Sonntag, 8. November 2015 80 Kommentare

Gervasoni Ghost Sofa & unser Wohnzimmer im Wandel der Zeit

Enthält Werbung* für Wohlfühlzone Aschaffenburg

Es ist daaaa! Nein, kein kleiner Malte und keine kleine Leonie. Viel besser (zumindest im Moment): Unser neues Sofa, das Ghost 12 von Gervasoni. Was habe ich auf das Ding gewartet... Anfang Oktober sollte es kommen und seitdem habe ich den armen Sofaladen fast alle zwei Tage mit Anrufen terrorisiert. Einmal kam ich gerade aus der Stadt zurück, müde, verschwitzt, mit Höhlenmenschenfrisur und Mehl auf den Klamotten, weil ich nur eben schnell was besorgen wollte. Auf dem Nachhauseweg kommt man am Sofaladen vorbei, übrigens ziemlich posh - so eine Edelboutique im Bonzenviertel, wo man sich normalerweise gar nicht reintraut. Aber sehr netter Service. Jedenfalls war da wohl gerade eine Vernissage, es standen Unmengen an besserverdienenden Oberstudienräten mit edel ergrauten Schläfen, Armanibrillen und ihren hübschen blonden Frauen im Laden rum (Oh, hi Dad!). Proseccogläser in der Hand, das volle Programm. Einen kurzen Moment hatte ich den Impuls, in meinem Gammeloutfit den Laden zu stürmen und laut rumzupöbeln: "Eeeeeh, wo bleibtn das Tscherwasoni, häääh? Mal n büschn avanti hier!"


Die liebe Sabine von der Wohlfühlzone Aschaffenburg* hatte sogar noch eine viel bessere Idee: Ich hätte mich, ganz all'italiana, laut lamentierend und weinend im Laden auf dem Boden hin- und herrollen sollen. Ich Feigling habe mich aber nicht getraut. So habe ich es bei ein paar gesitteten Anrufen belassen und nur innerlich voller Ungeduld auf das Sofa hingefiebert. Sabine gleich mit, denn ich wollte ein paar hübsche Dinge aus ihrem Shop in standesgemäßer Umgebung = auf und neben dem Gervasoni Ghost fotografieren.


Leider ist Aschaffenburg ein gutes Stück von uns weg, sonst wäre die Wohlfühlzone wohl mein Go-To-Laden für jegliche Wohn- und Dekogelüste. Bei frisch aufgebrühtem Tee in einem Paradies voll mit allen Neuheiten von Ferm Living*, Bloomingville* oder House Doctor* zu stöbern, wäre ja so völlig meins (checkt unbedingt mal die neuen Kollektionen für Herbst / Winter 2015). Dazu noch etwas mit Sabine quatschen, deren Humor immer wieder ein Lichtblick während der ganzen Warterei war - perfekt. Zu ihr kann man sich auch mit bemehlter Kleidung und Höhlenmenschenfrisur trauen, davon bin ich völlig überzeugt.


Ein Glück, dass es die Wohlfühlzone auch online gibt. Wenn euer Geschmack auch nur annähernd meinem ähnelt, werdet ihr den Laden lieben! Alles weiß und schlicht und schick, sogar die Weihnachtssachen. 
Meine beiden Lieblingsstücke, die nun so wunderbar mit dem neuen Sofa harmonieren, sind das Triangle Kissen von Ferm Living* und das weiße Korbset von Bloomingville*. Überhaupt ist die Auswahl an Kissen beachtlich - letztere sind ja immer perfekt, wenn man schnell und ohne viel Mühe umstylen will. Sabine liefert auch um einiges zügiger als Gervasoni ;)


Ja, nun ist das Wohnzimmer so, wie ich es mir seit Anfang des Jahres gewünscht habe. In solchen Momenten liebe ich es, nochmal alte Fotos vom Wohnzimmer hervorzukramen und mich daran zu erfreuen, wie grausig es früher aussah wie schön es jetzt im Vergleich aussieht. Ihr mögt das auch, ich weiß das. In älteren Posts hatte ich euch schon unser Schlafzimmer und unsere Küche im Wandel der Zeit gezeigt, hier kommt nun unser Wohnzimmer von 2011 bis heute. Zu den entsprechenden Posts gelangt ihr mit einem Klick auf die Jahreszahlen:


November 2011: Habe ich ganz vergessen, mit in die Collage zu packen. Das Wohnzimmer war einfach nur - leer. Ist hier eigentlich noch jemand, der schon seit dieser Zeit mitliest? 

April 2012: Das erste Bild links auf der Collage. Bis auf den Couchtisch ist komplett alles von Ikea. Darauf, dass das ein gemütliches Zuhause sein soll, muss zur Sicherheit nochmal mit dem Schriftzug "Home" hingewiesen werden. 
(...Nein, ich bin mal wieder zu garstig. Ich erinnere mich sehr gerne an diese erste Zeit in der Wohnung zurück. Aber die einzige, über die ich öffentlich herumbitchen darf, bin nun mal ich selber. Nur in der Selbstironie kann man seinen Sarkasmus hemmungslos ausleben - also immer drauf.)

Oktober 2012: Shabby macht sich breit, gemixt mit einer maritimen Brise. Das M darf bleiben, weil es, na klar, für  das Meer steht. H, O und E wandern in die Schublade. Besser ist das. Der moderne Couchtisch wird durch eine superpraktische Korbtruhe ersetzt, auf der nicht mal in der Mitte ein Windlicht gerade stehen kann. Der Weißabgleich ist noch nicht erfunden worden.

März 2013: Ein Leben als Blogger ohne weißes Hussensofa ist möglich, aber sinnlos. Ergo zieht Ektorp ein. Ich finde die Funktion "Weißabgleich" an der Kamera. Was man halt so tut, wenn man fürs Staatsexamen lernt: Kameraeinstellungen studieren. 


Juli 2013: Die ersten beiden Bilder in der Collage. Was braucht man einen Weißabgleich, wenn man seine Wände auch mit Photoscape lila färben kann? Trotz intensiver Beschäftigung mit den Kameraeinstellungen ist das Staatsexamen bestanden und ich gönne mir einen richtigen Couchtisch und einen schicken Teppich von House Doctor. Shabby ist out, skandinavische Grafikmuster in Schwarz-Weiß müssen es sein.

April 2014: Das Zauberflügelpony der Bloggerszene sind die Tablo-Tische von Normann Copenhagen und der gestreifte Ikea-Teppich. Die Menge an kleinteiliger Deko lässt sich zusammenfassen unter: "Das Gegenteil von gut ist gut gemeint". Man hatte mir gesagt, ich solle doch mein monochromes Wohnzimmer mit ein paar Farbakzenten aufpeppen. Ich war jung und dumm und tat es. 


Februar 2015: Immerhin übernimmt jetzt nur noch pflanzliches Grün die Rolle des Farbtupfers. Das dafür in fragwürdigen Mengen. Gesundheitswarnung: Bei manchen Personen kann es zu epileptischen Anfällen kommen, wenn sie dieses Bild länger als eine Minute betrachten. 

Juli 2015: Ein immerhin schon mal ETWAS ruhigerer Teppich, an dem ich mich dann aber doch schnell sattgesehen habe. Gesundheitswarnung: Bei manchen Personen kann es zu epileptischen Anfällen kommen, wenn sie dieses Bild länger als fünf Minuten betrachten. 

Oktober 2015: Fröhliches Warten auf das Gervasoni Sofa. Aber man ist ja kreativ und baut sich ein Übergangssofa aus den Unterteilen vom Boxspringbett. Ein Bedürfnis nach Geradlinigkeit lässt mich Zauberflügelpony 1 durch Zauberflügelpony 2 ersetzen, das da wäre: der Tray Table von Hay. Kein Teppich. Keine Gesundheitswarnung. 


November 2015: Die Bilderleisten habe ich bis auf eine komplett abgebaut und stattdessen einen Heidelberg-Print von Anne H Copenhagen aufgehängt. Die Konsole, die immer etwas verspielt gewirkt hat, wurde schon im Sommer durch ein Besta-Sideboard von Ikea ersetzt. Statt der Lampe aus plissierter lila Seide von Tine K Home hängt nun die Under The Bell Pendelleuchte von Muuto an der Decke. Der unifarbene graue Flauscheteppich darf jetzt mal etwas länger bleiben. Doch doch, ich schwör. Die Pflanze überlebt schon seit Februar, sehe ich gerade... Nicht schlecht.


Noch einmal Februar 2015 und November 2015 im Direktvergleich - so viel eleganter, ruhiger und lässiger! Es wurde praktisch ALLES bis auf die Pflanze ausgetauscht. Ein kleiner Kraftakt, durchaus auch finanziell. Mein Glück, dass ich zur Zeit weder auf Kinder noch auf Tiere besonders stehe und Flugangst habe, so bleibt mehr für Sofas.


Allerdings ist das Ghost Sofa nun etwas breiter als die Übergangslösung vorher, so dass die Leiter mit Lichterkette daneben nicht mehr genug Raum zum Wirken hatte. Auch mit dem Print kollidierte sie irgendwie. Aber sie hat schon einen neuen Platz gefunden. 


Bloomingville Korbset Raffia



Oh Mann, die Ballerinas hab ich ja echt auf jedes Foto drapiert. Mal wieder völlig aus dem echten Leben... Auf jeden Fall bin ich nun wunschlos glücklich mit der Wohnzimmereinrichtung, muss bald mal wieder Freunde zum Angeben einladen. Welche Variante gefällt euch am besten? Andere Antworten als "die aktuelle" sind natürlich nicht gestattet, ist klar!

Kommentare :

  1. Ich finde die Posts, wo du den Wandel eurer Zimmer zeigst, immer besonders interessant. Wenn man es nicht besser weiß, würde man denken, ihr hätten 1.000 Umzüge hinter euch statt Renovierungen! :D

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch ;) Leider bleiben jetzt nur noch Badezimmer, Männchenzimmer und Flur, und da hat sich nicht viel gewandelt bzw. existieren davon keine Fotos...

      Löschen
  2. Moin, schön sieht es aus bei dir! Wunderschön sogar!
    Allerdings kann ich mich mit dem Sofa überhaupt nicht anfreunden, dachte die ganze Zeit: ja, wann zeigt sie es uns denn? Das Schmuckstück!
    Bis ich beim Scrollen wieder oben angelangt, bemerkt habe, dass es gleich das auf dem ersten Bild ist. Das mit dem knubbeligen Stoff und (den für mich ) ungemütlich schmal aussehenden Armlehnen.
    Aber das ist ja zum Glück alles Geschmacksache! ;0)
    Viel Spaß in deinem neuen Zimmer, ich freue mich auf viele inspirierende Posts von dir
    Liebe Grüsse
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, das ist es und ich LIEBE es! Gerade das subtile Understatement ;)

      Löschen
  3. Hurra! Endlich ist es da! Sieht umwerfend toll aus. Das neue Styling gefällt mir sehr und ich bin auf die weitere Entwicklung gespannt.
    Und falls du mal wieder alles loswerden willst, dann melde dich bitte, ja?! Ernsthaft. Das eine oder andere könnte mir auch gut gefallen.
    Ganz liebe Grüße, hoffe du bist wieder gesund und kannst eure neue Einrichtung rund um genießen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Rahel, danke dir! Mach ich gerne. Hab mich übrigens ein bissl schuldig gefühlt bei deinem aktuellen Post ;) So als Weiß-in-Weiß-Wohnerin, grins. Allerdings ist unser Wohnzimmer auch wirklich nicht groß, dunkle Möbel wären da einfach nix.
      Gesund bin ich leider noch nicht wirklich, versuche aber trotzdem, zu arbeiten... Hab bisher noch kein einziges Mal so richtig auf dem Sofa chillen können. Aber vielleicht ja heute Abend. Drücker und hab einen schönen Sonntag!

      Löschen
    2. Oh nein, bitte nicht schuldig fühlen! Ich bin da eher neidisch auf euch! Wie gerne würde ich auch so wohnen. Obwohl ich ja ein wenig mehr Ethnic brauche.
      Aber unsere langfristigen Pläne gehen in die Richtung und daher mache ich derzeit eben das Beste aus dem, was da ist.
      Pass auf dich auf und schau, dass du schnell wieder gesund wirst! Feste Drückung!

      Löschen
  4. Liebe Vera,
    *räusper* die aktuelle Variante ist natürlich mit Abstand die schönste. Geflüsterte Anmerkung: obwohl ich den Tablo-Tisch einfach mag....
    Aber ich freue mich, dass Dein Sofa angekommen ist, bevor Du für einen Eklat im Bonzenladen sorgen musstest! Mein Staatsexamen habe ich schon ein paar Jahre, mit Weißabgleich kenne ich mich immer noch nicht aus. Schöner Überblick, macht Lust auf Umgestalten.
    liebste Grüße! Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für diese Antwort gibt's 100 Punkte vom IMPP ;) Die Tablos habe ich auch tatsächlich nicht verkauft, im Gegensatz zu fast allen anderen Möbeln. Kann nämlich gut sein, dass ich die nochmal hervorhole...

      Löschen
  5. Liebe Vera,
    die aktuelle Version ist mein absolutes favorite. Sooooo stimmig in der Farbgebung und -kombination. Einfach toll, genau meins. Ich komme gern als Besuch bei Dir vorbei und sitze Probe ;-) und klöne mit Dir.
    Deine Vorher-Abfolge ist ja echt klasse geschrieben :-))) Toller Post!!
    Liebste Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist herzlich eingeladen, liebe Anja! Dann könnte ich auch gleich um eine Gegeneinladung auf dein tolles Sofa unterm Sukkulentenbild bitten ;)

      Löschen
    2. Komm' rüber, ich freue mich😊
      Das Sukkulentenbild ist allerdings derzeit im DG aufgehängt. Darf's auch der aktuelle Wohnzimmer-Look sein?

      Löschen
  6. Liebe Vera,
    natürlich kenne ich sogar die Variante von 2011, ohne schleimen zu wollen bist du meine Lieblingsbloggerin (Text- und Bildmäßig) und ich freue mich jedesmal tierisch, wenn du mal wieder gebloggt hast. Es ist einfach eine Freude deine Bilder zu betrachten, du hast einfach einen tollen Stil. Mir persönlich gefällt die Variante Juli 2015 am besten. Ich hoffe du hörst niemals mit dem Bloggen auf, es würde mir etwas fehlen.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Bin schon gespannt auf deine nächste Umräumaktion (ich wünschte ich hätte ein Händchen dafür)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah! Vielen lieben Dank, Viola. Das freut mich ganz arg. Habe auch nicht vor, mit dem Bloggen aufhören :) Im Moment macht es mir sogar mehr Spaß denn je. Dir auch einen schönen Sonntag!

      Löschen
  7. Hi Vera,
    uhhh es ist endlich da. Ich muss ja echt gestehen, dass ich bisher immer gedacht habe: "Pah, so toll sieht das aber nicht aus..." Aber jetzt nach deinen Bildern bin ich bei "Leider geil" gelandet :-D Wirklich super schön. Ich bin gespannt, ob es sich auch im Alltag bewährt, also keine rutschenden Kissen mehr und so =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir umgekehrt so mit meinem-deinem Teppich: Bei mir fand ich ihn too much, aber wenn ich ihn so bei dir seh, bereu ichs fast, dass ich ihn hergegeben hab ;)
      Kissentechnisch rutscht schonmal nix, also die Gäste bleiben da sitzen, wo sie hingehören. Aber die Naht an der Rückenlehne muss man des Öfterren mal richten, die hat nämlich so eine Tendenz nach vorne...

      Löschen
    2. Dafür hat dein neuer Teppich mal den mega Flausch-Faktor. Der ist quasi das Einhorn bei "Ich einfach unverbesserlich", bloß als Teppich =)

      Löschen
  8. Ich habe Deinen Blog (zu meinem Beschämen) erst in diesem Jahr entdeckt, aber umso spannender finde ich diese tollen Zeitreihen über die Umgestaltung. Ich möchte dann jedes Mal alle meine Möbel schnappen, schnell verscherbeln und alles neu einrichten! Immer wieder so wunderschön inspirierend! <3 Ich hätte persönlich nie gedacht, dass weiß einfach so gut funktioniert. Ich bin ein großer Fan von Gemütlichkeit in meinen vier Wänden, aber das trifft bei Dir - trotz der Moderne - dennoch auch völlig zu!

    Ich bin ja mal gespannt, was sich in den nächsten 6 Monaten wieder tun wird. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist genau das, was ich erreichen wollte und was jetzt nach langem Rumprobieren auch geklappt hat: Weiß und modern meets Gemütlichkeit. Danke dir, liebe Steffie, freut mich sehr! Auf die nächsten 6 Monate bin ich selbst gespannt... ;)

      Löschen
  9. Ich mag die aktuelle Variante natürlich auch am liebsten.
    Euer Wohnzimmer sieht jetzt richtig elisabthheieretesk aus. Aber wirklich bequem wirken die Armlehnen auf mich nicht, die sehen so dünn und hart aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, da würde ich mich auch nicht draufsetzen wollen. Ha, jetzt hab ich auch einen Namen zu all den geliebten Pinterestbildern: Elisabeth Heier. Sie ist tatsächlich schuld :D

      Löschen
  10. Ich möchte auch gern so ein tolles Sofa haben. Aber ich brauche ein Schlafsofa. Hast du eine Empfehlung für mich? Kann auf dem Ghost Sofa eventuell eine Einzelperson schlafen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bianca, ja, eine Person kann da gut drauf schlafen. Wahrscheinlich nicht dauerhaft, weil man eben keine richtige Matratze hatund es dann doch zu sehr auf den Rücken geht... Aber von der Länge und Breite her passt das auf jeden Fall. Alternativ gäbe es von Gervasoni auch Schlafsofas!

      Löschen
  11. Liebe Vera,
    wunderbar und wieder seeehr amüsant! Ich würde mich sofort bei dir wohlfühlen.
    Seit Oktober darf ich auch ein weißes Ledersofa mein Eigen nennen. Ich liebe es.
    Herzliche Grüße von Heike (die dir seit 2011 folgt) ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Heike, du bist schon von Anfang an dabei, I know ;) Wohooo fürs weiße Sofa!

      Löschen
  12. *UNGLAUBLICH MEGA WUNDERSCHÖN* mehr kann man dazu nicht sagen!!

    Du hast mich angesteckt mit deinen "Wandelbaren Zimmern"! *DANKE FÜR DIE INSPIRATION*

    Bei mir gehts heute mit dem Schlafzimmer los, Liebster wurde gestern murrend und motzend mit ins Bau- und Möbelhaus geschleppt, aber letzendlich wurde eine; hoffentlich genauso schöne Idee wie Deine; für gut befunden und das Konto leerte sich schneller als erwartet ^^

    Ich freu mich schon riesig auf deinen nächsten Blogeintrag!

    Bis dahin, ganz liebe Grüße an Dich und Männchen!

    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah Katie, verrätst du, was für eine Idee? Jetzt bin ich neugierig! Konntest du ihn nicht mit dem Bauhaus ködern, so à la: "Komm Schatz, lass mal Deltaschelifer gucken gehen"? Aber letztendlich hast du ihn ja ohnehin überzeugt, yeah!

      Löschen
    2. Bei Instagram "katiesview" kannst du dir die ersten Fortschritte anschauen :) jetz erstmal wurde das Schlafzimmer gestrichen!! Ja und jetzt gefällt es ihm sogar selbst total gut :)

      Löschen
  13. Wahnsinn, wie sehr sich euer Wohnzimmer verändert hat! Die letzte Version gefällt mir aber auch am besten (: Mal sehen, was in der nächsten Zeit noch so passiert :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell, schon krass. Es hat sich aber auch viel in unserem Leben allgemein verändert, vom Student zur arbeitenden Bevölkerung und vom Nicht-Blogger zum skandinavische-Wohnblogs-verschlingenden Blogjunkie... ;)

      Löschen
  14. Ich liebe deine Wohnungs-Zeitleisten. Schön zu sehen, dass andere ihre Vier Wände mit ebenso gnadenlosem Sarkasmus analysieren.
    Euer neues Wohnzimmer gefällt mir gut. Dadurch dass es weniger Muster und Schnörkel hat, kommt auch der schöne Boden zur Geltung!
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
  15. Ziemlich cool zu sehen, wie sich dein Wohnzimmer über die Jahre verändert hat - da besteht dann ja auch für meins noch Hoffnung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, nichts kommt von heute auf morgen. Und manchmal muss man eine Menge rumprobieren, bevor man zufrieden ist... Auf jeden Fall immer alles fotografisch festhalten, damit sich dann später an den Unterschieden erfreuen kann ;)

      Löschen
  16. Das neue Design wirkt sehr viel ruhiger und nicht mehr so vollgestopft. Sieht super aus! Die Anstrengungen haben sich definitiv gelohnt :) Nur den runden, weißen Couchtisch vermisse ich. Die neuen hinterlassen so zwei Quadrate im Teppichboden, was mir nicht ganz so gut gefällt.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nicht mehr so vollgestopft" war auch mein innerer Leitsatz. Die Rechtecke an der Stelle, wo die Tische stehen, gehen ja noch. Aber wenn man sie verschiebt, bleiben die alten Rechtecke, weil der Teppich so flauschig ist, zusätzlich zu den neuen... Bin ständig dabei, die alten Rechtecke rauszuwuscheln, waaah. Aber noch ist es mir wichtiger, dass mir die Optik gefällt :)

      Löschen
  17. Sorry, aber wieviel ist gesponsert? Denn ich glaube nicht, dass man soviel Kohle dauerhaft in neue Möbel investieren kann und deine bessere Hälfte das ohne Gemecker mit macht. Dein Blog gefiel mir besser, als es noch nicht so werbelastig war. Ich bin ehrlich und halte nicht viel von Popokriecherei. Manchmal ist auf dem Teppich bleiben gesünder, denk mal drüber nach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Braucht noch jemand Lebensberatung? Gibt's hier billig, vielleicht sogar mit Teppichberatung ↑

      Löschen
  18. Hallo Vera,
    gerade mal nachgedacht, ich lese den Blog, seit ich das erste Mal nach Bentoboxen und Ideen dazu gesucht habe - Archivsuche spuckt dazu Januar 2012 aus. Seither hat nicessthings bei uns schon Kindergeburtstage gerettet (Armbänder basteln, Halloweenlampen aus Knicklichtern herstellen), für Wow-Effekte in der Vorweihnachtszeit gesorgt (Pizzalandschaften mit Rosmarin und Keksausstechern...), mir in Heidelberg beim Shoppen von marokkanischer Keramik geholfen (war mal ein Einkaufstip, irgendwo weiter oben Richtung Uniplatz) und jede Menge graue Alltagssituationen aufgehellt - ich habe beim Arztpraktikum mitgefiebert und laut gejauchzt, als ich im Buchladen den Roman mit dem ersten Copyright by Vera-Titelfoto gesehen habe (zwei Hände im Schnee oder so ähnlich...) und nach den Bretagne-Posts meistens direkt irgendwo salzige Karamelcreme auftreiben müssen. Vielen Dank dafür bis jetzt und hoffentlich noch auf viele weitere Jahre!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen, vielen Dank, ich bin echt grad ein bisschen gerührt ;) Kann man als Blogger etwas Schöneres lesen als deinen Kommentar? Ich glaube wohl kaum. Es freut mich riesig, dass dir die Tipps und Ideen etwas für den Alltag bringen. Von mir aus sehr gerne noch ein paar Jahre - nicht zuletzt wegen Lesern wie dir macht es mir immer noch so viel Freude. Vielleicht laufen wir uns ja mal in Heidelberg über den Weg (du weißt schon, die Verrückte mit langen braunen Haaren und Mehl auf den Klamotten), dann sag doch mal Hallo, okay?

      Löschen
    2. Ganz klar - ich schaue schon immer, ob irgendwo jemand unter Bäumen in den Blättern wühlt oder vor sich hin murmelnd durch den Butlers tigert - dann gibt es auf jeden Fall eine Spontaneinladung zum Heißgetränk als Dankeschön für viele Jahre Lesespaß :-).

      Viele Grüße
      Sibylle

      Löschen
  19. ich finde dein wohnzimmer auch richtig schön :)
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Du bist ja auch schon von Anfang an mit dabei :)

      Löschen
  20. Du machst es einem wirklich schwer Vera xD. Ein paar wenige frühere Elemente würde ich momentan schon ins Wohnzimmer packen. Die Couchtische z. B. gefallen mir gaaaar nicht. Ansonsten hier und da vielleicht ein bisschen mehr Korbware *g*. In jedem Fall ist es aber viel strukturierter als früher.
    Grade mal geguckt. Im November 2011 war ich noch nicht hier, aber im April 2012 hab ich dich schon gelesen. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Kommt mir gar nicht so lange vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Nachteil haben die Couchtische allerdings: Man kann nicht die Füße drauf legen ;)

      Dich hab ich auch als eine der ersten Leserinnen im Kopf. Muss mal nachzählen, wie viele Kommentare du mir schon geschrieben hast, da bist du sicher ganz vorne mit dabei!

      Löschen
    2. Unzählige xD. Hab ja mal ein ganzes Jahr nachgelesen, weil ich einfach nicht dazu gekommen bin.

      Löschen
  21. Sieht wie immer toll aus, meine Liebe. Natürlich lese ich seit 2011 mit und weiß noch genau, dass Männchen Dich beim Streichen der neuen Wohnung mit Pizza überrascht hat. Hah! Das liegt Vorfällen daran, dass du es so süß beschrieben hattest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa! Oh Mann, das hatte ich selber fast vergessen. Und die Pizza haben wir dann auf dem Boden im Wohnzimmer gefuttert...

      Löschen
  22. Wahnsinn! Das aktuelle Gesamtbild gefällt mir außerordentlich gut, dabei stand ich bis vor kurzem noch gar nicht auf minimalistisch und monochrom.. muss irgendwie mit deinem Blog zusammenhängen. ^^ Ich habe jetzt jedenfalls das dringende Bedürfnis, unser Ikea-meets-DIY-Krimskrams-Wohnzimmer auf- und umzuräumen. Allerdings bin ich kein Fan des Gervasoni Ghost im Speziellen - ehrlich gesagt wirkt das Teil in meinen Augen nicht bedeutend anders als das Boxspringbett.*hust* Aber hey, mein Konto freut sich, dass ich für den Hype unempfänglich bin. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pssst: GANZ kurz hatte ich ja den Gedanken, ob die Boxspringkonstruktion nicht sogar noch ein bisschen schöner war. Aber den hab ich GANZ schnell wieder weggeschoben. Was das Konto angeht, würde der Franzose sagen: Le mal est fait. Also lieber drauf achten, dass es der Seele gut geht ;)

      Löschen
  23. Liebe Vera,
    IIIIICCCHHHH lese schon seit 2011 mit :-)
    Ich mag zwar in letzter Zeit nicht mehr viel kommentieren, aber lesen tu ich noch und noch immer sehr gerne!
    Mir gefiel übrigens auch die Wohnzimmervariante nach deinem Staatsexamen gut, vor allem den Teppich finde ich ja immer noch toll. Aber du hast natürlich recht, jetzt wirkt alles nochmal etwas ruhiger und cleaner. Ich beneide das ja ein bisschen. Bei mir steht irgendwie immer noch so viel Kram überall rum, obwohl ich schon fleißig immer mehr reduziere. Und auch mein verschnörkeltes IKEA Metallbett ist mir irgendwie ein Dorn im Auge. Naja, irgendwann komme ich auch mal dahin. Bis dahin ist das aber wahrscheinlich wieder out und opulente Einrichtung ist modern, haha!
    In der Zwischenzeit schau ich einfach weiter deine Bilder an wenn ich mal Ruhe für's Auge brauche ;-)
    Liebste Grüße aus Mannheim
    Sarah

    AntwortenLöschen
  24. Gut, dass die schreckliche Lampe weg ist. Auch sonst finde ich natürlich die aktuelle version AM BESTEN.
    Was machst du immer mit den ausgedienten Möbeln?
    Annette

    AntwortenLöschen
  25. Weil Du die Frage aufgeworfen hast ob schon wer seit 2011 mitliest.. Ganz so lang her wohl nicht, aber ich denke seit 2012, ungefähr. Tatsächlich hab ich glaub ich noch nie kommentiert, obwohl ich denke ich echt die allermeisten deiner Beiträge verfolgt habe.
    Also ist das nun die Gelegenheit, dir mal ein Lob dazulassen - dein Blog ist spitze!
    Zwar ist nicht alles was Du vorstellst immer exakt nach meinem Geschmack, aber ich mag so gern wie Du perfektionistisch Deko und Essen auf das kleinste Detail abstimmst und dich dabei auch noch selbst auf die Schippe nimmst - ist mir höchst sympathisch. Auch als Ex-Heidelbergerin ist dein Blog zusammen mit Leonie Löwenherz natürlich schon als kleine Lokalpatriotin Pflichtlektüre.
    Übrigens kommt es oft vor dass meine Mutter mir wieder neue Bastelprojekte präsentiert - sie ist sehr kreativ - oder irgendwas abgefahrenes kocht und es mir bekannt vorkommt, bis sie mir erzählt, dass sie es von deinem Blog hat - du hast also ne kleine Fangemeinde in der Familie.
    Am schönsten finde ich eigentlich dass du mit der Zeit etwas persönlicher geworden bist, und besonders deine Posts zu deiner Entscheidung keine Ärztin zu werden fand ich richtig gut.
    Grüß mir Heidelberg - liebe Grüße Madalina

    AntwortenLöschen
  26. Wunderschön! Es ist spannend zu sehen wie sich euer Wohnzimmer im Laufe der Zeit gewandelt hat. Auch ich liebe diese Gradlinigkeit & bin echt scharf auf eine Bestakombination!

    Liebst
    Laura von www.mrssparkle.de

    AntwortenLöschen
  27. Ja ich lese schon seit 2011, da fällt mir auf, was ist eigentlich mit den Boxen der Anlage von deinem Männchen passiert?
    Was das Wohnzimmer generell angeht, ich glaub ich mag eine kombination aus allem am liebsten, nur das neue Sofa gefällt mir gar nicht, die Armlehne ist zu hoch und schmal und eigentlich sieht mehr wie ein ungemachtes Bett aus als wie ein Sofa^^ Aber Geschmäcker sind ja verschieden^^

    AntwortenLöschen
  28. Ganz ehrlich muss ich sagen, der letzte stand bei dir ist mir am allerliebsten. Das Sofa ist der Knaller, auch wenn bei uns sicherlich ein Sofa in weiss bei zwei Hunden nicht so ratsam wär, aber sie dürfen nicht auf dem Sofa rumlümmeln, sodass vielleicht doch dieses für mich infrage kommen würde. Wenn da nicht erst vor zwei Monaten bei uns ein neues eingezogen wär. Einen deiner Tische habe ich ach und bin wirklich begeistert, wie toll dies sind. Wenn sie auch online nicht so gut aussehen, aber live sind sind klasse und auch mein Mann war davon begeistert. Vor kurzem ist noch der Tisch Bee von Hans Hansen bei uns eingezogen. Alles in allem finde deine Einrichtung wirklich klasse und müsste ich mich nochmals neu einrichten, dann wär dein Stil genau meiner.
    Viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
  29. Ein wirklich klasse Post, ich musste teilweise so lachen, toll geschrieben und echt interessant, wie sich der Geschmack so wandelt. Wir sind im Wohnzimmer auch am umräumen, ein Teil ist fertig. Nun mixt sich gerade Landhaus mit modern, weil wir nur die Hälfte der Möbel bereits ausgetauscht haben, das kann man echt derzeit keinem zeigen.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  30. hahaha liebe Vera, ich hab wieder mal so gelacht beim lesen deines Posts. Das Wohnzimmer sieht super aus so im neuen Look. Auch wenn das Sofa nix für mich wäre. Weiss geht gar nicht mit Kids und die Armlehnen sind mir auch zu hoch. Und obwohl mir deine alte Lampe eigentlich sehr gut gefällt, finde ich die neue noch um einiges schöner :-)
    Liebe Grüsse nick

    AntwortenLöschen
  31. Lustig auch, dass auf keinem der Bilder vor Nov 2015 Ballerinas drapiert wurden ;)

    Ich hoffe ja noch, dass Du mal einen ueberdimensionalen Print eines Deiner Fotos uebers Sofa haengst. Auf Canvas oder Holz oder wasauchimmer, irgendwie muss da was richtig grosses hin, nicht so viele bits and pieces. Meinetwegen auch Schwarz/Weiss. Und sorry, no umlauts at the office ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau meine Meinung! Die Bilderleisten waren noch nie mein Geschmack; ein Riesen-eye-catcher, das wär's!

      Löschen
    2. Und damit hätte das ganze auch etwas wirklich Unverwechselbares...

      Löschen
  32. sooo schön Vera! Es ist echt toll zu sehen, wie sich das Wohnzimmer verändert!

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Vera,
    mit dem Sofa selbst kann ich mich nicht ganz anfreunden, aber das Gesamtbild ist ganz toll! Wir ziehen demnächst um, da muss definitiv noch Zeug gehen davor :D
    Was ist denn das für ein schönes Grau der Wände?
    Liebe Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, das ist von SwingColorMix aus dem Bauhaus. Leider weiß ich den genauen Farbcode nicht mehr!

      Löschen
  34. Liebe Vera,
    Sehr schön geschrieben :-)
    Wie sich doch die Einrichtung im Laufe der Zeit verändert.
    Sehr schön zu sehen bei Dir.
    Die aktuelle Variante gefällt mir sehr.
    Viel Spass mit dem neuen Sofa♥️
    Sabine

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Vera,
    wieder Mal ein Traum. Alles passt und ist endlich fertig, vielleicht ? Wenn ich könnte, wie ich wollte und dürfte, hätte ich wahrscheinlich eine ähnliche Einrichtung wie du. Weiß als vorherrschende Farbe war schon immer meins. Aber mein Mann ist da nicht so zu begeistern, und vorallen Dingen ist das auch leider eine Geldfrage.
    Umso mehr erfreue ich mich an deinen Bildern und Geschichten, und träume mich einfach in deine Wohnung. Wer weiß, vielleicht kann ich mich ja mal bei einem Zimmer durchsetzen. 😩
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Vera, es ist wunderschön geworden, genau meins. kannst du mir noch einen Tipp geben bzgl. Rollo oder ist es ein Vorhang? Seitlich dürfte eine Art Schiene sein, ist das korrekt?
    Vielen Dank für die Info.
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, das sind Lamellenrollos. Die Schiene ist oben, seitlich ist eine Schnur zum Regulieren. Solche Rollos kann man sich in der gewünschten Größe maßanfertigen lassen.

      Löschen
  37. Hey Vera,
    Schön wie immer...
    Und immer wieder faszinierend, wie sich der Geschmack (und bei dir auch die Räume) in ein paar Jahren ändern. Und wie praktisch, dass wir dabei zusehen können ;)
    Aber wie immer, gefällt mir die aktuelle Fassung wieder am Besten und mit mir geht die Phantasie durch, wie es in unseren Räumen aussehen würde...
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  38. Hallo,
    da fahre ich nach unten, Bild für Bild und denke, wann kommt den endlich das neue Sofa!Da ist ja immer noch dieses komische Provisorium mit dem Stofflaken verhüllt....
    bis ich verstanden habe, DAS ist das neue Sofa?? och man... :(
    in einem Jahr wirst du auch dieses Bild in deine Galerie unter "wie konnte ich nur" aufnehmen.... ;)
    aber wirklich so schade, dass du dich für deine ehemaligen Einrichtungnen so "entschuldigst" und "schämst", steh doch dazu! damals hast du dich ja auch wohl gefühlt! und schließlich gefällt dir dein neues Sofa (ähem) jetzt (glaub mir, nur gerade JETZT) ja auch!
    Und früher sah dein Wohnzimmer wesentlich gemütlicher aus. Jetzt ist es ein dekorierter Hotelflur, da will man nicht sitzen, sondern sich nur schnell seine Jacke schnappen und los..

    AntwortenLöschen
  39. Die neue Variante entspricht meinem Geschmack absolut am meisten. Wärst du Sonett, zu sagen, woher der schöne Teppich ist??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, der Teppich ist von Love4Home. Im Post vom 03.11.2015 ist er verlinkt.

      Löschen
  40. Liebe Vera,
    lustig, - mein Shabby Chic-Sideboard von Impressionen ist unlängst auch raus geflogen und einer Besta Kombination gewichen... mehr Stauraum und einfach cleaner...
    Mit dem Sofa hatte ich auch schon mal geliebäugelt, aber die Armlehnen sind mir dann doch viel zu schmal, und eingedenk der Tatsache, dass wir einen Hund haben, der doch sehr gerne auch auf dem Sofa schmurgelt, -das war mir dann pflegetechnisch doch zu heikel.
    Euer Dielenboden hat mir ohne Teppich besser gefallen, ich bin aber sowieso ein "naked-Dielenboden"-Fan. Wir haben unseren weiss (heieresk.. hahaha) lackiert, ich finde, da braucht es gar keine Teppiche.
    Viele Spaß mit den neuen Errungenschaften!!!
    Liebe Grüße,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Vera,

    das ist wirklich super spannend zu sehen! :) Mir persönlich gefallen die letzten drei Varianten auch gut und ich muss sagen, die mit dem gestreiften Teppich finde ich auch sehr gemütlich! Alles in allem aber total interessant zu beobachten und von den allerersten Posts mit dem HOME Slogan hast du doch einen tollen Sprung gemacht :-)
    Übrigens finde ich dein Heidelberg Bild, das Ferm Living Kissen und die Blumentöpfe (Körbe?) total toll! Immer weiter so!
    Liebe Grüße, Corinna

    PS. Glückwunsch zur noch lebenden Pflanze in der Ecke! Das kann man schon mal feiern; mir sterben die Guten auch öfter mal weg:D

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Vera, hier ist die Leserin seit 2011 :-D, sieht ja mal wieder genial aus..... Ich hab grade festgestellt, das ich mir wohl die falsche Größe des Tisches bestellt habe, die Kombi bei Dir mit den verschiedenen Größen sieht viel besser aus.... Was mich allerdings brennend interessieren würde, was ist das denn für eine Jalousie? Die taucht das Zimmer in ein total schönes Licht! Sieht soooo schön aus!
    Lieben Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriele, das sind maßangefertigte Lamellenjalousien aus weißem Aluminium, die hat Männchen damals bestellt. Den Shop weiß ich leider nicht mehr, aber da gibt es ganz viele :)

      Löschen
  43. Darf man fragen, wie häufig du die Möbel bei euch umstellst? :D

    AntwortenLöschen
  44. Ich finde deinen Boden soo schön! :-)

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Vera!! Ich bin noch da...seit 2011 ;) Und ich muss ganz ehrlich sagen, auch wenn mir die jetzige Version auch sehr gut gefällt, mag ich immer noch Version April 2014 am liebsten. Die kommt auch unserem Wohnzimmer am nächsten, auch wenn wir nicht ganz weiß in weiß, sondern weiß mit grau abgestimmt sind ;) Ich bin da also beeinflusst. Trotzdem macht es einfach Spaß, dir beim umgestalten zuzusehen. Das habe ich im letzten Jahr etwas vermisst.
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.