Samstag, 14. März 2015 83 Kommentare

Matcha Limetten Cheesecake

Enthält Werbung* für Exquisa

Na, kommt euch das bekannt vor? Ein Cheesecake mit Schablonenmuster? Wenn nicht, schaut euch mal dieses Cheesecake-Rezept von mir an. Tja. Ich würde sagen, da hab ich mich mal ganz dreist selbst kopiert. Toll, Vera.

Rezept für Matcha Limetten Käsekuchen

Natürlich war ich so blöd und habe das erst nach dem Shooting überhaupt bemerkt. Ich backe und wurschtele fröhlich vor mich hin, denke noch: "Cooool. Ein Matcha-Grüntee-Cheesecake mit aufschablonierten Blumen. Voll frühlingshaft und innovativ!" Aber beim Bearbeiten der Bilder in Lightroom dämmerte es mir dann: "Moment mal. Sowas Ähnliches haste doch schon mal gemacht." Auf den alten Ordner in Lightroom geklickt und einen nicht zitierbaren Fluch losgelassen. Ja, sehr ähnlich. Um nicht zu sagen, fast gleich. Das hier ist - Achtung, tieffliegender Humor - gerade dasselbe in Grün. Das hätte man nicht neu shooten müssen, das hätte jedes Kind mit Paint hingekriegt. Braun zu Grün, Sterne zu Blumen. Fertisch.

Matcha Green Tea Lime Cheesecake

Da wacht man ständig darüber, dass nur ja keine eigenen Bilder gemopst oder ganze Konzepte 1:1 kopiert werden und was ist? Die Gefahr lauert im eigenen Haushalt. Wie immer. Ich werde mir jetzt gleich mal eine böse Mail schreiben, was das denn soll und ob ich keine eigenen Ideen hätte.

grüner Kuchen mit Matcha Tee und Limetten

Also nochmal von vorne. Ist ja nicht so, als wäre ich irgendwie festgefahren. Ich habe einen komplett neuen Matcha-Cheesecake gemacht und alles grundlegend geändert, sprich, die Reihenfolge der weißen und der grünen Cheesecake-Schichten völlig vertauscht. Der Kuchen ist praktisch nicht mehr wiederzuerkennen.

Matcha Lime Cheesecake

Die Cheesecake-Deko 2.0 besteht nun aus Limettenscheiben und... hm, ja, in meiner Welt heißen die Dinger Limettenblumen. Habe meiner Mum per Whatsapp ein Bild vom neuen Styling geschickt und sie war hocherfreut: "Oh, Chrysanthemen! Glückwunsch. Du hast ja sogar Blumen verwendet, von denen man manche Arten essen kann." Da hat sie Recht, normalerweise greife ich eher mal zu Maiglöckchen oder Eibe (Weihnachts-Shooting, wurde nie verbloggt). Um das nochmal deutlich zu machen: Maiglöckchen und Eibe sind giftig! Also nicht unter "Tipps und Tricks zur Food Fotografie" speichern, sondern unter "Don't try this at home".

Matcha Kuchen mit Limetten Kuchendeko grün

Das neue Matcha-Cheesecake-Styling wurde also optisch und gesundheitlich von Mama abgesegnet. Ich persönlich hege zwar nach wie vor eine heftige Faszination für Cheesecakes mit aufschablonierten Motiven, weswegen Variante 1.0 immer noch mein heimlicher Favorit ist. Aber irgendwas in mir sagte, näääh, kannste nich bringen!

Food Styling mit Matcha Grüntee und Limetten

Ganz unabhängig von der Deko ist so ein Matcha-Käsekuchen mit Limette aber einfach lecker, frühlingshaft und erfrischend. Feinherber Teegeschmack an fruchtigen Zitrusaromen, yeah! Und nicht zuletzt kann man sich einreden, dass Matchakuchen wegen der Antioxidantien im Grüntee sogar gesund sei.

Backen mit Matcha Grüntee Pulver

Zutaten für Matcha-Limetten-Cheesecake (20cm-Springform):

150g Dinkelkekse, Haferkekse oder Butterkekse
150g Butter
1 EL Agavendicksaft oder Zucker

400g Frischkäse, z.B. Exquisa "Der Sahnige"*, cremig gerührt und mit Sahne verfeinert - perfekt zum Backen!
300g Joghurt
100g Mascarpone
2 EL Agavendicksaft oder Zucker
50g Sofortgelatine in Pulverform
2 EL Matcha-Teepulver (Asialaden oder Internet)
abgeriebene Schale und Saft einer ungespritzten, heiß abgewaschenen Limette


Cheesecake mit Exquisa Frischkäse

Matcha Green Tea Lime Cheesecake

Rezept für Matcha-Limetten-Cheesecake:

1. Butter in einem Topf auf dem Herd schmelzen. Kekse im Mixer oder in einer Plastiktüte mit Hilfe eines Nudelholzes fein zermahlen. Keksmehl und Wunsch-Süßungsmittel zur geschmolzenen Butter geben und zu einer homogenen Masse vermischen. Masse auf dem Boden der Springform verteilen, fest andrücken und glatt streichen. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

2. Frischkäse, Joghurt, Mascarpone und Wunsch-Süßungsmittel im Mixer oder in einer Schüssel mit dem  Handrührgerät cremig schlagen. 

3. Für die weiße Schicht: 400g der Mischung (also die Hälfte) in eine zweite Schüssel umfüllen. 25g der Sofortgelatine sowie Limettensaft und Limettenschale dazugeben. Gut verrühren und die Mischung sofort auf dem Keksboden verteilen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

4. Für die grüne Schicht: Nach Ablauf der 30 Minuten die restlichen 400g der Mischung mit den übrigen 25g Sofortgelatine sowie mit dem Matchapulver vermischen. Sofort auf der weißen Schicht verteilen und glattstreichen. Den Cheesecake für weitere 3 Stunden oder über Nacht in den Kühschrank stellen.

5. Nach Wunsch mit Limettenscheiben oder Matcha-Pulver dekorieren.

Käsekuchen mit Matcha und Limette

Und, welche Variante findet ihr besser? Jetzt hoffe ich nur noch, dass unsere Nachbarin Matcha-Limetten-Cheesecake mag. Männchen ist da diesmal nämlich keine große Hilfe, er findet das Durchbrechen des Keksbodens mit Löffel oder Gabel bei Cheesecake immer so anstrengend (!?!) :D Also ich fände es ja anstrengend, jeden Tag viele Kilometer zur Arbeit zu joggen und abends dann noch zwei Stunden Basketball zu spielen. Aber gut, jeder, wie er will. Trainiere ich halt meine Oberarme noch ein bisschen mit dem Cheesecake ;)


Kommentare :

  1. Finde beide Dekos toll und erstere ist wirklich so gelungen, dass sie durchaus auch nochmal gezeigt werden konnte :) Und echt interessant, wie man sich selber im Auge behalten muss, bei mir gilt das insbesondere für meine Texte ;) Aber mit welcher Deko auch immer, ich bin überzeugt davon, der Kuchen schmeckt echt lecker und super erfrischend. Danke für dieses unterhaltsame Rezept.
    xx Rena www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Gefahr besteht allerdings auch, dass man immer dieselben Witze reißt :D Und irgendwann verdrehen alle nur noch die Augen...

      Löschen
  2. Liebe Vera,

    egal, ob schon mal so ähnlich da gewesen... Das Rad lässt sich halt nicht immer wieder neu erfinden... ;)
    Es schaut wunderwunderschön aus! Wie eine Wiese, in die ich mich sofort hinein stürzen mag!!!
    Braun und sternig, grün und blumig... Geht ja schon fast gar nicht unterschiedlicher!
    Und nächstes Jahr zum Valentinstag dann bitte rot und herzig, ja???

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Plan, da bin ich sofort dabei! Mal schauen, wie man rotes Pulver hinbekommt... Diese Tagada-Erdbeeren von Haribo abreiben? Gefriergetrocknete Erdbeeren mahlen?

      Löschen
    2. Rote Beete Pulver ;)
      Geschmacksneutral aber schön bunt

      Löschen
  3. Wahnsinn, also wenn Du den Kuchen 2.0 wirklich selbst gemacht hast ;-)), dann aber hallo! Mach sofort ein Backbuch, ich kaufs! Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh... Hau mich, aber ich hab schon 4 Anfragen von Verlagen, ein Buch zu machen, ausgeschlagen. Aber wenn es doch mal passiert, bekommst du sofort Bescheid!

      Na sischa ist der selbstgemacht, der zweite wie der erste :) Beim zweiten Mal hat es dann auch besser geklappt, dass die Schichten glatt und cremig werden. Man darf die Gelatine nämlich erst direkt vorm Verteilen in der Form zugeben, sonst wird es klumpig! Wichtiger Trick!

      Löschen
    2. Wieso hast du denn abgelehnt? :o würde mir auch sofort ein Buch von dir hinstellen. Hallo, deine super Rezepte mit den hammer Fotos und deinen charmanten Texten... Besser jeht et nüscht!

      Löschen
  4. ich mag beide Varianten ;) schön frühlingshaft und lecker sehen sie auch aus - da wäre ich gern Nachbar

    das mag jetzt schockierend sein, aber Schablonen auf Kuchen für lustige Muster gibt's schon eeeewig... da kopierst du nicht nur dich, sondern tausende Bäcker vor dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachbarn in Paris, da bin ich sofort dabei! Nur Berlin... Hmm nee, hab da letztens so gefroren und es ist so groß und so grau... piens.

      Haha, das macht es nicht besser. Ich schäme mich gerade ein bisschen xD

      Löschen
    2. hm... vielleicht finden wir auch einen ort bei dir um die ecke... das berliner grau ist wirklich unsexy :D

      Löschen
  5. Wenn ich deine Posts lese, schleicht sich immer wieder ein fettes Grinsen in mein Gesicht. Ich mag deine Art zu schreiben sehr!
    Um Matchs hab ich bisher immer einen Bogen gemacht, muss zu meiner Schande aber gestehen, dass ich Matchs noch NIE probiert habe. Das kommt jetzt gleich auf die To Do Liste! ;)

    xo Jennie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probier Matcha unbedingt mal! Er ist auch einfach in heißes Wasser eingerührt als Tee super... Macht wach, aber trotzdem auf eine entspannte Art und Weise. Mag ich viel lieber als Kaffee :)

      Löschen
  6. tolle bilder!!! hab ein schönes we, angie

    AntwortenLöschen
  7. ich finde ja, dass deine zweite Deko sowieso viel toller aussieht als die erste ;) (okay, "viel" ist jetzt ein bissi übertrieben, das würde ja heißen, dass die erste nicht gut aussah... aber diese Blume auf der Torte ist einfach toll!) und diesen Cheesecake hätte ich jetzt gern hier....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist gut, dann hat sich der Aufwand ja gelohnt! Wäre irgendwie blöd, wenn jetzt alle sagen würden: "Die zweite Deko kann man den Hasen geben, die erste war um Längen besser" :D

      Löschen
  8. Ach bei dir sieht´s immer toll aus, da kannst du dich ruhig öfter selbst kopieren. Äh und warum kein Buch???? Da warten wir doch alle schon sehnsüchtigst drauf!!!!
    ♥♥♥
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zum Thema Buch: Zum einen sind viele Angebote einfach finanziell nicht lohnend. Wenn ich ein Buch mache, dann will ich mich nicht schon zwei Monate nach Veröffentlichung für das schämen, was ich da produziert habe. Es muss also richtig gut werden. Richtig gut ist aber viel Arbeit. Arbeit kostet Zeit und Zeit ist Geld. Wenn die Verträge dann so wenig lukrativ sind, passt das einfach nicht zu meiner Lebenssituation gerade... Seien wir ehrlich, ein Buch macht man in den meisten Fällen erstmal für Ehre und Fame, nicht für Geld. Aber so mit Anfang 30, kurz vor Familienplanung, Hausbau etc... Da steck ich meine Zeit lieber in lukrativere Tätigkeiten!

      Außerdem gibt es sooo viele Bloggerbücher, mir ist das im Moment einfach zu inflationär. Da braucht es nicht auch noch das zehnte Buch mit Törtchen auf Holzuntergrund von mir. Was ich mir höchstens vorstellen könnte, wäre reiner Text... Sowas wie Bridget Jones, gerne satirisch und böse. "Bloggerin packt aus" oder so ;)

      Löschen
    2. Wie genial die Vorstellung......Bloggerin packt aus.....gerne satirisch und böse ;-D.....bittebittebittebitte ich will dieses Buch von dir (hilfe...hört sich an wie "ich will ein Kind von dir" ;-D)......der Vorschlag ist super!

      Ja und deine Kuchen........ beide toll! Klar! Machst du jemals was Doofes? Nieeemals! Eine Frage hätt ich aber: Sag mal ist Macha nicht bitter? Hab noch nie damit gebacken ich Unschuldskind.

      Löschen
  9. Großartige Idee - in beiden Varianten ;)
    Blöderweise kann ich Käsekuchen in jedwiger Form nichts abgewinnen. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist in dem Fall natürlich etwas blöd, ja :D Nächste Woche gibt's was Deftiges, vielleicht ist das ja wieder etwas für dich!

      Löschen
  10. ich finde beide Varianten wirklich schön anzusehen, Version Nummer eins finde ich aber auch etwas frühlingshafter, der Look wirkt lockerer und einfach ein bisschen wie eine Frühlingswiese. Nummer zwei ist definitiv auch nicht schlecht, aber eben einfach ein schöner, grüner Kuchen, der bei mir weniger Assoziationen weckt.
    Es ist auch gar nicht schlimm, sich mal selbst zu kopieren. Manchmal sind die alten Sachen halt auch die, die grade am besten passen :)
    Mein Freund findet die meisten Kuchenböden übrigens auch anstrengend, ich glaub, das ist so ein Männerding. :D (oder es ist einfach ihre Art uns zu sagen, dass sie nicht auf das Cheese-Zeug stehen, der Erfahrung nach mögen viele Männer das tatsächlich nicht, für die muss ein Kuchen bröseln was das Zeug hält)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ne? Variante 1 erzählt mehr Geschichten. Seh ich auch so :) Und genau, wie sagt man so schön: "Never change a winning team!"

      Ist ja witzig, was haben die denn nur immer mit den Cheesecake-Böden?? Holz finden sie ja ganz knorke, da mit Deltaschleifer und Stichsäge dran rumzumachen, ist irgendwie gar nicht anstrengend... ischverstehdasnisch.

      Löschen
  11. Na,da bin ich mal froh, dass Du Dich selber kopiert hast, denn den Zimtsterne-Cheesecake hatte ich verpasst. Die Kombi Limonen und Match überzeugt mich total und Kuchen 1.0. hat den Schönheitswettbewerb gewonnen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach super, so hat doch alles sein Gutes. Der Zimtstern-Cheesecake ist ja ehrlich gesagt einer meiner persönlichen All Time Faves... Den darf man nicht verpasst haben ;)

      Von mir gehen auch douze points an Version 1.0. Warten wir mal ab, wie die Leserjury noch weiter entscheidet!

      Löschen
  12. Vera, beide Varianten sind toll, obwohl mich Variante 1.0 irgendwie eher an Kindergeburtstag erinnert. Variante zwei finde ich richtig toll und ich bin jetzt mal so dreist und werde das (wenn es für dich in Ordnung ist *lieb guck*) wohl 1:1 für unsere Hochzeit kopieren. Das sieht einfach so toll aus und passt farblich genau in unser Konzept (= Du hast also mal wieder den nagel auf den Kopf getroffen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bist du dir mit meiner Mama einig! Sie fand Variante 2.0 auch - ich zitiere - erwachsener. Und weißt du was??? Gestern, als ich Cheesecake 2.0 mit den Blumen geshootet habe, war ein Handwerker da. Er schaut mir kurz zu und fragt, ob das Hochzeitsdeko wäre! Scheint also echt wie gemacht dafür zu sein.

      Und na klar, kopieren für den persönlichen Gebrauch ist geradezu erwünscht :) Dafür ist der Blog ja da, zur Inspiration. Ich würde mich jedenfalls total freuen! Wünsch euch eine tolle Hochzeit <3

      Löschen
  13. Boah sieht das lecker aus, Variante 1 gefällt mir übrigens optisch besser, hättest du von mir aus gar nicht nochmal machen müssen. ;-D lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich mag ja auch 1.0 lieber! Interessant, wie unterschiedlich das ist... Aber dass ich das gar nicht nochmal neu machen brauche, hättest du mir vorgestern sagen müssen ;D

      Löschen
  14. Oh Mann, du hast nicht ernsthaft alles nochmal neu gemacht??? Ich bin ein bisschen geschockt grad..
    Und zu Männchen, Schneid ihm doch mundgerechte Stücke oder er isst einfach mit der Hand oder schmeiß alles in den Mixer und mach ihm nen Smoothie draus :-D hahaha herrlich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doooch, mein blöder Perfektionismus wieder, grein (wo ist der Smiley mit dem Äffchen, das sich die Augen zuhält, wenn man ihn braucht?)

      Haha, Cheesecake-Smoothie! Hab schon überlegt, ihm ne Stichsäge neben den Teller zu legen. Dann hat er bestimmt Spaß dran ;)

      Löschen
    2. Haha das äffchen hab ich auch grad gesucht :-D
      Herrje und ich dachte ich bin perfektionistisch...
      Auch ne gute Idee, männer sind ja Spielkinder ;-)

      Löschen
  15. Ich finde ganz eindeutig 2.0 besser! Der ist viel plastischer als 1.0, der irgendwie dagegen recht "platt" wirkt ;-) Außerdem würde mich das viele Matchapulver beim Essen stören glaube ich, auch wenn ich ein großer Matchafan bin.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, so hat doch jede Variante ihre Berechtigung :) Stimmt, das viele Matchapulver könnte ein bisschen too much werden...

      Löschen
  16. Also ich finde, dass beide Kuchen einzigartig und toll aussehen! Aber der zweite sieht irgendwie noch etwas professioneller aus ;)
    Ich habe noch nie mit Matcha gebacken und werde das unbedingt mal ausprobieren! Muss man bei der Verarbeitung des Matcha irgendwas beachten? :D

    Liebste Grüße,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Blumen auf einem Kuchen machen immer eine Menge her!

      Lass mal überlegen, eigentlich nichts... Das Pulver kannst du überall zugeben, wo du magst, auch in Kuchenteig, Shakes, Eis oder so. Am besten siebst du das Pulver vor der Verwendung durch ein kleines Sieb. Dosieren kann man das Pulver ganz nach Geschmack. Je dunkler das Grüm von Teig / Creme / Eis wird, desto intensiver wird es schmecken :)

      Löschen
  17. Liebe Vera,

    ich mag Matcha überhaupt nicht, schmeckt mir zu sehr nach Wiese :D Da bleib ich lieber bei meinem Kaffee! Aber deine Bilder sehen mal wieder ganz fabelhaft aus, dass ich mich sogar mit Matcha im Kuchen anfreunden könnte!
    Ach ja, mein Favorit ist definitiv deine 2. Version ;)

    Ganz liebe Grüsschen und noch ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Matcha hat etwas leicht wiesenartiges! Gerade das liebe ich, ich mag auch den Geruch von frisch gemähtem Gras total gerne. Dafür bekommst du meinen Kaffee, den mag ich nämlich gar nicht :) Danke, dir auch!

      Löschen
  18. Liebe Vera,
    ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die 2. Variante besser gefällt :) Mit den echten Blumen wirkt es gleich viel frühlingshafter. Ich bin irgendwie nicht so ein Fan von Schablonen. Ich habe die einmal für einen Cheesecake verwendet und das Ergebnis hat mich nicht so umgehauen. Bei mir sah es nur am Anfang wirklich schön aus und dann ist das Kakaopulver durchgeweicht :(
    Ich wünsch dir ein schönes WE!
    Julia
    Dandelion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede Stimme für Version 2 ist gut, weil sie meine eigentlich etwas unnötige Perfektionisten-Aktion rechtfertigt ;) Ja, mit Schablonen weicht es schon schnell durch. Was glaubst du, wie Cheesecake Nr. 1 heute morgen aussah :D Danke, wünsch ich dir auch!

      Löschen
  19. Liebe Vera,

    also das sieht ja immer alles sehr lecker aus mit diesem Matcha, aber probiert hab ich's noch nie. Kann mir so gar nix drunter vorstellen. Dann muss ich wohl mal deinen Kuchen nachbacken. Wahrscheinlich wird der nur halb so gut aussehen, geschweige denn schmecken, aber ich versuch mal mein Glück.
    ;) LG Yve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, wie beschreibe ich das jetzt am besten... Ein bisschen nach frisch gemähtem Gras und Heu, ein bisschen wie normaler Grüntee, etwas süßlich und ziemlich intensiv. Billiger Matcha schmeckt schnell mal bitter, also lieber einen etwas besseren nehmen. Wenn du grünen Tee magst, dürftest du auch Matcha mögen. Es ist im Prinzip nichts anderes als direkt zu feinem Pulver zermahlene Grünteeblätter!

      Löschen
  20. Mir gefällt Variante #1 auch eine Nuance besser ;-) Aber die Limettenblume hat auch was :'D
    Als ich das Bild auf Instagram gesehen habe, ist mir dein Zimt Cheescake auch sofort in den Sinn gekommenen. Aber Schablonenmuster finde ich einfach klasse, dass hatte ich bei meiner Panna Cotta Zimt Torte vor einigen Jahren auch gemacht :-) (wenn auch in einer ganz ganz miesen Qualität...)

    Viele Grüße
    Patricia

    P.S. Und nächstes Jahr an Valentinstag unbedingt (!!!) mit roten Herzen. Bitte! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aah, du erinnerst dich noch an den Zimt Cheesecake? Da hast du meinen Blog fast besser im Blick als ich selbst :)

      Das Rezept für deine Panna Cotta Zimttorte ist ja super, hab es gerade mal auf deinem Blog gesucht. Mit Zimtzucker-Schneeflöckchen, süß!!

      Okay, Deal, die roten Herzchen gehen klar :D Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wo ich am besten schön intensiv rotes Pulver herbekomme...

      Löschen
    2. Wenn ich an rotes Pulver denke, fällt mir sofort dieses rote Samtpuder ein, welches man auf die Window Colour Motive streuen kann (kenne ich jedenfalls von früher, keine Ahnung ob es dass noch gibt heutzutage)...ist nur leider nicht essbar ; )
      Aber es doch dieses gefriergetrocknete Erdbeerpulver, vielleicht wäre das ja etwas? : )
      Oh, ich freue mich schon richtig auf Valentinstag nächstes Jahr! :D

      Also, irgendwie hat sich das Foto von deinem Zimt Cheesecake in mein Gehirn eingebrannt . Ich wette genau wegen DIESEM Schablonenmuster. Ich find's einfach so schön! : )

      Ja, das Rezept von der Panna Cotta Torte ich wirklich klasse, dass "musste" ich schon öfters backen, weil es so gut an kam. Aber die Bilder - grausig! :D

      Löschen
  21. Hi Vera,
    egal ob kopiert oder nicht...sieht klasse aus! Ich frage mich nur, ob diese Matcha-Puder-Schicht den Geschmack nicht runterzieht, denn so ein herber Pulver-Grüntee ist ja schon recht "speziell" im Aroma.

    Ich nutze Matcha gern und viel....allerdings hauptsächlich für morgendliche Aufputsch-Shakes...Deinen Kuchen würd ich gern mal probieren....jetzt gleich am besten....und ohne, dass ich selbst in der Küche dafür stehen muss.
    Geht das? Irgendwie vielleicht?

    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smilla, klar, das geht! Komm einfach schnell her, ein bisschen was ist noch da!

      Ja, zu viel Matchapuder sollte man nicht nehmen. Ich fand es okay, weil mein Matcha auch relativ süßlich und mild schmeckt, aber da kann man sicher schnell zu viel des Guten tun!

      Löschen
  22. Bilder wieder einmalig! geschmacklich nicht ganz meins, aber auf den Bildern wirklich sehr ansprechend arrangiert.

    June
    www.dearjuneblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  23. Ich liebe deinen Schreibstil, der ist so locker und witzig :)
    Das Rezept und die Bilder finde ich so oder so toll, und ziemlich anders als den Kuchen mit den Sternen :)
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Kuchen mit den Sternen ist braun und der hier ist grün! Und nicht mit Sternen, sondern mit Blumen. Eigentlich hast du Recht... :D

      Löschen
  24. Vera, nach so ner langen Bloggerzeit wundert es mich ehrlich gesagt, dass es dir nicht schon früher passiert ist :-) Es sei dir vergeben, dass du es geschafft hast, dich selbst zu kopieren ;-)
    Mein Favorit ist ganz klar Variante zwei. Mit den Blumen und den Limetten sieht das viel leckerer aus und auch frühlingshafter. :-)
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, bestimmt ist es mir sogar schon passiert und hab es nur selber nicht bemerkt ;)

      Löschen
  25. Ich finde, dass beide versionen toll aussehen! Und bei sich selbst zu klauen ist ja ein Kompliment an dich selbst und zeigt, dass du deiner Linie treu bleibst :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  26. Also ich finde beide Versionen sehr gelungen, wobei die zweite einfach viel frischer und frühlingshafter wirkt. Dass du deinen Style selbst kopiert hast zeigt doch nur, dass du eindeutig weißt was du willst, oder?

    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  27. Hmmm... wäre ich jetzt ein Mann wäre ich deiner Meinung was die Ähnlichkeit deiner Posts angeht. Bei Männern, ist doch grün und braun das selbe... oder so... Und Blumen und Sterne? Was da gibts einen Unterschied???? Hääää? Aber wir Frauen, wir sehen doch einen riesigen Unterschied in den Farben Matchteegrün und Zimtsternbraun... Ja wir würden doch auch einen Unterschied sehen, wenn du im nächsten Post Limettengrün machst :-) Daher liebe Vera, finde ich, hast du gar nix kopiert :-) Also mir gefällt die 2 Variante besser, aber ich würde auch die erste Variante sofort verschlingen :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  28. Ich lach mich schlapp! Und ich finde die Schablonen-Version fetzt!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  29. Wooow! Dieser Post ist echt so der hammer! Ich liebe Maccha! In Japan esse ich mich immer voll mit Maccha-sachen xD Dankeschön! Ich werde da bestimmt die eine oder andere Idee von dir umsetzen! <3 :*

    AntwortenLöschen
  30. Liebste Vera,
    wie herrlich! Erst hatte ich mich etwas irritiert gefragt, warum dein Kuchen denn Grün ist, obwohl da Wolken drauf sind...(ich dachte halt, dass du sie jetzt auch auf den Kuchen machst, weil du Wolken doch so magst) Na ja, beim Lesen des Posts ist es mir dann klar geworden. Ich würde den Kuchen wohl eher in blushigstem Rosa machen, mit niedlichsten Stiefmütterchen als Dekor. Wonach schmeckt eigentlich Matcha? Kann mir das nie vorstellen....Aber Männchens Argumentation ist ja mal wieder vom Feinsten! Knaller! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  31. Mit Grün kriegst Du mich im Moment immer, bin gerade echt süchtig nach der Farbe, insofern: beide Varianten sind toll, die zweite vielleicht noch ein bisschen toller. Ich wollte irgendwann mal was mit Matchapulver machen, hatte aber keins. Daraufhin hab ich einfach Grüntee klein gemörsert, Ergebnis war aber nicht so toll, muss wohl doch mal das Pulver kaufen:-)
    Lg, Mecki

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Vera,

    beide Versionen sehen mega lecker und toll aus. Aber den ersten finde ich schöner, wobei der andere auch schön ist =) Ich muss gestehen, dass ich gar nicht weiß was Macha ist. Die Wissenslücke muss ich jetzt schnell schließen :-D
    hab einen schönen Sonntag♥

    AntwortenLöschen
  33. Ich finde den zweiten viel viel hübscher! Zwar schön dass man mit Schablonen solche unterschiedlichen Effekte erzielen kann, aber mir sah das ein wenig zu trocken / krümelig / hamsterfutter-grasig aus. ;)
    Das zweite sieht viiiiel frühlingshafter aus, sehr schön geworden! Ich glaube, den möchte ich mal probieren. :)

    LG,
    Ninchen

    AntwortenLöschen
  34. Ich feier dich grade so dafür, dass du einfach noch die Version 2.0 gebacken hast. Jeder andere hätte gesagt "Egal, sieht trotzdem schön aus, was soll's" :D Genau für sowas liebe ich deinen Blog :) Und die Kuchen sehen natürlich beide genial aus :)

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,
    sieht ja echt mega toll aus!
    Gelatine isst nicht jeder.
    Was würdest du alternativ nutzen?
    Agar Agar?

    Vielleicht dazu auch eine kurze Anleitung?
    wie würde man das Agar Agar verwenden?

    Danke schon jetzt.
    Lieben Gruß



    AntwortenLöschen
  36. Hmm .. Beide sehen schön aus aber 2te sieht mehr erfrischend aus.. Also was ist matcha?
    Muss aber zugeben kuchen mit frischkäse ist nix für mich :-\ hab mal ausprobiert böök ...

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Vera, dein perfektionismus ist einfach nicht zu toppen, da backst du einfach noch mal? :D süß! Wer ist denn dann das ganze "Zeug"? Mein Freund rebelliert schon, wenn es einmal im Monat Kuchen oder Gebackenes gibt, ich muss mir definitiv ein neues Blogthema suchen. "Muss ich davon wirklich was essen? Aber nur ein Stück, okay?"

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  38. Bin ja absolut kein Matchafan, aber probieren würde ich deinen Kuchen auf alle Fälle, wenn er jetzt hier stehen würde xD. Ich glaube die zweite Version mit den Limetten gefällt mir besser :).

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Vera,
    ich habe bei deiner Beschreibung der Schwierigkeiten deines Mannes mit dem Kekskrümelboden gerade sehr lachen müssen - mein Freund sieht das nämlich genauso wie dein Mann! Ich bin irgendwie froh, dass es mehrere solche Exemplare gibt...
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  40. Variante 2 ist eindeutlich erwachsener, bei den blumen erwarte ich das jeden moment so ein hässliches "sheepworldschaf" ums eck trabt. ;-) dein männe arbeitet nicht zufällig am zi in monnem? Mein lieblingsmann hat nämlich auch so'n verrückten der von HD jeden morgen per pedes anreist.... lol.
    lg tine

    AntwortenLöschen
  41. Oh my goodness, wie süß sind die denn? Die Farben sind ja der Wahnsinn, da kriegt man ja richtiges Frühling-Fieber. Aber der Appetit überwiegt...
    x Motte
    http://mottesblog.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  42. OMG ! Wie sieht der lecker aus !!! Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  43. Wow, der Kuchen sieht richtig toll und mega lecker aus! Vielleicht probier ich dein Rezept mal für Ostern aus. :) Viele Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Vera, ich finde beide Varianten sehen wunderschön und vor allem lecker aus!!! Ich muss zugeben, ich habe schon sooo viel von Matcha gehört, es aber noch nie probiert (zumindest nicht bewusst). Aber das wär doch mal ne Gelegenheit :) Mit Cheesecake kann mich sowieso immer weich kriegen :D
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  45. Was für ein geiler Artikel ist das denn? :-D Du hast es drauf, die Menschen zu unterhalten, humorvoll und selbstkritisch - sehr gut!
    Mir gefällt der erste übrigens sehr gut, der zweite ist auch ok. Ja du hast dir beim zweiten extra nochmal viel Mühe und Arbeit gemacht, aber der erste hätte mir schon gereicht. Und immerhin sind Wolken keine Sterne, also passt schon. Zweimal Sterne, das wäre natürlich gar nicht gegangen, aber so.... Und überhaupt: Käsekuchen ist klasse, immer! Und ja auch dein Männchen hat recht, wenn der Boden so voll hart und trocken ist, dass man ihn kaum mit der Gabel durchbrechen kann, geht überhaupt nicht :-)
    Lg Peter

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Vera,
    das sieht so klasse aus - richtig toll frühlingshaft und die schmecken sicher sehr, sehr lecker. Ich mag Matcha sehr gerne - ich denke den werde ich auch mal ausprobieren ;-)
    Alles Liebe,
    Doris

    AntwortenLöschen
  47. Herzhaft gelacht!
    ich finde zwr die Limettenvariante wirklich sehr sehr schön, aber ich hätt das ganze nicht noch mal gebacken... beim besten Willen nicht! Respekt für diesen Einsatz!
    Die Schablonentechnik kommt ja nie aus der Mode... Bekomm' ich von Tantchen jedes Jahr zum Geburtstag ;)

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
  48. Das ist aber ein sehr schöner und besonderer Kuchen. *_____________*
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  49. Ich finde den einen wie den anderen einfach wunderschön! Und ich glaub, ich find den zweiten Kuchen sogar noch ein klein wenig schöner :D aber ich bin froh, dass du dich erstmal "kopiert" hast - sonst wäre der erfrischende Text womöglich nie getippt worden!

    Liebst,
    Steffi von the Curious Girl

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Vera,
    na, wie war den Workout mit dem Cheesecake? Ich bin ja mal wieder sehr begeistert von deinen wunderbaren Küchlein - egal, ob selbst kopiert oder nicht. Tatsächlich bin ich aber froh, dass du noch eine zweite Variante gebacken hast. Nicht, weil ich den Kopiekuchen nicht schön finde - im Gegenteil, der ist großartig! Aber bei dem zweiten hast du dich in der Tat wieder selbst übertroffen. Herrlich mit den schönen Chrysanthemen! Abgesehen davon ist grün sowieso mein Ding. Da hättest du also machen können, was du willst :) Allein der Anblick der Farbe macht mich glücklich.

    Ich wünsche dir noch einen herrlichen Dienstag. Sei lieb gegrüßt,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  51. Trotz Copy & Paste von Dir - einfach wunderschön und klingt sehr lecker. Bloß mehr als Matcha-Eis mag ich meistens gar nicht :D

    AntwortenLöschen
  52. Hallo :)
    Ich hab das Rezept jetzt endlich mal nach gemacht und gerade meinen Post dazu veröffentlicht. :) Vielen Dank für die tolle Inspiration :*
    Liebste Grüße, Maike

    mein Post dazu

    AntwortenLöschen
  53. Hallo,

    ich habe den Kuchen gestern gebacken, anstatt der Gelatine habe ich Agar verwendet.
    Die Käsemaße war leider nicht fest genug gebunden, schade, habe hoch qualitative Produkte verwendet, mit geringem Erfolg. Meines Erachtens braucht die Käsemasse mehr Zucker als 2 EL, ich habe ca. 80 g in die Gesamtmasse hinzugefügt, der Teil mit Green Tea war etwas bitter, man könnte also noch erhöhen.
    Nächstes Mal wird besser;-)

    Viel Spaß!
    Matcha Fan


    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.