Sonntag, 30. März 2014 47 Kommentare

Osterbrunch-Rezepte: Hefehasen und DIY Löffeleier

Enthält Werbung* für Bertine

Bei uns Bloggern ist das ja immer komisch: Ostern, Weihnachten und Silvester werden oft schon Wochen vor dem eigentlichen Fest "vorgefeiert", damit wir die Dekoideen, Rezepte und DIYs noch rechtzeitig an die Leser weitergeben können. So habe ich dann letzte Woche mal ein paar Ideen für ein Osterfrühstück bzw, einen Osterbrunch auf meinem guten alten Fotohintergrund mit Voilegardine links und Reflektor rechts inszeniert. 
Vorstellen müsst ihr euch aber natürlich, dass wir an einem sonnendurchfluteten, frischen Frühlingsmorgen mit Freunden am liebevoll gedeckten Tisch saßen, durch die weit geöffneten French Windows der Duft von blühenden Kirschbäumen und Vogelgezwitscher hereinwehte und dass kleine Mädchen mit Gänseblümchenkranz in den Haaren und weißen Kleidern um den Tisch rannten und es kaum erwarten konnten, nach dem Osterbrunch endlich auf Ostereiersuche zu gehen. Ist klar, ne?

Oster-Frühstückstisch mit Hefezopf

Übrigens, wo ihr gerade schon bei den Zauberhaft-Phantasien seid: Diese Hefewürste da sind Hasen.  Kleine süße Osterhäschen. Wenn man ganz fest daran glaubt, erkennt man es! Die Öhrchen oben, dann der Kopf und eine putzige kleine Puschel-Blume... seht ihr es? Ja?? Danke :)
Und die Eier auf dem nächsten Foto sind keine echten Eier, sondern selbstgemachte Löffeleier mit einer Cheesecake-Creme und Maracuja-Soße. Sehen aber ziemlich echt aus, oder? Okay, bis auf die Eierschale aus Schokolade natürlich. 

Löffeleier selber machen mit Frischkäsecreme und Maracujasoße

Die Hefe-Hasen und die DIY-Löffeleier wären also die beiden Osterbrunch-Ideen, um die es heute gehen soll. Eigentlich hatte ich noch Spiegeleier in einer Blumen-Ausstechform gebraten, die ich zusammen mit dem Blumen-Toast zeigen wollte, aber kein einziges Foto davon ist was geworden... naja, passiert. Konzentrieren wir uns also auf die Häschen und die Eier.

Dekoideen für den Ostertisch

Osterbrunch-Rezept von HIER für 12 Orangen-Osterhasen aus süßem Hefeteig:

4 Tassen Mehl (Sorry, ich habe keine Angaben in Gramm, da es ein amerikanisches Rezept ist. Nehmt einfach eine kleine Tasse zum Abmessen, ca. 250ml - Hauptsache, die Relationen stimmen. Oder rechnet es hier um.)
1 Pack Trockenhefe
1 1/4 Tassen Milch
1/2 Tasse Butter
1/3 Tasse Zucker
1/2 TL Salz
2 Eier
2 EL geriebene Orangenschale aus dem Päckchen
  
Deko Ideen Ostern Frühstück Tisch

1. 2 Tassen von dem Mehl mit der Hefe in einer Schüssel vermischen und zur Seite stellen.

2. Milch, Butter, Zucker und Salz in einem mittelgroßen Topf vermischen und vorsichtig erwärmen, bis die Butter gerade so geschmolzen ist. Nicht kochen!

3. Die warme Milchmischung zur Mehl-Hefe-Mischung geben. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten. 

4. Die Eier und die Orangenschale mit einarbeiten.

5. Nun die restlichen 2 Tassen Mehl dazugeben und den Teig weiterrühren, bis dieser gerade so nicht mehr klebt. Bei Bedarf mehr Mehl nehmen. Dann noch ca. 5 Minuten mit den Händen kneten, der Teig soll elastisch sein.

6. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in einer Schüssel bei Zimmertemperatur eine Stunde gehen lassen. Wenn er doppelt so groß geworden ist, mit der Faust reinschlagen.

7. Den Teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dick ausrollen. In ca. 2cm breite Streifen schneiden. Streifen zu einer Wurst rollen und wie ein enges "U" auf der Arbeitsfläche hinlegen. Den linken Teil vom U über den rechten legen, dass eine Art Aidsschleife entsteht (sorry, aber mir fällt grad kein besserer Vergleich ein). Dann den nun unten liegenden Strang nochmal über den oberen legen. Die überstehenden Teigzipfel als Hasenöhrchen in Form kneifen oder schneiden. Aus Teigresten kleine Kugeln drehen und diese als Hasenschwänzchen andrücken.

8. Häschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 12 Minuten bei 190°C Ober- und Unterhitze backen.

9. Wer mag, rührt noch eine Glasur aus Orangensaft und Puderzucker und bestreut die Hasen mit Hagelzucker.

Geschirr in Pastellfarben

Die Idee für die gefüllten Schokoeier habe ich von Raspberri Cupcakes und sie nur etwas abgewandelt. Die Schokoladenei-Form könnte man theoretisch selbst machen, indem man ausgeblasene Eierschalen mit Schokolade ausgießt, aber von Milka gibt es praktischerweise solche hohlen Schokoeier, die mit Schokolinsen gefüllt sind. Schaut mal im Supermarkt danach, hier gab es die sogar in unserem kleinen Penny-Markt.

Schokoladeneier mit Cremefuellung

Für 4 selbstgemachte Löffeleier / Cremeeier:

4 hohle Schokoladeneier, z.B. von Milka
200g Frischkäse
80g Zucker
1 Becher Schlagsahne
3 EL Marmelade mit Maracuja-, Mango- oder Aprikosengeschmack
ca. 1 TL Milch
ca. 1 TL Maracujasaft


Hefezopf mal anders in Hasenform

1. Die Schokoladenei-Hohlkörper mit einem Messer vorsichtig köpfen.

2. In einer Schüssel Frischkäse und Zucker verrühren. Die Sahne schlagen und unterheben. Diese Masse mit einem kleinen Löffel oder einer Tortenspitze in die hohlen Schokoeier füllen.

3. Aus Marmelade, Milch und Maracujasaft die orangefarbene Fruchtsoße zusammenrühren, die wie Eidotter aussehen soll (dafür ist die Milch, um das Ganze etwas trüber und damit echter aussehen zu lassen). Mit den Mengen muss man etwas spielen, je nach Konsistenz der Marmelade. Auf jedes Ei einen Klecks dieser Soße geben - fertig! Ein supereinfaches Rezept, das aber eine Menge hermacht.

Geschirr von Bloomingville

Teller in Pastellrosa und Pastellgelb von Bloomingville: Bertine*
runde Schälchen in Pastellrosa und Pastellgelb von Bloomingville: Bertine*
eckige Schälchen in Pastellrosa und Pastellgelb von Bloomingville: Bertine*
Eierbecher in Pastellrosa und Pastellgelb von Bloomingville: Bertine*
rosafarbenes Küchentuch mit Halbkreisen von Ferm Living: Bertine*

Den Fotountergrund Ostertisch habe ich in Rosa und Pastellgelb gedeckt und mit ein paar gelben Blumen dekoriert. Ich kann mir gerade nichts Österlicheres vorstellen als diese Farbkombi und kann mich daran gar nicht sattsehen! Ihr werdet dieses Farbkonzept also noch ein, zwei Mal hier sehen müssen und so wird es dann wohl auch bei uns aussehen, wenn wirklich Ostern ist ;) Das Geschirr ist übrigens sogar gerade reduziert bei Bertine. 

Also vielleicht habt ihr ja Lust, euren Ostertisch mit Hefehäschen und Fake-Eiern zu decken, wenn ihr dann in 3 Wochen "in echt" Ostern feiert! Wünsche euch einen schönen Sonntag!


Kommentare :

  1. Die Löffeleier sehen ja super toll aus! Mal sehen, vielleicht finde ich diese Milka Hohleier auch bei uns im Supermarkt : )
    Und die Hefeteig-Häschen kann ich eindeutig als Häschen erkennen ; )

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Die Cremeeier sehen echt super lecker aus. Leider bin ich absolut kein Osterfreak und so findet sich bei mir eigentlich nichts österliches, sondern alles eher auf Frühjahr getrimmt. Aber sollte ich irgendwann mal einen Osterbrunch veranstalten, dann würde ich mich von deinem wunderschönen Tisch bzw. Fotohintergrund inspirieren lassen, denn es sieht wirklich toll aus und die Farben strahlen wirklich Ostern aus.
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  3. Wow sieht das beides toll aus, lecker. Lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. Die gewickelte Häschenform finde ich ungeheuer hübsch! So Osterhäschen habe ich auch schon öfter gemacht (und auch einmal verbloggt), die bestanden aber nur aus schöden Kugeln :). Die Löffeleier-Idee finde ich genial, und die schmecken bestimmt besser als das Milka-Zeugs (bäh, sorry, ich weiß, die sind in, aber ich mag Milka einfach nicht).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Ooh, die Schokoladen Eier sehen so lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  6. Halli Hallo,
    so schön dein Ostertisch liebe Vera!
    Solche Hefehäschen kannte ich schon, die sind wirklich herzig,
    aber die Eier sind mir neu, die sehen ja wirklich fantastisch aus ;-)
    A liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ich hab "imfall" gerade gesehen, dass das Osterhasen sind ;-) auf den ersten Blick sogar. Und wie süss sind die denn?
    Danke für den Tipp. Ach ja und hat es an Ostern noch ein Platz frei am Tisch? Würde natürlich mir vorher auch noch einen Blumenkranz binden und ihn mir auf den Kopf setzen und mich in mein Frühlingskleidchen schmeissen.
    Hab einen wunderbaren Sonntag!
    Herzlich
    Kuhmagda
    I

    AntwortenLöschen
  8. wunderhübsch. die häschen habe ich natürlich gleich erkannt! die eier sind eine entzückende idee.... vielleicht kann ich die auch irgendwie verschenken :)

    AntwortenLöschen
  9. :D Ich hab auf den ersten Blick echt gedacht, dass das echte Eier in Schokolade wären. (Das war leicht gruselig!!) Auch die Häschen sind wundercshön geworden. :)

    (Das rosa-schwarze Küchentuch gefällt mir btw auch genial gut... Gleich mal dort stöbern!)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Vera,
    die Osterhasen sind doch gut zu erkennen...und ich meinte fast die kleinen Mädchen in den weissen Kleidchen um die Schokoeier streiten zu hören....super inzeniert!
    Überhaupt: diese Schoko-Creme-Eier sind ja wirklich mal was Neues, die wird es bei uns ganz sicher geben, sofern ich denn die Hüllen im Supermarkt bekomme. Tolle Idee!
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen
  11. Die Idee mit den Eiern finde ich richtig schön! Die sehen wirklich zu lecker aus! ;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Mit Hefegebäck hast du ja mal sowas von ins schwarze bei mir getroffen, liebe Vera!
    Ich liiiiebe Hefegebäck! Es erinnert mich einfach an Zuhause und an meine Kindheit. Meine Mama damals dreimal die Woche 2 Blech Hefekuchen oder Zöpfe gebacken, für uns drei Kinder und wir haben einfach nicht genug davon bekommen können!
    Diese Vorliebe hat sich bis heute nicht geschmälert, und deine Hasen sehen dazu noch sowas von toll aus (sie sind gut zu erkennen auch ohne Fantasie!)
    Die Löffeleier sind eine tolle Idee und mir auch schon paar mal bei Pinterest über den Weg gelaufen...
    Allerdings hatte ich bisher großen Repekt davor mir die Schokoschale zu gießen, mit deinem Milkaeitipp, werde ich mich mal an die kleinen Dinger wagen! ;)
    Danke für die tollen Rezepte! Dass deine Bilder mal wieder Klasse geworden sind, brauche ich ja eigentlich nicht zu sagen! Alles andere wäre ja nicht Vera-like! ;)
    Lieben Gruß, Dori

    AntwortenLöschen
  13. die schoko-eier schauen ja echt eklig echt aus ;-) die muss ich unbedingt testen... und der hase schaut wie aus, wie ein hase halt so ausschaut, erkennt man gleich - nur keine falsche bescheidenheit. also: wann soll ich wo mit gänseblümchenkette und weissen sommerkleidchen (sagt man bei größe 38 noch kleidchen? oder besser doch "zeltchen") sein?

    lg uli

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Vera,
    der Hefezopfhase ist fantastisch!!! Danke für die Inspiration und Idee!
    GLG, Olga.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Vera!

    Wie cool, nun weiß ich auch endlich, welche Schokoeier ich für die Fake-Eier her nehmen kann. Hab sie letztes Jahr kurz vor Ostern auf dem Rasperri Cupcakes Blog entdeckt und war sofort schockverliebt :o) Vielleicht schaff ich es ja dieses Jahr, sie endlich zu machen?

    Dein Ostertischerl ist super schön und sehr stimmig gedeckt - die Hefehaserl sehen goldig aus (aber die nehm ich mir jetzt nicht auch noch für Ostern vor, hihi, mit Kleinkind im Schlepptau ist weniger einfach mehr).

    Ganz liebe Grüße und eine schöne neue Woche,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  16. Wie immer wunderbare Bilder! Die Löffeleier sehen besonders klasse aus! ♥
    Liebste Grüße nach HD :)

    AntwortenLöschen
  17. Die Hasen habe ich sofort erkannt! Und die Löffeleier muss ich auch gleich probieren, denn das Original schmeckt mir nicht so wirklich. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  18. Die Hefehäschen sind ja süß! Und bei den Eiern dachte ich auch das wären echt Eier in Schokolade und hab mich gefragt wie du das hinbekommen hast (weniger ob's schmeckt, haha).

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    *eleonoras blog*

    AntwortenLöschen
  19. ....ich nochmal!
    da hat mir doch gerade jemand erzählt, ich hätte gewonnen....und ich "nö, das hätt ich doch gelesen, hab doch sogar einen Kommentar zum Post geschrieben"
    und jetzt schau ich....und tatsächlich! wie konnte mir das entgehen??? war wohl schon in Gedanken bei den leckeren Schoko-Creme-Eiern.....tztztz...
    ICH FREU MICH....ganz dolle! und geh gleich mal schauen, was ich denn so Schönes für den Gutschein aussuchen werde.
    Danke!!!
    Smilla

    AntwortenLöschen
  20. Vielen lieben Dank für die Anregungen und die Rezepte. Das sind großartige Ideen, vor allem die Hohleier zu befüllen. Und für Hefeteig(-hasen) bin ich immer zu haben. :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin ein wenig verliebt! Die Häschen habe ich sogar erkannt bevor ich gelesen habe das es Häschen sein sollen, man sieht es also schon sehr gut :)

    Die Maracuja Eier treffen bei mir ja voll ins Schwarze. Ich liebe Maracuja in allen Varianten ♥

    Total schön! Ich würde mich am liebsten durchfuttern ;)
    Liebe Grüße,
    Angi ♥

    AntwortenLöschen
  22. Ein Osterbrot gehört für mich jedes Jahr dazu. Dieses Jahr hab ich auch schon Brioche gebacken ;)
    Deine Ostereier sind wirklich genial. Die sehen so echt aus. Super Idee!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  23. Selbst gemachte Löffeleier, genial!
    Und diese süßen Osterhäschen (hab ich aj sofort erkannt ;) ) wird es bei uns dieses Jahr an OStern auch geben.

    AntwortenLöschen
  24. Die Löffeleier sind eine tolle Idee. Die muss ich mir mir gleich mal abspeichern, danke für das Rezept :-)

    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  25. Die Löffeleier gefallen mir ja sowas von gut! Vermutlich sprengen sie meine Oster Sweet table- Liste aber da muss ich wohl jetzt durch :)

    Eine schöne Woche wünscht Dir Mareike

    AntwortenLöschen
  26. wie absolut genial sind denn bitte die diy eier? ich bin total begeistert!!!

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Idee mit den Eiern... und ja, ich konnte sogar die süßen Häschen mit den Puschelschwänzchen erkennen! Und das sogar, bevor du darauf hingewiesen hast! ;)
    Ich hoffe, ich komme auch noch zu einem Osterpost, in welcher Variante auch immer... Deiner hat mich auf jeden Fall mal inspiriert! Danke dafür! :)

    Lioebe Grüße, Eve
    von http://nordbrise.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Vera,
    die Löffeleier sind eine ganz wunderbare Idee! Ich hatte mich zunächst gewundert wie du das mit der Schokolade gemacht hast, aber du hast mich ja Gott sei Dank aufgeklärt, dass es auch ganz simpel geht. Ich hätte dir auch zugetraut, dass du die Eier selbst gegossen hättest - natürlich so lange, bis es auf den Fotos ganz perfekt aussieht ;)
    Die Hasen sind aber auch wirklich ganz zauberthaft. Ich finde, du solltest das zu Ostern für deine Lieben noch mal machen. Uns Leser hast du ja nun schon glücklich gemacht. Vielen Dank dafür!

    Ich wünsche dir noch einen gelungenen Montagabend. Allerliebste Grüße von mir. Und vielen Dank für die schönen Inspirationen und Rezepte.
    Sarah

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Vera,
    ich hab mir auch schon vorgenommen, diese Häschen zu backen, als ich sie auf Pinterest gesehan hab!
    Und deine Löffeleier finde ich auch genial, die gibts eventuell auch nach Ostern noch öfters : )
    Danke für diese wunderbare Idee!
    Viele liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  30. Also wer nicht sieht, dass das Hasen sind, hat Eier vor den Augen. ;) Die Schokoeier finde ich eine klasse Idee, der perfekte kleine Nachtisch beim Osterbrunch, wenn eigentlich nicht mehr geht. Hehe!
    Hab noch eine tolle Woche, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Vera!
    Sehr schöne Interpretation für einen Osterbrunch! Als ich das las schrie alles in mir: "DAS WILL ICH AUCH!!!" Und AWWW! Diese Löffeleier und diese Hefehasen! Fantabelhaft!!! Nur weiter so!!!
    LG
    Lolo

    AntwortenLöschen
  32. Auch wenn noch kein Ostern ist, ich habs nach gemacht und es war wirklich lecker :-) Danke für die leckere Idee! Allerdings hatte ich nur ein Ei, weil ich die anderen drei schon vorher gefuttert habe ;-).
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  33. Wow was für coole Ideen ;) Ich erkenn den Hasen *hihi.
    Und diese Eier sind der absolute Wahnsinn, die sehen richtig echt aus.
    Danke für die Inspiration.
    Aller liebste Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Vera,

    ich habe mich von deinem Rezept inspirieren lassen. Vielen Dank dafür! :)

    http://tschessilicious.blogspot.de/2014/04/ideen-zum-verschenken-36-sue.html

    Liebe Grüße
    Tschessi von Tschessilicious

    AntwortenLöschen
  35. Hi Vera,

    sieht alles super aus!
    Würdest Du mir bitte sagen, in welchem Laden du die hohlen Schokieier gekauft hast?

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  36. Hi Laura,

    dankeschön! Steht im Text, bei Penny :)

    LG Vera

    AntwortenLöschen
  37. Man Vera, ich hatte gleich im Kopf, dass eines der süßen Mädchen kommt und mit mir dieses "Er liebt, er liebt mich nicht"-Spiel spielt :D Ich komm zur Zeit kaum mit beim Mitlesen, aber so habe ich immer eine geballte Nicest Things Ladung und das ist auch cool!
    Die Häschen sind sooo süß. Mit so Schokotröpfchen könnte man auch kleine Knopfaugen zaubern.

    Übrigens danke für den Tipp mit der Plumen Glühbirne, die habe ich ewig gesucht, wusste aber weder Name noch Hersteller. Ganz cool finde ich auch die Glühbirnen von Nook London. In eine Lampe mit LEDs habe ich mich auch total verguggt, allerdings mit 550€ ziemlich teuer. Der Name fällt mir leider gerade nicht ein, ist allerdings von Philips eine LED Pendelleuchte.

    Und auch der Tipp mit dem Philosophy Duschgel ist super, mit denen habe ich schon oft geliebäugelt, aber wusste nicht, ob ich sie auch vertrage mit trockner Haut.

    Die Bettwäsche klingt immer noch so tooooll, ich muss mal schauen, ob ich mit umgedrehten Federprint leben kann XD *Man man man, den vollen Dachschaden habe ich schon*

    Gaaanz viele liebe Grüße und ein tolles Osterfest!

    AntwortenLöschen
  38. Die Häschen sehen toll aus und man kann sie definitiv als solche erkennen. Bei den Eiern war mein erster Gedanke: "Wie zum Henker hat sie so perfekte Schoko-Schalen hinbekommen?" Jetzt weiß ich wie, nämlich gar nicht xDD. Das man die fertig kaufen kann war mir aber neu, das wäre wirklich DER Hingucker schlecht hin am Ostertisch.

    AntwortenLöschen
  39. Hi! Gerade auf dein tolles Osterhasen-Rezept gestoßen. Mache nie was mit Hefeteig...daher meine Frage: kann man statt Trockenhefe auch frische Hefe nehmen?? Freu mich auf Antwort! Danke! LG und frohe Ostern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisabeth, das kannst du auf jeden Fall! Google mal, ich meine, da gibt es ein festes Verhältnis, wie man das umrechnen kann. Danke, dir auch frohe Ostern!

      Löschen
  40. Huhu!
    Als ich diese megatollen Löffeleier bei Dir vor ein paar Tagen entdeckt habe, habe ich sofort beschlossen, diese zu meiner diesjährigen Osterbrunch-Einladung mitzubringen. Die sehen einfach zu genial aus! Nach ein bisschen Suchen habe ich gestern auch die Milka-Eier gefunden und 10 Stück gekauft (puh, ganz schön teuer die Teile mit 1,29/Stück), da ich mir das Selbstgießen nicht antun wollte.
    Da ich gerade Lemon Curd gekocht habe, habe ich beschlossen, das als Eidotter zu verwenden. Mit einem kleinen bisschen zusätzlicher Lebensmittelfarbe sieht das schon mal richtig toll aus, wie echtes Eigelb!

    Nun habe ich noch eine Frage wegen der Füllung: Braucht man wirklich die gesamte Menge für 4 Eier oder bleibt da was übrig? Mir kommt es so viel vor. Ich müsste ja theoretisch die zweieinhalbfache Menge für meine 10 Eier machen, möchte aber nicht so gerne nachher noch so viele Reste haben. Meinst Du, ich käme auch mit der doppelten Menge aus?

    @Elisabeth Hell: Ich habe diese Häschen zwar noch nicht ausprobiert, aber Du kannst Trockenhefe IMMER durch friche Hefe ersetzen: 2 Tütchen entsprechen 1 Würfel.

    Liebe Grüße,
    bitavin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo bitavin, die doppelte Menge reicht auf jeden Fall. Ich meine mich zu erinnern, dass von der Füllung etwas übrig blieb, das ich allerdings gleich aus der Schüssel weggenascht hatte...

      Löschen
    2. Hallo Vera,
      leider kam die Antwort etwas zu spät, aber trotzdem vielen Dank!
      Da ich Deine Mengenanaben auf 10 Eier hochgerechnet hatte, blieb in der Tat einiges übrig, aber kein Problem, das wurde dann am nächsten Tag weggeschleckert. :-)
      Als Topping habe ich übrgigens selbstgemachtes Lemoncurd verwendent, auch sehr empfehlenswert!
      Falls Du Lust, Dir meine Eier mal anzuschauen:
      http://bitavin.blogspot.de/2016/03/selbstgefullte-loffeleier.html

      Liebe Grüße,
      bitavin

      Löschen
  41. Schade, dass Du die Fragen in Deinen Kommentaren nicht beantwortest. :-(
    Bleibt mir also nichts anderes übrig, als selbst mit der Menge herumzuexperimentieren.

    Schöne Ostern und liebe Grüße,
    bitavin

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Vera,

    vielen Dank für das tolle Rezept.
    Wir haben es am Ostermontag für unseren Osternachtisch verwendet.
    Es hat sehr lecker geschmeckt hat.
    Vielen lieben Dank!

    http://wunschkind-herzkind-nervkind.blogspot.de/2016/03/zweierl-ei-vom-osterhasen.html

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.