Dienstag, 8. April 2014 49 Kommentare

DIY: Ostereier mit Nonpareille-Zuckerperlen gestalten

Heute gibt es nur schnell eine Idee, wie ihr eure Ostereier mal etwas anders gestalten könnt - kein langes Blabla. Ich habe nämlich Hunger und das Männchen auch! Wobei der Blog für ihn ja Fluch und Segen gleichzeitig ist. Eben kam er von der Arbeit und schlich um mich rum, ich so am Laptop, noch schnell die Bilder zu Collagen zusammenbauend. Er so: "Was machen wir denn heute zu Esseeeen?" (Anm. d. Red.: Schon mal grundlegend falsch, WIR machen kein Essen, ICH mache Essen). Ich so, etwas abwesend: "Hab ich mir noch nicht überlegt, ich schau gleich mal..." Er: "Ja weil wenn ich von der Arbeit komme, hab ich immer so Hunger. Und dann muss ich ganz schnell ganz viel essen."

Ostereier mit Zuckerperlen verzieren

Ich habe dann gesagt, dass ich nur noch schnell den Blogpost fertig schreiben und online stellen will. Denn wenn wir erst essen und ich das danach erst mache, also so gegen 22h fertig bin, ist ja kein Mensch mehr online. Aber hungern soll der arme Kerl ja auch nicht - wie gut, dass hier zufällig noch 4 Hefenester und 6 hartgekochte Eier rumstanden! So bin ich durch den Blog zwar manchmal etwas spät dran mit dem Kochen, aber dafür habe ich praktisch immer eine Ersatzbefriedigung in der Hinterhand. 

Makro Nahaufnahme Zuckerperlen

Ach ja, kein Blabla heute. Während Männchen also gerade alles aufisst, was ihr hier auf den Fotos seht, tippe ich schnell die Anleitung, wie ihr Ostereier mit bunten, pastelligen Zuckerperlen (auch genannt Nonpareilles) verschönern könnt! Und da ich ein Fan des Prinzips "Credit where credit is due" bin: Danke an Kelly von Studio DIY für die tolle Idee! Ich konnte einfach nicht widerstehen und musste es unbedingt probieren...

Anleitung Tutorial Ostereier färben / dekorieren / gestalten

Man braucht:

hartgekochte Eier oder Plastikeier
bunte Zuckerperlen / Nonpareilles in verschiedenen Farben, 1mm Durchmesser, ich hatte die hier
eine Schüssel
2 Esslöffel
Pinsel
Decopatch-Kleber
Backpapier zum Unterlegen

DIY: Sprinkle Easter Eggs

1. Die Zuckerperlen in der Schüssel gut mischen.

2. Ein hartgekochtes Ei auf das Backpapier legen (Schale dranlassen, nicht schälen) und mit dem Pinsel eine gleichmäßige Schicht Decopatch-Kleber auftragen. Wer keine hartgekochten Eier hierfür "verschwenden" will, nimmt Plastikeier. Oder vielleicht kann man, wenn man die Eier noch essen will, Zuckerguss als Kleber verwenden? Pssst, ich hab jedenfalls schon so ein Decopatch-Ei gegessen und lebe noch. Aber vielleicht ist das einfach nur Glück, also bitte nicht nachmachen.

3. Das rundum mit Kleber bepinselte Ei in die Schüssel mit den Zuckerperlen legen und leicht hineindrücken. Mit einem Löffel einen Schwung Zuckerperlen drüberschippen.

4. Jetzt das Ei vorsichtig mit zwei Löffeln wenden und in den Zuckerperlen wälzen, bis es komplett davon bedeckt ist. Die Perlen mit der hohlen Seite vom Löffel nochmal gut andrücken, damit sie auch halten. Das Ei zum Trocknen noch eine Weile in der Schüssel mit den Perlen liegen lassen. Wenn man eine große Schüssel nimmt, kann man mehrere Eier gleichzeitig machen.

Ostereier mit Zuckerperlen Easter Eggs Sprinkles Nonpareilles

Ich finde das jedenfalls eine sehr witzige Idee, Ostereier mal mit Zuckerperlen zu verzieren und es passt auch perfekt in mein Pastell-Farbkonzept aus Rosa, Hellgelb und Weiß. Ich glaube, ich muss das echt mal mit Zuckerguss testen... die Versuchung, die Perlchen abzuknabbern, ist einfach zu groß!

Osterparty auf der Wiese im Garten feiern

Damit die Fotos nicht genauso aussehen wie beim Osterbrunch-Post, wo ich ja dasselbe Farbschema verwendet hatte, habe ich meine ganzen Sachen auf das kleine Fleckchen Wiese hinter den Mülleimern in unserem Innenhof geschleppt (das hat wieder Material für den nächsten Behind The Scenes-Post gegeben, hihi...). Die Wiesen sind zur Zeit einfach sooo schön, mit den ganzen Butterblumen, Gänseblümchen und dem saftig-grünen Gras, fast schon wie im Mai. Und beim Shooting habe ich mir fast einen Sonnenbrand geholt. Hach, ich liebe diese Jahreszeit!!!

Tortenplatten von Miss Etoile rosa hellgelb

Ach ja, und die Hefenester habe ich einfach nach dem gleichen Rezept gemacht wie schon die Hefehasen. Oder schaut mal bei der lieben Ronja auf "Von Honig und Vanille" vorbei! Sie ist eine meiner treuesten Leserinnen und seit ich denken kann, hinterlässt sie unter fast jedem Post einen lieben Kommentar. Sie hat letztens auch ein ganz tolles Rezept für Hefenester gepostet, plus eine weitere Ostereier-Dekoidee... was, verrate ich nicht, dafür müsst ihr jetzt bitte mal zu ihr rüberklicken ;)

Hefenester backen, Idee für OSterbrunch

Die Tortenplatten in Rosa* und in Gelb* von Miss Étoile habe ich von Minidrops*, einem Shop für Partyzubehör mit einem super umfangreichen Angebot. Vielleicht kennt ihr die Tortenplatten schon in Rosa oder Weiß, aber es gibt sie jetzt praktisch in allen Farben*, auch in einem richtig schönen Aquaton*! Das rosafarbene und das hellgelbe Modell werden bei uns auf jeden Fall auf dem Oster-Kaffeetisch stehen... ähm, Teetisch. Ich mag ja keinen Kaffee. Aber Kuchen auf schönen Tortenplatten dafür umso mehr!

*Werbung

Minidrops, Partyshop Produktcollage

Und ihr denkt es euch schon, die schönen Lampions mit den rosa Punkten* und die pastellgelben Eierkartons* gibt es auch bei Kerstin im Shop.  Es gibt da übrigens eine ganze Kategorie voll mit Osterprodukten* ... alles ganz wunderbar pastellig und fröhlich und frühlingshaft!

Papierlampion weiß mit rosa Punkten

So, jetzt aber ab mit mir an den Herd. Was dabei herauskommt, wenn ich mir vornehme, kein großes Blabla zu machen, habt ihr ja gerade wieder gesehen - ganz wunderbar hat das geklappt. Aber ich bin jetzt praktisch schon in der Küche... Nudeln mit Bärlauchpesto gibt's... hab ich gerade beschlossen! Wünsch euch einen schönen Abend!


PS: Ja klar, die Perlchen werden auf die EierSCHALE geklebt! Also die gekochten Eier nicht schälen und versuchen, die Perlen dann irgendwie auf das schwabbelige Ei aufzukleben :o) Von daher ist es wahrscheinlich auch nicht lebensbedrohlich, die mit Perlen beklebten Eier nach dem Schälen zu essen. Ich will nur bewusst keine Empfehlung dafür aussprechen, falls vielleicht doch irgendwelche Kleberbestandteile mit der Zeit durch die Kalkschale diffundieren. Mit so öffentlichen Aussagen muss man ja immer ein bissl aufpassen. Nicht, dass ich noch wegen Verleitung zum Kleberfressen in den Knast komme ;)

Kommentare :

  1. Du Liebe, vielen Dank fürs Verlinken ♥ jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich das Schokoei ohne es zu Fotografieren einfach aufgegessen habe ;-) Übrigens hat da wohl jemand deutlich präziser geflochten als ich ;-)... Die Idee mit der Perlenverzierung sieht auch wirklich sehr süß aus.
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Helloooo! Die Idee mit den Zuckerperlen find ich super...ich hab zwar ein Problem damit, Lebensmittel wegzuwerfen - in diesem Fall die hartgekochten Eier und es würde mich aus diesem Grund sehr interessieren, ob es mit Zuckerguss o.ä. nicht auch funzt - aber die Idee gut finden kann ich ja...und es scheint auch nicht so schwer zum Nachmachen - auch nicht für Zwerge. In diesem Sinne Dank fürs Zeigen und jetzt hüpfe ich mal rüber zum gefährlichen Dekoshop. LiebGruss!

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker, da krieg ich auch gleich Hunger! (vielleicht kann man auch flüssiges Eiweiß als Kleber für die Perlen nehmen? Das wär dann auch nicht giftig....)
    Liebe Grüße und einen entspannten Abend! (man kann übrigens auch am nächsten Tag noch deine Posts lesen, also ENTSPANNUUUUNG am Abend! :))
    Liann

    AntwortenLöschen
  4. HAAALÖLEEEE i seh di scho vor mir.... schlepp..schlepp
    ABER WENN dann alles im KASTN is,,,,
    des macht ah FREID..
    UND i gfrei mi über solche IDEEN::::
    hob no an feinen ABEND bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Ach sind die Eier schön geworden. Die mach ich mit meiner kleinen Tochter bestimmt auch noch :-) Rosa, zuckrig und Kleber...all das liebt sie! glg, Ela

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich eine schont Idee! Lg Lena

    AntwortenLöschen
  7. Diese Ostereier sehen echt süüß aus!
    Ein super Idee!
    LG Thi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vera!
    Danke für deine wunderbaren Posts! Ich liebe deine Art zu schreiben, witzig, ehrlich, gewürzt mit ein bisschen Ironie und ein bisschen Selbstironie! Einfach genial! Cool! Danke!
    Liebe Grüße, Maria!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Vera,
    ach welch wunderschöne Bilder ♥
    Ganz arg toll ♥
    Das nächste Mal hüpf ich einfach mal zu Dir rüber, egal ob Osterdeko oder Nudeln mit Bärlauch Pesto ;o)
    Einen schöben Abend wünsche ich Dir
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Dekoidee! Wobei ich die Eier dann nicht mehr essen könnte, ich bin ziemlich heikel, wenn es darum geht, was sich auf meinem Essen befunden hat oder wo sich das Essen befunden hat :D

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht echt niedlich aus. Könnte ich glatt reinbeißen :-D
    Ich glaube das probier ich die Tage auch mal aus :-)

    AntwortenLöschen
  12. zuckersüß! alles! du auch :)

    AntwortenLöschen
  13. Warst Du auch so gemein und er mußte suchen??? Super süß Deine Nester. Ich hoffe Deinem vernachlässigtem Männlein geht es nun besser und Seine "MUTTER" muß nicht erst kommen (wegen uns gierigen Lesern) und Ihn wieder aufpäppeln:-)
    Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  14. Ach wie herrlich, das erinnert mich an diese Perlchen für die Nägel. An den Ostereiern find ichs aber fast noch schöner :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Vera! Ich sitze hier gerade in eine Decke eingekuschelt auf meiner Couch, weil es abends gerade mal acht Grad hat und den ganzen Tag über bewölkt und regnerisch war und trauere ein bisschen dem Wetter vom Montag nach, an dem es noch strahlender Sonnenschein und 20 Grad waren... und dann sehe ich Deine traumhaft schönen Bilder, in denen Du den Frühling eingefangen hast und schon gehts mir wieder besser :)! Sonnige Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine "süße" Idee, gefällt mir sehr gut! Danke fürs zeigen!
    Nudeln mit Bärlauchpesto, ein Genuß! Ich hoffe, Dein Männchen ist ausreichend satt geworden *lächel*
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. deine bilder sehen großartig aus.
    zeigst du uns bald wieder einen behind-the scenes-post? ich persönlich finde sie total super!

    AntwortenLöschen
  18. Wow! Tolle Idde, die wird meinen Kindern gefallen…ich probiere mal die Variante mit Zuckerguss, bevor die Bäuche meiner Kinder voll Kleber sind…;-)! Super Fotos und ich glaube ich brauche DRINGEND auch so eine kleine Tortenplatte….:-)
    Hab einen schönen Tag, (das mit dem "WAS kochen WIR denn…?" kenne ich auch. Allerdings habe ich hier 3 Personen die diesen Satz können…), liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  19. Hast du die Perlen auf die Eier direkt geklebt? gerade wenn sie eh hart gekocht sind hätte ich sie auf die Schale geklebt. Dann sehen sie schön aus und können nach dem Köpfen noch gefuttert werden. Aber die Idee finde ich ja mal wieder sehr grandios ♡
    Und dein Hefezopf sieht ja mal appetlich aus, da bekomme ich gleich wieder Hunger

    AntwortenLöschen
  20. Wow, supersüß! Am besten wäre es noch, wenn die Eier irgendeine Füllung hätten, so dass man direkt reinbeißen könnte :D

    AntwortenLöschen
  21. Grüssle Vera,
    Also die Zuckerperlen Eier sind ja der Hit!
    Ich würde sie auch auf normale Eier kleben. Zucker is ja vergänglich und würde wohl nach nem Jahr Lagerung auf dem Kunststoff Ei nimmer schön aussehen.
    Dein armer Hungriger Mann, hat aber viel Geduld. Wenn ich hunger hab dann werd ich ja zur Bestie. Mein lieblingsmann bringt sich zur Zeit ja kochen bei. Der schnippelt grad alles essbare in eine pfanne und was soll ich sagen, die pfännle schmecken auch noch :).

    Dir nen schönen Tag

    Lgv Sissi

    AntwortenLöschen
  22. Unglaublich schöne Bilder, wie immer ;-D
    Vorallem die schönen Hefekränzchen sind toll,
    solche haben wir schon vor zig Jahren in der Schule mal gemacht.
    A ganz liabs Grüßle,
    Andy (die jedesmal fasziniert von deinen Bildern ist)

    AntwortenLöschen
  23. Supersüß, hab ich neulich auch mal probiert mit Zuckerstreuseln!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  24. Hast du es gehört? Mein mindestens 15 minütiger Lachflash hat glaube ich Kilometerweit für Kopfschütteln gesorgt.

    Vielleicht sollte mein Mann mal mit deinem Kontakt aufnehmen. Er will ja schon ewig ne Selbsthilfegruppe für Bloggerehemänner gründen.

    Wobei meiner zumindest schon so gut erzogen ist um zu fragen ob er das was da so rum steht essen darf oder ob ich es erst noch ablichten muss ;-)

    Aber ansonsten ist alles gleich. Von dem Satz was es zum Essen gibt bis dahin das er ja nach der Arbeit so ausgehungert ist.

    Übrigens nochmal vielen lieben Dank für den Behind the Sence Post.

    Da würdest du mir noch tausendmal symphatischer.

    Und bevor ichs vergesse. Auch heute wieder ein wunderwunderschöner Post.

    VLG Maria

    AntwortenLöschen
  25. Haha.... du böse Kleberessensverführerin.. ;-)

    Sieht echt lecker aus. Das ist echt eine tolle Idee.. Ich denke mit Marzipan oder Zuckerguss lässt sich das sicher in die gesundere Variante umwandeln. Die Nonpareilles sind jedenfalls toll.

    Ich liebe es ja, wie du alles so monkmäßig nach einem Farbschema gestaltest. *Ich auch haben will*
    Ich hab jetzt Fliesenkleber für mich entdeckt. Die werden, sobald Amazon sie mir bringt gleich im kleinen Bad ausprobiert.
    Wir haben nämlich zwei Bäder. Ein WC und ein Bad mit Wanne. Das WC ist in schwarz, grau oder soll es zumindest werden.. so wie bei dir. Und das große Bad in türkis. Bzw. soll es ebenfalls werden. Der Monk in mir ist noch lange nicht zufrieden. Nicht nur das mir noch die farblich passenden Handtücher fehlen. Nein, da sind außer den guten weißen Fliesen auch böse dunkelblaue halbe als Bordüre. Die passen gar nicht in das Farbschema. Und daher hab ich mir mal diese (http://www.amazon.de/gp/product/B00JCEFGL8/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1) bestellt.

    Was ich am bewundersen finde, wenn du was selbst machst, wirkt es immer so, als würde es gelingen, du nicht ausrasten und das Ergebnis hinterher perfekt sein. Mir ist genau das Gegenteil der Fall.
    Mich überzeugen die Sachen hinterher iwie nicht wirklich. Hast du n Tipp?

    Liebe Grüße
    die Türkismuse alias Lara

    PS: Ich freu mich auch schon auf den nächsten Behind the Scenes Post.

    AntwortenLöschen
  26. :D Was für ein Text, oh man, wie witzig! Aber tolle Idee ;)

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Vera, der Satz hätte auch von meinem Herallerliebsten kommen können. Haha. Sehr hübsche Bilder. ♥ Die müssen natürlich erstmal gepostet werden. Da muß "Mann" halt selber kochen. Und wie das endet, wissen wir ja beide. :-) Es wird gefuttert, was noch so rumsteht, denn kochen dauert dann ja zu lange, wenn man Hunger hat. :-) Wünsch dir einen zuckersüßen Tag Jenni

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Vera,
    was für eine entzückende Idee! Danke fürs Zeigen! Ich werde dafür mal die Plastikeier hervorkramen, die ich irgendwann mal sonst wie dekotechnisch verwursten wollte... (weiß eh nicht mehr was es gewesen sein soll...)
    Deine Bilder sind wieder wundervoll! ♥ Super, dass ihr so eine hübsche Wiese hinter den Mülltonnen habt! :D
    Liebe Grüße
    Linchen

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Vera,

    Was für eine hübsche Idee. Und die Farbkombination ist wirklich wunderschön. Auf die behind the scenes Fotos warte ich gespannt.

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  30. Das sieht echt sehr hübsch aus, liebe Vera :) Ich glaube mit Zuckerguss wärs mit aber auch lieber, wer weiss, ob der Kleber nicht doch durch die Schale zieht.. Bin ein Fan von deinen einfachen Oster-Dekoideen :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Vera
    Was für eine tolle Dekoidee. Und vorallem eine, welche ich noch nie gesehen habe. Einfach toll. Auch die Fotos im Freien finde ich super. Sieht so richig nach Ostern und Fühling aus. Ich freue mich schon auf die behind the scenes Bilder.
    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Vera,

    wie immer bin ich maximal mega dolle begeistert von Deiner Idee und Deinen Fotos und von deiner Art zu schreiben...
    Wenn Du noch mehr Ideen zu Ostern lieferst muss ich glatt noch mal meinen über Monate erarbeiteten Brunch-Plan über den haufen werfen :)

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  33. Das sieht echt sehr süß aus:D. Da kriegt man auch direkt Hunger und Lust auf Ostereiersuche zu gehen!

    AntwortenLöschen
  34. sehen die herrlich aus, wunderschön in szene gesetzt <3 viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  35. :D Haha, ich liebe deinen Schreibstil! Musste einige Male schwer grinsen... (Kenne das mit dem Essen übrigens gut... allerdings sind bei uns daheim die Rollen vertauscht: ich frag was WIR denn heute kochen und mein Freund darf das eigentlich alleine machen. ich bin eher so fürs essen da. Das kann ich besser als kochen! ;) )

    AntwortenLöschen
  36. "Verleitung zum Kleberfressen" ....hahaha....SO gut Vera! Herrlich! Auch die Vorstellung Deines um Dich herumschleichenden Männchens...Männer von Bloggerinnen haben es aber auch besonders schwer! ;D

    Liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Vera!
    was für eine Idee! Klingt wirklich schön! Ich stehe auch TOTAL auf Pastellfarben! Schöner Fotohintergrund übrigens und (wenn auch etwas spät), guten Appetit.
    Und außerdem, peinlich aber war: ich habe so einen Narren an Pastellfarben gefressen, das ich überlegt hatte einen Blog "Pastellgold" zu nennen! Voll freaky oder? Jedenfalls, schönen Tag (Abend, Morgen?:/)
    LG
    Lolo

    AntwortenLöschen
  38. Eine tolle Idee und so süß!!! Die Zuckerperlen sehen toll aus auf den Eiern auch in der Farbkombination. gefällt mir sehr gut :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  39. Die Eier sind im wahrsten Sinne zuckersüß!! Ich bin entzückt! Wird morgen gleich ausprobiert. :) Danke und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  40. Deine Leckereien hier sehen immer sooo köstlich aus! Zeit zum nachbacken bräuchste ich nur :-D

    AntwortenLöschen
  41. Hää, aber Vera, wieso darf ich den Kleber nicht mitessen? Dann kann ich ja gleich Dekoperlen nehmen (ich bin manchmal ein kleiner Fiesling). Das ist so eine hübsche Idee!

    AntwortenLöschen
  42. Zuckersüß!!! :-D Aber ich würde auch die "Plastikversion" machen. :-) Viel zu schade zum Essen. :-D

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  43. Das sieht so hübsch aus. Ich liebe deine Fotos im Gras.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Vera,
    grins, sehr geile Idee ;o)
    So sehen die Ostereier richtig klasse aus!
    Lieben Gruß und frohe Ostern!
    Janine

    AntwortenLöschen
  45. Das sieht ja hübsch aus. Mit Zuckerguss würde ich da wirklich eiskalt reinbeißen, ist das böse!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.