Sonntag, 1. März 2015 124 Kommentare

Weiße Wände fürs Schlafzimmer, Wolken & ein neuer Nachttisch

Enthält Werbung* für greenbeauty und Connox

Hallo, mein Name ist Vera und ich bin süchtig nach Wolken. Und nach Umstreichen. Diese Woche hatte ich besonders schlimmen Streichdruck und unser Schlafzimmer hat mal wieder etwas Farbe abbekommen. Wobei, Farbe trifft es nicht ganz... Es ist jetzt einfach rundum weiß. Schönes, schlichtes, frühlingsfrisches Weiß:

Wolkenteller Impressionen

Eigentlich wollte ich die Wand hinter dem Bett, die vorher dunkelgrau war, ja in einem hellen Grauton streichen. Aber da wir inzwischen nur noch Allergiker-Wandfarbe verwenden, die es nur in Weiß gibt, hätte ich das Grau selber anmischen müssen. Also die ganze Nummer mit der Bohrmaschine und dem Rühraufsatz, der sich bei zu hohen Umdrehungszahlen schon mal selbständig macht... Nö, darauf hatte ich keine Lust.

Schlafzimmer mit weissen Wänden mit Boxspringbett

Und da Weiß letztendlich doch die schönste Wandfarbe von allen ist, wurde unser Schlafzimmer jetzt eben komplett Frische-Wäsche-Apfelblüten-Weiß. Die Raumwirkung ist einfach großartig, luftig, weitläufig und klar. Das Dunkelgrau vorher war zwar auch schön, es hat aber doch sehr gedrückt und durch den Blaustich war man so festgelegt bei der Deko. Wollt ihr mal die Entwicklung unseres Schlafzimmers von 2011 bis heute sehen? Wenn ihr auf die Jahreszahlen klickt, kommt ihr zu den Original-Blogposts...


Dezember 2011: Kurz nach Einzug - noch bevor wir einen Kühlschrank hatten, wurde das Schlafzimmer altrosafarben gestrichen. Ich wünschte mir ein verträumtes Schlafzimmer, um darin tumblreske Fotos mit blassem Pastellschimmer machen zu können. Liebhaberdetail: das Märchenbaum-Wandtattoo

September 2012: Die Shabby-Landhaus-Romantik wurde mit Nachttischen und Kommode ausgebaut. Es war gemütlich, keine Frage, aber inzwischen wäre mir das zu rosa. Oder besser gesagt, orange. Was da mit dem Weißabgleich schiefgegangen ist, keine Ahnung. Es ist die gleiche Wandfarbe wie auf dem ersten Bild.

Juni 2013: Das Altrosa wurde durch einen kühlen Lavendelton ersetzt, Nachttischlampe und Kissen wurden schon etwas nordisch-geradliniger, das Bett blieb aber noch shabby. Damals war mein Argument gegen reinweiße Wände die gelblich-weiße Farbe unserer Türen.


Dezember 2013: Da nervte mich das Shabbybett schon so, dass ich es für die Fotos rumgedreht habe. Neu: Origamilampe, geometrischer Läufer und Ikea-Hocker als Nachttisch. Aus heutiger Sicht eine nicht so schöne Übergangsphase, nichts Halbes und nichts Ganzes.

Januar 2014: Jetzt musste es doch Weiß sein, aber zunächst nur an drei Wänden. Die Wand hinter dem Bett wurde, wie das damals auch gerade in war, dunkelgrau. Außerdem wurde das shabby Holzbett durch das Boxspringbett ersetzt, mit dem wir immer noch sehr zufrieden sind.

März 2014: Ein Versuch mit DIY Ombre-Lampen. Der Hocker wurde weiß, meine geliebte Wolfs-Bettwäsche war gerade neu.


Juni 2014: Umschieben statt umstreichen - an der Wandfarbe änderte sich nix, unser Bett stand aber zur Abwechslung mal ein paar Monate lang an der weißen Wand gegenüber. Gegen das White-Wall-Problem gab es ein New-York-City-Wandtattoo aus Masking Tape. Gefällt mir immer noch, war mir aber für den Alltag auf Dauer zu arg und musste wieder runter. Trittleiter als Nachttisch.

Dezember 2014: Und wieder zurück mit dem Bett an die dunkelgraue Wand. Ich fand zwar farblich perfekt passende Filzkugelteppiche im gleichen Dunkelgraublau wie die Wand, aber so eine Farbzwangsjacke hält man ja auf Dauer nicht aus. Strickpouf als Nachttisch.

Februar 2015: Die dunkelgraue Wand wird auch noch weiß, außerdem rückt das Bett etwas mehr in die Mitte des Schlafzimmers. Gegen das White-Wall-Problem gibt es nur ein kleines, schlichtes "Sleep.". Ich hoffe, der Imperativ hilft.

Und, welche Variante gefällt euch am besten? Mir natürlich die aktuelle ganz in Weiß. Ich fühle mich damit innerlich völlig aufgeräumt und sowas von frühlingsbereit...  Lacht nicht, aber ich glaube, das bleibt jetzt so, bis wir ausziehen. Wirklich!

Teppich in Wolkenform Wolkenteppich Wolke

Was die Wolkensucht angeht, bin ich ebenfalls schwach geworden und habe bei Impressionen einen Wolkenteppich bestellt. Aber ey, so sieht doch keine Wolke aus?! Das ist ein plattgefahrenes Schaf oder verkippte Milch, aber im Leben keine Wolke. Wolken haben grundsätzlich eine gerade Unterkante, drei sukzessiv ansteigende Bobbel links und einen absteigenden Bobbel rechts. So halt, wie meine Tafelfolie-Wolke. Herrschaftszeiten, ist das denn so schwer?! Sah im Onlineshop auch ganz anders aus. Naja, ich lass das Ding mal liegen. Noch hat es den Reiz des Neuen.

Ferm Living Wire Basket Drahtkorb schwarz

Wire Basket schwarz von Ferm Living: Connox*

Sehr erfreulich ist dagegen die Tatsache, dass mein Nachttisch durch die neue Bettposition nun viel mehr Licht abbekommt. Deswegen habe ich gleich mal einen neuen gebaut: Den rosafarbenen "Wire Basket"-Drahtkorb von Ferm Living habe ich schwarz angesprüht und höchst erfreut festgestellt, dass das runde Holztablett von Männchens Adventskalender EXAKT den gleichen Durchmesser hat wie die Öffnung des Korbes. Haaa! 

Schlafzimmer weiß grau nordisch

Auf Männchens Seite dient nun die Kommode als Nachttisch, außerdem hat er einen Korb bekommen, in den er seine Bettlektüre, Sportsocken, leergetrunkenen Radlerflaschen, Ladegeräte und Cremes reintun soll. Naja, und meine Fellstiefel und mein Ohrthermometer sind da auch drin (fragt jetzt bitte nicht, warum ich ein Ohrthermometer am Bett habe).

Wolkenteller Wolkenschälchen Impressionen

Die Wolkenteller sind auch von Impressionen und ich liebe sie ganz schrecklich. Nicht nur als dekorative Heimat für die Nachttisch-Kosmetik, sondern auch für kleine Snacks. Alles, was man vom Wolkenteller isst, hat nämlich keine Kalorien. 

Wandtattoo Schlafzimmer Schrift sleep schwarz

Das "Sleep." Wandtattoo habe ich einfach aus selbstklebender Tafelfolie ausgeschnitten.

House Doctor Würfelkalender Holz

Ach ja, und selbst auf die Gefahr hin, dass ihr meinen Holzwürfel-Kalender von House Doctor nicht mehr sehen könnt: Das Ding ist großartig! Nicht nur, dass es ein höchst dekoratives Storytelling-Element für Interior-Fotos ist, es ist auch eine mathematisch-logische Meisterleistung. Wie wir alle wissen, hat ein Würfel ja sechs Flächen - nicht genug, um auf jedem der beiden Würfel alle Zahlen von 0-9 unterzubringen. Aaaaber: Um ein beliebiges Datum darzustellen, braucht man ja gar nicht alle Zahlen an allen Stellen. Die erste Stelle des Tages kann ja nur die Werte 0-3 annehmen, ferner kommt 3 als erste Stelle nur in Kombination mit 0 oder 1 an zweiter Stelle vor - ergo brauchen wir nur 0, 1 und 2 in doppelter Ausführung, also auf jedem der beiden Holzklötzchen. Bleiben die Zahlen 3 bis 9, also 7 Zahlen insgesamt, die auf den restlichen 2 x 3 = 6 freien Flächen untergebracht werden müssen. Das Problem wird nun folgendermaßen gelöst, dass die 9 gleichzeitig als 6 dient - 9 und 6 kommen ja nie gleichzeitig vor. Genial, oder? Der House Doctor hat seinen Doktortitel sowas von verdient!

Kiyoko Lipbalm

Logischerweise darf neben meinem verehrten Würfelkalender auch nur eine ganz besondere Lippenpflege liegen. Da gibt es nämlich einen neuen, handgemachten Kult-Lipbalm aus einer kleinen Manufaktur in den Niederlanden, der gerade auf den skandinavischen Blogs die Runde macht und so hübsch ist, dass er als eigenständiges Dekoelement und Interior-Universalveredler gelten kann: der Kiyoko-Lipbalm*. Schon mal gesehen? Allein die Verpackung (übrigens von Hand etikettiert) ist ja schon ein Fest - den kleinen Text gibt es in vier verschiedenen Ausführungen, welche man bekommt, ist eine Überraschung. Auf meinem Exemplar geht es um eine Schwimmrunde im See an einem sonnigen Morgen... Joa, doch, nette Vorstellung. Brauche nur noch einen See, den Lip Balm hab ich schon mal.
Die Inhaltsstoffe sind zu 100% natürlich, also nix Erdöl und so. Dafür aber Kakaobutter, japanisches Beerenwachs, Rizinusöl, Lanolin und Vitamin E. Keine synthetischen Konservierungsstoffe, keine Farbstoffe, keine Tierversuche. 
Das Gefühl auf den Lippen ist zuerst ein bisschen anders als beim handelsüblichen Labello und der Lip Balm schmeckt auch nur ganz leicht nach Honig und sonst nix, aber nach 2 Nächten damit waren meine Lippenfetzchen tatsächlich weg. Mag ich - und empfehle ich euch hiermit sehr gerne! Bisher hatte ich den Kiyoko-Lipbalm nur hier in Heidelberg bei victor&linchen gesehen, aber jetzt gibt es ihn auch online zu bestellen beim Naturkosmetik-Onlineshop greenbeauty*. Mit dem Code NICE2015 bekommt ihr dort außerdem 10% Rabatt!

Schlafzimmer Boxspringbett Weiß Grau Nordisch

So, die Muddi muss jetzt Rosenkohl kochen. In der Hoffnung, dass ich euch auch für weiße Wände, Wolken, Kiyoko-Lipbalm und die Mathematik hinter dem Würfelkalender begeistern konnte - habt einen schönen Abend!

Kommentare :

  1. Das finde ich ja wirklich genial, wie sehr sich euer Schlafzimmer gewandelt hat! Ich finde eine Version schnell als die andere (bis auf no.1, die wirkt mir "zu eng"). Weiß finde ich am Ende des Tages aber auch immer noch am schönsten. Unaufregend und doch aufregend zugleich ;)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit dem Bett direkt vorm Fenster wirkte es wirklich etwas zugestellt. Und zu rosa! Wie du sagst: Weiß ist einfach über alle Zweifel erhaben. Sollte ich wieder Streichdruck bekommen, dann wird halt der Flur auch noch weiß... Aber Schlafzimmer und Küche bleiben jetzt so, ich schwör ;)

      Löschen
  2. Sehr, sehr schön geworden! Bin gerade auf der Suche nach einer schönen Nachttischlösung für unser zukünftiges Schlafzimmer. Gar nicht so einfach. Wenn man auch mal etwas verstauen möchte....
    Ich glaube ich weiß, warum Du ein Ohrthermometer am Bett hast. Liebe Grüße !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eben, zum Verstauen waren der Strickpouf und die Hocker vorher auch gar nicht geeignet. Jetzt könnte man theoretisch wenigstens etwas in den Korb reinpacken... Ansonsten: Kennst du den Componibili-Container von Kartell? Der ist ganz hübsch und da geht eine Menge Zeug rein.

      Hihi... Auch mit der Lily-App?

      Löschen
    2. Die Componibili Container habe ich tatsächlich schon ins Auge gefasst. Nur muß ich da noch meine bessere Hälfte von überzeugen :D Mal sehen
      hihi, ja :)

      Löschen
    3. Am besten geht das mit dem Überzeugen erfahrungsgemäß, wenn das Ding einfach irgendwann da steht ;)

      Löschen
  3. uuh Impressionen mal wieder... war schon sooo oft unzufrieden mit denen, dass ich dort gar nicht mehr bestelle (zumal der Versand extrem überteuert ist und man auf einzelne Teile seiner Bestellung manchmal tatsächlich noch Wochen wartet oder sie erst gar nicht mehr vorrätig sind, trotzdem aber im folgenden Katalog wieder abgebildet sind?!).
    Auf dem ersten Bild dachte ich übrigens mit dem ersten Blick die Wolkenteller wären Regale, die an der Wand hingen :D Hab gleich gedacht, dass muss ich über meinem Bett haben! Schade, dass es keine sind :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wolkenregale, das wär's! Hmm, jetzt an der weißen Wand würde das natürlich nicht mehr so gut zur Geltung kommen... Aber vielleicht hellgraue Wolken? Muss mal Männchen anhauen, danke für die gute Idee!

      Mit Impressionen ist das wirklich so eine Sache. Also den Teppich empfehle ich schon mal niemandem und was die Lieferung angeht, habe ich ähnliche Erfahrungen wie du gemacht. Wenn die einen nicht nur immer so mit den hübschen Katalogen und Fotos im Onlineshop anfixen würden... Aber die Wolkenteller sind auch in echt super!

      Löschen
    2. Vielleicht ja ein Stück schönen weißen Teppich holen und dann selbst ein Wölkchen-Teppich mit gerade Unterkante, drei sukzessiv ansteigende Bobbel links und einen absteigenden Bobbel rechts ausschneiden? ;)

      Löschen
    3. Hey, super Idee! Mal schauen, was für ein Teppich da geeignet wäre... Es soll ja nicht ausfransen. Aber vielleicht kann man den Rand auch irgendwie vernähen oder verkleben. Danke!!

      Löschen
    4. Mit Tretford Interland geht das, deshalb mag ich den so :-)

      LG
      Steffi

      Löschen
  4. Ach es geht doch nichts über Weiß! Ich überlege mein Schlafzimmer auch wieder zu streichen.. Noch ist nicht ganz klar, was für eine Farbe es dieses Mal werden soll oder eben wieder weiss! Wenns nach meinem Liebsten ginge, könnte alles für immer so bleiben (veränderungsmuffel hoch 10 ;)).

    Deine Deckenlampe gefällt mir sehr gut! Suche so etwas für mein vorzimmer. Wo bekomm ich die denn?

    Schönen Sonntag Abend!
    Beste Grüße aus Wien,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das kenn ich! Männer finden es nie "nötig", etwas zu verändern. Das Alte ist doch noch "gut" - eh klar, aber darum geht es doch gar nicht! Weiß kann ich dir auf jeden Fall aus eigener Erfahrung empfehlen ;)

      Die Lampe hab ich mal bei Westwing in einem Sale entdeckt (siehe Werbebanner in meiner Sidebar), aber der Sale ist schon lang vorbei. Hmmm... ich schau mal bei eBay, die Marke war glaub ich Broste Copenhagen. Ha, ich hab sie dir gefunden! Genau die gleiche. Schau mal:

      http://www.ebay.de/itm/Lampenschirm-PAPER-01-Papier-Faltschirm-Pendelleuchte-weis-broste-Copenhagen-/151559801569?pt=DE_Möbel_Wohnen_Lampenschirme&hash=item2349ab0ae1

      44,90€. Oder alternativ noch das Modell hier: http://www.ebay.de/itm/Lampenschirm-PAPER-02-Papier-Faltschirm-Pendelleuchte-weis-broste-Copenhagen-/151559801604?pt=DE_Möbel_Wohnen_Lampenschirme&hash=item2349ab0b04

      Danke, wünsch dir auch noch einen schönen Abend!

      Löschen
  5. Wie ihr zieht um??? (Sorry, die Anspielung auf "das bleibt jetzt so bis wir ausziehen" konnte ich mir nicht verkneifen ;-) )

    Also am besten gefällt mir das Schlafzimmer in weiß, so wie es jetzt ist, aber auch mit dem ny-ding :-) (vermutlich weil ich mich grade in ny verknallt habe hihi)

    Oh ich liebe die Wolkenteller <3 und du hast recht, der Teppich ist nicht ganz so ne Original-Wolke.. Egal ;-)
    Der lipgloss sieht super aus, bisschen wie die handcremes von l'occitane.. Ich hab aktuell dieses lippenpflege-ei von eos, falls du das kennst :-)
    Das mit dem Kalender war mir auf die schnelle zu hoch, daher bin ich jetzt auch mal beeindruckt:-D
    Ganz liebe Grüße meine liebe Vera!!!
    Frau P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwann mal :) Haben noch nix Genaues geplant, aber ewig werden wir hier aus Platzgründen nicht bleiben können. Konkret gesagt, nur noch so lange, wie das Ohrthermometer neben meinem Bett liegt ;))) In Heidelberg ist es halt teuer und guter Wohnraum ist knapp, außerdem hab ich ganz bestimmte Vorstellungen davon, wie der Stuck an den Decken auszusehen hat... grins. Dauert also noch ein bisschen mit dem Umziehen.

      Jaaa, die eos-Eier kenn ich! Hatte ich als Trend-Victim auch, gib mal "eos lipbalm" in die Suche in meiner Sidebar ein, wenn du magst.

      Allerliebste Grüße zurück ♥

      Löschen
    2. hihi, dachte ich doch - der ohrthermomether und das umziehen müssen zusammen hängen! so schön! <3 ich bin also sehr gespannt...

      Löschen
    3. Haaalt stopp, nicht, dass hier Gerüchte entstehen ;)) Das Ohrthermometer hat bisher prima funktioniert und es gibt gerade keinen Grund, umzuziehen. Nur falls wir eventuell vielleicht irgendwann mal schönen und großzügigen Wohnraum finden sollten, dann tu ich es weg ;)

      Löschen
    4. Danke Jetlag, jetzt hab ich nachgeguckt und festgestellt, dass ich mir die Dinger mit 4 Jahren Verspätung aus den usa mitgebracht habe... Haha :-D
      Und was den Wohnraum angeht- ich finde bestimmt was erschwingliches, stuckiges für euch im Pott, dann bist du näher an mir dranne:-)))) hihi
      Weiterhin gute nacht

      Löschen
    5. Stuckig klingt gut!! Aber ich kann doch meine Herzstadt Heidelberg nicht verlassen, grein ;-(

      Löschen
  6. Liebe Vera,
    Sehr hübsch euer Schlafzimmer,so wie es jetzt ist
    .Unseres hat sich mit den Jahren,von orientalisch mit Ornamenttapete hinterm Bett, in ORANGE und Goldrahmen,zu clear weiß,grau skandinavisch gewandelt.Am Liebsten würde ich noch den holzfarbenden Einbauschrank weiß streichen,weil er eine ganze Wand einnimmt.Muss die Vermieter aber noch beziercen;-) Ist schon witzig wie sich der Geschmack verändert,wenn ich alte Wohnungsbilder von 2008 sehe.....omg xD
    Hab eine schöne Woche

    Lg yve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, orientalisch mit Orange und Goldrahmen! Das ist wirklich ein großer Sprung zu clean und nordisch. Aber es hat auf jeden Fall was, eine kleine marokkanische Phase hatte ich ja auch mal im Wohnzimmer. Und 2008, damals noch in meiner Single-Studentenbude... eine etwas größere orientalische Phase, um genau zu sein. Mit pinken Seidenkissen mit dunkelblauen Glasperlen, Teelichthaltern aus lila Glas mit Gold und ganzen Wänden, die mit Tüchern vollgehängt waren. Ach, wenn ich nur damals schon Fotos gemacht hätte!

      Vielleicht kannst du eurem Vermieter das als Schönheitsreparatur verkaufen? Dazu seid ihr ja praktisch verpflichtet ;) Drück dir die Daumen!

      Löschen
  7. Wow, also Du hast wirklich Geschmack und ehrlich, ich würde jedes davon nehmen, alle haben ihren Charme!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vera,

    wieso haste denn ein Ohrthermometer neben dem Bett liegen *gg ?
    ( nur zur Erinnerung: ich hatte keines und bin die mit den 3 Kindern im Medizinstudium ;-))

    Auf jeden Fall ist weiss the very best !!

    Ich vergebe 12 von 10 Punkten :-))

    Wo ist denn das sleep Tattoo her, wenn ich fragen darf, ich müsste hier dringend mal wieder den Imperativ erläutern und die Kinderzimmer orthographisch dekorieren ...

    GlG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaah genau, damit hier keine 3 Kinder rumspringen ;))

      Das sleep-Tattoo hab ich selbst gemacht, einfach den Schriftzug groß auf 2 Blatt Papier ausdrucken, auf Tafelfolie legen, Konturen fest mit Kuli nachfahren und Tafelfolie-Buchstaben ausschneiden... Die Tafelfolie ist ja selbstklebend. Wenn du magst, schreib mir schnell noch mal ne Mail, dann schick ich dir meine Vorlage zum Ausdrucken. Oder brauchst du andere Imperative? Brush, clean, behave? ;)

      Löschen
  9. Wow, ein wunderbares neues Schlafzimmer! Mag den Look und deinen Stil total gern!! Echt super schön. Wenn ich so etwas sehe, möchte ich am liebsten unsere ganze Wohnung renovieren ...

    Liebste Grüße, Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! Das freut mich, besonders, wenn es dich motiviert :)

      Löschen
  10. Wirklich sehr schön. Wo bekommt man denn so ein tolles niedriges Boxspringbett? Wir haben Dachschräge und ich sehe immer nur so hohe mit noch höherem Rückenteil.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Manu, das ist das Modell "Engerdal" von Ikea. Eigentlich gehören da noch Metallfüße drunter, aber die fand ich nicht so schön. Habe sie deswegen - gegen den Rat der Ikeadame - einfach weggelassen und bis jetzt ist da nix geschimmelt.

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine Antwort. Hmmm, wenn da was schimmeln kann ist das natürlich mutig, aber so sieht es viel toller aus. Muss ich nächstes mal bei IKEA begutachten 😊

      Löschen
  11. Liebe Vera :-)
    Finde auch das aktuelle Bild am Schönsten. Vor dem satten Weiß kommen ja die verschiedenen Graunuancen der Bettwäsche erst richtig zur Geltung und diese Grauabstufungen sind halt einfach toll :-)
    Hab vielen lieben Dank für deine liebe Email, habe mich wahnsinnig über deine Antwort gefreut! :-) so wie ich ein bisschen Zeit finde (leider ja Standardspruch in der Berufssparte, weißt du ja aus eigener Erfahrung), werde ich dir antworten.
    Kurz stand ich ja auf dem Schlauch bezüglich des Ohrthermometers, aber dann fiel der Groschen *g*
    Viele liebe Grüße,
    Peggy :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Peggy, jetzt wo du es sagst, fällt mir das mit den Graunuancen auch bewusst auf!
      Sehr gerne, nichts zu danken. Kein Stress, ich kenne das nur zu gut... Und ja, Ohrthermometer muss sein bei so einer kleinen Wohnung ;)

      Löschen
  12. Mir gefällt tatsächlich der rosafarbene Shabby-Chick am besten.
    Die Wolkenschälchen sind auch toll - bei 0 Kalorien brauche ich die auch ;)
    Als Naturkosmetik-Fan muss ich mir die Lippenpflege gleich genauer anschauen...Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hatten wir auch immerhin fast zwei Jahre! So lang hat keine der anderen Phasen durchgehalten.

      Ja praktisch, gell? Am besten gleich ganz viele davon kaufen und mit Kuchen vollhäufen!

      Der Kiyoko-Balm ist echt super, nuckel da gerade dran rum. Hatte lang nix mehr, wo mich Inhalt und Verpackung gleichermaßen so überzeugt haben. Irgendwo geht man ja doch meistens einen Kompromiss ein...

      Löschen
  13. Tach! Die komplett weisse version ist wirklich am schönsten, weil eben luftig und frühlingsfrisch. Hach. Alles richtig gemacht! :-)) wie schön das dir die wolkenteller so gut gefallen - ich halte ab jetzt immer die äuglein für dich offen. ;-) glg tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes please, Tine! Deine Shoppingtipps sind die allerbesten. Kaufe sie ja auch fast alle, früher oder später :D Aber hätte ich mal mit der Fellwolke gleich auf dich gehört... Das Ding von Impressionen ist ja hinten und vorne nix, da muss die graue auf jeden Fall noch her!

      Löschen
  14. Hier! Noch eine Wolkensüchtige! Hab den Wolkenteppich schon sooo oft im Katalog markiert. Gut zu wissen... Dachte, ich heb mir die vollständige Umsetzung all meiner Wolkenideen für den verregneten April auf. Aber deine Fotos machen mir das Warten jetzt ganz schön schwer. Hmm...

    Ein super schönes Schlafzimmer habt ihr da! Gefällt mir aktuell auch am besten. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bis zu eurem Auszug so bleibt? Könnte der House Doctor vielleicht bei Gelegenheit mal durchrechnen?! ;-)

    Ich will auch streichen! Nur wo? Bei mir ist noch (fast) alles weiß...

    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Wolkenteppich ist echt doof. Auf den Bildern sind die "Einkerbungen" der Wolke ja spitze Winkel, in Realität ist das aber alles nur eine flaue Wellenlinie und es wirkt total unförmig. Das Material sieht auf den Bildern auch flauschiger aus, als es ist. Aber die Schälchen sind fein!

      Haha, wenn der House Doctor mir das korrekt berechnet, wird er zum House Professor befördert ;)

      Hm, schwierig... Weiß ist ja eigentlich schon der Idealzustand. Aber du kannst ja eine Wand bunt streichen und dann wieder weiß. Als wir hier eingezogen sind, war auch zunächst alles weiß, ich hab also im Prinzip genau das Gleiche gemacht!

      Löschen
  15. Deine Posts sind immer so wahnsinnig inspirierend :) Und irgendwie hast du mich jetzt echt angesteckt mit diesem Wolkenkram :D
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tihihi... Wolken muss man ja auch einfach mögen!

      Löschen
  16. Hey Vera... ganz klar die weisse Wand ist mein Favorit! Bei mir sind auch alle Weiss, die Räume sind dadurch einfach heller und luftiger und das mag ich! Den Würfelkalender haben wir hier auch und wie du, finde ich die mathematisch logische Meisterleitung auch grandios! Sogar mein kleiner, hat das entdeckt (sogar vor mir!) und mir ganz stolz verkündet: "Schau Mama, die 9 ist gleichzeitig eine 6"
    Hmmm.... Ohrthermometer und evtl. Umzug.... ;-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaah, wie cool! Ich hatte schon befürchtet, dass niemand meine Faszination für den Würfelkalender so richtig nachvollziehen kann. Aber jetzt fühle ich mich von dir und deinem Sohn total verstanden! Sag ihm unbekannterweise ganz liebe Grüße von mir :D

      Ja, genau. So lange das Ohrthermometer funktioniert, müssen wir nicht umziehen ;)

      Löschen
  17. Ich bin ja einfach immernoch von dem Stadtbetthaupt begeistert, ne?! Und das Gute daran: dafür brauchts auch keine dunkle Wand, es geht auch auf weiß. ;) Ich könnts mir aber auch in weiß auf grau vorstellen... wie auch immer: mein Schlafzimmer ist auch weiß, ich überlege immer hin und her, es doch noch anders zu streichen - vielleicht erspare ich mir drei, vier Jahre umstreichen und halte mich gleich an Dich und an mein weiß. : D
    Hab einen schönen Abend im neuen tollen Schlafzimmer! Liebe Grüße, Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal bereu ich es auch, dass ich es so schnell wieder abgerupft habe. In Weiß auf Grau sähe das sicher auch super aus... Hey, du bringst mich doch noch dazu, eine Wand hellgrau zu streichen :D

      Och, warum nicht, vielleicht auch mal nur eine Wand? Meine persönliche Erfahrung ist allerdings schon: Irgendwann zieht es einen zum Weiß zurück. Wenn du dir ganz unsicher bist, kannst du ja vielleicht mal eine andere Farbe simulieren... Ich hatte mal über das RoomSketcher-Programm gebloggt, das findest du über die Suche rechts in der Sidebar. Damit kann man seine Zimmer schnell mal eben probehalber umstreichen. Gegen meine manifeste Streichsucht hilft es allerdings wenig, ich muss die Farbe riechen ;)

      Löschen
  18. ein traum von schlafzimmer...! in grau wie in weiß... und die wolkenteller finde ich zu knuffig.

    hätte hier noch eine wolkenidee für dich...
    http://www.maulwurfshuegelig.blogspot.de/2013/12/handwerkliches-bucherwolke_28.html

    ganz liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, ist das toll! Ein Wolkenregal! Das ist definitiv nicht nur für Kinder geeignet. Muss mal Männchen damit nerven, vielleicht baut er mir eins... Danke für die tolle Idee!

      Löschen
  19. Ich bewundere wirklich, wie oft du dein Schlafzimmer verändert hast und müsste mir echt mal eine Scheibe von deiner Motivation abschneiden. Am besten gefällt es mir tatsächlich mit der grauen Wand, also so wie es bis vor kurzem noch war. Wobei ich alle deine Schlafzimmervarianten wunderschön finde - würde spontan in alle drei einziehen - und es ist ja wichtig, dass es dir gefällt und du dich wohl fühlst. Und mit Weiß macht man ja eh nie etwas falsch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das ist bewundernswerte Motivation und nicht etwa eine krankhafte Streichsucht - danke ;))

      Ja, die graue Wand hatte schon was... Wenn man nur im Nachhinein hätte ein bissl die Sättigung runterdrehen können!

      Löschen
  20. Hey Vera,
    Dein Schlafzimmer hat sich in den letzten Jahren wirklich oft gewandelt. Alle Richtungen haben aber was. Da ist es schwer sich zu entscheiden. Und ich musste als Teenager 5 Jahre lang mit der selben Wandfarbe leben, weil meine Mum der Meinung war, Umstreichen ist zu aufwendig! Naja jetzt kann ich die Farben auch so oft wechseln wie ich will :)
    Die Idee aus einem Korb und einem Tablett einen Nachttisch zu bauen ist echt genial und er sieht sehr, sehr stylisch aus. Falls du ihn nach ein paar Monaten nicht mehr sehen kannst - immer her damit :D
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... Wenn man die Geschichte unseres Schlafzimmers so betrachtet, könnte ich mich durchaus bald daran sattgesehen haben ;)

      5 Jahre ist eine lange Zeit, wenn man nicht ganz zufrieden ist. Ich hoffe, es war keine allzu heftige Farbe wie Apfelgrün oder so? Aber irgendetwas Gutes muss das Älterwerden ja auch haben, und wenn es freies Umstreichen nach Lust und Laune ist!

      Löschen
    2. Da muss ich dich leider enttäuschen. Die Farbe war Altrosé, aber ich hatte damals so eine Phase da wollte ich unbedingt Mintgrün. Bloß kein braves Mädchenrosa - haha. Im Nachhinein ist es vielleicht sogar ganz gut, dass ich mich nicht durchsetzen konnte :D
      Was hattest du denn früher für eine Wandfarbe? Wahrscheinlich hattest du schon als Jugendliche voll den Durchblick mit Farbkonzepten, oder? :)

      Löschen
    3. Versteh ich!! Och, Mintgrün wäre sicher cool gewesen. Ich hab es zwar gerade in der Küche beseitigt, aber für ein Jugendzimmer stell ich mir das klasse vor. Naja, die Frage stellt sich ja jetzt eh nicht mehr ;)

      Haha, als Jugendliche stand ich voll auf maritimes Ambiente. Hatte daher lange Zeit hellblaue Wände und weiße Möbel. Zu Anfang der Studentenzeit wurde es dann kurz orientalisch, fast ein bisschen puff-like... ähem. Mit Pink, Lila, Blau, Perlchen, Wandtüchern, Räucherstäbchen, vielen Kerzen und so. Ein Bekannter, der das erste Mal in meine Wohnung kam, hat mich gefragt, ob ich Ethnologie studiere. Dann kam die moderne Phase mit Schwarz, Weiß und Lila... Und den Rest kennst du ja :)

      Löschen
  21. Mich hat tatsächlich die Erklärung zum Kalender beeindruckt. Zumal man sich vorher auch gar nicht fragt: Wie geht das eigentlich? Jedenfalls genial. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das ist faszinierend?! Ich grinse gerade wie ein Honigkuchenpferd, weil sich noch jemand mit mir über die Logik des Würfelkalenders freut!

      Löschen
  22. Hi Vera,

    also ich bin irgendwie unentschlossen! ;) Ich finde alle Deine Schlafzimmer-Variationen schön, das mal vorweg, dennoch trauere ich der ersten Version doch etwas hinterher - wohl aus nostalgischen Gründen! Weil ich damals eben anfging Deinen Blog zu lesen und weil ich Deinen Blog damals einfach noch gemütlich fande und eben einzigartig, das ist mit der Zeit etwas verloren gegangen. Mitlerweile bin ich eher wegen Deiner schönen Fotos hier bei Dir, wegen Deinen Männchen-Post und wegen Deinem Humor (in so fern ist und bleibt Dein Blog auch einzigartig)! :D Ich muss immer lachen wenn wir über Kommis kommunizieren XD

    Ich kann aber auch verstehen, dass Dir die erste Version heute zu rosa wär, da stimme ich Dir wohl auch zu - ich hatte mit 12 ein rosa Zimmer...reden wir lieber nicht davon ;) (obwohl, rückblickend war es das gemütlichste, das ich je hatte!). Ich glaube, die graue Wand gefiel mir am besten aber da fehlt mir schon wieder das Vintage-Bett ;) irgendwie sieht euer Boxspring so nackig aus XD

    Aber ganz egal, wie gesagt, alle Variationen sind klasse! Ich ziehe ja auch grade um...ich darf aber nicht streichen *heul* und meine Wandfarbe willst Du definitiv nicht wissen! ;)

    Liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, das ist witzig, das geht mir ganz genauso wie dir! Manchmal trauere ich den "alten Zeiten" richtiggehend hinterher... Diese Gemütlichkeit und Verträumtheit empfinde ich auch, wenn ich alte Blogposts lese und dann wünsche ich mir dieses goldene Vintage-Licht zurück, in das in der Retrospektive früher alles getaucht war... Okay, Zeit fürs Bett, es wird cheesy!

      Tja, seitdem hat sich einiges geändert, aber zum Guten. Damals war ich noch unglückliche Studentin, Mitte 20, jetzt bin ich über 30 und glücklich berufstätig in einem ganz anderen Job... Beziehungsstatus hat sich konsolidiert, Geschmack hat sich zum Geradlinigeren hin entwickelt. Da geht das Verträumte natürlich etwas verloren. Aber wer weiß, vielleicht denke ich in 5 Jahren nostalgisch verklärt an die Zeit jetzt zurück? Ziemlich sicher sogar. Deswegen genieße ich immer den aktuellen Moment, er ist die schöne Erinnerung von morgen.

      Naja, und für ca. 11.000 bloglovin-Leser täglich zu schreiben, fühlt sich natürlich etwas anders an als für 80 und hemmt einen vielleicht auch ein wenig. Ich versuche zwar immer, das zu ignorieren, aber der Gedanke lässt sich nie ganz verdrängen.

      Ich freu mich jedenfalls riesig, dass du schon so lange dabei bist! Jetzt will ich aber eines noch unbedingt wissen: deine Wandfarbe ;)

      Löschen
  23. Der Würfelkalender aht mir ja schon immer sehr gefallen, aber nach deinen Ausführungen ist die Begeisterung nur noch mehr gestiegen XD
    Jetzt muss ich ihn haben!
    Mir gefiel übrigens auch die Zwischenlösung mit Skyline-Wandtattoo aus Wahsi sehr gut.
    Ob ich in einem rein-weißen Schlafzimmer schlafen könnte weiß ich gar nicht.. unseres wird jedenfalls wieder dunkelgrau ;)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Franzy, juhu, noch eine Würfelanbeterin! Ich freu mich über jedes Würfelkompliment in dem Maße, als hätte ich ihn selbst entworfen :D

      Hach ja, das Skyline-Tattoo. Zu schade, dass man es beim Entfernen kaputtmachen musste...

      Du meinst, mit weißen Wänden ist es nachts zu hell zum Schlafen? Hihi. Dunkelgrau ist aber auch super und schon irgendwie kuscheliger als Weiß, das stimmt!

      Löschen
  24. Mir gefiel der Lavendel-Farbton ganz gut, aber mit weiß kann man so gut wie nichts falsch machen!

    June
    www.dearjuneblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist das! Weiß ist the queen of all Wandfarben.

      Löschen
  25. Liebe Vera, mir steht eine größere Renovierungs- und mit Mann zusammenzieh Aktion bevor und du bist da ein sehr motivierender Faktor! Warum? Wenn ich an die viele Streicherei denke, wird mir ganz anders und dann denke ich immer: Ach die Vera macht das doch auch dauernd, da kanns ja nicht so schlimm sein ;-) In diesem Sinne - danke für die Motivation und dass du so schön zeigst, dass man auch ohne großen Umzug immer schnell was an Stimmung, Deko etc. ändern kann und dem Auge was Neues geben kann...übrigens habe ich deinen Post zu eurem Küchenboden des öfteren gelesen, und liebäugele mit der gleichen Lösung: Seid ihr noch zufrieden? Liebe Grüße *thea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins... Doch, wirklich, Streichen ist ganz wunderbar: Beim Abkleben werden praktisch alle abgeklebten Flächen wie mit diesen Mitesser-Entfernungsstrips tiefengereinigt... Dann die Abdeckfolie unter das Malerkrepp an den Fußleisten schieben, da klebt sie wie von selbst... Die Konturen mit dem Pinsel anmalen ist die erste große Hürde, aber wenn erstmal alle Ecken und Kanten bemalt sind und man nur noch große, zusammenhängende Flächen vor sich hat... herrlich. Dann das Beste: Die Farbrolle! Da kann man ein richtiges Workout hinlegen und mit jedem deckend gestrichenen Fleckchen Wand macht es klick im Kopf. Dann kurz ausruhen, mit Farbspritzern im Gesicht, und zufrieden das Werk betrachten... Und dann, nach 2-3 Stunden, das Allerallerbeste: Die Planen und das Malerkrepp wegreißen (Staubflusen auf dem Malerkrepp zufrieden betrachten), den Boden tiefenstaubsaugen, alle Möbel wieder hinrücken und neu dekorieren! (Vom Auswaschen der Utensilien in der Badewanne schweigen wir allerdings mal)

      Und, motiviert?? ;) Stell dir dazu noch ein bisschen Pathos in der Stimme vor, so wie George Clooney in dem Film "Der Sturm", wenn er seine Liebe zum Schwertfischfang auf herzergreifende Weise in Worte fasst.

      Mit unserem Küchenfußboden sind wir nach wie vor super zufrieden, da verrutscht nix und der Boden sieht immer noch top aus. Kann dir diese Klebedielen nur empfehlen! Ob man sie allerdings wirklich nochmal so gut rausbekommt, weiß ich noch nicht... Wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Renovieren!

      Löschen
    2. hahaha dann kann ja nix mehr schiefgehen! ich freu mich schon jetzt auf den abzieh moment ;-)) danke für deine antwort - ich bestell gleich mal muster vom klebeboden. lg

      Löschen
  26. WOW. Deine Entwicklung des Schlafzimmers im Laufe der Zeit ist suuuper interessant.
    Ich finde, jeder Style hat etwas! Und Weiterentwicklung ist immer gut.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yesss! Eines meiner Lieblingszitate ist ja "Stillstand ist Rückschritt". Es macht riesigen Spaß, seinen Style immer wieder neu zu erfinden!

      Löschen
  27. Ich finde es super so. Auch wenn bei uns der reinweiße Look einer grauen Wand gewichen ist, gefällt es mir bei dir total gut. Witzigerweise habe ich genau die gleiche Origami-Lampe, sie hängt bei uns nur nicht mehr. Das Licht war einfach zu funzelig durch das dicke Papier. Zum Anziehen brauch ich gutes Licht, sonst seh ich aus wie Gretel im Herbst. Was habt ihr denn für eine Birne da drin? Zu warm darf sie ja nicht werden...
    Liebe Grüße!
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wie Gretel im Herbst", lach! Jaaa, genau... Trotz relativ starker Glühbirne mit eher kaltem Licht funzelt da nur ein schwacher gelblicher Lichtschein durch. Mir fällt das allerdings kaum auf, da ich eh der Meinung bin, dass Deckenlicht des Teufels ist. Ich schalte das immer nur ganz kurz an, um eben ohne Verletzungen zu meinen indirekten Stimmungslampen hinlaufen zu können und sobald das ganze "schöne Licht" an ist, wird die Deckenlampe sofort wieder ausgeknipst. Die hängt da also mehr als Deko ;)

      Löschen
    2. Ähem, und um noch auf deine Frage zu antworten: So eine LED-Birne, die sind zwar etwas teurer, aber werden dafür nicht ganz so warm. Das Licht funzelt aber wie gesagt trotzdem ;)

      Löschen
  28. Ich schwebe durch deinen weißen wolkenhimmel und sehne mich nach dem gemütlichen Tag im Frühlings-Bett! Ziemlich spannende Entwicklung und schön, dass du uns teilhaben lässt. Bis eben war ich der Überzeugung, eine Wand im Schlafzimmer im neuen Heim dunkel zu streichen... Jetzt muss ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen. Oder ich starte eben auch ein "Schlafzimmer-Wechsel-Dich"-Spiel und probiere alles mal aus.

    Danke, für die Inspiration!
    Ninotschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine dunkle Wand kann auch sehr schön und edel aussehen. Würde dann evtl. aber darauf achten, dass der Farbton relativ neutral ist, sonst ist man schnell sehr festgelegt. Aber es gibt ja nichts, was man nicht wieder umstreichen könnte ;)

      Hab da übrigens gute Erfahrungen mit der Silikat-Allergikerfarbe von Schöner Wohnen gemacht. Die ist fast schon beim ersten Anstrich mit dem Dunkelgrau fertig geworden, habe nur aus übertriebenem Perfektionismus noch eine zweite Schicht nachgelegt. Das billige Wandweiß für 10 Euro pro Eimer kann man allerdings vergessen... Da brauchte es zur Überdeckung von meinem hellen Lavendelton (!) damals 3 (drei) Schichten.

      Dir viel Spaß beim Stylen vom neuen Heim, ob mit Wechsel-Dich-Spiel oder ohne!

      Löschen
  29. Ich fand fast alle Varianten gleich gut. Obwohl Juni 2014 schon etwas weiter vorne liegt. Wahrscheinlich wegen dem zartem Pastellton (nein, ich sag jetzt nicht rosa oder blush - you know?). Aber egal, jede Variante hatte den unverkennbaren Vera-Stil und zeigt deine Entwicklung und Stilvorlieben. Nach Streichaktionen in der Küche und im Schlafzimmer ist sicherlich als nächstes das Wohnzimmer dran, oder? Bin ja mal gespannt. Hauptsache, du schwebst auf Wolke 7. Drückung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Blush" kannst du doch ruhig sagen, Rahel, das ist sogar sehr erwünscht ;))) Aber ich weiß ja, du bist eine Rebellin!

      Wahrscheinlich hast du, was das Wohnzimmer angeht, Recht... Noch bevor ich mir selbst dessen bewusst bin. Eigentlich meinte ich ja am Wochenende noch zu Männchen, dass das Wohnzimmer aber auf jeeeden Fall so bleibt, weil der helle Grauton echt schön ist, die weißen Möbel davor super wirken und das Streichen wegen des ganzen Technik-Kabelsalats schon aufwändig wäre. Aber wer weiß??
      Wobei wahrscheinlich erstmal noch der mintgrüne Flur dran ist. Weiß natürlich ;) Dann dürfte der nach Jahren auch mal wieder auf den Blog.

      Wolkige Drückung zurück!

      Löschen
  30. Liebe Vera,
    als ich dein Post gelesen haben, dachte ich mir, da ist doch erst ein Filzkugelteppich eingezogen... Alle Achtung, Fleiß gehört auf jeden Fall zu deinen wesentlichen Attributen!
    Ich habe mich gefreut, als du vor einigen Wochen victor&linchen vorgestellt hast. Da ich vor habe, in nächster Zeit einen Tag in Heidelberg zu verbringen, darf ich dich um weitere Shoppingtipps bitten? Ich finde Heidelberg traumhaft schön!
    Besten Dank und einen schönen Wochenstart!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      gut beobachtet! Ja, da bin ich so ein kleiner Derwisch. Umdekorieren ist für mich das Allergrößte...

      Oh, das freut mich ja. Heidelberg ist einfach meine Herzstadt und wenn du Heidelberg magst, dann mag ich dich ;) Gerne ein paar Tipps für dich:

      Genau, also victor&linchen wäre schon mal meine Empfehlung Nr.1. Ganz liebevoll, stilvoll und einzigartig, die Lobeshymnen im Blogpost hast du ja gelesen!

      Auch noch toll ist die Markthalle im Alten Hallenbad, die auch im Post verlinkt habe - da gibt es Kulinarisches, Dekoratives, alles was frau sich eben so wünscht. Marken: House Doctor, Räder, Tom Dixon, Normann Copenhagen, Nicolas Vahé, Broste Copenhagen...

      Und die Epicerie in der Hauptstraße! Ein charmanter Laden in einem pittoresken Hinterhof, wie Ali Babas Schatzkammer: Im linken Teil gibt es Herzhaftes und Gewürze, edle Salze, Öle, auch ein paar schöne Accessoires wie Holzbretter oder die Gewürzmühlen von Menu. Im rechten Teil gibt es Süßes, z.B. Limonaden von la Mortuacienne oder La Gosse, alles, was an Schokoladen-Insidermarken so Rang und Namen hat, Macarons...

      Dann empfehle ich dir für eine kleine Pause die Patisserie la Flamm in der Märzgasse, bei Kusmi Tee und französischem Gebäck.

      In der Plöck (Parallelstraße zur Hauptstraße) gibt es auch noch einen ganz wunderbaren Laden: Room Mate. Trendige Deko im Industrial- und Nordic-Stil, Geschirr, Accessoires...
      Ach, und wenn du schon in der Plöck bist, schau auch bei Farbenreich vorbei. Ein bissl bunter, wie der Name schon sagt, aber durchaus in geschmackvoll.

      Weiterhin noch das Eckhaus und Vertigo in der Hauptstraße, beides auch kleine Concept Stores mit Deko, Kleidung und Accessoires...

      Und falls du Burger magst, empfehle ich dir Joe Molese bei der Alten Brücke - Best Burger in Town.

      Ich wünsch dir auf jeden Fall einen großartigen Tag in Heidelberg und drück dir die Daumen für tolles Wetter und gute Shoppingbeute!

      Löschen
    2. Liebe Vera,

      ich danke dir sehr herzlich für deinen ausführlichen Shopping Guide Heidelberg! Da freu ich mich jetzt umso mehr auf diesen Tag! You made my day!
      Ich möchte dir ein großes Kompliment aussprechen, dein Blog ist mit sehr viel Herzblut gestaltet und geführt. Ehre, wem Ehre gebührt!
      Deine Basilikumsuppe habe ich letzte Woche gekocht und wurde von allen begeistert verspeist! Dankeschön!
      Elke

      Löschen
    3. Sehr gerne, liebe Elke. Ich danke DIR für das schöne Kompliment! Dass euch die Suppe geschmeckt hat, freut mich riesig :)

      Löschen
  31. Liebe Vera, oh da sind die Wölkchen-Teller ja. Du hast mich mit diesen kleinen Wolken ganz schön angesteckt weißt Du das? Ist sicher ein Virus. Aber ein sehr schöner finde ich. Ob man eine Wölkchen-Badematte auch als Teppich ins Wohnzimmer legen kann? :D Ich muss ja sagen das ich weiße Wände eigentlich nicht so mag aber bei Dir sieh es mal wieder klasse aus. Ich mochte aber auch die graue Wand sehr und die Juni 2014 Variante richtig gut. Ich würde ja mal behaupten, dass Euer Wohnzimmer auch bald weiß ist. ;) Mal sehen welches Wölkchen da noch einzieht. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt und bestell jetzt erst mal kleine Wölkchen-Teller. :) hab eine schöne Woche auf Wolke 7 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wölkchen Wölkchen Wölkchen ;) Hmm, an sich würde ich yay zur Wölkchenmatte im Wohnzimmer sagen, aber speziell das Impressionending... nay. Ein DIY-Wolkenteppich in der korrekten Form, wie du sagst, das wär's!

      Mit der Wohnzimmer-Theorie bist du nicht die Einzige. Noch sage ich ja: "Neee, niemals, das Wohnzimmer ist super so" Aber warten wir es ab... Ich fürchte fast, du wirst Recht behalten, hihi.

      Liebste flauschige Wolkengrüße!

      Löschen
    2. Ich glaube da vertrau ich auf Deinen Rat. Irgendwie fühlt es sich glaube auch komisch an, wenn man weiß, dass es eine Badematte ist. :) Vielleicht fliegt ja irgendwann man ein Stück weißer Teppich vorbei.
      Hihi das kenn ich nur zu gut. :) Letztens dachte ich mir so ein neuer Schreibtisch wäre nicht schlecht. Hab da noch in ganz großen Tönen gesagt, aber nur ein neuer Tisch. Der Rest bleibt. Nun ist die Wand gestrichen, Gästebett ist rausgeflogen, ein neuer Schreibtischstuhl musste her und der Rest musste dann natürlich farblich auch angepasst werden. Ja ja so ist das. ;) Ich warte gespannt. ;)
      Flauschige Wolkengrüße zurück ☁

      Löschen
  32. Mein Gott bist du rührig... bewundernswert! Ja weiß ist einfach am schönsten für das Schlafzimmer... mit weißem Bett, weißer Bettwäsche und weißen Möbeln (so bei mir) fühlt man sich fast wie in einer Wolke :D... übrigens, der Teppich sieht aus, wie ein übergroßer, plattgewalzter Kaugummi...
    Schlaf schön in deinen Weißen vier Wänden... LG Mira!

    AntwortenLöschen
  33. Weiß ist einfach immer eine tolle Farbe! Ich liebe weiß, da man sich damit immer neu verwirklichen kann. Wie ein leeres Blatt Papier, das nur darauf wartet neu gestaltet zu werden. Allerdings mag ich ich die grau-weiße Variante auch sehr gern. :)

    AntwortenLöschen
  34. Das Schlafzimmer sieht viel besser aus. Weiß ist einfach schön, wenn man es gut kombinieren kann...

    Ich wünsche dir einen schönen Montag!

    Liebe Grüße
    July

    AntwortenLöschen
  35. Dein Schlafzimmer sieht einfach traumhaft aus! Zugegeben, das rosa vom Anfang gefällt mir gar nicht, aber das graue und das weiße Zimmer finde ich super! Ich habe seit etwa 5 Jahren ein ähnliches graublau an der Wand und denke auch gerade über eine Veränderung nach. Mal sehen wohin die Reise geht... Wolken find ich auch super schön und ich habe mir eine Fußmatte als Wolke geschnitten, natürlich mit gerader Kante ;-) und ich habe ein weißes Wolkenkissen genäht...
    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  36. Meine Güte, wieviele Kommentare du hier schon hast! :-) *kurzesneidgefühlunterdrück*
    Super Post jedenfalls und viele tolle Einrichtungsideen! Die Ombre-Lampen zum Beispiel..
    Was machst du denn eigentlich mit den ganzen aussortierten Nachttischen? :-D

    Liebe Grüße
    Bastelschaf

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Vera,
    ich bin gerade geflasht wie viele unterschiedliche Schlafzimmer du schon hattest.
    Meins sieht seit sechs Jahren immer noch gleich aus. (Peinlich!)
    Vielleicht sollte ich auch mal etwas ändern. Du machst mich wirklich nachdenklich!

    Mir gefällt dein jetziges Schlafzimmer sehr gut, ich habe auch das Graue und das NY Schlafzimmer gemocht. Doch der Stil hat sich über die Jahre enorm gewandelt und wurde immer schöner.

    Herzliche Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Vera, kein Post hätte klarer machen können, dass Du eine im allerwundervollsten Sinne durchgeknallte Person bist ;o)) Manchmal bemitleide ich das Männlein und freue mich im Stillen, dass er zumindest eine Flasche Hendricks im Regal hat ... ähm ... wo ist die eigentlich, seit das Regal verschwunden ist. Und dann steht mitten in Deinem wolkenweißen Frühlingsflash mein seit vielen Jahren allerliebstes Parfum, von dem manche behaupten, es hätte am Start so einen kleinen Formaldehyd-Touch, das mich persönlich aber vollkommen losgelöst von so fiesen Urteilen selbst mitten im Januar in den Frühling schiesst. Der kann jetzt kommen, und bei Euch ist er offenbar schon da. Viele traumhaft luftige Nächte bis zum nächsten Umstreichen! Liebe Grüße, Astrid

    AntwortenLöschen
  39. Dein Schlafzimmer gefiel mir zwar zuvor schon sehr gut, aber jetzt sieht es so schön freundlich aus. Weiß ist einfach die allerschönste Wandfarbe! <3 Damit wirkt jeder Raum groß und modern. Was die Inneneinrichtung betrifft bin ich aber eher ein beständiger Typ und der Meinung, man sollte nicht jeden Trend mitmachen. Lieber in ein hochwertiges und zeitloses Möbelstück investieren, an dem man sich nicht so schnell satt sieht. Meine Familie betreibt ein Möbelgeschäft, deswegen kenne ich mich in dem Bereich ein bisschen aus. :)
    Übrigens sieht die Bettwäsche total gemütlich aus! :)

    AntwortenLöschen
  40. Alles richtig gemacht mit der neuen Farbwahl! Das weiß ist wirklich am schönsten.
    Da wirkt das ganze Schlafzimmer gleich wieder viel größer, aufgeräumter und heller.

    Aber ob das jetzt so bleibt bis ihr auszieht, bezweifel ich. Außer natürlich das Thermometer ist bald nicht mehr an seinem Platz neben dem Bett ;-))
    Dann rentiert sich das Umstreichen natürlich nicht mehr.
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
  41. Hej Vera,
    spannend, die Entwicklung Eures Schlafzimmers mal so in Reihe zu sehen!
    Mir hat ehrlich gesagt die lavendelfarbene Wand am besten gefallen....und das, obwohl ich ein bekennender Weiss/Grau-Fan bin....aber nur so ganz weiss, find ich es ein wenig zu kahl/kühl.
    Die Wolkenteller sind echt klasse....ich nehm Dich beim Wort: da leg ich jetzt die frischgebackenen Nussecken drauf....und wehe, ich werd davon dicker ;-)
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  42. Jetzt will ich auch wieder überall weiße Wände!! :D :D

    AntwortenLöschen
  43. Ich wollte ja erst fragen was es mit dem Ohrthermometer auf sich hat... dann hab ich die ersten 10 comments gelesen udn eine Gewisse Idee bekommen.. ist es denn nun dafür da damit was passiert oder um eben selbiges zu verhindern? Und wie genau???? Klappt das???

    Zum SChlafzimmer, mir gefiel ja das grau am besten, oder weiß mit New York Skyline. Jetzt ist mir das ganze dann doch etwas zu weiß.
    Apropro.. wie machst du das eigentlich dass deine Tapeten die ganze Farbe so annehmen?

    lg
    Melanie

    AntwortenLöschen
  44. Die mit den Ombre-Lampen mag ich.
    Schlicht und Grau - so mag ich's :D

    AntwortenLöschen
  45. Hey Vera :)

    Ein wirklich schöner Beitrag! Deine Schlafzimmer-Farben-Entwicklung finde ich wirklich klasse :D Ich bin da meistens etwas zurückhaltender und trau mich nicht gleich zur Farbe, deswegen sind bei mir fast alle Wände kahl weiß! :D Die Wolkenteller von Impressionen finde ich auch mega super! Da die im Online-Shop ja momentan runtergesetzt sind, muss man ja zuschlagen! ;)

    Liebste Grüße,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  46. Sieht toll aus, obwohl ich die Skyline auch klasse fand. Und die Wolkenteller find ich absolut genial:)...schnell zu Impressionen:)

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Vera,

    jetzt wollte ich Dir auch meine grandiose Idee mitteilen, Dir doch einfach einen Wolken-Teppich selber zuzuschneiden, aber da ist natürlich schon längst jemand drauf gekommen. Ich gebe Dir jedenfalls recht: das ist eine Milchpfütze.

    Ich finde alle Farben schön, ganz vorne rangeln aber Weiß und Grau miteinander. Das Grau finde ich toll, ich bin sowieso so ein Grau-Suchtie...aber Du hast recht: in Erwartung des hoffentlich baldigen Frühlings ist Weiß unschlagbar. Frisch, rein und ein richtiger Energie/Tatendrang-Booster...perfekt!

    Hmm, und das funktioniert reibungslos mit dem Ohrthermometer? Von Dir als Medizinerin nehme ich das mal als Tipp. Hab mich das bisher nicht getraut, zu groß ist die Panik vor unerwünschten Überraschungen...

    Bin gespannt auf die nächste Wandfarbe! ;-)
    Liebe Grüße, S.

    AntwortenLöschen
  48. Jaaaa, Wolken!!! Immer her damit, bitte!!!
    Ich liebe Wolken., aber der Teppich ist definitive keine Wolke :-(
    Ich glaube am Besten gefällt mir, Juni und Dezember 2014.
    Obwohl das weiß so schön schlicht auch immer wieder klasse ist. Und der Korb *schmacht* Obwohl. Doch lieber die Wolkenteller, oder doch der Korb :-)))
    Ich nehm einmal alles!
    Hihi, so einen Würfelkalender haben wir auch. Der steht noch auf dem 14/02 *upps* ich vergesse immer den umzustellen ;-)
    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Vera!
    Jetzt musste ich gerade lachen. Die Skandinavier gehen ja seit letzter Woche wegen irgendeiner blau-grauen Wandfarbe ab, mit der eine Maklerfirma ein Objekt gestylt hat... Hier: http://trendenser.se/ kann man darüber lesen. Es ist der 2. Artikel (Sonntagszusammenfassung aus der Woche 9) und englische Übersetzung gibt´s auch. Der totale Hype um Farbnummern und die richtige Tönung...sehr lustig. Die streichen jetzt schnell alles blau-grau und du gerade wieder weiß :-). Das nenne ich seiner Zeit voraus sein!
    Ich finde übrigens weiß sehr hübsch. Obwohl das blau-grau kommt knapp dahinter. Oder bin ich jetzt trendtechnisch beeinflusst? Hilfe, ich kann mich nicht entscheiden.
    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  50. Es ist ja wirklich enorm in welcher Geschwindigkeit sich Räume bei dir verändern (dürfen)! :) Ich meine, ich finde das toll. Aber irgendwo etwas anders streichen wollen artet bei uns immer in Diskussionen aus, schließlich hat die Wand doch erst vor ein paar Jahren (!) diese Farbe bekommen, wieso sie mir denn nimmer gefällt und wieso das überhaupt sein muss. Da hab ich meistens weniger Lust als aufs streichen! haha!

    Am besten gefallen haben mir glaube ich die Variante mit der dunklen Wand und die aktuelle Version. Wobei ich schon auch gern Farbe im Schlafzimmer mag, eigentlich.

    Liebst,
    Steffi von the Curious Girl

    AntwortenLöschen
  51. ich finde das toll.. klingt wie bei mir.. ständig umstellen umräumen ausmalen.... wir Frauen finden es toll. die Männer meist weniger ;-)) die Wolken sind grandios
    lg
    Birgit
    http://mode-im-kopf.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  52. Salut Vera!

    Also, ich muss sagen, die aktuelle Version gefällt mir am allerbesten. Ich selbst bin auch so ein Chaoskopf, der ständig alles neu haben muss.
    Meine Wände sind allerdings alle weiß, in der ganzen Wohnung. Wir haben raue Industriewände, also nicht verputzt, keine Tapeten, da sieht alles andere sowieso blöd aus.
    Aber ich bin auch der Meinung, dass weiß am meisten Ruhe in ein Heim bringt und das soll es ja schließlich sein: zum runterkommen. Außerdem kann man so die Deko immer wieder verändern!

    Was ich mir gerade abgeschaut habe, ist der Drahtkorb: Den habe ich nun auch bestellt und er wird bald Einzug finden :)


    Liebst,
    Mona //
    Fleur&Fatale Fashion and Interior

    AntwortenLöschen
  53. Also jetzt kauf ich mir den Holzkalender auch! Der lag schon in meinem Warenkorb und dann fiel mir ein, wie machen die das mit den Zahlen? Das reicht doch nicht! Nachher kann man manche Daten nicht einstellen, weil die Zahlen dazu fehlen... aber gut, jetzt hat sich das Mysterium gelöst. Ich danke dir für die Erklärung :)

    AntwortenLöschen
  54. Du hast echt einen tollen Stil
    Alles, was ich bisher in meinem Schlafzimmer geschafft hab- einmal Bett umstellen
    Es sind eben nur 12qm...

    AntwortenLöschen
  55. OhGottohGott ist dein Blog traumhaft! Und dein Schlafzimmer! Und warum habe ich den gerad erst entdeckt? Mensch, es gibt so viele tolle Blogs da draußen die man nicht kennt. Grrr... Muss jetzt erstmal alles durchlesen...

    Liebe Grüße,
    Annika von themuffintop-less.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Vera,

    wieder einmal herzlich gelacht, starte ich nun ins Wochenende.
    Vielen Dank für den interessanten Post. Mir gefällt die aktuelle Variante auch am besten, obwohl mir die dunkelgraue Wand schon auch sehr gut gefallen hat. Ich hab grad den Blau-Fimmel und unser Schlafzimmer bekommt jetzt eben genau diesen Touch. Weiber :)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG
    KAT

    AntwortenLöschen
  57. Oh wie schön! Ich hoffe ich kann mich nächstes Jahr wenn ich umziehe auch so super
    schön einrichten!! :)

    AntwortenLöschen
  58. wow, dein Schlafzimmer hat wirklich eine Veränderung durchgemacht! Da ist eine Version schöner als die andere... Darf ich mal fragen, was du mit den ganzen Nachttischen gemacht hast? Lagerst du die noch irgendwo eine Zeit lang, für den Fall, dass du dich doch nochmal umentscheidest oder heißt raus bei dir auch endgültig raus?

    Und was mich mal brennend interessiert: WIE schafft man das, das alles immer SO ordentlich aussieht? Jetzt nicht nur in Bezug aufs Schlafzimmer. Mein Freund und ich haben z.B. eine rießige Sammlung Videospiele. Er allein hat schon 1 großes Billyregal voll und die bunt bedruckten Rücken der Hüllen sind natürlich nicht so schön anzusehen. Die Dinger stehen da auch dicht an dicht ohne Luft dazwischen, weil es so viele sind. Habt ihr solche "Schandflecken" gar nicht in eurer Wohnung oder gibt es auch für solche Fälle eine schöne Lösung?

    AntwortenLöschen
  59. Der Shabby Look gefällt mir am besten, wobei die neuesten Änderungen auch ganz weit vorne sind *g*.

    AntwortenLöschen
  60. Ist doch sehr, sehr hübsch geworden. Die Farbauswahl gefällt mir hier am besten! Sehr schlicht, aber wahnsinnig schön! Mit Wolken kann ich nicht sehr viel anfangen, mit "sleep" aber umso mehr, haha.

    Grüße an dich!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  61. Wow, wirklich super cool <3 Gefällt mir sehr <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  62. Hallo Vera,

    dein Schlafzimmer macht ja jede Veränderung gut mit. Hast du keine Angst, dass dein Schlafzimmer irgendwann an Selbstfindungs-störungen leidet, wenn es ständig die Einrichtung ändert? ;)

    Dezember 2014 sagt meinem persönlichen Stil am meisten zu. Aber das Problem mit den farbigen Wänden hab ich derzeit noch nicht.

    Wir wohnen noch kein ganzes Jahr in unserem Haus und bis auf das Schlafzimmer (hellgrau mit roter Trennwand) hab ich nur weiß an den Wänden. Vor kurzem ist noch der Eingangsbereich in limettengrün hinzugekommen. Aber ich habe so viiiiiieeeele weiße Wände. Schaut super edel aus, keine Frage. Vorallem zu unserem tollen Eichen-Parkett. Aber da mir noch die Bilder an der Wand fehlen, sind mir die weißen Wände zu viel des guten. Zumal es mit zwei Dreckspatz-Hunden auch keinen Spaß macht, weil man ständig Schlammflecken an den Wänden sieht. (Das beste ist der Pfotenabdruck auf Kniehöhe, weil der Hund die Kurve nicht mehr bekommen hat ;) )

    Also heißt es für uns jetzt: Entweder mehr Deko an die Wand bringen oder nochmal den Farbeimer in die Hand nehmen. Im Wohnzimmer wird es wohl eine Mischung aus beidem werden...
    Pastellgrün an der Wand und darauf dann endlich ein buntes Bild!

    Sind deine anderen Räume auch in der gleichen Selbstfindungsphase wie dein Schlafzimmer? Oder hast du dort einen weniger konsequenten Drang zu Veränderung?

    GLG

    Limettchen von www.limettengruen.de

    AntwortenLöschen
  63. Hallo Vera, mit den Wolken bist Du nicht alleine (dem Umstreichen kann ich mich nicht anschließen, aber magst Du her kommen? Dann kannst Dich hier austoben :D Sogar ohne Allergikerfarbe ;) ). Schön hat sich euer Schlafzimmer entwickelt. Das mit dem Würfelkalender ist ja genial, daran habe ich noch nie gedacht. Und den Lipbalm habe ich auch, bei meinem steht etwas mit Reisen planen :D!

    AntwortenLöschen
  64. Göttlich, Deine Beschreibung wie eine echte Wolke auszusehen hat. :-D Ich finde die aktuelle Version auch sehr schön und frisch, wobei mir Variante 3 ja auch gefällt. :-)

    Der Post macht auf jeden Fall Lust, sich ins Bettchen zu kuscheln. :-)

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  65. Hallo Vera, dein Schlafzimmer gefällt mir supergut! Woher hast du denn das schöne weiße Holztablett?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lucy, das ist von Depot. Schau mal zwei Kommentare weiter, da ist der Link! Allerdings hat mein Tablett einen Durchmesser von 40cm und nicht 30cm, aber das 40er finde ich online gerade nicht... Vielleicht in der Filiale?

      Löschen
  66. Mir gefällt die dunkelgraue Wand. Das weiß ist mir zumindest auf dem Foto ein wenig viel, aber ich kann verstehen, wenn man das dunkelgrau vielleicht mal über hat. Aber ich bewundere ehr deine Veränderungen überhaupt... ich kann mich nie durchringen wirklich was zu verändern und wirklich Farbe an die Wand zu bringen (bei mir ist auch alles weiß, allerdings auch mit schrägen) Aber in so kurzer Zeit so viel Veränderung ... Wahnsinn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Weiß hast du ja eigentlich schon die beste Lösung von allen :) Gerade mit Schrägen wirkt es so am luftigsten und größten, denke ich mal.

      Hihi ja, das ist mein Tick. Ständig umdekorieren, umstreichen, verändern... Nicht zuletzt deswegen gibt es diesen Blog ;)

      Löschen
  67. Hallo Vera, wo hast du denn das tolle weiße Holztablett her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist von Depot, das gab es mal über Weihnachten. Es war ursprünglich auch weiß, aber dunkler, deswegen hat es nochmal einen reinweißen Anstrich bekommen. Im Onlineshop finde ich es leider grad nicht, nur in der kleinen Variante: http://www.depot-online.com/dekotablett-mischholz-weiss-ca-d30-cm-RSG1288270.html

      Löschen
  68. Oh ja, woher das Tablett ist,würde mich auch brennend interessieren!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, wär mir fast untergegangen... Gut, dass du nochmal gefragt hast. Siehe oben :)

      Löschen
  69. Hallo Vera,
    ich bin hier auf Deinen Blog gestoßen (großes Kompliment - ganz mein Geschmack), da ich auf der Suche nach einem Grauton für unser Schlafzimmer bin. Mir gefällt die graue Variante von Deinen Fotos am besten. Du schreibst, Ihr habt damals eine Silikatfarbe von Schöner Wohnen verwendet. Weißt Du noch, welche das war? Das wäre echt toll und sehr hilfreich.

    Hab lieben Dank und mach weiter so :) Lieben Gruß Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.