Mittwoch, 11. Februar 2015 79 Kommentare

DIY: Venezianische Maske selbermachen mit Décopatch

Enthält Werbung* für Décopatch

"X Fakten über mich" - ein Klassiker unter den Blogposts, ich lese das immer gerne bei anderen. Bei 8 von 10 Punkten stimmt man meistens innerlich zu und fühlt sich dem Blogger gleich ein bisschen näher. "Morgenmuffel? Cool, bin ich auch. Und Pinguine finde ich auch total super... Jetzt, wo sie es sagt." Allerdings muss man manche pikanten Fakten über sich selbst gar nicht erst großartig auflisten, dem aufmerksamen Leser fallen sie nach einiger Zeit ganz von selbst auf. Hand hoch, wer hat jetzt gedacht: "Ey... die Alte hat ja einen ausgewachsenen Maskentick!"?


Mir ist das gerade erst selbst so richtig aufgefallen, ich bin fast ein bisschen erschrocken. Wer schon länger dabei ist, erinnert sich vielleicht noch an meine selbstgemachte venezianische Maske von 2012. Letztes Jahr zu Halloween hatte ich eine großartige schwarze Maske mit Spitze aus einem Haufen rosa Still-BHs bei H&M gezogen. Ein Foto aus dem Shooting ist gerade mein Profilbild hier auf dem Blog. Und dieses Jahr habe ich zwei Königin-der-Nacht-Masken selber gewerkelt:


Tja... Um es mal vorsichtig zu sagen, eine ausgeprägte Vorliebe ist also erkennbar. Fact about me: Ich stehe auf Masken. Hobby-Psychoanalytiker dürfen in den Kommentaren dazu gerne ein bisschen frei assoziieren.


Einen zweiten Fact About Me habe ich schon öfter mal erwähnt, und zwar, dass ich Karneval nicht mag. Also ich finde Fröhlichkeit und Lachen jetzt nicht generell total doof, einen durchgebrannten Spannungsgenerator damals im Physikunterricht fand ich mal so lustig, dass ich halbe Erstickungsanfälle vor Lachen bekam und aus dem Klassenzimmer geflogen bin. Aber joviale Kölner mit Altherren-Komiteekappe und Bierschaum im Jean-Pütz-Bart, nee, eher nich so. 

(das mit dem Spannungsgenerator versteh ich ehrlich gesagt selber nicht mehr so ganz)


Daher haben Männchen und ich in Bezug auf Karneval mal wieder das gemacht, was schon an Halloween und Silvester wunderbar funktioniert hat: Wir entziehen uns völlig den als Kürbis verkleideten Kevins, den Gullis voller Chinaböller und den Grippeviren und machen uns im Fotostudio die Welt so, wie sie uns gefällt. In diesem Fall also eher Karneval in Venedig als Karneval in Köln-Klettenberg.


Die venezianischen Masken habe ich mal wieder mit meiner guten alten Décopatch*-Technik gestaltet, mit der ich auch schon einen Stuhl und Aufbewahrungsboxen gepimpt hatte. Bei Wohnaccessoires habe ich es inzwischen ja lieber puristisch, aber Masken dürfen gerne ein bisschen opulenter sein!


Man braucht:

Maskenrohling, gibt es z.B. direkt von Décopatch: "Modell Königin"*
gut deckende weiße Acrylfarbe, z.B. Gesso*
Pinsel
Schere
für die Deko: PatchLiner* und Glitzersteine*


1. Den Maskenrohling mit weißer Acrylfarbe anmalen...

2.  ...und trocknen lassen. 

3. Jetzt habe ich bei den Anleitungsfotos ein bisschen was verbockt, bitte nicht irritieren lassen: Vor lauter Werkeleifer habe ich während dem Anbringen vom blau gemusterten Papier ganz vergessen, davon Detailfotos zu machen. Das ist also schon auf der Maske drauf - die genauen Schritte zeige ich euch dann eben am silberfarbenen Papier, die Technik ist natürlich die gleiche!

4. Décopatch-Papier grob passend zu der Fläche zurechtschneiden, die beklebt werden soll. Einen Teil der Fläche mit Décopatchkleber einpinseln. Das Papier an einer Kante auflegen, andrücken und vorsichtig ausstreichen, damit sich möglichst wenig Falten bilden. 


5. Nächstes Stück mit Kleber einpinseln, Papier wieder Stück für Stück andrücken und glatt streichen. So verfahren, bis die gesamte Fläche beklebt ist. Beim Kontakt mit dem Kleber wird das Papier etwas elastisch, man kann es also auch auf gewölbten Flächen ganz gut anbringen. Kleinere Falten ziehen sich beim Trocknen mit der Zeit von selber glatt. Wenn man allerdings zu ungeduldig und sorglos ist (so wie ich: "Och, das zieht sich schon alles glatt, ich hau jetzt das ganze Papier auf einmal drauf, weil ich es KANN"), werden allerdings schon kleine Fältchen bleiben. Also lieber ein bisschen langsamer, aber dafür sorgfältig vorgehen.

6. Nun mit einem Abstand von ca. einem Zentimeter alles überstehende Papier abschneiden. An der Grenze zum blau gemusterten Papier den Rand mit einer Nagelschere sauber zuschneiden.

7. Das am Rand überstehende Papier in regelmäßigen Abständen einschneiden. Kante und Rückseite der Maske in Randnähe mit Kleber einpinseln. Papierlaschen umbiegen und festdrücken. 

8. Da, wo das Papier über den Löchern in der Maske liegt, dieses vorsichtig durchstechen und wenn möglich, auch etwas einschneiden. Dann so verfahren wie am Rand in Schritt 7. Alles trocknen lassen. Man kann alles nochmal mit dem transparent trocknenden Décopatch-Kleber überlackieren, muss man aber nicht. 



9. Die fertige Maske entweder mit Glitzersteinen...

10. ...oder mit dem PatchLiner dekorieren.


Wer übrigens einmal Meister Yoda in der violetten Maske gesehen hat, wird nie mehr etwas anderes sehen können. Warum ich die silbernen Punkte da genau so gesetzt habe, man weiß es nicht. Meiner Maskenliebe tut das allerdings keinen Abbruch. 


Und wo wir schon dabei waren, hier noch die Fakten 3 bis 10:

3. Ich habe zu jeder Jahreszeit eine passende Playlist. Generell mag ich Musik gerne etwas härter und außer bei Seeed und Santiano kann ich keine auf deutsch gesungenen Songs ertragen. Ganz schlimm für mich: Juni, Silbermond, Xavier Naidoo und wie sie alle heißen... Die neue deutsche Befindlichkeit, uaaah. Von Helene Fischer reden wir erst gar nicht. Ich weigere mich, so etwas überhaupt zu kennen!

4. In der Führerscheinprüfung bin ich beim ersten Versuch durchgefallen, weil ich an einer grünen Ampel angehalten habe. Passenderweise war ich dann bei StudiVZ in der Gruppe "Verpeiler sind geiler". 

5. Okay, in Hamburg gibt es tolle Läden, aber den Hype um die Stadt verstehe ich nicht. Ich friere da immer! Ich kann im Prinzip nur da wohnen, wo man von der Temperatur her noch Wein anbauen kann.

6. Ich mag es nicht, wenn mir fremde Menschen beim Schlangestehen, z.B. an der Kasse, so nah kommen, dass man sich fast berührt. Oder wenn sie sich leicht versetzt fast auf meine Höhe stellen - Leute, davon geht's auch nicht schneller! Manche sind so indolent, dass sie nicht einmal Abstand nehmen, wenn ich mit meiner Einkaufstasche leicht gegen ihre Beine baumele. Ich lasse dann manchmal extra viel Abstand zu meinem Vordermann, das bereitet solchen Menschen erfahrungsgemäß rasende innere Qualen. Über das Thema könnte ich mich stundenlang auslassen.

7. Mit ca. 7 Jahren war ich an Karneval mal Rocky 2 aus Starlight Express. Der grüne. Zusammen mit meinem Papa hatten wir ein komplettes Rocky-Kostüm aus Pappe gewerkelt, das war toll! Und ja, ich bin ein Mädchen.

8. Hmm... Wobei: Ich habe mehr Männer- als Frauenfreunde, habe was für guten Whisky und Steaks übrig und hasse telefonieren. Ich sollte mir Gedanken machen.

9. Aber nein, alles gut: Ungeschminkt gehe ich nicht aus dem Haus und habe ständig eine Flasche Glasreiniger und ein Wischtuch bei mir. Also zu Hause.

10. An meinen früheren "Facts about me" Posts hat sich nicht viel geändert: Das war der erste und das der zweite.  


Vielleicht sollte ich nachher mal mit meiner selbstgemachten Maske zum Penny gehen... Vielleicht halten die Leute dann Abstand?


PS: Ich sehe gerade: Fee hat heute auch Fakten über sich selbst veröffentlicht - 34 Stück sogar, weil sie heute 34 Jahre alt wird. Herzlichen Glückwunsch, liebe Fee! Ich habe mich kringelig gelacht über ihre Fakten, also wenn ihr so etwas mögt, klickt mal auf Fee ist mein Name rüber!



Kommentare :

  1. Wow bin ich neidisch, die sehen einfach toll aus! Ich wäre auch gern so künstlerisch begabt :D
    Liebe Grüße, Jana
    MeinBlog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, in Kunst war ich schon immer ganz gut (auf die kleinen Fältchen durch unsauberes Arbeiten achten wir jetzt mal nicht), dafür bin ich unmusikalisch wie ein Brot ;)

      Löschen
  2. Oh wie schön! Dein Fotostudio Karneval gefällt mir ;-) ich wusste gar nicht, dass man diese Masken Rohlinge kaufen kann. Deine Masken sind super schön geworden!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dörthe, dankeschön! Die Rohlinge sind glaube ich auch relativ neu im Programm. Also als ich damals in 2011 angefangen hatte zu decopatchen, gab es die, soweit ich weiß, noch nicht. Bin ganz glücklich darüber, weil ich nach meiner ersten platten Papiermaske schon überlegt hatte, mal selber eine richtige dreidimensionale Maske zu gipsen... Aber das war jetzt gar nicht mehr nötig. Ich Fauli, hihi.

      Löschen
  3. Liebe Vera, wie immer wahnsinnig wundervoll. Du siehst fantastisch aus!!

    liebste Grüße
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Mag die Bilder auch... Männchen ist ein Artificial-Light-Künstler, he can do magic ;)

      Löschen
  4. "5. Okay, in Hamburg gibt es tolle Läden, aber den Hype um die Stadt verstehe ich nicht. Ich friere da immer! Ich kann im Prinzip nur da wohnen, wo man von der Temperatur her noch Wein anbauen kann." Also die Ausrede mit dem Weinanbau lass ich aber nicht gelten. Denn es gibt direkt bei den Hamburger Landungsbrücken nämlich einen einzigen Weinberg ;)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich?? Ha, das wusste ich gar nicht. Und die Rebstöcke tragen auch wirklich? Jetzt bin ich neugierig, den Wein würde ich ja mal gerne probieren.

      Löschen
    2. Also probiert habe ich den noch nicht, aber ich werde dann mal bei Gelegenheit berichten 😃

      Löschen
    3. Hallo ihr zwei,
      ja den Weinberg gibt es tatsächlich :) Die Reben waren ein Geschenk aus Stuttgart und jährlich werden ca. 50 Flasche gekeltert. Sind aber nicht verkäuflich, gehen als Present an ausgewählte Gäste der Stadt! Musst dich also mal vom Bürgermeister einladen lassen ;)
      Liebe Grüße aus dem gar nicht so kalten Hamburg,
      Kim

      Löschen
    4. Hi Kim, ah, das ist ja interessant. Danke dir! ...Aber ob der mich nach dem Post hier noch einlädt? ;)

      Löschen
    5. Das wollte ich auch gerade schreiben :D
      Nen Weinberg gibt es hier allerdings!

      Löschen
  5. Solche Facts sind immer sehr unterhaltsam oder auch "guilty plaisures" finde ich auch immer toll, Dinge die man mag, die einem aber peinlich sein sollten ;-)

    Ich bin eigentlich schon ein Faschingsfan,.wobei mir das kreative am Kostüm rumwerkeln und kombinieren mit am besten gefällt - einfallslose Kaufkostüme vor allem noch in Klischeerollen wie Krankenschwester oder Teufelchen - nein Danke - aber ausführen möchte ich die Ergebnisse dann schon auch, vor allem in der Gruppe, wenn jeder das gleich Motto für sich interpretiert, ist das schon mein Ding.

    Eure saisonalen Fotolabor-Parties find ich ja immer super - aber die Wald-Bogenschützin in freier Wildbahn hat mir von den Verkleidungssachen bisher am besten gefallen. lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch so wie dir, das kreative Rumwerkeln ist das Beste!

      Jaaa, die Bogenschützin war auch das verrückteste und aufwändigste Projekt bisher. Hat mir auch am meisten Spaß gemacht. Wenn es wieder wärmer wird, machen wir sowas sicher nochmal. Mir schwebt als nächstes ja ein Meerjungfrauen-Shooting vor...

      Löschen
  6. und lila magst du auch - passt ja auch zum typ ;)
    3 und 6 kann ich wirklich unterschreiben - über rücksichtslose menschen an sich kann ich ewig ablästern (ich sag nur spazierführerschein)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oaaah, ja. Letztens erst wieder: Auf der schmalen Promenade am Neckar laufen zwei Muddis mit Kinderwagen nebeneinander her. Wobei Laufen zu viel gesagt ist, eher stehen sie nebeneinander her und versprerren den ganzen Weg auf ganzer Breite. An den zwei Kinderwagen kommt natürlich kein Mensch mehr vorbei. Auf das betont laute Klacken meiner Stiefelabsätze (hab extra so laute Drängelstiefel, die sind super) reagieren sie nicht. In solchen Fällen kommt von mir dann auch kein höfliches "Entschuldigung" mehr (entschuldigen müssen die sich nämlich), sondern nur ein lautes "Vorsicht!" Gaaaah... Hab mich schon wieder in Rage geredet :D

      Löschen
  7. hui vera, in den zeiten vom neuen fifty shades of grey-megahype (ich höre gerade das erste buch als hörbuch und es ist tatsächtlich twilight in "realistisch" *schnarch*) könnte man die unmöglichsten behauptungen zu deinem maskenfetisch aufstellen. tu' ich aber nicht! ;)) so.
    karneval hasse ich ebenfalls und verstehe nicht warum man an diesen tagen besonders lustig sein soll (bin ich eh immer). und deutsche mucke kann ich bis auf ausgewählte bands auch nicht ertragen. (x. naidoo würde ich vor die füße kotzen wenn er mir hier mal begegnen würde, silbermond ist genauso grausig...) aber dit is ja allet jeschmacksfraje ne?
    gestern bin ich übrigens bei penny fast ausgeflippt als mir so'n typ bei der kühltheke so penetrant auf die pelle gerückt ist und mich permantent blöd anglotzte. leider handelte es sich nicht um einen hottie, sondern um einen verwirrten, selbstgesprächigen alten sack. ich wette in meinem penny würdest du mit der maske nicht mal auffallen - daily freakshow!
    so das war's von mir, lg tine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Tine, ich schmeiß mich schon wieder weg!! Boah, diese Bücher muss ich wohl doch endlich mal lesen. Hab mich bisher ja immer geweigert, weil wegen Riesentrend und Reaktionsbildung und so. Außerdem bin ich viel zu prüde für sowas, lach. Aber bevor ich hier noch ständig unfreiwillig Assoziationen hervorrufe...

      Das Wort mit F habe ich übrigens extra vermieden, um keine komischen Menschen auf meine Seite zu locken. Hab mich nach langem Überlegen für , ähem, "Tick" entschieden. Und jetzt kommst du und sprichst es aus. Mensch, Tine!! ;)

      Den alten Kühlthekensack haben wir in unserem Penny auch. Gehört wohl zur Grundausstattung.

      Löschen
    2. haha, ganz ehrlich: meine klappe ist zwar auch größer als ich's bin, aber allein der schreibstil ist schon grotte. wiederholungen en masse. (kannste auch bei amazon nachlesen...) meine freundin hat sie mir mit diversen sachen auf einen usb-stick gepackt und jetzt wollte ich auch mal wissen was so toll dran ist. hm. story ist ja schnell erzählt: trulla verliebt sich in einen halbgott der zu sm-praktiken neigt. vieles erinnert mich einfach zu sehr an die ebenfalls bescheuerten bella und edward. sie das kleine blödchen das sich rumkommandieren lässt, er der coole typ der alles weiß und darf... bla bla bla. naja zum putzen reicht's. ;))
      wenn du willst brennt ich dir den kram und schick's dir... damit mitpöbeln kannst. ;))
      lg tine

      Löschen
    3. Uuuh, das klingt übel... Also Twilight hab ich ja ganz gern gelesen, bis zu dem Punkt, wo dieser Edward anfing zu glitzern. Also Seite 10 oder so. Ich meine, wtf??! Und davor soll man dann noch Respekt haben? Hätt sie mal lieber den Wolfsmensch genommen statt den Glitzerfürsten da. Aber ja, die Hellste war sie ja nicht gerade.
      Danke dir fürs Brenn-Angebot, sehr lieb. Aber du hast mich abgeschreckt ;) Ich glaub, ich lese erstmal nur ein paar Verrisse auf Amazon, zum qualifizierten Pöbeln reicht das.

      Löschen
  8. Also ne, auf die Sache mit dem Masken wäre ich NIIIIEEE gekommen ;)! Bei der Musik und Punkt 8 bin ich übrigens voll nei dir. Wobei ich keinen Alkohol mehr trinke, aber so rein prinzipiell. Und vielen Dank für den Link. Als ich den Post angefangen habe, dachte ich noch: Was ein Zufall, da muss ich ihr doch glatt mal erzählen, dass ich so einen Post heute auch habe ;)! Hab einen schönen Tag...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ob man nun konkret Alkohol trinkt oder nicht, ist da zweitrangig. Das ist einfach eine Geisteshaltung!

      Ich lache übrigens immer noch wegen deinem Plüschpony ;) Wünsch dir noch einen tollen Geburtstag und ein Minischwein!

      Löschen
  9. Ach meine liebe Vera, du siehst wieder umwerfend aus!!!
    Und was die Fakten über dich betrifft..., einfach herzerfrischend.
    Sei lieb gegrüßt von Heike

    AntwortenLöschen
  10. Fakt 6! Boah, kenne ich!! Einmal an einem Super-Rabatt-Samstag im Baumarkt standen mein Mann und ich etwa 20 Minuten in der Kassenschlange und so ein Typ stand mit uns neben unserem Einkaufswagen ungefähr 30-40 cm hinter mir und rückte mir jedes Mal so auf die Pelle!! Irgendwann ist mir der Kragen geplatzt und habe ihn angemotzt, schön laut vor ungefähr 5 riesigen Kassenschlangen. Habe ihn gefragt, ob er noch nie was vom Höflichkeitsabstand und privaten Bereich von etwa einer Armlänge gehört hat!!!!! Hat ziemlich blöd geglotzt und es würde ja überhaupt nicht stimmen!!! :-))) Habe meinen Mann dann später draußen gefragt, warum er nicht auch mal was gesagt hat. " Ich hatte nicht den Eindruck, dass du meine Hilfe brauchst!" War die Antwort ;-))
    Mein Tipps:
    Stell dich vor deinen Einkaufswagen, so hast du eine Einkaufswagenlänge Abstand!
    Bei Im-Weg-Stehern: laut, deutlich und höflich: " Entschuldigung, darf ich bitte mal durch / da dran!!" rufen, meist zucken die Leute verschreckt zusammen und machen ganz schnell Platz.
    LG Claudia
    PS Ja oder frau trägt ganzjährig eine lila Maske!! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das! Furchtbar, gell?! Ich kann es dir direkt nachfühlen, da stellen sich mir nur beim Lesen alle Nackenhaare auf. Klasse, dass du was gesagt hast, darauf hab ich bisher immer verzichtet... Wollte nicht NOCH mehr Kontakt mit den betreffenden Personen. Sonst könnte man natürlich auch einfach mal seinen Kopf an die Schulter der betreffenden Person legen oder anfangen, denjenigen im Nacken zu kraulen ;)

      Löschen
  11. Hübsch! :)
    Und ein Faktenpost *_*
    Ich mag den Typ Frau, wie du einer bist xD Und Männer sind in Freundschaften halt nicht so anstrengend ne ^^
    Ich kann es auch sowas von nicht haben, wenn Leute sich zu mir zu nah setzen/stellen. In der Schlage, in Öffis oder sonst wo. Da gibt es schonmal einen irritiert-angewiderten "bleib mir vom Leib"-Blick. Aber auf Freunde renn ich schonmal mit einem lauten "Knuddeeeeeeln!" zu. Njoa.
    Karneval finde ich aber ganz nice :) Verkleidungen, Lieder und kleinen Kinder die Bonbons klauen - perfekt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses. Keine Zickerei, kein Geläster, keine Stutenbissigkeit... VIEL angenehmer! Und sie meinen meistens genau das, was sie sagen. Damit kann man arbeiten.

      Haha, "Knuddeeeeeln" ist ja süß. Hüpft ihr dann auch hoch und stoßt in der Luft mit den Bäuchen aneinander wie die Glücksbärchis? xD Klar, bei Freunden ist das was anderes.

      Viel Spaß beim kleine Kinder beklauen, da bekomm ich ja fast auch noch Lust auf Karneval ;)

      Löschen
  12. So langsam bekomm ich lsut Fakten zu veröffentlichen.. ob das so gut ist? XD
    Mal sehen..
    Danke auf jeden Fall für deine Fakten.. da hat man immer das Gefühl leute kennenzulernen... Ist als würde man neue Freunde finden..
    got... is das strange!!!!
    Wobei das komische ist ja: ich kenn dich, aber du kennst mich nicht.. also sollte ich wohl doch ein paar fakten Posten XD
    Mal sehen, vielleicht mach ichs ja.
    Ganz viele liebe Grüße

    Franz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes please! Immer her mit den Fakten. Kannst mir dann ja den Link posten, dann schau ich vorbei :)

      Löschen
  13. Hahaha die Facts finde ich ja fast noch besser! Klasse!
    Diese Liebe zu Karneval und Fasching (oder Fasnet wie man im Süden sagt, schreckliches Wort) kann ich auch nicht teilen, finde ich sehr furchtbar. Lieber ein ordentliches Halloween oder eben passend zur Jahreszeit ein venezianisches Fest :) Ich träume immer mal davon zu so einem Maskenball zu gehen. Schmach...

    Einen tollen Tag noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, dieses Faaaahsnet... Wobei, da darf ich nix sagen, Männchen sagt das auch. Die schwäbisch-alemannische (wait for it) Fasnet find ich aber eigentlich ganz okay. Das ist wenigstens eine richtige Tradition mit ganz klaren Regeln, da herrscht Ordnung und Disziplin! Scherz - aber immerhin besser als der rheinische Karneval. Weißt du, was noch ein ganz grausiges Wort ist? Bützchen. Das ist ein mit geschlossenen Lippen verabreichter Kuss, meistens im alkoholisierten Zustand an wildfremde Menschen. Uaaaahh...

      Aber bei einer stilvollen Halloweenparty in einer echten alten Villa oder bei einem Maskenball wär ich auch sofort mit dabei, yesss!

      Löschen
    2. Mein Gott! Ich kenn das alles gar nicht, obwohl ich in BaWü großgeworden bin, aber in unserer Region gibt es Franken, das ist nochmal ein ganz großer Sprung zu den Schwaben. Seitdem ich aber in Tübingen wohne..hui die lachen sich über mich tot, weil ich das alles nicht kenne. "Fasnet? kann man das essen?"
      Da gebe ich dir allerdings recht, das ist besser. Solange es den Leuten Spaß macht und ich meine Ruhe davor hab, ist alles supi.
      Jaa! Jetzt bastelt sich jeder noch eine Maske und wir mieten uns eben mal ein Schloss und ab gehts, oder?

      Bützchen und guten Abend (hahaha das musste jetzt sein, wenn man schon etwas Neues lernt ;) )

      Löschen
  14. Hachja, Punkt 4 - da schließe ich mich dir an! Ich bin auch beim ersten mal durchgefallen, allerdings genau aus dem gegenteiligen Grund. Bin auf die rote Ampfel zugefahren und war irgendwie der Meinung, dass sie nicht für meine Spur gelten würde. Kurz vorher hab ichs dann schließlich doch kapiert und wollte bremsen, aber da war es dann schon zu spät :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuups! Hihi. Das Gleiche in Grün, sozusagen. Oder besser gesagt, in Rot ;) Ich check sowas aber auch erst immer viel zu spät. Deswegen bin ich jetzt auch schon ewig kein Auto mehr gefahren...

      Löschen
  15. Wow das ist ja mal cool!! Ich steh total auf DIY's *_* Das echt eine gute Idee für Fasching. Vllt bekomm ich das ja auch hin - bei anderen sieht das immer so leicht aus ^^

    therubinrose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also da die Masken ja schon vorgeformt sind, ist es nicht sooo schwer :) Das Papier in die kleinen Löcher reinzufummeln ist das Schwierigste. Aber es muss ja nicht 100% perfekt werden, bei mir sehen die Masken von hinten auch aus wie die Wutz...

      Löschen
  16. Mit Masken kann ich mich zwar nicht anfreunden (auch wenn deine ganz toll gestaltet sind), aber ein "Facts about me" Post ist genau mein Ding! Herrlich zu lesen und immer wieder unterhaltsam.
    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... Ich glaube, es ist ganz gut, wenn nicht jeder meine seltsamen Ticks teilt ;)

      Hast du eigentlich einen Facts-Post? Wenn nein, magst du vielleicht mal einen schreiben? Büddebüdde *quengel*

      Löschen
  17. Hi Vera,

    wo du am Anfang geschrieben hast ich stehe auf Masken und Hobby-Psychoanalytiker, musste ich irgendwie an das Buch "Die Traumnovelle" denken. Kennst du das? Dort geht es um einen Maskenball an Karneval und auch einwenig Traumdeutung von Sigmund Freud spielen eine Rolle.
    Das mit den aufdringlichen Leuten an der Kasse kenne ich. Manchmal stoße ich mit meinem Ellenbogen, dann ein ganz leicht nach hinten - natürlich "unabsichtlich", aber manche Menschen sind echt resistent und weichen trotzdem keinen Zentimeter zurück.
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia, nein, kenne ich nicht... Habe aber mal gegoogelt, von Arthur Schnitzler, gell? Klingt, als könnte mir das gefallen. Die Inhaltsangabe hat mich spontan an eine Mischung aus "Eyes Wide Shut", "Ein fliehendes Pferd" und den Song "If you like Pina Coladas" erinnert. Ich glaube, das besorg ich mir mal, danke für den Tipp!

      Die Nummer mit dem Ellenbogen klappt bei mir auch nie :(

      Löschen
    2. ja genau das. Der Film Eyes Wide Shut basiert auch auf der Traumnovelle, deshalb die Ähnlichkeit :D Die anderen zwei Filme kenne ich gar nicht. Sind die gut?
      Wir haben das Buch in der 13. Klasse gelesen - eine etwas ungewöhnliche Schullektüre, aber was solls.

      Löschen
    3. Oh. Ups. Weiß grad nicht, ob ich stolz sein soll, die Ähnlichkeit erkannt zu haben oder ob ich mich schämen soll, dass ich das nicht wusste :D

      Also das fliehende Pferd ist eine Erzählung vom hoch gehandelten Martin Walser, wurde auch verfilmt... Zwei Pärchen in den mittleren Jahren machen Urlaub am Bodensee, der eine Kerl ist ein biederer Spießer und der andere ein Player, waren mal Klassenkameraden. Dann tauschen sie im Prinzip ihre Frauen... Joa, auch eher was, was man im Deutschunterricht liest.

      Das Pina Colada Dings ist ein Song, in dem es darum geht, dass einem Typ in seiner Beziehung langweilig ist. Er sieht dann eine Kontaktanzeige in der Zeitung von einer Frau, die schreibt, dass sie auf Pina Coladas steht, Regen mag und so verrückt-romantisches Zeug. Er verabredet sich mit ihr in einer Bar... und seine eigene Freundin kommt rein. Die Story von der Traumnovelle hat mich da ein bisschen dran erinnert.

      Löschen
  18. VERA! Wie immer so toll - wer kann bitte mehr Maske tragen als Du? Übrigens: mein Sohn stand grade neben mir, als ich Deinen Post las. "Mama, sind das Faschingsmasken?" [Fasching, wie es hier heißt, ist gerade großes Thema - wir mussten gestern ein Spiderman-Kostüm bestellen... Für die Schule!] Ich: "Ja, genau, die sind selbst gebastelt." [Ich weiß, basteln is nich, aber er ist ein Kind!] Er: "Das hat die Frau aber toll gemacht!" So, weißte Bescheid. :-D :-* :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooooh! Caro, ich schmelze! Sag ihm ganz liebe Grüße und vielen Dank, die Frau hat sich sehr gefreut :)))

      Löschen
  19. Oh Gott das mit den Leuten in der Schlage kenn ich! Ich möchte sie am liebsten ANSCHREIEN, dass sie weglaufen. Und den "Trick" mit der Einkaufstüte hab ich auch schon versucht, klappt nicht. Die Karneval Abneigung teile ich nun nicht so, deshalb finde ich die Maske auch ganz wunderbar toll! :) ich liebe es einfach, deine Texte zu lesen, die Laune geht immer gleich mal nach oben.

    Liebste Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mann! Anschreien, schubsen und mit der Schübbe aufn Kopp hauen. Letztens bei der Post waren so zwei Trullas Marke Humpelhexe hinter mir (bzw. neben mir bzw. auf meinen Füßen) gestanden. Die haben dann sogar untereinander angefangen, entrüstet über mich zu reden: "Mer kann doch ma a Stüggle VORGEHE?!" Äh jaaah, genau. Damit ich dem Menschen vor mir dann so in der Kiepe hocke wie die beiden mir. Die kennen da echt nix oder vermissen ein bisschen zwischenmenschliche Wärme, ich weiß es nicht. Habe mein Päckchen dann in Roten bezahlt, hähähä.

      Löschen
    2. Jaa extra quälen indem man die Zeit herauszögert! :D Auf der Post ist es am schlimmsten, da hat es jeder am eiligsten. Da hab ich mich auch schonmal beschwert, als sich eine aufdringliche junge Dame plötzlich einfach neben mich gestellt hat, anstatt hinter mich. Haben den Leuten ihre Eltern keine Manieren beigebracht?!

      Löschen
  20. Musste beim Lesen dieses Posts gerade wirklich lächeln! Was für ein Zufall, dass ich gerade erste heute bei einer Schulveranstaltung eine venezianische Maske getragen habe. Miene ist allerdings original und langweilig in Venedig gekauft worden und in den Farben schwarz, weiß und gold gehalten. Die Fakten finde ich auch sehr interessant!

    Allerliebste Grüße! :)

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie cool, das klingt total toll! So eine in Schwarz, Weiß und Gold brauch ich auch noch.

      Aaah und ich hab grad deine 50 Facts gelesen - ich mag auch keine Kinder (bis auf Caros Sohn) und keine Katzen! Komm an mein Herz!

      Löschen
    2. Grade noch die Kurve gekriegt :-D.

      Löschen
  21. Vera!!! Ich bin bestürzt!!! Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll- denn ganz ehrlich? Ich liebe Hamburg über alles!!! Alles andere akzeptiere ich nicht :-P


    Haha ich erinner mich an schlange stehen vor ein paar Tagen im Supermarkt.. Da fuhr mir die Frau so nah mit ihrem Einkaufswagen in die Hacken, dass ich am liebsten volle Lotte mit meinem Hintern nach hinten ausgeschwenkt hätte um sie nach hinten zu schubsen... Grr sowas macht mich wahnsinnig!

    Hmm außer seeed geht noch fettes Brot und Cro.. Und helene fischer - hust hust- sooo schlimm find ich die ja nicht :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch gut... Dann bleibt mehr Hamburg für dich, der Wohnraum ist da ja eh knapp ;)) Aber ich bin bereit, meine Meinung zu revidieren. Vielleicht sollte ich im Sommer nochmal dahin... Denn immer wenn ich an unseren HH-Trip im Winter vor ein paar Jahren zurückdenke, seh ich nur riesige Schluchten aus roten bedrohlichen Backsteinhäusern, in denen es zieht wie Hechtsuppe. Mir wird da körperlich und seelisch kalt :D

      Oah ja, Einkaufswagen sind auch keine fairen Gegner. Das tut manchmal richtig weh, die in die Hacken zu kriegen! Wobei ich die optimale Schwungmasse hätte, um das gesamte Ding mit meinem Hintern durch den Laden zu kicken...

      Oder letztens war da so eine hinter mir, mit einem riesigen Kinder...auto? Wagen kann man nicht sagen, das war irgendwie so ein Zelt auf Rädern. Mit Balg drin. Die ist mir damit die ganze Zeit in die Hacken gefahren, Todesblick hat nix genützt. Sie ist dann aber mit ihrem monströsen Gefährt im Kassengang stecken geblieben und musste durch den ganzen Laden wieder zurückfahren, um rauszukommen. Und alle haben sie angestarrt. Hähähääää!

      Löschen
    2. Herrlich, beim letzten Teil deiner Antwort musste ich lachen mit anschließendem heulen vor lachen. Mein Freund guckt ganz irritiert und fragt: "Was lacht es?" :-D

      Im übrigen liebe ich aber so Fact-Posts!!

      Und ich glaub den knappen Wohnraum kann und will ich mir da nicht leisten ;-)
      Aber ich bin schobmal extra für einen Tag hingefahren nur weil ich die Stadt si liebe! Da muss ich nur am
      Bahnhof ankommen und alle Last der Welt fällt von meinen Schultern ab :-))) hachjaaaaa

      Löschen
  22. In Punkto Helene Fischer bin ich ganz bei dir. Diese Musik löst dezente Aggressionen bei mir aus. Und dann immer diese nett gemeinten Ratschläge, sich doch zu betrinken, die Musik würde so besser.... So betrunken kann ich gar nicht sein!
    Bei der Sache mit dem Telefonieren stoße ich leider immer auf wenig Verständnis von weiblicher Seite. Ich unterhalte mich ja gerne, aber ich bin zu blöd, das Telefon so lässig zwischen Ohr und Schulter zu klemmen, also kann ich in der Zeit nix machen und starre nur das Chaos um mich herum an...

    So, jetzt lese ich direkt die anderen beiden Fakten-Posts :)
    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das mit dem Betrinken funktioniert nicht. Da wird nur der arme Alkohol schlechter, aber die Musik nicht besser.

      Etwas neben dem Telefonieren machen kann ich eigentlich ganz gut: Spiegel putzen, Spülmaschine einräumen, Mails checken... Manchmal leider so gut, dass ich vergesse, dass mir da gerade jemand was erzählt. Irgendwann brüllt es dann: "Hallo! Hallo?!" und ich habe keine Ahnung, wovon derjenige in den letzten zwei Minuten geredet hat ;)

      Löschen
  23. Liebe Vera,
    Du siehst echt Granate aus.
    Die Maken sind toll geworden.
    Ich habe mein Kostüm schon.
    Und meine Maske sieht auch super geil aus.
    Werde zur Catwomen und mein Hubby ist Batman.
    Grrrr.....
    Bei uns heißt es ab morgen
    Nari Naro
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Catwoman? Bei deinem Figürchen (hab auf deinem Blog gelinst) wär es aber auch eine Schande, keinen Catsuit zu tragen ;) Wo kommst du denn grob her, wenn ich fragen darf, Schwarzwald oder Bodensee, die Ecke? Der Schlachtruf kommt mir nämlich bekannt vor. Wünsch euch viel Spaß beim Feiern!

      Löschen
  24. Wow Vera! Du seihst einfach fantastisch aus mit den Masken! Beide stehen dir ausgezeichnet! Ich hätte auch noch zwei Maskenrohlinge da, aber die bleiben dieses Jahr unbemalt. Die Idee die Masken mit dem Decopatch Papier zu verzieren find ich genial! Werde ich mir merken :-) Ich mag halt das Verkleiden, daher finde ich Karneval cool. Aber bei uns findet der auch eher im privaten Rahmen statt. Die Facts über dich sind interessant. Da erfährt man doch gleich viel mehr über dich :-) Whisky und Steaks... her damit! Hamburg kenn ich nicht, war noch nie da. Telefonieren... bitte nicht ich hasse telefonieren! Ungeschminkt aus dem Haus gehen... ja doch andauernd. Und die Leute an der Schlange.... die quäle ich auch immer, indem ich vorne abstand lasse. Das war wieder mal ein wundervoller Post von dir :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Ja, das Verkleiden mag ich auch am Karneval, nur den Rest nicht so... Oh, und geh bloß nicht nach Hamburg, es ist ganz schrecklich und kalt da ;)) Sehr gut, dass noch jemand die Leute in der Schlange quält. Irgendwann kriegen wir die vielleicht doch erzogen!!

      Löschen
  25. Masken gehen immer finde ich, also zumindest im Fasching, zu einen Shooting oder Ball wenns passt. Außerdem stehen sie dir supergut ;) Ich würde es wirklich mal probieren und damit auf die Straße gehn, in der Supermarktschlange wirst du dann bestimmt nicht mehr bedrängt ;D
    Hab einen schönen Abend, ich hüpf jetzt zu Fee rüber. LG, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi... Am besten mal irgendwann Mitte Juli oder so, dann halten mich alle für völlig bekloppt ;)

      Löschen
  26. Hahaha, Vera, mir gehts in der Schlange an der Kasse genau so wie dir. Das macht mich echt aggressiv, und ich bin sonst ein sehr friedliebender Mensch ;-)
    Und wegen deiner Masken brauchst du dir keine Sorgen machen, an meine Sammlung kommst du noch nicht ran. Die umfasst nämlich schon 6 Stück. Ich hatte sogar 7 aber eine wurde auf einer Party verloren. Also noch alles im Rahmen bei dir ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich weiß :) Du sammelst die ja auch und ich bin ein bisschen neidisch auf so viele Masken! Schade mit der siebten...

      Löschen
  27. Mit der Maske zu Penny! Das wär ne Schau!!!! *gröööööhl*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur nicht morgen, ähm, heute später - da würde sich niemand auch nur ansatzweise daran stören und das wäre ja schade ;)

      Löschen
  28. Wow, wow, wow! Das ist echt mal eine tolle Idee. Die blau / silberne würde ich auch schon gerne haben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dazu dann noch ein tolles Kleid in den gleichen Farben... Hab schon so oft bereut, dass ich nicht nähen kann!

      Löschen
  29. Also bei Punkt 6 musste ich sehr lachen - bis mir aufgefallen ist, dass ich das auch mache. Ich hasse es allerdings allgemein, wenn mir Leute zu nahe kommen, weswegen ich Weihnachtseinkäufe und überlaufene Märkte nicht mag.
    Den Satz "Ich kann im Prinzip nur da wohnen, wo man von der Temperatur her noch Wein anbauen kann." kann ich aber nur absolut unterstreichen und werde mir den Ausspruch merken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bestimmt rammst du niemandem deinen Einkaufswagen in die Hacken oder schnaufst wie ein Walross mit Polypen 10 cm neben dem Ohr von jemandem. Oder, was mal die absolute Krönung war: Als ich in den Bus einsteigen wollte, ging das der Oma (!) hinter mir anscheinend nicht schnell genug. Die hat mich dann mit ihrem Stockschirm in den Hintern gepiekt und "Hopp hopp, junge Dame" gesagt. Ich wette, sowas machst du NICHT!

      Ja, an den Samstagen vor Weihnachten kann ich gar nicht in die Stadt gehen, da bekomme ich Schweißausbrüche und Panik. Dann lieber sonnenbeschienene, weitläufige Weinberge ;)

      Löschen
  30. Hej Vera,
    echt jetzt??? Masken??? Nee so gar nicht mein Ding.....aber Dir stehen sie mal wieder wunderbar!
    Und manch einer möchte vielleicht eine für den Kinobesuch aufsetzen....wo doch heute "shades of grey" startet *grins*
    wie gesagt: Dir stehen sie toll....für mich ist das nix.
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  31. So eine Maske hatte ich auch mal - passt mir allerdings heute nicht mehr, war nämlich von einem Kindergeburtstag, noch so richtig schön mit Gips, wo man sich vorher das ganze Gesicht mit Vaseline einschmieren muss :-D Da gefällt mir deine Technik schon besser!
    Als Immi-Kölnerin (so nennt man hier die "Immigranten") kann ich den Karnevalssitten auch nicht so viel abgewinnen - aber ich hab Glitzer auf den Fingernägeln, das ist dann quasi bei mir schon "Eskalation" ;-) Da ich meine Kindheit in Ostfriesland verbracht habe, habe ich wohl erfolgreich gelernt mich allen Regionalen Sitten zu wiedersetzen, sonst würde ich ja nun auch Platt sprechen und in Köln einen Boßel-Club gründen :-P
    LG!!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  32. 6, 8 und 9 habe ich gleich kräftig benickt :D
    Dein Maskentick hat dieses Mal richtig schöne Früchte getragen und allgemein siehst Du wunderbar aus auf den Bildern.

    AntwortenLöschen
  33. Keine deutsche Musik?! ... aber da gibt es doch soooooo tolle, wenn man mal Silbermond und Xavier Naidoo und so was ignoriert. Fast alle meine Lieblingsbänds singen deutsch (das war Zufall, ist mir mal so aufgefallen) mal abgesehn von Rammstein, Farin U, Kraftklub, Alligatoah, die ja auch bekannter sind, sind Chapeau Claque oder Bilderbuch noch wirklich toll ... falls das jetzt merkwürdig ist, ich hab die Angewohnheit Musik die ich liebe allen möglichen Leuten unverschähmt aufzudrängen-die sind davon aber gewöhnlich nicht so begeistert.
    Und schöne Masken, ich häufe Fächer an :D
    LG Marielle

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Vera, danke für den Hamburg-Kommentar! Da habe ich mich wirklich sofort ganz bei Dir gefühlt!

    Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  35. Wenn ich noch mehr Zeit bis heute Abend hätte, würde ich diese Maske sofort nachbasteln! Tolle Idee! Viele liebe Grüße, Kathrin*

    AntwortenLöschen
  36. Ja, irgendwie hast du schon einen kleinen Maskenfetisch xD. Oder du versteckst nur gerne dein Gesicht, was du gar nicht nötig hast :D!

    Punkt 6 kann ich absolut zustimmen, ich krieg da auch immer die Krise. Aber die Ellenbogen-Taktik bzw. direkt umdrehen und Augenbrauen hochziehen hilft ganz wunderbar. Wegen solchen Menschen krieg ich nur noch schneller Falten xD!

    AntwortenLöschen
  37. Punkt 6 möchte ich gaaanz dick unterschreiben. Einfach schrecklich diese Leute, die einem direkt auf dem Hacken stehen, am besten noch, wenn überhaupt keine langen Schlangen bestehen, sodass es wirklich völlig sinnfrei ist, sich an fremde Menschen anzukuscheln.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.