Samstag, 3. Oktober 2015 46 Kommentare

Joghurt-Honig-Tiramisu mit Karamell-Walnüssen für die Gerneküche

Enthält Werbung* für Lidl

Oktober. Die erste zweistellige Monatszahl, die Golden Hour des Jahres... Nun gibt es kaum noch Spielraum für Interpretationen: Der Spätsommer ist vorbei, es wird spät im Jahr. Auf dem Neckar liegt morgens oft dichter Nebel und die Sonnenstrahlen haben diese ganz eigene Herbstqualität, grell und zugleich fahl, warmes Gold, das aber nicht mehr wärmt. Wenn man am frühen Abend aus der Stadt nach Hause läuft, riecht die Luft nach Martinslaternen-Bastelstunden im Kindergarten. 
Womit ich schon Punkt 1 auf meiner Liste "Was ich jedes Jahr im Herbst ganz unbedingt tun muss" abgehakt hätte: Ein kitschiges Blog-Intro schreiben. Was noch? Mich in meinen Cardigan aus weicher Flauschwolle kuscheln, warme Zimtschnecken und Kürbisbrot backen, nach dem Stadtbummel in der Abenddämmerung Pumpkin Spice Latte trinkend nach Hause laufen, "King Of Doves" von Maritime hören, mein "Pink Sugar"-Parfum mit Jahrmarktduft rauskramen und nach einam Waldspaziergang mit kaltem Gesicht und den Taschen voller Walnüsse nach Hause kommen.

Greek Yogurt Honey Tiramisu With Caramellized Walnuts

Deswegen mussten auch unbedingt Walnüsse in das leckere Joghurt-Honig-Tiramisu, das ich mir für die Gerneküche* von Lidl ausgedacht habe. Falls ihr das Heft noch nicht kennt: Die Gerneküche ist ein Magazin für gutes Essen mit Rezeptideen und Küchentrends, das sich jeden Monat einem anderen "Hauptdarsteller" widmet. Im Juli waren es Köstlichkeiten vom Grill, im August die Zitrone und im September der Apfel. Das Gesicht hinter der Gerneküche ist übrigens Sternekoch Kolja Kleeberg mit seiner Show "Kolja kocht mit..."* auf YouTube. Nun im Oktober dreht sich alles um Joghurt und ich bin total happy, dass ich ein Rezept beisteuern durfte!

Honigloeffel Holz Honigschoepfer

Die Gerneküche bekommt man jeden Monat kostenlos bei Lidl, man kann aber auch alle bisher erschienenen Magazine online* durchblättern. Diesen Monat ist die Gerneküche allerdings nur in einer limitierten Stückzahl als gedruckte Ausgabe erhältlich. Wenn ihr eine davon ergattern wollt, schickt einfach eine Mail mit dem Betreff "Gerneküche Oktober" und eurer Adresse an gernekueche@lidl.de. Die ersten 25, die sich melden, bekommen gratis ein Exemplar mit meinem Joghurt-Rezept drin nach Hause geschickt :)

Lidl Gernekueche


Lidl Joghurt Milbona Bio

Joghurt-Honig-Tiramisu mit karamellisierten Walnüssen für 6 Personen:

600g Bio-Joghurt
4 EL sahniger Frischkäse
12 EL Honig 
200g Schlagsahne
200g naturbelassene Walnüsse
80g Zucker
80ml Wasser
12 Löffelbiscuits

Joghurt Honig Tiramisu mit karamellisierten Walnüssen

1. Die Walnusshälften mit den Händen vorsichtig etwas klein drücken.

2. Zucker und Wasser in eine beschichtete Pfanne geben, verrühren und aufkochen. 

3. Zerkleinerte Walnüsse dazugeben, die Hitze etwas reduzieren und ständig rühren, bis sich eine leichte Bräune und der typische Karamellduft entwickeln.

4. Die karamellisierten Walnüsse sofort auf Backpapier ausbreiten, beiseite stellen und abkühlen lassen.

5. Joghurt, Frischkäse und 4 EL des Honigs verrühren.

6. Sahne schlagen und unterheben.

7. Nun geht es ans Schichten: Die Löffelbiscuits grob zerkleinern, in Dessertschälchen geben und etwas Honig darauf träufeln. Jetzt abwechselnd Joghurtcreme, karamellisierte Walnüsse und Honig übereinander schichten. Mit einer Schicht Joghurtcreme abschließen und mit Walnüssen sowie Honig garnieren.

Yogurt Honey Tiramisu with caramellized Walnuts

Die Kombi von cremigem Joghurt (bloß keinen fettarmen nehmen, gerne auch griechischen Joghurt!), Honig und zuckrig-knirschenden, karamellisierten Walnüssen ist einfach nur göttlich. Die ganze Küche duftet nach einem herbstlichen Jahrmarkt...

Tiramisu im Glas mit karamellisierten Walnüssen, Honig und Joghurt

Ein kleiner Tipp noch zum Thema Walnüsse sammeln: Schaut euch vorher gut um. Besonders gefährlich sind nahe gelegene Häuser, wo sich die Gardinen hinter den Fenstern leicht bewegen. Auch wenn der Nussbaum wild am Waldrand steht und ihr nur die Nüsse aufhebt, die darunter liegen, könnte es passieren, dass ein fuchsteufelswilder Rentner aus dem Haus geschossen kommt und euch mit seinem Stock verprügeln will. So viel zur Herbstromantik... Das nächste Mal kaufe ich meine Walnüsse wieder!

***

Beim Pfirsich-Gewinnspiel hat gewonnen: Mary-April, Herzlichen Glückwunsch! Bitte schreib mir eine Mail mit deiner Adresse an vera@nicestthings.com, dann bekommst du dein Wellness-Paket und den Workshop-Gutschein ganz bald zugeschickt.

Beim Schoko-Gewinnspiel musste ich 2 Gewinner neu auslosen, da bekommen nun ein Schokopaket: Juliane B. und Elisabeth-Amalie! Glückwunsch auch an euch beide, schreibt mir bitte auch eure Adressen per Mail.

  

Kommentare :

  1. Ich liebe Walnüsse und muss daher unbedingt dieses traumhaft lecker klingende und aussehende Rezept probieren! Und wenn ich beim Walnuss-Sammeln auf diverse Unannehmlichkeiten stoßen sollte, dann kauf ich mir die Nüsse glatt :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man nicht so auf Abenteuer steht, ist das wohl besser ;) Ja, würde mich freuen, wenn du es mal probierst! Ist echt superlecker.

      Löschen
  2. Das klingt super lecker und ich kann die Männer mit Nüsseknacken beschäftigen. Ideal! Ich gehe dann mal Rentner ärgern 😉

    Liebste Grüße
    Valérie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt nach der perfekten Arbeitsteilung: Frau ärgert, Mann haut mit dem Hammer auf etwas rum. Dann wünsch ich euch mal einen schönen Feiertag, hihi...

      Löschen
  3. Schade, dass Lidl am weitesten von uns entfernt ist. Bis ich da bin, ist das Ding sicher weg. Aber zum Glück hast du uns das Rezept ja auch hier aufgeschrieben, sodass ich mich nicht in aller Eile und dick eingepackt auf's Fahrrad schmeißen muss ;) Klingt jedenfalls super lecker. Mit Weihnachts-Tiramisu (mit Spekulatius) habe ich seit Kurzem nämlich entdeckt, dass Tiramisu auch anders lecker sein kann.
    Auch wenn du das in deinem Intro so schön beschreibst mit dem Herbst - ich will einfach wieder Sommer und den Herbst und den Winter gleich überspringen. Vielleicht sollte ich auch einfach wieder nach Neuseeland abhauen...?
    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Ich weiß zwar nicht, ob mein Nachtisch überhaupt noch Tiramisu genannt werden darf, aber im weitesten Sinne für "getränkte Löffelbiscuits mit Cremeschichten obendrauf" passt es wohl. Bin nämlich kein großer Kaffee-Fan, deswegen gibt es bei uns ganz oft Freestyle-Tiramisu. Das Prinzip hat einfach Potential!

      Das Heft ist diesmal halt leider limitiert und das gibt es glaube ich gar nicht in allen Lidl-Filialen... Wenn du magst, schreib einfach ne Mail an gernekueche@lidl.de. Die schicken dir das Heft dann kostenlos zu. Haben wir extra so organisiert ;)

      Neuseeland klingt natürlich auch sehr fein... Aber ich werde jetzt einfach so viele kitschige Herbst-Intros schreiben, bis du den Herbst liebst. Challenge accepted!

      Löschen
  4. Hallo liebe Vera,

    Genau ein Dessert nach meinem Geschmack! Solche schnellen Joghurt-Desserts in hübschen Gläschen gibt es bei uns auch total häufig mit saisonalem gebratenen Obst oder auch mit Nüssen und Honig! Wie unsere Leser ja schon wissen bin ich ein großer Fan von Nachtischen im Weckglas, das sieht immer nach viel mehr aus als es eigentlich ist :-)
    Vielen Dank für deine herbstliche Interpretation!

    Ich wünsche dir ein ganz tolles Herbst-Wochenende...

    Liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das Prinzip funktioniert immer! Gebratenes Obst klingt auch super, da denke ich gleich an eine Bratapfel-Variante... Danke, dir auch ein schönes WE!

      Löschen
  5. Boah! Mega lecker sag ich nur! Als ich heute aus dem Bett gekugelt bin und das Rezept gesehen hab, bin ich sofort losgestackst, um die Zutaten zu besorgen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen gleich mit einem DIY-Projekt zu starten, aber das musste definitiv warten. Zuerst das Vergnügen und dann die Arbeit .. äh oder wie war das? In jedem Fall sitze ich hier jetzt glückselig und Joghurt-Honig-Tiramisu naschend und schicke dir zufriedene, liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja fix! Erst das Vergnügen und dann... das Vergnügen ;) Dann wünsch ich dir guten Appetit, liebe Birgit - und auf dein DIY bin ich auch schon gespannt!

      Löschen
  6. So eine tolle Idee, das mache ich direkt nach :))

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. Kommt gut hin. Im Himmel wären die Portionen dann noch doppelt so groß, aber man würde davon kein bisschen zunehmen...

      Löschen
  8. die zusammenstellung finde ich super!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Walnüsse, Karamell und Honig ist so ein Ever Winning Team. Wie Erdbeeren mit Sahne oder noch warmes, selbstgebackennes Brot mit kühler Butter...

      Löschen
  9. Das Rezept gefällt mir sehr gut, ich glaube das muss ich auch ausprobieren!

    Liebe Feiertagsgrüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  10. Den Joghurt hast du wieder toll in Szene gesetzt. Karamellisierte Wallnüsse mag ich auch sehr gerne, z.B. als Salatopping. Mein Lieblingsherbstjoghurt ist einer mit Kokosraspeln und frischem Mangopüree - eigentlich eher sommerlich vom Geschmack, aber die Mangos lachen mich gerade im Herbst immer so an :D
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hast du mir total Lust auf so einen Joghurt gemacht und das mitten in der Nacht! Okay, morgen kaufe ich Mangos :D Kokosraspeln haben wir noch da...

      Löschen
  11. Jackpot! Jetzt habe ich mein diesjährigen Dessert für das Family-Weihnachtsessen in der Tasche! Hach Süße, auf dich ist doch immer Verlass! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist mir und dem Nachtisch eine riesige Ehre, liebe Rahel <3

      Löschen
  12. Oh wow - ich kann mir diesen fantastischen Geschmack richtig auf der Zunge vorstellen. Lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es schmeckt auch ziemlich genau so, wie man es sich vorstellt :)

      Löschen
  13. O JA! Das sieht soo megea lecker aus!
    Ganz liebe Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass das Rezept so gut ankommt!

      Löschen
  14. Liebe Vera,
    Lecker und sehr ansprechend finde ich Dein Dessert :-)
    Mit dem sammeln in der freien Wildbahn ist es so eine Sache...
    Ich wurde gestern auch gefragt, was ich da mache.(Wollte Hagebutten ernten).
    Danke für den Tipp mit dem Lidl Magazin Online.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was hast du denn mit den Hagebutten Schönes vor? Ich habe daraus früher immer die Kerne gesammelt und anderen Menschen hinten in den Pulli reingeworfen, dann juckt es so richtig schön. Sag nicht, dass du das auch vorhast? ;)

      Löschen
  15. hey vera
    will ich haben...sofort ...jetzt....ich kann die karamellisierten Walnüsse schon schmecken;)))
    danke fürs Rezept.
    liebste grüsse Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind auch ganz fürchterlich lecker, hätte jetzt am liebsten welche hier neben mir stehen!

      Löschen
  16. Ach herrje, ist es krank, dass ich mir das Pink Sugar Parfum sofort bestellt habe nachdem ich deinen Post gelesen habe? :-D Dein Tiramisu sieht übrigens einfach toll aus - und das, obwohl ich Walnüsse eigentlich gar nicht so gern mag! Liebe Grüße, Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das ist völlig normal. Hast du gut gemacht :D Genauso bin ich zu dem Duft gekommen. Hatte irgendwann mal in einem Beautyforum davon gelesen, war sofort angefixt und hab es mir blind bestellt. Seitdem kann ich nicht mehr ohne. Es riecht einfach sooo gut, nach Zuckerwatte, gebrannten Mandeln, Vanille, Karamell, Oktoberfest... Halt schon süß, das muss man mögen, aber im Herbst und Winter liebe ich das. Passt auch sehr gut auf den Weihnachtsmarkt. Hoffentlich bist du dann genauso happy mit deinem Spontankauf. Du kannst ja mal berichten, wenn du magst :)

      Löschen
  17. Von dieser Art von Tiramisu habe ich ja noch nie gehört! Hört sich aber echt lecker an und schaut super aus! :)
    Liebe Grüße, Jana
    MeinBlog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch sehr die Frage, ob es sich überhaupt noch Tiramisu nennen darf, so sehr ist es abgewandelt... Als Überbegriff für getränkte Löffelbiscuits mit Cremeschichten geht es wohl gerade noch so klar ;)

      Löschen
  18. Endlich mal ein Tiramisu, das mir schmecken würde. Deshalb habe ich mir das Rezept auch ausgedruckt. Danke fürs Teilen!
    Liebst Minnja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hat sich die Vergewaltigung des klassischen Rezepts ja gelohnt. Freut mich, lass es dir gut schmecken!

      Löschen
  19. Ich bin ja grad echt so ein Walnussjunkie, es ist unglaublich. Nudelgericht mit Walnüssen, Pesto mit Walnüssen, Desserts mit Walnüssen. Hach ja. Ganz selbstverständlich, dass ich dieses Rezept auch nachmachen werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It's Walnusstime, Baby! Geht mir grad genauso wie dir :D

      Löschen
  20. Gestern habe ich diese wundervoll dreinblickende Speise als Nachtisch für mehrere Freunde nachgemacht - es wurde von uns allen als mega lecker empfunden!
    Allerdings habe ich weniger Honig verwendet - 6 EL für den Joghurt und an sonsten nichts mehr. Mir persönlich war es zusammen mit den karamellisierten Walnüssen und den Löffelbiscuits schon süß genug :-)
    Danke fürs Rezept! Die Ovomaltine-Leckerei werde ich demnächst auch mal ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, freut mich sehr! Ja, den Süßegrad kann man selbst variieren. Ich bin halt ein kleines Süßmaul ;) Viel Spaß mit dem Ovomaltine-Dessert! Da kannst du auch etwas weniger von dem Ovo-Pulver nehmen, wenn du es nicht ganz so süß magst.

      Löschen
  21. Vera.
    Wenn du nächstes Mal Walnüsse sammeln willst, komm einfach vorbei ;-)
    Wir haben einen riesigen Baum, können unmöglich alle selbst essen und statt Prügel gibt's hier ein Gläschen Wein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Britta, das sehe ich ja jetzt erst! Auch wenn es schon fast ein Jahr her ist, kann ich das jetzt nicht unbeantwortet lassen. Das klingt absolut perfekt, Walnüsse, Wein und keine Prügel! Ich bringe den Nachtisch mit :)

      Löschen
  22. Hallo Vera,
    ich lese hier sehr gerne mit, deine Fotos sehen gut aus und deine Texte sind wunderbar!
    Aber ab und an vermisse ich die Art der Posts von "früher", in denen du einfach auch mal Rezepte oder Ähnliches gepostet hast, ohne Werbung zu machen. Ich verstehe, dass du damit dein Geld verdienst, aber langsam scheint das hier der Hauptbestandteil des Blogs zu sein, was ich schade finde... Liebe Grüße von einer ansonsten begeisterten Leserin ;)

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Vera,

    ich mache gerade den leckeren Nachtisch. Im Rezept steht leider nicht wie die Löffelbiscuits verarbeitet werden. Ich werde sie einfach mit einschichten. Liebe Grüße Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Achim, ja genau, die Löffelbiscuits einfach mit einschichten. Je nach Größe deiner Gläser musst du sie vielleicht etwas zerkleinern. Lass es dir gut schmecken!

      Löschen
  24. Per Pinterest bin ich gerade auf dein Rezept gestoßen! Toller Text! Gedanklich bin ich auch am Neckar entlang gelaufen. Ich wohne allerdings in den USA und jedes vermisse ich St.Martin. Laternen basteln, Umzüge, Weckmänner etc.
    Dafür hab ich aber ein Walnußbaum im Garten. :-D Meine Gegner sind nur ein Haufen quirliger Eichhörnchen! :-D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.