Dienstag, 1. Juli 2014 42 Kommentare

Brot, Salz & DIY Schlüsselanhänger - 12 GOLD Gastgeschenketipps

Enthält Werbung für 12GOLD

Heute gibt es wieder einen Post aus der Gastgeschenketipps-Reihe mit gastfreundlicher Unterstützung von 12 GOLD, in der ich Ideen für schöne Mitbringsel unter Freundinnen sammle. Um welchen Anlass es diesmal geht, habt ihr wahrscheinlich schon scharfsinnig aus der Überschrift abgeleitet - genau, heute steht die Einweihungsparty für eine neue Wohnung auf dem Plan!


Beim Thema neue Wohnung werde ich fast ein bisschen sentimental... Es ist nun schon bald drei Jahre her, dass wir in unsere jetzige Wohnung gezogen sind und diese Zeit damals im Oktober 2011 werde ich nie vergessen. Es war magic. Spätnachmittags fiel goldenes Sonnenlicht in die großen, noch ganz leeren Räume mit den schönen Holzdielen. Nachts um eins saßen wir mit farbverschmierten Händen auf dem Boden und haben hungrig Pizza in uns hineingeschlungen. Wir haben unsere Namen auf ein kleines Papierschild gedruckt, es an die Tür geklebt und angefangen, uns hinter dieser Tür ein gemütliches Nest zu bauen. Meine beste Freundin war noch hier in Deutschland und zur Einweihung brachte sie uns, ganz klassisch, Brot und Salz mit. 


Warum Brot und Salz? Die meisten kennen diesen Brauch wahrscheinlich, ich erkläre es trotzdem kurz noch einmal: Brot ist eines der ältesten Grundnahrungsmittel überhaupt und soll als Einweihungsgeschenk dafür stehen, dass im Haus niemals Hunger herrschen soll. Salz war lange Zeit sehr kostbar und symbolisiert immer noch Reichtum und Wohlstand. 


Natürlich wollte ich ein bisschen was Besonderes machen und nicht einfach nur ein Graubrot und einen gelben Pappkarton mit Jodsalz im Discounter kaufen und abfotografieren. Die Mitbringselideen sollen ja für gute Freundinnen sein und dementsprechend darf das alles gerne etwas liebevoller gestaltet werden. Ich habe also ein paar kleine Dinkel-Krustenbrote selbst gebacken und diese mit Hilfe einer Schablone mit Mehl dekoriert. Das Salz, Fleur De Sel bzw. rosafarbenes Himalaya-Salz, kam in ein hübsches Glas mit Schnappverschluss und Dymo-Etikett.  Und als ganz persönliches Geschenkchen habe ich noch einen Schlüsselanhänger aus Holzperlen gebaut, für den neuen Wohnungsschlüssel.


Hier ist das Rezept für das Dinkel-Krustenbrot:

500g Dinkelmehl
1 Päckchen Trockenhefe (7g)
350ml lauwarmes Wasser
1 EL Pflanzenöl
1 EL Honig
1 TL Salz

1. Mehl und Hefe in einer Schüssel gut vermischen.

2. Wasser, Öl, Honig und Salz dazugeben und alles zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen gut verkneten.

3. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort (aber nicht über 37 °C) gehen lassen.

4. Teig noch mal kurz kneten, bei Bedarf etwas Mehl dazu nehmen. Einen Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Noch mal 15 Minuten gehen lassen. Dann ca. 30-40 Minuten bei 180 °C backen. (Ich habe den Teig in zwei gleich große Stücke geteilt und zwei kleinere Laibe gebacken. Die Backzeit dann dementsprechend etwas reduzieren.)

5. Für die Deko: Geeignete Schablonen gibt es im Bastelladen oder im Backbedarf. Alternativ kann man auch selbst eine Form auf festem Papier ausdrucken und ausschneiden. Ein Ei verquirlen und das fertig gebackene Brot dünn damit einpinseln. Die Schablone auflegen, andrücken und eine gleichmäßige Schicht Mehl durch ein Sieb darüber stäuben. Die Schablone vorsichtig abheben und das Brot noch mal ganz kurz (ca. 2 Minuten) in den Backofen geben (ca. 100 °C Resthitze reicht), damit das Ei garen kann. 


Für einen Schlüsselanhänger braucht man: 

3 Holzperlen mit Loch
Bleistifte
ein Lederband, ca. 30-40cm lang
einen Schlüsselring
für Holz geeignete Marker in Wunschfarbe
etwas Acrylfarbe in Wunschfarbe 
einen Pinsel
Masking Tape 

1. Die Holzperlen zur besseren Handhabung jeweils auf einen Bleistift aufspießen und mit dem Marker auf 2 Holzperlen das gewünschte Muster aufmalen - Punkte, Streifen, Zickzack... Die dritte Holzperle äquatorial mit Masking Tape abkleben und eine Hälfte mit Acrylfarbe anpinseln. Trocknen lassen (die Holzperlen am Bleistift dazu einfach wie Lutscher in einen Becher o.Ä. stellen), danach das Masking Tape abziehen.

2. Das Lederband doppelt legen, die entstandene Schlaufe hinter den Schlüsselring legen und die beiden Enden durch die Schlaufe ziehen. Die bemalten Holzperlen auf die beiden losen Enden auffädeln und alles mit einem Knoten (oder zwei, wenn nötig) sichern.


Falls ihr noch mehr Ideen für kreativ gestaltete Brote sucht, hätte ich auch noch ein Blumenbrot und Brot im Tontopf im Angebot. Eignet sich beides auch sehr gut als Mitbringsel zu einer Einweihungsparty! Meine bisherigen Gastgeschenk-Ideen findet ihr hier:



So, wer zieht demnächst um? Ich stehe hier jetzt nämlich mit vier Broten, einem Salzglas und zwei Schlüsselanhängern! Etwas zum Anstoßen, um das gemütliche Beisammensein unter Freunden perfekt zu machen, könnte ich auch noch mitbringen ;)


Die Gastgeschenketipps werden präsentiert von 12 GOLD, dem milden Anislikör aus dem Hause OUZO 12.

Kommentare :

  1. Hier, ich *wink*!
    Halt erst im September, aber Brot kann man ja auch einfrieren solange ;)
    Wieder einmal sehr schöne Ideen, ich mag die Brotmuster sehr! Und mit dem Schlüsselanhänger muss ich glaube ich in Produktion gehen, es ziehen bald alle in die jew. Studienstädte... Also viele Einweihungsparties (hoffentlich...)!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Super schöne Idee :)
    Ich persönlich kenne das mit dem Brot und Salz gar nicht

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Eine schönes Geschenk ist das, liebe Vera.
    Das Blumenbrot....., wäre mir doch glatt durch die Lappen gegangen. Zu der Zeit war ich nämlich in Urlaub und nur ganz wenig online.
    Danke für den Hinweis darauf.
    Herzlichen Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Vera,
    ich finde das Brot und Salz zum Einzug immer dazugehören. Ich verschenker immer gerne eine selbstgemachte Brotmischung in der Flasche / im Glas.
    Und den Schlüsselanhänger mit den Kugeln finde ich soooooooo klasse. Oh man. Jetzt muss ich noch schnell die Mittagspause nutzen um Kugeln zu kaufen.
    Wir sind gerade vor zwei Monaten umgezogen, zählt das noch ;-))) Dann mach dich schnell auf den Weg nach Hamburg :-)
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so wunderschön und perfekt aus, wenn eine Freundin von mir umzieht, und ich das nachmache, gibts warscheinlich eine Mehlwolke auf deformiertem Brotklumpen und ich steh betrunken vor der Türe weil ich den Ouzo schon aus Frust wegen meiner Grobmotorik gekippt habe :D Aber auf so eine Einladung zu ner Einweihungsparty hätte ich trotzdem mal wieder Lust, liebe Grüße *thea

    AntwortenLöschen
  6. Ein typischer Vera-post:
    1. ein bestechendes Farbkonzept
    2. eine inspirierende Idee (und das Mehl hält sogar auf dem Brot, toll!)
    3. ein besonderes Extra (nicht nur Brot und Salz, zusätzlich noch ein süsser Schlüsselanhänger)
    4. und natürlich diese Traumfotos mit dem fluffigen Text!
    Was will man mehr?
    LG guess who?

    AntwortenLöschen
  7. Ich....! Naja, ok, wir sind schon vor einem Jahr umgezogen, aber die Einweihungsparty, die steht im August an!

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Vera, wenn ich dir jetzt sage, dass ich am Wochenende umgezogen bin, naja gut, es ist jemand zu mir gezogen, aber das gilt auch, finde ich :) machst du mir dann auch so ein wundervolles Einzugspaket?? Deine Brote sehen zauberhaft aus und wie immer bist Du durch und durch stilvoll... und das ist beim Thema Brot und Salz nun wirklich nicht selbstverständlich :)

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  9. was für schöne aufnahmen du wieder geknipst hast- ich bin hin u weg!
    ich wünsche dir einen fabelhaften juli, liebe vera.
    alles liebe
    Maren Anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  10. Also jetzt mal ehrlich, wie lange hat es gedauert diese tollen Bilder zu machen (inklusive backen und basteln)? Das müssen doch laaange Stunden gewesen sein. Aber es hat sich gelohnt, die Bilder sind einfach der Hammer.
    Wir wollen demnächst umziehen, aber haben bis jetzt noch nichts schönes gefunden und bei einer Eigentumswohnung möchte man keine Kompromisse eingehen...

    AntwortenLöschen
  11. Ganz toller Post! Ich ziehe übrigens im August/September um...magst du meine Adresse haben?? Du darfst gern vorbeikommen ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Hey Vera,
    wow was für schöne Ideen du hast. Besonders angetan bin ich von dem schönen Schlüsselanhänger. Das DIY werde ich auf jeden Fall umsetzen. Vielen Dank dafür!
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  13. Oh, die Brote sehen wunderschön aus mit den Mehlmustern... richtig naturverbunden-ethnisch. Mag ich!
    Musste übrigens herzlich lachen be dem Wortlaut "äquatorial abkleben" :D

    Viele liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht wieder mal sehr schön aus bei dir! Brot und Salz, kennen wir hier bei uns auch. Aber die Idee mit dem Schlüsselanhänger zum Einzug, find ich super!
    Sei lieb gegrüsst
    Nica

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Vera! Wie immer hast du das Thema in wunderschönen Bildern festgehalten! Leider (wegen deiner Brote etc) ziehe ich (Gott sei Dank, wegen meiner Umzugs-Phobie) nicht um! Aber den Brot/Salz-Brauch kenne ich. Nachdem ich deinen Post gelesen habe, bin ich schnell runter in die Küche gerannt und hab gaaaanz oben im Küchenschrank nachgeguckt: JA, es ist noch da! Ein kleines Tütchen Salz (noch streufähig) und ein kleines Tütchen Brot ( versteinert würde ich sagen) . Hat mir meine Schwägerin vor 13! Jahren zum Einzug in unser Haus gegeben und mir gesagt, ich müsse es aufbewahren. Hab ich dann auch getan! :-) zusätzlich gabs damals auch noch ein großes Exemplar, das wir sofort essen durften...

    Liebe Grüße von
    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Huhu!

    Ein klassisches Einweihungsgeschenk super schön gemacht, klasse Idee! Der Schlüsselanhänger mit den Holzperlen gefällt mir auch total gut.

    Ich komme aus Portugal und da ist es Brauch, zum Brot und Salz auch noch Olivenöl hinzuzugeben, warum weiß ich aber leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  17. Das Brot ist sehr hübsch verziert und die Schlüsselanhänger gefallen mir gut! lg Lena

    AntwortenLöschen
  18. ich kannte das mit dem brot und salz :)
    das sind mal wieder super tolle bilder!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  19. Also wenn du solche Sachen mitbringst, dann zieh ich jetzt um ;)
    Könnte aber schwierig werden so kurzfristig eine neue Wohnung zu finden. Ich meld mich dann beim nächsten Umzug, damit ich auch mal so ein toll verziertes Brot und einen so hübschen Schlüsselanhänger bekomme, beim letzten Umzug ging das nämlich vor lauter Klausuren drumherum völlig unter.
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  20. Ganz zuuufällig habe ich hier noch Holzkugeln und etwas Acrylfarbe rumfliegen :D Da weiß ich doch direkt, was ich am Wochenende bastele...lieben Dank für die Inspiration!
    Einen wunderbaren Abend dir!
    Eda

    AntwortenLöschen
  21. Hi Vera,
    den Brauch kenne ich auch, ich habe auch schon oft selbstgemachtes Kräutersalz geschenkt.
    Deine Brote sehen fanastisch aus , zum reinbeißen :)
    So ein Schlüsselanhänger ist eine tolle Idee!
    GLG und noch einen schönen Abend,
    Andy

    AntwortenLöschen
  22. Bei mir dauert es leider noch etwas mit dem Umzug - aber dich hätte ich da gern zur Einweihungsfeier eingeladen :D Die Idee kommt aber wie gerufen, denn meine beste Freundin zieht bald um. Danke für die Inspiration :)

    AntwortenLöschen
  23. Das Brot sieht sehr hübsch aus und die Schlüsselanhänger stehen schon auf meiner ToDoListe seit ich sie bei pinterest in der Art entdeckt habe :-)
    Ich sags dir übrigens: Dein Macademiamus (auch ohne Macademias ;-)) macht süchtig, zwei Mal habe ich es mir schon gemacht und immer war es ratzfatz weg. Wenigstens spare ich mir die Kohlenhydrate, in dem ich es direkt aus dem Glas löffel und nicht auf Brot esse...
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Vera,

    das klingt sehr lecker und ich möchte das Rezept heute gerne ausprobieren. Allerdings als kleines Gastgeschenk im Tontöpfchen, wie bei deinem anderen Rezept "Brot im Topf". Allerdings würde ich gerne dieses Rezept mit Trockenhefe anwenden. Meinst du, ich kann den Teig genauso in Töpfchen geben oder wird das Brot in dem Fall nur als "großes" Brot ohne Form gelingen?

    Danke für die Hilfe und deine tollen Ideen, welche ich als stille Leserin regelmäßig mitverfolge und nachmache ;-)

    Julia

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Julia,

    puh, da kann ich jetzt nur spekulieren... Also das Tontopfbrot mit der Frischhefe war ein bisschen fluffiger von der Krume her, eher wie schweres Baguette, und ist auch etwas mehr aufgegangen. Das hier ist, wenn man es aufschneidet, fest - so wie gekauftes Bauernbrot. Von daher weiß ich nicht, ob das Dinkelbrot auch in so schönen Hubbeln aufgeht und aus dem Töpfchen rausschaut. Aber warum sollte es nicht gelingen, du kannst es ja mal probieren und berichten, wenn du magst! Drück dir die Daumen :)

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  26. Die Schablonen machen sich wirklich richtig gut auf dem Brot. Ich hab eh schon länger mal vor ein Dinkelbrot selbst zu backen, da kommt dein Rezept gerade recht :)
    Hast du schon mal ein wenig mit Kräutern und Gewürzen rumbrobiert?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  27. Ich ziehe um .. am 14.07.14 ist es soweit. Und zwar aus Hessen ins schöne NordRheinWestfalen.- du bist herzlich Willkommen *höhö*

    Meine kleine Signgle-Höhle muss weichen zugunsten einer großen, sonnigen Pärchen-Wohnung - ich hätte es wohl schlimmer treffen können .-D Trotzdem beginnt damit ein ganz neuer Lebensabschnitt und es ist wie immer ein lachendes und ein weinendes Auge. Ich hoffe das ich in 3 Jahren dann auch so schöne Erinnerungen an die erste gemeinsame Zeit in der Wohnung haben werde, wie du. Klingelschildchen ankleben und farbverschmierte Hände inklusive. Ich freu mich jedenfalls schon schrecklich :-)

    Der Schlüsselanhänger verzaubert mich sehr - das würde mir gut gefallen für den neuen Abschnitt. Ich muss nach dem Umzugsalarm mal ein bißchen Bastelzeit einplanen :-)

    AntwortenLöschen
  28. Ein sehr toller Post. Mit coolen neuen Ideen.
    Tolle Anhänger!
    Liebe Grüße
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Vera,

    deine Ideen für Mädelsabende finde ich alle klasse. Jetzt, wo ich weiß, was für tolle Geschenke du mitbringst, muss ich doch direkt mal einen Mädelsabend machen....;-) Du bist natürlich eingeladen :D

    liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Vera,
    dein Post kommt ja wie gerufen, da die Freundin meiner Tochter demnächst umzieht und wir uns schon Gedanken über ein Mitbringsel gemacht haben. Jetzt ist klar - es gibt Brot nach deinem Rezept und Salz, sowie, wenn wir uns aufraffen können, auch noch einen Schlüsselanhänger!
    Danke fürs Rezept und die tolle Inspiration.

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Vera,
    Wunderschön Deine Brote, bin hin und weg:-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  32. Das Brot ist eine nette Idee :) Das Schlüsselanhänger DIY ist aber auch schon etwas älter. Hab das schon vor ewiger Zeit durch alle Blogs fliegen sehen.

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Vera,
    ich ziehe in 2 Wochen um und habe Deine Ideen gleich mal weitergepostet - vielleicht bekomme ich ja auch mal so schöne Einweihungsgeschenke.....
    Danke und Gruß, Coco

    AntwortenLöschen
  34. Also wir sind momentan im gigantischen Wohnungsumbau... Schon etwas genervt, da es doch länger dauert, als erwartet. Dafür sind die ersten Ergebnisse schon richtig hübsch! :) So ein Brot könnte ich also schon ganz gut gebrauchen, denn ich komme ja momentan selbst nicht wirklich zum Backen... also lass dich nicht aufhalten, meine Wohnungstür steht dir immer offen! ;)
    Liebe Grüße, Eve

    AntwortenLöschen
  35. Toller Post!

    www.marenkruth.com
    http://marenkruth.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  36. Wow, ich schick Deinen Post einfach an meine Freunde, wenn ich das nächste Mal umziehe (hoffentlich doch dieses Jahr noch :D). Das Brot mit dem Muster - könnten doch einige Bäcker einfach mal übernehmen, würde mich zumindest freuen. Ich hätte noch eine Frage - woher ist den dieser herrliche schwarze Löffel liebe Vera? In den habe ich mich jetzt schockverliebt und den brauche ich gleich in mehrfacher Ausführung (bei Tisch für Salz, für Zucker, mir fällt bestimmt noch was anderes ein :D).
    Liebe Grüßle!

    AntwortenLöschen
  37. Ich gehe sofort auf Wohnungssuche :-))) Du hast immer so tolle Ideen, am liebsten hätte ich die alle in einem Buch bei mir zu Hause.
    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  38. ich finde den Schlüsselanhänger soooo toll! Eine Freundin von mir übersiedelt demnächst ins Ausland. Da muss ich ihr unbedingt auch so einen machen. Vielen, vielen Dank für die Inspiration!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  39. Toller Post. Das Schlüsselanhänger werde ich auf jeden Fall nachmachen.
    liebe Grüße Nathalie <3
    http://ballerinascharm.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  40. Den Brauch mit Brot und Salz kenne ich gar nicht, wieder was gelernt. Danke Vera :D.

    AntwortenLöschen
  41. Hallo, wie groß sind denn die Holzperlen?
    Danke für die Antwort :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.