Dienstag, 22. Oktober 2013 60 Kommentare

How To: Autumn Photography

Ich hoffe, ihr habt die Nase noch nicht voll vom Herbst? Heute kommt nämlich nochmal ein kleiner Post dazu. Denn obwohl es hier gerade ziemlich stressig ist, habe ich es mir inzwischen so richtig im Herbst gemütlich gemacht. Man mag gegen Klischees haben was man will, aber viele sind halt auch einfach schöööön! Lange Waldspaziergänge in der Golden Hour, in der Dämmerung heimkommen und sich an einem Flammkuchen aufwärmen. Oder mit den neuen Lieblingsstiefeletten durchs Laub rascheln und immer ganz verliebt auf die eigenen Füße runterstarren. Bunte Blätter, Strickschals... ich habe mir sogar, ganz hipster,  einen PSL (Pumpkin Spice Latte, ein von Starbucks kräftig beworbenes Heißgetränk mit dem Geschmack von Zimt, Ingwer, Muskat, etc., das tatsächlich ganz in Ordnung ist, wenn es auch gegen selbstgemachten Chaisirup nicht ankommt) gegönnt. Yeah. Bei unseren Waldspaziergängen sind auch ein paar Fotos entstanden und ich dachte mir, vielleicht habt ihr ja Lust auf ein paar Anregungen und Tipps zum Fotografieren im Herbst. Ja? Dann geht's los...

 
1. Klar, wenn man an den Herbst denkt, denkt man zuerst an gelbe und rote Blätter und leuchtend warme Farben. Aber man muss nicht jedem Herbstbild auf Teufel komm raus einen Orangefilter verpassen. Der Herbst hat auch andere Farben: Grau, erdiges Braun, Violett, fahles Eierschalenweiß... man kann also sehr gut auch mal aus dem typischen Herbstfarbschema ausbrechen!

2. Der melancholische, wenn man will sogar etwas morbide Herbst ist die perfekte Kulisse für...hm. Wie nenne ich das jetzt... heißt das Conceptual Photography? (Na super, Madame will Tipps geben und checkt's selbst nicht. Egal.) Jedenfalls für solche Shootings, die peinlich sind. Wo ihr euch trotz 8 Grad Außentemperatur in ein weißes Nachthemd werft, euch mit depressivem Habitus unter einen großen Baum fläzt und so tut, als wärt ihr geradewegs einem Bon Iver-Video entsprungen. Oder ihr steht mal morgens ganz früh auf und lauft im Frühnebel über ein einsames Feld (ein geduldiger Fotokollege wie mein Männchen ist bei solchen Shootings von Vorteil, mit dem Fernauslöser stelle ich mir das schwierig vor). Schaut euch einfach Plattencover und Videos von den einschlägigen Alternativebands an (The Jezabels, Bon Iver...). Dann wisst ihr, was zu tun ist ;)


3. Natürlich wollen wir die warmen Indian-Summer-Töne trotzdem nicht von der Bettkante stoßen. Bunte, fallende Blätter in der Golden Hour sind einfach Herbststimmung schlechthin. Blöd nur, dass die Blätter nicht auf Befehl in größeren Mengen dann von den Bäumen fallen, wenn man gerade den Finger am Auslöser hat. Also helfen wir ein bisschen nach und werfen einen Arm voll bunter Blätter in die Luft, während sich Freundin, Mann oder ein sonstiger netter Mensch mit dem Fokussieren rumschlägt. Ist bei solchen Fotos nicht so einfach, aber mit Serienbildmodus, etwas kleinerer Blende und kurzer Belichtungszeit schafft man es irgendwann, die Blätter schön scharf zu freezen.

4. Dieses Bild bringt gleich drei Tipps in einem mit: Erstens, macht euch dreckig. Wenn man sich einfach mal skrupellos auf den Waldboden legt, kann man sehr schöne Detailaufnahmen von Laub und Kastanien machen, vom Lichteinfall auf der am Boden liegenden Blätterdecke etc. 
Zweitens: Sucht Kontraste. Das leuchtende Rot-Orange dieses Blattes wirkt am besten vor dem blaugrünen Hintergrund, den der Wald hier netterweise gleich mitlieferte. Braune Kastanien in ihrer noch grünen Schale, ein grünblauer Fluss unter rot und gelb belaubten Bäumen oder einfach ein knallfarbiges Blatt auf dem fahlen, verwitterten Grau einer Steintreppe wären weitere Ideen...
Drittens: Gebt euch nicht zufrieden mit den Blättern und sonstigem Herbstgesindel, das gerade zufällig mal rumliegt. Man tut der Natur nichts, wenn man den Bildbereich etwas aufräumt, d.h. hässliche, graue Blätter entfernt und dafür die schöneren Exemplare nach vorne holt. Dass die grüne Kastanie genau in der Schärfeebene des roten Blattes liegt, war kein Zufall ;) Nur sollte man nicht gerade irgendwelche Büsche ausreißen oder umpflanzen - ist klar. Haltet auch ein bisschen die Balance und versucht, euer Setting trotzdem möglichst natürlich aussehen zu lassen.


5. Lauft nicht immer nur auf den 0815-Spazierwegen, auf denen einem im Fünfminutentakt die Kassiererin vom Aldi und der Mathelehrer des Sohns entgegen kommen. Die Leute am Weitergehen hindern ("Stop!! Hier wird fotografiert!!") ist sicher nicht jedermanns Sache und wegstempeln macht auch nur eine gewisse Zeit lang Spaß. Ein weiterer Vorteil von menschenleeren Gegenden ist: Die Landschaft ist auch oft schöner. Wenn man außergewöhnliche Fotos machen will,  muss man auch mal außergewöhnliche Dinge tun (okay, dafür ist Bild 5 jetzt natürlich kein gutes Beispiel, aber nur mal so generell)... ;)

6. Ich hab neue Schuhe! Öhm ja. (von Bullboxer, da bei Instagram schon Fragen kamen) Das hat jetzt nicht wirklich einen Mehrwert für euch, aber ich musste sie euch einfach zeigen. Um jetzt noch auf Biegen und Brechen einen Tipp draus zu machen: Fotografiert ungewöhnliche Motive. Das Heidelberger Schloss in der goldenen Oktobersonne ist sicherlich hübsch, aber das gibt es eben schon hunderttausendmal und viel Drama, Melancholie oder Gänsehautstimmung bringt so ein Bild nicht (es sei denn, es geht wettertechnisch gerade die Welt unter - schlechtes Wetter ist fototechnisch oft ganz und gar nicht zu verachten!!). Ein paar abgeranzte Stiefel auf einer siffigen Steintreppe erzählen dagegen vielleicht schon eine kleine Geschichte...
   

7. Die Zeit, in der die Blätter bunt sind, ist nicht besonders lang. Ein regnerischer, stürmischer Tag Ende Oktober und alles liegt unten. Also nutzt (wenn möglich) den Moment, morgen kann der Wald schon wieder ganz anders aussehen. Außerdem ist es auch interessant, dass die verschiedenen Bäume verschiedene Zeiten haben, in denen sie die Farbe verändern. Das ist sehr unterschiedlich - je nachdem wo man wohnt, wie die Temperaturen sind und so weiter. 
Und noch ein kleiner Tipp, der sich aus diesem Bild ergibt: Bunte Blätter, Lichtflecken und Sonne, die durchs Laub scheint, sind die perfekte Hilfe, um das Bokeh bewusst zu gestalten. Das hat hier auf dem Bild noch nicht so ganz optimal geklappt, da das gelbe Bokeh ganz schön knallt und den Blättern im Vordergrund zum Teil etwas die Show stiehlt bzw. von der Bildaufteilung her etwas unglücklich sitzt. Aber vom Prinzip her ist es klar, nech? :)

8. Geht ruhig auch mal auf bildfüllende Strukturen: ein Strickmuster aus weicher Wolle, die raue Rinde eines Baumes, eine Kiste voll mit glatten, glänzenden Äpfeln... gerade im Herbst gibt es vieles, was sich schön in diesem "Wallpaper"-Stil fotografieren lässt.

So - auf die technischen Aspekte und die Bildbearbeitung möchte ich hier nicht weiter eingehen, da es den Rahmen sprengen würde bzw., da ich da selber noch sehr viel lernen muss ;) Es sollten nur einfach mal ein paar Ideen sein, die mir so beim Sichten unserer Bilder gekommen sind und mit denen ihr vielleicht etwas anfangen könnt. Anspruch auf Allgemeingültigkeit oder Korrektheit erhebe ich natürlich nicht - man kann die meisten Dinge von zwei Seiten sehen und die eine Wahrheit gibt es sowieso nicht. Wenn ihr noch mehr Tipps habt, freue ich mich sehr darüber! Habt ihr dieses Jahr schon Herbstfotos gemacht?


PS: @Kim und alle, die sich auch dafür interessieren: Wir haben eine Canon 6D und alle Bilder in diesem Post wurden mit dem Tamron 90mm f/2.8 Objektiv gemacht!

Kommentare :

  1. Die Nase voll vom Herbst? Nein, ganz und gar nicht!
    Ich liebe die Waldspaziergänge, die Farben, das Licht, chice Stiefeletten UND den Flammkuchen. ;-)
    Vielen Dank für deine tollen Tipps!
    Du hast recht, man sollte den Blick beim Fotografieren mal auf ganz andere Objekte richten.
    Herzliche Grüße nach Heidelberg

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos und vielen Dank für die Tipps! Ich will auch unbedingt noch raus und Fotos machen! Lg Lena

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post! Wirklich gute Tipps für Fotografie-Laien wie mich :D
    Die Fotos sind auch wahnsinnig schön, ich bin gerade aus dem Urlaub zurück und freu mich jetzt umso mehr über den Herbst - deine Bilder haben den super eingefangen, finde ich.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vera,
    das sind wunderschöne Aufnahmen! Ich liebe den Herbst und deine Fotos zeigen ihn wirklich von seiner allerschönsten Seite. Einfach herrlich. Deine Tipps sind wunderbar - vielen Dank dafür! Das sind tolle Inspirationen für mich.
    Ich habe auch bereits ein paar Herbstfotos gemacht. Beispielsweise von Kastanien in meinen Händen. Auch ein hübscher Kontrast - spitze Stacheln in den "weichen" Händen. ;) Und Blätter gehen ja sowieso immer.

    Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Abend! Sei ganz lieb gegrüßt von mir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tollen Tipps. ♥ Ich werde sie beherzigen. =) Die Bilder sind natürlich großartig. ♥
    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Tipps! Werde ich versuchen mal umzusetzen, wenn ich neben dem Studium dazu komme :D
    Welcher Wald ist es denn, in dem du die Fotos gemacht hast? Ich wohne noch nicht lange in Heidelberg und bis jetzt weiß ich nur, wo der nächste Supermarkt ist und nicht, wo die schönsten Fotolocations sind haha :D
    Liebe Grüße,
    Vivi

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Bilder und tolle Tipps die ich mir merken werde, wenn ich diese Woche auch mal losziehe um noch ein bisschen vom herbst fotografisch einzufangen :)
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
  8. Das sind wirklich schöne Bilder und gute Tipps. Bei mir wollte es diesen Herbst irgendwie nicht so recht mit außergewöhnlich tollen Aufnahmen klappen.

    AntwortenLöschen
  9. Toller Post, so ganz anders als sonst ;) Danke für die Tipps :)

    Liebst, ina

    Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  10. klasse ideen :D danke für die vielen schönen tipps

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin begeistert! Deine Tipps sind wirklich wunderbar und ich wollte zufälligerweise morgen endlich mal Herbstfotos machen, d.h. da kann ich deine Tipps gleich mal berücksichtigen :D

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Fotos und vielen Dank für die tollen Fototipps.
    Wünsche Dir noch einen kuscheligen Herbst.
    Liebe Grüße, Silvia

    AntwortenLöschen
  13. Das sind sehr gute Tipps (: ein paar davon habe ich auch schon befolgt. Also ja, ich habe dieses Jahr schon Herbstfotos gemacht, denn wie du geschrieben hast, der Wald kann am nächsten Tag schon nicht mehr so schön aussehen (:
    & deine Fotos finde ich auch echt gut gelungen, sehr schön!
    ♥liche grüße

    http://iamstillinsearch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Wow - dieser Artikel macht mir direkt Lust, rauszugehen und zu fotografieren (nur schade, dass es schon dunkel ist :-) ). Vielen Dank für diese Tipps, Inspirationen und auch den Humor :-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für Deine so tollen Bilder, ich sehe auch gerne die 2. Seite wenn ich Bilder mache.
    Diese Woche, dank Urlaub kann ich den so toll farbigen Wald genießen. Wir werden mit diesem schönen Oktober wirklich entschädigt für den so schlechen Mai in diesm Jahr.
    Liebe Grüße von der Uli

    AntwortenLöschen
  16. Bilder deluxe! Very nice!! Leider plagt mich grad eine Blasenentzündung und ich kann diese so kurze Zeit des Ende vom Herbst nicht draußen shoots machen. Hooooffentlich wirds besser bevor die Bäume nachm Sturm kahl sind.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  17. toller post, tolle bilder :)

    xx Vivi
    http://frostedpearl.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  18. OLLAALAAAA: SOOOO TOLLE HERBSCHTBUIDLN::::: FREU:: FREU:::: LOS DA AH BUSSAL DO:: BIRGIT----

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Tipps, vielen Dank :) ich möchte vielleicht dieses Wochenende ein paar Herbst Fotos machen, vielleicht kann ich deine Tipps sogar umsetzen :)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Sehr, sehr schöne Fotos! Und sehr schön geschrieben!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Vera,
    vielen Dank für die tollen Tips und die wunderschönen Bilder. Beim nächsten Waldspaziergang werde ich deine Ratschläge beherzigen und hoffe, dass mir auch so tolle Fotos gelingen. Bis dahin
    alles Liebe
    Jana

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Vera,
    wunderschöne Fotos und ich bräuchte auch einen Mann der soo geduldig ist;)
    Ich hab am WE auch versucht fallende Blätter einzufangen, aber wie du schon sagtest, ist nicht so ganz einfach.
    Liebe Grüße und danke für deine Tipps
    Meli

    AntwortenLöschen
  23. Die Bilder sind so schön! :) Ich fotografiere am Liebsten im Herbst, die Farben finde ich total schön ♥
    Hast du richtig gut erklärt :) Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  24. Ohh deine Bilder sind wirklich gelungen... So schön!
    So schön war es heute bei uns ja wirklich. Aber ich hatte leider keine Zeit, um das zu genießen :(
    Werde deine Anweisung bei der nächsten "Foto-Session" ;) beherzigen!
    Hast du eigentlich schon ein "Oma-Rezept" in Aussicht? Ich bin nämlich schon so gespannt darauf, was es wird!!

    AntwortenLöschen
  25. Toller Text! Sehr belustigend und doch auch sehr aufschlussreich geschrieben! Ich find die grüne Kastanie macht halt auch echt nochmal was her in dem Bild, obwohl es schon so echt klasse aussieht! Punkt Nummer 2 find ich auch sehr sehr geil! Scho des öfteren gesehen in den letzten Wochen :-D Bei Punkt Nummer 1 muss ich dir auch voll und ganz recht geben. ich mein ich find orange/gelb/rot im herbst auch echt klasse, aber man sollte auch die andren hübschen farbenspiele der natur nicht vergessen. passiert mir selbst oft.
    Bullboxer macht meiner meinung nach ganz großartige schuhe, als daumen hoch zum neuen wegbegeleiter! Und zum Abschluss, tolle Tipps, hast dir echt viel Mühe gegeben!

    AntwortenLöschen
  26. Was mich irgendwie an deinem Blog stört... jetzt im Allgemeinen: Viele deiner Fotos ähneln sich in einem Beitrag. Zum Beispiel fotographierst du ein Glas mit Kakao drinnen, das nächste Bild zeigt wieder dasselbe Glas nur ein wenig schräger. Verstehst du, was ich meine? Ich finde, du kannst das toll präsentieren, darum schau ich mir deinen Blog hin und wieder auch an, und ich will jetzt damit NICHT sagen, das alle Bilder deswegen nichts sind, eher im Gegenteil.

    Mein 2. Kritikpunkt: die Texte wirken auf mich so .... hm pseudolustig. Jetzt können mich von mir aus auch alle steinigen, das ist mir ja egal, aber der Schreibstil ist für mich immer ein Grund gewesen, mich wirklich auf die Fotos zu konzentrieren.

    Böse mein ich das alles nicht, sind eben nur meine Kritikpunkte.

    AntwortenLöschen
  27. Hach, ich liebe den Herbst. Gerade dieses düstere und morbide finde ich wundervoll. Und das kann auch nur der Herbst so schön. Der Winter ist zwar sehr viel düsterer, aber trotzdem hat der Herbst was ganz besonderes. Genau wie der Frühling, als kompletter Gegensatz. Ich hab auch noch viel zu wenig Herbstspaziergänge gemacht, fällt mir da auf... wird echt Zeit :D

    AntwortenLöschen
  28. Sehr schöne Tips und die eine oder andere Idee werde ich beim nächsten Spaziergang versuchen um zusetzen.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  29. Haha - bei mir gibt es heute pinke Blätter und pink grüne Rinde - als hätte ich es geahnt, habe ich zumindest mal einen Tipp umgesetzt http://angel-of-berlin.blogspot.com/2013/10/explores-festival-of-lights-2013.html

    AntwortenLöschen
  30. Tolle Tipps, danke für diesen coolen Post!

    AntwortenLöschen
  31. Wunderschöne Bilder meine liebe Vera <3

    AntwortenLöschen
  32. Voll schön! Das Bild von dem Pilz gefällt mir besonders dolle...
    Aber den haste hoffentlich nich gegessen?! ;)

    http://plusminusblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  33. Schöne Tipps hast du aufgeführt. Vor allem Punkt eins kann ich mich anschliessen, bunte Blätter im Herbst sind zwar zauberschön, aber auch die *dunkle Seite des Herbstes" (hihi) hat ihren Reiz. Ich persönlich mag das herbstliche Schmuddelwetter zum fotografieren nämlich sehr: Pfützenfotos, Bindfadenregen, Weltuntergangsstimmung etc können auf Fotos ganz wunderbar wirken... Liebste Grüsse aus der Schweiz, Francesca

    AntwortenLöschen
  34. Wirklich tolle Ideen! Und ich mag deine Art zu erklären. Grade für Anfänger drückst du es super aus, das versteht jeder und jeder kann sich seinen für sich wichtigen Teil daraus interpretieren. Übrigens auch wunderbare neue Schuhe ;)

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Vera,
    das sind tolle Tipps, wirklich! Ich wollte mich am Wochenende sowieso so gern durch den Wald schlagen und auch wenn wir zur Zeit keine Spiegelreflex, sondern nur eine Bridge-Kamera haben, kann ich bestimmt viele von deinen Tipps anwenden. :-) Mir persönlich gefällt übrigens dein melancholisches Cover-Bild am besten. Es sieht aus, als würden die Birken im Hintergrund glitzern, einfach nur sehr sehr schön!
    Ganz liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Vera,

    mensch, du bist ja fleißig am Bloggen im Moment.
    Jede Woche ein neuer Post.
    Das sind wunderschöne Fotos geworden. Eigentlich ist Herbst nicht so meine Jahreszeit, aber es scheint als könntest du mich vom Gegenteil überzeugen.

    Ganz liebe Grüße
    Larissa
    glonobelaqua.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  37. Ich bin noch nicht dazu gekommen, wobei ich ja trostlose Wintergegenden noch lieber fotografiere :D Aber tolle Tipps, ich muss mir das Wochenende freischaufeln und los knipsen.

    AntwortenLöschen
  38. Die Bilder sind richtig toll ♥
    Danke für die Tipps !
    Liebste Grüße, Emmy :)

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Vera,
    Deine Bilder sind herrlich und der Herbst dann echt auszuhalten! Deine ersten beiden Bilder finde ich am allerschönsten. Echten Einsatz hast Du bewiesen, mitten im Herbst im Kleidchen zu shooten! Wenn ich mal Zeit finde, mach ich auch mal einen Fotokurs! Ich hab das glaub ich nötig! Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  40. Wunderschöne Herbstbilder, die direkt Lust auf einen Spaziergang machen. Leider ist es hier bei uns schon fast vorbei mit der schönen Farbenpracht und die Bäume verlieren zusehends ihre Blätter.

    Ich freue mich auf weitere schöne Bilder von dir. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Vera, das sind tolle Anregungen. Ich liebe mystisches und verwunschenes und mich drängt es auch schon lange raus in den Herbst zum Bilder machen und Indian Summer genießen....leider noch nicht geschafft. Am Samstag aber dann....hoffentlich ist bis dann noch kein Herbststurm durchs Land gefegt...lg *thea

    AntwortenLöschen
  42. Das sind wirklich tolle Ideen und sehr schöne Fotos. Ich hab auch schon total viele Herbstbilder gemacht. Ich finde diese Jahreszeit mit Abstand am Besten zum Fotografieren :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  43. Hallo!
    Ein schöner Beitrag, der mich dazu animiert, auch mal wieder raus zu gehen und den Herbst in Bildern fest zu halten. :) Bin mit meiner neuen Kamera vom technischen her noch nicht richtig warm geworden, dein Beitrag gibt mir wieder ein bisschen Motivation!
    Darf ich noch fragen, was für eine Kamera und Objektive du benutzt?

    Ganz liebe Grüße,
    Kim

    AntwortenLöschen
  44. Sehr schöne atmosphärische Herbstbilder! Jedesmal wenn ich an einem sonnigen oder auch schönen, leicht nebligen Tag durch den Herbst stapfe, denke ich mir, wie schön die Jahreszeit eigentlich ist...oft verkannt!

    AntwortenLöschen
  45. Hey,
    sehr schöne Bilder und super Tipps! Bei meinem nächsten Herbst-Photo-Spaziergang werde ich die sicherlich beachten!
    Liebe Grüße,
    Lisa von http://die-suesse-seite-des-lebens.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  46. Hallo liebe Vera (:

    Uuuuuuh wie schön! Ich liebe den Herbst wirklich sehr und deine Bilder lassen mein kleines Herz höher schlagen! Danke für die tollen Ratschläge! Diese werden ich so bald wie möglich umsetzen ((: Deine Bilder haben mich wahrlich dazu inspiriert mit meinem Männlein in den Wald zu hoppeln und herbstlich schöne Bilder zu machen :'D
    Er wird dir sicherlich dafür dankbar sein, dass ich ihn aufgrund deines Postes in den Wald zerre :'D

    Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf weitere tolle Einträge von dir...aber wäre es möglich, dass du irgendwann mal (auch wenn es bloß ganz kurz ist) auf kleine Basics bezüglich der Bildbearbeitung eingehst? Das wäre wirklich wundervoll (:

    Einen schönen Abend noch (:
    Ebru

    AntwortenLöschen
  47. Heei mein Banner hat sich verändert.Es wäre schön, wenn du es abändern würdest? :)

    >> http://beautycoral.blogspot.de/p/blogging-friends.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  48. Ein wirklich toller und hilfreicher Post! Und die Bilder sind total schön! Ich habe schon ein paar Herbstbilder vor 2 Tagen im Wald gemacht, dort findet man so tolle Motive. :)

    AntwortenLöschen
  49. Ich war dieses Jahr noch nicht draußen, dafür war ich zu lange krank, aber ich hoffe noch auf ein paar goldene Tage und dann werde ich Deine guten Tipps auf jeden Fall behrzigen!

    LG
    Annchen

    AntwortenLöschen
  50. Deine Ideen und Anregungen in diesem Post finde ich super. Versuche mich stetig beim Fotografieren weiterzuentwickeln und bin für solche Tipps immer dankbar. Die Natur liefert immer tolle Motive die sich mit vielen Blogideen verwirklichen lassen.
    LG Babsi
    http://basuma-impressionen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  51. Ich liebe deine Posts! Freue mich immer ganz besonders wenn es von dir etwas zu lesen gibt!
    Danke für die tollen Tipps, die Fotos sind wieder unglaublich schön!

    Ganz lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  52. wunderschöne bilder! so mag ich den herbst!

    AntwortenLöschen
  53. Ich habe auch den Pumpkin Spice Latte probiert und es war so gar nicht meins :D
    Tolle Aufnahmen und tolle Tipps :)
    Ich habe gestern auch ein Paar Bilder gemacht :)

    AntwortenLöschen
  54. Schöne Bilder! Und tolle Tipps. Vielen Dank. :)

    AntwortenLöschen
  55. Cool Du hörst Bon Iver? Sehr guter Musikgeschmack :)
    Die Bilder sind wundervoll! Herbstbilder sind wunderschöne Bilder ich werde morgen meine Kamera auch mal umschnallen. Bei uns soll es ein sonniger Tag werden mal schauen ob ich ein paar schöne Aufnahmen in den zZ Bunten Weinbergen machen kann... vorrausgesetzt mir kommt nix dazwischen..
    LG Mira

    AntwortenLöschen
  56. voll schöne ideen und richtig schöne fotos
    würde mich freuen, wenn du öfter mal solche tipps postest
    lg

    AntwortenLöschen
  57. Das erste Bild ist der Hammer, das gefällt mir total gut! :)
    Schöne Tipps! :)

    AntwortenLöschen
  58. Deine Schuhe hab ich in braun und ich liebe sie auch. Hätte ich aber gewusst, dass es sie auch in grau gibt, dann hätte ich die genommen, weil das braun ziemlich kräftig ist und nicht zu allem passt :/

    AntwortenLöschen
  59. Vor allem die zweite Collage gefällt mir sehr. Hoffentlich schaffe ich es dieses Jahr ein bisschen im Wald spazieren und fotografieren zu gehen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.