Sonntag, 5. Mai 2013 71 Kommentare

Blueberry Ricotta Minicakes

Also eigentlich sollte es heute um Bärlauch gehen. Ich hatte schon alles vorbereitet: Ein Rezept rausgesucht, ein Schneidbrett mit Lasur in Palisander auf alt getrimmt und ein passendes grünes Geschirrtuch besorgt. Den Bärlauch selbst hatten wir letzten Samstag im Aldi gesehen - na perfekt dachte ich mir, das scheint dann wohl grad Allerweltsware im Supermarkt zu sein. Gestern wieder einkaufen gewesen und was ist?? Kein Bärlauch. Nicht bei Aldi, nicht bei Lidl, nicht mal in Deutschlands bester Obst- und Gemüseabteilung 2012 bei Rewe. Sagt mal, habt ihr den allen weggekauft? Gnaaah! Ich kann so nicht arbeiten. Wenn ich einmal eine Mindmap zu einem Thema gemacht habe, bin ich nicht mehr flexibel. Musste ich nun aber. Gerettet hat mich wie so oft mein Männchen, das Blaubeeren in den Einkaufswagen legte. Die passenden "Food-Props" (so nennt man das unnötige Geschirr, das Blogger für ihre Posts ansammeln) in Blau-Weiß-Türkis hatte ich auch. Yeeess.


Auf Instagram und Facebook hatte ich euch dann nach guten Rezeptideen gefragt. Danke für die vielen tollen Vorschläge! Aber letztendlich habe ich mir ganz was anderes rausgesucht: Dieses Rezept bei Lecker, Blaubeer-Miniküchlein minus die Orange (aus farblichen Gründen, eh klar, oder?). Ja ich weiß, ich bin furchtbar... warum frage ich euch dann erst :D Da könnt ihr euch mit meinem Männchen die Hand geben, der kennt den Laden hier nämlich schon. Er sagt dann immer gleich: "Warum fragst du mich eigentlich, du machst doch eh was du willst?". Riiiichtig.
 
 
Für ca. 10 Minicakes:

100g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 EL Butter
1 Ei
100ml Buttermilch
2 EL Ricotta
Pflanzenöl
150g Blaubeeren


1. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen.

2. Die Butter schmelzen.

3. Die abgekühlte, flüssige Butter in einer anderen Schüssel mit dem Ei und der Buttermilch mit dem Handrührgerät zu einer homogenen Masse verrühren.

4. Die Trockenmischung mit dem Mehl aus Schüssel 1 zu der Butter-Ei-Buttermilchmischung geben, wieder gut verrühren.

5. Zum Schluss den Ricotta unterrühren.

6. Öl in einer Pfanne erhitzen, mit einem Esslöffel 3 kleine Teigkleckse in die Pfanne machen und darauf gewaschene Blaubeeren verteilen. Auf mittlerer Hitze braten, bis die Teigoberfläche nicht mehr glänzt. Wenden und nochmal ca. 1-2 Minuten braten.

  
Die sind so gut!! Am Rand schön knusprig, in der Mitte ganz saftig und fruchtig... am besten schon warm aus der Pfanne essen. Das Rezept ist super unkompliziert und schnell, wäre also auch was für ein Sonntagsfrühstück oder ein Picknick. Ich musste es heute Nachmittag übrigens dreimal machen, 10 solche Miniküchlein sind ja nix für einen ausgewachsenen Mann. Jetzt kann ich es auswendig :D
 
    
Und wie vielleicht schon einige von euch bei Facebook mitbekommen haben: Wir wollen (äääh... also ich will) unsere Küche nach meiner mündlichen Prüfung mal ein bisschen umdekorieren. Mit den schwarzen Fronten war ich ja nie so glücklich, aber ich denke, in diesem Nordic Black & White-Stil könnte es was werden. Ein schwarzer Retro-Kühlschrank ist schon in Planung, außerdem ein größerer Küchentisch, eventuell streiche ich auch die Wände... das Jadegrün ist zu hell. Die Kamera denkt immer das sei Weiß und verhackt mir den kompletten Weißabgleich beim Fotografieren. Das werde ich wohl noch mal dunkler überstreichen (jaaa, es ist wichtig, dass unsere Küche eine gute Fotokulisse abgibt :D)

Was wir aber schon mal haben, ist so ein schicker Tolix-Lookalike-Stuhl*. Um den Küchentisch will ich nämlich ein paar Designklassiker-Stühle mischen, also zu dem Metallstuhl noch einen weißen Eames Chair und zwei so schwarze Stühle mit Sprossenlehne im Artek-Style. Den Metallstuhl mag ich schon mal richtig gerne mit seinem abgeranzten Industrial-Design!

*Werbung


Metallstuhl: c/o home24.de*
Teppich: Ikea Solröd
Esstisch: Ikea Ingo, weiß gestrichen
Geschirrtuch: Bungalow Neem
weiße Pappschalen-Porzellanschüssel: Anthropologie* (Schale "Marktfrisch" unter "fürs Zuhause" - "Küche")
weiße und türkisfarbene Schüssel: Anthropologie* (Schüssel "Latte")
Dosierschaufel (oder wie man das nennt): Anthropologie* ("Spaten Messbecher" unter "fürs Zuhause" - "Küche")



Nächste Woche gibt es übrigens ein paar Fotos von draußen (Sonne, blühende Bäume, ich hüpfe über die Wiese, das ganze Programm). Wir waren heute Mittag nämlich auf unserer geheimen Lieblingswiese... es war einfach nur herrlich, mal an der frischen Luft zu sein. Jetzt habe ich wieder ein bisschen Energie, um ab morgen wieder fleißig für den Endspurt zu lernen. Und ihr, hattet ihr ein schönes Wochenende? Konntet ihr die Sonne genießen? Habt ihr auch was Süßes gebacken?

  ❋❋❋

PS: Ach sooo, und natürlich noch das Ergebnis vom Giveaway. Gewonnen hat Verena (25.04., 20:10), herzlichen Glückwunsch!! Ich schreibe dir gleich eine Mail :)
Und für alle anderen gibt es bald wieder eines... diesmal lasse ich keine 4 Monate Zeit dazwischen, versprochen :)

Kommentare :

  1. Ich liebe Blueberry Pancakes. Mache sie ständig in letzter Zeit. Mit Ricotta wäre es mal eine schöne Abwechslung. :) Ich wünsche dir noch ein wenig Ausdauer für den Endspurt! Ich hab am Wochenende die Sonne ausgiebig genossen und die Arbeit mal bewusst vernachlässigt. Und natürlich habe ich Pancakes gemacht... ;) LG, Lidia

    AntwortenLöschen
  2. Einen kurzen Moment dachte ich, du wärst jetzt tatsächlich so übergeschnappt, dass du den Wohnzimmerteppich für das Foto in die Küche geschleppt hast :D
    Aber dann habe ich recherchiert und es sind verschiedene Marken. Du hattest also Glück, weil sonst hätte ich dir echt den Psychodoktor an den Hals gejagt ;)

    Die Schälchen brauchst du ja dann jetzt nicht mehr. Wie ich dich kenne hast du sie in hundertachzigtausend Varianten und Winkeln fotografiert und hast somit mehr als genug Bildmaterial. Ich hole die dann ab. Und wenn du das Rezept jetzt auswendig kannst, kannst du mir grad ein Körbchen voll dazu stellen. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. oooooh, sehen die lecker aus...mmmh, die muss ich unbedingt mal ausprobieren...lg, easy von fadenlos

    AntwortenLöschen
  4. Was für schöne Bilder! Liebe diese hübsche Farben, und es sieht so lecker aus. Aber wie immer! :)
    Ich kann nicht warten, nächste Woche deinen schönen Post zu sehen!
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Yummi, sehen die kleinen Dinger vielleicht lecker aus! Ich habe gerade heute morgen für meine Jungs eine riesige Ladung Pancakes gebacken, aber ratz-fatz sind die immer weg und schaffen es gar nicht vor die Linse :-)

    Wünsch dir einen super Start in die neue Woche,
    GGLG Anika

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es ganz toll, dass du trotz Staatsexamenstress immer noch die Zeit findest für wunderschöne und qualitative Posts (^_^) Mit deinen Blaubbeerküchlein sprichst du mir ein klein wenig aus der Seele, denn ich habe heute eine Postvision von blauen Pfannkuchen gehabt - und was sehe ich hier? ♥ - wobei ich bei meiner Version wirklich an blaugefärbte Küchlein gedacht habe :3

    Wünsche Dir noch einen erholsamen Abend ♪

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
  7. Also das macht überhaupt nichts, dass der Bärlauch alle war, den mag ich nämlich überhaupt nicht :D Die Blaubeer-Küchlein sind dafür umso besser! Sieht sehr lecker aus und die Fotos sind wie immer wunderbar :)
    Ich finde deine Texte machen dich übrigens seeehr sympatisch :) Und ich kann dich total verstehen mit dem ganzen Ästhetik-Zeug uns so ;D

    Gebacken habe ich nichts, dafür gab es bei meiner Schwiegermama in spe lecker Erdbeerkuchen!


    Liebste Grüße ♥
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. OMG :D

    Ich muss morgen vorm Frühstück einkaufen gehen :D :D

    Aber ich hätte die Orange auch aus Geschmacksgründen weggelassen :D

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich habe auch kürzlich erst ein Blaubeerpancake Rezept mit Buttermilch gemacht :D Blaubeeren sind soo lecker! Deine sehen wirklich köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  10. Traumhaft! Ich war bei Instagram schon sehr gespannt, was du draus machen wirst! Daran hatte ich gar nicht gedacht! :)
    Übrigens inspiriert mcih die Wandfarbe von dir so sehr, dass ich gleich wieder lust zu malern hätte ;)

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die sehen ja echt lecker aus! Die muss ich bei Zeiten echt mal ausprobieren. Ich liebe Blaubeeren einfach! <3

    b-seitenmaedchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera,

    die kleinen Pfannkuchen sehen super köstlich aus. Für mich sind Heidelbeeren und Sommerblau immer mit einander verknüpft. Ich liebe es!
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  13. Oh bei diesen Küchlein läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Die sind sicher toll zum Frühstück. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept.
    Liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  14. Morgen Vera!
    Das sieht ja mhhhh aus. Bei uns gibt es ein ähnliches Familienrezept- allerdings ohne Buttermilch und Ricotta - Moasbeernocka (Blaubeernocken)
    Die gibt es immer im Spätsommer bzw. Herbst wenn meine Mama die Blaubeeren (bei uns hier eben die Moasbeer) pflücken geht. Also so richtig in die Berge, mit einer eigenen Gerätschaft. Die Beeren werden zu Marmelade eingekocht und einige gib es immer frisch als Nocken. Die Zähne sind danach blau aber der Geschmack der wild gewachsenen Blaubeeren ist einfach ein Hammer.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Die Mini-Küchlein sehen toll und zu lecker aus. Für mich allein mach ich sowas allerdings nie und da mein Bruder, der momentan der einzige in meiner Nähe ist, kein Obst isst, werde ich wohl nie dazu kommen, sie nachzumachen.

    AntwortenLöschen
  16. Hi,
    das sieht ja lecker aus.... Zum Anbeißen!
    Sehr schön fotografiert, gefällt mir!
    Sonnige Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Mensch, bin ich froh, dass der Bärlauch aus war!! Wie lecker sie aussehen, diese kleinen Blaubeer-Cakes! Und soooo schön angerichtet... Genau meine Farben. Ich werde die Cakes gleich mal ausprobieren.
    Auf den Bärlauch freue ich mich dann doch noch ��
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Ohhhh, das sieht wieder so lecker aus. Die Bilder sind dir mehr als gelungen und das Rezept hört sich toll an. Dennoch frage ich mich, was du mit dem Bärlauch vorhattest. =) Die Mini-Pancakes sehen so niedlich aus, ich glaube, die werde ich mal nach "kochen". Das Geschirr finde ich übrigens auch wunderschön. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  19. Ach, wunderschöne Fotos! Und Pancakes gehen immer. Irgendwie bin ich jetzt doch etwas friedlicher gestimmt, nachdem der Tag so doof anfing.

    AntwortenLöschen
  20. also erstens mal sehen deine minikuchen sehr süß und lecker aus!
    aber die fotos sind erst recht gut. wirklich eine sehr schöne präsentation!

    AntwortenLöschen
  21. Wie schön deine Fotos immer werden, Vera. Mittlerweile bin ich auch auf dem aufsteigenden Ast mit Hintergrund, Props, Licht, etc., aber ich muss wohl eindeutig in Küchentücher investieren.

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  22. hmmmm! lecker! und so zauberhafte bilder! bin verliebt! v.a. in das geschirr!!! GENIAL!!

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  23. Die sehen aber lecker aus! Und deine Bilder sind wieder wundervoll geworden. Solche ähnlichen Porzellanschüsseln habe ich am Samstag bei Butlers gesehen, fand die super hübsch und musste mich echt zusammenreißen keine zu kaufen. Momentan herrscht bei uns akuter Platzmangel...
    Ich bin gespannt wie deine Küche dann am Ende aussieht =)

    AntwortenLöschen
  24. ich bin leider eine totale Niete, was backen und kochen angeht. Aber bei dir sieht alles immer so perfekt aus, da möchte man am liebsten auch gleich los legen...und Hunger bekommt man auch natürlich immer. Ich mags auch wenn die Ränder immer schön knusprig bei solchem Gebäck sind... mhhhh yummi :)!

    Ich freue mich schon auf deine "outside" Fotos!
    Alles Liebe:)

    AntwortenLöschen
  25. Wie schön, dass du keinen Bärlauch bekommen hast (ich liebe Blaubeeren und habe mich sehr über das Rezept gefreut). Trotzdem bin ich schon gespannt auf deinen Bärlauch-Post, den mag ich nämlich trotzdem.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. Mmmh, die sehen ja göttlich aus! Und so richtig schön fluffig! Zum Reinknien! Das mit dem Bärlauch war ja auch mal super. Dass es den wirklich nirgendwo mehr gegeben hat? Echt seltsam! Aber der Post ist trotzdem wieder super geworden und wie immer passt farblich alles perfekt zueinander! :) Ich bin auch schon auf die Umgestaltung der Küche gespannt. Der Stuhl gefällt mir schon mal super und ich weiß, dass du wieder ein Schmuckstück daraus zaubern wirst. Wie immer eben :)
    Die Sonne genießen konnte ich am Wochenende leider nicht, da sie nicht wirklich geschienen hat :( Aber gebacken habe ich zumindest. Einen Zimtschneckenkuchen für meine Mama, die Geburtstag hatte. Kam auch wirklich gut an :)
    Viel Erfolg weiterhin beim Lernen!
    LG,
    Lia

    AntwortenLöschen
  27. Süße, die Bilder sehen supi aus, so so so stilvoll und alles lecker! Jetzt wo die mündlichen Prüfungen vorbei sind (du machst auch irgendwas mit Medizin, oder?) sind dann bei euch eigentlich mal Kinder geplant? XD
    Alles, alles Liebe
    Mira

    AntwortenLöschen
  28. ach, sieht das schön aus hier... und lecker!

    AntwortenLöschen
  29. Das sieht wirklich lecker aus und ein Fan von Blaubeeren bin ich eh :)
    Ich finde es richtig süß, wenn du ihn immer "dein Männchen" nennst, das klingt so niedlich.

    AntwortenLöschen
  30. Köstlichste kleine Blaubeerküchlein! Hmmmm!!!!! Macht doch so fast gar nix, dass der olle Bärlauch weg war. Doofes Trendgemüse.....;-).....ach neee, der ist schon lecker! Nächstes Mal dann eben :-)! LG Anne

    AntwortenLöschen
  31. Oh wow sieht das lecker aus !

    AntwortenLöschen
  32. Hallelulja! Sehen die gut aus. Als ich die aus meinem Kochbuch gemacht habe sind die total ... "auseinandergeflatscht". Gar nicht rund und dick, sondern total dünn und verlaufen.
    Wie machst du das nur immer? Irgendwelche Tipps für mich? Wäre dir wirklich dankbar.
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  33. Da sieht wirklich sooo lecker aus :) Unser ganzes Haus richt nach Bärlauch, weil mein Papa letzte Woche mit meinen Brüdern und meiner Mama Bärlauch pflücken war und jetzt überall Gläser mit Pesto stehen ;) Ich hoffe du findest noch welchen, weil mich das Rezept sehr interessieren würde ;)
    Viel Glück für die mündlichen Prüfungen :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  34. Also ich finde Blaubeeren viel besser als Bärlauch! :) Und bei so schönen Fotos, läuft mir gleich das Wasser im Munde zusammen; das Rezept merke ich mir.

    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  35. hmm...♥
    die sehen aber lecker aus! (:
    Ich hab schon mal sowas probiert und ich glaub ich mach das bald nochmal! hihi.
    Liebe Grüße ♥
    Marie

    AntwortenLöschen
  36. Was für schöne Bilder, sieht total lecker aus!!:)

    AntwortenLöschen
  37. Hmm... Sehen die aber lecker aus!! Und Blaubeeren sind genau das Richtig für mich. :) Jetzt knurrt mein Magen...
    Das hört sich doch super an mit Deiner Küche. Ich bin gespannt. ;)
    Und ja, ich habe am Wochenende auch gebacken, doch dazu bald mehr auf meinem Blog ;)
    Herzliche Grüße und heute einen wunderschönen sonnigen Tag,
    Deine Aurelia

    AntwortenLöschen
  38. Hi Vera,
    ich bin gerade dabei für den morgigen Geburtstag meiner heute noch 14jährigen Tochter Kuchen zu backen und während ich drauf warte, dass die Gelatine fertig ist zum Unterrühren hab ich deinen Post gelesen. Du schreibst so herrlich erfrischend, dass es soo viel Spaß macht bei dir zu lesen. Ich mag solche Post´s total!!
    Die Minicakes sehen verführerisch aus und deine Fotos sind ja eh immer super! ♥ Und was deine Küche betrifft: Ich bin sooo gespannt. Die wird bestimmt super aussehen, in s/w und mit den tollen Stühlen. Klasse!
    So, nu muss ich weiter machen. Backen bei 24 Grad Außentemperatur. Was kann es Schöneres geben?! :-(
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  39. Blaubeeren! Und auf deinen Bildern sieht sowieso alles immer hundertmal besser aus :D Ich sehe schon, ich muss wieder mal backen :)

    AntwortenLöschen
  40. Tolle Rezeptidee - diese kleinen Küchlein sehen einfach zum Anbeißen aus... Mhhhmm! :-)
    Das werde ich garantiert mal nachmachen!

    Das Problem mit dem "Neumachen" kenne ich nur zu gut - Männer essen einfach mehr ;-)

    Die Idee mit den Stühlen gefällt mir sehr gut.
    Bin mal auf das Ergebnis gespannt!

    Oh ja, ich habe den kompletten Tag draußen verbracht: Spazieren, Essen direkt neben einem See usw.
    Traumhaft! Es soll unbedingt weiterhin so warm bleiben! ;-)

    Was für eine mündliche Prüfung denn eigentlich? Ich bin mir nicht sicher, ob ich da irgendwas überlesen habe bzw. verwechsle ;-)

    Liebe Grüße,

    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  41. Für den kleinen Hunger zwischendurch ^_^ nomnom!

    AntwortenLöschen
  42. Au weia, sieht das lecker aus! Muss ich unbedingt mal bei Gelegenheit probieren... Ich mag Blaubeeren sooo gerne und will dieses Jahr unbedingt welche pflücken gehen :)

    Liebe Grüße
    http://vonmri.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  43. hmm wie lecker die aussehen =)

    AntwortenLöschen
  44. Hi liebe Vera !

    na mit den Blaubeer - Post bin ich auch zufrieden ! :) Bärlauch ist gard schon wieder aus, oder ? Die Bärluachzeit ist meist - leider - nur von kurzer Dauer..
    Die Farbzusammenstellung gefällt mir seehr und deine Foodprops auch , vor allem das kleine Schauferl <3
    Und dein Stuhl ( ist das ein Tolix?) ist soo aaaaaaahahhhhhhhhhhh schöööön !

    Bussi, Melanie

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Vera,
    jetzt habe ich ein neues Wort gelernt. Props. So, so. Mein Zauberschöner nennt das in kritischen Momenten gerne mal Anfeuerholz.... Ich setze es aber nicht so wirklich für Bilder ein, sonder eher, weil ich nicht vorbeigehen kann, oder es einfach nur wahnsinnig gerne anschaue ;-).
    Ich freue mich schon auf Deinen nächsten draußen-Post und gratuliere Verena zum Gewinn!
    Alles Liebe,
    Catou

    AntwortenLöschen
  46. Oh das sieht alles so toll aus ! Die minicakes muss ich auch mal asuprobieren. Die food props sind so klasse, ich mag es auch gerne stimmig. Die Schalen sind toll, da werde ich gleich mal schauen. Lg SAbrina

    AntwortenLöschen
  47. Meine Güte, das sieht alles so wunderhübsch aus! Und die Fotos sind wiedermal so schön ♥
    Werde ich unbedingt nachbacken.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  48. Ach liebe Vera, ich liebe deine Geschichten und wenn dazu noch so ein toll aussehendes leckeres Küchlein rauskommt (mmmmmh Blaubeeren!) dann umso schöner! Aber du hast mir Angst gemacht, ich wollte am Donnerstag Spargel kochen, was, wenn es gar keinen Spargel mehr gibt? Aaaah!

    AntwortenLöschen
  49. mmmmh das sieht ja lecker aus!!!Ich finde die farbkombi aber auch sehr gelungen!! Danke für dein Kompliment!
    Viele liebe Montagsgrüsse! Anja

    AntwortenLöschen
  50. Oh Vera, die sehen ganz köstlich aus!
    Werde ich demnächst (+Churros) bei meinem Backwarenbuffett anbieten :)
    Liebe Grüße
    Sven

    AntwortenLöschen
  51. Also, ich persönlich kann mit Blaubeeren deutlich mehr anfangen als mit Bärlauch, deswegen: yay für den Post! Und die Küchlein sehen wahnsinnig toll aus, die werden definitiv nachgebacken.

    Und ich musste sehr kichern über "Gnaahhh!" :D

    Alles Liebe
    Kiki

    AntwortenLöschen
  52. Wow! Wie gerne würde ich sowas direkt nachmachen, wenn ich da mal mehr Zeit hätte..
    Liebste Grüße!

    http://heureux-lumineux.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Vera,
    die Fotos sind wunderschön geworden und ich gebe auch zu, das ich deinen Blog und deine Posts liebe weil alles so toll auf einander abgestimmt ist und total harmonisch wirkt. Ich weiss das du dir alles sehr gut überlegst und zusammen suchst und sehr penibel dabei bist, aber das lohnt sich, denn dir Bilder sind ein Traum.

    LG,
    Edina.

    AntwortenLöschen
  54. Ich finde deinen Blog total gut!Ich bin jetzt ein neuer Follower von dir.
    Ich habe selber auch einen Blog, wo es um meinen Leben geht, wär lieb wenn ihr diesen mal besuchen könntet ♥
    http://icecreamchoclat.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Vera,

    ich habe heute morgen deinen Kommentar zum Trend-Post mit einem Lachen auf dem Gesicht gelesen. Du hast es sehr schön geschrieben und ich mußte so lachen, da es heute einen Cupcake-Post bei mir gibt :))))
    GGGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  56. Meine allerliebsten Blaubeeren :D Ich liebe sie und das Rezept sieht wirklich total lecker aus und muss gleich nachgemacht werden...
    Ich hoffe mal, dass du dann von der Veränderungsaktion deiner Küche ein bisschen erzählst und ein paar Inspirationen gibst...
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  57. Liebe Vera, leider muss ich dich nochmal mit einer Änderung belästigen - ich bin endgültig zu WP umgezogen, da ich dort mehr Gestaltungsmöglichkeiten vorfinden kann. Ich hoffe die Linkpartnerschaft bleibt erhalten und du besuchst mich weiter?! Lass dir mit dem Verlinken ruhig Zeit, nur dass du Bescheid weißt!

    Neue URL: www.eastsideavenue.wordpress.com

    Liebe grüße,
    Reni

    AntwortenLöschen
  58. Hallo liebe Vera,
    die Blaubeer-Küchlein sehen wirklich lecker aus. Da bekomme ich gleich Appetit :) Ich setz mir gleich ein Lesezeichen.
    Danke für die Rezeptvorstellung!
    LG, Janine

    AntwortenLöschen
  59. Wie unnötiges Geschirr? Stimmt doch gaaar nicht! Bärlauch, das grüne Bloggerzeug, ich hab es vor Jahren mal gegessen und mochte es nicht, dieses Jahr habe ich mich nicht getraut (aber vielleicht nächstes?). Ich finde die Orange hätte dazu gepasst, als Miniwinischnitz :P Die Pancakes sehen toll aus, gerade zum Picknick finde ich sie toll, sind ja gut zu transportieren und essen. Ich bin gespannt was aus eurer (Deiner?) Küche wird.
    Der Stuhl ist cool, kann man sich da richtig gut reinmümmeln?
    Gerne nehme ich Workshopsanfragen an, aber nur wenn Du Fotounterricht gibst!

    AntwortenLöschen
  60. ich wollte auch schon total oft was mit Ricotta machen. Aber wo gibts das denn? Hab das noch nicht mal im REWE gefunden. aber vielleicht sollte ich mal nachfragen..

    AntwortenLöschen
  61. Also ich hab mein Ricotta aus dem Rewe, von Galbani in so einer blauen Packung. Das steht allerdings bissl blöd bei den Joghurts :D Viel Glück, dass du es doch noch findest!

    AntwortenLöschen
  62. Die seh'n ja soo toll aus, diese Mini-Pancakes! Und das Drumherum passt super!

    AntwortenLöschen
  63. Die Pancakes sehen echt überzeugend aus - kein Wunder, dass du direkt Nachschlag machen musstest :)
    Du weißt gar nicht, wie gerne ich deine Posts lese, manchmal schreibe ich mir deine Rezepte ab und speichere ich sie als PDF. Da hat sich schon ein kleiner Ordner angesammelt - danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  64. Super, vielen Dank auch. Nun musste ich diese Geschirrtücher googeln und brauche Argumente um wieder überteuerte Geschirrtücher zu kaufen, obwohl doch die von 1973 die uns Oma vererbt hat noch "total super sind" (O-Ton mein Mann).

    Irgendwann steht der mal mit unseren Kontoauszügen vor Deiner Tür :D

    AntwortenLöschen
  65. hmmmmmmm, so fein
    merci fürs tollé rezept!

    alles Liebe
    sabrina

    AntwortenLöschen
  66. ahhh das schmeckt wirklich mit Ricotta? Habe da immer so angst vor, deswegen backe ich so "komische" sachen nie :D
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  67. Vielen lieben Dank für diese tolle Inspiration.
    Für dieses Wochenende habe ich somit schon mein Frühstücksrezept :)

    xoxo

    AntwortenLöschen
  68. Und weiter gehts mit'm lesen :D.
    Mmmh das sieht ja schwer nach Pancakes aus. Verdammt, da fällt mir ein ich wollte heute Ahornsirup kaufen. Mist, hätte ich das mal früher gelesen, wäre mir das nicht entfallen. Dafür bin ich jetzt aber schwer am überlegen ob ich die geplanten Pancakes auch mit Blauberren mache *yammi*.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.