Dienstag, 24. Juni 2014 29 Kommentare

Grüne Gazpacho, Küchen-News und Woont-News

Enthält Werbung für Woont.

Wisst ihr, was ich mich frage? Wie Interiorblogger das machen, dass ihre Räume in jedem Post immer anders aussehen. Okay, stopp - ich weiß, was ihr jetzt sagen wollt. Ist bei mir ja auch oft so. Aber gestern war ich so dabei, unsere Küche zu fotografieren, weil ein paar Details neu sind... und dachte beim Bilder sichten danach: Hm. Sieht genauso aus wie der letzte Küchenpost. Um das Ganze ein bisschen aufzulockern, hab ich dann unser Abendessen schnell noch mal in schön angerichtet und auch davon ein paar Fotos gemacht. Unsere Küche kennt ihr zwar schon, aber Küche an grünem Gazpacho ist neu.


Früher war meine Geheimwaffe gegen immer gleiches Interieur ja der Farbeimer, aber da blockiert mein Männlein inzwischen konsequent und ich kann es ihm nicht verdenken. Hin und wieder starte ich zwar noch einmal einen Versuch, aber bis jetzt ohne Erfolg. So wie gestern nach dem Shooting: "Duhuu? Ich streich unsere Küche am Wochenende um, ja?" "No." "Ich streich sie natürlich mit extra Allergikerwandfarbe ohne Methylisothiazolinone." "No." "Ich streich sie jetzt noch ein einziges Mal mit Allergikerwandfarbe weiß und dann bleibt sie so für immer, ja?" (fingers crossed hinterm Rücken) "No." Ich habe ihm dann auf Youtube das Video mit Amy Winehouse und der No No No-Katze vorgespielt und ihn ein bisschen gepiekt, aber er hat ja Recht. (Video bitte unbedingt anschauen, wenn ihr es noch nicht kennt, das ist SO lustig und perfekt, um neinsagende Männchen zu ärgern!)


Da ist sie also, die gute alte Mint-Küche. Jetzt mit Thermi. Lolo, du wolltest ihn ja gerne mal sehen,  und Tammy, du hattest gefragt, ob ich es schaffe, ihn gut aussehen zu lassen - letzteres is yours to judge, er steht halt einfach bloß da, lach. Ansonsten halte ich es mit Melanie und Verena H.: Retro-Charme hat er natürlich nicht, aber hässlich finde ich ihn gar nicht. Es ist halt Haushaltselektronik und wenn die nicht in Rot wie unser Staubsauger oder in Gelb wie unser Bügeleisen kommt, sondern schön in Anthrazit und Weiß, dann ist sie mein Freund.


Sonst ist noch neu, dass die... wie heißt das Ding eigentlich, Fußbodenblendeleiste? ...also das silberne Brett unter den Schränken links nicht mehr drunter passt und schräg da stehen muss. Unsere neu verlegten Vinyldielen mit der phänomenalen Aufbauhöhe von nur 2mm können da nur sehr bedingt was dafür - rechts passt es ja. Das Problem ist, dass unser Boden an sich schief ist. Eine Kugel würde von selber Richtung Balkontür rollen. Männchen hat die Küche aber logischerweise so gebaut, dass die Arbeitsfläche gerade ist, also sind Fußboden und Schrankzeile nicht parallel. Und ich Nüsschen hatte nur rechts ausgemessen, ob die Klebedielen drunter passen, nicht links. Oh well... but I just don't care cause I love my new Mülleimer!


Den aktuellen Stand unserer Küche werde ich demnächst auch noch bei Woont hochladen - die Online-Wohncommunity, von der ich ja schon Anfang des Jahres berichtet hatte. Inzwischen hat sich da nämlich viel getan, es gibt immer mehr aktive Nutzer, viele neue schöne Wohnungen zum Angucken und jetzt vor allem auch ein neues, aufgeräumtes Design:


Das Besondere an Woont war ja, wie ihr vielleicht noch wisst, dass man Möbel und Dekogegenstände auf seinen Fotos direkt markieren und mit Herstellerinfos versehen kann. Wenn man also auf einem Foto von einem Community-Mitglied die Pfeffermühle seines Lebens sieht, einfach die Maus kurz draufhalten und netterweise poppen dann alle Infos zu Hersteller, Modell und Preis auf.
Auf meinen Küchenfotos bei Woont habe ich auch einige Sachen markiert, zum Beispiel die tropfenförmigen Wandhaken und die Buchstabenbecher. Den schwarzen Messerblock und den Mülleimer von Vipp muss ich demnächst noch ergänzen, wenn die neuen Fotos hochgeladen sind.  Wie zu erwarten war, haben sich so beim Stöbern durch fremde Küchen leider auch noch einige Dinge auf meiner Wunschliste festgesetzt, wie diese schwarzen Messer oder die Salatschale. Gefährlich!



Außerdem können jetzt auch Fotos von öffentlichen Räumen, sogenannten "Hotspots", hochgeladen werden, also zum Beispiel ein Restaurant in Berlin mit schicken Designerstühlen. Die Möbel können auch hier wieder markiert / getagged und mit Informationen hinterlegt werden. Wenn man beispielsweise total auf den Eames Chair steht, ihn vor dem Kauf aber gerne mal im Real Life anschauen und ausprobieren möchte, kann man über die Woont-Datenbank nun einfach rausfinden, wo er so überall in freier Wildbahn rumsteht. 


So, und jetzt gibt's Essen. Gazpacho ist eine kalte, erfrischende Suppe aus Südamerika, die es in einer roten und einer grünen Variante gibt. In Rot mit Tomaten, in Grün mit Gurke. Männchen mochte sie ja gar nicht und machte wieder die Amy-Winehouse-Katze, aber ich steh drauf! Hier kommt das Rezept:


Für 4 Personen:

2 grüne Paprikaschoten (und schon verloren, was?)
1 Salatgurke
3 Scheiben Weißbrot
1 Zehe Knoblauch
1 kleine Schalotte
1 ungespritzte Limette
1 grüne Peperoni
ein paar Stängel glatte Petersilie
100ml eiskaltes Wasser oder Crushed Ice
2 EL Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer


1. Paprika waschen, halbieren, entkernen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Kurz unter den Grill im Backofen schieben, bis die Haut Blasen bildet. Abkühlen lassen und in grobe Stücke schneiden.

2. Gurke waschen und in grobe Stücke hacken. 

3. Weißbrot entrinden und kleinbröckeln.

4. Knoblauch und Zwiebel schälen, grob hacken.


5. Limettenschale abreiben und aufbewahren, Saft auspressen und auffangen.

6. Peperoni waschen, in Stücke hacken - auf die Schärfe achten, man braucht nicht unbedingt die ganze Peperoni! Lieber mal ein Stückchen probieren und dann nur so viel nehmen, wie man möchte.

7. Petersilie waschen.

8. Alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit dem Wasser, Olivenöl, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und ordentlich drauf rum pürieren, bis alles schön homogen ist. Mit etwas Extra-Petersilie oder Limettenschale bestreut servieren.


Die Gazpacho ist perfekt für den Sommer, wenn man nichts Warmes essen will, aber trotzdem etwas Herzhaftes braucht und keinen Salat mehr sehen kann. Sie ist schön aromatisch mit lecker Knoblauch und Peperoni, gleichzeitig erfrischend durch die Gurke und die grüne Paprika schmeckt man kaum noch raus - also eine gute Möglichkeit, die Dinger elegant loszuwerden ;)


Sonstige Bezugsquellen:

Marmorbrett, Dipschälchen: TK Maxx
Vipp-Tretmülleimer: Connox*
Esstisch: Adorno von Fashion For Home
Kräutertöpfe: DIY
Vinyldielen: Gerflor Senso Rustic Pecan White

Kommentare :

  1. Liebe Vera,
    also ich bin mal ehrlich: Du kannst ja einiges....aber selbst Du schaffst es nicht, einen Thermomix gut oder gar stylish aussehen zu lassen....sorry. Ich liebe den Thermo, hab auch einen...aber das Teil ist echt HÄSSLICH, da gibts nichts dran zu rütteln.
    Dafür sieht Deine Küche total schön aus....auch (oder gerade?) mit mintfarbener Wand.
    Und danke für das schöne Rezept. Die Farbe knallt echt!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh, ich liebe Gazpacho! Danke für das mal ganz andere Rezept! Sieht in dem Grün hammer aus! Deine Küchenbilder sind auch wunderschön! Doof, das der Boden schief ist... Ist mir aber erst aufgefallen, als ich es im Text gelesen haben.
    Ganz lieben Gruß!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera,
    ganz kurz aus Dänemark: die Dinger heißen Sockelleiste!
    Liebe Grüße
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, ich muss immer kichern bei deinen Posts ;) Dein armes Männchen... und dann kriegt er auch nur kalte Suppe... pfffft ;)

    Aber mal ehrlich, ich finde die Küche total schön, so wie sie ist! :)

    Ganz liebe Grüße!
    Salma

    AntwortenLöschen
  5. Köstlich! Das Gazpacho wird direkt heute Abend für mich und mein Männlein gekocht.
    Und da er weder Suppen noch Gazpacho mag, rechne ich schon fest mit einem "No"! Aber dafür habe ich ja nun die Katze :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Vera,
    ich kannte bis jetzt nur die rote Variante.. Aber ich g´laube die grüne werde ich, sollte es hier denn mal wieder wärmer werden, ausprobieren. Ich weiß aber jetzt schon dass mein Männe das Gesicht verziehen wird:-)
    Ahh, die Tropfen will ich auch schon lange für unseren Flur haben... Aber auch da sagt er noch nein:-(
    Ich glaube das Video muss ich ihm dann wohl auch mal vorspielen :-)
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  7. Wie immer ganz tolle Fotos, liebe Vera. Ich find eure Küche auch sehr schön (trotz Thermo Mix ;-)). Ich hab mittlerweile ein Ausdehnungsverbot, d.h. dass ich all meine Food Props nur in den zwei dafür vorgesehenen Sideboards deponieren darf und keine weiteren Schränke dafür in Beschlag nehme. Nicht einfach sag ich dir und endlos stapeln, kann ich nicht ;-).

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  8. Aaaaahhhhh genau SO einen Mülleimer suche ich schon ewig!!!
    Magst du mir verraten, woher du den bekommen hast?

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  9. oh, so eine hübsche Küche :) weiße Wände würden ihr wirklich suuuper stehn ;) aber Mint ist auch sehr fein! Und das Süppchen sieht auch super lecker aus :) und so schön grün und Sommerfrisch! Liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  10. Dein Gazpacho sieht einfach nur köstlich aus..
    achja, das Video kannte ich tatsächlich noch nicht und werde es beim nächsten "NO" von meinem Liebsten abspielen *grins*
    und vielleicht sollte ich auch mal woont ausprobieren?! mhm..
    ganz liebe grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja witzig das du das Design des Thermomix ansprichts... Wir hatten letztens überlegt uns so ein Wunderteil zuzulegen. Aber ich kann einfach nicht. Das gute Teil ist einfach zu hässlich. :-(
    Stattdessen wird es eine Kitchen Aid.

    Wobei er bei der eigentlich gut mit der Waschmaschine harmoniert ;-)

    PS: Das Rezept probier ich gleich mal am Wochenende aus, bin schon gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hätte ich deine Küche, würd ich da nicht mehr rausgehen!!! Wow, sieht echt super aus!!! Großes Daumen hoch von meiner Seite. Bin übrigens noch dazu ein riiiiiiiesiger Fan von Gazpacho!! Ich bin grad ganz begeistert!! Weiter so! Mag deinen Blog übrigens echt gern :-))

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  13. ach, du machst immer so tolle bilder! ich liebe es, wie du alles immer so schön anrichtest (: die küche ist natürlich auch mega cool! total modern eingerichtet (:
    Liebe Grüße, natalie von dreamcatchers <3

    AntwortenLöschen
  14. wundervolle bilder :) deine küche auch! echt total toll!

    AntwortenLöschen
  15. Oh...ein Mülleimer für 300 Euro!? Wow.
    Ansonsten schöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  16. Oh, schöne Photos.
    Und danke für das Rezept, klingt interessant. :)

    AntwortenLöschen
  17. danke fürs teilen der katze... hab's direkt mit dem mann angeschaut :D

    ich find diese küchenmaschine nicht wirklich hässlich... passt in die küche. die finde ich allerdings traurig auf den bildern... schön ordentlich und so, aber irgendwie... weniger holz? weniger grün? irgendwas ist kälter.

    AntwortenLöschen
  18. das hast du ja mal wieder alles perfekt in szene gesetzt!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschöne Küche und tolles REzept.

    AntwortenLöschen
  20. ..wunderbare Fotos!!!! Und, ich finde deine Küche super! Also hau ruhig immer wieder Fotos raus...liebe grüße Britta

    AntwortenLöschen
  21. mimimimimimimimimi haben wir uns mit der kalten Suppe abgsprochen? Die gibts bei mir nämlich morgen oder so aufm Blog ;) ... und ehrlich: Ich hab schon überlegt, schwarze Wölkchen oder Regentropfen aufn Thermi zu kleben... Das Ding... ach - es ist hoffnungslos (hässlich).

    Ich drück dich (und zähle schon die Tage hihi)
    R.

    AntwortenLöschen
  22. Also deine Fotos sind ja mal wirklich der Hammer!
    Absolut und einfach nur klassesupermegacool!
    Das grasgrüne Gazpacho sieht so genial aus! Däumchen hoch! :)

    Liebe Grüße, Eve

    AntwortenLöschen
  23. Schöne Küche! Ich wünschte, meine würde so aussehen! Und das Gazpacho sieht auch lecker aus!
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  24. Wow, was für tolle Bilder. So eine schöne Küche zu haben, ist ein echter Traum. Ich finde die Küche ist einfach der wichtigste Ort in der Wohnung - hier kommen alle zusammen, man kocht gemeinsam und isst und trinkt was Schönes. Woont kannte ich noch nicht. Werde ich bestimmt vorbei schauen, wenn wir uns neu einrichten :) LG Ari

    AntwortenLöschen
  25. Sooo schön!
    Sind die Küchenfronten original schwarz, oder hast du die beklebt?
    Würde meine weißen Türen gerne schwarz haben, hast du da nen Tipp?
    LG aus NRW

    AntwortenLöschen
  26. Dankeschön! Die Fronten sind original schwarz, von Ikea. Es gibt aber auch solche Folien, mit denen man seine Küchenfronten bekleben kann... auf den genauen Namen / die Firma komme ich leider grad nicht, aber sowas gibt es auf jeden Fall! Vielleicht wirst du ja bei Google fündig, drück dir die Daumen :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  27. Gnaah, ich les' ja immer meine Bloglovin Liste nach Lieblingen durch - und die Liebsten hebe ich mir bis ganz zum Schluss auf (yeaaah, Du gehörst dazu xD).
    Okay, ich muss ehrlich zu geben, dass das Ding scheinbar sich einfach nicht mit Holzküchen verträgt. Aber so ganz reduzierte schwarz-weiß Küchen stehen dem Ding ganz gut. Ich würde das Teil ja richtig megaheiß finden, wenn es mit Edelstahl statt weiß verkleidet wäre. Edelstahl und grau oder schwarz, hrrhrr da muss ich zur Zeit dann zwei Mal hinschauen. Ujj Deine Wunschliste - die schwarzen Messer habe ich auch schon angestarrt, aber ich bin noch nicht so überzeugt, die muss ich vorher einfach mal in der Hand halten. Ich bestell heute mir eine Menu Salatkühlschüssel und lustigerweise genau das Salatbesteck in schwarz dazu, die zu Deiner schwarzen Salatschüssel passen würden. Die Tröpfchenhaken sind so niedlich. Und die Gewürzmühlen ziehen hoffentlich dieses Jahr noch mit Aludeckel in ash und carbon ein.
    Ich genieße Deine Bilder übrigens momentan sehr, mein oranger Tick (der sich nur in der Brotzeitbox und einem Teebecher widerspiegelte) ist nun abgelöst von Grüüüün :D Und was soll das heißen? Magst Du grüne Paprika nicht? Ich ess' die am liebsten (allerdings auch immer alleine)... Ich tausch gerne diese garstige, knalligrote gegen eine grüne, sanfte Paprika ;)
    Viele Grüüüüüße :D

    AntwortenLöschen
  28. Oh Gott. Ich schwöre dir, ich habe den Post hier vorher noch nicht gelesen. Das mit dem Mülleimer in meinem Post sollte keine Anspielung auf deinen sein. Hahaha. Ich schmeiß mich weg.

    AntwortenLöschen
  29. Schön ist es in eurer Küche. Gazpacho hab ich noch nie gegessen, weder rot, noch grün. Muss ich auch noch nachholen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.