Montag, 19. Oktober 2015 63 Kommentare

Mexikanische Party mit Tortilla-Rezept, Dekoideen und Pinata-DIY

Enthält Werbung* für Old El Paso

Habt ihr Lust auf eine Fantasiereise nach Mexiko? Letzte Woche habe ich eine mexikanische Party gestylt und möchte euch heute die Bilder zeigen. Es gibt ein mexikanisches Tortilla-Rezept, Dekoideen und eine DIY-Anleitung, wie man selbst eine Mini-Pinata bauen kann (was das ist, erfahrt ihr gleich).
Zuerst müssen wir uns aber noch kurz eingrooven: Denkt mal eben an Frida Kahlo, Filme wie Amores Perros, Margaritas, Kakteen, die mexikanische Haushälterin Consuela bei Family Guy, Dia De Los Muertos, La Catrina, Sombreros, Tortillas, Tacos, Salsa, Cinco De Mayo, Jalapenos, buntgewebte Stoffe und bunte Blütenmeere aus Dahlien und Nelken... Und, in se mood for fiesta? Perfekt. 

Mexican Party Tortilla Recipe

Dieser Post ist übrigens das krasse Gegenteil zum letzten Beitrag - 3 ganze Tage Arbeit voller Missgeschicke, Verletzungen und Verwüstungen. Aber ich liebe es einfach viel zu sehr, solche Konzepte und Mottoparties umzusetzen, auch wenn es manchmal fast an Selbstzerstörung grenzt. Und Mexiko hatte ich bisher noch nicht als Thema, abgesehen von meinem Sugar-Skull-Makeup zu Halloween 2012.

Mexikanische Party Rezepte Tortillas

Fangen wir mit dem Rezept an: Das klassische mexikanische Partyfood sind und bleiben für mich einfach gefüllte Tortillas. Und weil es eine Party ist (zwar nur auf meinem ans Fenster gerückten Schreibtisch, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein), verzichten wir völlig auf grüne Paprika und Salatstreifen und hauen nur die leckersten Sachen rein. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Tortillas zu füllen, aber das hier ist DIE eine für mich - Hedonismus 1, Rohkostdiät 0. 

Mexikanisches Partyfood

Tortillas mit Hackfleisch, Cheddar, Schafskäse, schwarzen Bohnen und Avocado für 3-4 Personen:

6 - 8 Soft Tortillas (ich hatte die neuen Stand'n Stuff Tortillaschiffchen von Old El Paso*)
100g Cheddar
100g Schafskäse
1 Dose schwarze Bohnen
2 EL Pflanzenöl
ein bisschen fein gehackte, frische Chilischote nach Geschmack
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 rote Zwiebel, fein gehackt
1 EL Tomatenmark
500g gemischtes Hackfleisch
Mildes Paprikapulver, Koriander, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer
2 Avocados
1 Limette
Mexikanische Taco Salsa (gibt es z.B. auch von Old El Paso)

Stuffed Mexican Tortillas With Avocado, Cheddar, Black Beans

1. Den Cheddar reiben - und das ist mein Tipp bei Tortillas oder Tacos, reibt den Käse selber. Das geht ganz fix und macht einen großen Unterschied, Reibekäse aus der Tüte ist oft so komisch mehlig. Cheddar ist mein Liebling, zum einen wegen der Farbe, zum anderen, weil er so schön cremig ist und genau das richtige Verhältnis aus Würzigkeit und Milde hat.

2. Den Schafskäse zerbröckeln. Beide Käse in Schälchen füllen, so dass sich später jeder selbst seine Tortillas füllen kann.

3. Die Bohnen in ein Sieb geben, abspülen, abtropfen lassen und ebenfalls in ein Schälchen geben.

4. Backofen jetzt schon mal auf 165 °C vorheizen. 

5. Nun das Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Chili und Tomatenmark kurz mit anbraten. Hackfleisch zugeben und bei hoher Hitze kräftig weiterbraten, bis es gut durch ist. Mit ordentlich mildem Paprikapulver, Koriander, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen - oder man verwendet die Gewürzmischung, die im Kit von Old El Paso beiliegt. Hackfleisch in einer Schüssel warmhalten.

6. Die Tortillas auspacken, in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen für ca. 7 Minuten erwärmen.

7. Während die Tortillas im Backofen sind, die Avocados halbieren, entkernen, schälen und in Stücke schneiden. Mit Limettensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Auch ab in ein Schälchen.

8. Nun kann sich jeder seine Tortillas ganz nach Geschmack füllen und mit ordentlich Salsa toppen! 

Old El Paso Stand'n Stuff Soft Tortillas

Die Stand'n Stuff Soft Tortillas von Old El Paso* sind übrigens ganz neu, also nicht wundern, falls ihr sie noch nie gesehen habt. Sie sind wie kleine Schalen geformt, man kann sie daher praktisch unanständig vollstopfen und bekommt das Ganze trotzdem noch unfallfrei gegessen. Es gibt die Tortillas entweder pur oder als Taco-Kit mit Gewürzen und Salsa, mit jeweils 8 Stück in einer Packung. 

Mexican Party Recipes

Der Rezept-Teil lief in der Vorbereitung noch ohne größere Störfälle ab - bis auf dass ich zunächst alles mit Terracotta-Schälchen gestylt hatte und mir erst nach dem Shooting einfiel: "Oh. Eigentlich kann ich die Farbe Terracotta ja auf den Tod nicht ausstehen." Also alles nochmal neu. 
Dann hatte sich die Idee einer typisch mexikanischen Bierflasche im Hintergrund bei mir im Kopf festgesetzt. Also 3 Stunden suchend durch die Stadt gerannt. Erfolglos. Meine letzte Hoffnung war ein außerordentlich gut sortierter, hipper Craft-Beer-Laden in der Altstadt. Leider wurde ich auf meine Frage nach Coronabier mit hochgezogenen Augenbrauen abgekanzelt: "Nein. Das ist uns zu Mainstream." Ah ja?? Und warum zur Hölle finde ich dieses ultra-mainstreamige Bier dann nirgendwo in der ganzen Stadt? Letztendlich gab es das Bier dann beim großen Edeka. Na gut, hatte Herr Bierhipster wohl doch Recht.

Mexican Taco Bar Ideas

Viel verhängnisvoller war aber die Idee, eine Partydeko mit Kakteen zu stylen. Mein Plan war, Mini-Kakteen in mexikanische Blechdosen zu pflanzen... Doomed. Als kleines Tölpelchen sollte man von manchen Dingen einfach grundsätzlich die Finger lassen. Kakteen zum Beispiel. Oder Blechdosen mit scharfen Kanten. Wie meine Finger aussahen, nachdem ich im Dehner alle Mini-Kakteen eingehend befingert (umgeschmissen, aufgefangen, runtergeworfen, aufgehoben, zurückgestellt...) und die schönsten ausgesucht hatte, könnt ihr euch vorstellen. Babykakteen sind so fies! Die feinen Stachel bemerkt man nämlich erst, wenn sie schon drin sind. Vor lauter Aua hab ich es gerade noch so geschafft, zu bezahlen. An meine große Einkaufstüte mit dem Coronabier, den Schneidbrettern und den, ähm, philippinischen Blechdosen habe ich leider nicht mehr denken können und sie beim Dehner stehen lassen. Zum Glück war sie noch da, als mir das dann eine Stunde später auch mal auffiel.

Mexican Party Deco Idea / Cactus Tins / Kakteen in Blechdosen

Dafür kann ich euch aus Erfahrung sagen, dass die Kaktusstachel an den Stellen, wo man sich dann an einer Blechdose schneidet, gar nicht mehr so schlimm stören. Wir wollen ja immer positiv denken, nech?

Cactus Pinata DIY

Kommen wir zum letzten Punkt, dem Cactus-Pinata-DIY. Eine Piñata ist ein typisch mexikanischer Partyspaß - ein Hohlkörper, meist aus Pappe, der mit Süßigkeiten gefüllt und dann aufgehängt oder aufgestellt wird. Die Kinder von reichen Eltern bekommen in Mexiko zu ihrem Geburtstag oft eine riesige Pinata, auf die dann reihum eingeprügelt wird, bis sie aufreißt und den Süßigkeitenregen freigibt. Perfekt für aggressive A****lochkinder - aber natürlich auch sehr hübsch und dekorativ! Bei Oh Happy Day hatte ich dieses DIY für Mini-Cactus-Pinatas gesehen und wollte es unbedingt ausprobieren.

Cactus Pinata DIY 1

1. Man braucht pro Mini-Kaktus-Pinata:

1 leere Klopapierrolle
alte Zeitung oder dieses Füllpapier aus Schuhkartons
Masking Tape, Farbe ist egal
Süßigkeiten
Schere
grünes Seidenpapier
Tesafilm
ein Stück grüne Schnur
Klebstoff

2. Aus dem Füllpapier zwei Würste und eine Kugel formen, Größe siehe Bild. Die Kugel sollte gerade so in die Klopapierrolle passen, ohne hineinzurutschen. Das wird die Spitze vom Kaktus.

3. Die Würste etwas biegen, das werden die Kaktusarme. Die Würste mit Masking Tape umwickeln, damit sie ihre Form behalten. Erst den einen Arm an die Klopapierrolle tapen...

4. ... dann den anderen Arm, etwas weiter oben oder unten. 

5. Nun die Süßigkeiten in die Klopapierrolle füllen. 

6. Aus dem grünen Seidenpapier ein Stück ausschneiden, das etwas größer ist als die Öffnung der Klopapierrolle. Mit der Schere ein kleines Loch in die Mitte bohren. 1 bis 2 cm von der grünen Schnur durchziehen und mit zwei großen Stücken Tesa festkleben.

Cactus Pinata DIY 2

7. Die Öffnung der Klopapierrolle mit dem Stück Seidenpapier verschließen, so dass das lange Stück Schnur nach außen zeigt. 

8. Das Verschlusstück mit Masking Tape umwickeln. Später kann man dann an der Schnur ziehen, um die Pinata zu "knacken". Also nicht zu gut festtapen, sonst löst sich nur die Schnur. Man kann auch einfach eine Schnur an einem Ball aus grünem Seidenpapier befestigen und den von unten in die Klopapierrolle stopfen.

9. Mit der Schere einen ca. 1.5cm breiten, möglichst langen Streifen Seidenpapier abschneiden.

10. Den Streifen mehrmals falten und wie auf dem Bild gezeigt mehrfach fein einschneiden. Aber nicht durchschneiden, nur bis zu ca. zwei Dritteln der Höhe schneiden!

11. Den Streifen wieder auseinanderfalten.

12. Den Streifen mit Klebstoff bestreichen.

Cactus Pinata DIY 3

13. Den klebenden Streifen um die Kaktuspuppe wickeln. Wenn man die Kaktusarme erreicht, den Streifen einfach durchreißen (geht ganz leicht) und hinter dem Arm weitermachen. Erst die komplette Klopapierrolle bis zur Spitze umwickeln. Dafür braucht man ca. 3 Streifen eingeschnittenes und mit Klebstoff bestrichenes Seidenpapier. 

14. Danach noch die beiden Ärmchen mit jeweils einem Streifen Seidenpapier umwickeln.

Ein bisschen Arbeit ist es schon, für so eine Kaktus Pinata braucht man eine gute halbe Stunde. Aber sind die kleinen Papier-Kakteen nicht putzig? Die pieken auch garantiert nicht. Als mexikanische Partydeko, als Mobile oder als Werkelaktion für kleine Partygäste finde ich das eine coole Idee.

Männchen war allerdings nicht so amused über mein DIY. Er kam gerade ins Zimmer, als ich ungefähr bei Schritt 3 war: "WAS zur Hölle...?" Wichtig: Bitte scrollt hier wirklich nochmal hoch und schaut euch Bild 3 auf der ersten DIY-Collage gut an! Es lohnt sich ;) Ich so: "Das wird eine Kaktuspuppe." Den Blick könnt ihr euch vorstellen.

Mexican Party Flower Decoration Ideas With Dahlias

Aber sein Blick erst, als er den riesigen Berg abgerolltes Klopapier im Badezimmer entdeckt hat... Naja, woher soll ich denn sonst auf die Schnelle 3 leere Klopapierrollen bekommen?

  

Kommentare :

  1. Liebe Vera,

    danke für den letzten Satz - sitze laut lachend im Büro und werde wahrscheinlich gerade in die Kategorie "Hat nicht mehr alle Ziegel am Dach" eingeordnet. :-D

    Schaut alles wahnsinnig lecker aus. Und die süßen Mini-Cactus-Pinatas rechtfertigen den Klopapierberg auf jeden Fall ;-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen in dieser Kategorie, bin da schon lange drin, ist schön hier ;)

      Der Berg ist leider noch nicht viel kleiner geworden... Irgendwie greift man routinemäßig doch immer zur Rolle, aaah!

      Löschen
  2. Haha, der letzte Satz ist wirklich der geilste. Ich könnte mir meinen Mann auch recht lustig dabei vorstellen, wie er sowas entdeckt.
    Aber das Rezept sieht wirklich gut aus :)
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und vor allem, wie viel Volumen das auf einmal entwickelt, wenn man es abrollt! Ich war selber etwas erschrocken...

      Löschen
  3. Haha, das abgerollte Klopapier finde ich ja am Besten ;) Und Kakteen sind wirklich superfies, von denen halte ich mich auch fern... Meine werden grundsätzlich nur beim Umzug angefasst und dann arg beschimpft. Ansonsten stehen sie irgendwo in der Ecke, wo sie mich nicht pieken können. Tortillas und generell mexikanisches Essen liebe ich übrigens auch über alles!
    Viele Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, beschimpf sie :D Die Babies habe ich Hause nur noch mit Papier angefasst, bei so kleinen Kakteen geht das. Aber bei größeren wüsste ich auch nicht... Gartenhandschuhe? Kneifzange? Besser nicht zu oft umziehen ;)

      Löschen
  4. Hahahahahaha. Was hab ich wieder gelacht. Der ganze Sch... und die Schmerzen haben sich gelohnt. Mal wieder großartig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, danke dir! Ich hatte sogar wirklich auch Spaß... Vielleicht sollte ich mir wegen masochistischer Tendenzen Sorgen machen :D

      Löschen
  5. Was für ein grandioser Text! Ich bin begeistert! Die Pinata finde ich weltklasse, das ist Fleißarbeit at it's best! Im Anschluss hast du dir auf jeden Fall ein deftiges Tortilla Rezept verdient.
    Wieder einmal klasse Fotos! Vielen lieben Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, sowas wie die Pinata lässt man eigentlich am besten seine Kids machen, aber ich habe ja keine zur Verfügung ;)

      Löschen
  6. Hahaha das Klopapier könnt ihr ja z.B. für ein Halloween Mumienkostüm nehmen?! :)
    Ich liebe mexikanisches Essen und habe grad voll Hunger - schönen Dank auch ;p
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Mmh, die gefüllten Tortillas sehen sehr lecker aus! Die Pinata ist auch toll geworden. Hab übrigens Hunger jetzt! ;-) lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin ist es nicht Sonntag, ich arbeite an mir ;)

      Löschen
  8. Liebe vera, mal wieder ein toller artikel mit tollen fotos, bei dem ich sehr gelacht habe. Das mit dem Klopapier hätte ich sein können :) so ein bisschen bekloppt lebt es sich sich am schönsten :)

    Würde mich freuen wenn du mal auf meinem Blog vorbei schaust.

    Liebe grüße Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es. Dein Blog gefällt mir übrigens sehr, so schön schlicht und edel!

      Löschen
  9. Hi Vera, ich lach mich gerade hier schlapp wegen Schritt drei =)
    Dein Mexican Food sieht super aus, und ohne Bohnen würde ich das sofort und augenblicklich essen wollen.
    Die Mini Kakteen find ich auch klasse. Aber am besten find ich Deinen Stil zu schreiben. *lach*
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Schritt 3 muss man einfach ganz schnell weiterwerkeln. Wenn das zweite Würstchen dran ist, ist alles wieder gut 😅 Schmeiß die Bohnen ruhig raus und pack irgendwas anderes Leckeres rein!

      Löschen
  10. Vera!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mein Hund schaut mich schon ganz verstört von unten an, weil ich mir gerade kreischend (t) und Tränen lachend auf die Schenkel klopfe. Ich habe natürlich zu Bild 3 zurück gescrollt und mir dann Männchens Gesicht vorgestellt....und dein unschuldiges Lächeln... oh nein...und der Haufen Papier im WC...ohne Worte!
    Super toller Post, macht mir richtig Appetit auf mexikanische Tortillas, obwohl ich die gar nicht mag. Und das will jetzt was heißen, mehr Kompliment geht nicht!
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich ein seeehr großes Kompliment, ich weiß es zu schätzen, danke dir ;) Hehe... Wenn ich ihm gesagt hätte, dass das eine Pinata wird... Was hätte er dann wohl gedacht, was Pinata heißt?

      Löschen
  11. Haha, die Klopapiergeschichte :-) Erinnert mich an meine Kindheit, als ich mit meiner Cousine Klopapierrollen entrollt habe um darin zu baden. Hust... Danach mussten die natürlich weg und der beste Weg ist ja ganz klar die Toilette. Die hat das irgendwie nicht gepackt und Tante und Onkel waren nicht sehr amused. Daran denke ich immer noch und manchmal glaube ich, ich war ein komisches Kind :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ich schmeiß mich weg! War ein bisschen viel auf einmal für das arme Klo, was? Also ich mag Menschen, die komische Kinder waren :)

      Löschen
  12. auf solch einen genuss steh ich ja total! wieder mal super bilder!
    einen guten start in die woche wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  13. sieht toll aus, aber das mit der kennzeichnung von werbung nimmst du wohl auch nicht mehr so ernst??

    AntwortenLöschen
  14. Lecker lecker lecker, jetzt hab ich Hunger *__*.
    Beim letzten Satz hätte ich mich weglachen können *gg*.
    Durch diesen Beitrag hab ich mich an ein richtig fieses Gericht für die Hüften erinnert. Pommes, Chili con Carne und warmen Käsedip darüber *yammi*. Seit Jahren nicht mehr gegessen und total aus dem Kopf verbannt, danke liebe Vera xD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke zurück, darauf hab ich jetzt auch Hunger :D Wie geil! Kennst du Poutine aus Kanada? Mit Käse überbackene Pommes mit Bratensoße. Oaaaah, das ist so gut!

      Löschen
  15. hach, du bist so wunderbar bekloppt :D

    nach meinem letzten bastel-anfall hab ich cutter verbot bekommen.... wird ne schöne neue narbe ;) mein mann zweifelt langsam und will mir jetzt fleischerhandschuhe besorgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer Narben hat, hat was erlebt 😎 Wobei Fleischerhandschuhe die perfekte Idee sind, ich glaub sowas wünsch ich mir zu Weihnachten!

      Löschen
  16. Hahaha :D Also ich finde deine kleinen Kaktuspiniatas unglaublich süß - dafür kann man halt schon mal bisschen Toilettenpapier verschwenden :D Nebenbei sehen deine Tortillas einfach unglaublich lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, war ja für einen guten Zweck! Und es wird ja noch verwendet, nur sieht unser Bad jetzt halt für die nächsten Tage etwas seltsam aus :D

      Löschen
  17. Supersüße Ideen und so tolle Fotos. Ich weiß echt nicht, wie du das immer machst. Egal ob drei Tage Arbeit oder nicht, ich mag sie alle.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Der Text ist wieder mal so unterhaltsam geschrieben. Musste echt herzlich lachen. Das mit den Kakteen kenne ich auch. Die feinen Stacheln, sind wirklich die gemeinsten. Die kann man noch nicht mal mit einer Pinzette wieder rausziehen. Und dass du dein erstes Set in Terakotta stylst, obwohl du die Farbe nicht magst, ist irgendwie niedlich ;)
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Man sieht sie nicht, man spürt sie nicht... Bis man aus Versehen drankommt oder drüberstreicht, dann machen sie sich aufs Widerwärtigste bemerkbar.

      Niedlich ist nett formuliert ;)

      Löschen
  19. Bei uns gab es dieses Wochenende auch gefüllte Tortillas, mir ist leider nur nicht soviel eingefallen. Deines sieht jedenfalls superlecker aus.
    Deine kleinen Kakteen finde ich auch so süß, aber waren bestimmt eine riesige Arbeit...
    Da würde ich dann doch auf Mini-Kakteen mit superfiesen Stacheln zurückgreifen.
    Liebe Grüße, Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist schlimmer, die Werkelarbeit oder die Stacheln? :D Wenn du ein bisschen ruhigere Hände hast als ich, dann sind die gekauften Kakteen sicher die bessere Option!

      Löschen
  20. Wuaaaahahahahahahaha Vera! Ich hab natürlich rauf gescrollt! Deine Pinatas sind wirklich süss und ich bin in Versuchung, meinem kleinen Zwerg, jetzt eine Mexico Geburtstagsparty aufzuschwatzen, damit ich einen Grund habe, die nach zu basteln... Oh Pardon, nach zu werkeln natürlich ;-) Die Tortilla Schiffchen hab ich auch hier irgendwo rumliegen, denn als ich die gesehen habe, dachte ich, die muss ich unbedingt haben um sie in einen Post zu integrieren. Ich stehe ja total auf so neue Sachen. Als ich dann aber das letzte mal Chili con carne gekocht habe, habe ich die total vergessen und stattdessen wie blöd selbst Tortillas gemacht! Gut erwähnst du hier das Bier, denn so tolles Hipsterbier liegt hier auch irgendwo rum (ich mag so Hipsterbier) und wartet darauf, abgelichtet zu werden. Frag mich nur grad, was ich dazu kochen soll. Mal gucken, vielleicht kommen die Schiffchen doch noch zum Einsatz :-)
    Herzliche Grüsse an dich.
    Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, bist du auch so? Ich muss auch immer alles haben, was neu oder sonstwie aus der Werbung ist. Auch Limited Editions von Frischkäse und so... Furchtbar ;)

      Respekt, dass du selber Tortillas machst! Ich müsste erstmal googeln, wie das geht. Wahrscheinlich ist es gar nicht so kompliziert, aber Tortillas sind etwas, das ich bisher nur in der gekauften Variante kenne. Das wäre ja mal ein neues Projekt... Okay, Plan: Du machst die Schiffchen mit Chili Con Carne und Hipsterbier, und ich versuch mal, selber Tortillas zu fabrizieren!

      Löschen
  21. Ich liebe deine Themenfotos, du kannst immer so toll Stimmungen rüber bringen :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  22. Ohhhhh, Mexiko! Tolles Thema, tolle Rezepte! Ich bin ja ganz fasziniert vom Dia de los Muertos.
    Und Corona ist wohl eine von 2 Biersorten, die ich gerne trinke.
    Sehr tröstlich übrigens dass du auch ab und zu mal drei Tage für einen einzigen Post brauchst. Und dabei entstehen nunmal die besten, unvergesslichen Geschichten.
    Ich tippe gerade übrigens mit 9 Fingern…der rechte Zeigefinger, nun ja. Blog-DIY halt.. ;)

    Liebe Grüße,
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. High five, äh, high four ;) Das mit den 3 Tagen glaub ich dir sofort. Man weiß ja, wie es ist und wenn ich dann so deine Sets sehe... Allein schon wieder dein neuer Post mit dem Punsch, so übelst geil (pardon): Die verschiedenen Gläser, mal mit Holzscheiben, mal mit Brettchen, mit Gießfoto (Stativ rauskramen, uaaah), und bis die ganzen Blätter, Nüsse und Kräuter mal richtig liegen... Das ist Arbeit!!!

      Löschen
  23. Äähääää, das raufscrollen hat sich wirklich gelohnt, muaaah :D Boah kack, das mit den Kakteen und den fucking scharfen Blechdosen kann ich nachvollziehen... hab vor kurzem nen vertikalen Garten im Bilderrahmen gebastelt, mit Sukkulenten und uraltem, kantigem Singerldraht. Was für ein verkacktes Gepopel, meine Finger waren danach überall aufgerissen von den vielen Drahtenden... Aber um wieder positiv zu denken: Ich hab mich nicht selbst getackert, whee :]
    Liebe Grüße, Sabine
    Määh, jetzt hab ich voll Hunger auf Tacos, noo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sukkulenten und alter Draht sind aber auch ne Todeskombi! Aber hey, du hast jetzt einen vertikalen Garten? Hui, voll fancy. Sowas wollte ich auch schon immer haben. Gleich mal stalken, ob der auf deinem Blog ist... Nee, scheints nicht. Aber mit aufgerissenen Fingern bloggt es sich auch schwer!

      Löschen
  24. Bitte entschuldige dass ich deine Tortilla nicht sooo sehr zu würdigen wusste aber ich war abgelenkt vom Corona. Sooo ein leckers Bier =)
    Aber die tortilla sind sicher auch nicht schlecht^^ mein Highlight sind aber die Kaktus Piniatas, die sind ja mal richtig genial. Muss ich mir merken!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldigung angenommen. Das Corona ist echt lecker! Steh ja sonst eher auf Wein, aber das... Noch schön mit einem Limettenachtel drin, perfekt!

      Löschen
  25. Jetzt habe ich ziemlich großen Hunger!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Vera,

    ich sollte mir dringend im kalender notieren: vor unschönen Gesprächen auf der arbeit dringend Veras Blog lesen :) Ich hab ja so gelacht. Am Besten gefällt mir das mit dem Klopapier und ich dachte noch am Anfang vom DIY: Boah, sie ist echt so gut struktoriert, sie hat auf Anhieb mehrere leere Klopapierrollen zu Hause... wie immer ein großartiges Konzept und mir gefällt, dass man die Schalen ganz unanständig vollstopfen kann :)

    Liebste Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich und gut strukturiert? Muaaaahahahahaaaaa! Natürlich habe ich 2 Wochen vorher schon das Konzept für den Post fix und fertig gehabt und habe seitdem die leeren Rollen zurückgelegt... nicht ;)

      Das freut mich :) Hoffentlich hast du beim unschönen Gespräch hin und wieder an Bild 3 gedacht!

      Löschen
    2. Öfter als Du glaubst ;) Das war meine Rettung!!

      Löschen
  27. Liebe Vera,

    diese Pimmel-Kakteen sind ja genial! Gib mir ein Stöckchen und ich kloppe los. Und dass die Füllung auch noch farblich zum Thema passt war bei dir zwar eigentlich zu erwarten, ist aber trotzdem fantastisch.

    ich habe bisher nur ein einizges Mal eine Pinata gemacht - für meinen kleinen Cousin zu seinem 6. Geburtstag. Und da gab es einen riesen Zoff, weil es nur einen Kloppstock (haha) gab und den mein Cousin mit Beschlag belegte. Da half nix. Er gab ihn einfahc nicht aus der hand. Sämtliche Kindergäste haben geheult, ich war stinksauer und er damit beschäftigt, die Rittertorsopinata zu schlachten.
    Super Erlebnis :D

    Liebste Grüße zu dir,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat Pimmel gesagt! Kicher, kicher.

      Ist nicht wahr, du hast echt schon eine Pinata gemacht? Wie cool. Ich dachte, alle gucken nur komisch und denken: "Hä, wasn das? Kenn ich nich, brauch ich nich." Abgesehen davon könnte ich mich über deine Story gerade wegschmeißen :D Ich sehs vor mir... Und dann auch noch ein Rittertorso, haaaaa!

      Löschen
  28. Und wie immer haben sich all die Strapazen gelohnt! :D
    Aber was hast du nun mit dem ganzen abgerollten Klopapier angestellt? Einfach auf dem Badezimmerboden liegen gelassen, damit man bei Bedarf nur danach greifen muss? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt bei uns im Bad neben dem Klo. Da ist so ein hohes, offenes Regal, wo untendrin immer die Klopapierrollen stehen... Da wurde es reingestopft. Mittlerweile quillt es auch fast nicht mehr über, yeah!

      Löschen
  29. Liebe Vera, ich hatte mich schon stirnrunzelnd gefragt, welches Bild so lustig sein könnte. Habe aber brav hochgescrollt und bin fast an meinem eigenen Prusten erstickt :D Und der letzte Satz... herrlich.
    Bei der Kakteen-Auffang-Beschreibung musste ich übrigens an das Video mit der Babykatze denken... https://www.youtube.com/watch?v=nFCiyBuvfmk
    Ich hoffe jedenfalls deine Hände heilen schnell wieder für die nächste Aktion (die hoffentlich dann ohne Verletzungen von statten geht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schau ich mir morgen gleich mal an! Darf jetzt so spät keinen Krach mehr machen und meine Headphones sind wieder sonstwo, aber isch gucke :)

      Danke danke, meinen Händen geht's schon wieder ganz okay. Die nächste Aktion ist schon im Kasten und die Cookie-Cutter haben keine weiteren Verletzungen verursacht!

      Löschen
  30. Die Pinatas sind ja super-süß...irgendwie sind leere Klopapierrollen bei uns nie ein Problem :D

    AntwortenLöschen
  31. Oh mein Gott, ich will diese Tortillas! o_O Jetzt! SOFORT! Die sehen so irre lecker aus, dass ich selbst die Bohnen und die Avocado mitessen würde.^^

    Die Pinatas sehen unglaublich niedlich aus, aber irgendwie auch nach irre viel Arbeit. Meinen Respekt dafür! Kakteen mag ich eigentlich sehr gern...meine haben sogar schön öfter geblüht und ich habe sie sogar auch schon mal umgetopft. Allerdings mit den dicksten Handschuhen, die mein Gärtner-Kumpel in seinem Besitz hat. ;-)

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Vera,
    Das sieht klasse aus. Ich liebe mexikanisches Essen. Und Corona (Gruß an Melanie). Super Idee für eine Party.
    Liebe Grüße,
    kat

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.