Freitag, 11. Dezember 2015 28 Kommentare

Pilzsuppe mit Tortellini & Weihnachtsdeko in Grün und Weiß

Enthält Werbung* für www.beandliv.com*


Was es dieses Jahr alles NICHT bei uns gibt: Einen Adventskalender (der hier steht immer noch leer rum und einen Bier-Adventskalender zu kaufen, habe ich nicht mehr geschafft). Einen Adventskranz. Einen geschmückten Weihnachtsbaum. Selbstgebastelte Geschenkanhänger. Ach ja, und Dingens, ähm, Geschenke existieren bis jetzt auch noch nicht. 


Pilzcremesuppe mit Tortellini und Salbei

(Heul... Vor dem Hochladen sind die Bilder knackscharf, ich schwör!)

Die letzten Wochen habe ich ja damit verbracht, 190 Säfte, Smoothies und Drinks zu shooten. Ich habe den Job geliebt, aber es bedeutete neben ca. 8 Sets pro Tag eben auch, täglich kiloweise frisches Obst und Gemüse anzuschleppen und jeden Abend eine Kernsanierung der Wohnung vorzunehmen. Und auf einmal war der zweite Advent vorbei. Ups. Macht aber nix. In Gedanken gebe ich dem ganzen Weihnachtsgesindel einen freundlichen Tritt in den Rentierhintern und genieße die Winterzeit auch ohne all das sehr!

Mushrooms Food Photography

Am meisten liebe ich die allabendlichen Couch-Sessions mit Glühwein, Game of Thrones und Pilzcremesuppe mit Tortellini und Salbei. Für diese Pilzsuppe habe ich in letzter Zeit eine abartige Faszination entwickelt. Ganz wichtig dabei: Die Tortellini dürfen keinesfalls auf einem dekorativen Holztisch mit Liebe, Dinkelmehl und grauer Leinenschürze selbst geformt und mit gesunden, frischen Zutaten gefüllt sein. Näh. Tütentortellini müssen es sein, alle gleich geformt und mit dieser undefinierbaren Füllung versehen. Leben am Limit - denn nur die waren die Helden meiner Kindheit und wärmen Herz und Seele so richtig schön von innen. 

be&liv Treepot Trivet Untersetzer

Natürlich könnt ihr diese Pilzcremesuppe auch mit selbstgemachten Deluxe-Teigtaschen zubereiten, schlechter wird sie dadurch nicht. In der Variante wäre sie sogar eine exquisite Vorspeise für das Weihnachtsmenu! Die Pilzsuppe an sich ist nämlich durchaus edel mit Austernpilzen, Kräuterseitlingen und Shiitake-Pilzen. Dazu etwas Sahne, Pfeffer, Qualitäts-Teigtaschen und vielleicht sogar knusprig gebratener Salbei, und man kann so richtig damit rumposen. Mit den infamen Tütentortellini dagegen ist sie superschnell gemacht und perfekt für einen gemütlichen Abend zu Hause auf dem Sofa. Ach, ich liebe diese Suppe. 

Pilzsuppe mit Tortellini Thermomix

Thermomix-Besitzer finden das Rezept für die Pilzcremesuppe hier, alle anderen bereiten die Suppe wie folgt zu:

200g Tortellini
1 Zwiebel
1 Stich Butter
600g Mischpilze (Austernpilze, Kräuterseitlinge, Steinpilze, Champignons, Shiitake-Pilze...)
100ml Weißwein
ca. 500ml Wasser
2 gehäufte Teelöffel Gemüsebrühe
150ml Sahne + etwas Sahne zum Garnieren
Salz, Pfeffer
4 EL Olivenöl
frischer Salbei

1. Die Tortellini nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen und abgießen.

2. Die Zwiebel fein hacken und mit etwas Butter in einem großen Topf andünsten.

3. Pilze waschen, putzen, kleinschneiden und mit den Zwiebeln anbraten. 

4. Mit dem Weißwein ablöschen. Wenn dieser verdampft ist, das Wasser und die Gemüsebrühe zugeben. 

5. Alles mit dem Pürierstab oder im Mixer so fein wie gewünscht pürieren.

6. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zum Schluss die Sahne einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Die Salbeiblätter in einer Pfanne mit Olivenöl knusprig braten.

8. Die Pilzsuppe mit Tortellini, gebratenem Salbei und nach Wunsch etwas zusätzlicher Sahne sowie frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Pilzsuppe mit Tortellini

Bei der Präsentation meiner geliebten Pilzsuppe war mir der Treepot-Untersetzer von be&liv* behilflich. Der finnischen Designmarke bin ich ja ziemlich verfallen, und das hier ist auch wieder so ein stylishes Teil: Wenn man die beiden Holzteile ineinandersteckt, hat man eine schlichte, nordisch angehauchte Deko. Perfekt zum Beispiel als sogenanntes Centerpiece für den Weihnachtstisch. Wenn dann die Pilzsuppe kommt, nimmt man das Bäumchen auseinander und zack, werden zwei Untersetzer draus. 

Mushroom Tortellini Soup Recipe

Zu dem hellen Foodstyling mit Gold und weißen Kugeln hat mich übrigens ein Foodblog inspiriert, den ich neu für mich entdeckt habe: Fraise & Basilic. Schaut mal bei Sandrine vorbei, ihr Stil dürfte euch gefallen!

Papierstern Weiss Weihnachtsdeko

So, und jetzt mag ich euch noch das bisschen ausgesuchte Weihnachtsdeko zeigen, das hier so rumsteht: Ein weißer Papierstern, ein Mini-Tannenbaum im Bloomingville-Korb und als einziges Bling Bling die goldenen Palea Kerzenhalter von be&liv in groß* und in klein*. Natürlich musste ich mal wieder alles anders machen als vorgesehen und habe den großen Kerzenständer mit einem Glas zur Vase umfunktioniert. Wenn die Kerzenständer per Post ankommen, sind sie übrigens zunächst ganz flach zusammengelegt. Die einzelnen vergoldeten Lamellen biegt man selbst und steckt sie zusammen. Bestimmt kann man diese perfekten, dynamischen Biegungskurven, die nur durch die Materialeigenschaften bedingt sind, auch mathematisch beschreiben. Ich weiß zwar nicht, wie, aber es fasziniert mich. In Kupfer* gibt es beide Paleas übrigens auch!

be&liv Candle Holder Palea

Den weißen Papierstern habe ich bei Dunja gekauft. Eigentlich war er Rosa... Beim Bestellen hatte ich für einen kurzen Moment unsägliche Lust auf Pastellfarben, immerhin ist Rose Quartz die Pantone Color Of The Year 2016. Naja, aber als ich ihn dann in unserem Wohnzimmer testweise an die Wand hielt, musste es doch Weiß sein. Zum Glück gibt es Sprühfarben.

Baby Xmas Tree in Bloomingville Basket

Das kleine Bäumchen hat beim Blumenholländer mein Herz erweicht. Vorbeigelaufen, verliebt, gestoppt, angefingert - und erstmal fluchend weitergelaufen. Das Ding sieht so niedlich aus, aber es piekst wie die Sau! Und schwer ist es auch, dadurch, dass es ein lebendiger Tannenbaum in der Erde ist. Nach 10 Metern bin ich dann aber zurückgelaufen und habe es gekauft. Irgendwie konnte ich mich mit ihm identifizieren.

Papiersterne Baumschmuck Weiss

Männchen war auch ganz angetan von dem kleinen Kerl: "Hast du gut gekauft. Die Äste stehen ja noch etwas komisch hoch, aber das gibt sich bestimmt, wenn wir da Kugeln dranhängen." 

Weihnachtsdeko in Grün und Weiß

Mein entgeisterter Blick sprach wahrscheinlich Bände. "KUGELN? Am besten noch in Rot und Gold mit Glitzerschneemann drauf und auf die Spitze ne Engelsfigur, ja? Vergiss es. Da kommen genau zwei weiße Papiersterne dran und das wars. Minimalismus, weißte?!" Seht ihr: Niedlich, nicht die Leichteste und hin und wieder ganz schön pieksig. Nein, keine Sorge - der Anpfiff wurde gewollt übertrieben vorgetragen. 

schlichte Weihnachtsdeko in Weiss, Gold und Grün

Aktuelle Fleckenstatistik auf dem neuen Sofa: 2 Balsamicospritzer und ein bisschen Glühwein. Ganz schön gut dafür, dass da fast jeden Abend drauf gegessen wird. Und selbst wenn mal mehr danebengeht: Nichts lässt sich so gut bleichen wie weißes Leinen!


PS: Bitte schaut noch mal unter dem letzten Post nach. Ich habe einen Haufen Gewinner ausgelost, aber es haben sich noch nicht alle gemeldet!


Kommentare :

  1. Oh wie lecker deine Pilzsuppe mit den Tortellini ausschaut! Yummi! Die hellen Bilder gefallen mir auch super gut :-) Ich musste eben so lachen, als ich die Story von deinem Bäumchen gelesen hab. Mein Freund und ich haben uns vor dem 1. Advent auch ein Mini-Bäumchen gekauft. Ich wollte es einfach in einen weißen Topf stellen ohne alles.... und er wollte ROTE KUGELN dranhängen... Ich glaube meine spontane Gesichtsentgleisung war genauso gut... hihi aber ich konnte ihn überzeugen, dass er ohne Kugeln besser aussieht ;-)
    Ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha! Die beiden können ja mal zusammen Bäumchen schmücken. Rote Kugeln gehen selbstverständlich gar nicht, da bin ich voll bei dir ;))) Danke, das wünsche ich dir auch!

      Löschen
  2. Ohh... schade eigentlich, dass da nicht mehr Weihnachtsdinge kommen ;) Ich bin nach dem quasi ausgefallenen Weihnachten vom letzten Jahr richtig in Stimmung - es fehlt mir eigentlich nur der Schnee (der fehlt aber ganz dolle... ich will den jetzt und nicht an Ostern!). Trotzdem sind deine Fotos irgendwie leicht weihnachtlich, interessant wie du das hinbekommen hast. Die Suppe sieht auf jeden Fall sehr appetitlich aus und für die kalten und nebligen Abende zurzeit kann ich mir die super vorstellen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mist, dann sind wir weihnachtstechnisch in gegensätzlichen Zyklen unterwegs :D Letztes Jahr bin ich im Dezember voll abgegangen, dieses Jahr freu ich mich ehrlich gesagt einfach auf den Frühling. Der Schnee fehlt aber wirklich... Ich sehs auch schon kommen, wie du sagst: An Ostern schneit dann alles ein, meh. Die Suppe musst du unbedingt machen, die ist so lecker und verbreitet wohlige Geborgenheit ;)

      Löschen
  3. hach, hübsch... das ist eine wohltat für die augen ;) sterne und ein bisschen bling (und sehr schickes noch) sind auch schon ne gute deko... bei mir ist es zumindest sehr grün (hab im elterlichen garten gewildert) :)

    AntwortenLöschen
  4. Einfache Rezepte sind genau mein Ding :) Ich habe einmal Lachsravioli selbst gemacht und ich sag dazu nur einmal und nie wieder! Die ganze Küche war voll mit Mehl und es hat ewig gedauert. Kann also gut verstehen, dass du lieber zu fertigen Tortellini greifst ;)
    Das Problem mit den Fotos habe ich auch. Wenn man draufklickt sind sie wieder scharf, aber im Blogpost selber leicht unscharf :/
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle Deko, ich liebe schlichte Eleganz, auch bei uns ist alles in weiß gehalten! & Pilzsuppe geht einfach immer.

    Liebst
    Laura von www.mrssparkle.de

    AntwortenLöschen
  6. Schön sieht es aus bei dir liebe Vera. Die Suppe klingt lecker. Ich lass da aber lieber mal die Tortellini weg. Nicht, dass ich die nicht mag. Unbedingt die aus der Tüte. Aber die kommen bei uns seit ich Kids habe so oft auf den Tisch, dass ich sie nicht mehr sehen kann. Dein Bäumchen täte ich mir auch gerne ins Wohnzimmer stellen :-)
    Liebe Grüsse an dich.
    Nica

    AntwortenLöschen
  7. Jedes Mal wenn ich denke "was soll jetzt noch kommen?" setzt du einfach einen obendrauf. Ich liebe Pilze abgöttisch! Und momentan sind die Supermärkte echt voll von frischen Shiitake und co. :)
    Ich möchte bitte außerdem auch einmal deine minimalistische Bude zum mitnehmen. Meine sieht leider immernoch so aus wie vor 6 Jahren beim Einzug. Ich bin einfach zu faul, obwohl ich drölzig Ideen habe. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habs gesehen, ich habs gesehen...ha!
    Hast den Stern nicht platt wie alle anderen an der fiesen Kordel aufgehangen. Nein, ganz famos gelöst in dem du ihn einfach an der Spitze eine Kordel drum geschlungen hast. Du Fuchs du, oder sollte ich besser Monk sagen? Hihi...Allerliebstes Veralein... kannst du mir bitte noch einmal sagen, wo du das zauberhafte Sternekissen her hast? Das Süppchen schaut wieder so lecker aus, dass ich prompt um 7 Uhr morgens schon Appetit darauf bekomme. Gut, dass ich gleich einkaufen gehe. Dann wandern die Zutaten gleich ins Körbchen. Deine Weihnachtsdeko - da sagte ich ja schon was Nettes zu .... :-)

    AntwortenLöschen
  9. liebe vera, wie herrlich die hellen foodfotos aussehen! ganz besonders gut gefällt mir der ehemals nude-farbene stern im weissen sprühfarbenkleid in deiner schlichten weihnachtsdeko! eine wohltat fürs weihnachtsovergekillte gestresste auge ;) eine schöne vorweihnachtszeit, wünscht dir dunja ausm wald

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön sieht es bei dir aus.
    Als Pilzsuppen-Liebhaber werde ich dein Rezept natürlich ausprobieren. Bisher habe ich noch nicht mit Weißwein abgelöscht. Das schmeckt bestimmt super.
    Sei herzlich gegrüßt von Heike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Vera,

    vielen Dank für das Rezept! Ich liebe Pilzcremesuppen und werde diese hier garantiert nachkochen.

    Herzliche Grüße

    Sissi

    AntwortenLöschen
  12. ich bin ja wieder verliebt in deine deko :)
    hab ein schönes 3. adventswochenende!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Vera,
    hab meine Obstkiste erhalten und muß sagen, wirklich ganz tolle Früchte. Wunderbares Aroma und super Qualität. Nochmals vielen Dank! 💖
    Wundervoller Post und ein ganz tolles Rezept. Leider habe ich einen Mann,der sehr viele Dinge nicht ißt, Pilze gehören dazu, keinerlei Obst und fast kein Gemüse. Somit sitze ich vor deinem Post, und denke nur, ich will aaauch. Vielleicht ist ja das nächste Rezept etwas für mich bzw uns.
    Viele liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Hey, da sind wir ja wirklich brav mit nur einem Schoko-Fleck und ein bissl abgeschmierten Stellen am neuen Sofa!

    Superschöne Deko! Eh wie immer! 💜
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Du machst immer so unglaublich schöne Fotos! :>

    Liebe Grüße,

    http://chocieboulevard.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Haha, ich finds toll dass du auch Vorlieben für "ordinäre" Fertiggerichte hast!
    Mein absoluter Favourite ist die Thai-Suppe aus der Tüte, die mit dem Nudelblock und dem Gewürzsachet über die man nur noch heißes Wasser gießen muss...
    Und du hast recht der verlinkte Blog ist von oben bis unten durchgestylt, und die Farbschemen sind ein Genuss für das Ästhetikerauge ( oder den Monk, wie mans nimmt ; ) )
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
  17. Mmh, lecker Suppe! Ohne die Tortellini wäre ich sofort dabei xD.
    Das sieht perfekt aus, genau die richtige Menge an Weihnachtsdeko und das Bäumchen ist der absolute Hit. Ich mag so kleine Dinger. Reichen ja auch vollkommen aus. Muss doch nicht mehr die 2 Meter Nordmanntanne sein.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Vera, da musste ich jetzt schon schmunzeln... ;) Nicht nur, dass ich ein absoluter Suppenfan bin, gefällt mir so manche Deiner Dekoteile gut. Vor allem hat es mir dieser "Wunderbaum" angetan, der unter dem Suppenteller. Der muss her!!! Schrecklich, bin ich doch geneigt den Haushalt zu reduzieren! Dein Mini-Echttannenbäumchen ist richtig süß. Bei uns hängt der Weihnachtsbaum dagegen an der Wand: Aus Zweigen gefertigt, die ich im Garten geschnitten hatte.

    Adventselige Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  19. Abgesehen davon, dass ich die Suppe lecker und die Deko toll finde, habe ich mich vor allem bei der abschließenden Fleckenstatistik köstlich amüsiert. Ich habe auch ein schönes weißes Sofa und ich bin wirklich ein Tollpatsch - da bin ich schon wirklich stolz, dass die bisherigen Flecken kaum erwähnenswert sind. N bisschen Rotwein, n bisschen Schoki. Was solls. Freu mich auf Fortsetzung :D

    AntwortenLöschen
  20. Was das ganze Weihnachts-Gedöns angeht schließ ich mich dieses Jahr dir an. Wenn mein Onkel mir nicht ständig diese schrecklichen Schlumpf Videos über Whats App schicken würde, die einem einen schönen Adventssonntag wünschen, ich würd dieses Jahr Weihnachten glatt verpennen. Gut, liegt aber auch daran, dass wir gerade mitten im Innenausbau unseres Häuschens stecken und den Umzug noch für dieses Jahr geplant haben. Da geht einem Weihnachtsdeko, Plätzchen backen oder gar Geschenke kaufen echt am Allerwertesten vorbei ;) Stattdessen heißt es Schleifen, Spachteln, Streichen und Schleppen ohne Ende. Aber ist ja auch ganz schön, man weiß ja wofür man's macht.
    Deine Suppe sieht übrigens soooo lecker aus! Ich liebe Pilze! Und Tortellini genauso. Ist also geradezu perfekt für mich! Die neue Küche steht ja seit Samstag. Und mit irgendwas muss sie ja mal eingeweiht werden, da steht deine Suppe gerade ganz hoch im Kurs :) Vorausgesetzt ich lern noch die neuen Küchengeräte kennen. Von einer Küche ohne Cerankochfeld und einem Backofen mit nur einem Regler ist das so ziemlich eine 180 Grad Wendung zu jetzt. Ich geh mal wieder Bedienungsanleitungen für die Küchengeräte lesen und schon mal Zutaten für deine Suppe kaufen :)

    Liebe Grüße,
    Lia

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    Wenn dein CMS auf Wordpress basiert, dann werden deine schönen JPG-Bilder evtl. automatisch stärker komprimiert und sehen schlechter aus. Google mal danach, denn die komprimierung kann man m. E. Ausschalten.

    Viele Grüße,
    Uwe von www.wanderrad.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe, vielen lieben Dank für deinen Tipp! Mein CMS basiert auf Blogger, das hat auch so eine automatische "Optimier"-Funktion, die habe ich aber meines Wissens schon abgeschaltet. Ich forsche weiter nach den Ursachen. Liebe Grüße!

      Löschen
  22. liebe vera, woher ist denn dieser wuuuuunderschöne löffel? ich glaub, ich brauch den unbedingt! liebste grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.