionisten... :D
Die Farben sind so schön und einfach nur zum träumen, da gucke ich mir gerade mal das ekelige, komisch karierte, grün-rosafarbene Geschirrtuch an, das neben mir liegt.
*seufz*

Ich wünsche dir viel Spaß (verzeihung, dieses Wort nehme ich zurück! Bin ja selbst noch Schülerin...), Glück und natürlich ganz ganz viel Erfolg beim Lernen!
♥♥

Marrie Fiordaliso said:

Tolle Idee mit den Handtüchern! Ich habe auch noch so viele alte einfarbige irgendwo vergraben. Bei der nächsten Gelegenheit geht es ihnen an den kragen :)

viele Grüße
marrie

www.marrie-fiordaliso.blogspot.com

mrs. mandel said:

Haha- du bist ja herrlich-witzig drauf! Ich kann das voll nachvollziehen, Lernen macht ein bisschen kirre im Kopp....ich sollte auch dringend was anderes machen:)

Die Tücher sehen klasse aus, vielleicht traue ich mich auch mal daran. Allerdings bin ich dir da ähnlich, wenn es nicht gerade ist, werd ich unangenehm ;)

Ich wünsche dir noch viel Erfolg und Durchhaltevermögen beim Lernen! Du schaffst das.
Liebe Grüße
Christin

Street Fashion Paris said:

Can't take my eyes off the pain au raisins!!!

http://streetfashionparis.com/

straehnchenliesel said:

Die selbstgemachten Handtüchern sprechen mich gerade total an! Vor meinem inneren Auge schwebt gerade eine Variante mit einem Schwalbenmotiv in mint, rosé und türkis. Ich finde, das ist auch eine nette Idee für meine Mutter zum Geburtstag :)

pieces of what said:

Was für ein schöner Post. Wünsche dir viel Glück bei der Couch-Aktion, ich liebe diese Zeitschrift! ♥

Grinsebacke said:

Sieht mal wieder super aus, auch wenn alles nur "gefaked" ist ;)

Papierblümchen said:

Was sind das wieder für tolle Küchentücher und Muscari liebe ich! Ich habe mir dieses Jahr selbst welche vorgezogen - im Herbst Zwiebelchen in Töpfchen mit Erde und dann bis Januar in der kalten, dunklen Garage gelagert. Das erste Töpfchen blüht schon in weiß und das mit den rosa Muscari lässt schon die Köpfchen blicken. Im Frühling werden die dann raus in den Garten wandern und sich dort im Beet zu den blauen gesellen.

Ich wünsche dir noch viel Kraft für deine ganze Lernerei!

Sabrina Noesch said:

Liebe Vera, ein tolles DIY ! Ja es darf gerne alles zusammen passen. Die Tücher sind so schön geworden. Lg Sabrina

Sophie ♥ said:

tolle idee! werd ich gleich mal ausprobieren! lg sophie

Jule said:

du hast immer so tolle ideen:))!

Lg http://jule-elysee.blogspot.de/

happyface313 said:

Traumhaft schön :-) !!!

Cherry said:

Wunderschöner Post & toller Tipp!
schöner Blog :)

schau doch mal bei mir vorbei wenn du magst:
http://artbeautymakeup.blogspot.com

lg Cherry

tatjana said:

Liebe Vera,
was für wunderschöne Küchentücher, ein tolles DIY, super gemacht. Auch die Kiste ist toll.
Lern schön, viel Spass kann man da ja nicht wünschen.
PS sehr schade, dass der Penny schon zu hat, hättest du es nicht erwähnt, hätte ich geglaubt, die sind selbergemacht.
Alles Liebe von Tatjana

kirschbluetenschnee said:

Sehr süße Idee und ich drücke dir die Damen für den Award :)

nightmare.princess said:

oh wie schön <3

Nina said:

Eine sehr süße Idee! Ich bewundere deine Kreativität immer wieder :) Gruß

die Küchenchefin said:

die Küchentücher sehen ja richtig toll aus - super Idee! :)

liebe Grüße

Macha said:

Hübsche Idee! Und die Motive sind echt schön, mit immer tollen Farben.
Und die Muscari in der Kiste ♥♥ Einige Schneeglöckchen sind in meinem Garten erschienen. Ich kann für den Frühling nicht mehr warten !!
Liebe Grüße ♥

schillers said:

Hallo Vera!

Super Idee - werde mir erlauben diese Idee meiner Mama zu ihrem Geburtstag zu schenken, dh sie bekommt neue Geschirrhangerl wie sie bei uns genannt werden ;-)
Deine Bilder sind wieder wunderschön.
lg
Sonja

Michelle Jiafang said:

Chanced upon your blog and enjoy reading it!

Landkind said:

Tolle Idee und die Küchentücher sehen so super aus! Bin auch gerade am Stoff bestempeln mit alten Modeln ( Stoffstempel aus Holz). Daraus soll ein Kleid werden... mal schaun, ob´s was wird.
Und das alles hindrapiert und das Essen im Schlafzimmer fotografiert wird, macht dich soooo sympathisch!!! ;-)
Sei mal ganz fest gedrückt, die Lernerei hast du doch sicher auch bald geschafft, oder? Und dann kannst wieder bloggen ohne Ende und die wiedergewonnene Freiheit genießen ;-)!
Alles Liebe,
Nine

Mareike said:

Sehr schöne Idee. Leider sind die Tücher für die Küche VIEL zu schade. =)
Es ist bewundernswert wie viel Energie du neben dem Lernen noch aufbringen kannst. Ich lag meistens abends halb erschlagen auf dem Sofa.

Liebe Grüße

einfallsReich said:

mein großes kompliment für diese schönen küchentücher!!! mein favorit ist das mit dem orientalisch angehauchten muster! wenn bei mir was nicht akkurat wird, das ist in 99% der fälle so, tröste ich mich mit "sieht schön shabby" aus ;-)
herzliche grüße an dich
amy

julia I mintlametta said:

ein wunderschönes DIY! die idee, die ergebnisse - wow!

Mademoiselle Sofie said:

Tolle Handtücher! :)

hoetuspoetus said:

Wie wahr wie wahr......
SUPER tolle IDEE!!!
Bin total begeistert.
Danke für`s zeigen.....
zauberhafter Gruß......... Katja

Jana said:

Sehr tolle Idee! Und auch sehr schöne Ergebnisse :) Muss ich auch unbedingt mal machen. Wie immer so schöne Fotos. Ich finds immer toll, dass deine Fotos auch farblich so harmonisch abgestimmt sind :)

LG ♥

Naomi said:

Kann deine Wände ein wenig übertrumpfen. Meine Zimmer sind teilweise gemischt. An der einen Wand ganz normal, an der anderen Rauhfaser, furchterbar!
Ich glaub die Blümchen hab ich noch nie gesehen, zumindestens nicht bewusst wahrgenommen. Deine Tücher gefallen mir sehr, so hast du immer die passenden zu deinen Blogposts :D.
Ich drück dir ganz ganz fest die Daumen für das Couch Blog Star Ding :D!

Patrizia said:

Was Raufaser angeht, muss ich dir wirklich zustimmen. Zwar habe ich mich nach jahrelanger Komplett-Holzvertäfelung meiner Schrägen erstmal über gerade weiße Wände in meiner eigenen Wohnung gefreut, aber wirklich schön ist diese weiße Raufasertapete auch nicht. Es ist halt weiß und "pickelig". Glatt wäre doch viel schöner...

Lizzie said:

ich liebe deinen blog! danke, dass du mit uns so tolle sachen teilst :-)

Lia said:

Wie immer ein bezaubernder Post mit wunderbaren Inspirationen. Die Küchentücher sind wirklich hübsch geworden und ich muss mir glaub auch ein paar Frühlingsblümchen ins Haus holen :)

Nines pinke Welt said:

Super schön <3

admin said:

Always love the photography on your blog, even if I can't read it most of the time!

admin said:

I can't believe I missed the translate button! Whoops! Thanks for pointing it out :) And least I'll be able to read your blog as well as look at your photo's! Thanks for the response :) xx

Becky Young said:

Thank you so much for letting me know you used my designs for your project. It turned out darling!

charlotte said:

Sehr hübsch! Ich finde, man kann nie genug Geschirrtücher haben. Immerhin sehen sie ja hübsch aus, auch wenn sie nicht in Verwendung sind. Und wenn der Geschirrspüler den Geist aufgibt, kann man immer noch das ganze Geschirr einmal händisch abwaschen. Oder sich aus den Tüchern eine Decke nähen wenn die Heizung ausfällt. Oder wenn die Vorhänge gewaschen werden müssen, Geschirrtücher vor die Fenster hängen. Da gibt es ja wirklich ausreichend Gründe, so viele verschiedene Varianten zu besitzen, ich bitte dich!

GLG
Charlotte

pardon me said:

Woooooooah!!! Ich hab gerade gesehen, dass du Blog der Jahres auf CPL geworden bist!! Herzlichen Glückwunsch, liebe Vera. Ich bin sehr froh darüber, dass die allerbeste Bloggerin der Welt bekommt, was sie verdient. ;) Ich hoffe, du feierst das ein wenig. Liebste Grüße, Lidia

Mona said:

bin gerade erst auf deinen blog gestoßen und du hast so wundervolle ideen, die so perfect auf deinen fotos umgesetzt sind :3 wirklich wahnsinnig schön. (:

DieMissMini said:

Hallo Süße,
hey, ich gratuliere Dir zum "Blog des Jahres 2012". Freue mich total für Dich (meine Stimme hattest Du sofort) ;o)

http://www.copypastelove.org/2013/02/blog-des-jahres-2012.html

Lieben Gruß
Janine

Wohnqueen said:

<Huhu Vera!
Super schön die Idee! Ich mag auch dieses Chevron-Muster immer mehr leiden :)

LG Hanna

Svea said:

Oh mein Gott!
Ich habe durch CPL deinen Blog gefunden (da du ja Blog des Jahres 2012 geworden bist) und bin total begeistert! Es ist so wunderwunderschön hier ♥

Ich werde dir sofort followern!
*kreisch**lieb deinen Blog*

Svea.
P.S.: Sorry für das unhöfliche Benehmen oben ;D

Windgefluester said:

erlich, gerade weil es nicht perfekt ist, hat es charme! ich mag es total! Schoene Idee

Julia Rahn said:

deine Ideen sind soo toll!! <3 Bin wirklich jedes mal begeistert!!!

Der Point. said:

oh die haben charme ♥ die sind auf jeden fall laden-tauglich! :D

EileenExcellent said:

Huhuuu, ich habe dir den Very inspiring Blogger Award verliehen.
Hier: http://eileenexcellent.blogspot.de/2013/02/eileenexcellent-366.html

Beauty Fashion Skin Care Blog - Girlie Blog Seattle said:

How pretty. Love this idea.

Engelsache said:

hallo!
supertolle fotos!!!
liebe grüße!

Julia said:

Das muss ich mir merken!! Am liebsten hätte ich genau deine Vorlagen ;-)) wo bekomme ich diesen stanzer?!?

Liebe Grüße
Julia.

http://mamamiazuhauseimglueck.blogspot.co.at/?m=1

Vertroue said:

super idee, gefällt uns total :)
schöne post :)

http://vertroue7.blogspot.de/

Vanessa Ferreira said:

love your blog! it's amazing

corazonisima said:

Huhu, kannst du mir verraten wie du den Vogelkäfig bepflanzt hast? Mit Moos? Ich würde meinen auch gerne bepflanzen, aber bin ein bissl ahnungslos (wegen den ganzen Löchern im Vögelkäfig :D)

Liebe Grüße!

corazonisima
http://vintaliciously.blogspot.de/

molly said:

Perfekt und super schön!
Lovely hugs
Molly

Kommentar veröffentlichen

Your comments make my day. Thank you ♥

Ich gebe mein Bestes, aber bitte habt Verständnis dafür, dass ich es nicht immer schaffe auf alle Kommentare zu antworten. Bei wichtigen Angelegenheiten schreibt mir doch eine E-Mail, dann geht es nicht unter. Danke!