Freitag, 12. Dezember 2014 57 Kommentare

Kuchen mit Blattgold und gebrannten Mandeln

Enthält Werbung* für räder

Gerade steigere ich mich ja so richtig in Weihnachten rein: Ständig läuft "Let It Snow", "Baby, it's cold outside" oder wahlweise "It's beginning to look a lot like Christmas". Wir haben flaschenweise Glühwein eingelagert, um unser Wohnzimmer jederzeit zum Weihnachtsmarkt machen zu können. Mein Duschgel hat Schimmerpartikel, im Wohnzimmer befinden sich inzwischen schon 2 Lichterketten und 3 Lammfelle und mittlerweile kleben in fast jedem Zimmer Sterne an der Wand. Wenn ich spätnachmittags durch die Stadt laufe, starre ich verzückt die leuchtenden Sternschnuppen an, die über den Straßen hängen und inhaliere den Duft nach Feuerwurst und gebrannten Mandeln. 


Also überall wunderschönste Weihnachtsstimmung. Man darf uns nur nicht reden hören. Wenn wir abends so gemütlich auf dem Sofa liegen, Glühwein trinken und die Weihnachts-Playlist hören, dann schauen wir auf dem iPad immer total gerne Fotos bei 500px an (da können Fotografen und Amateure ihre eigenen Fotos hochladen, inklusive dem üblichen Bewertungs- und Kommentiersystem). Das Schönste daran: Über die Fotos herziehen und dabei völlig unweihnachtlich garstig sein. Ungefähr so: "Ach, der Klassiker. Einen alten Inder fotografieren und die Klarheit auf +100 hochschrauben. National-Geographic-Wannabe-Pic." "Oh, eine Blüte mit Biene. Wie spannend." "Beim nächsten übersättigten HDR-Landschaftsbild spei ich im Strahl." "Uaah, Cat-Content. NEXT!" (die eigenen 267 Blüte-mit-Biene-Fotos auf der Festplatte werden dabei mal gekonnt ignoriert)
  

Völlig unweihnachtlich auch unsere Konversation gestern: Wir wollen Einkaufen fahren und laufen zum Auto. Neben uns versucht ein anderes Auto zu starten, der Motor schmiert aber immer wieder ab und gibt wirklich lustige Geräusche von sich. Ich lache laut und dreckig los. Gleich darauf tut es mir schon wieder leid, vor allem, weil ich relativ betreten realisiere: "Oh. Das ist glaube ich das erste Mal, dass ich heute gelacht habe." Männchen meint, ich solle mal aufpassen wegen Karma und so... Nicht, dass unser Auto gleich auch nicht startet. "Pfff, wenn es sowas wie Karma gäbe, läge ich schon lange geteert und gefedert in einer Mülltonne in Köln-Nippes." 


Für solche herzallerliebsten Äußerungen müsste man ja eigentlich Weihnachtsverbot bekommen. Bevor das passiert, habe ich also schnell noch mal in die Vollen gegriffen und kleine weihnachtliche Küchlein mit gebrannten Mandeln und einem Hauch Blattgold gebacken. Das Blattgold war jetzt mehr für die Fotos, die kleinen Kuchen schmecken natürlich auch ohne das geschmacksneutrale Bling Bling sehr lecker. Die gebrannten Mandeln im Teig knuspern so schön...


Für 12 Cannelés (oder Cupcakes) mit gebrannten Mandeln:

60g gebrannte Mandeln
175g brauner Zucker
175g weiche, nicht flüssige Butter 
3 Eier
2 EL Amaretto
Mark einer Vanilleschote
2 TL Zimt
175g Mehl
1 TL Backpulver
evtl. Glasur und essbares Blattgold für die Deko


1. Die gebrannten Mandeln hacken oder im Mixer kurz zerkleinern und beiseite stellen - es sollten keine groben Klumpen mehr zu sehen sein, aber man sollte auch kein Mehl draus machen. Eben so, dass man nachher noch kleine Knusperstückchen im Teig hat. 

2. Wer einen Thermomix hat, kann den braunen Zucker kurz pulverisieren, das macht die Küchlein noch besser. Man kann diesen Schritt aber auch auslassen. Zucker mit der Butter schaumig schlagen. 


3. Eier zugeben und weiter schlagen, bis der Teig schön homogen ist.

4. Amaretto, Vanillemark und Zimt unterrühren.

5. Mehl mit Backpulver mischen, dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.


6. Zum Schluss die gebrannten Mandeln unterheben. 

7. In gefettete Förmchen füllen und bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

8. Wer mag, dekoriert die kleinen Kuchen noch mit Zuckerguss und essbarem Blattgold. 


Ein paar von den Gebrannte-Mandel-Kuchen habe ich mir geschnappt, um das schöne Porzellangeschirr von Räder* damit zu fotografieren. Das schlägt bei mir ja in genau die gleiche Kerbe wie die Mugtail-Tassen: Weißes, mattes Porzellan, das Wintergeschichten erzählt - I love it!!


Der Teller mit dem Vogelbaum erinnert mich an ein kleines Adventskalender-Buch, das ich als Kind hatte, mit 24 Geschichten, Gedichten, Bastelanleitungen und Liedern drin. Meine Lieblingsseite war der 7. Dezember, da war in wunderschönen Grau- und Weißtönen eine Schneelandschaft gemalt. In dieser Schneelandschaft standen ein paar kahle Bäume und darauf saßen kleine Vögel... Ich glaube, das Bild war sogar auf dem Cover. 
Das Schönste ist aber, dass diese Wintergeschichte auf dem übrigen Porzellan weitergeht: Die gefallenen Blätter, die gold glänzend auf dem Teller liegen, finden sich auf der Tortenplatte in der mattweißen Version wieder... die kleinen Vögel gibt es nochmal in groß mit goldenen Schnäbeln, um sie an den Weihnachtsbaum oder an Zweige zu hängen. Ein kleines Häuschen steht einsam in einer Schneelandschaft aus gehackten gebrannten Mandeln (Poetik üben wir noch) und winterliche Häuser leuchten auch auf dem Windlicht aus weißem Porzellan.

Meine Lieblingsstücke:





Also... Genießt das Wochenende, macht es euch winterlich gemütlich und habt kein schlechtes Gewissen, wenn ihr auch mal unweihnachtlich garstig seid. Es ist total normal und anders ist das ganze Zauberhaft-Getue ja kaum auszuhalten ;)


PS: Unsere oben erwähnte Weihnachts-Playlist... Habt ihr Tipps, was noch drauf gehört? Was sind eure liebsten Weihnachtssongs?



Kommentare :

  1. danke für die tollen bilder und inspirationen, liebe grüße und einen schönen freitag von angie

    AntwortenLöschen
  2. OMG..die Bilder sehen fabelhaft aus, jetzt bin ich hungrig geworden :)) LG Aida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Jetzt merke ich, dass ich auch einen anfallen könnte... Den ganzen Tag noch nix gegessen, was wirklich ungewöhnlich für mich ist ;)

      Löschen
  3. Blattgold? Total interessant. Habe ich noch nie in der Küche verwendet. Macht das ganze aber UNGLAUBLICH dekorativ und ist sicherlich auszuprobieren. Bin begeistert.

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe es auch zum ersten Mal verwendet. Kannte es bisher immer nur von diesen Schnapsflaschen, in denen kleine Goldplättchen rumschwimmen. Aber damit kann man ganz tolle Sachen machen, auch auf dunkler Schokolade sieht es toll aus... Viel Spaß, falls du es mal testest!

      Löschen
    2. Stimmt mit dunkler Schokolade ist es sicher etwas ganz besonderes. Auf die Idee wäre ich wahrscheinlich nie und nimmer gekommen, Blattgold zu verwenden. Ja, genau! Daher kenne ich es auch, haha. Dankeschön! Ich hoffe ich werde bald einmal Gelegenheit dazu haben.

      Löschen
  4. Hallo Vera,
    oh jaaa, die sind toll!!! Ich konnte letztens auch nicht an dem Teller mit den Pilzen vorbeigehen :-)
    Und meine Mum hat auch schon einen Teller und gerade die Butterdose "Butter bei die Fisch" bekommen. Sie ist ebenfalls begeistert. Hihi und selbst mein Papa mag die Butterdose :-) Und das muss schon was heißen!
    Und ich liebe Deine Fotos!!!
    hihihi, das ist Lustig. Wollte mein Arbeitskollege heute in der Mittagspause doch auch mit dem Auto los und es ist nicht angesprungen. Und ich hab wohl etwas sehr gehässig gelacht, denn er mich doch etwas böse angeguckt danach. Upps :-(
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh, du hast den Teller mit den Pilzen? Den brauch ich auch noch! Wie cool, da ist ja eure ganze Familie schon eingedeckt. Die Butterdose hab ich auch gesehen, so gut :D Männchen findet meinen geliebten Vogelbäumchen-Teller allerdings "fragwürdig", was mir aber total egal ist, hihi.

      Ha - danke, dass ich mich jetzt nicht mehr wie die einzige gehässige Auslacherin fühlen muss ;)

      Löschen
    2. Also ich kann dein maennchen schon verstehn.... aber das eichhorn is der knaller.
      Ansonsten wie immer superfeine fotos und echt schoenes porzellan!!

      Kirsti (www.mrs-popsock.com)

      Löschen
  5. Hach, ich höre die Playlist und versinke im Glühweindunst :) Schön.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Vera,

    wundersuperschöne Fotos! Die Räder-Teile sind einfach so großartig. Einige davon hab ich dieses Jahr auf der Buchmesse in Frankfurt gesehen, eins schönes als das andere. Die Platte mit dem Vogel ist eindeutig ein Haben-Wollen-Stück.

    Habt ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Ines
    larubiaswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Oh, auf der Messe kann man die dann ja gar nicht kaufen, oder? Ist das nicht höllisch grausam? ;) Du auch, liebe Grüße zurück!!

      Löschen
  7. Wow das sieht wirklich traumhaft aus! Total edel und schön *-*
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Bilder und das Rezept? Super mega lecker! ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yesss, alles mit gebrannten Mandeln ist total AWESOME ;)

      Löschen
  9. och was ist das schön
    die stimmung auf den bildern ist der hammer!!!!!
    gefällt!

    AntwortenLöschen
  10. Ohh das sieht traumhaft aus!! :) Danke für die tolle Idee, ich denke das werde ich für den Hl. Abend als Nachspeise machen :)
    Liebst, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dann wünsch ich dir gutes Gelingen und guten Appetit!

      Löschen
  11. Hallo Vera,

    in letzter Zeit bist du ja richtig fleißig am posten - jeden Tag was neues zum lesen :)
    Das Geschirr ist wirklich sehr schön, wobei mir fast der Löffel mit den goldenen Streifen am besten gefällt. Dein Schrank muss ja vor lauter Props schon aus allen Nähten platzen oder?

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hab für dieses Jahr zum Glück alle Aufträge abgearbeitet und kann mich mal wieder mehr auf den Blog konzentrieren. Genieße das auch sehr!
      Ach siehste mal, den Löffel hab ich jetzt gar nicht verlinkt... sorry. Der ist von Miss Etoile, leider find ich grad keinen Shop, wo er noch lieferbar ist.
      Oh ja, da sagst du was!!! Manche Teile müssen schon im Kleiderschrank wohnen ;)

      Löschen
  12. Wie wärs mit helfen statt dumm lachen... Und dann noch posten, als wäre das lustig. Aber ja, deinem Karma (falls es so etwas gibt, bei manchen Menschen wünsche ich es mir) hat es bestimmt geholfen dass du gebacken hast...

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Bilder und wunderschöne Teelichter! Bei Räder werde ich mich gleich mal genauer umsehen ;) Vielen Dank für die Inspiration!
    Grüüüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  14. Herrlich ehrlich, ich mag das!
    Und ich muss gleich erst mal gucken,was das mit der Klarheit auf + 100 zu bedeuten hat....ich glaub das würd meinen Fotos gut tun, auch ohne Indianer;)
    Habt ein schönes 3.tes Adventswochenende
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Klarheit ist eine Funktion bei Lightroom, bei einigen anderen Bildbearbeitungsprogrammen gibts das bestimmt auch... Damit setzt man praktisch den Mikrokontrast hoch, so dass die Konturen stärker akzentuiert werden. Das Bild wirkt "härter", aber auch präsenter. So Schwarz-Weiß-Portraits von alten faltigen Männern bekommt das meistens ganz gut. Bei Frauenportraits würde man die Klarheit tendenziell eher etwas runtersetzen, vor allem selektiv auf der Haut... so weichzeichnere ich immer die Zeichen von 30 Jahren Auf-Der-Seite-Schlafen ;) Du auch, danke dir!

      Löschen
  15. haha, pass bloß auf mit dem karma. ;) seit meinen teeniezeiten bin ich überzeugt das es das gibt! immer wenn ich besonders böse mit meiner freundin abgelästert habe (in grufti-dissen kann man das herrlich viel! *lach*), war entweder mein fahrrad kaputt oder was anderes niederschmetterndes. du kannst dir ja vorstellen wie ätzend es war im suffkopp auch noch sein fahrrad schieben zu müssen. :) seitdem bin ich geheilt und größtenteils lieb. ;)
    weihnachtsstimmung ist bei mir leider noch nicht angekommen. gerade guckt mein liebster auf RTL die chartsshow mit den tollsten weihnachtsliedern oder so und bei mir regt sich nichts. - gar nichts. :(
    ich glaub das wird trotz weihnachtsplaylist rauf und runter nichts mehr. glg tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, manche Lästerei wäre mir durchaus einmal Fahrrad heimschieben wert ;) Schade, dass es da nicht so ein Wertmarkensystem gibt.

      Was, keine Weihnachtsstimmung? Hmm, was machen wir denn da... Willste denn überhaupt welche? Was bei mir immer hilft: Weihnachtsbaum selber schlagen, am besten im Schnee und danach nen Glühwein trinken (und danach die Bude voll mit Baumläusen haben wie wir vor 2 Jahren, gnaaah).

      Löschen
  16. Args wie da die Glasur runterläuft, da will ich sofort zulangen *____*. Du bist so gemein lieb!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Glasur ist schon pornös, nech? Geschmacklich tut sie allerdings nix für die kleinen Kuchen... Ist nur was für die Optik ;)

      "gemein lieb", Volltreffer, könnt dich knutschen :D

      Löschen
  17. Hej hej, endlich ein Grund mehr wieder mal meine geliebten gebrannten Mandeln zu machen und diese dann gleich weiter zu verarbeiten! Sehen hübsch aus die kleinen Gugls und der Geschmack mit den Inhaltsstoffen muss einfach gut sein!
    Schönen dritten Advent,
    ciao Mone*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du machst die gebrannten Mandeln selber? Dafür bekommst du offiziell den Titel Überhausfrau :) Meine sind gekauft, shame on me.

      Löschen
  18. Mein liebstes Weihnachtslied ist ja Fairytale Of New York, das könnte ich immer und immer und immer wieder hören :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, ist schon auf der Playlist. Die Version von KT Tunstall. Danke!!!

      Löschen
  19. Ich muss einfach mal wieder deinen Blog loben, ich lese ihn schon so lange und mittlerweile ist er glaube ich mein absoluter Liebling. Du bist so sympathisch, erzählst viel und bist gleichzeitig (zumindest mit deinen Fotos) die perfekte Bloggerin! Und da ich hier immer sitze und mich an deinen Posts erfreue bedanke ich mich jetzt einfach mal im Namen der anonymen Masse die wie ich nie kommentiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja lieb von dir, danke! Ich liebe es ja, hier so eine Art Kaffeklatsch abzuhalten und freu mich sehr über deinen Kommentar :)

      Löschen
  20. Oh nein, heißt es nicht "Morgenstund hat Gold im Mund und Gold im Mund ist ungesund" ??
    ;-) die sehen soooo lecker aus! Who cares ? ;-)

    Liebe Adventsgrüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh verdammt, da ist wohl was dran... Naja, so lange es kein Amalgam ist ;) Liebe Adventsgrüße zurück!

      Löschen
  21. Awwww, sehen die Küchlein toll aus! Ich höre in derAdvents- und Weihnachtszeit immer sehr gerne The Supremes,auch wenn das natürlich keine speziellen Wiehnachtslieder sind. KeineAhnung warum, aber in der Zeit muss immer ihre Musik in den Player *g*
    Liee Grüße & schönen 3.Advent
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach jaaa, die sind gut! "You can't hurry love" hab ich auf einer Oldie-Playlist... Hab die bisher nicht so mit Weihnachten verbunden, muss die aber definitiv auch mal wieder hören.

      Löschen
  22. einfach GRANDIOS deine weihnachtlichen glamourküchlein! sieht sooooooooo edel und schön aus!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du Liebe! Deine Freestyle-Wintertorte macht mich ja auch gerade total an... Mascarpone, Mandeln, Zimt und Kirschen, göttlich!!

      Löschen
  23. Sehr edel und luxuriös angerichtet!
    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ordentlich Blattgold drüber hilft da meistens ;) Kennst du die Goldwurst von Gourmet Guerilla? Die find ich ja auch heiß:

      http://www.gourmetguerilla.de/2013/11/omas-kartoffelsalat-mit-wuerstchen-heute-mache-ich-mal-was-ich-sonst-nur-an-weihnachten-esse/

      Löschen
  24. Liebe Vera!
    Deine kleinen Kuchen sehen echt toll aus!
    Die machen sich sicher prima auf der weihnachtlichen Kaffeetafel!
    Ich beneide dich um deine Räder-Produkte.
    Ich liebe sie und finde sie wunderschön.
    Schon seit Wochen versuche ich im Onlineshop von Räder ein paar Sachen aus der Winterzeit-Edition zu bestellen, aber sie sind ständig nicht verfügbar und ich weiß nicht, wo ich sie sonst kaufen kann.
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, ich liebe die Sachen auch heiß und innig. Oh, das ist ja schade... Was genau möchtest du denn haben? Vielleicht gibt es das hier noch? http://www.hals-ueber-krusekopf.de/xist4c/web/raeder-design--weihnachten--weihnachtszeit--geschenke--christmas_id_14364_.htm Oder einfach bei Amazon, die haben auch ganz viel von Räder. Viel Glück!!

      Löschen
  25. Vera, bitteschön... Last Christmas fehlt ja wohl mal TOTAL!!! Und jetzt im Ernst, da könntet ihr gleich weiterlästern, über die netten 80er Klamotten (ist der Song überhaupt aus den 80ern hahahahahahahha?).

    PS: Halt mir nen Platz in der Tonne in Nippes frei, ja? #humoristdasneueschwarz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja natürlich!! Verdammt, wie konnte ich denn das vergessen... (#fluchenistauchdasneueschwarz) Aber bitte in der Cover-Version von Nicole, dann schwingt auch gleich ein bisschen Frieden mit.

      See you in da Tonne, ich glaub, das wird nett da mit uns ;)

      Löschen
  26. Ich habe mich in die kleinen Kuchen verliebt. Die sind so niedlich!
    Leider bin ich auf Low Carb...das ist ganz ganz böse... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh oh, da passt das natürlich nicht ganz so optimal ;) Low Carb, sollte ich auch mal... Hach ja...

      Löschen
  27. Tu was für dein Weihnachts-Karma: mit "White Christmas" von Bing Crosby und "Siver Bells" von Doris Day. Und sehr kultig und ein wenig trashig ist die "Happy Christmas" CD mit verschiedenen Liedern von Boney M.!!!!!
    LG Claudia
    PS Dear Karma, I have a list of people you have missed! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, White Christmas ist gleich auf der Playlist gelandet. Wie konnte ich das denn vergessen? In die anderen höre ich gleich mal rein, merci! Status Weihnachtskarma: erfolgreich aufpoliert.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.