Mittwoch, 30. September 2015 71 Kommentare

DIY Origami Lotusblüte & Yoga und Meditation mit Lotuscrafts

Enthält Werbung* für Lotuscrafts

Ich und Sport. Ahahahaha. Sport und Musik waren in der Schule meine absoluten Hassfächer (Mathe und Chemie fand ich dafür ganz toll - beste Voraussetzungen für eine zauberhafte Schulzeit). Zum Glück gibt es mittlerweile keine Musik- oder Sportlehrer mehr in meinem Leben, die mich für meine panische Angst vor Volleybällen oder meine erbärmliche Triangelperformance demütigen könnten. Nur Männchen ist, selbst nach all der Zeit noch, immer wieder entsetzt über meinen Mangel an Koordination und Anmut. Sei es, dass ich auf dem Weg vom Schlafzimmer in die Küche gegen 2 Türrahmen renne oder sei es, dass ich beim Aufstehen vom Schreibtisch mit dem Fuß im Gestänge vom Eames Chair hängen bleibe und dadurch den ganzen Schreibtisch umreiße - er steht dann einfach nur da, guckt und sagt: "Oh Gott."

Lotuscrafts Meditationskissen Anthrazit

Als ich dann vor ca. 3 Wochen ein Päckchen von Lotuscrafts* aus Wien mit einem hübschen Meditationskissen plus Meditationsmatte sowie einem Yoga-Set bekam, habe ich mir logischerweise erstmal das Meditations-Set* geschnappt. Sitzen kann ich. Also Sportklamotten angezogen, auf die große, flauschige Meditationsmatte geplumpst und... joa. Angenehm. 
Das Kissen ist übrigens mit Dinkelspelzen gefüllt, Kissen und Matte sind beide aus 100% zertifizierter, fair gehandelter Bio-Baumwolle. Also umweltfreundlich und hochwertig, aber trotzdem  stylish  - na also, geht doch.
Ein Meditationsprofi bin ich zwar nicht gerade, aber ich hatte mich mal ein wenig im Internet informiert und gelesen, dass es da kein Richtig und Falsch gibt. Man soll einfach seinen eigenen Weg finden - passt. Und vor allem passen die farblich perfekt aufeinander abgestimmten Meditationssachen in Anthrazit optisch ganz wunderbar in unser Schlafzimmer. Allein dieser Gedanke entspannt mich schon völlig. 

Lotuscrafts Meditationsmatte

Als nächstes habe ich dann bekannt gegeben, dass ich jetzt Yoga lernen will. Quasi Stufe 2. Denn wenn mich etwas motiviert, dann ja wohl ein schickes Yoga-Set* mit Lotusblütendekor. Männchen: "Oh Gott." Ich also wieder meinen Freund, das Internet, befragt und einen Übungsplan zusammengestellt. Allerdings kann ich mich immer ganz schlecht an Regeln halten und mache nun meistens ein bunt gemischtes Programm aus Yoga-Übungen und den ganz normalen Muskelaufbauübungen, die ich seit Januar regelmäßig mache.

Lotuscrafts Yoga Korkblock

Wie man mit einer Yogamatte umgeht, wusste ich also schon, aber was man mit dem Yogagurt und dem Yoga-Korkblock anstellt, musste ich erstmal herausfinden. Beim nächsten Bild bitte nicht lachen:

Lotuscrafts Yogagurt Übungen Yogamatte

(He. NICHT lachen.) Für solche Anfängerübungen wie Hund und Pflug war ich mir natürlich bald zu fein und musste auch die Hardcore-Übungen nachmachen -  weil ich es kann (wahrscheinlich völlig falsch, aber egal). Wozu hat man denn bitte eine Bindegewebsschwäche? Dehnbar bin ich nämlich ohne Ende, wenn nur die Weichteilhemmung nicht wäre. Was man auf dem Bild nicht sieht: In dieser Position kann ich maximal 10 Sekunden verharren und kippe dann immer um. Ich arbeite dran.

DIY Origami Lotus Flower

Ähm, ja... Wollen wir lieber was werkeln? :D Was halt so passiert, wenn man mir Sportzeug in die Hand drückt: Ich gehe basteln. Und zwar fand ich das Lotus-Logo von Lotuscrafts so hübsch, dass ich nach Origami-Anleitungen für Lotusblüten gesucht habe. Diese DIY Lotusblüten sind relativ einfach zu falten und mit einem Teelichtglas wird ein dekoratives Windlicht draus. Perfekt für die jetzt immer kälter und länger werdenden Nächte. Hier kommt die Anleitung:

Origami Lotus Flower DIY

1. Für ein DIY Origami-Lotus-Teelicht braucht man 1 Blatt Origamipapier (wichtig: mindestens 20 x 20cm groß und möglichst dünn / flexibel), ein kleines Teelichtglas und, Überraschung, ein Teelicht.

2. Das Origamipapier vor sich hinlegen, jeweils einmal diagonal falten und wieder öffnen.

3. Alle vier Ecken zur Mitte hin falten.

4. Und wieder alle vier Ecken zur Mitte hin falten.

5. Das Quadrat umdrehen...

6. ...und zum dritten Mal alle Ecken zur Mitte hin falten.

Origami Tutorial Lotus Flower DIY

7. Nun jede Ecke ein klein wenig nach innen knicken.

8. Jetzt wird es kurz ein bisschen schwieriger: Um ein Lotusblatt zu formen, eine der umgeknickten Ecken mit dem Daumen nach hinten drücken. Gleichzeitig mit der anderen Hand das dreieckige Papierstück von der Rückseite greifen und von hinten nach vorne ziehen. Man stülpt das Papier praktisch einmal komplett um. Dabei muss man vorsichtig sein, damit das Papier nicht reißt. Besser kann ich das jetzt auch nicht erklären, aber nach ein paarmal bekommt man ein Gefühl dafür. Oder auch nicht ;)

9. So sieht das fertig umgestülpte, erste Blütenblatt aus. 

10. Mit allen vier Ecken so verfahren. 

11. Die zweite Lage Blütenblätter entsteht, indem man die nächste Schicht dreieckige Papierstückchen von der Unterseite nach außen knickt. Hier muss man nicht mehr so arg stülpen, einfaches Biegen reicht. 

12. Teelichtglas rein, Teelicht anzünden und sich einen gemütlichen Abend machen!

DIY Origami Lotus Candleholder

Ich finde die Origami-Lotusblumen in Schwarz, Weiß und Grau am schönsten.

Holzhocker Vintage Antik Schemel

Statt Teelichter hineinzustellen, kann man die DIY-Lotusblüten auch einfach so als Tischdeko verwenden. Oder man macht ein Origami-Mobile draus...

DIY Origami Lotus Candleholder

Hier die Lotuscrafts-Links:

Yoga-Set aus Yogamatte, Yogagurt und Yoga-Korkblock* (gibt es in vielen verschiedenen Farben)
Meditations-Set aus Meditationsmatte und Meditationskissen* (auch in mehreren Farben erhältlich)

Yogamatte Grau Schwarz Lotuscrafts

Noch besser als Sitzen kann ich nur eines: Liegen. Tiefenentspannte Grüße!


Dienstag, 22. September 2015 60 Kommentare

My Love for Music and Wine... & Hejvin

Enthält Werbung* für Hejvin

Ich wünschte, ich wäre musikalisch. Da gibt es so eine leicht kindische und höchst unrealistische Fantasie, die ich immer habe, wenn ich laufen gehe oder gemütlich ein Weinchen trinke und dabei Musik höre: Irgendein Volksfest, bunte Lichter und Gedränge, die Live-Band spielt das Übliche, Losing My Religion und Summer Wine. Plötzlich fällt der Sänger aus unerfindlichen Gründen bewusstlos um. Ist hier ein Arzt? Nööö. Dafür stehe ich aus noch unerfindlicheren Gründen auf einmal auf der Bühne, Mikro und E-Gitarre in der Hand. Und dann, Parteeeey: Als hätte ich mein Leben lang nichts anderes getan als E-Gitarre zu spielen und zu singen, liefere ich eine legendäre Version von Leave Out All The Rest, Gives You Hell oder Here's To Us von Halestorm ab. Riffs wie von Jimmy Page, eine Stimme wie von Birdy und das Publikum ist natürlich von einer Sekunde auf die andere total verknallt in mich. 

Black Acapulco Chair and Besta Sideboard

Tja. Blöd nur, dass ich unmusikalisch wie Brot bin. Schon im Kindergarten hat man mir immer die Klanghölzchen in die Hand gedrückt und mich angewiesen, diese möglichst leise aneinanderzuhauen oder einfach nach Hause zu gehen. Blöd auch, dass es mir normalerweise schon peinlich ist, in einem Geschäft nur etwas umzutauschen - geschweige denn, mich auf eine Bühne zu stellen. 
In meiner Sturm-und-Drang-Zeit während der ersten Unisemester hatte ich allerdings tatsächlich mal versucht, meine Fantasien zu verwirklichen: Irgendeine billige E-Gitarre für 150 Euro gekauft, massenhaft Tabs ausgedruckt und geübt. Irgendwann konnte ich zwar das Intro von Stairway To Heaven, aber dabei blieb es auch. Die Gitarre stand dann noch als Deko 2 Jahre in meiner Studentenwohnung und wurde irgendwann an einen Bastler mit Vollbart und Metaller-Jacke verkauft. Von meinen Singstar-Versuchen möchte ich hier lieber ganz schweigen.

Woman with Headphones

Was bleibt? Die passive, aber nicht minder genussvolle Auseinandersetzung mit der Musik. Und der Wein. Musik und Wein sind für mich das perfekte Team, da sie im Endeffekt dasselbe bewirken. Entspannung, Fantasie, Gänsehaut. Gib mir ein Glas Wein, den richtigen Soundtrack dazu und I'm the queen of f*cking everything. Entweder sophisticated-gediegen mit Studio-Kopfhörern auf dem Flauscheteppich liegend, in alten Blueslegenden und schwerem Rotwein schwelgend... Oder nach ein paar Gläsern fruchtigem Riesling, auf der Heimfahrt in einer Sommernacht, wenn im Radio Gives You Hell kommt und man laut mitgrölend die Metalfaust aus dem offenen Schiebedach streckt. True Story. 

Hejvin Music: Music and Wine Gifts

Genau das haben die kreativen Weinkenner von Hejvin - Feine Weingeschenke* verstanden und meisterhaft umgesetzt, weswegen ich hier liebend gerne einen Shoutout für das junge Unternehmen mache. Im Rahmen der Projektidee Hejvin Music* haben sie Geschenkpakete aus Wein und passender Musik zusammengestellt: Da gibt es zum Beispiel eine Kombi aus dem Flower-Power-Gute-Laune Album "Rumours" von Fleetwood Mac und einem weichen, floralen Weißburgunder. Oder der erdige Blues von Charley Patton, gepaart mit einer samtigen Cuvée aus 4 roten Rebsorten von Philipp Kuhn. 

Safavieh Cambridge Rug White Black

Das Allerbeste ist aber, dass bei Hejvin sogar die Plattencover und die Etiketten der Weinflaschen zusammenpassen. Wer so viel Detailliebe und Sinn für Ästhetik zeigt, ist sofort mein Freund. Beispielsweise hat das Etikett vom Brancaia* denselben Gelbton wie der Anzug von Curtis Mayfield auf der dazugehörigen Platte. Monk-approved ✓ 

(Da steht sogar "Monk" auf der Schallplatte, habt ihr das gesehen?)

Hejvin Weingeschenke

Die Platten kommen in edlen Hejvin-Stofftragetaschen, die Weinflaschen in Juwelierseide eingeschlagen und in Baumwoll-Weintaschen. Dazu gibt es eine mit blauer Tinte handgeschriebene Grußkarte (den Text kann man bei der Bestellung selbst eingeben). Wenn das mal kein stilvolles Geschenk für anspruchsvolle Freunde ist...

Arne Jacobsen AJ Lamp

Kleiner Tipp am Rande, wenn man keinen Plattenspieler hat: Die Musik über Spotify hören und die Plattenhülle als Deko verwenden.

Hejvin Wein Onlineshop

Und da eben nicht jeder einen Plattenspieler hat, gibt es bei Hejvin auch Wein ohne Musik. Dabei möchte Hejvin aber gar nicht mit dem breiten Angebot von Online-Weinshops konkurrieren, sondern sich ganz auf die Freude am Schenken und das ästhetisch-sinnliche Gesamterlebnis konzentrieren. Das Sortiment an Weinen ist klein, aber fein und vor allem fein verpackt. Praktisch der Blumenlieferservice der Weinwelt, gerade auch für Männer perfekt. Einem Mann einen Strauß rote Rosen zukommen zu lassen, naja... Wäre unter Umständen etwas seltsam. Aber eine Flasche guten Wein, vielleicht mit der passenden Musik dazu - top. 

AKG Headphones

Das wäre also mein Tipp zum Dienstag. Wenn er euch vielleicht in der nächsten "Aaaah, was schenke ich nur Onkel Till?"-Situation weiterhilft, freu ich mich. Hier sind nochmal alle Links:


Charley Patton High Water Everywhere

Das ist übrigens die Playlist, die ich beim Laufen, Trainieren, Wein trinken, Kochen, Straßenbahn fahren, durch die Stadt laufen und vorm Einschlafen am meisten höre: 


Manche Songs mag man mir als kritischer Musikkenner mit den Schwerpunkten Jazz und Cordsakkos um die Ohren hauen, aber das ist okay. 

Music and Wine

Nebenbei wisst ihr nun auch, dass ich ein neues Sideboard sowie eine neue Stehlampe fürs Wohnzimmer gekauft habe und seit Jahren mal wieder einen Pony trage, wie damals in der Studentenzeit. Midlife Crisis? Vielleicht. Und vielleicht sollte ich das mit der E-Gitarre doch noch mal versuchen. Ein Glas Wein plus ein Song aus der Playlist oben und ich bin dabei...