Freitag, 1. August 2014 32 Kommentare

DIY: Papierblumen (Anemonen) aus Krepppapier

Mit Blumen, oder generell mit Pflanzen, habe ich ja ein Problem (genauso wie mit Tieren und Menschen, Steine sind okay - nein, Spaß). Der knusprig-braune Daumen ist das eine... ob Schnittblumen, Topfpflanzen oder Kakteen, bei mir überlebt nix wirklich lange. Den braunen Daumen hat aber fast jeder, wenn ich mich so bei unseren Freunden oder auf anderen Blogs umgucke. Ein Standardmakel, mit dem man sich allenthalben gerne rühmt. Ich habe das perfektioniert und töte sogar Kunstblumen, indem ich aus Versehen drauftrete. Cool, oder?

Blumen in vielen kleinen Vasen

Das andere ist, dass ich Blumen nicht wirklich gut fotografieren kann. So eine Art Teilleistungsschwäche. Und das soll jetzt kein fishing for compliments sein, weil die Bilder ja vielleicht doch ganz okay sind, ich merke das einfach selber beim Fotografieren. Da kommt kein Flow, ich würge ewig mit der Bildaufteilung rum, wurschtel die Blumen zurecht, bis sie ganz zerpflückt sind und bin doch nie zufrieden. 

Wohnzimmerdeko Grün Hydrangea Hortensien

Ich kann sie also weder lange am Leben halten noch schön fotografieren - blöd für mich, denn ich habe sie trotzdem unheimlich gerne um mich. Schau sie mir gerne an. Finde, der Wohnung fehlt etwas ohne ein bisschen Grünzeug und Blühzeug. 

Papierblumen selber basteln aus Krepppapier

Deswegen habe ich mir jetzt einfach mal Anemonen aus Krepppapier gebaut. Pinterest ist ja mein Verderben und seit ich diese Anleitung für Papierblumen dort entdeckt hatte, war klar, das muss ich machen. Eigentlich wollte ich euch den Link verheimlichen, weil die Papieranemonen-Fotos da viiieeel schöner sind als meine, mimimi. Auch edleres Farbkonzept und so, aber was willste machen, kannste ja nich klauen. Nein Quatsch, ein verdienter dofollow-Link von ganzem Herzen für den Elli Blog an dieser Stelle!

Buchstabentasse Becher Alphabet Bloomingville

Ich habe die Anleitung für Ungeduldige ziemlich stark vereinfacht. Man braucht:

langen Blumendraht
diesen elastischen, leicht klebrigen Blumenkrepp
schwarzen Filzstift
weißes Druckerpapier
rundes Irgendwas als Schablone, Durchmesser ca. 6cm
Schere
weiße Rolle Krepppapier

DIY Tutorial Kunstblumen Papierblumen selber machen Anemonen

1. Einen Blumendraht nehmen und in der Mitte umbiegen / knicken, so dass ein halb so langer, doppelter Blumendraht mit einer Schlaufe am Ende entsteht.

2. Den Blumenkrepp erst mehrmals um die Schlaufe wickeln, dass diese schön dreidimensional ausgepolstert wird. Das soll nachher der Stempel der Blüten werden, es sollte ungefähr wie ein Wattestäbchen aussehen. Dann den Blumendraht entlang runter wickeln, damit man die beiden Drahtteile nicht mehr sieht.

3. Die wattestäbchenartig umwickelte Schlaufe mit schwarzem Filzstift anmalen. Stiel und Stempel wären fertig. 

4. Jetzt die Staubgefäße: Einen Kreis mit Hilfe von irgendeiner kreisrunden Vorlage (Durchmesser ca. 6 cm) auf ein weißes Blatt Papier malen. Ausschneiden.

5. Den ausgeschnittenen Papierkreis von einer Seite schwarz anmalen, die andere bleibt weiß. Schaut, dass ihr einen Filzstift wählt, der sich nicht so leicht durchdrückt.

6. Mit der Schere ringsum dünne Fransen in den Kreis schneiden. 

7. Die Fransen mit der scharfen Seite der Schere so curlen, wie man das auch mit Geschenkbändchen macht. Schwarze Seite außen, weiße Seite innen. 

8. Den fertig gecurlten Kreis von unten auf den Blumendraht-Stiel aufspießen.

9. Nun pro Blume 7 Quadrate aus Krepppapier zurechtschneiden, am besten einfach mit der Breite der handelsüblichen Krepppapierrollen als Seitenlänge. Das werden die Blütenblätter. Diese Quadrate nun in Blütenblattform zuschneiden.

10. Die Blütenblätter ebenfalls auf den Stiel aufspießen und direkt darunter ein paar Runden mit Blumenkrepp wickeln, um sie am Runterrutschen zu hindern. 

DIY paper flowers anemones

Pro Anemone braucht man vielleicht zehn Minuten und ich finde, sie sehen ziemlich echt aus - also für das, dass sie in ein paar Minuten zusammengebaut sind! Und wenn man nicht gerade drauftritt, sind sie für die Ewigkeit gemacht. 

Kaehler Omaggio Vase gruene Hortensie Hydrangea

Man kann Geschenke damit verzieren, Haarschmuck daraus bauen und - klar - die Wohnung damit dekorieren. So ganz in schwarz-weiß passen sie auch in moderne Interieurs, die sich sonst nicht so mit Blumenkitsch haben. Am schönsten finde ich es, wenn man sie einzeln oder zu zweit in verschiedenste kleine Vasen stellt und diese dann gruppiert...

Bloomingville Vase Haus Hausform

Eine wunderschöne Auswahl an solchen kleinen Vasen für eine sommerliche Blumendeko findet ihr bei meiner Blogfreundin Dunja in ihrem Shop "wunderschön gemacht"*:

*Werbung

wunderschoen gemacht Onlineshop

hellblaue Vase, leider ausverkauft, diese von Mia Blanche ist ähnlich*
türkisfarbener Kissenbezug "Neem" von Bungalow* (nicht verwirrt sein, meiner ist grün)

...und meine Lieblinge, nicht auf der Collage, aber auf meinen Fotos: Mini-Vasen "Omaggio" von Kähler* (Beeebiiiiiees, quietsch!!)

Bei Dunja ist der Name des Shops absolut Programm: Ihren gleichnamigen Blog "wunderschön gemacht" lese ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit und es gibt nur wenige, die so ein sensibles Gespür für ästhetische, detailverliebte Stylings und zarte, harmonische Fotos haben wie Dunja. In ihrem Shop findet man nun genau diesen ausgeprägten Sinn für Schönes wieder, ob es nun Vasen sind oder Kissenbezüge, Boxen oder Servietten... außerdem hat sie die tollste Kollektion aller Zeiten an Geschirrtüchern* - heißer Tipp für alle Foodblogger und auch sonst alle, die Spaß an schönen Dingen haben!

Kissen Bungalow Neem Wohnzimmer Deko Ideen grün

So, ich erfreue mich dann mal weiter an meinen unzerstörbaren Papierblumen. Selbst Männchen fand sie ganz toll und meinte: "Oh. Die sind aber wirklich schön geworden!" -> ich fast vor Stolz geplatzt. Und nicht, dass ihr jetzt denkt, ich bekomme keine Blumen vom Mann und muss immer selber welche bauen: Ich habe von ihm schon zwei Sonnenblumen, einen selbst gemopsten Strauß mit Kornblumen und ebenfalls gemopste pinke Blumen mit 5 großen Blättern bekommen. Nur keine Rose. Die einzige Rose, die ich bisher in meinem Leben bekommen habe, war ein Wahlkampfgeschenk von der CDU.  Tja, Mutti kümmert sich eben um mich. Außerdem bergen Einzelrosengeschenke von Männern immer die potentielle Gefahr, danach mit einem Stein erschlagen zu werden (Quelle: Nick Cave), nech? Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

Kommentare :

  1. Schöne Idee, vorallem wenn man für echte Blumen kein gutes Händchen hat. Ich zähle mich auch dazu :)

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. die sind ja zauberhaft, das merke ich mir mal :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Die Blumen hast du aber sehr gut hinbekommen, liebe Vera! Allerdings gefallen mir die Hortensien in der Vase auch sehr! Rote Rosen mag ich furchtbar gerne - fest den Stiel umklammert gucke ich mir dann das Video von Nick Cave und Kylie Minogue an. Strange, aber schöööön! ;-))
    Dir auch ein schönes Wichenende,
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen aber mal richtig gut aus! Ich habe übrigens heute auch eine Sonnenblume bekommen (auf der Arbeit) und finde sie zauberhaft! lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. Die Blumen sehen tol aus und wirklich verblüffend echt!! Habs erst auf den zweiten Blick bemerkt... ;-)
    lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so wunderschön aus, eine richtig tolle Idee :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vera,
    Wunderschöne Bilder, Deine Kunstblumen sind super geworden.
    Ich gehe jetzt mal ne Runde bei Deiner Freundin stöbern ;-)
    Ich muss immer noch lachen wegen den Rosen und dem Stein, kicher.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön die sind!!!!!!!!
    Du musst dich gegenüber deiner Ideengeberin keinesfalls verstecken. Dein Material gefällt mir übrigens sogar besser ... Auf jeden Fall hast du der "Vorgabe" ein großes Quantum Individualität verpasst und deine Fotos bringen das superschön rüber.
    Danke!
    Herzlichst
    vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  9. *thihihi... ich hab' mir vor kurzem den balkon voll gestellt, weil ich auch endlich mal mehr grün wollte und mittlerweile hat's fünf pflanzen schon wieder dahin gerafft. drinnen sieht's nicht viel besser aus. ich hab' ja sogar schon kakteen ermordet. vielleicht sollte ich auch mal basteln. sieht wirklich hübsch aus, was du da gezaubert hast :)

    AntwortenLöschen
  10. die schaun ja echt supertuffig aus! ich hab nur noch eine kleine abneigung gegen krepppapierblumen basteln, seit ich für ne hochzeit gefühlte hundert weiße rosen aus dem zeug gewickelt, gezwirbelt und hintrappiert hab;) wir haben extra so ne alte frau ausm dorf gefragt, die noch wusste wie das geht. eine wissenschaft für sich dieses papierblumen basteln...
    aber hübsch schaut das schon aus:D
    liebe grüße, sabine =)
    PS: das mö-eis war der haaaammer! *sabber (und es ist noch was übrig, muhaha)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Vera,
    wir neigen ja immer alle zu zuviel Selbstkritik, aber ich muss mal sagen, alles auf Deinen Fotos sieht sehr schön aus. Die echten und die selbstgebauten Blumen, die Farben....

    Mach doch bitte weiter in Blumen!
    Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera,
    wundervolle Bilder und ein tolles DIY mit so einer genialen Bilder-Erklärung. Auch deine 'fresh summer' Artikel finde ich allesamt sehr schön. Danke dafür.

    Liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  13. Hey Vera, mir gefallen die Fotos auch, aber ich weiß, was du meinst. Die Blumen sind toll und ich werde uns auch welche machen, mein Daumen ist nämlich auch welk. Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja mit den Blumen hab ichs auch nicht so, mein Daumen ist auch nicht so grün.... aber deine selbst gemachten finde ich Klasse! Und die Fotos sowieso :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  15. Ich musste gleich erstmal bei Dunja im Shop stöbern. Du hast wirklich nicht zuviel versprochen und ihr Angebot ist einfach zauberhaft. Leider, leider kann ich da ja aufgrund der Entfernung nie in solchen tollen Shops bestellen! :-(

    Lieben Gruss aus HK,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Bei manchen deiner Fotos würde man gar nicht denken, dass es Papierblumen sind :) Deine Idee ist bestimmt auch im Winter praktisch, wenn es keine frischen Blumen gibt...
    Lieben Gruß und ein sonniges Wochenende
    Eda

    AntwortenLöschen
  17. Die sind sehr hübsch geworden. Wir haben zum Valentinstag auch einen Papierblumenstrauß gemacht, aber mit anderer Blumenform: http://welovehandmade.at/2014/02/10/diy-blumenstrauss-aus-krepppapier/ :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Bei mir ist es umgekehrt. Grüner Daumen, dafür aber kein Bastelgen. Komplett. Null. Trotzdem werde ich mich an den Blüten versuchen, die Bilder sind einfach zu schön... Vielen Dank für den Tipp und ein tolles Wochenende. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Schön wie du das so gesagt hast ;-): Pinterest ist dein Verderben ;-)! Meins wohl auch. Aber gibt ja zum Glück Schlimmeres! Hab ein schönes WE du super Blumenphotographin! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Vera!
    Eine schöne Idee zum Nachmachen!
    Ich habe Dich gleich in meinen Lieblingslinks der Woche erwähnt. Schau' doch mal vorbei. :)
    Hab' ein wunderschönes Wochenende!
    Sophie

    AntwortenLöschen
  21. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Die Anemonen sehen richtig toll aus! Leider fehlt mir für sowas immer die geduld. Also falls du deine mal loswerden willst, immer her damit :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  23. Vorschlag, liebe Vera: Du fertigst die Anemonen im Akkord, am besten als Topfpflanze - und ich kauf dir zwei große Büsche davon ab. Hab ich doch heut morgen die 6. (in Worten: SECHS) Hortensie dieses Jahr vom Balkon entsorgt, weil sie von furchtbar ekligen Wollläusen (was es nich alles gibt) überzogen war. Ich sattel jetzt auf den pflanzenlosen Balkon um. Oder eben auf einen mit Papierblumen. Deal?
    Fragt mit allerbestem Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  24. ein zauberhaftes diy und wunderschönste fotos!
    sommersonnige grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  25. Das Do it youself gefällt mir super gut und die Blumen sehen sehr schön aus. Kaum zu glauben das sie nicht echt sind. Deine Bilder sind auch wiedermal wunderschön :) Daumen hoch :)

    AntwortenLöschen
  26. so hübsch :) liebste grüße von yummydesign

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Vera, ich liebe liebe liebe deinen Blog. Nur: Ich finde, du sollstest mit dem Weichzeichner sparsamer umgehen. Beim ersten Blick dein Decoletée - sieht krass unecht aus. Das haben deine Fotos und Du doch auch gar nicht nöig! Auch die Gelnägel passen nicht zu dir, wie ich finde. Aber ich kenne dich ja auch gar nicht und es steht mir nicht zu, sowas festzustellen.
    In meinen Augen bist du einfach ein total natürliches Mädel mit tollen Einfällen und skandinavischem Geschmack und dieses künstlich-Tussige beißt sich damit irgendwie. Ist nicht bös gemeint:) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Ich steh ja nach wie vor auf Blattsalat (grüne Blätter) und bin daher ganz froh, dass ich gerade keine Pflanzen zerstören muss. Aber Dein DIY ist ja bezaubernd, auf einmal lässt es sogar blühen ;)

    AntwortenLöschen
  29. Super toller Blog. Interessante Themen =) .
    Weiter so =)

    Schau mal bei mir vorbei, würde mich freuen.
    Lg biko :*

    http://biko9.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  30. Hast du auf dem ersten Bild dein Dekolleté retuschiert. ;D?
    Bei den Bildern muss ich an Bienen denken. Die Vasen und die zwei kleinen Anemonen, ergeben bei mir Bienen bzw. Hummeln xD. Wie auch immer, die sind hübsch anzusehen und passen farblich gut in dein Wohnzimmer.

    AntwortenLöschen
  31. Wie schön die geworden sind! :) Im ersten Moment dachte ich - "Hey! Das ist super bei meinem Talent alle Pflanzen ziemlich schnell eines qualvollen Todes sterben zu lassen!"
    Dann ist mir eingefallen wie grobmotorisch ich bin und hab mich von diesem Projekt gleich wieder verabschiedet. :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.