Freitag, 2. Mai 2014 45 Kommentare

Süße Pommes mit Holunderblütensahne und Brausezucker

Och nööö. Da denkt man sich ein überaus edles und stilvolles Farbkonzept aus, stellt schon mal das ganze Setting mit Geschirr und Dekozeugs zusammen und muss dann feststellen, dass es mit Essen drin einfach too much ist. Hier bei Instagram hatte ich ein Foto davon gepostet, wie es eigentlich werden sollte. Aber mit süßen Pommes, Sahne und Holunderblüten bestückt sah es nur noch doof aus. Zu bunt. Unharmonisch. Chaotisch. Eine  Farbe musste weg... zum komplett Umplanen war ich aber nicht flexibel genug... und jetzt sieht es aus wie Barbies Frühstück, na wundervoll. Aber egal, ich zeig's euch trotzdem! Süße Pommes mit Holundersahne und Zitronenbrausezucker sind nämlich (verspiegelte Sonnenbrille aufgezogen und Stimmlage sexy gesenkt) suuuupergeil...

Suesse Pommes / Fritten / Pie Fries Rezept

Super Pommes. Super Sahne. Super Zucker. Supergeil. Friedrich Liechtenstein - kennt ihr, oder? Das müsst ihr jetzt unbedingt hören, während ihr den Post lest. In der Hoffnung, dass ihr dann nicht anders könnt und mein Setting mit dem ultimativen 80er-Jahre-Plastikspielzeug-Charme doch noch sehr, sehr geil findet.

Suesse Pommes mit Holunderblütensahne und Zitronenbrausezucker

Nicht so supergeil finde ich allerdings diesmal meine Herangehensweise an die Foodfotografie. Mensch, Frollein. Das Essen steht im Vordergrund, nicht das Geschirr! Wie wäre es denn mal damit: ERST das Rezept aussuchen und zubereiten und DANN das Ganze subtil mit ein paar wenigen, dezenten, aber perfekt passenden Props unterstützen? Aber nö. Frollein plant fröhlich zuerst die Tücher und Schälchen und versucht dann, ihnen ein möglichst farbneutrales Essen (Sahne. Brausezucker. Ihr versteht.) zur Seite zu stellen - damit die Props subtil mit ein paar wenigen, dezenten Nahrungsmitteln unterstützt werden. Dann wird bemerkt, dass trotzdem alles zu bunt ist, die Hälfte der Props wird aussortiert und was bleibt? Tja.

Holunderblütensirup Holunder Rezept grüne Flasche

Umso bedauerlicher, da die ursprünglich als Statisten geplanten süßen Pommes wirklich lecker sind und sie ihre Groupierolle für das (dann eh aussortierte) Geschirr absolut nicht verdient haben! Das Rezept habe ich von Enie backt:

Holunderblüten in Händen Fotografie Styled Shoot romantisch


Für ca. 50 süße Pommes:

200g kalte Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Zitronen-Brausepulver
100g Puderzucker
300g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Holundersahne:

200ml süße Sahne
ca. 4 EL Holunderblütensirup (kaufen oder besser: nach diesem Rezept selber machen)

Für den Brausezucker:

2 Päckchen Zitronen-Brausepulver
2 EL Zucker

Makro Holunderblueten, Rezept für süße Pommes

1. Butter in kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.

2. Vanillezucker, Brausepulver, Puderzucker, Mehl, Ei und Salz dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten (ich ziehe dafür immer Einmal-Handschuhe an). In Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

3. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf ca. 8mm dick ausrollen. Mit einem Messer pommesartige Stäbchen schneiden.

4. Ein bis zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, die süßen Pommes darauf verteilen und ca. 8 Minuten im auf 200°C vorgeheizten Backofen backen. 

5. In der Zeit den Brausezucker mischen. Die Pommes nach Ablauf der Backzeit erst kurz stehen lassen. Wenn sie etwas abgekühlt, aber immer noch warm sind, vorsichtig im Brausezucker wälzen. Wenn man sie sofort im Brausezucker wälzt, brechen sie. 

6. Sahne schlagen. Den Holunderblütensirup löffelweise dazugeben - die Sahne sollte nicht flüssig werden, aber der Geschmack sollte schon gut wahrnehmbar sein. 

7. Die süßen Pommes in den evtl. übrigen (oder neu angemischten) Zitronenbrausezucker und in die Holundersahne dippen. 

Sahne mit Holunderblütensirup Holundersahne Holunder Fotografie Foodstyling

Vor allem die Zitronenbrause im Teig macht sich sehr, sehr geil. Ab jetzt backe ich nur noch mit Brausepulver! Männchen war ja ein bisschen enttäuscht, dass die süßen Pommes nicht frittiert wurden, aber mit Mürbeteig braucht man das glaube ich gar nicht erst versuchen.

Foodstyling in Pastell, grüne Bügelflasche, Holunderblüten, süße Pommes

Kupferbesteck: Nordal, von Room Mate
Rosa Teller und Schälchen: Bloomingville, von Bertine*
mintfarbenes geriffeltes Muffinförmchen: Ib Laursen, von Platzhirsch Holzkirchen*
grüne Glasflasche: Kilner, von TK Maxx
Stoffe: Nähzentrum Heidelberg

*Werbung


Das war also mein Maifeiertag gestern... Barbiesetting fotografieren und verfluchen, den Gelbstich vom Holunder / Holundersirup aus den Bildern rausbearbeiten und viel zu viele süße Pommes essen. Supergeil. Aber was will man bei dem Wetter auch anderes machen? Trotzdem freu ich mich auf den Mai, es ist und bleibt einfach mein Lieblingsmonat!



PS: Noch ein kleines Behind The Scenes für zwischendurch. Lightroom, ich liebe dich.



Kommentare :

  1. Liebe Vera - es bleibt eigentlich nur noch eins zu sagen: supergeil! Ich liebe Deine Texte, Deine Bilder sind mal wieder wunderschön und ehrlich gesagt stehe ich grade völlig auf pastellige Barbiesettings, die aussehen, als wären Sie aus einer anderen Galaxie. Sieht klasse uns und lädt zum Nachbacken ein... Danke dafür und einen lieben Gruß, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. aaaalso, ich finde deine fotos super schön! wunderhübsch genau genommen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Nee echt....Du bist der Hammer!
    Danke für diesen wunderbaren Post, die Welt ist sofort ein wenig heller...ähem...rosaner geworden!
    Barbies Frühstück....ich schmeiss mich weg!
    Das Rezept hört sich aber sehr lecker an und ist auch sehr schön anzusehen (nur ein y-Chromosom sähe das sicher anders ;-)) )
    ganz liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Wooow, such a beautiful photos! :) I can't stop looking xo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,
    also bei uns ist es heute supertrüb, superkalt und insgesamt einfach totales Nieselwetter, die Heizung ist immer noch kaputt und deswegen finde ich Deine Farben keineswegs zu süß - der Kontrast ist einfach eine Augenweide. Ich bräuchte jetzt nur einen großen Pappkarton, damit ich nur den Bildschirm sehe und nicht die graue Düsternis da draußen (die großen Fenster haben nämlich auch ihre Nachteile!). Am besten ist natürlich der Fotohintergrund mit Dir im Stretchkleid!
    Ein schönes Wochenende (von Norden her soll es ja besser werden)!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Klingt interessant. Ich liebe Holunder! Aber blüht der denn bei dir schon?

    AntwortenLöschen
  7. ...Super Uschi, Super Muschi, Super Sushi, Supergeil.... (meine Lieblingszeilen aus dem - ja was - Song?!)
    Ich finde die prickelig-brausig-süße Barbie-Frühstückswelt einfach zauberhaft.... kann ich kommen? ich bringe auch eine Barbie mit... ;)
    LG Mira

    AntwortenLöschen
  8. Ich nehme fast an, dass Barbie die sauren Pommes allein verfrühstücken musste, weil Ken ganz überwältigt von so viel Pastelligkeit am Morgen fluchtartig Tisch/Wohnung/Stadt/Land verlassen hat ;o) Im Ernst: ich bin ja auch gerade schwer Pastell angehaucht. Und: eigentlich nicht so der Kupfer-Fan, bleib ich immer hängen, wenn ich das Besteck auf Deinen Fotos sehe. Die Kombination mit Pastell ist einfach schön. Erklären wir den wunderbaren Mai (auch mein Lieblingsmonat) doch kurzentschlossen zur 'femininen Phase' mit viel Pastells und Metallics.

    Hab ein schönes langes Wochenende und: möge Dein Ken schnell zurückkehren (der hat hier glaub ich ganz schön viele Groupies).

    AntwortenLöschen
  9. Einmalhandschuhe sind für vieles gut - Teige, Kunst usw. Ich hab kein Problem, mich schmutzig zu machen, aber... die Hände sollten sauber sein...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vera,
    Ich finde Deinen Post einfach nur klasse ;-)
    Ich musste soooo lachen, hast Du super geil geschrieben...
    Ein tolles Rezept, hmmmm.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Fotos!
    Sieht unglaublich lecker aus und die Farben passen so schön zusammen <3

    Liebe Grüße,
    Alyssa von http://anotherlovelyfashionblog.de/

    AntwortenLöschen
  12. mnjam mnjam ;)))) wieder mal zum Anbeißen leckere Bilder:D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Vera!
    Also die Bilder sind einfach nur toll und das sieht ja verdammt lecker aus! hm jamjam :)
    Liebe Grüße Conny
    http://www.wundersuess.at

    AntwortenLöschen
  14. Einfach zauberhaft!! Da gibt es wirklich nichts zu *meckern*. Wahnsinnig hübsch ist diese Kombi.
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
  15. Wie immer ganz wunderbare Fotos :) ich muss mir auch noch unbedingt Lightroom zulegen :D

    AntwortenLöschen
  16. Also ich finde die Fotos klasse und hätte jetzt gerne in paar der süßen Pommes! :-) lg Lena

    AntwortenLöschen
  17. Mal wieder ein richtig "supergeiler" Post haha :D

    AntwortenLöschen
  18. oh wie klasse und ich esse zwischendurch so gerne mal pommes :)
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  19. Also von süßen Pommes habe ich bisher noch nie gehört klingt aber sehr interessant! Sehr schöner Post übrigens :) ♥
    xx Alina
    www.the-little-diamonds.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Vera - also ich finde die Farben nicht "too much" - im Gegenteil, mir gefallen die Fotos sogar sehr gut! Ich mag die pastelligen Farbtöne! Vielen lieben Dank für deinen kleinen Blick hinter die Kulissen - ich überlege schon lange, mir Lightroom anzuschaffen und du hast mich gleich wieder dazu motiviert! Genieße dein Wochenende... alles Liebe, Marlies!

    AntwortenLöschen
  21. mhmmmmm!!! Mehr fällt mir dazu nicht ein! :)

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde die Bilder perfekt! Habe richtig Lust auf die süßen Pommes... und auch das süße Geschirr zu kaufen :) Und die Hollundersaison hat tatsächlich schon begonnen? Dann muss ich morgen gleich mal losziehen und Blüten sammeln, um endlich selber Hollunderblütensirup machen zu können.

    Schönes Wochenende,
    Miri

    AntwortenLöschen
  23. Weil ich nix süßes essen darf, hab ich mir das rezept geknickt und nur die Bilder genossen. Ich find die Fotos wunderschön mit dem rosa. Nix da Barbie, Barbie ist pink hihi ;) lg Paulina

    AntwortenLöschen
  24. Das sieht mal richtig toll aus. Das Rezept ist schon gespeichert, weil es sicher auch auf einem Kindergeburtstag gut ankommt.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  25. Tolle Bilder sind es geworden ich finde es einfach super!

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  26. Das klingt aber sehr außergewöhnlich. =) Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das schmecken soll. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Vera!
    Mal wieder alles richtig gemacht. Tolle Bilder mit WasserimMundzusammenlauf-Effekt!
    Da du immer die schönsten Aufnahmen zauberst, hast du ja vielleicht Lust, bei meiner Verlosung mitzumachen. Ich suche ein tolles Foto, das ich als Malvorlage nutzen kann.
    LG Anne-Susan

    AntwortenLöschen
  28. Sieht wirklich sehr nach Pommes aus und sehr lecker :)

    Alles Liebe
    Fly

    AntwortenLöschen
  29. So ein Barbie Frühstück hätte ich jetzt auch gern :) Die Fotos sehen toll aus, da gibt es NIX zu meckern! Ich staune bloß, dass Du schon frischen Holunder pflücken konntest. Bei uns ist der noch nicht aufgegangen. Liebe Grüße - Mariola

    AntwortenLöschen
  30. doch doch, toll getroffen,mdas Rezept macht Lust nachzubacken. Und das Kupferbesteck!

    AntwortenLöschen
  31. "Nix" Barbie ... sondern "frühlingsfrisch" und wieder wunderschön ...
    Tolle Bilder ...

    Jutta

    AntwortenLöschen
  32. Mannnnnnn....! Nee: Frauuuuu! Man darf dein Blog aber auch nicht einen Tag aus dem Auge lassen! Hätte ich gestern nämlich mal drauf geguckt, dann könnte ich meine Gäste heute mit diesen supergeilen Pommes verwöhnen und mächtig Eindruck schinden. Außerdem wäre ich damit auch nervensparender klar gekommen als mit dem von mir hergestellten Backwerk. Sh....happens and then don't cry over spoilt milk, but READ THE BLOG!
    You're simply the best!
    LL

    AntwortenLöschen
  33. Toll, toll, toll!
    Ich will jetzt auch mit Barbie frühstücken, wenns da immer so leckere Sachen gibt!
    Sag mal, ist Lightroom einfach zu bedienen, oder kann ich da auch gleich Photoshop nehmen, weils eh auf den selben Lernaufwand hinausläuft?
    Viele liebste Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  34. Oh das sieht ja so lecker aus *.*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  35. echt mal... trotzdem schön. ist pastell nicht so'n frühlingstrend?
    klingt auch sehr lecker... einfach supergeil... du bist... supergeil.. auch dein neues foto: supergeil.

    AntwortenLöschen
  36. Ich find's schööööööön! So pastellig *hach* <3

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Vera,

    ich mag das so gerne, wie Du schreibst und hab doll gelacht beim Lesen.

    Ich finde das Barbiesetting genau richtig und finde es toll, dass Du die Foto-Sache einfach von hinten aufrollst und mit dem Geschirr anfängst :) ich will das genauso. So ist es wirklich toll!!!

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  38. Wie, es geht gar nicht um das Geschirr? Ich bin verwirrt ;) Ich finde die Bilder trotzdem wunderbar und die "Pommes" klingen herrlich. Nach Sahne ist mir allerdings momentan gar nicht, wobei man die Pommes sicherlich herrlich in Zartbitterschoko tunken könnte. Dazu etwas Rhabarberkompott - ehm ja ich schweife ab :D Toller Post wie immer liebste Vera! Und das supergeil Zeug - genial, mein Freund macht auch gerade aus allem einen supergeil Vers XD

    AntwortenLöschen
  39. Das siehr sehr lecker aus. Und mal ehrlich, die Farbkombi war doch beabsichtigt.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  40. Ich bin ja gar kein Barbie Mädchen mehr, aber das frühstück hätte ich ja sehr sehr gerne! :)
    Liebste Grüße, Sharon
    lieberliebe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  41. Wie kommt man darauf, es Pommes zu nennen? Nur weil sie ein bisschen länglich-gelblich sind? Aber lecker sieht es aus.

    AntwortenLöschen
  42. Irgendwie muss ich dir zustimmen, so ganz bei der Sache warst du dieses Mal wirklich nicht. Dein Instagram Bild sah noch richtig gut aus, aber die Fotos selbst, hauen mich leider gar nicht um, daweil mag ich diese Candyfarben. Beim nächsten Mal wieder ;D.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.