Freitag, 4. März 2016 58 Kommentare

#ProjectFeelgood: Bewegung, Entspannung & DIY Limettenpeeling

Enthält Werbung für messmer.de*.

So, weiter geht es mit meinem #ProjectFeelgood*! Wie ihr ja wisst, bin ich gerade sehr damit beschäftigt, nur gesunde Sachen essen, viel Meßmer Detox Tee* zu trinken, Sport zu machen und die diversen Steuerkisten in meinem Leben aufzuräumen. Davon will ich weiter berichten und heute geht es um die Bewegung.

Das Level meiner bisherigen sportlichen Betätigungen wird durch folgende Konversation zwischen Männchen und mir vor dem Shooting zu diesem Post hinreichend beschrieben:

Ich: „Du, ich brauch ein paar Fotos von mir, auf denen ich sportlich aussehe. So ,Fit-Girl‘-mäßig mit Trinkflasche und Hanteln und so. Hilfst du mir?“

Er: „Aha. Also wieder ein Märchenshooting.“ 

Fitness Shooting Frau mit Trinkflasche

Kleine Hintergrundinfo für alle, die noch nicht so lange hier dabei sind: Ich verkleide mich zu gerne als düsteres Rotkäppchen, Waldelfen-Bogenschützin oder O-Ren Ishii aus „Kill Bill“ und Männchen shootet das dann. Heute habe ich mich laut ihm also als sportlich verkleidet - isser nicht herzig zu mir? 

Fitness Flatlay fuer Messmer #ProjectFeelgood

Naja, bis jetzt hatte er ja auch Recht. Letztes Jahr im Sommer war ich fitnesstechnisch mal ganz gut unterwegs, ich bin regelmäßig gelaufen und habe sogar Yoga und Krafttraining gemacht. Aber seit Oktober - nix mehr. Anfangs hat mich meine Lauf-App auf dem Handy noch immer fröhlich daran erinnert, doch mal wieder was für mich zu tun und zu trainieren. Irgendwann schwieg sie einfach nur noch betreten.

Fitgirl Inspiration Fitness Shooting Frau mit Hanteln

Dementsprechend bin ich von 64 Kilo schön langsam wieder auf 67 Kilo hochgekrabbelt. Im Prinzip ist es zwar Quatsch, Kilos zu zählen, allerdings ist mein Wohlbefinden passend dazu schön langsam immer weiter runtergerutscht. Bis zu dem Punkt, wo es mir gereicht hat. Und so mache ich jetzt seit zwei Wochen wieder regelmäßig Sport!

Asics DFA 33 Damen mintgruen

Laufen gehen ist einfach mein liebster Sport überhaupt: Man bekommt keine Volleybälle ins Gesicht, braucht kein Mindestmaß an Körperbeherrschung und kann dabei auf einsamen Feldwegen zu diversen Playlists seinen Gedanken nachhängen. Danach noch 20 bis 30 Minuten Krafttraining und voilà: eine gute Kombi aus Kardio und Muskelaufbau. Das versuche ich nun jeden zweiten Tag, zusammen mit heiliger Ernährung, literweise Meßmer Detox Tee und Ausmistaktionen - und bis auf den kleinen Ernährungs-Ausrutscher, als meine monatliche Foodbox hier ankam, ziehe ich es tatsächlich durch. 

Fitness Workout Inspiration Fitgirl

Um mich für mein #ProjectFeelgood nur ja ausreichend zu motivieren, habe ich gleich als allererste Amtshandlung neue Hanteln bestellt. Ein schickes Set in drei verschiedenen Grautönen. Da ich mir den Spott des Männchens allerdings nicht zuziehen wollte, habe ich das insgesamt 15 Kilo schwere Set sofort im Kleiderschrank versteckt. Ich wusste nämlich genau, was ich für Kommentare erwarten kann und wo er mich überall kneifen würde. Erst wollte ich ein bisschen damit trainieren, um eine Argumentationsbasis zu haben. Naja, nach zwei Tagen hat er die Hanteln entdeckt. Die Bemerkungen könnt ihr euch vorstellen ;) Danach war ich aber so RICHTIG motiviert.

Bewegung und Entspannung Tipps

Trotzdem ist der Bereich Bewegung schon der, der mir vom gesamten #ProjectFeelgood am schwersten fällt. Grüntee trinken konnte ich schon immer gut, gar kein Problem. Schwierige Mail, keine Konzeptidee? Erstmal ein Schluck Tee. Es wäre zu schön, wenn es reichen würde, einfach 30 Minuten lang dekorativ mit Teeflasche auf der Yogamatte zu hocken. Dass gesunde Ernährung wirklich lecker sein kann, stelle ich in letzter Zeit immer wieder fest. Und zum Ausmisten muss ich, aka Frau Monk, wohl gar nichts sagen - ich BIN Ausmisten! 
Aber das Absolvieren regelmäßiger Workouts... puh. Ich bin weiterhin motiviert, genieße mein gutes Gewissen und freu mich über schmaler werdende Oberarme, aber es ist nicht immer leicht. 

DIY Peeling mit Zucker, Limette, Minze und Kokosoel

Nach irgendeiner Belohnung schreit mein Körper jedenfalls, wenn ich mein Training geschafft habe. Und weil es keine zwei Teller Spaghetti Bolognese sein dürfen, verlagere ich die Belohnungen auf den Beauty- und Entspannungsbereich. Das Beste am Sport ist doch eh die Dusche danach, deswegen habe ich mir ein Körperpeeling mit Limette und Minze selbst gemixt. Es riecht total gut nach Urlaub und macht superweiche Haut!

DIY Mint Lime Sugar Scrub

Das Rezept für das DIY-Limetten-Minz-Peeling findet ihr auf der Meßmer Landing Page*. Die Basis besteht einfach nur aus Zucker und Kokosöl, was ganz praktisch ist, da ich den Zucker ja gerade eh nicht in meinen Meßmer Detox Tee kippen soll. So kommt er eben ins selbstgemachte Peeling.
  
DIY Minz Peeling selber machen Rezept

Weitere Ideen, wie man sich zu mehr Bewegung im Alltag motivieren kann oder wie man Sport dauerhaft in einen stressigen Alltag integriert, findet ihr ebenfalls in meiner Kolumne bei Meßmer*. 

DIY Limetten-Minz-Peeling selber machen

Wie sieht es bei euch aus, schafft ihr das mit der regelmäßigen Bewegung? Oder überspringt ihr lieber das Workout und legt euch gleich in die Badewanne?


PS: Bitteschön, hier die Grafik für den Mint Lime Scrub Aufkleber. Dürft ihr euch gerne für private Zwecke runterladen und ausdrucken. Ihr könnt mir dann ja auf Instagram ein Foto davon mit dem Hashtag #ProjectFeelgood zeigen :)


Kommentare :

  1. Hallo Vera,

    sehr sympatisches Posting - da habe ich mich stellenweise selbst erkannt!
    Ich bin im Moment auch wieder im "Fit-werden"-Modus. Hab im Oktober unser zweites Kind bekommen und nachdem nun alle Schwangerschaftskilo weg sind ist nun der Bauch dran. Von selbst strafft sich der leider nicht ;o) Aber ich bin motiviert und gebe mein Bestes! Viel Glück dir bei deiner Ernährungsumstellung, ich drück' die Daumen das du dein Ziel schaffst! Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Karin! Hui, Schwangerschaftskilos sollen hartnäckig sein, hab ich gehört. Das ist eine tolle Leistung von dir, damit hast du mich gleich wieder mit motiviert. Es ist halt wirklich so, von nix kommt nix... Aber das bessere Körpergefühl ist es sowas von wert. Wir schaffen das!

      Löschen
  2. Hallöchen :) Also Joggen ist einfach überhaupt nicht meins, aber jeder hat ja seine Vorlieben, wie er sich ein wenig bewegt. Grünen Tee trinke ich auch gerne!
    Die Idee ist wirklich toll die Belohnung auf den Beautybereich zu verschieben. :)

    Bei mir läuft übrigens eine Blogvorstellung.

    Liebe Grüße <3
    http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte, ich würde gerne Krafttraining machen ;) Das soll ja so effektiv sein. Leider ist es bisher nicht so wirklich mein Fall...

      Löschen
  3. Hallo vera, wo hast du denn den tollen lime scrub aufkleber her???��������lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den habe ich selbst mit Gimp entworfen und ausgedruckt. Ich schau mal, ob ich die Datei noch hab, dann hänge ich sie zum Download an den Blogpost dran...

      Löschen
  4. Ich überspringe geflissentlich das Wörtchen "Sport". Also heißt das bei mir nur "duschen" ... :-)
    Hut ab, meine Liebe, vor soviel Motivation! Du kennst meine Meinung zu deinen "Rundungen" ja. Alles genau da, wo es hin soll.
    Habt ein feines Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du Liebe! Genauso wie du bin ich ja eigentlich auch ;) Oder nein, noch schlimmer: Bei mir heißt das nämlich normalerweise weder "Sport machen" noch "duschen", sondern "baden und dazu heiße Schokolade trinken". Aber das Gefühl, wenn man sich aufgerafft hat, ist schon toll. Wünsch euch auch ein schönes, gemütliches Wochenende!

      Löschen
  5. Hallo Vera,

    schöner und vor allem motivierender Post. Dazu hätte ich direkt die Frage, woher du diese überaus hübschen Hanteln hast? Ich suche nämlich nach welchen, die nicht nach Muckibude aussehen, sondern klein und handlich sind. Und hübsch grau wie deine.

    Wäre total nett, wenn du das verraten könntest :)

    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawohl, sehr gerne. Das ist ein Hantelset von Kettler und zum Beispiel bei Amazon zu haben: Kettler Neopren Hantelset Hab mir die auch vor allem wegen der Optik gekauft ;)

      Löschen
  6. Das Peeling ist eine fantastische Idee, vielen Dank hierfür ! Der Post gefällt mir super, hat mich sehr motiviert.

    Xx www.selinsfashiondiary.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das freut mich und motiviert mich auch gleich wieder!

      Löschen
  7. Liebe Vera
    Mein #ProjectFeelgood läuft seit Anfang Jahr. D.h. auch besser darauf achten, was ich in mich reinstopfe und v.a. wieder mehr Bewegung. Seither bin ich schön brav jede Woche 2x 50 Minuten auf den Crosstrainer und absolviere dabei ca. 8.5 km und anschliessend mache ich noch 15 Minuten Bauchtraining. Ich bin schon ein wenig stolz, dass ich das bisher durchziehe. Aber es tut wirklich gut und mit bald 35 ist der Stoffwechsel schon anders als noch mit 20, leider. Damals gingen 2 kg runter wie nix. Heute muss ich da etwas mehr kämpfen. Nun ja, Sport ist nicht nur gut für die Figur, sondern generell für die Gesundheit. Und mit Sport ist es auch nicht so schlimm, wenn man zwischendurch mal sündigt. Auf das kann ich nämlich nicht verzichten. Viel Spass und Motivation dir weiterhin.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Corinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Wow, total gut. Seit Anfang des Jahres sind ja schon gute zwei Monate und zweimal die Woche über eine Stunde finde ich viel. Da kannst du zu Recht stolz auf dich sein!

      Und jaaa, es ist leider wirklich so - ab 30 ist der Stoffwechsel auch nimmer das, was er war. Heul!! Früher, so mit 19, da hab ich Zeug in mich reingefressen, das darf man gar nicht erzählen. Manchmal 4 Teller Spaghetti Carbonara mit Speck, Ei, Parmesan. Und immer Klamottengröße 36 gehabt. Und jetzt? Jetzt nage ich am Kohlrabi und hab 40. Ganz toll :D

      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  8. Ui, das Peeling sieht wirklich toll aus! Muss ich mal ausprobieren :)
    Und bei dem Teil mit deinem Mann am Anfang musste ich echt lachen - genau so würde mein Freund auch reagieren :D

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  9. Joggen hab ich ein paar Mal versucht. Danach fühlt man sich auch wirklich gut. Nur habe ich den gesamten Tag schlechte Laune, wenn ich weiß, dass heute Tag x ist. Daher hab ich es irgendwann sein gelassen und meine teuren Jogging-Schuhe stehen dekorativ im Hausflur rum (braucht jemand welche in Größe 43?). ;) Ich hüpfe also lieber gleich in die Wanne! Dafür mache ich jeden morgen und jeden Abend vor bzw. nach dem Schlafen gehen 5 bis 15 Minuten Yoga, und zwei Mal die Woche noch mal eine halbe Stunde zusätzlich. Das tut mir unheimlich gut und da ich mich immer recht gesund ernähre, ist mein Fitness-Level trotz mangelnder Bewegung ganz brauchbar. Dafür bin ich echt dankbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, danach ist alles großartig. Aber die ganze Zeit davor... Ich glaube wirklich, dass man das für sich finden muss, was für einen ganz persönlich funktioniert. Wenn es bei dir Yoga und gesunde Ernährung ist, dann muss da auch gar kein Megatraining mehr dazu. Whatever works!

      Löschen
  10. liebe vera, ich muss ja gestehen, dass ich total bewegungsfaul bin. ich bin den ganzen tag auf den beinen und abends kann ich mich nicht mehr aufraffen, bewundere jedoch leute, die das schaffen!
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du den ganzen Tag auf den Beinen bist, ist das doch auch Bewegung. Da hast du dir das Sofa nach der Arbeit verdient! Ich hocke halt den ganzen Tag vorm Laptop und steh höchstens mal auf, um Törtchen zu fotografieren ;) Danke, das wünsch ich dir auch!

      Löschen
  11. Das mit der regelmäßigen Bewegung wird bei mir auch nix. Mein einziger "Sport" besteht darin, täglich von und zur Haltestelle zur dackeln und alle paar Wochen mal ausgiebig feiern zu gehen. Ich habe über viele Jahre viel ausprobiert und nichts gemocht - Dann musste ich aus gesundheitlichen Gründen pausieren und habe seitdem absolut keine Lust mehr. Da ich mich aber mittlerweile schlapp fühle wage ich demnächst einen Versuch mit Yoga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es muss auf jeden Fall Spaß machen. Zwingen kann man sich immer nur eine begrenzte Zeit lang. Aber wie du sagst, irgendwas braucht man schon, sonst fühlt man sich auf Dauer unwohl. Ich drück dir die Daumen, dass Yoga was für dich ist!

      Löschen
  12. Haha, ich überspringe heute tatsächlich den Teil mit dem Workout und werde mich nachher in die Badewanne legen. :D Also ich persönlich finde Joggen ja die SCHLIMMSTE Sportart von allen (Okay, Handball mal ausgenommen, der Aufschlag tat im Schulsport immer höllisch weh), aber ich brauche irgendwie den Druck der Gruppe. Wenn ich weiß, dass es jeder sieht, wenn ich die Übung vorzeitig abbreche motiviert mich durchzuhalten und beim Joggen ist man ja alleine und genau da liegt das Problem. Nach 5 Minuten habe ich dann schon keine Lust mehr...
    Dir wünsche ich aber weiterhin viel Erfolg und Motivation bei deinem Projekt!
    Hab ein schönes Wochenende
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Badewanne ist ein guuuter Plan für den Start ins Wochenende. Der Druck der Gruppe ist natürlich auch eine Methode, um sich zu motivieren. Klappt bei mir allerdings gar nicht, weil ich für jeden anderen Sport außer Laufen und Kraftttraining zu tollpatschig bin ;) Und ich bin eh kein Teamplayer, sondern mache fast alles lieber allein als in der Gruppe...

      Löschen
  13. Oh, wie mir das alles bekannt vorkommt. Ich finde die Mädchenhanteln ja süß, habe natürlich selbst welche und komme mir damit immer erst wie ein Weichei, nach der 10. Widerholung dann wie King Kon vor. Auf der Yogamatte liege ich allerdings eher wie ein Maikäfer (mindestens genauso elegant). Also wie auf deinen Bildern sieht es bei mir definitiv nicht aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha genau, erst Weichei, dann King Kong! Ab der 11. Wiederholung denk ich allerdings gerne: "Sooo, jetzt reicht's dann auch langsam mal"...

      Bin schon voll stolz auf die 2-Kilo-Mädchenhanteln. Es sind immerhin nicht die leichtesten aus dem Set, da gibt es noch süßere mit je 1.5 Kilo :D Aber auch schwerere, so dicke schwarze, je 4 Kilo. Hab ich bisher nur skeptisch beäugt und nicht angefasst.

      Und meine unkoordinierten Bewegungen auf der Matte, wenn ich nicht grad affig für die Fotos rumpose, tendieren auch arg Richtung Maikäfer. Letztens zeigt mir Männchen so eine Übung, bei der man sich seitlich nur auf den Fußspitzen und einem Arm abstützt, Rest des Körpers soll in der Luft schweben und dann muss man noch mit dem oberen Bein rumhampeln. Joa... Das hat nach 1 Sekunde plumps gemacht.

      Löschen
    2. Ich stelle es mir grandios vor und plädiere für ein Video! :D Ich suche mir zum Trainieren immer die Videos "für Anfänger" raus und liege dann nach 2 Minuten wahnsinnig lachend und strampelnd auf dem Rücken ^^

      Löschen
  14. Ich muss gerade lachen :-D stell mir vor, wie ich auf das ganze ungesunde Zeug verzichte, Sport mache und dann unter der dusche stehen würde und wahrscheinlich vor lauter verzweifelung heimlich am Zuckerpeeling lecke :-DD Neee Zuckerpeeling wäre da gaaaanz schlecht bei mir!! LG Seli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gleich mal das ganze Glas bingen :D Kokosöl ist ja auch essbar, Limette auch... oh oh.

      Löschen
  15. huuu... schöne ausblicke ;)

    ich hab' auch so meine probleme in schwung zu kommen mit dem sport, aber die japan-reise hat mich wieder motiviert (muss ja unsere marathon-besichtigungs-einheiten dieses mal länger als ein wochenende überleben) und ich bin tatsächlich schon in woche vier (mit 30min. minimun pro tag) - whoop whoop!

    ... die dusche danach ist wirklich die perfekt belohnung! so ein zucker-peeling habe ich dabei auch gerade und hab' mich schon gefragt, wie ich das selbst herstellen könnte :) danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woah, 30 min+ pro Tag ist aber echt gut. Und schon so lange durchgehalten, da nehm ich mir mal ein Beispiel dran!

      Japan, sehr cool... Wenn das mal keine Motivation ist! Als wir in Berlin waren, sind wir pro Tag auch so 20 Kilometer gelaufen und ich war selig, mir auf der Rückfahrt im Fernbus stundenlang den Hintern plattdrücken zu können :D

      Löschen
  16. Von ner pornösen (höhö hier darf ich das Wort bestimmt verwenden) Milchreistorte zu nem Detoxtee und Workout innerhalb von 24 Stunden. Das schaffst auch nur du, Vera :-)
    I like. Man muss sich ja motivieren können, gell?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hau nur raus! Wiesooo, das kleine Obsttörtchen passte doch perfekt? ;) Aber mal im Ernst, das war echt eine Qual, den Milchreistorten-Post vorgestern fertig zu machen. Hatte die Bilder ja schon länger auf der Speicherkarte, aber das dann nochmal so unter den Augen zu haben... puh. Musste 2 Bananen und eine gute Handvoll Pecannüsse zur Kompensation futtern.

      Löschen
  17. Wunderschön wie sogar das Haargummi ins Farbkonzept passt <3 :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Gedanken hatte ich auch. :-D

      Löschen
    2. Was muss, das muss. Eigentlich könnte man das Ganze auch #ProjectFarbkonzept nennen ;)

      Löschen
  18. Oh Gott, ich habs letztens nochmal mit dem Joggen probiert - ich bin einfach nicht dazu gemacht. Dann hüpf ich lieber zu lauter Musik durch die Küche oder spring auf meinem Trampolin rum^^

    Liebe Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, bei beidem würde ich mich ernsthaft verletzen :D

      Löschen
  19. Hallo Vera, Du Fleißbienchen. Alle 2 Tage die Woche Sport. Ich weiß was bald passiert. Ich bin ja schon älter. Wenn es Dir dann passiert, kaufe Dir das Buch "Der 4 Stunden Körper" von Tim Ferris und mache nur noch 1x die Woche 20 min Sport. Aber bitte nicht die Kettelbell Swings OHNE Trainer. Dann wirst Du nette Rezepte dafür entwickeln und für uns posten und wir sehen dann alle aus wie die Desperate Hosewifes aus Second Life... Yeahhh Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  20. Wie immer ein toller Beitrag, liebe Vera :) Und ich kenne das.. ich hab total motiviert begonnen, dann kam der Winter, die Prüfungsphase.. "bald wieder mit voller Kraft", jaha. Beim ersten Homeworkout habe ich so einen Quatsch angestellt, dass das Knie geknackt hat, der Orthopäde ratlos ist aber ich nach 7 Wochen noch immer Schmerzen hatte. Applaus!
    Habe daher auch überlegt mal wieder regelmäßig was zu machen, einen fixen Plan.. und die Hanteln, wenn das Knie schon nicht darf. Was mir leider im Beitrag gefehlt hat (man kann ja auch nicht alles erwähnen :) ..): Welche Übungen / Workouts machst Du? Gerade mit Hanteln bin ich bis auf 'Curls' und seitliches Anheben ziemlich ratlos.. natürlich ginge vieles aber als blutiger Anfänger kommt man nicht drauf und daher würd ich mich über Deine Tipps freuen, da wir offenbar auf selbem Level sind und Du mich daher sehr motivierst und zugleich beruhigst, dass es offensichtlich machbar ist und ich genauso toll dranbleiben kann wie Du :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aua, du Arme! Da rafft man sich schon auf und dann das. Das ist nicht fair :D Hast du immer noch Schmerzen?

      Ja, zu dem Thema hatte ich hin und her überlegt: Einzelne Übungen zeigen oder nicht? Hab mich dagegen entschieden, weil man sowas in Worten ganz schwer beschreiben kann und die Fotostrecken dazu ziemlich umständlich geworden wären. Und Video ist nicht mein Medium. Außerdem muss man ja aufpassen, dass man als Laie nix Schädliches propagiert. Wenn ich mir privat die Bandscheiben durch falsches Training ruiniere, stört das niemanden, aber als Tipps wollte ich das nicht verkaufen ;)

      Aber ich erzähl dir gerne mal unter Haftungsausschluss, was ich mir da so zusammengestellt hab:

      - In jede Hand eine Hantel, Arme über den Kopf heben, strecken, beide Hanteln berühren sich nicht, wieder absenken

      - Vierfüßlerstand, Hantel in eine Hand, Ellenbogen hoch über die Rückenebene und wieder runter (v.a. Trizeps)

      - Pilatesband mit beiden Händen hinterm Rücken greifen, mit einer Hand fixieren, die andere Hand mit dem Band nach oben strecken (v.a. Trizeps)

      - Im Stand eine Hantel in jede Hand, Ellenbogen beugen und wieder öffnen (v.a. Bizeps), also im Prinzip auch Curls

      Also eher unspektakulär... Bin aber auch noch auf der Suche nach guten Übungen, die vor allem gegen Winkearme helfen. Finde es super, wenn wir uns gegenseitig motivieren :)

      Löschen
  21. Ich weiß nicht, ob ich das bei deinen früheren Fitness-Motivationen schon mal erwähnt hatte... Aber für Leute, die gern zu Hause trainieren, bietet sich wirklich "FitnessBlender" an. Das ist eine Website von 2 Amerikanern mit Hunderten KOSTENLOSER Fitness-Videos. Da findet sich bestimmt auch was für dich. Wenn mein Kleiner (Geburt im Dezember 2015) mal ein bisschen weniger Aufmerksamkeit braucht, steige ich da auch wieder ein :)
    LG, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandy, ja, den Tipp hattest du mir glaub ich mal gegeben! Ich war dann auch auf der Seite, aber die Übungen waren für mich zu schwer / schnell / kompliziert :D Ich bin echt ein völliger Tollpatsch und Bewegungsläufe muss man mir gaaanz langsam erklären. Aber vielleicht ist das was, wenn ich ein bisschen mehr Routine bei meinen Workouts habe und mein Gehirn die Synapsen für die Motorik neu verknüpft hat.
      Uii, und Glückwunsch zur Geburt! Die Versorgung von Neugeborenen stell ich mir durchaus auch körperlich anstrengend vor!

      Löschen
  22. Liebe Vera, ich mag deine Posts, deine Einstellung zum Leben und bin seit vielen Jahren großer Fan deiner Fotos und deines Blogs. Ganz ganz großer Fan. Und im übrigen tatsächlich eine von der anderen Seite, also in der Tat überzeugt sportlich und auch beruflich sportlich unterwegs. Deshalb nun diesmal Kritik an deinen sonst so tollen Bildern- falls du nochmal ein sportliches Fotoshooting machst, dann fotografiere 'richtige' Übungen in 'richtigen' Positionen. Denn sonst wirken diese irgendwie sehr gestellt und etwas unglaubwürdig. Vielleicht fällt das auch nur mir auf, aber nicht nur schmelzendes Eis ist eine fotografische Herausforderung. Fitnessfotos auch, mehr als man denken würde. Ich spreche da (nicht fotografierend, aber als Foto-Kundin) aus Erfahrung.
    Dennoch: weiter so, vor allem mit der Motivation und gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für das Kompliment!

      Gegen richtige Übungsfotos habe ich mich ganz bewusst entschieden, da ich kein Fitnesstrainer bin und keine falschen Anweisungen geben will. Die Bilder sollen lediglich eine Stimmung vermitteln.

      Glaubwürdigkeit ist im Übrigen das Letzte, was ich mit meinen Fotos erreichen möchte. Dafür gibt es meine Texte. Die Bilder sind bis zum farblich passenden Haargummi rein gestellte Ästhetik, wie jedes andere Foto auf meinem Blog auch ;)

      Löschen
  23. "Es wäre zu schön, wenn es reichen würde, einfach 30 Minuten lang dekorativ mit Teeflasche auf der Yogamatte zu hocken" das wäre wirklich sensationell und ich wäre auch sooofoort mit dabei! Dekorativ kann ich und zur Not auch mit Teeflasche :D

    Ansonsten versuche ich gerade hier in London viel zu Fuss zu gehen, die Treppen zu nehmen und und und...Zuhause geht es dann wieder zum Pilates. Ohne Trainer klappt das bei mir nicht, dafür bin ich dann doch zu faul.

    Ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder dein Wohlfühlgewicht erreicht hast!

    AntwortenLöschen
  24. Ich lieeeebe den Messmer Detox Tee, danke für die Erinnerung! Ich geh gleich mal Wasser aufsetzen! :)

    Mit der Sportlichkeit ist das bei mir auch so eine Sache... ich spiele eigentlich seit 12 Jahren Fußball, bin aber trotzdem nach einer Runde um den Platz einfach nur aus der Puste :D Joggen will ich eigentlich gern, aber irgendwie kann ich mich echt nicht aufraffen. Seit einem Jahr gehe ich jetzt ins Fitnessstudio und finde das echt ganz gut. Seit Weihnachten bin ich wieder gut dabei, gehe 2x die Woche und dazu noch 1x schwimmen und 1x Fußballtraining.
    Aber trotz allem gibt es viel, was verlockender ist, als trainieren zu gehen... *hustnetflixhust* :D

    In der Fastenzeit verzichte ich nun auch auf Zucker und muss sagen, dass es mir echt gut damit geht. :) Mal sehen, wie lange ich noch motiviert bin ;)
    Gerne mehr von solchen Posts, das hilft, dran zu bleiben!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  25. Der Plan für mehr Sport steht, momentan nutze ich aber lediglich meine 1-stündige Mittagspause zum spazieren gehen, bis mein Bandscheibenvorfall nach dem heilen noch eine Verschnaufspause bekommen hat. Und dann heißt es zusätzlich 4x die Woche ins Fitnessstudio. Kann es gar nicht erwarten endlich wieder loszulegen =D.

    AntwortenLöschen
  26. Oh man.. zwei Kilo hanteln zum workout.. alter Falter...
    Respekt..
    ich hasse meine Kilohanteln ja schon XD

    Mein neuester tick: der Hausfrauenfreitag zum Putzen mit handgelenks und knöchelngewichten.. Gott bin ich danach platt XD
    Aber schaden tut mir das sicher nicht :)

    Lieben Gruß und: Bleib dran!

    Franzy

    AntwortenLöschen
  27. So ein Zufall! Ich habe von einer Arbeitskollegin ein Cocos-Lemon-Sugar-Scrub zu Weihnachten geschenkt bekommen und war ganz begeistert. Da ich es schon aufgebraucht habe, kommt mir dieses "Rezept" gerade recht. Ich frage mich nur, wie es geht, dass der Zucker nicht schmilzt, wenn man ihn in das warme Kokosfett gibt?

    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Silke, das passiert wunderbarerweise nicht... Ich wundere mich selbst, jetzt wo du es sagst. Aber es funktioniert, da schmilzt nix :)

      Löschen
  28. Bin ich denn die Einzige, die nicht nur die tollen Fotos zu schätzen weiß, sondern auch mal ein Kompliment für das sehr gut in Scene gestellte Dekollteé übrig hat? :D 3 von den ersten 4 Bildern immerhin^^
    Aber mal echt, bin sehr begeistert von deinem Feel good plan, nehme ich mir auch andauernd vor... und dann kommt aber auch alles in die Quere, Familiengeburtstage mit lecker Essen, Famulatur mit 'lecker' Kantinenessen und jetzt der 100Tage Lernplan fürs Staatsexamen. Dann tut dein Blog als Ablenkung echt gut :)
    Liebste Grüße und steh dass durch wie 1 echte indainer, wiel die musten früha auch imma so viel joqqen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Das Dékolleté ist allerdings Teil des Märchenshootings, alles ordentlich hochgepusht :D

      Oh jeeeee, 100 Tage Lernplan... Ich weiß es noch. Die Hölle. ich drück dir ganz doll die Daumen, das wird schon! Wenn selbst ich das gepackt hab ;) Kempfen, all seitz beliebte kleine Berchen, kempfen!

      Löschen
  29. Wenn ich deine Beiträge so lese, stell ich mir immer vor, dass es bei euch manchmal echt herrlich komisch sein muss! Heute hattest du mich bei "Aha, wieder ein Märchen-Shooting also" ; )
    Liebe Grüße und ganz viel Motivation (da kannst du übrigens meine haben, ich benutze die nicht so oft... XD ),
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mwaha, deine noch fabrikneu eingeschweißte Motivation nehm ich gerne, danke dir :D

      Löschen
  30. Meine Motivation hat mich seit Anfang des Jahres auch wieder zurück.
    Ich glaube, es ist völlig egal, was man tut, solange man Spaß daran hat, sonst hört man ganz schnell wieder damit auf.
    Ich habe Zumba und Bodypump für mich entdeckt und bin sehr, sehr glücklich damit.
    Aber wie das halt so ist, geht mir das mit den Ergebnissen nicht immer schnell genug. Wenn Hüftspeck doch nur so schnell verschwinden würde, wie man ihn sich anknuspert ;-)

    Ich bin grade auf der Suche nach neuen Sportschuhen und habe mich spontan in deine verliebt. Würdest du mir verraten welche das sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gerne, das ist der Asics 33-DFA!

      Hach ja, da sagst du was. Angefuttert hat man sich den Speck immer schnell, aber dann krallt er sich fest und will nicht mehr runter. Dass unser Körper das nicht langsam mal checkt, dass der an die Steinzeit angepasste Stoffwechsel nicht mehr so ganz angebracht ist...!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.