Sonntag, 20. Dezember 2015 28 Kommentare

Lebkuchensirup selber machen & Weihnachtsmarkt fotografieren

Es gibt Tippfehler, die man immer wieder macht. Einer meiner Klassiker: "Weichnachten" ...Da kann ich noch so langsam und konzentriert tippen, mir nach dem i auf die Zunge beißen und mich innerlich anfeuern: "Los, jetzt direkt das h! Kein c! Du schaffst es!", es wird einfach immer wieder Weichnachten draus. Keine Ahnung, wieviele professionelle Mails an Kunden ich schon mit einem souveränen "Herzliche Grüße und ein schönes Weichnachtsfest" beendet habe. Was die sich wohl denken? Möglichkeit 1: "Pfff, Frechheit! Will die uns auf den Arm nehmen oder was?" Möglichkeit 2: "Höhö. Die Olle hat ja schon ordentlich einen im Tee. Wahrscheinlich zu viel Glühwein auf dem Weichnachtsmarkt gesoffen." Möglichkeit 3, sie bemerken es gar nicht oder halten es für das, was es ist - einen Tippfehler. Aber das kann man ja eigentlich ausschließen, sagt mir mein gesundes Urteilsvermögen. 

Gingerbread Hot Chocolate Recipe

An dieser Stelle möchte ich meinen Ruf zumindest etwas retten und offiziell versichern, dass ich beim Beantworten meiner Mails meistens nüchtern bin. Was ich dabei aber immer ordentlich intus habe, ist heiße Schokolade mit Lebkuchensirup. Den Lebkuchensirup hat man ganz fix selbstgemacht und wenn er einmal fertig ist, hat man immer noch was Schönes in seinem Leben, zumindest im Kühlschrank. Schwierige Mail? Innere Leere? Heißhunger, aber im Kühlschrank sind wieder mal nur Licht und Senf? Ab jetzt sind es Licht, Senf und Lebkuchensirup. Das Leben ist so viel besser dadurch.

Heisse Schokolade mit Lebkuchensirup

Das Rezept für den Lebkuchensirup habe ich für den radbag Blog entwickelt. Das Team von radbag hatte die schöne Idee, seine Kunden und Leser in 40 Tagen wei...hnachtsfit zu machen und hat sich Blogger aus mehreren Ländern als WeiHnachtscoaches ins Boot geholt. Hier findet ihr meinen Beitrag, die heiße Schokolade mit Lebkuchensirup. Aber schaut euch auch unbedingt mal die anderen  Ideen an, es gibt Rezepte, DIYs, Deko, Printables, das ganze Programm. 

Lebkuchensirup selber machen Rezept

Rezept für ca. 300ml Lebkuchensirup:

200ml Wasser
200ml brauner Zucker
1 gehäufter TL gemachlener Ingwer
1 gehäufter TL gemahlener Zimt
1 Prise Muskat
1 Prise gemahlener Kardamom
ausgekratztes Mark einer Vanilleschote

1. Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen.

2. Die Hitze reduzieren und unter Rühren ca. 10 Minuten leicht weiterköcheln, bis sich der Zucker  vollständig gelöst hat. 

3. Den Lebkuchensirup abkühlen lassen und durch einen Kaffeefilter oder ein feines Sieb in einen sauberen Glasbehälter füllen. Haltbarkeit im Kühlschrank: Theoretisch ca. 3 Wochen.

4. Jetzt muss man nur noch seinen Lieblingskakao zubereiten, egal ob man Pulver aus einer großen gelben Packung mit Psychohasen drauf in H-Milch einrührt oder ob man Fair Trade Bioschokolade 100% Grand Cru Arabica in ionengefilterter Mandelmilch schmelzen lässt. Einen guten Schuss Lebkuchensirup dazu, umrühren, Sahne drauf oder auch nicht, fertig.

Fototipps fuer den Weihnachtsmarkt

Naja, aber die Theorie mit dem Glühwein hat schon auch was für sich. So sehr ich auch sonst einen Alien View auf das ganze Weihnachtsgetümmel (HA!) habe und mich frage, warum ich eigentlich den Geburtstag eines mir unbekannten, wenn auch sicher sehr freundlichen, Mannes feiern soll, so sehr liebe ich Weichnachtsmärkte (DAMN). Feuerwurst und Glühwein, Baby!

Kartoffellanze

So ne Wurscht sieht natürlich nicht so schick aus, also gibt es stattdessen ein Foto von einer höchst dekorativen Kartoffellanze. Ich war nämlich mal wieder für meinen Nr.1-Objektivhersteller Tamron unterwegs, da ich ja die Ehre habe, ab und zu eine Kolumne zum Tamron-Blog beisteuern zu dürfen. Diesmal habe ich die neue Festbrennweite 45mm f/1.8 ausprobiert und verrate meine besten Tipps und Tricks, wie man auf dem Weihnachtsmarkt schöne Fotos hinbekommt. Auf dem Weihnachtsmarkt zu fotografieren, ist nämlich gar nicht so leicht, wie ihr vielleicht auch schon bemerkt habt...

Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt

Hier findet ihr meine Fototipps zum Thema Weihnachtsmarkt und weihnachtliche Stadtbeleuchtung. Und genau dort hin, zum Weihnachtsmarkt in der Heidelberger Altstadt, werde ich mich nachher begeben. Wahrscheinlich wird das die letzte Gelegenheit für dieses Jahr, also am besten nochmal Glühwein trinken und Feuerwurst essen, als ob es kein Morgen gäbe. Und danach lieber keine Mails beantworten.

Weihnachtsmarkt fotografieren Tipps und Tricks

Ah, es gibt ja noch einen Gewinner: Das Set aus Low Carb Müsli und Superfood nach Wahl von WYLD hat  Mrs. Nelson gewonnen (Kommentar vom 04. Dezember 2015, 08:28), herzlichen Glückwunsch! Schreib mir doch bitte per Mail, welches Müsli und welches Superfood du genau haben möchtest und an welche Adresse es verschickt werden soll. Kalte Pizza ist in der Tat köstlich zum Frühstück, aber das Müsli kann auch was.

So, und nun herzliche Grüße und ein schönes Weichnachtsfest auch für euch! Wir lesen uns zwischen den Jahren wieder.


Kommentare :

  1. Nee, was hab ich wieder gelacht. Da machste Wortakrobatik mit deinem Weihnachts-Gedöns und haust das "c" mal ganz sportlich auf die Zutatenliste des gemahlenen Ingwers. Was der "gemachlen" hat weiß ich auch nicht, aber ich hab Tränen gelacht!
    In meinem Kühlschrank fehlt jetzt dringend dieser köstlich aussehende Lebkuchensirup. Außerdem schmeiß ich gleich meinen Mann vom Sofa und überrede ihn, zum Weihnachtsmarkt in Heidelberg zu fahren. Einfach nur so und weil es da so göttlich aussehende Kartoffellanzen gibt und der nur knappe 3,5 Stunden entfernt ist.
    Hab einen wunderbar, entspannten vierten Advent!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah verd**** :D Das war echt keine Absicht. Da merkt man mal, wer hier aufmerksam mitliest! Also mit dem c hab ich mich irgendwie... Das scheint wohl mehrfach auf meiner Tatstatur vorzukommen. Ja genau, so ist das nämlich: Neben jeder normalen Taste ist bei mir noch eine c-Taste. Und neben der c-Taste auch. Kann ich gar nix für, ehrlich!

      Au jaaa, kommt her! 3,5 Stunden sind doch nix. Dann essen wir Kartoffellanzen zusammen und trinken Glüchwein. Das wäre ein wunderbarer vierter Advent ♥

      Löschen
    2. Ich wollte immer schon mal mit dir Glüchwein trinken...:-)

      Löschen
  2. Ihr habt ja verrückte Sachen bei euch im Süden. Feuerwurst! Noch nie gehört. Bei uns jibbed Bratwurst. Leider ja in Hamburch immer die falsche. The one and only Brodworschd wär "Drei im Weckla". Gibt´s leider nur in der alten Heimat. Hach. Muss ich wohl doch wieder mal hin.
    Fröhliche Weichnachten!
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, Lebkuchensirup klingt aber lecker! Danke für das Rezept! Ich vertippe mich immer beim Wort Alkohol, dabei trinke ich nicht mal welchen, haha! lg

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab da auch ein paar so Lieblings Tippfehler, mein Name gehört dabei zu den Spitzenreitern:) Der Sirup klingt ja super lecker, danke für das tolle Rezept.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vera,
    vielen Dank mal wieder für solch eine erfrischende Schreibe. Ich liebe es und deinen Lebkuchensirup noch viel mehr.

    Hab ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise deiner Liebsten und lasse es dir gut gehen. Liebste Grüße sende ich dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe herzlich gelacht! Weichnachten :) Weil es da alles so weich ums Herz wird. :)

    Liebe Grüße und ein frohes Fest
    Anna I http://einundzwanzigzwei.de/

    AntwortenLöschen
  7. Hach herrlich!......gerade überlegte ich noch, was denn genau "gemachlener Ingwer" ist und wo ich den wohl noch herbekomme, so kurz vor Weichnachten....aber dann hab ich es doch kapiert.
    Mein Lieblingstippfehler wäre übrigens (hab mich noch nie getraut): vor Urzeiten diktierte mein Lehrer des Faches Arbeitslehre (ja sowas gab´s echt) immer die Anrede: "Sehr geehrte Damen und die, die ihnen nachlaufen"....da habe ich IMMER im Ohr, wenn ich einen Geschäftsbrief anfange....irgendwann schreib ich das mal tatsächlich hin!
    Dir viel Spass beim Glühweinchen trinken!
    und danke fürs Rezept,
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen
  8. Das sind wirklich tolle Bilder geworden!
    Da bekommt man direkt Lust heute noch auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen!
    Liebe Grüße, Luisa

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm, das sieht köstlich aus und wäre ich nicht gerade gestern abend auf dem Christkindlmarkt bei uns in München gewesen und hatte nach 4 Glühwein und ner Feuerzangenbowle völlig einem im Tee, dann würd ich doch glatt wieder losziehen wollen.
    So ruhe ich mich lieber noch etwas aus.

    Einen schönen 4. Advent und fröhliche Weichnachten

    AntwortenLöschen
  10. das sieht ja fantastisch bei dir aus!
    hab einen schönen 4. advent! liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Liebes mach dir nix draus. Riccardo und ich versuchen bereits seit November, Ben beizubringen dass ein Weihnachten und nicht WeiMAchten heißt.... Ich hab es aufgegeben

    Drück dich
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Vera!

    Das wollte ich dir schon lange mal sagen: warum ich deinen Blog so sehr mag ist, dass du auf die Grammatik und Rechtschreibung achtest. Und die schönen Fotos noch dazu - perfekt! Vielen Dank und liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  13. Weichnachten - herrlich! Und darüber eine Prise gemachlener Ingwer, großartig. Mensch, nach dieser schicken Kartoffellanze halte ich morgen direkt mal Ausschau, wenn ich in Heidelberg bin. Oder Du kommst mal rüber zum Schwetzinger Weihnachtsmarkt, da kann man auch sehr hübsche Fotos machen!
    Dein köstlicher Lebkuchensirup passt übrigens Bombe zu meinen Superfood-Trüffelchen
    https://unterfreundenblog.wordpress.com/2015/12/20/koestliche-superfood-blitztrueffel-vegan-geschenke-aus-der-kueche/
    Ganz liebe Grüße und noch einen leckeren 4. Advent!
    Marion

    AntwortenLöschen
  14. Oh das sieht so unglaublich lecker aus! Echt ein tolles Rezept.

    Liebst
    Laura von www.mrssparkle.de

    AntwortenLöschen
  15. :'D und dann der gemachlene ingwer! schön... an so einem sirup werde ich mich aber wohl mal versuchen. das klingt nach einer schicken idee!

    AntwortenLöschen
  16. Oh so fein! Lebkuchensirup, das hatte ich jetzt auch noch nie :-) Deine Fotos vom Sirup und auch vom Markt sind der Hit! Dir wünsche ich auch ein wunderschönes Weichnachtsfest hehehehe und einen guten Rutsch ins neue Jahr :-)
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
  17. uiuiuiui....erst musste ich mal fertig lachen. Das weichnachtstrauma hast du erfolgreich umschifft, dafür hast du den Ingwer gemachlen.... Super !!!!! Mach dir nix draus, ich kann das auch, manchmal hab ich Phasen da ist der Buchstabenklau unterwegs....anyway.
    Die Fotos sind toll, das Siruprezept klingt gut und passt du meiner Kakaomischung, die ich Weihnachten verschenken will... Wird sofort ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Die Lebkuchenmänner sehen so fröhlich aus, dass ich auch in Kakao baden will. Letztes Jahr habe ich auch einen Sirup gemacht, bin allerdings nicht auf die Idee gekommen den in meine Schokolade zu kippen. Muss ich jetzt unbedingt nachholen! Danke für den Tipp :)
    Liebe Grüße
    Mari

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Vera,
    habe in deinem Blog gelesen, dass du Kontaktlinsen trägst.
    Wie viel Dioptrien hast du? Würdest du mal ein Bild von dir mit Brille posten?
    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  20. "gemachlener Ingwer"...hihi, du bist echt lustig!

    AntwortenLöschen
  21. Na wenn man das Tippen so drin hat, kann man es sich nicht so schnell wieder abgewöhnen. Ich schreibe z.B. immer Weihanchten- ich muss es fast jedes mal aufs Neue wieder ausbessern. Irgendwie hab ich die Geschwindigkeit meiner Finger beim Tippen nicht ganz unter Kontrolle ;D
    Und das gemachlener Ingwer wäre mir gar nicht aufgefallen, hätte es das Kommentar ober mir nicht erwähnt ;D Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, war es Absicht um uns zu testen, oder wieder nur ein Tippfehler? ;)
    wie auch immer, ich wünsche dir wundervolle Weihanchten, oder auch Weichnachten ;D;D Hauptsache es werden schöne Stunden. <3 Martina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Vera,

    ich habe es diese Jahr schon mehrfach geschrieben, aber einmal geht noch, schließlich ist das Jahr bald zu Ende und Weichnachten (höhöhö) und überhaupt:
    Ich LIEBE es einfach, wie Du schreibst! Ich hab dabei immer so ein schönes, warmes, inneres Giggeln, das ich mittlerweile als akute Text-Verliebtheit erkenne. Und neben meinen Lieblingsschriftstellern können das nur wenige Blogger hervorrufen - Du gehörst definitiv dazu! Mach' im nächsten Jahr auf jeden Fall weiter so!!!

    So, damit wünsche ich Dir nun auch frohe Feiertage mit Glühwein und Feuerwurst und natürlich einen guten Rutsch. Bis nächstes Jahr!

    Sigrid

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Vera,
    dein Lebkuchensirup hört sich super lecker an! Den muss ich nachmachen! Wunderschöne Fotos, wie immer! Klasse das du für Tamron unterwegs bist! Ich habe eine Canon und benutze dazu auch am liebsten Objektive von Tamron!
    Ich wünsche dir wundervolle Weihnachten und ein grandioses neues Jahr!
    Alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen
  24. Dieser Sirup ist so unfassbar gut! In heißer Schokolade hab ich ihn noch nicht probiert, aber im Cappuccino schmeckts soooo guuut. Vielen Dank für deinen Blog und einen guten Rutsch :)

    AntwortenLöschen
  25. Hey =)
    Diese Kartoffelchips am Spiess sieht man inzwischen ganz viel...mit dem richtigen Gewürz schmecken die ganz lecker. Schöne Fotos <3
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  26. Da blätter ich doch durch meine frisch eingetroffene Einfach Hausgemacht und entdeckt eine Vorstellung deines Blogs :)

    Herzlichen Glückwunsch :)
    Alles liebe
    Elsa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.