Dienstag, 10. November 2015 57 Kommentare

Browniesterne am Zimtstangenstiel mit beckscocoa

Enthält Werbung* für beckscocoa

Als Blogger lernt man mit der Zeit ja so ein, zwei Tricks. Zum Beispiel, wie man eigentlich langweiliges Essen effektvoll aufmotzt. Und mit Aufmotzen meine ich nicht den Geschmack, sondern knallhart die Optik. Wir sind doch ein oberflächliches Pack... Ähm, ich formuliere es anders: Der Geschmack muss bei diesen Brownies auch absolut nicht mehr optimiert werden ;) Butter, Zucker, Eier, Haselnüsse, der feine Kakao von beckscocoa*... Ein simples, klassisches Rezept, aber so gut! Mit knuspriger Kruste und saftig-schokoladigem Kern. Wirklich jetzt.


Jedenfalls - was das Erfinden von exzentrischen Geschmacks-Neukreationen wie, sagen wir, Ziegenkäsebrownies mit im Smoker geräucherter Babyananas und einer Prise Südseepfeffer angeht, bin ich ein völliger Bodenturner. Aber stinknormale Brownies in magische Schokofeen-Zimtzauberstäbe verwandeln, das kann ich.


Das Prinzip ist ganz einfach. Ist dir dein Brownie zu langweilig, verändere a) die Größe, b) bringe ihn in Sternform (Herzform, was auch immer) und c) stecke ein Stöckchen rein. Brownies? Lame. Mini-Brownies? Besser. Sternförmige Mini-Brownies? Yeah, Baby. Sternförmige Mini-Brownies am Stiel? Bombe! Und wenn der Stiel dann noch eine Zimtstange ist, wälzen wir uns vor Vernügen auf dem Boden herum. Funktioniert genauso mit Riesen-Zimtschnecken, Krapfen in Herzform oder Mini-Pies am Stiel. 


Alles natürlich mit Maß und Ziel, eine herzförmige Riesenzimtschnecke am Stiel mutet dann doch eher grotesk an. Aber ihr versteht das Prinzip.


Die Idee zu diesen Browniesternen am Zimtstangenstiel kam mir, als ich mal wieder Badezusätze im geruchsintensivsten Kosmetikladen der Welt gekauft habe. Da gibt es doch dieses pinkfarbene Schaumbad am Stiel in Form eines Sterns... Sieht ein bisschen aus wie ein Prinzessin-Lillifee-Zauberstab. Geht es noch besser? Ja. Wenn es nicht pink ist. Und wenn man es essen kann. 


Dafür habe ich mein liebstes Brownie-Rezept rausgesucht, das seit Jahren immer wieder gebacken wird. Die Nummer mit dem Wasserbad kann man sich dabei sparen, denn das Rezept enthält keine Backschokolade, sondern puren Kakao. Da es nur wenige Zutaten enthält, steht und fällt es mit der Qualität ebendieser. Perfekt, wenn man die ehrenvolle Aufgabe hat, ein Rezept für beckscocoa* zu kreieren! 


Alle Kakaosorten, die der Gründer Michael Beck in seinem Sortiment hat, sind 100% Edelkakao in Bioqualität, bis auf zwei Ausnahmen auch vegan. Wenn man Herrn Beck fragt, warum er beckscocoa ins Leben gerufen hat, ist seine Antwort einfach: "Alles andere war mir nicht gut genug." Der leidenschaftliche Maître De Cacao war früher übrigens Gärtner und sieht ein bisschen so aus, als würde er in Game Of Thrones mitspielen. Das mag ich. 
Seine Auswahl an Kakaos ist reduziert, aber kreativ - mag ich auch. Es gibt zwei sortenreine Varianten, Criollo* und Especial*, sowie Kompositionen mit Zimt (Sinnerman*), Marzipan (Amydala*), Madagaskar-Vanille (Nude*) oder Karamell (The Fudge*). Wer möchte, findet auch Extravaganteres wie Ingwer, Chili, Lavendel, Lakritz oder Minze... Keine Sorge, alles sehr subtil und harmonisch. Der Gärtner weiß, wie man Gewürze, Düfte und Aromen kombiniert.  


Für meine Brownies sollte es der sortenreine Criollo sein, aber auch Sinnerman mit der Zimtnote ist super geeignet - und passend zum Zimtstangen-Stiel! Hier kommt das Rezept:

Für 12 rechteckige Brownies - oder 6 Browniesterne plus eine Menge Verschnitt:

250g Butter
70g Kakao (z.B. Criollo* oder Sinnerman* von beckscocoa)
4 Eier
200g Zucker
170g Mehl
100g gemahlene Haselnüsse
Mark einer Vanilleschote

rechteckige Ofenform, ca. 25 x 20cm

Zimtstangen, Zahnstocher, Puderzucker, Zuckerguss für die Deko


1. Die Butter in einem Topf langsam erhitzen, bis sie gerade so geschmolzen ist (Thermi: 3 Minuten / 70 °C / Stufe 1). 

2. Kakaopulver hinzufügen, verrühren (Thermi: 30 Sekunden / Stufe 2), etwas abkühlen lassen.

3. Eier, Zucker, Mehl, Haselnüsse und ausgekratztes Vanillemark zugeben, alles kräftig mit dem Handrührgerät verrühren (Thermi: 50 Sekunden / Stufe 4). 

4. Form buttern, Teig hineingießen, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 40 Minuten backen. Bitte Stäbchenprobe machen, jeder Backofen ist anders - der Teig sollte innen noch leicht klitschig sein.

5. Teig aus der Form lösen, in Stücke schneiden oder Sterne ausstechen, mit Zuckerguss oder Puderzucker verzieren. Und natürlich: Die Zimtstangen als Stiele nicht vergessen. Wenn diese zu kurz sind, einen Zahnstocher als Verlängerung hineinklemmen.


Da ich den Brownieteig viel zu früh aus dem Backofen geholt habe (wenn man halt unbedingt bei Tageslicht fotografieren will), war der Teig innen noch SEHR klitschig... Um nicht zu sagen, roh. Ich wollte schon weinen und alles neu machen, aber mit Mühe und Not konnte man noch 4 Sterne aus den Randbezirken ausstechen. Kleiner Insider: #kempfen, all seitz beliebte kleine Bärchen! Den ganzen Teigverschnitt habe ich sofort in mich reingestopft. Haja, Aufräumen muss sein.


Was ich auch schon ganz gut aufgeräumt habe: Den tollen beckscocoa Adventskalender*. Den musste ich ja sozusagen beruflich vorzeitig eröffnen, um die Portionssachets mit aufs Bild zu bringen. Ihr könnt es euch denken: Genau diese vier Sachets in passenden Farben waren zum Shootingzeitpunkt noch übrig, die Tütchen mit allen anderen Sorten hatte ich in den Tagen vorher schon seitlich herausgeangelt und ihrem Bestimmungszweck zugeführt. Ups.


Dass das Christkind mich jetzt hasst, ist eine Sache, das kriegt sich schon wieder ein. Aber viel schlimmer: Jetzt habe ich im Dezember nicht mehr jeden Abend das Vergnügen, aus der Kälte nach Hause zu kommen, eine Überraschungs-Kakaosorte aus dem Adventskalender zu holen und mich mit einem heißen Kakao aufs Sofa zu verziehen. 
Aber vielleicht kann man den Adventskalender mit den Brownie-Zauberstäben wieder vollhexen... Wenn das Christkind eh schon stinkig ist, kann man sich ja gleich völlig der heidnischen Zauberei hingeben.

Kommentare :

  1. Liebe vera , lieg am
    Boden ich liebe deinen humor !!!!!! Und deine schönen fotos!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. mmmmh, die kekse sehen genial aus. muss ich mir unbedingt merken.
    liebe grüße andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ach was sieht das wieder toll aus! Was man nicht alles aus stinknormalen Brownies machen kann ;-) Richtig niedlich! Aber Brownies kann man geschmacklich auch wirklich nicht mehr verbessern. Die sind per se schon mega gut ;-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist das. Wenn die Konsistenz stimmt, muss da für mich auch keinerlei fancy Geschmacksoffenbarung mehr dazu!

      Löschen
  4. Wenn das mal nicht obermegaspitzenmäßig gepimpt ist, weiß ich auch nicht... Tolle Idee, wie immer. ich mag einfach so sehr, wie Du das machst.

    Viele Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
  5. Oh die Brownies sehen ja zauberhaft aus! :-) Und so ein Kalender mit Schokolade zum Trinken wäre auch genau mein Ding. lg

    AntwortenLöschen
  6. Großartige Idee! Und schon wieder so traumhaft hübsch in Szene gesetzt!

    AntwortenLöschen
  7. Die Browniesterne sehen ja köstlich aus! :D

    AntwortenLöschen
  8. Wie schaffst du es nur, dass alles immer so schön perfekt aussieht?
    Ich könnte mich stundenlang vor den Bildschirm setzen und einfach nur deine Fotos anschauen :)

    Traumhaft! Wie aus einem Backbuch...

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für ein schönes Kompliment. Danke dir!

      Löschen
  9. Liebe Vera,

    also ich wäre schon eine Abnehmerin für die rosa Riesenzimtschnecke in Herzform am Stiel. Wobei ich dann auch das einzige wäre, was irgendwie jemals mal abgenommen hat. Nach der Riesenstielschnecke wird das nicht mehr passieren.

    Deine Sternchen find eich ganz zauberhaft. da sist ja jetzt so die Zeit wo so ein bisschen Heimlichweihnachten schon schön ist. Aber man will nicht die volle Lotte, nicht da sganze grün-rot-Zeugs. Nein, da ist braun und weiß dezenter und einfach nur schön gemütlich.

    Den Kakao habe ich letztes Jahr sogar tatsächlich zu Weihnachten bekommen, aber es war eine gruselige Sorte mit Mango. Das Konzeot erschien mir fragwürdig :D
    (Schokomango am Stiel aufm Jahrmarkt ja - aber Kakao mit Mango?)
    Aber die anderen Sorten, also die echten Kakaos sind sicher superlecker. Sehen jedenfalls so aus.

    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuaaaah, jetzt hab ich Kopfkino von der Riesnezimtschnecke in Rosa! Hoffentlich verfolgt die mich nicht in meine Träume.

      Ganz genau. Auf die Rot-Grün-In-Your-Face-Nummer steh ich nämlich eh nicht so zu Weihnachten.

      Mwaha, die Mangosorte gibts nimmer - haben sie wohl auch gemerkt, dass die nicht so gut ankam ;)

      Löschen
  10. So schöne Bilder und so nett geschrieben - immer wieder eine Freude!
    Ganz liebe Grüße
    UTe

    AntwortenLöschen
  11. ganz ehrlich vera, wenn ich in blogs schon werbung lesen muss, dann bitte so wie bei dir! :-) ich weiß zwar nicht, wie du das immer schaffst, aber auch wenn es eigentlich um was anderes geht, steckt immernoch eine ganze portion vera im schrieb und das mag ich. ^^ so..genug der lobhudelei, wir wollen ja nicht übertreiben, ne. :-)
    diese sternbrownies sehen toll aus und ich glaube, ich muss die ganz ganz dringend mal nachmachen. alle werden beeindruckt sein. ^^
    ganz liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht, weil ich nie beim Thema bleiben kann? :D Dankeschön, liebe Kathy.

      Ja, mach das! Die sind super zum Angeben ;)

      Löschen
  12. mjammiii... ich liebe Brownies und deine sehen superlecker aus. Die Idee mit der Zimtstange ist ja cool! Und so einen Adventskalender hätte ich auch gerne! Was mich an diesem Post irritiert.... du kennst Prinzessin Lillifee!!!!!!!! hahahahahaha und das ohne Kinder?!!!!! Vera ich hab Fragen! :-)
    Dir einen wunderschönen Abend! Jetzt hätte ich gerne so einen Stern!
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ööööh... Wie erklär ich das jetzt.... Also ich kenne diese Prinzessin nur vom Hörensagen aus den hochsarkastischen Darbietungen von Hagen Rether und Serdar Somuncu. Da kommt sie manchmal als Negativbeispiel vor. Ich kenne sie definitiv nicht von diesem Schaumbad, das man bei DM kaufen kann.

      Äääh, willst du einen Browniestern? Hier, bitte! :D

      Löschen
  13. dieser post macht so richtig laune auf die weihnachtszeit :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Hihi deine rosa Badesterninspiration steht bei mir in einer kleinen Glasflasche im Badezimmer rum. Jetzt sollte ich vielleicht zur Ergänzung ebenfalls die Brownie-Sterne machen. ;) Ich finde es toll, dass du ein ganz schlichtes Rezept gewählt hast. Manchmal sind die einfachen auch die besseren. :)
    Liebe Grüße,
    Juia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt! Aber dann nicht die beiden Sterne verwechseln ;)

      Löschen
  15. Ganz zauberhaft, feenhaft und sternenhaft! Oder ganz einfach ausgedruckt - total genial!
    Mich wundert nicht, dass du die Lillifee kennst, sondern dass dir diese leckere Idee in einem Kosmetikladen eingefallen ist ;) ... du Genussmensch.
    Das wird auf jeden Fall nachgezaubert ;)
    Ganz liebe Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genussmensch ist sehr nett von dir formuliert, liebe Sylwia ;) Andere sagen Fressmaschine...

      Löschen
  16. liebe Vera - ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe deine Fotos mit den Browniessterne - da hast du genau meinen Geschmack getroffen (nur schade, dass mir nicht selbst diese Idee kam - aber du bist halt der Profiblogger ;-))
    Mega, mega schööööön.
    Herzliche Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  17. hmmmmmmm, sieht das gut aus...
    trotzdem frage ich mich (so ein wenig ketzerisch), ob du sehr traurig ob der abgebrochenen sternspitzen warst :D durch deine eigene perfektion muss ich auch immer genau auf deine fotos schauen o.O obwohl... es gab ja kuchenteig danach - das gleicht's wohl wieder aus :D

    nee, voll schick... ich *stern* dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, du hast mich erwischt! Traurig nicht, aber ich hatte einen kleinen Wutanfall und hab die Dinger angebrüllt. Leider sind ihnen dadurch auch keine neuen Spitzen gewachsen. Und ja, das Auffuttern von sämtlichen Teigresten hat mich etwas besänftigt. Mit vollem Mund kann man ja auch nicht mehr brüllen ;)

      Löschen
  18. Ich steh ja total auf Kakao. Der geht immer und jetzt um die Jahreszeit schmeckt er noch besser!
    Brownes dürfen bei mir noch einfach viereckig sein, aber ich muss sie ja nur essen und nicht präsentieren ;-) Werde auf jeden Fall mal schauen, ob ich mir ein paar von den tollen Kakao-Sorten bestelle :-)
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit schön geschnittenen Vierecken bist du noch richtig vorbildlich, liebe Heike! Für den Privatgebrauch werden Brownies bei mir nicht einmal in Vierecke geschnitten, da falle ich einfach über den kompletten Batzen her ;)

      Löschen
  19. Vor lauter toller Fotos und Hunger auf den Inhalt selbiger war es ganz schön schwierig für mich, den Text zu lesen. Nein Scherz, aber Hunger habe ich tatsächlich extrem auf diese leckeren Brownies. Schade eigentlich, dass du den Kalender gleich selber aufgemacht hast und nicht verlost ;)
    Das Rezept klingt auf jeden Fall sehr gut, das werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren (alles wo Zimt drin oder dran ist, ist sowieso sofort mein neues Lieblingsrezept :D)

    AntwortenLöschen
  20. Jetzt lese ich den Blog bestimmt schon seit 2 Jahren und was schafft es mich zum kommentieren zu bringen? #kempfen echte heldn müssen nicht prefekt sein, sie brauchen nur 1 große herz! :D und in deinem Fall Stern-Brownies am Stiel. Mit denen bin ich sogar Lilly-Fee... sieht alles zauberhaft lecker aus!
    Beste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah, du kennst es!!! Egal wie hoch 1 Berg, du kanst ihm erklimen wenn du an ihm glaubs. Wie 1 Indeaner #thinkabotit

      Löschen
  21. WOW, liebe Vera!
    Porno! *hups... Darf man das schreiben???
    Für mich als absoluten Kakao-Junkie mehr als perfekt!!!
    Sollte Herr Becks noch einen Blog als Kooperationspartner suchen...
    Ich biete mich mit meinen Kakaomomenten gaaaanz selbstlos an... ;)))
    Und von deinen feengleichen Kakao-Sternen-Stäbchen bin ich jetzt mehr als verzaubert :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, hau es raus :D Und deine Kakaomomente wären echt perfekt... Vielleicht liest er das ja? Lieber Herr Beck, wenn Sie das hier lesen, klicken Sie bitte mal auf Julias schönen Blog!

      Löschen
  22. hahaha an genau dieses Schaumbad von Lush musste ich denken, als ich das Bild in meinem Dashboard gesehen habe.
    Ich brauche jetzt auch solche Brownie-Sterne, die ich dann nächstes Mal in der Badewanne essen kann, wenn ich mit dem pinken Stern Schaum reingezaubert habe. Jawoll! :D

    AntwortenLöschen
  23. Hmmm, Brownies.
    Ich brauchs ja nicht optisch fancy, hübsch reicht mir voll und ganz. Aber trotzdem eine süße Idee, meiner Meinung eben eher für einen Prinzessinnen-Geburtstag.

    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  24. Bodentuner? Stinkiges Christkind? Süße, mir laufen die Tränen runter...
    Was machste auch für Sachen? Dein Brownie-Rezept wird gleich der Top 10 möglicher Weihnachtsdesserts zugefügt, schon das zweite Rezept oder dritte (?) Rezept von dir.
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Vera,
    Danke für die Produktvorstellung :-)
    Ich kannte die Marke gar nicht ...
    Ganz begeistert bin ich von dem hübschen Adventskalender.
    Den werde ich mir selbst gönnen.
    Deine Browniesterne sind übrigens sehr hübsch geworden, tolle Idee mit der Zimtstange.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  26. Wieder einmal beneidenswert tolle Fotos..! Man hat sofort Appetit auf deine Brownies. Die gibt es dieses Jahr auf jeden Fall noch. Der Adventskalender sieht aber auch super aus... ;)
    LG Nieve

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Vera,

    wie genial ist das denn?! Einfach eine Zimtstange rein und schon hat man seinen eingen kleinen Brownie-Zauberstab – großartig! :) Werde ich definitiv demnächst mal umsetzten – danke fürs Teilen und mal wieder wundervolle Fotos *-*

    Hab noch eine schöne Woche und liebste Grüße,
    ROsy

    AntwortenLöschen
  28. wie schön das mal wieder aussieht
    so "einfache" Brownies finde ich auch viel besser als irgendein abgehobenes Rezept, mag ich nämlich meistens überhaupt nicht
    den Teller finde ich übrigens auch total schön, woher ist der denn?
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist von TK Maxx, ziemlich aktuell! Vielleicht hast du ja Glück und erwischst noch einen, hab die in mehreren Filialen gesehen...

      Löschen
  29. Oh das sieht wirklich unheimlich lecker aus - ich liebe Brownies & sie am Stiel zu essen finde ich eine witzige Idee!

    Liebst
    Laura von www.mrssparkle.de

    AntwortenLöschen
  30. (Stell dir mal bitte kurz Agnes' Stimme aus 'Ich einfach unverbesserlich' vor:)
    Oh mein Gott, es ist so schokoladiiiiiiiiiiiiieeeegg!!!
    Will Sterne - aus Brownies - sofort!
    Ich werd meinem Männchen ausrichten, dass du Schuld bist und ich gar nicht anders konnte,
    wenn er mich beim Heimkommen schokoladeverschmiert auf dem Küchenboden sitzend findet ;)
    Liebe, schnelle, weil sternbrowniehungrige Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahahaaaa, das Bild wird mich jetzt den ganzen Tag begleiten - du auf dem Küchenboden sitzend, völlig schokoladeverschmiert, mit großen Unschuldsaugen :D

      Löschen
  31. So, und jetzt alle fünf Mal hintereinander aufsagen: Zimtstangenstiel, Zimtstangestiel, Zimtstangenstiel =D Oder, noch besser: Zimtstangenstielsterne.

    Toller Zungebrecher, noch tollerer Post und noch viel tollere Brownies!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  32. "Pimp your Brownies". So schön geschrieben und noch schöner fotografiert! Ich habe mal wieder sehr gelacht und viele gelernt. Fake 'til you break, oder so ;-)

    Liebste Grüße,
    Valérie

    AntwortenLöschen
  33. Deine Brownie-Sterne sind echt toll geworden! Eine schöne Idee sie an eine Zimtstange zu stecken :-) Das werde ich sicher mal nachmachen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  34. Das sieht ja soooo lecker aus. Und dann auch noch die Idee mit dem Zimtstangenstiel (was für ein Wort). Einfach genial....

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  35. oh liebe vera,

    wie schön und was für eine tolle idee die browniesternchen auf zimtstangen zu stecken!
    das kucke ich mir ab, wenn ich darf?!

    liebe und bewundernde grüße,

    tina

    AntwortenLöschen
  36. Uhhh Vera, diesen Post hättest du schon eher veröffentlichen sollen.
    Ein Adventskalener mit Kakao? Ich glaube ich bin im Himmel.
    Doch dieses Jahr habe ich mich schon für einen Gewürz Adventskalender entschieden.
    Mein Lieblingsmensch killt mich, wenn ich dieses Jahr schon wieder die ganze Bude mit Adventskalendern zupflastere.
    Ich merk´s mir für nächstes Jahr vor.
    Liebe Grüße, Juli ;-)

    AntwortenLöschen
  37. Einmal Riesenzimtschnecke bitte!!! Hier! Hier! Hier! Da hätte ich absolut nichts dagegen =D!
    Danach kanns dann ein Browniesternchen sein, die sehen sooo lecker aus. Brownies muss ich auch mal wieder backen, die sind immer fein *_*.

    AntwortenLöschen
  38. Dein Rezept habe ich jetzt seit letztem Jahr in den Lesezeichen und nie die Zeit gefunden es zu backen. Heute war es dann endlich so weit, einerseits weil Magdalena morgen zum Abendessen kommt und ich noch ein Dessert brauchte und andererseits weil ein fabelhafter Biokakaohersteller uns irgendwann mal seeeehr großzügig mit Kakaopulver eingedeckt hat. Und was soll ich sagen? BESTES Brownie-Rezept EVER! Ich habs etwas kürzer gebacken und etwas weniger Zucker plus etwas Fleur de Sel hinzu gefügt. Unfassbar lecker Vera! Vielen Dank dafür! Flitterst du schön?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liz, oh wie schön, das freut mich total! Danke dir! Fleur De Sel ist eine super Idee, das probiere ich beim nächsten Mal auch :)

      Nein, leider nicht, bis jetzt ist noch gar nichts geplant. Aber wir haben ja eh kaum etwas so gemacht, wie "man" es macht :D Vielleicht fahren wir im Spätsommer in den Urlaub, aber dann ganz normal und nicht hochzeitsrelated.

      Viele liebe Grüße!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.