Samstag, 21. Juni 2014 38 Kommentare

Wohnzimmer-News und Online-Raumplaner RoomSketcher

Enthält Werbung* für RoomSketcher

Auf welchem Stand seid ihr eigentlich, wohnzimmertechnisch? Ah ja, der letzte Post dazu war die Frühlings-Wohnzimmerdeko... Allzuviel ist seitdem nicht passiert. Wie zu erwarten flog das Rosa raus und zur Zeit bin ich auf dem Trip, dass viel Weiß, ein paar Akzente in Grau und Schwarz und dazu nur das Grün von Blattpflanzen und ein bisschen Holz schon ausreichen. Naturlook, sozusagen. No more colours needed! 


Was hingegen absolut notwendig ist, sind die Monstera-Blätter, oder auch Fensterblatt genannt. Ehrlich. Wenn man mir die wegnimmt, werde ich zum Tier! Ich finde es übrigens vollkommen in Ordnung, in vier aufeinander folgenden Interior-Posts den gleichen Vaseninhalt zu zeigen. Menschen brauchen Stabilität und wiedererkennbare Muster, dann fühlen sie sich wohl. Und ich müsste eigentlich gar kein Wasserzeichen mehr auf meine Fotos machen, die Monstera erfüllt diesen Zweck ja mittlerweile mehr als ausreichend.


Ein bisschen unheimlich ist mir diese Pflanze allerdings schon. Ich meine, ich habe die Blätter vor 4 Wochen (WOCHEN) von ihrer Mutterpflanze abgesäbelt und die stehen immer noch im vollen Saft, als wären sie noch fest verwurzelt im Regenwald?! Naja, nicht hinterfragen. Einfach freuen (und DU, lieber Flieder, nimmst dir daran mal bitte ein Beispiel).


Jetzt aber zu dem, was ich euch eigentlich in diesem Post zeigen will (nein, hier geht es tatsächlich nicht nur um Monsteras). Ich frage mich wirklich, warum ich das nicht schon längst entdeckt hatte: Der Online-Raumplaner RoomSketcher*! Eigentlich ein Must Have, wenn man so umstell-, umstreich- und umdekorierverrückt ist wie ich - noch dazu, weil die Basisversion kostenlos ist. Man loggt sich ein und schon kann man mit der Raumsimulation loslegen: Grundrisse erstellen, Bodenbeläge und Wandfarben auswählen, Möbel aufstellen, dekorieren... und man kann sich alles gleich in 2D und 3D ansehen.


Ich dachte, ich zeige euch erstmal jeweils ein Foto aus unserem Wohnzimmer und dann den passenden 3D-Schnappschuss dazu aus der RoomSketcher-Simulation (auf den ersten Bildern habt ihr ja schon den Frontalblick im Vergleich gesehen). Es ist nämlich frappierend, wie detailgenau man seine Wohnung damit nachbauen kann - vor allem, weil man einfach mal null technisches Wissen dazu benötigt! Einfach mit der Maus den Grundriss aufziehen, Fenster und Türen reinsetzen, aus einer Datenbank per Drag & Drop Möbel in den Grundriss ziehen, diese drehen und verschieben... viel mehr als ein paar Klicks sind es nicht. Aber dazu gleich noch mehr. Fangen wir mal mit der ominösen "vierten Wand" in unserem Wohnzimmer an, die, die nie auf den zauberhaft hingestylten Fotos zu sehen ist:


Jo. Da ist halt auch nicht viel: TV-Bank, Fernseher, AV-Receiver, Time Capsule (oder Time Machine? Ich weiß nie, wie das Ding heißt) und ne schicke Palme, links neben dem TV noch Telefon und Playstation. In RoomSketcher sieht das dann so aus:


Oder hier, die zweite "vierte Wand" mit dem knallbunt befüllten Expedit und der Schnapskollektion durfte auch mal zumindest ganz am Rand mit aufs Bild (da ist noch gaaanz viel room for improvement):


Wie ihr seht, gibt es bei RoomSketcher ganz viele Möbel, die es so auch in Wirklichkeit von echten Firmen und Designern gibt: Der Klassiker, das Expedit-Regal von Ikea, ist natürlich in der Möbel-Datenbank vertreten, außerdem hat der eine oder andere Kenner vielleicht schon die Marimekko-Kissen auf dem Sofa entdeckt. Es gibt Smeg-Kühlschränke, Stühle von Arne Jacobsen und sogar eine kleine KitchenAid! Die Datenbank wird ständig aktualisiert und ich habe letztens auch gleich an einer Umfrage von RoomSketcher teilgenommen, welche Möbel man noch gerne dabei hätte. Ich habe mir unter anderem einen Eames Plastic Side Chair, den Tablo von Normann Copenhagen und - ratet?? - yep, eine Monstera gewünscht. 


Und noch eine Perspektive, einmal mitten rein in die beiden "Schauseiten" vom Wohnzimmer:


Und wieder die RoomSketcher-Variante... Man bekommt halt wirklich eine tolle Vorstellung vom Raum und kann neue Möbel, neue Wandfarben, neue Vorhänge, neues whatever sofort mit ein paar Klicks auf die Wirkung im Raum austesten - bevor man übereilt zur Tat schreitet und dann nachher nicht glücklich ist, weil irgendwas nicht passt!


Hier seht ihr mal die Benutzeroberfläche vom Programm. Oben in der Menuleiste startet man ein neues Projekt oder wählt ein bestehendes zur weiteren Bearbeitung aus. In der Mitte erstellt man den Grundriss durch einfaches Ziehen von Wänden mit der Maus (man kann natürlich auch ganze Wohnungen mit mehreren Zimmern und sogar mit mehreren Etagen entwerfen). Unten ist die Datenbank mit allen möglichen Wandstärken, Bodenbelägen, Fenstern, Türen und Möbeln. Man zieht die Wunsch-Items einfach mit der Maus in den Grundriss und kann sie darin noch verschieben, drehen und bearbeiten. Sehr toll finde ich auch die kleine grüne Kamera, die man überall im Raum platzieren kann und mit der man 3D-Schnappschüsse vom aktuellen Stand machen kann, die dann rechts erscheinen. Diese kann man herunterladen, und online gespeichert und daher überall verfügbar ist das Projekt ja sowieso. 


Alle Items kann man auch noch benutzerdefiniert bearbeiten, zum Beispiel, wenn man Jalousien von einer ganz bestimmten Länge und Breite benötigt. Dazu einfach ein Rechtsklick auf das Item, und schon kann man alles einstellen. Man könnte sogar die Höhe von den Topfpflanzen anpassen (sieht lustig aus, wenn man das übertreibt):


Das alles inklusive der 3D-Schnappschüsse ist wie gesagt kostenlos. Man kann seinen Account aber auch upgraden auf einen VIP-Account*, dann bekommt man zusätzlich 360°-Ansichten, in denen man herumlaufen kann, eine App fürs Handy und Tablet und eine noch bessere Auflösung und Detailgenauigkeit. Hier könnt ihr mal von oben in unser 360°-Wohnzimmer spinksen, dann habt ihr auch endlich mal eine komplette räumliche Vorstellung davon und könnt die zwei Schauseiten in Zukunft ins große Ganze einordnen:


Ah ja, und eine Sache noch, für die ich RoomSketcher liebe: Umstreichen (und alles wieder rückgängig machen) in drei Sekunden! Vielleicht erinnert ihr euch ja noch: Ich war mal kurz davor, das Wohnzimmer raptusartig weiß zu streichen. Bis mein gutes, besonnenes Männchen anmerkte, dass die weißen Möbel doch eigentlich viel besser vor der grauen Wandfarbe kontrastieren. Gut, ich gebe zu, daran hatte ich natürlich auch gedacht, aber manchmal ist der Reiz des Neuen doch zu groß. Da wirkt es Wunder, das Ganze erstmal in RoomSketcher nachzustellen und den neu gestrichenen Raum auf sich wirken zu lassen. Wenn der Reiz des neuen Anblicks verflogen ist, merkt man schon sehr genau, ob das so harmoniert oder eher nicht - und wenn nicht, ist man froh, es nur in der Simulation getan zu haben!
Einfach unter "Material" eine der vielen Farben in den Grundriss ziehen,  unter Verwendung "Wände" anklicken und schon hat man umgestrichen. Das wäre zum Beispiel unser Wohnzimmer mit mintgrüner Wandfarbe  - joa, könnte man machen, werde ich aber nicht ;) 


So wie hier auf dem Bild mit den mintfarbenen Wänden sehen übrigens die nicht so ganz hoch auflösenden 3D-Schnappschüsse im kostenlosen Basis-Account aus - auch schon sehr fein, wie ich finde!


Also ihr merkt, ich mag RoomSketcher* sehr. Das ist nicht nur ein nützliches und schönes Tool für Interiorfreaks, Dekofans, professionelle Designer, Stylisten oder Makler, sondern es kann auch echte Katastrophen abwenden (Stichwort Wohnzimmer weiß streichen - das sah auf der Simulation schon so bescheiden aus, dass ich die hier gar nicht erst zeigen wollte). Ich hoffe, der Tipp ist auch was für den einen oder anderen unter euch! Habt ihr denn auch ein Projekt, wofür ihr RoomSketcher gebrauchen könntet?




Bezugsquellen: 

Beistelltisch Tablo von Normann Copenhagen: Connox*
Sofa Ektorp, Teppich Stockholm, Bilderleisten Ribba, TV-Board Besta: Ikea
Acapulco Chair, Konsoltisch Newport: Maisons Du Monde
Deckenlampe: Tine K Home
Print Curiosity von Ylva Skarp: Villa Smilla*
Glasvase Seegrün: Present Time
Kerzenhalter Kubus By Lassen: Connox*
Marimekko Becher: Connox*


Die Bettwäsche von Auping hat gewonnen: Julika! Herzlichen Glückwunsch, du Liebe! Ich schreibe dir gleich noch persönlich :)


Kommentare :

  1. Okay, Du musst sofort zu mir kommen und meine Wohnung umgestalten. Wahnsinnig schön!!

    AntwortenLöschen
  2. veralein, ist euer tv-lowboard eigentlich IKEA? :)
    glg tine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vera,
    für ein Freeware-Tool scheint das ja echt beeindruckend viel zu können. Ich finde Innnenraumperspektiven auch oftmals sehr nützlich, vor allem wenn ich mal wieder eine Wand umstreichen möchte (und meinen Liebsten davon überzeugen muss ;-). Unsere ziemlich grüne Küchenwand hab ich damals dann einfach in einem Foto gephotoshopt - hat tatsächlich einen ganz realistischen Eindruck vermittelt. Die dunkelblaue Schlafzimmerwand (ich liebe sie und sie ist auch hier und da -als Hintergrund- auf meinem Blog zu sehen) hab ich in einer freihand Innenraumperspektive getestet und war dann ganz überzeugt davon :-). Aber Dein Tool werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen (irgendwo auf dem rechner habe ich auch noch ungenutzt Sketch-Up rumtrollen, mal schauen). In Natura (also Foto) find ich Dein Wohnzimmer aber noch schöner als das Software-gerenderte.
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen
  4. Wow super post, da ich nächsten monat umziehe und genau nach so einem tool gesucht hab um schon mal die deko planung zu übernehmen ;) und wie immer, großartige fotos!
    liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Von mir aus kannst Du noch zig weitere Posts mit Monsteras zeigen. Ich liebe diese Pflanze.
    Das Fenster unseres Büros ist völlig ausgefüllt damit (Monster eben :-))
    Und solche Planungsseiten finde ich auch immer sehr sehr spannend.
    Diese kannte nicht noch nicht, hab bisher immer mit den Ikea-Planern "gespielt".
    Hab noch einen wunderschönen Tag.
    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. wow das find ich super. und den style des zimmer mag ich sehr! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  7. Hej Vera,
    das ist so cool, dass es fast schon beängstigend ist.
    Allerdings bin ich doch eher der Ich-verschieb-mal-eben-den-Schrank-von-rechts-nach-links-und-wieder-zurück-Typ....wobei....so ne technische Spielerei bringt einen natürlich auf ganz neue Ideen, die auch gleich und völlig ohne Schweiss umgesetzt werden können...
    Danke fürs Vorstellen.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein praktisches Planungstool. Ich befürchte, wenn ich damit anfange, sitze ich noch mehr vor meinem Computer :))
    GGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  9. klasse post! und der Acapulco Chair ist ein absoluter favorit. liebe Grüße nach Heidelberg (ich habe dort studiert)
    Maria

    AntwortenLöschen
  10. ich muss auch solche blätter haben! schon allein wegen des namens :D

    dieses darstellungsdingens ist ja wirklich praktisch... da kann ich puppenhaus spielen! zu hause kann ich sonst nicht sooo viel rumexperimentieren :) schwarz/weiß mit holz/grün finde ich auch sehr hübsch. irgendwie kommt mir aber immerimmer bunt mit rein... irgendwo... wenn ich groß bin, wird das anders! :D

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Vera,
    euer Wohnzimmer sieht super aus und ich mag die aktuellen Farben genau so gern wie das Rosa zuvor. Mehrfaches Zeigen der gleichen Blätter ist übrigens gestattet. Ich habe vor EINEM JAHR !!! Blätter von unserer Monstera abgeschnitten und zum Wurzeln in Wasser gestellt ... ähhm ... da stehen sie noch immer. Mittlerweile haben sie mächtig Wurzeln und könnten schön längst in die Erde, aber das Wasser scheint ihnen auch ganz willkommen ;) Theoretisch kannst du uns also auch noch nächstes Jahr die gleichen Monsterablätter zeigen.
    Liebe Grüße und ein schönes WE, Susan

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera,
    das Programm hast Du ja prima für Dich genutzt. Das Ergebnis sieht richtig klasse aus...
    Ich habe e selber auch und es ist wirklich sehr einfach zu bedienen - sehr empfehlenswert!!
    Viele liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe ja sowas :)!
    Hab mal ein bisschen damit rumgespielt und finde es total klasse. Nur schade das man die 3D-Ansicht nur anschauen kann wenn man ein VIP ist :( Oder mache ich etwas falsch?

    AntwortenLöschen
  14. Vera, du bist die Beste!!!! Kannst du Gedanken lesen?
    Gerade gestern wollte ich Bleistift und Milimeterpapier rausholen, um die neuen
    Kinderzimmer aufzumalen.
    Das Programm ist perfekt!!! Und die haben sogar alle IKEA Hensvik-Möbel drin, die
    ich haben will! Das wird ne tolle Spielerei :)))
    Daaaaaaaaaanke für den tollen Post, das hilft mir wirklich viel (auch um meinen
    Mann überzeugen zu können, von neuen Umdekorationen).
    Ganz liebe Grüße
    und dein Humor ist mit der Beste im großen Bloggerland.
    Diese trockene Art find ich echt lustig :)
    Marli

    AntwortenLöschen
  15. Super! Das Programm sieht ganz so aus als wäre es auch etwas für mich! Ich stelle nämlich auch leidenschaftlich um!
    Danke Dir!

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
  16. Oh Wahnsinn - das klingt ja nach einem ganz tollen Programm - das wird sofort ausprobiert! Danke dir für die tollen Tipps!! Und dein Wohnzimmer gefällt mir sehr gut - wie aus einem Wohnjournal heraus :-)!! Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Vera,
    Ein super Programm sagt meine bessere Hälfte...
    Dann haben meine Möbelrück Aktionen endlich ein Ende, hüstel...
    Der ist noch total genervt von meiner letzten Aktion ;-)
    Nein im ernst, das werde ich mir installieren.
    Super Tipp!!!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Wow richtig schönes Wohnzimmer, finde ich total toll!!

    ... und das Programm wirklich hilfreich und total einfach zu bedienen. Danke!

    Liebe Grüße
    Sarah von chicnbasic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  19. Oh, liebe Vera, dich schickt der HImmerl :-) Das Programm ist ja klasse, das kann ich serh gut für unser Wohnzimmer gebrauchen, da wird sich im nächsten Jahr sicherlich was ändern und da kann ich schon mal planen *freu*
    Und euer Wohnzimmer ist einfach zum verlieben! Total schön!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Noella,

    die 3D-Schnappschüsse kannst du auch in der kostenlosen Version machen! Dazu die kleine grüne Kamera irgendwo im Raum platzieren und rechts oben auf das Kamerasymbol klicken. Dann erscheint in dem etwas kleineren Fenster rechts oben das 3D-Bild. Hier siehst du auch noch mal auf einen Blick alle Möglichkeiten, die du je nach Account (Basic, VIP, Pro) hast: http://www.roomsketcher.de/pricing/
    Die hoch aufgelösten 3D-Bilder und die 360°-Ansichten, in denen du herumlaufen kannst, gibt es dagegen nur beim VIP-Account, richtig. Hoffe, das hilft :)

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  21. Beautiful photos ♥ How are you ?*

    AntwortenLöschen
  22. Toller Tipp!
    Das muss ich unbedingt testen!
    Vielen Dank, liebe Vera
    Anne

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Vera,
    Da kommst du mir ja gerade recht mit dieser tollen Software.
    Ich wollte irgendwann nämlich gerne eine Holzwand weis streichen,
    bin mir aber nicht ganz sicher ob ich mir das nicht schöner vorstelle als es dann wirklich ist.
    Aber mit deinem wunderbaren Timing bewahrst du mich vor einem möglicherweise(?) großen Fehler.
    Danke dafür! ; )
    Aber ich schließe mich auch sehr gerne den anderen an und sage/schreibe dir,
    Wie wunderschön du euer Wohnzimmer gestalltet hast!

    Viele liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  24. Wow! Was für ein klasse Tool! Nach so etwas habe ich schon so lange gesucht! :)
    Dein Wohnzimmer ist wirklich wunderschön. Ich brauche diesen gestreiften Ikea Teppich einfach in meinem Leben! :)

    Liebste Grüße
    ♥Vivienne von Feel Wunderbar

    AntwortenLöschen
  25. Woow ein wunderschönes Wohnzimmer! Die Farbauswahl ist genau nach meinem Geschmack. TOLL!

    Lg und einen wundervollen Wochenstart.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Vera,

    das Tool kenne ich auch. Habe es zur Einrichtung unserer neuen Wohnung benutzt. War schon ein tierischer Vorteil alles virtuell platzieren zu können, weil wir ja noch nicht in die Wohnung konnten. Auch hier konnte es Katastrophen abwenden, allerdings eher zwischen meinem Freund und mir, da wir oft unterschiedliche Ansichten hatten, was wohin passt :-)
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Vera,
    est einmal DANKE für deine liebe Antwortmail, ich hab mich wahnsinnig gefreut und geholfen hast du mir auch :) Ich denke, es wird nun wirklich ein hellgraues Sofa werden. Nachdem unsere Katzenmädchen ( 2 Stück, Cookie und Bounty) nämlich momentan wieder so viele Haare verlieren, dass ich problemlos Stofftiere befüllen könnte und Cookies Haare unter anderem auch schwarz sind.....ehhhmmm....nee, das weiße Bettlaken sieht schon wuuuuundrschön aus und muss häufiger enthaart werden als meine Beine xD also lassen wir das :D
    Jetzt zum Post:
    So ein Programm habe ich mir vor 2 Wochen sehnsüchtig gewünscht! Ich wollte hakt schonmal rumprobieren und mit neuen Farben spielen etc. und was ist? Kein passendes Programm. Und zeig dem Zukünftigen mal nur Bilder von Sofa, Wohnwand etc. pp....an diesr Stelle sei angemerkt, er hat keine räumliche Vorstellungskraft. Kam also nur ein "Ahhhhja...hmmmm....joaaaa.....keine Ahnung, kann ich mir nicht vorstellen".
    Und jetzt kann ich auch ihm das verständlich machen, yaaaaaay! Danke dafür :-*
    So, genug geblubbert, jetzt wird ausprobiert. Einen wunderschönen Tag wünsche ich dir :)
    Viele liebe Grüße
    Die Racine

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Vera,
    unglaublich, was es alles so gibt...Manchmal wünsche ich mir, ich hätte es auch alles so übersichtlich und nur eine Wohnung. Wenn ich das ganze Haus umstelle, bin ich wahrscheinlich das nächste halbe Jahr nur noch am PC vorzufinden ;-)

    Wünsch dir eine schöne Woche und
    ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  29. Wow das Zimmer ist super schick eingerichtet!Die Wandfarbe ist super schön woher ist die?
    ganz lieben Gruß,
    Lena

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Vera ,das ist ja ein traumhaftes Wohnzimmer!Woher hast du die tolle Wandfarbe? die hätte ich auch gern :) Glg Lena

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Lena,

    die Wandfarbe ist von Swing Color Mix aus dem Bauhaus, die Farbnummer war damals M204. Das Nummernsystem wurde zwar inzwischen umgestellt, aber wenn du mit dieser Nummer zur Mixstation gehst, können sie dir die Farbe immer noch anmischen :)

    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Vera und alle die von nicestthings nicht genug bekommen können...

    vielen lieben Dank für diesen Wahnsinns-Artikel und die tollen Rückmeldungen von euch! In den Offices Oslo und Frankfurt hüpfen die Herzen höher wenn wir lesen, dass unser Raumplaner euch begeistert! Wir freuen uns riesig zu sehen, wenn RoomSketcher euch hilft eure Ideen umzusetzen und euch ermutigt Dinge selbst anzupacken.

    Vor Vera können wir einfach nur den Hut ziehen - bei so viel Liebe ins Detail und Stilgefühl sind wir sprachlos und können nur hoffen, dass du irgendwann ein neues Projekt suchst und deine Wohnung samt Inventar zum Vekauf anbietest. Auf nach Heidelberg!

    Beim Ausprobieren mit RoomSketcher wünsche ich euch ganz viel Spaß. Wenn ihr Fragen habt, etwas unklar ist oder ihr einfach eure Designs teilen wollt freue ich mich über eine Mail an franziska@roomsketcher.com

    Ganz liebe Grüße

    Franziska von RoomSketcher

    P.S.: Manche von euch schreiben, dass ihr genau so etwas gesucht habt. Wenn euch RoomSketcher bei der Suche leider nicht begegnet ist, freue ich mich auch über Anregungen wie und wonach genau ihr geschaut habt - da besteht immer Lernbedarf für uns =) (franziska@roomsketcher.com)

    AntwortenLöschen
  33. Das ist ja cool, muss das mal mit dem Schlafzimmer ausprobieren. Die Fensterblätter sind ja wohl der Wahnsinn, vier Wochen ist schon ein klasse Rekord. Die Ylva Drucke finde ich so wunderschön. Besonders Silence hat es mir angetan, wäre prima für's Schlafzimmer. Toll finde ich auch Let's be nice, aber für DinA4 Größe doch leider etwas teuer.

    AntwortenLöschen
  34. Ohh über so ein Gastgeschenk würde ich mich aber auch freuen! Vor allem weil es mal ein anderer Aperitif ist, kein Hugo kein Bellini, kein Sekt mit Erdbeeren oder was noch alles. :) Gefällt mir gut!

    Liebe Grüße, Amelie

    AntwortenLöschen
  35. Hi Vera,
    super schönes Wohnzimmer. Bin auf der Suche nach genau so einer TV Bank. Welche Ikea Besta ist das?
    Danke,
    anna

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Anna,

    danke! Ich hab grad mal selber geschaut, dieses Besta-Modell scheint es leider nicht mehr zu geben :( Manchmal findet man es noch bei eBay Kleinanzeigen oder so: http://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/z/UjsAAOSw7PBTnGk7/$_72.JPG
    Schade, dass Ikea das wohl aus dem Programm genommen hat, ich fand das Modell auch so schön schlicht und vielseitig!

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  37. Hält die Monstera so in der Vase? Das ist doch eigentlich eine ganze Pflanze, warum hast du nur Blätter davon in der Vase? Funktioniert das?
    Ah, hätte ich mal einfach weitergelesen *räusper*...

    Tolles Programm, da kann man sich ja super darin spielen und ausprobieren. Vor allem für Leute, die sich Veränderungen im Kopf nicht gleich direkt vorstellen können, ist das eine super Sache.

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Vera, bin gerade auf Deine Posts gestoßen. Du hast wirklich ein "Händchen" für tolle Innen Decors. Ich bin auch gerade dabei unser Haus zu planen und auszustatten. Allerdings habe ich bis jetzt nur die Basis Version, in der ich bis jetzt keine Möglichkeit gefunden habe, die einzelen Wände in einem Raum unabhängig voneinander "zu streichen". Weisst Du wie das geht, wenn ich zb. eine Wand mit Klinker versetzen will und die anderen weiß lassen möchte?
    LG Sandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.