Donnerstag, 3. Oktober 2013 95 Kommentare

How To Style Your Bathroom

Puh - vor keinem Post habe ich mich bisher so gegruselt wie vor diesem. Ich wurde als Bloggerin ja mit der Zeit immer mutiger: Ich habe euch sowohl meine gephotoshopten Fingernägel vorher-nachher als auch das Chaos hinter unseren Türen gezeigt (klick), habe über Geld und Alkohol gebloggt (klick) und mute euch mittlerweile auch mein In-Your-Face-Portraitfoto zu (mal nach rechts gucken). Aber das hier ist ne Nummer härter. Das ist unser Badezimmer (oh super, gleich mal der volle Blick aufs Klo):
   
   
Nja. Wie ihr seht, ist es winzig. Man kann beim Gesicht waschen auf dem Badewannenrand sitzen und sich, während man auf dem Klo sitzt, simultan die Hände waschen. Es ist eng, es ist schlauchförmig, es ist dunkel. Man kann nicht einmal einen Designerhocker als Universalveredler hineinstellen, wie man das als Blogger ja sonst machen würde.
 
  
In unseren ersten beiden Jahren hier habe ich das Bad einfach strikt ausgeblendet. Es war für mich kein Zimmer in unserer Wohnung, sondern ein Funktionsanhängsel, aus dem man möglichst schnell wieder rausrennt. Aber dann fragte mein Männchen, ob er (ja, es heißt der Männchen) nicht mal ein Regal für unser Bad bauen soll - so wie ich regelmäßig Streichdruck habe, so hat er nämlich Möbelbaudruck. Jackpot! Ich wollte schon immer das Molger-Regal von Ikea haben, aber das passte natürlich nicht rein. Also gab es ein maßgeschneidertes Molger by Männchen und ich habe es anthrazit angepinselt. 
Die olle Keramik-0815-Ablage überm Waschbecken wollte ich dann auch nicht mehr, sondern habe ein schlichtes Brett mit Loch zum Einhängen für den Zahnputzbecher beim Möbelbauer und -designer meines Vertrauens in Auftrag gegeben. Dann noch die beiden Regalbretter überm Klo und die Badewannenablage anthrazit angemalt - und auf einmal sah das Bad sogar fast annehmbar aus.


Einen schicken Chevron-Duschvorhang (von Urban Outfitters) reinhängen, ein paar Pflanzen aufstellen und so ein bisschen schwarz-weiße Poserkosmetik verteilen war dann eine meiner leichtesten Übungen. Und als wir in Holland bei Hema dann noch einen schwarzen Chevron-Duschvorleger fanden, dachte ich, hey - es ist schwarz-weiß, es kommt ein Chevronmuster vor, es ist damit offiziell blogtauglich.

  
Und jetzt erdreiste ich mich sogar, daraus ein Badezimmer-How-To zu machen? Joa ;) Meine Tipps sind allerdings weniger für die glücklichen Bewohner von Jugendstilvillen und Neubauten mit riesigen Bädern inklusive freistehendem Whirlpool und Liegeecke, sondern für all die, die sich auch mit einem garstigen Mietwohnungsbad rumschlagen (solltet ihr zu der ersten Gruppe von Badbesitzern gehören, sagt es bitte nicht und lasst mir die Illusion, dass unser Bad auch ganz toll ist :D ). Man kann natürlich nichts an der Größe und Bausubstanz verändern, aaaaaber - man kann das Beste daraus machen! Here we go...

 
1. Es müssen nicht immer fertige Möbel sein. Wenn das Bad verwinkelt, klein und sonstwie verbaut ist, sind selbstgebaute Möbel die maßgeschneiderte Lösung. Vorausetzung hierfür ist allerdings ein männliches Wesen im sozialen Umfeld, das Befehle entgegen nimmt. Oder ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick, was mir leider abgeht.

2. Investiert in einen anständigen Wasserhahn. Das macht viel aus und wirkt gleich viel edler als der vorinstallierte 20€-Wasserhahn aus dem Baumarkt, den die meisten Vermieter in ihre Wohnungen knallen. Wenn ihr dann irgendwann ins Eigenheim zieht, könnt ihr den guten Wasserhahn mitnehmen und im Gästeklo weiterverwenden.
 
 
3. Stellt Pflanzen auf, und sei das Bad auch noch so klein - es gibt auch kleine Pflanzen ;) Perfekt sind zum Beispiel Gräser und Pflanzen, die wie Wasserpflanzen bzw. Schilf aussehen. Aber auch kleine Kakteen und Sukkulenten sind hübsch... wie es euch eben am besten gefällt (Wenn ihr kein Fenster habt, tun es auch Sukkulenten etc. aus Plastik. Ich bin normalerweise kein Fan von Kunstblumen, aber bei kaktusartigen Pflanzen fällt es oft kaum auf).

4. Investiert NICHT in eine teure Klobürste mit LED-Beleuchtung und Svarovskisteinen. Sorry für den harten Imperativ, aber bei Klobürsten gilt eindeutig "less is more". Unsere hat einen Euro gekostet, steht absolut unscheinbar in der Ecke und das ist gut so. Für lustig bedruckte Klodeckel gilt Ähnliches.


5. Legt euch ein paar schöne, farblich passende Handtücher griffbereit hin. Ist praktisch und sieht gemütlich aus, da der ganze Raum gleich viel wärmer und kuscheliger wirkt.

6. Generell: Textilien sind wichtig, damit das Bad nicht kühl wirkt. Ein Duschvorhang aus beschichtetem Stoff ist schöner als die Plastikversion und vor Waschbecken oder Badewanne gehört irgendetwas gegen kalte Füße. 


7. Gerade in kleinen Räumen helle, klare Farben wählen. Wenn eure Fliesen bahamabeige oder dunkelgrün mit Ornamentgestaltung sind, kann man sie auch weiß überkleben (einfach mal googeln). Ein großer Spiegel bringt zusätzlich Weite.

8. Thema Stauraum: Körbe sind praktisch und dekorativ. Ob im selbstgebauten Regal, auf einem Board oder unterm Waschbecken: Hier verschwindet nicht vorzeigbarer Kleinkram wie Tampons, Rasierklingen, Antischuppenshampoos und alles, was farblich nicht ins Konzept passt. Das Bad wirkt gleich ruhiger und nicht so vollgestopft - wichtig bei kleinen Räumen!


1. schlichter Spiegel nach dem Prinzip "form follws function" - von Hay via Connox*
2. Zahnputzbecher und Seifenspender - von Authentics via Connox*
4. Hakenleiste "Holger" speziell für das Ikea Molger Regal - New Swedish Design*
6. Korb "Seborg" speziell für das Ikea Molger Regal - New Swedish Design*
7. von mir angebeteter Tretmülleimer für schlappe 200€ (aber oh, so schön!!) - Vipp via Connox*

*Werbung


Einige Produkte in dieser Collage sind von New Swedish Design* - ein StartUp-Unternehmen, das dieses Jahr vom Bundeswirtschaftsministerium mit dem Branchenpreis "Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands" ausgezeichnet wurde. Die Idee dahinter ist aber auch klasse: New Swedish Design entwirft Möbel-"Apps" für Ikea-Produkte, das heißt, Ergänzungen und Pimps zu den bekanntesten Ikeamöbeln. Da gibt es zum Beispiel CD- und DVD-Einsätze für Billy und Expedit, eine stylische Lampe, den man in die vorgebohrten Löcher am Billy-Regal stecken kann, einen Monitorständer für den Galant-Schreibtisch, eine Nackenrolle für das Malm-Bett, Weinflascheneinsätze für Expedit, die man aber auch nett für Handtücher verwenden kann (noch ein Badezimmer-Tipp!)...


Das Tolle ist, dass laufend neue Möbel-Apps entworfen werden - hier auf der Facebook-Fanpage von New Swedish Design bekommt man das immer gleich mit. Natürlich haben alle Produkte auch immer ikeaeske Namen, wie der Wickeltischaufsatz "Buxenvoll" oder das Baby-Beistellbett "Lilledroem".  Was Privatleute schon so alles für Ikeahacks fabriziert haben, kann man HIER verfolgen. Außerdem gibt es auf der Website eine Seite mit generellen Tipps und Infos zu Ikeaprodukten (die Mathematik hinter Expedit, verschiedene Schraubentypen oder wie man seine CDs, BluRays und DVDs am besten ins Expedit packt). Und: Neuerdings kann man sich auch selber als Designer bei New Swedish Design bewerben. Alles in allem ein, wie ich finde, tolles und ausbaufähiges Konzept!

  
So, und jetzt bin ich natürlich gespannt: Was habt ihr für Badezimmer? Seid ihr zufrieden damit oder verbringt ihr lieber nur die nötigste Zeit darin? Oh, und nicht wundern - alle peinlichen und farblich nicht passenden Sachen wohnen auf dem Board, das ganz oben überm Regal entlang der Kachelgrenze angebracht ist (siehe erstes Bild) ;) Da habe ich für die Fotos natürlich alles hochgeworfen, was nicht passte. In Wahrheit haben wir nämlich elektrische Zahnbürsten in Blau und Pink - aber ihr versteht ;)

 ***

Nachtrag für Ulrike und alle anderen, die noch an den schwarzweißen Pflegeprodukten interessiert sind ;)

Shampoo: Ultimate Thickening Shampoo von Kiehls (mag ich sehr, trotz gewöhnungsbedürftigem Rosmarin-Mentholduft)
Conditioner: Hair Conditioner & Grooming Aid von Kiehls (super)
Handseife: von Stop The Water While Using Me (hier punktet vor allem mal die Verpackung)
Seife / Duschgel: Mörk Vanilj von L:A Bruket (tolle Verpackung, riecht aber nach Erkältungsbalsam statt nach Vanille?!)
Gesichtscreme: Hope In A Jar von Philosophy (riecht ganz komisch nach Rost, ist aber sonst die beste Creme die ich je hatte)
Zahnpasta: von Swissdent (beim Preis bitte nicht hintenüberkippen, wurde unter "Dekoartikel" verbucht)


Kommentare :

  1. Dein Bad ist doch OK. Du hast das Beste daraus gemacht und mir gefällts.
    GGLG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das Badezimmer sieht doch super aus. Obwohl es so klein ist. Erfolgreiche Arbeit also. :)

    AntwortenLöschen
  3. dein bad sieht doch gut aus, was hast du denn?
    Da ich ja in letzter zeit diverse mietbadezimmer auf besichtigungen gesehen habe kannst du dir sagen lassen: KEINS war so schön wie deins ;D

    AntwortenLöschen
  4. Hey Vera, ich musste ja wieder herzhaft schmunzeln beim Stichwort "Swarovski-Klobürste" - recht hast du :)
    Dein Perfektionismus kommt wieder voll und ganz zur Geltung und ich finde, dass du euer kleines Bad wirklich toll gestylt hast!
    Mir ist aufgefallen, dass ich fast alle deine Tipps intuitiv bei uns im Bad berücksichtigt habe. Trotz Mietwohnung ist unser Bad eigentlich sehr "in Ordnung" - sogar mit Eckbadewanne :)
    Die "hübsche" Zier-Bordüre würde von mir auch sofort mit Klebefliesen geweißt!
    Liebste Grüße
    Vivienne

    AntwortenLöschen
  5. Hey, ich finde deinen Post super. Endlich mal auch jemand mit kleinem Badezimmer. Wir haben leider ein schreckliches 80er Jahre grün Bad. Und ich wollte dich um ein paar Tipps bitten. Eigentlich sehe ich davon ab die Fliesenfarbe zu ändern, weil wir einen sehr strengen Vermieter haben, aber so wie es ist kann es auch nicht bleiben, wohl fühl ich mich darin nicht. Die Möbel die wir sonst im Badezimmer haben sind weiß und von Ikea und schlicht gehalten. Vieleicht hast du ja einen Tipp. Deko ist auch noch nicht vorhanden weil ich mich einfach nicht entscheiden kann wie ich das Bad einrichten soll, denn dieser ekelige Grün/schlammton vernichtet irgendwie meine kreativität.
    Liebe Grüße
    Kim
    (P.s. Ich lese jeden Post von dir und bin immer begeistert:)

    AntwortenLöschen
  6. Ist doch schön dein Bad :) Wir haben ein vier Quadratmeter Standard Bad ohne Fenster mit Wanne und Waschmaschine. So ein oben versteck Brett hätte ich auch wahnsinng gerne. Leider leider darf man bei uns im Bad wegen der Bauweise in keine Wand bohren (das nervt auch in den angrenzenden Zimmern, denn unser Bad liegt mitten in der Wohnung) und deswegen stehen alle unsere Sachen in dem typischen Molger Regal. Da täuschen auch Körbe nicht mehr übers Chaos hinweg. Ich liebe es aber irgendwie trotzdem weil wir in der Wohnung davor nur eine "Dusche mit Waschbecken" hatten... und ein Winzikloraum ohen Waschbecken (typisch Holländisch halt ;) )

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde, Dein Bad ist durchaus blogtauglich! ich finde es eher tröstlich auch mal normale Mitbäder zu sehen. ich habe auch ein solches! Wenn Du mir nur noch sagst, wellche schwarzweißen Pflegeprodukte sehe ich? Ist das alles Kiehls? Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Also ich weiß gar nicht, was du hast, klar, es ist keines dieser gigantischen Badezimmer, aber wie viele Leute haben die schon? ;) Ich finde, du hast es wirklich toll hergerichtet :), außerdem brauchst du ja nicht so viel Zeit darin zu verlegen, einfach einen Spiegel in eines deiner perfekt gestylten Zimmer hänge und davor fertig machen und schon bist du kaum mehr drinnen ;) Unseres ist glaube ich allerdings nicht mehr zu retten, zwar deutlich größere, aber braun!!! Es scheint sowieso ein Fluch auf den Häusern zu liegen, die den wir wohnen/ wohnten, denn überall sind die Badezimmer so, wie kann so etwas je Mode gewesen sein?! Und dann noch mit hübschen goldenen Fliesentatoos... Wobei gold wird ja gerade wieder in oder?! ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vera,

    ich habe hier gesessen und laut gelacht (ich bin allein, also kommt keiner und fragt, ob alles okay ist ;-) ...)
    Dekadenter Weise habe ich zwei Bäder, eins in weiß und eins in ... BabyKackeBraun. Das war immer mein brauner Salon, ich habe ihn gemieden wie die Pest, ich hab' ja noch das Weiße ...
    Streublumen auf den wunderbaren Fliesen haben nicht wirklich dazu beigetragen, dass ich diese Nasszelle lieber mochte. Ich habe das Verlies auf alt getrimmt und den Gästen überlassen. Die haben sich nicht beklagt und mussten so nicht in die Büsche.
    Aber dann kam der Maler meines Vertrauens (ich kann Wände streichen nicht ausstehen) und ich begann, mir Gedanken zum Salon zu machen. Braun ist er immer noch, aber inzwischen benutze ich sogar die Badewanne (Wanne ist übertrieben, die ganze Angelegenheit ist nur zum Sitzen gegeignet) und sage auch nicht mehr Brauner Salon. Ich werde deinem Beispiel folgen und auch einen Post dazu machen, wenn's recht ist. Dazu muss es aber irre hell draußen sein, weil das Fenster winzig ist und ich keine professionelle Fotoausrüstung besitze, also alles an Licht benötige, was die Natur so hergibt ;-)

    Immer noch grinsend, liebe Grüße ... Frauke

    P. S. : Ich finde, euer Bad ist total schön geworden!

    AntwortenLöschen
  10. Hihi.. ich musste grad echt grinsen. Dein Bad sieht nämlich ein bisserl aus wie meins. Guck mal auf meinem Blog...
    Leider habe ich nicht das Glück ein Fenster zu haben (die Pflanzen scheiden damit dann schon mal aus). Und ich ärgere mich immer, wenn ich den Bereich vor dem Waschbecken volltropfe und damit verschmutze. Ein Vorleger geht aber nicht, denn dann geht die Tür nicht mehr auf :-) Alles nicht so leicht mit kleinen Bäder. Aber weißt du was: ich mag es trotzdem. Es ist leidlich modern in grau/weiß und hat einen Größe, bei der man sich bewegen kann und sich nicht totputzt (reinige mal ein 20 qm Bad - das macht keinen Spaß).
    Eine Ablage wäre noch eine gute Idee bei mir aber bisher gings auch ohne...
    Lg Haydee

    AntwortenLöschen
  11. Es sieht toll aus. Ich glaube ich könnte mein Bad nicht "vorzeigen", aber Du definitiv. :-) Die Deko passt perfekt.

    - Dani

    AntwortenLöschen
  12. Das habt ihr wirklich toll gelöst! Unser Bad ist auch winzig und mein Freund hat auch ein Regal gebaut, damit wir etwas Stauraum haben. Lg Lena

    AntwortenLöschen
  13. Wow. Was soll ich sagen? Euer Badezimmer ist - genauso wie der Rest eurer Wohnung - einfach ein Traum. Ich kenne das Mietswohnungs-Bad-Leiden nur zu Gute und muss sagen, dass es haargenau so geschnitten ist, wie das eure. Nur so viel Geschick im "das Beste daraus machen" bzw. eher im "ein super-stylischen-Haben-wollen-Bad daraus machen" fehlte mir bislang. Definitiv.

    Umso schöner, dass es so einen wunderbaren Blog wie deinen gibt. Danke für diesen Post, es ist für mich (und unsere Wohnung) der wohl hilfreichste deiner bisherigen Interior-Posts :-). Unser Bad ist jetzt wohl auch mal an der Reihe!

    Danke für die bezaubernde Inspiration, Vera. Das Liebste!

    AntwortenLöschen
  14. Das ist aber ganz und gar kein Raum merh zum davonlaufen. Da kannst du sogar Gäste in der Wanne übernachten lassen. Einfach ne passende Chevron Bettwäsche in die Wanne und schon kann die PyjamaParty steigen.

    Was mein Bad angeht. Ich w ü n s c h t e die Fliesen wären bahamabeige, aber es ist soviel schlimmer. Das Haus ist aus den wilden 70ern wo man auf pycheldelische Kacheln stand. Rot und grau in einer Art emaile Optik und sogar einer Seifenhalterkachel mit Ablaufloch am Boden. Und ja, es ist noch viel schlimmer als es klingt. Ich hoffe, dass ich alles bald sanieren kann (also dass mein Vermieter es macht) und dann nehm ich mir deine Tipps zu Herzen.

    LG und danke für den Mut deine allerletzten Geheimnisse mit uns zu teilen, Tinks

    AntwortenLöschen
  15. Beeindruckend was du aus einem so kleinen Raum gezaubert hast.

    AntwortenLöschen
  16. wow wunderschön, mein badezimmer ist noch im anfang der deko da wir erst umgezogen sind und alles nach und nach "gestyl" wird :)

    AntwortenLöschen
  17. Dein Bad ist wundervoll!! Du hast eine Badewanne!!
    Mein WG-Bad ist 70er Jahre gelb, ein Schlauch und furchtbar hässlich... Ich möchte deswegen bitte in dein Bad einziehen :)

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe deine Art wie du schreibst, muß immer lachen

    Bei einer Sache muß ich dir wiedersprechen und zwar helle Farben zu wählen
    Gerade ein kleines Bad wirkt mit einer dunklen Farbe intensiver. Ich habe ein kleines Gäste Wc und es immer dunkel gestrichen, es hat etwas gemütliches , nicht lachen das stimmt wirklich.

    Es darf auch nie vollgestellt werden und bei zwei Farben sollte man bleiben, niemals zu bunt werden

    Die Stop the Water Seife habe ich auch.

    Lg

    Dragana

    AntwortenLöschen
  19. Dein Bad ist doch ein Paradies - also mit deiner Dekoration sowieso und ich finde sie wirklich supermegatoll :-) - aber auch von der Bauweise. Hier in der Türkei habe ich noch nicht einmal ein Bad mit einem richtigen Fenster gesehen. Die Bäder sind immer die allerhässlichsten Räume, die maximal ein Minifenster in den Hausschacht haben, meistens aber nur eine Klappe zum Lüftungsschacht. Wir haben schon Glück, dass unser Bad ziemlich groß ist, nur blaue Fliesen (ohne orientalische Elemente) und dank Vermieter eine Luxusdusche-Badewanne mit Licht, Radio und Regendusche haben. Ich bin trotzdem gerne im Bad, was aber an meiner vielen Kosmetik in den Schränken liegt - manchmal wundere ich mich richtig, wie hell es eigentlich ist, wenn ich wieder herauskomme.
    Lg Jana

    AntwortenLöschen
  20. Du hast definitiv das Beste draus gemacht!
    Das Regal sieht super aus - und hat mich inspiriert für unser neues Bad. Es ist zwar etwas größer, aber nicht wirklich viel. Inkl der Pflanze und dem nicht aufdringlichen Grau/Weiß/Schwarz Thema habt ihr wirklich alles rausgeholt.

    Leider ist mein Freund nicht wirklich ein Heim und Handwerker, aber irgendwie managen wir das Bad Drama dann sicher auch ;-)

    Liebe Grüße

    Dani

    AntwortenLöschen
  21. Och, da hast du aber echt was aus dem kleinen Bad gemacht! Toll, dass alles so harmoniert! Seitdem wir hier letztes Jahr eingezogen sind, hat sich nicht viel geändert, denn wir wussten direkt, dass es blau werden sollte. Die Decke war schon blau und da hat sich der Rest einfach angeboten. Zusätzlich ist auf meiner Seite der Kommode eeeeetwas mehr rosa zu erblicken, irgendwie haben diese ganzen Cremes und Deos immer die selbe Farbe ;)
    Hier habe ich mein Bad auf dem Blog schon mal vorgestellt: http://fightoff-yourdemons.blogspot.com/2012/12/hometour-no-1-bathroom.html

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Vera,

    in unserer ersten Wohnung waren wir auch mit so einem Bad geschlagen. Klein, eng und dunkel. Natürlich kein Fenster. Jede Pflanze da drin starb sofort ab.
    Wir sind dann nach zwei Jahren in diese Wohnung gezogen und nun haben wir ein Tageslichtbad, das eigentlich ganz schön ist! Leider ist es bei uns allerdings nicht mal halb so stylisch, da wir ein Kleinkind haben. Alles was gefährlich ist musste weg, alles was übrig blieb waren lustige Badewanne-Quietschefreunde und lustige, bunte Badewannenrutschematten usw. Du verstehst? ;) Aber ich freu mich auf den Tag an dem ich mein Bad so richtig schick einrichte. Dein Bad gefällt mir übrigens echt gut. Ich mag die Kombi Schwarz-weiß und grau sowieso sehr gern. So hab ich unser Gäste-WC dekoriert.

    Eine schöne Restwoche!

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Vera,
    dein Bad ist doch mit soviel Liebe zum Detail eingerichtet. Alles so perfekt. Sogar die Zahnbürste ist super chic! Mir geällt euer Bad! Du hast es traumhaft hergerichtet!
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  24. Wow, du hast ja wirklich viel aus dem kleinen Bad gemacht.
    Gefällt mir total gut :)

    Also ich wohne noch nicht alleine..
    Haben ein gäste-wc (ziemlich klein und ich hab es fast zu meinem bad gemacht :D) und ein normales Badezimmer, das relativ gross ist.

    lg

    AntwortenLöschen
  25. Toll, toll, toll. Bald kommt hoffentlich auch mein Badpost. Eine Vorschau gab es ja schon mal auf Instagram.

    AntwortenLöschen
  26. Tjaaa,liebe Vera, den Job hast du fantastisch gemacht! Deine Angst war völlig unbegründet, euer Bad ist wirklich schön. Ehrlich! Ich muss allerdings zugeben, dass unseres der wahrgewordene Badezimmer-Albtraum ist. Es ist noch kleiner als eures,sodass die einzige "freie" Ecke die ist, in der bei euch euer selbgebautes Regal steht. Bei uns wurde aber genau DA der Durchlauferhitzer installiert. Platz für ein Schränkchen ist also nur unter dem Waschbecken. Dazu kommt, dass alles von absolut unfähigen Handwerkern eingebaut wurde, sodass um alle Rohre an der Stelle, wo sie in der Wand verschwinden, auch ein Loch in der Wand ist... Achja... und eine Pflanze will ich auch nicht in ihr Verderben schicken, das "Bad" hat nämlich auch kein Fenster (dafür einen Lüftungsschacht, der uns mit unseren Nachbarn verbindet). Zum Glück müssen wir hoffentlich nur noch 3 Monate hier wohnen. Drücke mir die Daumen ;-) Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  27. sehr schöne idee... da wünsche ich mir fast ein kleineres bad. nach dem umzug haben wir jetzt nämlich ein riiiiesiges, das mir farblich nicht so recht ins konzept passt. für ein jahr will ich aber auch nicht alles umgestalten (wasserhahn ausstauschen ist ne superidee!)... mal sehen, wie's im nächsten bad aussieht. immerhin haben wir die gleich klobürste - ich bin stylish! ich versuche dann mal aus meinem ein handwerkermännchen zu machen... auja!

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Vera, was du aus deinem kleinen Bad herausgeholt hast ist einfach toll und ich bin überzeugt, dass es hier niemanden gibt, der diesen Raum nicht gerne mal betreten würde. So ein stimmiges Farbschema macht viel aus und die Textilien machen das Bad richtig gemütlich. Besonders charmant finde ich die selbst gezimmerten Möbel, so was hat nicht jeder. :)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Vera, ich bin einfach nur baff. Und zwar immer wieder. Es sieht einfach alles so stilvoll bei dir aus – von so einer Wohnung träume ich, aber was ich auch mache, es sieht einfach nicht so toll aus wie bei dir oder den ganzen Instagram Fotos. Ich ziehe meinen Hut!

    AntwortenLöschen
  30. Das sieht sehr hübsch aus!

    Liebe Grüße
    July

    AntwortenLöschen
  31. Stimmt. Euer Bad ist wirklich klein. Aber dafüür das hübscheste kleine, das ich gesehen habe!
    So toll gemacht, du lenkst den Blick bestimmt nicht auf die Größe!
    Gefällt mir, da würde ich gerne auf die Toilette gehen ;)

    AntwortenLöschen
  32. Das ist ja ein tolles Bad geworden. Die schwarzen Zahnbürsten...
    Deine Furcht war völlig unbegründet. Selbst, wenn es schief gegangen wäre, deine Art zu schreiben ist total ammüssant.
    Unser Bad ist ...anders. Ich glaub, ich muss da mal Hand anlegen. Danke für die tollen Tips.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Vera!
    Euer Badezimmer war die Herausforderung für dich...
    Und die Umsetzung ist dir, natürlich mit 'Männchens' Unterstützung perfekt gelungen!
    Was hätte das Bad nur ohne Dich gemacht?
    Ein tolles Bad ist ein Traum, aber hier kam dein Potential für
    Ästhetik mehr als zur Geltung!
    Sei lieb gegrüßt,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  34. Ich bin neidisch auf Dein Bad! :)
    Von den Fotos her wirkt es geradezu RIESIG im Vergleich zu meinem - ein winziges Duschbad, an der breitesten Stelle 1m breit, das Waschbecken nur 25cm von der Toilette entfernt, beides eigentlich zu nah an der Dusche, die direkt an der Außenwand mit Fenster (unheimlich pflegeintensiv) liegt und Platz für ein Regal gibt es auch nicht, außer 15cm breit neben dem WC und ein Board darüber (und eigentlich ist auch das schon zu breit/niedrig, Gäste die größer sind als ich, räumen es regelmäßig mit den Ellenbogen leer oder stoßen sich den Kopf).
    Aber als ich diese Wohnung gemietet habe, MUSSTE ich umziehen und unter den verfügbaren Wohnungen meiner Preisklasse war das winzige Bad der akzeptabelste Kompromiss, den ich finden konnte...

    Die New Swedish Design Seite hat ja auch einige interessante Dinge im Angebot, ich habe zwar nicht viel vom schwedischen Möbelriesen, aber für meine diversen Billys und mein Malm Bett gibt es ja durchaus interessante Sachen... :) Vielen lieben Dank für's Zeigen der Seite! :)

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Vera,

    erst einmal: keine falsche Schüchternheit wegen Eures Badezimmers, das sieht echt richtig richtig klasse aus!
    Und das kommt von jemandem, der selbst jahrelang mit einem 90cm breiten Bad gelebt hat. Das WC stand mittendrin (schräg!), also um in die Dusche zu kommen war immer ein beherzter Schritt über die Schüssel notwendig. ;-)
    Und so schön wie Eures war das Hamburger Schlauchbad unserer vorigen Wohnung längst nicht!
    Nun ist das Bad etwas größer, was wir wirklich sehr zu schätzen wissen. ;-) Doch Platz für diesen seeeehr schönen Duschvorhang, den Du da zeigst hätte ich durchaus.....

    Viele Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  36. Die Dekoration des Bades gefällt mir sehr gut :) So sieht der Raum gleich viel besser aus!

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
  37. das ist der knaller! wir haben auch so ein kleines bad....und ich kann mich deinen ideen nur anschliessen...vielleicht zeig ich auch mal unseres ;-))
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  38. Liebes, ich hab auch vor ein paar Tagen das Bad fotografiert ;) Und JA, bei mir landet aller Prüll in den ausziebaren Schubfächern unterm Becken.

    Trotz dessen, wir ein "neues" Bad haben, ist deins auch nicht weniger schön, wie ich finde... Ich find für Mietwohnugn sogar mehr als passabel (ich erinnere hiermit an mein altes Bad, ich sag nur bahamabeige *würg*)... Ich finds klasse dekoriert! Würd ich mich SO wohlfühlen drin ...


    Mein Bad ist ähnlich, aber nur ähnlich (man bemerke: Stapelweise grau-weiße Handtücher hihi)... Und ich liebe deinen Chevron Duschvorhang (Anmerkung an Herrn Verlockendes: Wir hätten die Dusche DOCH mauern sollen, nix Glasdusche argghhhhhhhhh hätt ich auch weniger zum Putzen gehabt!!!).

    Drück dich
    R.

    AntwortenLöschen
  39. Das hast du echt wunderbar geläöst <3
    Jetzt hab ich auch Lust mein Bad umzugestalten :D

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Vera! Also ich finde, Du hast aus dem Bad das Maximale rausgeholt! Ich hatte auch mal so ein winziges Bad, das exakt so breit war wie die Dusche (!) - Altbau in HH- und man musste um das Klo herum, um in dieselbige zu gelangen ;)! Trotzdem fand ich es irgendwie cool. Dein schwarz weiß Look gefällt mir sehr gut, ist in unserem Bad auch zu finden. Mittlerweile habe ich ein "Elternbad" ganz kinderfreie Zone, zwar nichht riesig, aber groß genug! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
  41. Schick, dein Bad... aber du hast wenigstens ein Fenster drin... *seufz*
    Eigentlich wollte ich aber "Danke" sagen - du gibst mir wieder Mut, mich demnächst doch wieder mal der optischen Verschönerung dieser "Nasszelle" zu widmen - der Tipp mit den Gummi-Kakteen ist überdenkenswert und diese "pimp-my-ikea" Seite kam gleich ins Merkheft
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Haruko

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Vera, ich muss jedes Mal lachen wenn ich Deine Beiträge lese. Sie sind einfach so gut und witzig geschrieben. :) Ich finde das Bad ist Euch richtig gut gelungen. Alles passt super zusammen. Wir haben auch so ein kleines Bad wo man nicht wirklich was stellen kann. Mir ging es da ähnlich wie Dir, Es ist halt da. Vor einiger Zeit haben wir es aber auch in Angriff genommen. Die Wände anthrazit gestrichen, an eine Fliesenwand einen riesigen New York Print geklebt, farblich alles in anthrazit, holzfarben und grün gestaltet, eine Lichterkette aufgehangen und es hat tatsächlich geklappt. Es ist jetzt richtig gemütlich. Vielleicht wage ich es ja auch irgendwann und stelle es mal auf meinem Blog vor. :) Ich finde es auf jeden Fall super das Du Dir das getraut hast! Ein schönes Wochenende und liebe Grüßle

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Vera,
    ich finde dein Bad großartig! Als ich noch studiert habe, hatten wir (in einer 4er-Mädchen-WG!) ein Bad, das war genauso schmal wie deins. Ich weiß also wie es ist, wenn man so ein Mini-Bad hat. Und ich finde, ihr habt das großartig gelöst. Obwohl es klein ist, wirkt dein schwarz-weiß-Konzept nicht noch zusätzlich verkleinernd. Sehr gut gemacht. Auf dieses Bad kannst du stolz sein!
    LG Luna

    AntwortenLöschen
  44. Oh Vera, selbst euer Badezimmer sieht doch einfach wunderbar Blogger-tauglich aus! :) Ich finde, es wirkt total gemütlich, auch wenn es nicht allzu viel Platz gibt. Aber normalerweise hält man sich ja auch keine fünf Stunden dort auf. Die stimmigen Farben in schwarz, weiß und grau, die passenden Pflanzen, die hübschen kleinen Döschen und Tuben, hier noch ein Bastkorb, da noch ein passendes Handtuch. Ich finde es echt schön! Und da sieht man mal wieder, was man aus einem kleinen Raum machen kann! Unser Bad ist zwar größer, dafür finde ich es nicht annähernd so hübsch wie eures. Bei uns stehen noch Waschmaschine und Trockner mit drin, wir haben zwei Waschbecken und auch eine Badewanne und haben immer noch Platz zum Liegen. Aber trotzdem ist es farblich nicht so schön abgestimmt und überhaupt nicht so stylish. Dafür mag ich unser Klo ganz gern :D Das ist separat, aber so klein, dass die Tür eigentlich den kompletten Raum ausfüllt, wenn man sie aufmacht. Aber ich hab es dafür konsequent in meiner Lieblingsfarbe Türkis durchgestylt. Ein weißes Ikea- Eckregal kam noch rein (das ist eigentlich nur ein Anbau an ein anderes Regal, aber es ist einfach schmal und passt trotzdem rein und ich kann Deko-Kerzen und Handtücher reinlegen), hübsche Plastik-Gräser-Pflanzen in türkisen Töpfen (da kein Fenster), eine Glasschale mit Deko-Sand und Muscheln, das Klopapier noch schön hin drapiert, ein kleines Katzen-Büchlein mit weisen Sprüchen (wurde schon von so manchem Gast durchgeblättert :D) und fertig ist das durchgestylte Klo :) Das gefällt mir bei uns eindeutig besser als das Bad. Das Start-Up-Unternehmen find ich übrigens total klasse. Das ist echt eine super Idee. Heutzutage hat doch fast jeder Haushalt irgendwas von Ikea und gerade junge Leute oder Familien richten fast ihre ganze Wohnung damit ein. Da war das eigentlich fast noch eine Marktlücke! Ich muss da gleich mal ein bisschen stöbern gehen, vielleicht finde ich noch was für uns (bei uns bestehen manche Zimmer komplett nur aus Ikea-Möbeln :) … Schlafzimmer *hust* ). Ich wünsch dir ein schönes Wochenende, liebe Vera!
    LG,
    Lia

    AntwortenLöschen
  45. tolle Reportage und sehr schönes Ergebnis!
    Der Einsatz für das kleine stiefmütterliche Bad hat sich gelohnt!
    Danke für's zeigen! Ich find's super
    Tanja

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Vera!
    Ich finde weiß-schwarze Bäder ja total schön! Am besten auch noch ein schwarzer Fließenboden und ansonsten alles weiß gekachelt (wir haben beide schwarze Haare... da könnte man helle Böden jeden Tag saugen -.-)
    Aber ich habe ein beigefarbenes Bad. Aber man darf sich ja nicht beklagen ;)

    Ich habe ja auch gerade mein (größeres) Home-Styling Projekt eingeleitet. Da zeige ich die (momentan noch) vorherrschenden chaotischen Zustände, die ich einfach nach und nach beseitigen will. Wenn du mal vorbeischauen willst, dann klick mal hier: http://mademoisellelavande.blogspot.de/2013/09/ein-kleiner-und-vielleicht-ein-bisschen.html

    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  47. Schwarz und Weiß sind tolle Farben für ein Badezimmer, finde ich. Dein kleiner Waschraum hier sieht spitze aus! Und die Größe... naja, die machts auch nicht immer... Unser Bad ist ziemlich groß, mit Wanne und Dusche und genügend Platz für Regale und Schränke um den Nippes zu verstecken. Allerdings ist es komplett in altrosa-braun-geblümt gefliest (und ich spreche nicht von schicken Retrofliesen, sondern von der 90er Variante!) Also mache ich die Augen zu beim Zähne putzen und träume von weißen Wänden.

    AntwortenLöschen
  48. Oh Vera, du sprichst mir aus der Seele! Euer Bad finde ich wirklich hübsch!
    Wir haben auch ein Mietwohnungs-Winzlings-Bad...
    Nur, unseres hat Terracotta-farbene Bodenfliesen und bordüren und weiße Fliesen. Mal im Erst, Terracotta??? Geht meines Erachtens nämlich gar nicht mehr!
    Unser Bad sah die ersten beiden Jahre "schrecklich" aus und mir ging es ähnlich wie Dir.
    Letztes Jahr zog eine riesen Regenbrause samt schöner Armaturen ein und es war um mich geschehen, Duschen kann ja so schön sein. Ich hatte es direkt vergessen! Und von da an wurde das Bad umgestylt ;) Neue Handtücher in beige und braun, und rot!! Rot zu Terracotta? Ja das hab ich mich auch gefragt, aber irgendwie siehts schön aus ^^ Ein kleines Pflänzen hier ein Buddah dort und schon fühlte ich mich wohl in unserem Bad und bin damit auch echt zufrieden.
    Ein schlichtes weisses Bad wär mir immer noch lieber, aber irgendwann kommt das schon :)
    Vielen Dank für Deine Bad-Impressionen und vor allem den genialen Tipp von Swedish Design!
    Wir haben nämlich das Molger-Regal und die Pluggis-Boxen sind echt hässlich ^^

    Ein schönes Wochenende!
    Küsschen
    Nani

    AntwortenLöschen
  49. Du hast aber ein tolles Badezimmer. Ich wünschte die Fliesen bei uns wären auch weiß. Wir haben solche Kotzgrünen aus den 70ern an der Wand *bäh*

    AntwortenLöschen
  50. 70er Jahre, in braun und grün. Total schlimm und daraus kann man auch nichts machen, weil Mietwohnung!

    Großartig was Du aus Eurem Bad gemacht hast.

    LG

    AntwortenLöschen
  51. Na, das sieht doch sehr, sehr hübsch aus, ich denke, Ihr habt das Beste aus diesem ja wirklich unglücklichen Räumchen herausgeholt...ich habe eine sehr tolle Wohnung, in der ich mich total wohlfühle - bis auf das Bad ^^ es ist leider ohne Fenster und außer eine Waschmaschine und darüber ein Hängeschrank passt nichts rein...dennoch, ich habe es auch mit einem netten Anstrich in Orange (zu weißen Fliesen) aufgepeppt, eine Teleskopregal über'm Klo war schon drin, das habe ich praktischerweise behalten, na ja, auf der Waschmaschine sind ein paar hübsche Duschgels (z.B. die voN Treaclemoon) dekorativ aufgestellt...aber: auf meinen tollen Klodeckel bestehe ich (der ist mit Palmen, haha)...und der ist für mich auch das ganz persönliche Highlight im Bad :)

    AntwortenLöschen
  52. wunderschön & es ist inspiriert mich sehr! Wir ziehen bald um und haben ein kleines Bad und ich werde mir deinen Post speichern, denn ich finde ihn toll!

    Vielleicht magst du ja mal auf meinem neuen Blog vorbeischauen? Würde mich freuen :)

    www.welovethesweetthingsoflife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  53. Wow, sieht super aus! Lustigerweise ist das Badezimmer das erste halbwegs fertige Zimmer in unserer neuen Wohnung. Ich finde, euer Bad sieht richtig super aus. Danke, dass du es uns gezeigt hast. :-) Wenn meins richtig fertig ist, zeig ich es auch.

    AntwortenLöschen
  54. Klein aber sehr fein :o) Sieht toll aus! Ich selber habe auch nur ein kleines Bad und dank dir hab ich gesehen das man trotz der Größe, egal wie winzig es ist, was draus machen kann! Danke für die tollen Impressionen! Glg, Billy

    AntwortenLöschen
  55. Wow, tolles Bad. Super gestaltet Vera. Schlichtes schwarz weiß steht wirklich jedem Raum. Und das selbst gebaute Regal ist super geworden. Großes Lob an den Liebsten! :) Bei uns steht im fensterlosen Bad tatsächlich eine kleine Plastik-Sukkulente hihi. Geht für mich eigentlich gar nicht, aber die sieht gar nicht so schlecht aus und mit Pflanzen wirkt es gleich gemütlicher.
    Hab ein wunderbares Wochenende, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  56. Ach, schön. "maßgeschneidertes Molger by Männchen" - herrlicher Artikel. Unser Bad ist ähnlich groß. Danke für die Inspiration :)

    AntwortenLöschen
  57. Hallo?! Du hast sogar schwarze, farblich passende Zahnbürsten!!! Was hast Du denn!!? :D

    AntwortenLöschen
  58. Mein Bad ist das absolute Stiefkind in unserer Puppenstubenwohnung. Puppenstube? Ja, bei uns fehlt überall Stauraum und auch die Weite, die ich immer seufzen lässt, wenn ich Filme ansehe, in denen die Protagonistin in ihrem endlos weitem Wohnzimmer einherschreitet... Dabei haben wir eine superschöne Bausubstanz, die Du ja auch schon bewundert hattest. Was aber gar nicht geht, ist unser Bad. Es ist quadratisch, praktisch (nee!), gut (doppelnee). Kein Fenster, nach 2 Schritten hat man alles erreicht. Genau deshalb gibt es dort auch keine Deko. Klar nen hübschen Duschvorhang und nen Wannenvorleger, nette Handtücher und ein schlichtes Utensilien-Körbchen sidn vorhanden, gehört sich ja wohl so, wenn man auf ein hettes Heim steht, aber alles andere ist echte Zeit-, Energie- und Geldverschwendung. Leider. Aber beim Wohnungsbesuchtigen dachte ich damals: Och, wir wohnen ja nicht im Bad! Und da ich eh die Dusche einem ausgiebigen Wannenbad vorziehe und der Rest der Wohnung einfach wunderbar ist- so what!
    Aber weißte- durch Deinen Post denke ich nun durchaus über ein SchwarzWeiß-Konzept in unserer Nasszelle nach... Würde passen, die Ablage ist ja aus dunkelgrauem Mamor... Ich werde berichten - Du bist meine Bad-Inspiration!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  59. Es ist bis ins kleinste Detail ein superschönes "Bädchen". Absolut gelungen, finde ich. Es ist immer gut, einen Mann mit handwerklichem Geschick im Haus zu haben :-) Habt ihr toll gemacht! Liebe Grüße, Corina.

    AntwortenLöschen
  60. Hallo liebe Vera (:

    zunächst einmal DANKE, dass du dich dazu entschieden hast uns dein Badezimmer zu zeigen (: Meiner Meinung nach ist euer Badezimmer richtig süß! Und was du alles aus so einem kleinen Zimmer herausgeholt hast, ist klasse! Nicht jeder schafft es seinen kleinen Badezimmer auf Vordermann zu bringen *das Badezimmer meiner Eltern vor Augen habe*

    Jedenfalls sind deine Tipps grandios! Danke dafür. (: Aber Blumen im Badezimmer sind doch eher nichts für mich...ich weiß nicht den Grund, aber ich habe eine Abneigung gegen Blumen im Bad. /:

    Ich freue mich schon sehr auf weitere wundervolle Post von dir. (:

    Wundervolle sonnige Grüße wünsche ich dir (:
    Ebru (Miss Menno)

    AntwortenLöschen
  61. Ich bin immer noch für die WG :D Deine Wohnung ist einfach ein traum!!

    AntwortenLöschen
  62. Also ich finde dein Bad wirklich gemütlich und schön. Ich kenn das Problem nur zu gut. Ich selbst habe letztens auch mal mein absolutes Horror Bad gezeigt. Du hast das kleine Bad so toll eingerichtet.
    Ganz liebe Grüße
    Marisa

    AntwortenLöschen
  63. Ich bin auch gerade unser Bad am Umdekorieren! :D
    Deins ist auf jeden Fall ein tolles Vorbild, vor allem weil unseres auch so klein und eher schlecht einzurichten ist. Der Duschvorhang ist total klasse, aber mit 50€ find ich ihn bisschen teuer... Mal sehen, ob ich irgendwo eine günstigere Alternative finden kann :)
    Liebe Grüße,
    Julia
    www.everythinghappensforareason.de

    AntwortenLöschen
  64. Ein absolut großartiger Post! Bei uns ist es das gleiche Problem: Das Bad ist auch das absolute Sorgenkind. Keine Fenster, dunkel, klein und winzig. Immerhin sind die Fliesen annehmbar und das Rot des Vormieters wurde in ein ganz helles Grau umgestrichen. Deine Tipps sind super, vielen Dank - der ein oder andere wird wohl umgesetzt werden :)
    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
  65. Liebe Vera, wie schön, dass Du Dich DAS (!) ;-) getraut hast. Trau Dich einfach noch viel mehr! So haben wir alle was davon. Gruß auch an der Männchen - köstlich! Einfach herrlich, Deine Schreibe und Deine Ideen und das Bad sowieso!
    Liebste Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen
  66. Hi! Sehr schönes Bad!! Meine Freundin hat auch ein Minibad- sie hat einen wunderschönen leichten tuch in einer Gardine verwandelt, das bringt auch Gemütlichkeit, vorausgesetzt der tuchist weich und leicht ttransparent :)
    LG, ioana

    AntwortenLöschen
  67. Hallo! Hab diese Woche schon über deine Foto gestaunt, da du bis jetzt ja nur Undercover zu sehen gewesen bist.
    Mein Badezimmer siehst du hier....http://beadsdesignlove.blogspot.de/2013/06/badezimmer-deko.html
    Vielen Dank für deine Inspirationen. LG

    AntwortenLöschen
  68. "(solltet ihr zu der ersten Gruppe von Badbesitzern gehören, sagt es bitte nicht und lasst mir die Illusion, dass unser Bad auch ganz toll ist :D )"

    ... euer Bad ist auch ganz toll ♥

    AntwortenLöschen
  69. Liebe Vera, ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen, Dein Bad ist ein Traum, es ist alles so schön aufeinander abgestimmt. Das Farbkonzept ist ein Traum. Und Du glaubst gar nicht wie selten Wohnungen Fenster im Bad haben. Ich habe ein modernes Bad (ohne Fenster) und eigentlich fand ich es ganz schön, jetzt nicht mehr ;). Du hast mich inspiriert mal ordentlich auszumisten und jetzt auch ein Farbkonzept zu entwickeln und danach zu dekorieren.
    Vielen Dank für die tollen Tips :)))

    Liebste Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  70. Ich finde es sieht toll aus! <3 Unser Bad muss dringend renoviert werden, es ist zwar größer als eures, aber 1. uralt. Zersprungene Fliesen, Dusche, Klo, Waschbecken - alles in besten uralt-gammel-grün :D Und 2. Ins der Schnitt auch nicht so, dass man viel Platz an den Wänden für Regale etc. hat.
    Aber mal gucken. Badrenovierung steht als nächstes auf dem Plan. Nur heißt bei uns "als nächstes" eher "irgendwann" statt bei wie dir "gleich morgen" :D

    AntwortenLöschen
  71. Ach ja aber noch was: Was ist das denn für ein unverschämt teurer Mülleimer!

    AntwortenLöschen
  72. Sehr schön eingerichtet und farblich perfekt voneinander abgestimmt. Ein Traum! :)

    AntwortenLöschen
  73. Also, ich bin vor Kurzem erst bei meinen Eltern ausgezogen und von der finanziellen Sparte aus gesehen bin ich ganz froh, dass ich nicht auch noch neue Handtücher kaufen muss.
    Eigentlich wollte ich mein Bad Türkis einrichten.
    Ein Seifenspender und ein Zahnputzbecher in Türkis sind schon da.
    Das Bad hat keinen Badezimmerschrank, aber über der Heizung eine kleine Ablage auf der ich eine türkis-farbene Etagere mit Badekonfekt bestücken möchte.
    Meine Badewanne ist schon recht alt und leider ziemlich verkalkt, was ich leider bisher nicht wegbekommen hab.
    Im Bad über der Toilette ist ein großes Dachfenster.
    Meine Toilettenbürste hat etwa 6 Euro gekostet, die soll besonders hygienisch sein und hat ne extra Bürste mit der man gut unter den Toilettenrand kommt.
    Momentan nutze ich einen kleinen weißen Kosmetikeimer von Tchibo als Badabfalleimer.
    In der Wand gegenüber von der Toilette habe ich eine Art Putzschrank mit einem hässlichen Vorhang davor, aber mit viel Stauraum für Putzutensilien und Handtücher etc.
    Vielleicht finde ich ja mal einen schöneren, passenderen Vorhang.
    der Bodenbelag ist hässlich, könnte Linolium sein.
    Da werde ich mir noch türkisfarbene Badvorleger kaufen.
    Deine Ideen und Tipps gefallen mir sehr gut, besonders der mit den Pflanzen.
    Ich finde euer Bad sehr hübsch, gut organisiert und farblich perfekt aufeinander abgestimmt.
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  74. Liebe Vera,

    vielen, vielen Dank für deinen tollen Artikel :-)
    An alle Leser: Falls ihr noch eigene Ideen zum Thema IKEA-Möbel pimpen habt, dann meldet euch bitte bei uns. Etwa die Hälfte unserer Produkte sind aus Vorschlägen von Freunden, Fans und Kunden entstanden, denn die wissen am besten, was sie brauchen.

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

    Beste Grüße
    Oliver

    AntwortenLöschen
  75. Das Bad ist wirklich Knaller geworden - da kannste ruhig mal ein how-to für die ganzen schlimmen Bäder da draußen raushauen. Inkl. meinem. Ich hab nur in der Wohnung hier keine Ambitionen, es schöner zu machen. ;))

    AntwortenLöschen
  76. Das Badezimmer ist ein Traum :)

    AntwortenLöschen
  77. Das Badezimmer ist die Schande unserer Wohnung. Von naturaus in so nem häßlichen Cappuccino-Ocker-Braunton die Fließen (Wand UND Boden :( ), kein Fenster, klein (quasi wie deins nur als Viereck!). Deprimierend. Dafür zwei Lampen, wovon man nur eine anmacht weil der andere Schalter überm Klo hängt (betätigt quasi die Lampe überm Spiegel). Zwangsweise haben wir wegen Geldmangel zum Einzug damals sone 70er Jahre braunen Badmöbel genommen... furchtbar. Jetzt halten wir das noch ein 3/4 Jahr aus bis wir umziehen und dann lass ich mich aber aus :D

    Btw find ich dein Badezimmer extrem schnieke. Zu uns dürftest du gerne mal dekorieren kommen, vermutlich könntest du den Schandfleck von Badezimmer noch irgendwie retten :D

    AntwortenLöschen
  78. Ich glaube, dass du wirklich das beste aus dem Bad herausgeholt hast: es sieht nämlich super aus :)

    AntwortenLöschen
  79. Wow super schön geworden! Aus eurem kann man ja echt was rausholen, bei uns halt wirklich GAR NICHT hahaha. Unser Bad ist nämlich echt super, ist nichtmal ein "richtiges" Bad, sondern halb in der Küche (eh mit Wand + "Tür", aber naja ;) Altbau halt...) Links ist ein Waschbecken und rechts daneben eine Minidusche, that's it. Das ist zwar eig schön, auch die Fliesen, weil neu. So der tolle Vermieter hat aber nur die Hälfte des Bades bei dem Wasserohrbruch saniert. (Da hab ich noch nicht dort gewohnt) Die andere Seite hat den ekelhaftesten PVC Boden, den man sich vorstellen kann (kann man sogar hochheben), und dann ist da hinter diese Tür die riesige Waschmaschine und ein paar Hänger für die Handtücher und ein Regal, das nichtmal richtig hinpasst...aber irgendwie fällt mir nicht ein, wie man das besser machen könnte. :(

    AntwortenLöschen
  80. Da hast Du ja etwas traumhaft schönes erschaffen! Gefällt mir sehr gut und ist so stylish ;)

    AntwortenLöschen
  81. Du hast das beste draus gemacht :) Du müsstest mal mein Bad sehen :D Ich lebe grad in einem Studentenwohnheim und mein Bad ist ca. 1,5 Quadratmeter groß und komplett aus Plastik :D Vielleicht stelle ich mir mal ein Pflänzchen rein. Danke für die Tipps :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  82. Klasse Eindrücke. Wirklich wunderbar, Liebes <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  83. Sieht doch total cool aus und falls dich das tröstet. Das Bad in meiner neuen Wohnung ist sogar noch kleiner als deins ^^

    AntwortenLöschen
  84. Liebe Vera,
    ich finde Du hast das Beste aus dem kleinen Badezimmer herausgeholt. Ich hab die gleich Farbkombi im Bad und werde gleich mal wegen der schönen schwarz/weißen Pflegeprodukte im Internet schauen... Danke für die Links dafür und liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  85. Du hast echt noch Glück mit deinem Bad. Es ist schön weiß. Unseres ist klein und beige und das nicht nur die Fliesen, die würde ich ja ganz dreist weiß streichen, aber bei uns sind auch Toilette, Waschbecken und Wanne beige und das stört mich am meisten. Bei mir haben Sanitäranlagen weiß zu sein :(

    Aber das mit den selbstgebauten Möbeln ist mal eine gute Idee. Wir haben ja schon eine Teleskopstange in der einen Wannenecke, die wir uns zurecht gestutzt haben, um mehr Stauraum zu haben. Aber vielleicht passt bei uns ja auch noch irgendwo ein tolles Eckregal hin ;) Und diese Ablage oben würde bei uns bestimmt auch noch passen. Da muss mein Papa wohl mal wieder her kommen, danke für den Tipp :D

    AntwortenLöschen
  86. Tolle Bilder! Mein Bad ist in einer Altbauwohnung und schlauchförmig. Es ist nicht besonders modern, aber mein Toilettendeckel ist mit einem wunderschönen Bild aus dem Louvre bemalt! :)
    Love
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  87. Wir haben auch so ein kleines Bad. Wobei bei uns noch ein kleines Bänkchen hin passte, dafür gibt es kein Fenster & die Waschmaschine steht noch drin. Die Bodenfließen sind in einem seltsamen graumeliert, wo man zumindest keinen Schnutz drauf sieht. Die Wandfliesen sind türkis - 70ger Jahre Style. Aber mit weißer Tapete drüber & Holz geht das schon. Dazu ein hübscher Duschvorhang & es geht schon ok. Echt, der Duschvorhang macht das meiste aus finde ich. Ist dir auch gut gelungen. Toll, dass dein Mann Möbel selber bauen kann :)

    AntwortenLöschen
  88. Tolles Bad! sogar die Zahnpastatube passt rein ;D

    AntwortenLöschen
  89. Dein Bad ist doch super! Mein Bad ist die reinste Katastrophe. Die Schnitt ist Mist, es gibt kein Fenster und die Oberfläche von Badewanne und Waschbecken sind von den Vormietern schon ziemlich abgenutzt und zerkratzt. In der nächsten Wohnung muss definitiv ein Bad mit mehr Potential her...

    AntwortenLöschen
  90. Dein Bad sieht toll aus!
    Ich finde es sehr vorzeigbar, so wie du es jetzt herrgerichtet hast.
    Mit meinem Bad hat ich sicher mehr Glück als Verstand. Nigelnagelneu - wie sowieso alles in der Wohnung - mit schicken (braunen) Fliesen in Holzoptik aufm Boden, ansonsten so halbhoch beige Fliesen und der Rest darüber weiße Raufasertapete. Außerdem eine sehr angenehme Größe. Lediglich die Dusche ist winzig und der Schandfleck in meinem Bad bildet die Waschmaschine, über der mal braune Farbe ausgelaufen ist, die sich nun mehr als hartnäckig hält. Das Problem ist halt, dass man die Farbe auch für was anderes halten kann, wenn man es nicht besser weiß :/

    AntwortenLöschen
  91. Ich hab deinen Post erst jetzt entdeckt (über google image search), ich bin begeistert! Ich finde deinen Post gut, weil lustig und informativ (danke für die links!), aber ehrlich gesagt etwas schade, dass du das nicht selbstbewusster angegangen bist. Über Design zu bloggen, heißt für mich nicht, dass alles groß, luxuriös und teuer sein muss, im Gegenteil, wer aus wenig viel rausholen kann, der soll andere daran teilhaben lassen. Wie man so schön sagt, "Style kann man nicht kaufen"! Und dein Bad ist toll geworden und du kannst stolzer sein als viele andere Design-Blogger! Vor allem habt ihr auch noch selbst was geschnreinert! Super!
    Mich hast du auf jeden Fall inspiriert!
    Hast du noch einen Tipp, wo man stylischen Badzubehör günstig bekommen kann??
    Danke dir und ganz liebe Grüße,
    Sousou :-)

    AntwortenLöschen
  92. Scheinbar ist dein Bad noch ein wenig kleiner als meines, hab nämlich eine ähnliche Situation. Zum Glück hab ich nicht viele Sachen die in das klitzekleine Badezimmerschränkchen müssen xD.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.