Dienstag, 18. Juni 2013 80 Kommentare

Summer DIY: Dip Dye Shirt

Puh, 38°C. Aber wisst ihr was? Ich liebe es! Endlich ist mal richtig Sommer. Eis, das auf den heißen Asphalt tropft (danke Stef für diese Vision, das hat sich irgendwie bei mir festgesetzt)... eine Siesta im kühlen, schattigen Altbauschlafzimmer... und abends bis spät in die Nacht auf dem Balkon sitzen, grillen, Wein trinken, überall Lichter und Lachen, wie im Urlaub in Italien... Okay, ich habe gut reden mit unserer kühlen Wohnung. Aber ich kenne es auch anders: Fast meine komplette Studentenzeit habe ich an einer Hauptstraße mit Riesenfensterfront zur Südseite und mit schwarzen Lamellenläden verbracht. Und ohne Gefrierfach, wir erinnern uns!!
So... wo war ich? Ähm ja, das DIY. Da Klein-Specki leider nicht ganz die Figur für Hot Pants und Bandeautops hat, hab ich mir mal ein paar neue Säcke fabriziert. Im Batik- oder auch Dip-Dye-Look - damit es wenigstens ein bisschen hip ist (gesehen z.B. hier). Sack plus Leggins geht einfach immer und für den Badesee oder zu Hause ist so ein Sack auch mal als Kleid tragbar. Das Batiken war überhaupt nicht schwer, vielleicht habt ihr ja auch mal Lust dazu? Hier kommt die Anleitung...


Man braucht:

weiße Baumwollshirts, z.B. vom Klamottenschweden für 5 bis 10€
großer Plastikeimer
Rührlöffel aus Plastik
Gummihandschuhe
warmes Wasser
Kochsalz
Batikfarbe, z.B. Marabu EasyColor vom Idee Creativmarkt (grad im Angebot für 1,99!)


1. Das Shirt muss aus Baumwolle, Viskose oder Leinen sein mit maximal 20% Kunstfaseranteil. Ich würde einfach auf Nummer sicher gehen und reine Baumwolle nehmen, da gibt es ja haufenweise billige weiße Shirts. Vorher waschen ist nicht notwendig.
EDIT: Oder vielleicht doch, danke für den Tipp, Fräulein To-Do-Liste! Falls der Stoff imprägniert ist, könnte es wohl sonst fleckig färben. Ich hatte das Problem nicht, aber auch hier kann man ja auf Nummer sicher gehen!

2. Für ein Shirt 6 Liter warmes Wasser in einen Plastikeimer geben. Den Eimer in die Badewanne stellen, empfindliche Dinge in der Umgebung wie Duschvorhang in Sicherheit bringen.

3. Den Inhalt von einem Farbbeutel ins Wasser geben und gut umrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Ich habe mir vorher selbst eine eigene Farbe aus schwarzem, blauem und violettem Batikpulver zusammengemischt. Die fertigen Farben waren mir zu knallig, ich wollte ein Lavendelgrau... aber Achtung, Schwarz kommt, wenn es verdünnt ist, grünlich raus und Blau ist übermächtig, also nur ganz sparsam dosieren... wenn ihr denn mischen wollt.

4. Für jeden Liter Wasser einen Esslöffel normales Kochsalz ins Wasser geben und wieder gut auflösen.


5. Das Shirt einmal kurz, aber gründlich in die Färbesoße eintauchen (Gummihandschuhe anziehen) und schnell wieder rausholen - jetzt hat es eine einheitliche, helle Grundfarbe.

6. Dann wieder ab in den Eimer damit, aber nicht komplett - siehe Foto, den oberen Teil vom Shirt einfach gleichmäßig aus dem Eimer raushängen lassen. So für ca. 2 Minuten belassen, damit färbt man die nächste Farbabstufung. Nach den 2 Minuten das Shirt wieder etwas mehr aus dem Eimer herausziehen, wieder 2 Minuten einwirken lassen - ich hoffe, das Prinzip ist verständlich? Für sanftere Farbstufen die Farbe einfach kürzer einwirken lassen und / oder das Shirt in kleineren Portionen aus dem Eimer rausziehen. Hier müsst ihr selbst ein wenig spielen, es gibt kein Patentrezept. Ich bin auch noch nicht 100% zufrieden mit meinem Ergebnis...

7. Wenn das Shirt komplett gefärbt ist, mit kaltem Wasser ausspülen, bis das Wasser klar bleibt. Unseren verkalkten Duschkopf bitte ignorieren. 

8. Ausdrücken und zum Trocknen aufhängen. Wer will, kann die Farbe noch mit speziellem Fixiersalz haltbarer machen, das ist aber kein Muss. Die fertigen Shirts mit ähnlichen Farben bei 30°C waschen. Tadaaa:


Und als wenn eine Hipstergeschichte (Dip Dye) noch nicht genug wäre, habe ich mich gleich noch an einem weiteren Trend vergriffen (gesehen z.B. hier): Holzperlen! Wenn man ganz viele davon auf eine stabile Schnur auffädelt, hat man eine perfekte Aufhängemöglichkeit. Ich habe ein Ende an der Gardinenstange befestigt und das andere Ende kann man z.B. in einen Wandhaken einhängen. So ist die Kette bei Nichtgebrauch nicht im Weg und hängt einfach stylish neben der Gardine rum, wenn ich was aufhängen will hake ich die Kette ein und fertig. Sie verläuft dann etwas schräg, aber dank der Perlen rutschen die Kleiderbügel nicht - das ist für mich der Witz bei der Geschichte, abgesehen davon, dass es schön aussieht. Öhm und ja, das Schlafzimmer hab ich mal wieder umgestellt - bitte fragt nicht :D Andere machen Capoeira, ich stelle um. Okay?
 

Zwei Hipstersachen reichen heute aber auch noch nicht, tihi... zu guter Letzt habe ich nämlich hier noch gesehen, dass man Hockern oder kleinen Tischen mit Vorteil ein paar farblich abgesetzte Beine pinseln kann! Einfach mit Tape abkleben und z.B. mit Acrylfarbe losmalen. Sieht aus, als hätte man den Hocker in Farbe getaucht und damit passt es ja auch wieder zum Dip Dye-Shirt: Sternstunde für den Monk in mir! Wobei, so ganz optimal wäre es ja mit einem richtigen Farbfading, wie auch auf dem Shirt. Dafür war ich aber bis jetzt zu unfähig und auch zu faul. Wüsste gar nicht genau, wie man das anstellen sollte?


(Ja, die Finger halte ich immer so bekloppt beim Fotografieren)


Shirts: Klamottenschwede
Batikfarbe, weiße Holzperlen: Idee Creativmarkt
Vorhang, Spiegel: Möbelschwede
Hocker:  Stoebern De Luxe
Tasse: Design Letters
Kleiderbügel: Woolworth (als es ihn hier noch gab, letzten Dezember hat er einfach zugemacht, snieeeef!!)
Aufkleber für Salzglas: Kukuwaja


Oh und noch was: Habt ihr zufällig die neue Sweet Paul? Da bin ich nämlich drin, freuuuu! Gleich vier Seiten, schaut mal:


Sandeea wurde als Brotkörbchenideespenderin selbstverfreilich auch erwähnt. Und ich bin dann auch schon wieder weg... mir wird so warm mit dem Laptop auf den Knien, das halte ich keine Minute länger aus. Wie findet ihr denn solche Dip-Dye-Shirts? Schön oder schrecklich, hip oder eher hippiesk? Habt ihr auch schon mal selbst Klamotten gefärbt? Genießt den Sommer! :)

Kommentare :

  1. Danke für den tollen Tipp!!! jetzt gefallen mir diese Dip Dye Shirts wieder sehr gut! habe mir erst vorige Woche ein "fertiges" in der Farbe rosa beim Forever 21 gekauft. So ähnliche hatte ich früher (in den 90ern) auch immer an. Batik Shirts nannte man die *gg* Und deine blau/schwarze Farbe ist wirklich sehr schön!!

    hui hui hui, habe mir heute den Sweet Paul gekauft und bin echt schon auf den artikel gespannt! wahnsinn, aber du hast es dir verdient! Gut, dass ich es hier gelesen habe... jetzt kann ich schnell vorblättern

    Liebe Grüße, Manu

    AntwortenLöschen
  2. Ist gut geworden, das Shirt. Ich weiß nicht was klein Specki will, dass was ich auf den Fotos sehe sieht ehe nach Miss Great-Body aus ;)
    Einen sonnigen Tag, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt schön! Ich liebe diesen Dip-Dye-Look. Muss ich unbedingt mal selbst ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  4. Ich versuche grade die ganze Zeit Klein-Specki unter dem Sack zu finden o.O
    Aber das ist ein echt schönes Diy! Ich glaub, das probiere ich mal mit weiß-grau-schwarz Abstufungen!

    Liebe grüße,
    Dani
    mademoisellelavande.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Farbe habe ich auch noch in einer meiner Bastelkisten...aber bislang kam sie noch nicht zum Einsatz. Deine Färbereien sind aber schon einmal sehr inspirierend ;)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Vera, ich schließe mich Deinem Klamottentrend für solch warme Tage an, Flattershirt und Leggins sind das Höchste der Gefühle! Und Deine Idee ist toll, vielleicht hat das Kind ja heute Nachmittag Lust, das im Garten nachzumachen. Die Holzperlenkette ist auch eine super Inspiration, vor allem, da am Wochenende das Arbeits- und Bastelzimmer umgestellt wird. Umräumen ist mein Joga und in diesem Sinne wünsche ich Dir noch einen tollen Tag!
    Alles Liebe,
    Catou

    AntwortenLöschen
  7. Wer ist denn diese Klein-Specki, von der du immer schreibst? Davon seh ich nix, nada, niente auf den Fotos. Fetten Glückwunsch zu Sweet Paul, das sieht tollstens aus, I like ganz arg!
    Gebatikt hab ich glaub ich vor 20 Jahren zum letzten Mal. Und da ich damals fast die Badewanne meiner Eltern ruiniert hätte, hab ich seitdem die Finger davon gelassen. Aber ich gestehe... ich hab ein Dip Dye Sommerkleidchen. Mag man bestimmt nur eine Saison leiden, darf aber auch mal sein, find ich.
    Hab nen sommer-sonnigen Tag!
    Conny

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vera,
    ein tolles DIY! Und wunderbare Fotos!
    Wunderschön!!!
    Sonnige Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Deine Fotos anzusehen ist immer immer immer wieder ein Genuss! Und die neue Seite ist ein Traum, sehr schön gemacht! :)
    Wir leben auch im Altbau, muss ich mehr sagen?! :D Hehe...

    AntwortenLöschen
  10. Super tolle Idee und (du kannst beruhigt sein ;-) ) toll erklärt, da werd ich mich doch auch mal daran wagen ... mangels einer Badewanne versuch ich es mal draußen im Hof (mit Zeitungen unterlegt) ... und tolle Strecke im Heft :-)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht wirklich super aus! Ich mag es außerdem, dass der Farbverlauf auch ein bisschen abgegrenzt wird :)

    AntwortenLöschen
  12. Das Shirt ist dir echt gelungen, toll geworden! Ich hab aber für sowas immer gar keinen Nerv das selbst zu machen :D
    Ui wie schön, dass du in der sweet Paul bist, die Fotos sehen aber auch echt toll und ästhetisch aus :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Ein paar tolle DIYs! :)
    Das Shirt sieht toll mit den Farben aus.

    Den Trend mit den Holzperlen hab ich noch gar nicht mitbekommen. Wie ist der an mir vorbei?!

    Liebe Grüße, Jacy

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wirklich ein tolles DIY... das probier ich auch mal aus. Thanks for sharing!!!

    AntwortenLöschen
  15. Wie cool, das du in einer sp tollen Zeitschrift veröffentlich wurdest. Glückwunsch! Aber ist das ein Wunder, bei deinen perfekten Fotos?!

    Deine neue Zimmerfarbe gefällt mir sehr gut, es ist immer alle so schön gedeckt und dezent bei dir, nie zu aufgeregt. Es straht eine solche Ruhe aus, fast mantraartig wie die Shirt! :)

    Liebste Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  16. das ist sooo schön! wie kommst du immer auf diese ideen? :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde das Shirt einfach toll!
    Ganz ehrlich, ich mag es sehr gerne und danke für den Tipp! :)
    Ich selbst weiß zu Hause nie recht was anziehen, wenn es so heiß ist und viele leichte Stoffe habe ich nicht unbedingt, da ich doch eher ein Wintermensch bin, wie ich finde, mich aber immer auf den Sommer freue :b

    Wenn ich Zeit und Hilfe dafür finde, da ich es alleine sicherlich nicht hinkriege, werde ich das sicherlich auch demnächst versuchen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Hihi wie lustig, letztes Jahr habe ich mir ein Kleid gefärbt, das sah ganz genau so aus! Und ich habe es auch so gemacht wie du. Allerdings kann ich aus Erfahrung sagen, dass es relativ wichtig ist, dass man den Stoff vorher einmal wäscht, damit die Imprägnierung raus ist. .. sonst färbt es evtl. fleckig...
    Lg Larissa

    AntwortenLöschen
  19. Super Tipps! Ich würde ja sehr gerne mal naturweisse Leinenvorhänge in schönem Indigo-Blau 'dip-dyen' - ich muss mich nur mal ans Projekt wagen:-)

    AntwortenLöschen
  20. Du siehst auf den Fotos jedenfalls nicht aus wie klein Specki, sondern richtig schön! Tolle Posen :)
    Das mit dem Dip-Dye ist ja wirklich nicht neu, das haben wir vor ein paar Jahren schon mit den Kindern im Jugendtreff veranstaltet, aber solche Trends kommen einfach immer wieder ;) Und sieht doch gut aus! Vor allem beim Hocker gefällts mir.

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. Wow super schick, gefällt mir richtig gut (sind aber auch genau meine Farben) :-) Vielen Dank fürs Teilen...LGH

    AntwortenLöschen
  22. Yay, sooo super geworden!
    Ich habe auch Lust auf Dip-Dye. Habe gestern auch so eine tolle Anleitung für Schuhe entdeckt, schau mal:
    http://www.frankie.com.au/blogs/craft/frankie-exclusive-diy-dip-dyed-shoes
    Ganz liebe Grüße <3
    Clara

    AntwortenLöschen
  23. Toller Post mit wunderschönen Fotos und das DIY ist einfach Klasse :-)
    Wenn Du magst können wir uns gerne folgen, ich würde mich freuen ;-)
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüsse
    Kira

    schuhRei.ch

    AntwortenLöschen
  24. ah, du oller hipster o.O so auf der schicken holzperlenschnur finde ich das batik-shirt ganz niedlich... aber irgendwie sind mir die farben zu traurig. das hockerbeine-dippen ist toll! gefällt mir sehr gut

    AntwortenLöschen
  25. superschön und ganz tolle Bilder und ein wunderbares DIY :) und Danke, Liebes, Du weißt schon ;) Hab eine tolle Woche und ganz liebe Grüße an Dich :)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Vera,

    ich bin grade auch total im DipDye-Fieber und hab mir schon ein Kissen und ein Top gedipdyet (was für ein Wort!). Deins ist auch super geworden und du passt damit perfekt in dein Schlafzimmer, haha. Die Holzperlenschnur finde ich übrigens großartig, so eine brauch ich dringend auch mal. Und der DipDye-Hocker - traumhaft!

    Ganz liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  27. Klein Specki?! Vera, du hast ne super Figur! :) Dein Shirt, die Holzperlenkette und der Hocker sehen mal wieder grandios aus, was sollte man auch anderes erwarten? ;) Herzlichen Glückwunsch zu Sweet Paul Premiere (denn es ist sicher nicht das letzte Mal ;)), ich freue mich ganz doll für, dich und deine Bilder passen auch ganz doll zu den anderen Foodphotographykunstwerken :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Vera,
    das T-Shirt finde ich super... die Farbe auch! Wusste gar nicht das man so etwas auch selbst machen kann, danke für die Anregung! Und ich liebe deine Posts, und den Monk in dir, denn die Farbabstimmung finde ich toll und ärgere mich immer darüber wie ich nicht mal 10% von so etwas hinbekomme.

    Super schöne Bilder.
    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Vera, bei deinem wort "specki" musste ich dezent schmunzeln, ich überlege im Sommer auch immer, wie man am Besten die lästigen Gramm versteckene kann (nicht Kilos, nur Gramms wohl gemerkt) aber dazu muss ich sagen, deine Figur ist ja mal klasse, soweit ich das durch die Fotos beurteilen kann und ich mag dein neues Shirt total gern!! :)

    Nur das liebste,
    Sophie

    AntwortenLöschen
  30. Finde ich ganz und gar wundervoll! viel schöner als gekauftes Dip-dye!

    Liebste Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  31. Tolle Idee mit dem DIY!
    Ich hätte beinahe einen Schrei losgelassen als ich am Samstag schon meine Ausgabe in der Hand hatte und Dich darin entdeckt habe!! Freut mich total für Dich!!

    Küsschen
    Nani

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Vera,
    von klein Specki seh ich nichts. Ganz im Gegenteil. Bild Nummer eins finde ich sogar ziemlich sexy.
    Tolle Shirts. Bestimmt werde ich auch ganz bald mal batiken.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Vera :) hui jetzt hat es leider etwas länger gedauert, als ich das letzte Mal auf deinem Blog war. Hab mir wieder mal alles durchgelesen und bin begeistert :) du bist immer so kreativ, ein wahnsinn! Das Shirt ist übrigens klasse...blau ist nicht unbedingt meine Farbe aber ich überlege, dass vll in rot oder in schwarz nachzumachen? Sieht auf jedenfall klasse aus und gratuliere herzlichst zum Artikel in der Zeitschrift! Das hast du dir auch verdient! Sonnige (und heiße) Grüße aus Österreich, Sabrina

    AntwortenLöschen
  34. das shirt sieht klasse aus. gefällt mir sehr

    AntwortenLöschen
  35. Du bist eindeutig zu cool - drei hipe Sachen aufeinmal?! Wie soll ich damit umgehen ;)? Das Shirt ist toll, sowas hätte ich gerne in grau. Vielleicht komme ich ja noch diesen Sommer dazu. Die Perlenkette als Aufhängmöglichkeit schaut schön aus, aber mich würde die stören, wenn die da alleine neben dem Vorhang baumelt. Ich wünschte ich hätte einen so coolen Hocker jetzt in der Arbeit, da könnten meine Beine draufliegen *träum*... Apropo Arbeit - da muss ich jetzt weiter machen :D

    AntwortenLöschen
  36. Wahrscheinlich streue ich jetzt Salz in die Wunde, aber: ich bin wirklich stolz auf dich, dass du keinen neuen Duschkopf gekauft hast ♥

    AntwortenLöschen
  37. Mir gefällt das Tshirt richtig richtig gut, und es sieht an dir einfach nur toll aus!
    So eine schöne Idee, da kommen mir gleich ganz viele Klamotten in den Sinn, mit denen ich sowas auch mal machen könnte ... :}

    ♥ ♥ ♥
    Elske

    AntwortenLöschen
  38. Tolles Shirt, toller Hocker. :) Cool das die Zeitschrift gerade das Rezept ausgesucht hat, dadurch bin ich damals auch auf dich aufmerksam geworden. *freu*
    dein neues Design finde ich super schön, aber ich vermisse deine Sterne über dem Header. :)

    AntwortenLöschen
  39. Ich freue mich schon dieses Teil nachzumachen wenn ich wieder zu Hause bin :) Sieht richtig gut aus!! =)

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Vera,

    das ist wieder ein ganz tolle Idee und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich sitz hier gerade mit geictem Erdbeermojito und überlege ob ich schnell bei Idee das Zubehör bestellen soll ;-)
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Restwoche!

    Karin

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Vera,
    das sieht alles sooo gut aus! Ich sitze hier auch gerade in so einem "Sack", aber wenns doch sooo bequem ist ;-)... *g*
    Die Bilder könnte ich mir wieder Stunden anschauen!
    Liebe Grüße,
    Nine

    AntwortenLöschen
  42. ich habe früher immer batikfarbe genutzt und einfach alles gebatikt was mir in die hände fiel, sogar socken :)
    dein shirt ist super! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  43. Wo ich grade die Anleitung im Sweet Paul sehe: zum Küchentuchbestempeln kann man sich auch im Bauhaus Plexiglas zuschneiden lassen, ich habe für 20x20cm 6€ gezahlt.
    Viele Grüße von einer stillen Mitleserin :)

    AntwortenLöschen
  44. Huhu Vera,
    ich finde es in Oversize sehr cool!
    Wo bekommt man denn die SweetPaul? Ich finde sie nirgends :(

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  45. wie cool das muss ich auch mal ausprobieren :))<3

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Vera,
    das T-Shirt ist superschön, die Farben gefallen mir richtig gut. Und wo bitte bist Du ein Specki??? Ist Dein Spiegel kaputt ;))?? !!
    Ich habe am Wochenende einen großen Wäschekorb gedipt, und einen alten Melkschemel. Sweet Paul kenn ich nur vom hören, werd aber natürlich mal reinschauen.
    Ganz liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  47. Schöne Idee und Glückwunsch zur Veröffentlichung in der Sweet Paul, das ist ja großartig.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  48. Tolles Shirt! Vielleicht auch ein Projekt für mich, neue Shirts kann ich dringend gebrauchen. Die Idee mit der Holzperlenkette ist auch sehr nett, der Trend war bisher noch an mir vorbeigegangen ...

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  49. Ich mag Batikshirts und deins gefällt mir auch sehr gut. Achja das erweckt Erinnerungen an die Schulzeit, da haben wir das auch gemacht :P
    Mit meiner Kleinen habe ich das demnächst auch vor.

    Aber Süße, wenn ich dich noch einmal höre, wie du dich Specki nennst, komme ich eigens nach Heidelberg gefahren um dich vom Gegenteil zu überzeugen. *drohend den Finger heb*

    AntwortenLöschen
  50. eine schöne idee! die fotos sind wundervoll und dass dieses sackdings bei den temperaturen bequem ist kann ich mir gut vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  51. Ich habe das letztes Jahr auch gemacht. Geht echt super easy. War auch überrascht. http://angel-of-berlin.blogspot.de/2012/08/creates-dip-dye-beach-shirt.html

    AntwortenLöschen
  52. Eine schöne Idee mit einem guten Ergebnis.
    Liebe Grüße,
    Anna

    http://beautifullyworl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  53. haben will, aber zu faul bin. :)
    lg aus LU, tine
    ps: specki... ts... was bin dann ICH??? ;)

    AntwortenLöschen
  54. Das Ergebnis ist toll geworden. Ich habe früher im Kindergarten mal sowas gemacht, hat auch noch total Spaß gemacht :) Aber lange her :D

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  55. Haha, hauptsache ich schnapp mir erstmal meine Kamera um auszuprobieren, wie du deine Kamera hältst :D

    AntwortenLöschen
  56. Ich hoffe das klappt bei mir auch *-* Will das unbedingt ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  57. Ich glaube, Du hast einen gewaltigen Knick in Deiner Optik bzw. Linse, denn wo bitte bist Du denn Specki ... Du bist echt hart zu Dir. Du hast eine Figur, von der kann ich derzeit nur traeumen. Dein Shirt ist wirklich schoen geworden.
    Liebste Gruesse
    Yvi

    AntwortenLöschen
  58. Ich hätte garnicht gedacht, dass das fertige Shirt so toll aussieht. Super DIY!

    AntwortenLöschen
  59. Awww das schaut so toll aus. Mag die Farben sehr :)

    AntwortenLöschen
  60. Das ist mal großartig geworden! Sieht echt super schön aus, die Farbkombi! :-)

    AntwortenLöschen
  61. Liebe Vera,
    das Shirt sieht so toll aus, dass ich gestern gleich losgelaufen bin zum Klamottenschweden, um auch eins zu machen. Aber ich bin nur völlig planlos durch den Shop gerannt und habe so ein Shirt nicht gefunden. Entweder es lag an meinen Augen oder meiner Haarfarbe, wer weiß. Aber kannst du mir einen Tipp geben in welcher Ecke man die findet?
    Beste Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  62. Hallo liebe Kerstin,

    das ist aus der Divided-Abteilung... schau mal, das hier ist es: http://www.hm.com/de/product/12425?article=12425-A#article=12425-C Viel Glück, hoffe du findest es!

    AntwortenLöschen
  63. Hallo Vera,
    schon seit längerem gucke ich immer mal wieder auf deinem Blog vorbei und lese deine Beiträge mit Freude! :)
    Heute ist das erste Mal, dass ich dir (evtl) einen Ideenstups geben kann?! Und zwar wegen deiner "Frage" bzgl. der Stuhlbeine - mache es doch einfach wie bei deinem Shirt:
    - Klebe erst den größeren Teil des Stuhlbeins ab, streiche diesen in einer Farbe und lass es trocknen.
    - Dann klebst du einen kleineren Teil (würde sagen den unteren) des Beins ab und streichst die in einem dunkleren Farbton.. verständlich!? :)

    AntwortenLöschen
  64. Hallo Vera :)
    Danke für deine liebe Nachfrage, die Antwort darauf mag ich dir dann gerne per Mail schreiben, wenn das in Ordnung ist. Morgen bin ich wieder daheim und dann schreibe ich dir, ja?!
    Aber um dich eventuell zu beruhigen, mittlerweile geht es mir wieder besser und ich habe auch bald wieder in Planung endlich wieder zu Bloggen, ich habe es sehr vermisst und den Kontakt mit euch allen auch so sehr!
    Alles Liebe
    Myri

    AntwortenLöschen
  65. Hehe, das mit dem Tausch Eis gegen Limo werde ich mir merken..:))
    Ich komme irgendwann im Leben darauf zurück. <3

    AntwortenLöschen
  66. Gerne, warte bloß ab, irgendwann klopft ein Verlag an deine Haustür und du bist die nächste Dani. Dann sitzt du statt in der Praxis noch mehr in der Küche um uns später ein perfektes Buch vorzustellen mit dem du trotzdem nicht hundertprozentig zufrieden bist, wetten?! ;) Ich gebe dir allerhöchstens 3 Jahre :) Sweet Paul ist erst der Anfang ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  67. Dann ehrt es mich aber, dass Du trotzdem noch Kommentare beantwortest ;)
    Aber Männer können echt gemein sein!
    Hm, wenn ich n Shirt finde, dass ich einfärben möchte (Problem ist immer, dass ich mich mit Schnitten schwer tue), dann kann ichs mal mit anderen Farben ausprobieren und berichte dir dann!

    Liebe Grüße,
    Dani
    mademoisellelavande.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  68. Sehr hübsch! Ich mag die Farbe, die du ausgesucht hast sehr! =)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  69. Viel Dank für deinen Gegenbesuch, hab mich wirklich sehr über deinen Kommentar gefreut :)

    AntwortenLöschen
  70. Vera,
    ich finde, du bist der absolute Knaller! Du bist ne ganz tolle Bloggerin, deine Fotos sind immer der HAMMER, deine Texte sind sehr unterhaltsam :-) und du hast grandiose Ideen. Ich bin immer fasziniert. Du begeisterst mich unendlich.
    Dein T-Shirt ist auch der Knaller!!
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  71. Oh wie toll, die Zeitschrift muss ich mir holen!
    Du bist absolut verdient da drin :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  72. ein ganz tolles DIY, Süße und Deine Bilder immer wieder ganz besonders und traumhaft schön - hab ein tolles Wochenende und ganz liebe Grüße an Dich, drück Dich :)

    AntwortenLöschen
  73. Liebe Vera,

    ich hoffe, Dir geht es gut und Du kommst mit deinem Studium und den Prüfungen gut voran. :)
    Es ist nie zu spät, seine Träume zu verwirklichen! Ich hoffe, Du erinnerst dich dran. ;)

    Sehr schönes Shirt! Muss ich auch mal unbedingt machen. Vor allem jetzt im Sommer, ist ein XXL-Shirt gerade richtig und schön luftig. Mit deinen Zeilen, wie Du dich an Italien erinnerst, ja, das lässt mich sehr stark an Kroatien und Spanien erinnern. Da war es ähnlich. Sehr, sehr schön!
    Aber 28 Grad ist wirklich extrem viel. Ich bin mit 20 schon sehr zufrieden. :D

    Liebe Grüße aus Köln!
    Lily

    AntwortenLöschen
  74. Stimmt, ein bisschen fies ist es schon, aber nun mal wahr :D
    Die Badeseen bei uns sind zur heißesten Zeit des Tages auch immer unangenehm übervölkert, aber abends im Sonnenuntergang sind höchstens noch ein paar Pärchen da, das ist dann immer wundervoll :)

    Soll ich dir was sagen? In den Sommerferien, Mitte August fahr ich in die Bretagne! Ich freue mich da so sehr drauf! Unser Haus ist direkt am Strand, der Balkon ist auf das Meer ausgerichtet - awwww *freu* :))
    Und das Meer liebe ich sowieso! Wenn eiskalte Wellen über mir zusammenbrechen und alles um mich herum in Frieden hüllen, wenn alles sprauzel, dann habe ich ein Gefühl von Lebendigkeit, welches ich sonst nie so stark spüre :))

    Allerliebste Grüße ♥
    Elske

    AntwortenLöschen
  75. Liebe Vera,
    danke für deinen Hinweis, hab das Shirt gefunden! Ich war wohl beim ersten Versuch durch die vielen Sale-Schilder etwas abgelenkt ;-).
    Liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  76. aaaaawwwww wie mich sowas an meine Kindheit erinnert! Batiken und dann Knoten überall rein - ich fands klassen. die entstandenen Tshirts aber eigentlich nie. Fand Batik eigentlich mega uncool. Aber dieses schlichte Färben ist echt super! Gefällt mir sehr gut!
    LG Ann Cathrin

    AntwortenLöschen
  77. Danke für diese ausführliche Anleitung, ich will schon ewig mal Batiken, aber irgendwie hab ich's mir nicht zugetraut- bis jetzt! das Shirt ist super und so schön blau!

    Und Herzlichen GLÜCKWUNSCH!!! Ich hab's am Kiosk schon gesehen, hab ganz ahnungslos den Paule aufgeblättert und dann plötzlich dachte ich mir, hey, das Bild kennst du doch! Finde ich so, so toll & freut mich sehr für dich! :))

    AntwortenLöschen

  78. very nice blog. you are beautyful!

    pls follow me 33:)

    www.beautyandfashion-makeup.blogspot.com

    thanks :))
    xoxo

    AntwortenLöschen
  79. In der Schule haben wir auch ein T-Shirt mit Batik bearbeitet, damals waren ja Kreise sehr modern. Das hat aber echt Spaß gemacht und so ist ein simples Shirt ein Unikat und man kann sich austoben, ich finds klasse!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.