Donnerstag, 18. Februar 2016 53 Kommentare

Blutorangen Tarte mit Blutorangencurd & weißer Schokolade

Blutorangen sind garstige kleine Biester. Obwohl ich sie ja eigentlich liebe, so wie ich fast jedes Obst und Gemüse liebe, das typisch für einen Monat ist. Blutorangen schreien für mich "Februar", so wie der Bärlauch "April" schreit. Und man kann damit eine unanständig köstliche Blutorangen Tarte mit cremigem Blutorangencurd, weißer Schokolade und einer Kruste aus brauner Butter herstellen (hier findet ihr mein Rezept). Aaaaaber. Großes Aber: Die betrügen.

Blood Orange tarte with White Chocolate and Butter Crust

Letzte Woche stand ich stundenlang im Rewe vor der Kiste mit den teuren Moro-Blutorangen und suchte die mit der dunkelsten Schale für meine Blutorangen Tarte aus - in der Hoffnung, damit auch die Blutorangen mit dem schönsten roten Fruchtfleisch zu erwischen. 
Das wäre an sich noch keine so große Zumutung gewesen, mal ein bisschen in der Obstkiste zu grabbeln und die dunkelsten Früchte auszusuchen. So neurasthenisch bin ich dann doch nicht, dass mich das überfordern würde. Es gab allerdings ein klitzekleines Problem. Und zwar waren alle Blutorangen in ein kleines Papierchen eingewickelt.

Blutorangen Tarte mit Blutorangensaft

Das Papierchen war sehr hübsch, keine Frage. Schön pompös in Rot und Gold bedruckt, mit einem spanischen Text drauf, der von Enrique Iglesias hätte sein können. Also wirklich ganz, ganz toll. Nur störte es eben bei der Beurteilung des Rötungsgrades der Blutorangen und musste wech. 

Blutorangen Saft Food Photography

Ich stand also da und langsam bildeten sich 4 Häufchen: Eins mit den noch eingepackten Blutorangen, eins mit den abgewickelten Papierchen, eins mit zu verwerfenden Blutorangen (da vom Habitus her einer normalen Orange gleichend, pff, wer will denn sowas) und eins mit den kostbaren, rötlich schimmernden Blutorangen. 

Blutorangentarte mit Blutorangencurd

Meine Wangen schimmerten so langsam allerdings auch rötlich, da andere Kunden mein Projekt bemerkten, mit entsprechenden Blicken würdigten oder sogar kommentierten: "Hauptsach, mol iwwerall noglangt, gell." Haja, was soll ich denn machen? Wenn ich die orangefarbenen Blutorangen erwische statt der roten, isses doch optisch keine Blutorangentarte mehr. Eine Foodbloggerin muss tun, was eine Foodbloggerin tun muss.

(Irgendwann krieg in dem Laden noch Hausverbot. Ich weiß es. Erinnert ihr euch noch an die Sache mit der Sahne?)

Blutorangen Rezept Tarte Kuchen

Zum Schluss hatte ich endlich eine akzeptable Menge an Blutorangen mit rötlicher Schale zusammen, sogar ohne dass mich ein Mitarbeiter mit sanft-energischem Druck am Arm hinausgeleitet hätte. Und was war, als ich die Viecher zu Hause aufgeschnitten habe? Alle waren innen orange. HELLORANGE. Das ist doch Betrug?! Das nächste Mal geh ich mitm Küchenmesser einkaufen. Auf das "Hauptsach, mol iwwerall uffgschnidde, gell." freu ich mich schon.

Ich bin dann zum Penny gelaufen und habe ein günstiges Netz mit hellorangefarbenen Mini-Blutorangen gekauft. Diese seht ihr auf den Fotos. Auch nicht perfekt, aber wenigstens als Blutorangen erkennbar.
Das Rezept für die Blutorangen-Tarte, die allerdings göttlich geschmeckt hat, findet ihr in meiner monatlichen FreshMe-Kolumne.
Und als Take Home-Message für heute merken wir uns: Never judge a blood orange by its peel!


Kommentare :

  1. Die sieht wirklich unglaublich lecker aus und die Bilder sind mal wieder so toll, diese Farben! :-) Da hat sich doch die ganze Prozedur gelohnt ;-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes. Ich habe einen hohen Preis gezahlt, aber das war es wert ;) Vielen lieben Dank, Ronja!

      Löschen
  2. Wahnsinn, das sieht so lecker aus! Vom Blutorangencurd habe ich noch nie was gehört, aber es sieht auf alle Fälle yummy aus *-*
    Liebe Grüße Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du mal machen! Cremig-gehaltvolle Konsistenz, aber erfrischend-fruchtiger Geschmack. Sehr geil!

      Löschen
  3. Jaaa, diese blöden Blutorangen! Haha, immer das gleiche mit diesen Foodbloggern :) mit Avocados fast genauso schön, da darf dann nur der Daumen beim "Nolange" nicht stecken bleibt gell...

    Grüße aus der anderen Rewe-Foodblogger-potentielles-Hausverbot-Filiale!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du verwüstest den Süden, ich den Norden :D Oh ja, Avocados sind auch so furchtbar. Wenn die Avocado beim Nolange weicher war als erwartet (weil ALLE anderen Avocados in der Kiste steinhart sind), schnell und heimlich den Matsch wieder zurücklegen...

      Löschen
  4. Ach, warum denn zum Penny laufen? Schmecken tuts sicherlich auch mit Orangem Fruchtfleisch und für die Bilder ein wenig Lebensmittelfarbe? Mit eat a Rainbow gibt es doch auch super natürlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt eigentlich. Die Tarte hätte man sogar einfach mit Lightroom von Gelb zu diesem Pfirsichton umfärben können. Aber die aufgeschnittenen Orangen!

      Löschen
  5. Ach Vera, ich musste gerade so lachen. Das hätte ich dir auch sagen können, habe nämlich Ende Januar die gleiche Erfahrung gemacht, als ich mir für die Deko meiner heißen Blutorangenschokolade extra die mit der schönen rötlichen Schale beiseite gelegt hatte und was war? Die mit der hellen Schale waren längst verarbeitet und dabei sahen die von innen viel röter aus, die anderen waren einfach nur Orangen mit ein paar roten Äderchen - pfff.
    Die Tarte sieht übrigens köstlich aus! Und Blutorangencurd finde ich mal eine ziemlich coole Idee, anstelle von Lemoncurd :D
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Haha, wie lustig. ;-) Und ich habe AUS VERSEHEN Blutorangen gekauft, wollte eigentlich ganz normale Orangen haben und schäle die zu Hause und krieg einen Schreck, warum die so dunkelrot innen sind. *hihi* Schmecken wirklich köstlich.

    Dein Kuchen klingt auch verdammt lecker.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  7. Dass die betrügen, habe ich auch schon gemerkt. Letztens habe ich im Bio-Laden Blutorangen gekauft. Dachte ich, stand auch so (glaube ich) auf dem Schild. Zu Hause habe ich dann bemerkt, dass ich Halbblutorangen gekauft habe. Das stand echt so auf dem Netz. Manche von denen waren tatsächlich halb rot und halb orange irgendwie gleichzeitig, andere nur orange und andere nur rot. Das war ein bisschen so, als hätte man Blutorangen und Orangen in ein Netz gesteckt und unterwegs haben die sich dann gepaart.
    Die Tarte sieht echt verdammt lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha! Jetzt stell ich mir gerade Orangen und Blutorangen bei der Paarung vor...

      Löschen
  8. Die Tarte sind wahnsinnig lecker aus, die versuche ich nachzumachen, aber erst muss ich die passenden Orangen finden, das scheint ja auch sehr schwierig zu sein, aber Blutorangencurd will ich eh schon länger versuchen.
    Danke für den witzigen Text (ich finde du schreibst echt super) und die tollen Fotos
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  9. Die Einkaufsgeschichte war so gut musste ich meinen Freund vorlesen und hat zum morgendlichen Lacher geführt...kann man sich inheimluch gut vorstellen:D

    AntwortenLöschen
  10. Oh Vera - ich muss immer so lachen bei deinen Texten - herrlich :D
    "Daugt ma voi" ;)

    Die Tarte sieht übrigens sau lecker aus :)

    Schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  11. Hehehehehe vera!!!! Ich stell mir dich grad so vor, wie du da vor den Orangen stehst und alle auspackst :-) Deine Tarte würde ich mir jetzt gerne zum Kaffee gönnen! Total lecker sieht sie aus :-) Und die Fotos wie immer perfekt :-)
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
  12. Hier ist es grad seeehr laut geworden: 1. vom Lachen, 2. vom "ooooooh, wie schöööön"-Brüllen, 3.vom Enrique- Iglesias-Song-Schmettern! Sonst darf ich ja nicht singen! Gruß vom lowpressure shorebird

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Vera ! Klasse Artikel. Ich habe herzhaft gelacht! Die Tarte sieht sehr lecker aus, auch wenn ich sie selber leider nicht nachbacken werde, da meine Frau ein Allergie auf Zitrusfrüchte hat.
    Deine Fotos sind echt Spitze! Mich würde mal interessieren, welche Kamera Du benutzt und mit welchem Programm du nachbearbeitest.

    Liebe Grüße

    Guido

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, lieber Guido! Ich fotografiere mit einer Canon EOS 6D und dem Tamron 90mm f/2.8 Makro. Bildbearbeitung in Adobe Lightroom. Viele Grüße!

      Löschen
  14. Jetzt habe ich kräftig Tränen in den Augen vor Lachen über deinen Text (Kopifkino und so ..) und Magenknurren wegen der Bilder. Mennu. Ich will Tarte probieren! Leider liege ich mit einer dicken Erkältung undekorativ in der Wohnung herum ... aber ich schicke dann meinen Liebsten zum Einkaufen. Blutorangen! Sind ja super mit dem vielen Vitamnin C ... auch im Kuchen. Odda? LG vonKarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, du Arme! Da brauchst du auf jeden Fall eine vitaminige Blutorangentarte, das allerbeste Heilmittel gegen Erkältung überhaupt. Noch mit ein bisschen frisch gepresstem Saft nachspülen und du hast wieder volle Vitamin-C-Tanks. Also schick den Liebsten los und werd schnell wieder fit!

      Löschen
  15. "Hauptsach, mol iwwerall noglangt, gell." Großes Kino. Toller Text. Toller Fotos. :-)

    AntwortenLöschen
  16. Das ist ja fast schon Blush, meine Liebe! Herrlich schön und frisch, so dass ich jetzt sofort Appetit darauf habe. Aber so soll es ja auch sein, gelle? Never judge a Food Blogger doing her Job! Und das Ergebnis so sensationell ist! Liebste Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  17. das Rezept ist super!
    außerdem finde ich es klasse, wenn etwas "relativ plötzlich" passiert :D (SprachMonk)

    Beste Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast ein kleines Oxymoron, ja :) Das beschreibt den Vorgang tatsächlich optimal: Rühren... Nichts tut sich... Weiter rühren... Die Butter wird doch niemals braun... Ah halt, sind das nicht kleinste braune Pünktchen? So ganz dezent? Ups. Verbrannt.

      Löschen
  18. Himmel wie lecker sieht die Tarte denn bitte aus? Jetzt muss ich in meinen vollgepackten Wochenendzeitplan noch n Einkauf, Blutorangen-Begutachtung und n Backvorgang einplanen! Wieso tust DU das nur? ; ))
    Viele liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte sehr um Verzeihung ;) Ich hoffe, die Begutachtung hat nicht dein komplettes Wochenende beansprucht und die Tarte war lecker!

      Löschen
  19. Liebe Vera,
    deine Tarte sieht fantastisch aus. Ich liebe Blutorangen, habe sie bisher aber eher pur, im Salat oder generell beim Kochen verwendet. Es wird Zeit, dass ich mich auch mal ans Backen mit dieser tollen Zitrusfrucht mache!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin momentan so Blutorangensüchtig..Diese Tarte wäre der Himmel auf Erden für mich.Ich muss den sofort nachbacken.Sofort.

    AntwortenLöschen
  21. ich bin mal wieder begeistert von den wundervollen bildern und dein gebackenes sieht fantastisch aus!
    ich wünsche dir ein erholsames wochenende!

    AntwortenLöschen
  22. Hey Orangequeen
    Auch wenn die Dingerchen geschummelt haben sieht die Tarte himmlisch aus....
    Liebste grüße janine

    AntwortenLöschen
  23. Haha, das kommt mir alles so bekannt vor. Ich hab mir auch die mit der dunkelten Schale für die Fotos aufgehoben und hatte dann einen Haufen aufgeschnittener Blutorangen von denen nicht eine rot war.
    Liebe Grüße,
    Schani

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Vera, das sieht mal wieder lecker aus. Geh doch demnächst mit so einer Präsidentenmaske einkaufen. Auf das Messer würde ich dann allerdings verzichten:-) Dann fragen Dich die Leute halt: Frau Mergel gan isch helfe? Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  25. Wow, lecker und so farbenfroh.
    Der Frühling kann kommen!

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  26. xDDDDDDDDDDDDDD verflucht ich brauch den lachenden Emoji mit den Tränen xDDDDDDDD!!! Du hast's echt nicht einfach im Leben Vera, der Rewe ist echt gegen dich ;D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings :D Beim nächsten Mal schick ich das Schnittchen vom Lieferservice auf die Jagd. Ich schreib einfach in dieses Haben-Sie-Kommentare-zu-Ihrer-Bestellung-Feld: "Bitte nur dunkelrote Blutorangen, danke." Dann steht er da und wühlt und ich lass mir die perfekten Früchte wie Prinzessin Pups bringen, hähä...

      Löschen
  27. Ich versteh dich da so! Ich habe dieses Jahr nämlich auch erst beim 4. (!) Versuch blutige Blutorangen erwischt - alle anderen gingen maximal als normale Orangen durch! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, erst beim 4. Versuch :D Was ist da nur los? Ich bin für die Einführung von festen Qualitätsstandards bei Blutorangen!

      Löschen
  28. Ich ärgere mich gerade, dass ich die ollen Spucktücher meiner
    Kinder weggeschmissen habe. Sie wären perfekte Food-Photography-
    Requisiten gewesen.... :-)
    Ansonsten: mal wieder herzhaft gelacht!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaa, das Profiauge erkennt die Spucktücker sofort ;) Bine, 5 Euro die Familienpackung bei C&A. Kann man auch super gebrauchen, um Mandelmilch oder Blumenkohlpizza zu machen.

      Löschen
    2. *aufdenEinkaufszettelschreib* :-))
      Hab' einen schönen Tag!

      Löschen
  29. hmhmhm... erkältungskuchen sozusagen :D schick!

    ich finde deinen einsatz bewundernswert - aufopferungsvoll kämpfst du für schöne bilder <3

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Vera,
    Boah, sieht das lecker aus!! Ich liebe Curd über alles, habe aber leider noch nie Blutorangencurd gemacht - das wird so bald wie möglich mit dieser Tarte nachgeholt!
    Und ja, an die Sache mit der Sahne erinnere ich mich noch gut - haupstsächlich wahrscheinlich wegen deinem lockeren und super symphatischen Schreibstil. Deine Texte sind einfach immer super amüsant und das ein oder andere Mal erkenne ich mich selber darin (siehe penibles Pomelo-Filetieren) ;-)
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  31. Super Text und die Tarte sieht mega aus!
    Ich liebe Tarte, steh auf Curd, tja, dann steht ja nur noch das "blutige" Problem im Weg... Ich werde einfach so lange einkaufen und bei nicht Gefallen Saft trinken, bis die Feiglinge vor lauter Angst rot werden ;-) (gibt es eigentlich sowas wie nen Vitamin-Schock? ^^]

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Vera,
    heute habe ich das erste mal etwas von deinem Blog nach gebacken. Und zwar genau diese Tarte. Und was soll ich sagen? OH MEIN GOTT! Das ist ein Traum! Ich muss glatt aufpassen, dass ich nicht heimlich alles weg futter und keiner meiner Gäste etwas ab bekommt. Vielen Dank für dieses grandiose Rezept!

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Vera, was für eine herrliche Geschichte! Und diese Tarte muss ich alleine für die Farbe mal nachbacken! (falls ich rote Blutorangen finde ;-)).

    Ich musste irgendwie spontan an die Wassermelonen aus meinem Heimatland Rumänien denken... Da hatte früher der Verkäufer auf dem Markt für Dich mit einem riesigen Messer ein Dreieck in die Melone hineingestochen und Dir das zum begutachten und probieren angeboten - stimmte Farbe und Süße, hat man die Melone gekauft, sonst durfte man sich die nächste aussuchen (man bedenke, da gab es immer - und es gibt sie immer noch - im Sommer BERGE von Wassermelonen auf dem Markt, da konnte man also auch testen...). Man hatte zwar eine Melone mit einem ausgeschnittenen Dreieck drin, die aber gut schmeckte und tiefrot war... Mittlerweile glaube ich zu wissen, wie ich Wassermelonen auch so aussuche. Schade, dass man das mit Orangen nicht machen kann ;-).

    Liebe Grüße, Ioana

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Vera,
    es geht mir wie Dir - ich LIEBE Blutorangen! Und auch ich kann meine Enttäuschung nur schwer verbergen, wenn ich beim Aufschneiden bemerke, dass das Objekt meiner Begierde die falsche Farbe aufweist. Häufig mache ich dann im Februar Blutorangen-Gelee - geht ganz fix und schmeckt sooo lecker. Deine Tarte sieht sehr lecker aus - muss ich unbedingt mal probieren. Viele Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  35. Hahaha liebe Vera, beim Anfang deines Posts musst ich schon wieder herzlich lachen! Und wie Recht du hast! :) Die sind wirklich manchmal kleine garstige Betrüger, aber können auch SO gut sein! Das Rezept klingt jedenfalls grandios :)

    Alles Liebe,
    Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen
  36. Oh man zu geil ich liebe deinen SchreibStil habe deinen Blog gerade entdeckt wahnsinnig schöne Fotos
    Ganz liebe Grüße Ida von http://www.naturalbarbie.de/

    AntwortenLöschen
  37. Oh man, ich musste gerade doch sehr schmunzeln, die Geschichte kenne ich irgendwo her :D Übrigens auch bei Rewe passiert… dass wir auch immer nur auf die Optik schauen, schlimm sowas ;)

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Vera,
    ich mag deinen Schreibstil total gerne und deine Supermarktgeschickten sind zum Totlachen :D Das Rezept gefällt mir auch sehr gut und ich werde es bald nachbacken.

    Ich habe deinen Post in meinen Lieblinks des Monats erwähnt. :)
    http://marenarztfotografie.blogspot.de/2016/02/ja-mich-gibt-es-auch-noch.html

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende.
    Maren

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.