Samstag, 29. Juni 2013 81 Kommentare

Mousse Au Citron

Normalerweise sollte man Blogposts ja immer positiv und gut gelaunt beginnen: "Hey ihr Lieben, naaaa, scheint bei euch auch so schön die Sonne?" (welche Sonne eigentlich? - egal.) Aber einige warten ja schon seit dem Facebook- bzw. Instagram-Teaser von gestern gespannt auf den Post und wenn ich erzählen will, warum das ein bisschen gedauert hat, dann muss ich kurz schimpfen. Und zwar über mich - boah, ich hasse dieses Chaos, das ich beim Fotografieren veranstalte! Das nimmt langsam Ausmaße an, die nicht mehr feierlich sind...


1. Der Balkon wird komplett umgeräumt, damit mein 2 Meter langer Fotountergrund auf dem Boden liegen und frisch weiß lasiert werden kann. Dafür müssen Holzbank und Balkonstühle mal kurz in die Küche ziehen.
2. Wohin mit dem Eigelb, für die Mousse brauche ich ja nur das Eiweiß? Ah, schnell in ein Schüsselchen, daraus mache ich dann später Lemon Curd. Ganz bestimmt.
3. Mit der linken Hand Eischnee schlagen und mit der rechten Hand schnell noch den Objektivdeckel in Sicherheit bringen endet mit Eischnee auf dem Küchenboden, in den kleinen Löchern der Dunstabzugshaube und in meinen Wimpern. Und auf dem Objektivdeckel.
4. Ich renne ins Bad, um das Eiweiß von meinen Kontaktlinsen zu entfernen - oder ich versuche es theoretisch, denn de facto renne ich in eine Holzbank und zwei Balkonstühle, die vor der Küchentür stehen. Ach ja, stimmt.
5. Beim Herausziehen des passenden Geschirrtuches aus dem Stapel ganz oben im Küchenschrank fällt mir der komplette Stapel Geschirrtücher auf den Kopf und in das Schälchen mit dem Eigelb - egal, räum ich später weg, jetzt erstmal noch das Licht zum Fotografieren nutzen.
6. Mist, vergessen den Lasurpinsel auszuwaschen. Ist steinhart.
     

Dementsprechend hatte ich nach dem Shooting noch ein bisschen Arbeit. Das arme Männchen musste sich mein Rumgefauche anhören, während ich Eiweiß oder Lasur oder was auch immer aus den Fugen pulte: "Boah, des ist doch zum Kotzen... ich HASSE dieses Chaos! Warum dass des immer sein muss?!" (Tritt gegen die Balkonmöbel. Grammatik im Wutanfall bitte nicht beachten) Schnell nen großen Löffel Zitronenmousse als Trost direkt aus der Schüssel. Männchen, mit seiner ruhigen, bedachten Stimme: "Naja, du bist normalerweise ja schon sehr ordentlich. Fast zwanghaft ordentlich. Aber bei deinen Shootings wirst du eben zur Manikerin."


Tja, da hat er Recht. Nichtsdestotrotz hat die Zitronenmousse köstlich geschmeckt und beim Fotografieren selbst stelle ich mich zum Glück nicht ganz so tollpatschig an wie bei... naja, fast allem anderen eben. Steady Shot on, ISO 100, Weißabgleich - check. Da klappts dann, komischerweise. Von daher: Mousse okay, Fotos okay, alles okay.


Für 8 mit Mousse Au Citron gefüllte Zitronen (Rezept für die Mousse von Mama):

9 große ungespritze Bio-Zitronen
200g Crème Fraîche
300g Mascarpone
100g Zucker
3 frische Eiweiß (am besten dem Huhn direkt unterm Hintern wegklauen)


1. Alle 9 Zitronen gründlich heiß waschen. 

2. Bei 8 Zitronen folgendermaßen verfahren: Den Stielansatzhubbel etwas abschneiden, damit die Zitronen später gerade stehen. Aber Vorsicht, kein Loch in die Zitrone schneiden, sonst läuft die Mousse nachher raus. Das andere Ende der Zitrone großzügiger abschneiden, damit ein Deckel entsteht. 

3. Mit einem Messer oder einer Zitronenpresse jeweils das Fruchtfleisch und den Saft entfernen, die Zitronen also aushöhlen. So entstehen die "Becher", in denen die Mousse serviert wird. Den Saft einer Zitrone auffangen und beiseite stellen. Von dem restlichen Fruchtfleisch bzw.Saft muss man leider Limonade machen oder so, für die Mousse wäre das einfach zu viel Zeug und sie würde total flüssig und sauer werden.

4. Von der neunten Zitrone die Schale abreiben. Ebenfalls beiseite stellen.

5. In einer Schüssel Mascarpone, Crème Fraîche, Zucker, den beiseite gestellten Zitronensaft und die geriebene Zitronenschale verrühren.

6. In einem hohen, fettfreien Gefäß die sauber vom Eigelb getrennten Eiweiße zu einem festen Eischnee schlagen. Vorsichtig unter die Mascarponemischung unterheben.

7. Mousse in die ausgehöhlten Zitronen füllen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.


Es wäre natürlich viel zitronensparender, wenn man die Mousse einfach in Porzellanschüsseln servieren würde und gut. Aber das ging nicht! Ich musste nämlich ein Kindheitstrauma aufarbeiten. Kennt ihr dieses Eis, das es in Chinarestaurants manchmal gibt? Im Prinzip genau wie meine Mousse hier: Zitroneneis, in echten Zitronen serviert. Oder Kokosnusseis, in einer echten Kokosnusshälfte serviert. Kann man auch in der Tiefkühltruhe kaufen heutzutage, in meiner Kindheit war das aber ein exklusiver Chinarestaurant-Treat. Allerdings: Nicht für mich. Nicht ganz zu Unrecht waren meine Eltern nämlich der Meinung, dass dabei bestimmt keine ungespritzten Biozitronen verwendet werden - gab es überhaupt schon "Bio" in den Achtzigern? Also alles voll mit Schadstoffen und Pestiziden. Und ergo verboten für Klein-Vera. Da half alles Geheule und Gequengel nichts. Traurig nuckelte ich an den (weichmachergetränkten) Hufen von meinem rosafarbenen Lieblings-Mein-Kleines-Pony...
Bis mir nun nach Jahrzehnten die Idee kam, doch mal diese sauteuren ungespritzten Riesenzitronen im Bioladen zu kaufen, heiß abzubrausen und mit whatever zu füllen! Das Ergebnis seht ihr hier. Und Mama hat es diesmal sogar abgesegnet.


blaue Tarteform: Füchslein & Co.*
blaue Schüssel: Füchslein & Co. *(scheint ausverkauft zu sein, eine ganz ähnliche Teigschüssel gibt es aber HIER*)
Schneidebrett: Füchslein & Co.*
Zitronenpresse: Füchslein & Co.*
Geschirrtuch: Füchslein & Co.*

*Werbung
        

 ***

Außerdem noch schnell ein Hinweis in eigener Sache: Wie die meisten von euch bestimmt schon mitbekommen haben, wird der Google Reader zum 01.07.2013 (Montag) abgeschafft. Falls ihr also eure Lieblingsblogs bisher immer über diesen Reader verfolgt habt, müsstet ihr diese Blogs in einen anderen Lesedienst rüberziehen. Da gibt es zum Beispiel folgende Alternativen:

Bloglovin - hier könnt ihr schnell und unkompliziert die Blogliste aus eurem Google Reader hin importieren. Anmelden kann man sich ganz einfach mit der E-Mail-Adresse. Verwende ich auch selber.

Feedly - auch hier kann man seinen Google Reader bequem importieren, gibt es auch als App; habe keine eigene Erfahrung damit, aber schon viel Gutes gehört.

Blog Connect - Importieren der verfolgten Blogs aus dem Google Reader klappt hier ebenso, Anmeldung über E-Mail oder Facebook.

RSS-Feed - tut dem Layout der Posts nicht so gut. Aber eben auch eine Alternative, mit der ihr über neue Posts via E-Mail oder im Browser informiert werdet.

...und natürlich poste ich wie gehabt weiterhin bei Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Ausführlichere Infos zu den ganzen Verfolgungsmöglichkeiten findet ihr zum Beispiel HIER bei Stef, da ist alles super erklärt. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn ihr bei mir bleibt :'-)

***

So ihr Geduldigen, jetzt hattet ihr wieder ordentlich was zu lesen. Was ist denn euer Lieblingsrezept mit Zitronen - falls ihr sie überhaupt mögt? Und was sind so eure Kindheitstraumata? ...öhm nee, ungeschickte Frage, vergesst es. Das mit dem fröhlich-flockigen Smalltalk muss ich definitiv noch üben ;) Wünsche euch jedenfalls ein schönes Wochenende! Nächste Woche geht es dann mit den Wohnungsposts weiter!

Kommentare :

  1. Na, da hat sich das warten doch gelohnt ;) Das sieht so schön aus :)! Bei mir ist immer Chaos, deswegen gibt es auch keine Wutanfälle (zumindest nicht wegen dem Chaos ;)), vielleicht solltest du diese Variante mal probieren ;) Ich habe auch schon mal so etwas ähnliches gemacht, nur mit Zitronenjoghurt in Zitronen, sieht einfach zu schön aus :) Und auch wieder die Foodbilder erste Klasse, Sweet Paul eben ;) Mit dem türkis und gelb als Kombi, hach ich könnt noch ewig schwärmen ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, aber ich musste über deinen Beitrag echt lachen!! Mir gehts oft genauso, und ich dachte schon, ich wäre zeitweise der einzige Tolpatsch im kompletten Blogger Universum :) Danke, für deine ehrlichen Worte. Trotzdem sind die Fotos wunder-wunderschön geworden. Und das Mousse ist sicher auch sehr lecker. Obwohl ich mich mit Zitronendinger noch nicht so ganz anfreunden kann. aber je heißer das wetter, desto besser ist es sicher!!
    Liebe Grüße, Manu

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich kenn diese Zitroneneis-Zitronen nur aus dem ALDI. Da bei uns ja Lactoseintolleranz und Obstallergie vorherrschen sind solche Dinge leider tabu für uns *heul*
    Dein Chaos kann ich dafür nachvollziehen - bei mir sieht's ja meist chaotisch aus (vor allem beim Nähen). Hauptsache du bekommst hinterher alles wieder in den Griff. Und daran habe ich keinen Zweifel^^

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht ja köstlich aus! Die Bilder sind großartig und machen so richtig Appetit! Die Mousse ist im Sommer bestimmt herrlich erfrischend! :) Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es gerade sehr beruhigend, dass euch mit den tollen Fotos nicht immer alles so easy von der Hand geht :D

    Liebste Grüße,
    Dani
    mademoisellelavande.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Oh das sieht ja himmlisch zitronig aus. Zitronen mag ich eh, schon allein der Duft von Zitronen ist so erfrischend. Mir wäre es zu umstãndlich die Creme in die Zitronen zu füllen, aber es macht optisch schon was her.
    Mein Lieblingseis ist von Hãagen Dazs, das Cookie and Cream. Auch ohne Kindheitstrauma. ;)

    Ich habe heuten auch alle meine Leser an die Beerdigung des Google Readers erinnert, mit dem Hinweis, dass man mir auch bequem mit Bloglovin folgen kann. Dich habe ich übrigens auch schon eine Zeit in meiner Bloglovin-Liste. :)
    Ein schönes Wochenende, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Mhh Traumhaftes Rezept, muss ich mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vera,
    Gott sieht das lecker aus! Und das Chaos dahinter macht dich doch so sympathisch... denn kein Blogger würde sonst freiwillig zugeben, das zu den fünf- Minuten Fotos ca. eine Stunde aufräumen dszukommen ;-).
    Alles Liebe,
    Nine

    AntwortenLöschen
  9. Da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so geht. Seitdem ich blogge, esse ich nur noch lauwarmes Essen, da alle neuen Gerichte erstmals von allen Seiten fotografiert werden müssen ;-)

    LG Grace

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht alles zum anbeißen aus!

    AntwortenLöschen
  11. Haha, musste echt lachen bei deiner Geschichte, klingt wie bei mir. Nur dass mein Freund immer noch rummault, dass er die Sachen nicht gleich essen darf, sondern erst warten muss bis ich mit fotografieren fertig bin ;) Natürlich kann ich das längst nich so gut wie du :\ Jedenfalls sieht diese Mousse sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein herrlicher Post! Man kann das Chaos förmlich spüren ;-)
    Das Rezept hört sich ganz wunderbar an und die Fotos sind wirklich schön geworden. Wird bestimmt demnächst mal ausprobiert!

    liebe Grüße
    Miss Sophie

    AntwortenLöschen
  13. Schön zu hören, dass es anderen auch so geht. Mein Zimmer schaut meistens nach dem Fotografieren aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte. Klar, wenn man keinen Platz hat und erstmal welchen schaffen muss ;)

    Deine Mousse schaut richtig super aus!!
    Liebe Grüße,
    Maria von Marylicious

    AntwortenLöschen
  14. mmmhhhh - klingt lecker - werd ich probieren!!
    deine "ichmacheblogfotos" beschreibung kommt mir bekannt vor *lach*!
    zitronenmäßig war das höchste der gefühle ein soda zitron - mein kindheitstrauma sind zitronenschnitten (bäh!) bei oma - daher hab ich mich kochmäßig bis jetzt von zitronen ferngehalten - aber deine fotos machen lust auf mehr! glg eva

    AntwortenLöschen
  15. Sieht sooo lecker aus. :)
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren. (;

    AntwortenLöschen
  16. haha..ich kann das so verstehen mit dem Chaos! Kenn das zu gut!
    <3

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht ja echt interessant aus. Habe noch nie gesehen! ^-^ mein Neffe ist total verrückt nach Zitrone, ich glaub den werde ich bei Gelegenheit mal damit überraschen.

    Liebe Grüße,
    Rockbarin

    AntwortenLöschen
  18. Zitronig lecker! :) Und so wunderschön präsentiert!

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  19. liebe vera,

    ich musst grad so grinsen...
    irgendwie kommt mir das mit der shooting-situation sehr sehr sehr bekannt vor...

    bin ich froh, dass deine mum es nun abgesegnet hat, sonst hätten wir nicht diese wunderbaren fotos gezeigt bekommen...
    ich liebe zitronenzeugs... und könnt mir vorstellen alles rund um die zitrone reinzufüllen... vom sorbet bis hin zum lemoncurd zum rauslöffeln...
    ich wäre stets dabei!

    liebste grüße
    nancy

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Vera,
    ja, dieses Chao kenne ich auch. Nach einem Rezept-Shooting ist meine Wohnung fast nicht mehr wieder zuerkennen - und erst recht meine Küche!! Aber was macht man nicht alles??
    Deine Bilder sind richtig, richtig toll. Ich finde ein bisschen Chaos hat sich da schon gelohnt!! Wenn die Temperaturen wieder Lust auf Eis bei mir auslösen, werde ich dein Rezept mal ausprobieren.
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht grandios lecker und sooo schön sommerlich aus.
    Find es schön wie du das Chaos, was du zur Vorbereitung angerichtet hast, beschreibst.
    Bin übrigens zu Blog Connect gewechselt, weil ich die Oberfläche einfach angenehmer fand als die anderen. Will ja auch in Zukunft meinem absoluten Lieblingsblog hier fogen können. :o)

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  22. Hihi deine Posts lese ich jedes Mal wieder gern....da zauberst du mir direkt ein Grinsen ins Gesicht, aber mach dir nichts draus, das passiert nun mal und das Rezept und die Fotos sind dir sehr gelungen....bei mir in der Familie sind ja auch alle so Zitronenverrückt, das werden wir denke ich sicher mal nachmachen :) Drück dich Vera! Liebe Grüße Lou

    AntwortenLöschen
  23. Danke für deine spritzige Story am Anfang - passt prima zu den ebenso spritzigen Bildern! Toll :-)
    Liebe Grüße Anny

    AntwortenLöschen
  24. oh oh oh wie lecker. doppelt lecker. das rezept, sowie die fotos. eismachen und auch noch fotografieren. glaube ich, dass das viel arbeit ist! ich teste gleich mal die neue funktion des folgens per bloglovin.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  25. Das sieht Lecker aus! Meine Mama macht immer Zitronen-Quarkspeise schmeckt auch super !
    Liebste Grüße :)

    http://jule-elysee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Vera,
    das Zitronenmousse klingt wirklich lecker, ich liiiebe Zitronen. Und die Farbe ist auch super ;-).
    Deine Fotos gefallen mir sehr gut, welches Objektiv verwendest du? Und kannst du sagen, aus welchem Material das Geschirrtuch ist?
    Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  27. Der Anfang deines Posts einfach herrlich! :DDD
    Ich bin ja gegen Zitrusfrüchte hochallergisch und kann die mal gar nicht essen :/ Aber deine Fotos sehen mal wieder supertoll aus! Ich mag die Ästhetik in deinen Bildern sehr.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Was für ein geiler Beitrag! Ich habe eben beim Lesen Tränen gelacht und werde jetzt bei jeder Zitrone, die ich sehe, an Dich denken! *lach* Ich esse am liebsten Frozen Yoghurt mit Zitronen-Topping. Und Zitronen-Buttermilch-Eis. Und Zitronentee. Und Zitronenkuchen. Und selbstgemachtes Zitronen-Joghurt. Und überhaupt Zitrone. ;-) Dein Rezept werde ich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  29. Das tollste ist der Fotountergrund woho! Gute Idee! Zitronen sind leider gar nicht so mein Ding.
    Aber die Bilder sind absolut genial!

    Maria

    AntwortenLöschen
  30. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas in Chinarestaurants gibt :D
    Deine Stress-Geschichte hört sich echt authentisch an. Ich kenne das. So etwas passiert mir meist einen Tag, bevor ich meine Tage bekomme. Klingt komisch - aber da scheint mein Haushalt so unter Stress zu stehen, dass ich es schaffe, Glasgläser mit Honig hinunter zu werfen, gleichzeitig Milch überkochen zu lassen und am Besten noch vom Rad zu fallen. Habe ich alles schon geschafft - du bist nicht alleine. Und wer stellt nicht die merkwürdigsten Dinge an, nur damit das Bild gut aussieht??
    Die Zitronen mit dem Mousse sehen jedenfalls sehr lecker aus. Muss ich auch mal machen! Oder frisches Zitronensorbet mit Limoncello hineinfüllen. Danke fü den kreativen Ideenschub :)
    Schönes Wochenende dir noch und viel Entspannung!

    AntwortenLöschen
  31. Oh, ich amüsiere mich gerade köstlich über die Vorgeschichte zu deinen Fotos! Bei dem Chaos MÜSSEN ja tolle Fotos rauskommen ;) Voller Einsatz für die Leser sozusagen!:D
    Also ich liebe ja eigentlich alles, was mit Zitronen zutun hat, aber das Rezept ist wohl leider nix für mich. Womit wir schon bei der nächsten Frage wären: Salmonellen als Kind, bääh. Daher Ei in Kombi mit roh nicht so, äh, ansprechend :D
    Schönes Wochenende dir,
    Vivi

    AntwortenLöschen
  32. liebe vera, das eis in echten zitronen war auch mein kindheitstraum(a).....durfte es nie bestellen.....ich liebe zitronige speisen und deine mousse muss göttlich sein: vor allem ganz OHNE gelatine :-) und sieht superschick aus! ich liebe deine colourcode-konsequenten posts und habe auch immer genau das gleiche fotografierchaos...die leiden der fotoblogger ;-) herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  33. Wunderschöne Fotos! Und dann hast du sogar gelbe Eierpappen gefunden. Wunderschöne Farbkombination auf den Fotos!

    AntwortenLöschen
  34. Meine Liebe,
    Wie groß das Chaos auch immer war- es hat sich gelohnt! Das sind einfach wundervolle Fotos!
    Und dazu klingt das auch noch so lecker, ich liebe ja alles mit Zitrusfrüchten, das wird auf jeden fall ausprobiert!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  35. das sieht sooo geil aus!
    ich mag zitronentopfkuchen. ganz simpel aber äußerst effektiv :)

    AntwortenLöschen
  36. Oh wie lecker sich das anhört. Und deine Bilder sind auch wirklich super *-* Da macht lesen und gucken Spaß!

    Lg Anna
    http://the-anna-diaries.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  37. You made my day! So lustig zu lesen und es kommt mir ziemlich bekannt vor :D Mein Wohnzimmer sieht immer aus wie nach einem Bombeneinschlag! Aber egal welches Chaos Du verbreitest, es lohnt sich sowas von... und ich mag nicht auf die tollen Bilder und Rezepte bzw. Anleitungen verzichten!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  38. Ich liebe ganz normalen Zitronenkuchen!

    Klingt wirklich nach einem Riesenchaos, aber solange die Resultate gut geworden sind, ist doch alles okay. ^^
    LG Thi

    AntwortenLöschen
  39. Die Bilder sind unglaublich gut! So wundervolle frische Farben, klasse Setaufbau,... da bekomm ich sofort Lust das Rezept auszuprobieren!

    AntwortenLöschen
  40. Die Bilder machen gute Laune wegen dem knalligen Gelb :)

    AntwortenLöschen
  41. Ach wie ich deine perfekten Posts liebe, liebste Vera....
    Sie sind nicht nur eine Erholung fürs Auge sondern auch für die Seele. Nicht nur dass das was presentiert wird perfekt aussieht sondern auch alles drum herum. Und deine kleinen Pannen zeigen auch nur das wir alle Menschen sind und fehler machen. Doch das alles macht sich durch die perfekte Mousse und die perfekten Fotos bezahlbar....Nicht wahr?!

    Wünsche dir nun einen schönen Sonntag und endlich wieder mal Sonne,
    edina.

    AntwortenLöschen
  42. Das Rezept erinnert mich an meine Italienurlaube mit meinen Eltern.
    Am Strand gab es ein in eine Zitrone gefülltes Zitroneneis.. *sabber*
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  43. Das klingt irgendwie nach mir - hast Du schon Deine blauen Flecken gezählt ;)? Momentan habe ich vier :D Die Mousse klingt fabelhaft, so frisch und so leicht (wenn man das seinem Körper sagt, dann weiß der des nicht, dass da viel Kalorien drin sind muahhaha). Deine Bilder sind wie immer zum Niederknien - darf ich eine Woche Azubi bei Dir sein? Ich räum Dir auch hinterher :D

    AntwortenLöschen
  44. Hallo
    Wenn die Wandfarbe wie auf dem Foto wäre, wäre ich auch zufrieden. So sollte das Endergebnis nämlich auch sein. Leider ist sie viel bläulicher, schon fast babyblau. Naja, nochmal gestrichen wird erstmal nicht.
    Ich hätte gerne von Ikea das EKTORP
    2er-Sofa und Récamiere oder das 3er Sofa, dafür ohne diese Recamiere. Ich saß da drauf und ach, so weich, so bequem...

    Eine Zitronenmousse habe ich auch mal versucht zu machen vor einiger Zeit. Hat absolut nicht geklappt. Werde dein Rezept mal dmnächst ausprobieren.

    Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  45. Ein Traum ! Rezept, Bilder, Geschichte dazu !
    Chaos hinter den Kulissen, wenn solch schönen Bilder dabei rauskommen ... das ist ok , oder :) ?!
    Wünsch dir einen schönen Sonntag Süße,
    GLG Melanie

    AntwortenLöschen
  46. Dein Blog ist total klasse.Echt schöne Fotos.
    Mit welcher Kamera fotografierst du? BZW welches Objektiv :p ?

    LG!

    http://tiiiva.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  47. Oh sieht das lecker aus , das muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren !

    Liebste Grüße♥

    AntwortenLöschen
  48. Sehr leckeres Rezept das ich auf jeden Fall nachmachen werde!
    Das Chaos kommt mir auch bekannt vor.
    Wenn ich backe und nebenher shoote siehts dahinter aus wie bei Hempels unterm Sofa...Schüssel hier, Schüssel da. Mehlstaub und Zucker auf dem Boden. Ich von oben bis unten voll mit gespritzter Sahne und und und...dumm das ich auch so ein Putzmaniac bin und deshalb jedes Mal fast durchdrehe bei dem Anblick meiner Küche.
    Und wehe mein Mann kommt dann noch mit Dreckschuhen rein ;o)

    Liebe Grüße

    Karin

    AntwortenLöschen
  49. "Fotos okay"? Vera, du spinnst ja wohl! Die sind wunderschön!
    ich bin eigentlich ein eher stille Leserin, aber jetzt muss ich doch mal was loswerden ;-) Deine Bilder sind die allerallerallerschönsten Essens- und Einrichtungsbilder, die ich bisher gesehen haben und vor allem die mit am meisten Mühe gestaltensten (komisches Wort?!)! Ich koche oder backe eigentlich gar nicht (und wenn dann grauselig), aber deine Bilder sind so phantastisch, dass ich mich trotzdem jedes Mal wie ein kleines Kind auf einen Post von dir freue!
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude am Gestalten, sei es nun deine Wohnung, Fotos oder Essen und hoffe, dass du uns noch ganz lange dran teilhaben lässt! :)

    AntwortenLöschen
  50. oh, ja ich weiß was du meinst. Das wird bei mir auch langsam so :D Dafür lohnt sich aber dein Chaos, die Fotos sehen immer so schön aus.

    AntwortenLöschen
  51. was für unfassbar wunderschöne fotos! und deine making-of-chaos-beschreibungen haben mir ein riesenlächeln beschert - danke für beides und liebe grüße, julia

    AntwortenLöschen
  52. Deine Posts bringen mich jedes Mal herzlich zum Lachen, danke dafür. :D Das Mousse sieht aber wirklich verführerisch aus!

    AntwortenLöschen
  53. Hallo Vera,
    10 Points für diesen Post !!! Schön, dass Du alle daran teilhaben lässt, was hinter diesen tollen Bildern steckt! Die Bilder sind wirklich wunderschön! Liebe Grüße Anja und denk daran: Nobody is perfekt... zum Glück

    AntwortenLöschen
  54. scheiß auf small talk! neben deinen atemberaubend schönen fotos mag ich deinen blog vor allem, weil du tatsächlich ein mensch bist und ab und an sehr gut geschrieben und wahrheitsgemäß wiedergibst, wie bekloppt dich deine leidenschaften manchmal machen... sehr sympathisch!!!

    ich mag ja gerade zitronen-yogurette... aber das zählt wohl nicht... lemon curd ist am besten irgendwo drin (in muffins z.b.)... hmhmhm... aber so einen zitronen cheese cake könnte ich jetzt auch... essenstraumata habe ich nur mit spaghetti - die esse ich nicht mehr seit ich zehn bin... die doofen würmer!

    AntwortenLöschen
  55. Ach liebe Vera - einerseits freut es mich, dass dein Bild so gut überall kommt, andererseits ist es einfach nur unverschämt, dass dein Wassserzeichen entfernt wurde!

    Ich hoffe, dass du das bald gelöst bekommst - ansonsten würde ich an deiner Stelle wirklich rechtliche Schritte einleiten..

    Naja :) Zum Schönen:
    Wieder einmal ein toller Post!! Ich finde, zum Sommer gehören manche Früchte, wie z.B. Zitronen, Melonen oder Erdbeeren einfach dazu! Du bist immer sooo unheimlich kreativ :D

    <3

    AntwortenLöschen
  56. Das sieht ja wieder wahnsinnig lecker bei dir aus! Das Fotochaos kenne ich auch. Ich baue dafür regelmäßig den Schreibtisch von meinem Freund um =D
    Es gibt nichts schlimmeres als Eltern die total auf dem Bio-Trip sind. Ich hab mir geschworen, wenn ich Kinder habe dürfen die auch mal "sündigen". Wenn meine Mutter wüsste was ich damals heimlich bei meinen Freunden gegessen habe, ich glaub ich würde noch nachträgliches Fernsehverbot bekommen =D
    Gratuliere dir zu dem tollen Beitrag in der neuen "Sweet Paul". Hab ich gestern entdeckt =)

    AntwortenLöschen
  57. Das mit dem Chaos beim Shooten, kenne ich irgendwoher. Nichts desto trotz lohnt sich der ganze Aufwand wenn man deine Fotos bestaunt:-) Die machen einfach gute Laune.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  58. Ich frag mich gerade ernsthaft, warum meine Eltern mir nie verboten haben, die Eiszitronen zu essen... aber wahrscheinlich war im Essen vom Chinesen (kennst du diese Drehtische, auf denen man die chinesische Reistafel Nummer 47 serviert hat) so viel Glutamat, dass es auf die gespritzten Zitronen auch nicht mehr angekommen wär.

    Ich räum übrigens beim Shooten bevorzugt das halbe Set mit dem Allerwertesten ab. Oder bleib beim Vorbeugen mit dem Oberteil im Justiergriff des Stativs hängen und schmeiß die Kamera inklusive Stativ in den Käsekuchen. :rolleyes: Na, wenigstens hat der Käsekuchen die Energie des Aufpralls abgepuffert.

    Hab nen schönen Abend, du Tolle!

    AntwortenLöschen
  59. Wenn ich mal wieder aufhören kann zu lachen, dann schreib ich dir viele tolle Dinge von Traumata und Zitronen.

    Aber jetzt... jetzt bin ich totally in love with you! ♥

    Liebe Grüße aus dem Chaos (Kind Nr. 3 wird morgen 11 und braucht 3 Kuchen für 4 Gäste. *grummel*)
    Anke

    Danke für soviel Grandioses!

    AntwortenLöschen
  60. Ohje, ich musste jetzt aber trotzdem schmunzeln, weil diese Chaossache mich irgendwie echt an mich selbst erinnert. Ich glaube ich bin da auch so ähnlich!;)Also nimms am besten nicht so schwer!
    Ich bin zwar nicht so der Zitronenfan aber deine Bilder liebe ich trotzdem!
    Liebst, Sarah

    AntwortenLöschen
  61. Ich musste gerade ehrlich lachen, bei der Vorstellung von dir in der Küche beim Fluchen und Kleckern ;) Du hast das äußerst anschaulich beschrieben, oder erkenne ich da einen Funken von mir selbst wieder? Irgendwie geht bei mir auch oft alles daneben, wenn ich etwas für's fotografieren vorbereiten will (was ich ja viel weniger aufwändig tue als du!).
    Aber das Ergebnis sieht wie immer super aus (anders als bei mir :D) und das Rezept klingt lecker. Prima für die hoffentlich bald wieder wärmeren Sommernächte auf der Terrasse... oder so.

    AntwortenLöschen
  62. Dein Wort in Gottes Ohr :) Was ich und meine Mädels beim Fotografieren schon verrenkt haben und am nächsten Tag der Muskelkater... Geschweige denn von dem Chaos was hinterlassen wird. Und trotzdem: wenn man das Ergebnis sieht, ist man glücklich. Vielen Dank für deinen herrlich ehrliche Post und dem leckeren Rezept!

    Viele liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  63. Guten Morgen meine liebe Vera,
    hach zeigt doch mal fotos von dem chaos ;) ich liebe deine wortwahl wenn du lüber so etwas schreibst....so herzig und ehrlich ♥
    der post ist wunderbar, die fotos wunderschön und ich habe wie immer ein schmunzeln im gesicht.

    die mousse ist bei den warmen temperaturen genau das richtige mit der zitrone...mmhhhh!!!

    lass es dir gut gehen, schönen tag.
    saskia ♥

    AntwortenLöschen
  64. Hach Vera,
    meinetwegen darfst du weiterhin so viel Chaos veranstalten, so lange du so wunderbar bildreich davon berichtest! Ich habe mich eben köstlich amüsiert beim Lesen :) Auf jeden Fall lohnt sich der ganze Aufwand bei dir immer. Deine Fotos sind wieder ein Traum und auch das Rezept für das Mousse klingt einfach köstlich! Vielen Dank dafür. Bei der nächsten Gelegenheit gibt es nun bei mir auch fein gesäuberte und gefüllte Bio-Zitronen. Falls einer der Gäste auch so ein furchtbares Kindheitstraum mitbringt. ;)

    Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Start in die neue Woche!
    Liebste Grüße von mir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  65. Also ich finde, für diese Fotos hat sich der ganze Stress auf jeden Fall gelohnt, sie sind wunderschön!! Deine Story dazu finde ich auch toll, da denkt man gleich an die eigene Kindheit zurück...
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  66. Verdammt, ich war doch gerade erst einkaufen und möchte nun Zitronenmousse :(((

    AntwortenLöschen
  67. Mhh, das sieht so verdammt lecker aus! :) Mein Mann im Haus würde es lieben, Zitrone ist so gut wie sein Lieblingsgeschmack. ;) Leider hat er das Pech, dass ich das nicht so gern mag, aber wenn ich das so ansehe, könnte ich es doch mal versuchen... ;)

    Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen
  68. Toller Blog! ♥
    Die Bilder sind wunderschön! :)
    Schau doch mal bei uns vorbei ♥
    http://rumourhasit-annikaundalexa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  69. Ach, ich bin verliebt in diese Bilder! Wunderschön, genau wie dein Blog dem ich jetzt folge. :-) Das Rezept klingt auch toll und erfrischend! lg Lena

    AntwortenLöschen
  70. Liebe Vera,

    ein so schöner Blogpost und ein herrlicher Text, da erkenne ich mich während des Fotoshootings teilweise wieder, dann herrscht hier Chaos pur und alles liegt rum, wo es eigentlich gar nicht hingehört etc. ;)

    Ganz toll geschrieben, Süße.

    Und Deine Bilder sind wieder ganz besonders schön und wunderbar in Szene gesetzt. Hab einen schönen Start in die Woche und ganz liebe Grüße an Dich :)

    AntwortenLöschen
  71. Ou Vera, deine Bilder sind mal wieder so perfekt. Wie schaffst du das nur, dass bei dir immer alles so "magazin-fertig" aussieht? TRAUMHAFT!

    Hast du irgendwelche Tipps? :)
    Lg Sophie

    AntwortenLöschen
  72. Oh je, das hört sich nach Stress an. Aber die Fotos waren es absolut wert! Ein Traum in gelb-weiß-blau. Hihi und ich dachte nur ich mache alles und alle verrückt beim Fotografieren. ;) Hab eine tolle Woche, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  73. hey, du liebe...
    endlich komme ich zum nachlesen deiner letzten posts. die letzten tage waren etwas stressig und jeden Abend, wenn ich im bett lag dachte ich mir: Mist, jetzt hab ich wieder nicht bei der lieben vera nachgelesen... und jetzt endlich.
    Ich liebe deine art wie du schreibst. ich schmeiß mich echt jedes mal weg vor lachen. du schreibst mir aus der Seele - kein spaß. ich finde mich so oft in deinen post wieder. ach, ich bin einfach so so so so so gern auf deiner Seite.
    und dieses leckere mousse und die unschlagbar schönen Fotos und die farbkomi hellblau gelb mit etwas grün. soooo toll!!!!
    vielen dank für die tolle Inspiration :-).
    sei lieb umarmt, eva
    ps. ich freue mich schon riesig auf deinen nächsten post :-)

    AntwortenLöschen
  74. Das sieht übertrieben gut aus! Werde ich auch mal ausprobieren, aber wohl ganz klassisch mit Schüsseln^^

    AntwortenLöschen
  75. Du hast so einen wunderschönen Blog <3 Vielleicht magst du ja bei mir auch mal reinschauen - seit gestern gibt es sogar etwas zu gewinnen! Liebste Grüße, Nina
    http://liann-versand.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  76. Sehr lebensnaher Beitrag - wunderbar!! Tolle Fotos, und die Geschichte mit dem Chinarestaurant - herrlich.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  77. das sieht ja mal lecker aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren! *-*
    ich liebe deine Texte, auch wenn sie immer so lang sind, die haben immer so was persönliches:)
    würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust!
    Liebe Grüße Sandi von nonebutyouu

    AntwortenLöschen
  78. wahnsinnig schöne bilder, ich mag deinen blog sehr und verfolge ihn auch schon sehr lange!!! :)
    lg, n.shiraz von www.urwort.com

    AntwortenLöschen
  79. Sieht super aus! Wäre glaube ich eher was für mich als Mousse au Chocolat. Ich liebe Zitrone :D

    AntwortenLöschen
  80. Mmmmmhhhmmm...das sieht so verdammt lecker aus!!!
    Und die Fotos sind atemberaubend gut geworden - das macht es dreifach so gut...
    Hut ab - ich bin schwer beeindruckt :-)

    AntwortenLöschen
  81. Ich glaub dir beim shooten zuzusehen wäre eine sehr witzige Angelegenheit. Für uns, nicht für dich xD.
    Oh die Mousse, auch etwas das ich sofort probieren würde *_*.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.