Montag, 12. August 2013 86 Kommentare

Reisetipps für die Bretagne

Meine Bretagne. Alles in allem habe ich dort fast zwei Jahre meines Lebens verbracht und es zieht mich immer wieder dorthin. Es ist wie nach Hause kommen. Meistens fahre ich spontan los, früh morgens wenn noch alles schläft, mit dem ersten Zug von Mannheim nach Paris Est. Dann in die Métro 4 Richtung Mairie de Montrouge, am Gare Montparnasse aussteigen und über das längste Laufband das ich kenne, zu den Grandes Lignes. Wenn dann endlich das Gleis vom TGV nach Brest angezeigt wird und ich von der Wartebank aufstehe, fühle ich mich wie eine verdammt coole Sau. Brest ist eine räudige Hafenstadt am westlichsten Ende Europas, zerbombt im zweiten Weltkrieg und aus grauem Beton wieder aufgebaut, der Rum aus Übersee liegt in der Luft, es wird geflucht und auf den Boden gespuckt, aber Brest hat Größe. Im Hafen liegt die Abeille Bourbon, ein Seenotschlepper mit 21.800 PS, der während der rauen Winterstürme die havarierten Tanker vor der bretonischen Küste aufsammelt. Die Menschen hier jammern nicht, sie machen einfach. "Ici on n'parle pas d'sa misère et encore moins de son courage" - hier spricht man nicht von seiner Not und noch weniger von seinem Mut. Das sagt zumindest Soldat Louis in "C'est Un Pays". Und das gilt nicht nur für Brest, sondern für die ganze Bretagne.


Uuuh, das war jetzt kitschy. Und leicht seltsam, haha. Wenn ihr nicht schon längst aufgehört habt zu lesen, denkt ihr wahrscheinlich: "Ööh... warum zur Hölle kommt die uns jetzt mit der PS-Zahl von Seenotschleppern? Und tut das Not, hier so pathetisch zu werden?" Tja, ich rede mich einfach mal damit raus, dass ein bisschen Personality ja den Unterschied zwischen Blogs und Zeitschriften ausmacht. Jetzt wisst ihr, dass die Tante hinter den aufgestylten Beerentartes die Bretagne liebt und Seenotschleppern emotional verbunden ist. Juhu.


Ach so, und wo wir schon gerade auf der Metaebene sind: Bei diesem Post sind auch Schnappschüsse und Handybilder dabei. Mit Sand / Salzwasser vermischter Wind und Spiegelreflex mit Lieblingsobjektiv drauf ist nämlich keine so gute Kombi. Fotografisch gesehen finde ich daher eigentlich nur das erste Bild schön, aber die Fotos zeigen einfach das, was ich mag... Strandtage, Krabben fischen in den Felsen oder im glitzernden Wasser weit rausschwimmen... (neeeiiin, wir werden jetzt nicht schon wieder kitschy)


Jedenfalls... wo waren wir? Genau, der TGV nach Brest. Ich beobachte die Leute und rate, wer bis Brest sitzen bleibt. Meistens stimmt es. Ich höre Soldat Louis, Manau (La Tribu De Dana, kennt ihr vielleicht) und Nolwenn Leroy, obwohl mein Musikgeschmack sonst eher in die andere Richtung geht: eklektisches Alternative für sich selbst zu ernst nehmende Freaks. Rennes, St-Brieuc, Guingamp, Morlaix... und dann endlich Brest, endlich meine Lieben wiedersehen, endlich crevettes roses und cidre brut, bis spät in die Nacht mit allen zusammensitzen, über die Pariser Métro schimpfen und dann ins vertraute Bett fallen (ich gebs auf, Bretagnegeschwätz ohne Pathos iss nich).


Schon am ersten Tag schmeißt man alle Zivilisationsmerkmale von sich. Weg mit Handtasche und Nagellack, weg mit den Seidenballerinas und rein in die gemütlichen Flipflops. Die Füße werden ab jetzt eh dauersandig sein. Wir verbringen die Tage draußen, am Meer, in Wind, Sand und Sonne. Irgendwann zieht man nach einem Strandtag nicht mal mehr etwas über. Man läuft einfach im Bikini zum Auto zurück und setzt sich auf ein Handtuch. Innerlich noch total ausgekühlt vom 17°C kalten Wasser und mit Wasserperlen auf der Haut im von der Sonne aufgeheizten Auto aufwärmen, es gibt nichts Besseres. Wobei, doch: Picknicks am Meer, Sonnenuntergänge...


Wenn das Wetter mal nicht sooo gut ist (joa, soll vorkommen in der Bretagne), gehen wir auf die pêche à pied - vorausgesetzt der Koeffizient ist hoch, sprich bei Ebbe geht das Meer schön weit raus. Dann werden massenweise kleine Felsen und Tümpel freigelegt, in denen leckere Crevettes rumschwimmen. Hier auf dem Bild sind uns gleich vier Crevettes ins Netz gegangen, die zwei kleinen sowie die beiden Fische wurden aber sofort wieder ins Meer zurückgeworfen. In Butter gebraten geben sie eine wunderbare Vorspeise ab (die Crevettes, nicht die Fische). Dazu frisches Baguette... herrlich.


Nicht so herrlich: die etwas dämlich um die Hüfte gebundene Fleecejacke. Aber wie gesagt, Stylingstress gibt es in der Bretagne nicht. Wozu auch, wenn außer ein paar Fischen und Steinen niemand in der Nähe ist.


Also selbst auf die Gefahr hin, dass es nächstes Jahr ein bisschen voller an den Stränden wird: Die Bretagne kann ich euch als Urlaubstipp uneingeschränkt empfehlen. Nicht zuletzt wegen des Essens. Es ist sowieso schon auf französisch gehobenem Standard lecker, dazu kommt noch frischer Fisch bzw. Meeresfrüchte plus eine gute regionaltypische Landwirtschaft. Mal ein paar in den Raum geworfene Must Eats: Frisches Baguette mit Salzbutter, gratinierte Austern (die von Prat Ar Coum sind super), Crêpes in allen Variationen (göttlich auf kleinen Festchen, frisch gemacht mit warmer Butter und knirschendem Zucker), Moules Frites, gegrillte Makrelen, die bretonische Fischsuppe mit Käse und Croûtons, überbackene Jakobsmuscheln, Cidre von Le Brun, Kouign Amann (ein Kuchen aus leicht knusprigen gebutterten Teigschichten), Sandmöhren, Artischocken, die süßen Erdbeeren aus Plougastel... hütet euch allerdings vor Far Breton, ein widerlicher, garstiger Eierkuchen mit Backpflaumen - uärgs, wer denkt sich bitte sowas aus? Naja, ist wie alles auf der Welt Geschmackssache. Austern und Muscheln sind sicher auch nicht everybody's darling.


Aber so schön es auch war, ich freue mich auch wieder auf den Alltag. Neue Wohnprojekte umsetzen, den Altweibersommer genießen, Pflaumenkuchen und Wespen (eigentlich nervig, aber als stimmungstragendes Element gehören sie irgendwie dazu), wieder eine gescheite Internetverbindung haben... ich bin nach dem Urlaub generell immer hochmotiviert und freue mich aufs Ausmisten, Aufräumen, neue Inspirationen umsetzen!


Geht es euch auch so? Was sind eure Projekte für den Spätsommer? Und wie ist es bei euch, wart ihr dieses Jahr schon im Urlaub, geht ihr noch, wart ihr vielleicht auch schon mal in der Bretagne?

***

Die Z-Lampe von Takatomo hat gewonnen: Sabine, herzlichen Glückwunsch!! Ich schreibe dir gleich!



Kommentare :

  1. Sehr schöner Post!!! Hat mir gut gefallen und macht absolut Lusta aufs Reisen (was ich allerdings eh immer habe ;-).

    Liebe Grüße,
    Carolin

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schöne Bilder! (;
    Was sind denn Crevettes? :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine Freundin von mir hat drei Monate in der Bretagne gelebt (ein von der Schule organisiertes Austauschprogramm) und ist soooo begeistert gewesen. Ich war dieses Jahr in Schweden und da gibt's den "Stylingstress" auch nicht, zumindestens da wo ich war. Einsamkeit , aber wunderbare Natur, Essen, See und Meer :)
    Ich glaube, mir würde die Bretagne gefallen :D

    AntwortenLöschen
  4. Wie immer schöne Bilder, besonders die Stimmung auf dem ersten Bild mag ich. :-)
    Wie länge fährst du eigentlich mit dem Zug von dir zu Hause nach Brest? Also kann man da auch nen spontanen Tagesausflug machen? Wenn ja, dann NEID! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bekomme Sehnsucht...wir waren letztes Jahr mal wieder dort, in der Nähe von Loctudy und mir hat es unwahrscheinlich gut gefallen... die Landschaften, die Strände, das Meer, das leckere Essen und die netten Bretonen.
    Dieses Jahr wird´s etwas südlicher auf die Ile de Noirmoutier gehen, aber die Bretagne sieht uns irgndwann wieder.

    LG verena

    AntwortenLöschen
  6. Ach Vera, die Bilder lassen mich einfach nur träumen. Und ich muss dir eins gleich mal vorne weg sagen: Fotografisch gesehen finde ich alle Bilder einfach nur top! Nicht nur das erste (auch wenn das ganz besonders schön geworden ist). Aber dafür, dass es „nur“ Schnappschüsse und Handybilder sind – also bitte, die sind doch der Hammer! Ich trau mich auch nicht meine schöne Spiegelreflex mit in den Urlaub zu nehmen und werd sie wohl auch gegen eine Digicam und Handy eintauschen. Aber da muss ich vorher glaub noch ein wenig üben, damit ich trotzdem so schöne Digicam- oder Handy-Fotos hinbekomme, die Spiegelreflex-Qualitäten wie deine haben! :) Ich bin ja sowieso noch nicht so viel in der Welt herumgekommen, von daher war ich auch noch nie in der Bretagne. Aber nach deinen Erzählungen muss es wirklich sehr, sehr schön sein. Ich kann schon fast das Salz auf meinen Lippen schmecken und die Crevetten auf der Zunge :) Die Fotos machen einfach nur Lust sich sofort ins Auto zu setzen und loszufahren. Ich muss immer noch 25 Tage warten, bis es in den Urlaub geht, aber eigentlich hört sich das ja gar nicht mehr sooo lange an :) Ich zähl echt schon die Tage, weil ich langsam so was von urlaubsreif bin und die Arbeit mich bald mal an meinem Allerwertesten kann. Irgendwann braucht man einfach mal eine Auszeit. Ich freue mich jedenfalls schon total auf 10 Tage chillen am Strand (und stundenlanges Lesen von tollen neuen Büchern), endloses Schwimmen im angenehm warmen Meer, tolle Abendshows im Musicalstil (da bin ich echt drauf gespannt), den allabendlichen Cuba Libre am Pool oder Strand, unglaublich leckeres Essen (am meisten freu ich mich immer auf das üppige Frühstücks-Buffet) und aufs Fliegen! :) Fliegen ist einfach Urlaubs-mäßig-toll! :) So, jetzt hab ich aber genug geschwärmt, sonst will ich gar nicht mehr arbeiten und geh schon früher in den Urlaub^^ Wenn ich dann heimkomme hab ich auch noch gut zwei Wochen frei und werde diese zuhause genießen. Vor allem einfach mal auszuschlafen so lange man will. Außerdem will ich noch meinen Blog grafisch umgestalten (mal sehen ob mir das gelingt), ganz viele Posts verfassen und die Wohnung aufhübschen. Und hoffentlich schaffe ich es mal zu einem Spaziergang um schöne Fotos machen zu können. Einfach in den Tag hineinleben und sich nicht immer so stressen lassen, das habe ich für den Spätsommer geplant :)

    Liebe Grüße,
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Haaach, ich war dies Jahr auch schon im Urlaub und bekomme bei deinen Fotos wieder ein wenig Fernweh...aber ich bin auch gern zuhaus und hier warten genügend Projekte, wie Weinkisten zu streichen, das ein oder andere zu nähen und jaa, auch die Steuererklärung und all das will noch im Sommer erledigt werden:)

    Wunderschöne Fotos ( auch die Schnappschüsse)

    Sonnige Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Ein schöner Post und ich haba uch bis zum Ende gelesen :D
    Die Fotos find ich sehr schön, es sieht total gemütlich und erholsam dort aus :)

    AntwortenLöschen
  9. Wundervoller Post, toll geschrieben und sehr schöne Bilder, auch die Handyfotos, mein Favorit ist aber das erste, das Licht ist toll :)
    Urlaub hab ich schon gehabt und in Bretagne war ich leider noch nie, aber dein Post verleitet mich dort auch mal hinzufahren, klingt super.

    Ganz liebe Grüsse

    Und was ich noch sagen wollte, das Design sieht echt schön aus :)

    AntwortenLöschen
  10. was für ein wunderschöner Artikel ... da bekommt man Lust auf die Betragne (war ich noch nie).
    Deine Fotos sind toll geworden, kein Grund, sie zu verstecken!!!

    LG Steffi =(^.^)=

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Vera, dein Schreibstil ist beneidenswert. Ich war noch nicht in der Bretagne, wenn ich das so lese, bekomme ich jedoch Lust darauf, die Gegend mal zu erkunden.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder!! Da bekomme ich selbst richtig Fernweh :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich warfrüher jedes Jahr in der Normandie, also gaanz nah von der Bretagne, weil das die Heimat von meiner Mutter ist:DAber das Fisch und Meeresfrüchtezeug konnte ich trotzdem nie ausstehen, Far Breton find ich dagegen ziemlich gut;))ist halt echt Geschmackssache;)
    Ansonsten ists da wirklich schön:)

    AntwortenLöschen
  14. Hurra, ich bin erste, die diesen wunderbaren Post kommentieren darf.Oder eine der Ersten? Auf jeden Fall habe ich mit Genuss deine Zeilen über die Bretagne gelesen. Da ich zur Zeit "Bretonische Brandung" nach "Bretonische Verhältnisse" von Jean-Luc Bannalec lesen, bin ich ja schon an Schwärmerei über dieses Land gewöhnt. Du hast mich endgültig überzeugt : im nächsten Jahr führen unsere Urlaubspläne uns sicher endlich auch mal in dieses gelobte Land. Danke dir für deine Reisebeschreibung!
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. we had holiday in july already miss swimming :/

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschöne Fotos und mir gefällt Deine Art zu schreiben. An langen Sommertagen und in lauen Sommernächten darf es auch ein wenig kitschig sein. Das muss so...
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  17. Oh man, was für toll Bilder *.*
    Jetzt bin ich wirklich Urlaubsreif und könnte am liebsten sofort los. Richtig fies, dass ich noch bis September warten muss...
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Vera,
    also ich muss sagen von deinem Text, Post, deiner Schwärmerei war ich total hingerissen, besser gesagt in den Bann gezogen. Ich konnte förmlich die Meeresluft riechen und den Sand zwischen den Zähen spühren. Die Bilder finde ich super schön, auch wenn du wieder einmal kritisch dir gegenüber bist. Aber das aller erste ist einfach traumhaft schön. Ich würde es mir sofort übers Bett hängen wollen.

    Liebste Grüße an dich!
    Gehe mir nochmals die Bidler anschauen!

    Edina

    AntwortenLöschen
  19. Ich mag die Art deiner Bilder sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde deine Bilder wie immer toll, egal mit welcher Kamera oder ob da eine Fleecejacke zu sehen ist. Nein, gerade WEIL da eine Fleecejacke zu sehen ist. Das ist doch schließlich Urlaub und, wie du schon geschriebn hast, kein Styling-Contest.
    Ich gebe zu, ich bin kein großer Frankreich-Fan, aber so wie du es beschrieben hast, hab ich mich doch grad ein bisschen verträumt :)

    AntwortenLöschen
  21. schade, dass du in der m°4 nicht mal bis zum ende sitzen geblieben bist, bei mir aussteigst und hallo sagst ;)

    in die bretagne fahre ich diese woche auch (bei quimper) - ist mein erstes mal... freu mich schon und hoffe, dass wir wenigstens einmal auch ans meer können :)

    AntwortenLöschen
  22. In Brest war ich bisher noch nicht. Aber St. Malo und Etretat (da fehlt sich mindestens ein Accént) haben es mir angetan. Ansonsten war ich schon öfter an der Loire, Schlösser gucken. <3 Ich liebe Frankreich, aber Muscheln??? Neeee.... :-D Dennoch sind auch diese Bilder sehr hübsch und stimmungshaft. Die ersten beiden Fotos sind natürlich wieder Eye Candy ohne Grenzen.^^

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  23. Ich freue mich dir mitteilen zu können, dass selbst deine Schnappschüsse die Fotos anderer um Meilen übertrumpfen :)! Und außerdem will ich jetzt sofort in die Bretagne. Bitte.

    AntwortenLöschen
  24. So schön sind deine Bilder und machen unendlich viel Sehnsucht nach Urlaub am Meer.
    Gott sei dank steht unser Urlaub noch vor uns....am Meer ;-)
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  25. Wooow, die Bilder sind atemberaubend schön!!!!
    Besonders die ersten beiden!!

    Liebst, Anni

    lichtfantasy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  26. Wenn du mir jetzt noch sagst, wo man in der Bretagne gut unterkommt, bin ich auf und davon! Haaach, Sonne,Meer Fernweh....

    Manau kenne ich tatsächlich aus dem Französisch Unterricht. Und ekletische Alternative Musik klingt auch ein bisschen nach meiner Mukke. Was hörst du denn da so?

    Viele Grüße und auf dass du dir deinen Elan bewahrt,
    Jule

    AntwortenLöschen
  27. wow die fotos sind super, ich war auch grad an der see :) und liebe es. gglg

    AntwortenLöschen
  28. Ach Vera,
    da möcht ich am liebsten durch den PC-Bildschirm in die Bretagne springen!
    Einfach ein toller Post mit richtig persönlicher Note :) Kam total ins Schmunzeln beim Lesen!
    Auch ich hab ein Spätsommer- / Herbstprojekt, unser Wohnzimmer!! Bin total euphorisch und freue mich über jedes Teil das ich finde!!

    Liebste Grüße
    Nani

    AntwortenLöschen
  29. Mir gefallen alle Bilder :) aber das mit der Feder ist natürlich schon der Hammer! Hach ja, Brest möchte ich auch mal hin, meine Brieffreundin kommt daher :D

    Ein wirklich schöner Post, vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  30. Ach so schön! Da kommt die Lust wieder auf. Hab grad letzt so bittersüß meinen Urlaubsbericht geschrieben.. Schnief, schnief, schnief.
    Zu den Meerestieren kann ich nix sagen, esse ich (leider? Selbst schuld?) nicht.. :-/
    http://www.indigo-autumn.de/2013/08/579-urlaubsreview-sudfrankreich.html
    HEUL!!

    :)

    AntwortenLöschen
  31. Ich war vor vier Jahren in der Bretagne, allerdings im April, da wars noch nicht so warm, aber trotzdem ganz nett. Bin auch mit dem Zug nach Paris zurück gefahren.
    Wobei das Seafood da so gar nicht meins war, vor allem diese lebendig gekauften Dinger, irks...

    AntwortenLöschen
  32. Immerwieder lese ich mit großem Vergnügen deinen Blog!

    Du hast Recht -es muss einem nicht alles gefallen und schmecken.
    Ich würde nicht alles einrichten wie Du und auch nicht alles essen, was Du liebst und dennoch mag ich deine Art.

    So Mädchen und doch Frau. So liebevoll und doch mal zornig. So ruhig und doch ausgeflippt. So penibel und doch sich dem Chaos hingebend.

    Was du schreibst, bastelst , über dein Umfeld berichtest oder fotografierst hat Charakter und Seele, weil du diese hineinpflanzt.

    Chapeau!

    Kristin

    AntwortenLöschen
  33. Wunderschöne Fotos!

    XO
    http://great-fashion-passion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Vera und welcome back! Vielen Dank für deine schönen Worte zu Brest. Sie treffen den Nagel auf den Kopf (auch wenn ich die kulinarische Bretagne persönlich ein wenig gewöhnungsbedürftig finde). Die Großmutter meines Mannes hat in Brest gelebt und wir haben viele schöne Stunden in dieser rauen Landschaft verbracht, die Seeluft geatmet und im kalten Atlantik gebibbert. Die Gegend um Brest hat wirklich ihren ganz eigenen Charme und ich denke mit warmem Herzen an leckeres Crepe und frischen Cidre wenn ich Deine Bilder sehe. Wunderschön!
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  35. Wunderschöne Fotos und tolle Eindrücke aus einem scheinbar tollen Urlaub :)

    AntwortenLöschen
  36. Oh, traumhafte Bilder:) Möchte auch schön länger in die Bretagne, vllt klappts ja nächstes Jahr :)

    AntwortenLöschen
  37. Was für schöne Bilder und tolle Eindrücke. Den post zu lesen war ein bisschen wie Urlaub! Ich war vor einem Monat für 6 Tage in London, das war auch toll, aber auch sehr heiß und durch's viele Laufen bei der Hitze echt anstrengend. lg Lena

    AntwortenLöschen
  38. Haaaaach, danke für den kurzen Urlaub - ich konnte richtig das leckere Essen riechen... Und...aaaaaaaahhhh Vera ist mal ganz auf Bildern zu sehen *gg* :-*

    Du hast wieder tolle Bilder gemacht und es hört sich nach ein paar tollen Tagen an.

    Wir werden dieses Jahr nicht in Urlaub gehen, beide neue Jobs usw. Dafür nächstes Jahr zwei Mal *tadaaaa* aber weg war ich auch schon kurz, ein Wochenende in Straßburg ♥ Es war soooo schön. Projekte habe ich einige und ich freu mich auch auf den Spätsommer, Herbst *hüstel*

    Drück dich,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  39. ♥ Wunderschön. Die Fotos, der Text... jetzt hab ich absolut Lust und Sehnsucht nach Urlaub, sogar im Franz-Land, obwohl ich normalerweise GB bevorzuge ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  40. Oh jaah, die Bretagne liebe ich auch sehr - und vor allem die kulinarischen Genüsse! Aber für dieses Jahr wird es bei mir noch England werden - ich sage nur Cotswolds!

    AntwortenLöschen
  41. Ein wunderschön er (Reise-) Bericht. *seufz*
    Ich war vor vielen Jahren in der Nähe von Biarritz und fand es auch wunderschön dort.

    AntwortenLöschen
  42. Schöne Bilder :) Im Herbst geh ich auch nach Frankreich, allerdings in den Süden :)

    AntwortenLöschen
  43. Ohhh, wie wunderschön. Danke, für das "Mitnehmen". Eindrücke, die einen die Woche begleiten können.
    Lieben Gruß, Rizi

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Vera,
    na toll jetzt will ich SOFORT in die Bretagne fahren ;-)
    Nee, ernsthaft, wieder mal ein toller Artikel mit super schönen Fotos (nicht nur das erste)!
    Und wenn ich dich was frage darf? Warum warst / bist du denn so oft dort? Hast du da Familie oder Freunde? Sorry, aber du hast mich jetzt doch ein bisschen neugiereig gemacht ;-)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  45. Hey Du Liebe,
    ich bin einfach soooo gern bei Dir unterwegs. Es ist irgendwie jedes mal, als ob wir uns schon ganz lang kennen würden :-)
    Deine Fotos sind trotz Handykamera ganz ganz toll und sie zeigen die Schönheit der Bretagne.
    Ich war leider noch nie dort und werde wohl so schnell auch nicht hin kommen. Der HdH ist nicht so der große Frankreich Fan und ohne Sprachkenntnisse ist es wohl auch etwas schwierig.
    Ich kenne das Gefühl. Es ist schön zu verreisen aber noch schöner ist es wieder nach Hause zu kommen. Wäre ja auch schlimm wenn nicht :-).
    So, nun drück ich Dich doll und wünsche Dir noch einen schönen Abend. Ich verabschiede mich für heute. Wir feiern morgen Kindergeburtstag und dafür muss ich fit sein :-).

    AntwortenLöschen
  46. Wunderschöne Bilder,du hast echt ein Auge dafür!
    Und ich finde deine Texte toll,hab bis zum Ende gelesen!
    Außerdem bin ich jetzt ganz heiß dadrauf,mal in die Bretagne zu kommen!
    Lg ♥

    AntwortenLöschen
  47. Toller Einblick in den Urlaub! Mein Lieblingsort in Frankreich ist und bleibt allerdings La Rochelle ;)
    Nach dem Post freu ich mich noch viel mehr auf meinen Urlaub, auch wenn's ausnahmsweise nicht nach Frankreich geht...

    AntwortenLöschen
  48. Ich hab jedes Wort gelesen und hab mich richtig reinfühlen können! Danke! Toll geschrieben. Liebe Grüße, Mirjam ve

    AntwortenLöschen
  49. Was für ein toller Post und von deinen Fotos bin ich teilweise mal wieder ganz verzaubert :)

    AntwortenLöschen
  50. Wunderschön & stimmungsvoll.
    Ich möchte auch wieder in den Urlaub!!

    AntwortenLöschen
  51. Schöner Post, der Lust auf eine Reise in die Bretagne macht!! In der Bretagne war ich noch nicht. ... nach deinem Post frage ich mich gerade, warum eigentlich noch nicht???!!!
    Viele liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  52. Oh, jetzt habe ich Lust, am Meer zu sein. Zum Glück steht bald Urlaub an (:

    AntwortenLöschen
  53. Wunderschöne Bilder! Ich finds toll, wie du darüber schreibst, besser als unnahbar zu sein ;)
    Die Bretagne und auch die Carmarge stehen ganz oben auf meinen Wunschreisezielen, aber bis jetzt hat es leider nicht geklappt.

    AntwortenLöschen
  54. Ich hab auch richtig Lust bekommen ans Meer zu fahren. Bin bald in Italien unterwegs und hoffe das ich dann auch so schöne Fotos machen kann wie Du sie hier hast :)

    AntwortenLöschen
  55. uiuiui.... das essen, das wäre alles nix für mich! also die meerestier/muschel-sachen, die könnte ich nicht essen. ansonsten, sehr gerne (v.a. baguette und crepes ... ;)) . deine bilder allerdings sind wieder herrlich!!
    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Vera,

    das ist ein super schöner Post!
    Du hast das alles so schön formuliert, dass ich wirklich große Lust darauf bekommen habe, in die Bretagne zu reisen. Ich freue mich sehr, dass du dort so eine angenehme Zeit hattest - und das anscheinend schon öfter in deinem Leben :)

    Und auch ich habe schon angefangen auszumisten und habe viel geputzt nach dem Urlaub. Hat mich aber gewundert, weil ich das bisher so nie gemacht habe :D irgendwie hat es mich einfach überkommen.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  57. Traumhaft schöne Bilder! Da bekommt man Fernweh!

    AntwortenLöschen
  58. Liebe Vera,
    du sprichst mir sooo sehr aus der Seele:
    Wir waren gerade in der Bretagne und haben wieder gute Freunde besucht. Ich bin noch so am "Schweben" und schwelge in Erinnerungen an: Baguette, Beurre au sel, Caramell maison, Crepes, Galettes Coquettes St.Jacques avec creme et legumes, Chips, Paté, Jambon, Camembert, Tabulé, Cassoulet, Saussise Toulouse, Aprikosen-tarte und leckerer Far Breton (sorry, ich liebe ihn und muss ihn ständig für Freunde backen, weil er so schön saftig und puddingsüß ist, aber nicht zuuu süß)...
    Und dann das peche a pied, Boot fahren mit angeln+dann grillen (macreau, lieu jaune, barbe), Baden, Sonne tanken, Meeresluft atmen, Salz schmecken, frisches Gemüse etc. auf den Märkten kaufen und einfach viel schauen+wirken lassen+genießen, die Gärten mit den wunderschönen Hortensienbüschen+wildwachsenden Agapanthen, die Feldsteinhäuschen, Chateau Jagu, Ile de Brehat, les roches, Ebbe und Flut in DEN Ausmaßen, Flipflops, Haare hochgesteckt, noooo dresscode, einfach nur Seele baumeln lassen, wohlfühlen und SEIN. Und last but not least: MEIN Carrefo*r (meine Kinder waren von der Riesenauswahl an Joghurts und der Frisch-Fisch-Abteilung mit den lebenden Riesenkrebsen schwer beeindruckt) und allgemein in Frankreich die unglaublich vielen Kreisverkehre!!!
    Besonders praktisch, wenn man mit 12m-Wohnwagengespann unterwegs ist und umdrehen muss, weil man sich verfahren hat. Rinn in'n Kreisel 12 Uhr und raus aus'm Kreisel 6 Uhr... *lach*

    Ich wusste gar nicht, dass man da so einfach hinkommt... Dann können wir uns ja für die nächste Reise verabreden. Ich würde noch nach "Pempull" weiterfahren... *gröhl*

    Wir haben Station in Honfleur gemacht, einem zauberhaften Hafenstädtchen mit Riesenrad und Karussel im Hafen, gemütlichen Restaurants ganz dicht bei den Booten und am Mont St.Michel, den wir das erste Mal MIT Kindern besucht haben. Beides auch eine Reise wert...
    Ich merke schon: Ich muss unbedingt einen Post über unseren Urlaub schreiben. Mich packt gerade wieder mal das Fernweh mit voller Wucht. FRANKREICH, ich komme so schnell wie möglich wieder zurück!!!

    Danke für die wunderschönen Fotos und für's Teilen!!!
    Liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  59. ein richtig toller Posz´t mit richtig tollen Bilder ♥

    AntwortenLöschen
  60. Menno, ausgerechnet wenn ich so wahnsinnig urlaubsreif bin aber kein Urlaub in Sicht ist für die nächsten 6 Wochen erzählen alle von so tollen Urlauben... Als Kind war ich auch jedes Jahr im Sommer 4 Wochen mit meiner Familie in Südfrankreich und ich hab es geliebt! Tolle Bilder (trotz fehlender Kamera am Strand) und ich kann die Stimmung so genau nach vollziehen!
    xo Zoe

    AntwortenLöschen
  61. Hey! ich finde die Bilder absolut alle sehenswert und ein bißchen kitschig und gefühlvoll hat noch keinem geschadet! Man kriegt ja glatt Fernweh! Ich war erst einmal in der Bretagne und das ist schon ewig her! Vielleicht muss ich mal wieder hin... ;) LG, Rieke

    AntwortenLöschen
  62. Vera, deine Posts passen ja öfters ganz gut zu dem was ich gerade vor habe oder so - aber dieses mal ist es echt perfekt! :) Ich fahr am Wochenende auch mit dem Zug über Paris in die Bretagne. Danke fürs Lust-drauf-machen, deine Bilder sehen echt traumhaft aus... viel schöner als ich es mir vorgestellt hatte, um ehrlich zu sein ;) Die Bretagne war eigentlich eher ein "Zweck-Reiseziel", muss ich zugeben, da es auf dem Rückweg noch zu einer deutsch-französischen Hochzeit in die Normandie geht. Jetzt kann ich es kaum erwarten, ans Meer zu kommen und hoffe, dass das Wetter ein bisschen mitspielt.
    Liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  63. Die Fotos sind so wahnsinnig schön. Vor allem die mit den Federn. Lässt eine tolle Atmosphäre entstehen und wirkt total bruhigend. Ein super Motiv! :)

    AntwortenLöschen
  64. Die Fotos sind einfach nur unfassbar schön - mehr kann man dazu gar nicht sagen :)!

    Liebe Grüße,
    VA

    AntwortenLöschen
  65. die bretagne ist sooo schön, wir sind schon als familie oft dorthin gefahren, als ich noch klein war und ich liebe die felsenküste, mitlerweile ist es leider schon knapp vier jahre her, dass ich dort war, aber im herbst gehts erstmal für eine woche an die algarve, für mich neuland entdecken
    lg

    AntwortenLöschen
  66. Wow, die Bilder sind unglaublich schön! Diese Crevettes schauen aber komisch aus, total klitschig:D
    Liebe Grüße Nadja

    AntwortenLöschen
  67. Superschöne Fotos hast du da gemacht, Respekt!
    Lieben Gruß, Steffi

    AntwortenLöschen
  68. Schöööööööööööööööne Urlaubsbilder :)
    Da bekomm ich glatt schon wieder Fernweh!

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
  69. Liebe Vera,
    das sind wundervolle Bilder - so richtig zum Fernweh-kriegen!
    Und ich kann das "nach Hause kommen" Gefühl so gut nachvollziehen, das ist einfach unbeschreiblich.
    In der Bretagne war ich noch nie, steht aber auf meiner to-travel Liste dick drauf!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  70. Neben dem ganzen Lob für deine traumhaften Bilder möchte ich noch hervorheben, dass mir dein Schreibstil wirklich gut gefällt.
    Besonders im ersten Abschnitt, in dem du die Atmosphäre in Brest beschreibst, steckt eindeutig schrifstellerisches Potenzial ;)

    Ich war dieses Jahr für einen Monat in Costa Rica und habe mich sofort verliebt. Absolut empfehlenswertes Reiseziel!
    Von Frankreich habe ich bis jetzt nur die Normandie, die Provence und die Côte d'Azur gesehen, aber was du über die Bretagne schreibst klingt wirklich sehenswert.

    Lg P.

    AntwortenLöschen
  71. Wundervolle Bilder!! Richtig schön :)
    mehr will ich eigentlich gar nicht sagen, ausßer aww~ die Bilder sind echt klasse!! Ich will auch :D
    Liebe Grüße und einen schönen Abend, maackii

    AntwortenLöschen
  72. Jaaa zwischen die Grandes Lignes und die Métros ist es sooo lang in Montparnasse! ;)
    Ich kann nicht glauben, dass wir gleichzeitig in der Bretagne waren! Ich habe dort eine Woche verbracht, bei einer Freundin, die ein Haus am Meer in der Nähe von Brest hat. (Die Fotos kommen bald an!) Ich liebe die Bretagne!

    Es war so cool und erholsam, und ein Deutscher war mit uns. Deshalb konnte ich ein bisschen mit ihm sprechen. ;)
    Die Abeille Bourbon haben wir auch gesehen, während eines Spazierganges in der Nacht, nach einem Konzert der „Jeudis du port“. Und der Hafen sieht sooo schön aus in der Nacht!
    Moules-frites und Crabe-mayonnaise haben wir auch gegessen! ;)

    Und deine Fotos sind immer so schön und vergnügt farbig, un régal pour les yeux :)
    Liebe Grüße!

    PS : Deine Johannisbeerentorte habe ich probiert, eine Wonne. Gegessen und einverstanden bei der ganze Familie! ♥

    AntwortenLöschen
  73. Ich hab bereits letztes Jahr die Eindrücke genossen und seitdem steht die Bretagne auf meiner Reiseliste. Mal schauen, ob es nächstes Jahr endlich klappt :D

    AntwortenLöschen
  74. Ich kann dich verstehen, mir geht es mit der Normandie genauso, meine französische Mutter hat dort ihre halbe Kindheit verbracht und ich beim Besuch meiner Großeltern mindestens jede Sommerferien. Ich liebe es! Far breton esse ich übrigens gerne, es hat zwar eine komische Konsistenz, aber das mag ich irgendwie :D Habe es allerdings auch nur von meiner Oma gegessen. Warst du schon am Mont Saint Michel? Dort ist es auch wunderschön und in der Nähe "wohne" ich <3

    AntwortenLöschen
  75. Liebe Vera,
    ich liebe diesen Post. Beim Lesen könnte ich förmlich das Meer rauschen hören und den Wind in meinen Haaren spüren. Dazu der leichte Fischgeruch und das Gefühl, dass man einfach nur die Seele baumeln lassen kann... einfach herrlich die Worte, die du da für uns gefunden hast, um uns wohl deinen Lieblingsort auf Erden vorzustellen. Ich war noch nie in der Bretagne, aber ich denke, würde ich jetzt losfahren und dort ein paar Tage verbringen, ich würde das Gefühl nicht los schon einmal da gewesen zu sein.
    Ich selbst sehen mich momentan auch auf Urlaub. Nicht wirklich nach Sonne und Strand, sondern einfach nach Zeit für andere Momente. Momente, die mich glücklich machen und für kurze Zeit vergessen lassen, dass es auch noch einen schnöden Alltag gibt mit dem man sich herumschlagen muss. Und tatsächlich bin ich gerade sehr glücklich dir schreiben zu können, dass ich sehr wohl einen Urlaub geplant habe! Es geht in ein Land, was mich schon lange reizt und wo ich die Kälte schon förmlich spüren oder die grünen Wiesen vor mir sehe: Island! Hach, du glaubst nicht wie sehr ich mich darauf freue. Im September geht es los und ich kann es kaum bis dahin erwarten. Wer weiß, vielleicht gibt es dann auch so wunderschöne pathetische Worte über dieses Land wie von dir über die Bretagne :)

    Ich sende dir ganz liebe Grüße! Habe ein schönes Wochenende.
    Sarah

    AntwortenLöschen
  76. oh also da versuch ich mehr als zu gerne mal mein Glück und hoffe so sehr das random.org mich findet:) am einfachsten erreichst du mich auf meinem Blögchen www.jjzwerg.blogspot.com lg jjzwerg:)

    AntwortenLöschen
  77. Wow, wunderschöne Bilder, da gerät man echt ins träumen, vor allem weil der Urlaub für mich dieses Jahr leider ausfällt.
    Du bist eine richtige Künstlerin und ich lasse mich immer gerne von deinen Fotos und Texten inspirieren. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Sandra

    http://verzauberei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  78. Dank für diesen erfrischenden Sommerpost!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  79. Die ersten zwei Fotos sind der Wahnsinn! Wirklich klasse Arbeit!

    Gruß, Marina

    AntwortenLöschen
  80. Ich bin Sonntagnacht aus der Bretagne wiedergekommen!!!
    Zwei Wochen strahlendster Sonnenschein, Impressionen, Inspirationen soweit das Auge reicht und weit darüber hinaus...

    Mit hübschen Fotos (wie bei dir nur teilweise mit der Spiegelreflex) verpackt gibt es das Ganze so gegen Mitte September bei mir zu bestaunen, vielleicht hast du ja Lust vorbeizuschauen (und das ist nicht doof als Werbung gemeint). Und ich habe im Urlaub sogar an dich gedacht, weil so viele Häuser türkisfarbene Fensterläden hatten. In meinem Notizbuch steht: "Fensterlädenbilder Vera zeigen".

    Und dann seh ich, dass du ebenfalls eine tiefsinnige Schwäche für die Halbinsel hast... très charmant ♥

    Liebste Grüße,
    Elske

    AntwortenLöschen
  81. Liebe Vera,
    das ist ein wirklich herrlicher Post! Wie machst du solche Bilder mit dem Handy? Respekt! Ich liebe, genau wie du, die Bretagne. Dort ist es einfach wunderschön! Danke für den Einblick in deinen Urlaub.

    viele Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  82. Verdammt hab ich jetzt Hunger bekommen. So viel leckerer Fisch und ich werde auch dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren können *drop*. Mehr Fotos bitte von dir dafür :D.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.