Montag, 2. Mai 2016 44 Kommentare

Smoothie Bowl mit Papaya, Orange, Mango und Blütenpollen

Dieser Post war eigentlich gar nicht geplant. Aber am Samstag hatten wir zufällig mal leckeres frisches Obst da, Papaya, Orange, Mango... Nicht so wie sonst meistens eine einzelne, verknöcherte Zitrone. Exzellent, dachte ich. Machste dir mal ein richtiges Instagram-Pimp-Frühstück: Eine Smoothie Bowl mit Zen-Garten aus Superfoods und drübergeschmissener Streublumenwiese. Wie sich das gehört. Wobei mich solche bis ans Limit strapazierten Trends fast schon wieder nerven, aber ich konnte es nicht lassen und musste AUCH HABEN. Wie früher mit Mein Kleines Pony. 

Superfood Smoothie Bowl With Papaya, Mango, Orange, Chia

Außerdem wollte ich mal testen, ob die drübergestreuten Blüten nicht doch etwas für den Geschmack der Smoothie Bowl tun - nein, eher im Gegenteil. Fast hätte man es sich denken können. Aber okay, es sieht hübsch aus und wer könnte mehr Verständnis für ästhetische Sinnlosigkeiten haben als ich? Ein schönes Ding ist genauso nützlich wie ein nützliches Ding. 
Dann dachte ich, wenn man schon so eine Smoothie Bowl mit Superfoods und Blütendekor konstruiert, wäre es ja schändlich, sie nicht für Instagram zu fotografieren. Und als ich dann die Kamera draußen hatte, dachte ich, jetzt machst du noch ein, zwei Fotos mehr und dann hast du gleich einen Blogpost.  Weil wegen Effizienz und so.

Smoothie Bowl mit Papaya, Mango, Orange und Bluetenpollen

Unten in der Schüssel habe ich ein paar Hirseflocken versteckt, die ich absolut überall dazupacke, seit ich mal gelesen habe, dass Hirse gut für die Haare ist. Männchen: "Kann man eigentlich auch Hirsevergiftung bekommen?" Klar, aber Flieder ist ein potentes Gegengift ;) Nein, ich habe es extra gegoogelt, diese Fliederblüten sind wohl nicht giftig. Man macht ja auch Sirup daraus. Die grünen Pflanzenbestandteile allerdings schon, also uffbasse, wie man hier sagen würde. Anyway - unten sind Hirseflocken drin. Wenn man Kohlenhydrate böse findet, kann man stattdessen auch Magerquark nehmen.
Die Smoothie-Komponente besteht aus Mango, Banane und frisch gepresstem Orangensaft, alles im Thermi auf Stufe 10 durchgeschreddert. 
Als Topping kommen Chia-Samen, Kokosflocken (nicht mein Liebling, aber sie sind weiß), Blütenpollen, Braunhirsekeimlinge und Papayaspalten auf die Smoothie Bowl. 
Beim Drapieren der Fliederblüten hat sich die gute alte Pinzette aus dem Präp-Kurs bewährt, nachdem ich die letzten vertrockneten Stückchen von wasauchimmer abgekratzt hatte. Wahrscheinlich Arteria mesenterica superior.

Superfood Smoothie Bowl Recipe With Papaya, Mango, Chia

Das Beste ist aber: Die Smoothie Bowl ist, als absolutes Bonus-On-Top-Feature, auch noch lecker! So richtig schön exotisch-fruchtig. Hier nochmal das zusammengefasste Rezept für 2 Personen:

Smoothie Bowl mit Papaya, Orange, Mango und Blütenpollen

4 EL Hirseflocken oder Magerquark
1 große reife Mango
2 Bananen
Ausgepresster Saft von 3 Orangen (ca. 250ml)
1 reife Papaya
2 EL Chiasamen
2 EL Kokosflocken
2 EL Blütenpollen
2 EL Braunhirsekeimlinge
(Oder jegliche andere Saaten, Nüsse, etc., was ihr gerade da habt - Leinsamen, Quinoapops, Hanfsamen...)


1. Zwei große Frühstücksschüsseln bereitstellen und in jede Schüssel 2 EL Hirseflocken oder 2 EL Magerquark geben.

2. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden. Die Bananen schälen. Die Orangen halbieren und den Saft auspressen. Alles in den Mixer geben und auf höchster Stufe smooth mixen. Wer welches da hat, kann noch einen Teelöffel Baobab-Pulver untermixen. Jeweils die Hälfte vom Smoothie über die Flocken bzw. den Quark in die Schüsseln geben. 
Natürlich kann man den Quark auch mit untermixen. Ich mag es aber ganz gern, beim Essen verschiedene Konsistenzen zu entdecken und eine kleine Überraschung unter dem Smoothie zu haben.

3. Die Papaya schälen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel rauskratzen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Auf jeder Smoothie  Bowl eine halbe Papaya anrichten. 

4. Zum Schluss jeweils einen gestrichenen Esslöffel von jedem Topping auf die Smoothie Bowls geben.

5. Essbare Blüten lasst um Gottes Willen bitte weg, die schmecken gerade mal nach gar nichts oder eher noch störend.

Exotische Smoothie Bowl mit Mango und Papaya Rezept

Noch kurz zur Info: Blütenpollen sind das, was die Bienen an ihren Beinen sammeln, wenn sie von Blüte zu Blüte fliegen. Der Geschmack ist ähnlich wie Honig, etwas blumig-trockener und nicht so süß. Anfangs mochte ich Blütenpollen nicht besonders, aber inzwischen nasche ich sie sogar gerne mal pur zwischendurch.
Braunhirse ist eine Wildform der Hirse mit bräunlicher Schale, glutenfrei und eines der nährstoffreichsten Getreide überhaupt. Und die Keimlinge erst, die platzen geradezu vor ernährungsphysiologischen Benefits. Praktisch der Streberbruder der Hirse.

Beim schnellen Frühstück unter der Woche werden übrigens alle Smoothie Bowl-Zutaten wild miteinander vermatscht. Das heißt bei uns dann Super Bowl, wobei es alles andere als super aussieht. Aber es schmeckt und wenn es auch noch schee macht, was will man mehr? 

Kommentare :

  1. So ganz habe ich den Sinn einer Smoothie-Bowl noch nicht verstanden...trinkt man die nicht eigentlich? Aber egal, ich liebe Mangos und ich kann es in den Thermo-Mix werfen, also perfekt für mich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich löffel die immer und mache den Smoothie auch eher dick, wie Kompott. Aber ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wie es korrekt ist! Nur akribisch angeordnetes Superfood und Blumen müssen verpflichtend sein, so viel hab ich auf Instagram kapiert :D Und genau, rein in den Thermi und gut!

      Löschen
  2. Also, schön anzusehen sind sie schon diese Smoothie Bowls. Vor allem Deine Farbzusammenstellung knallt echt rein (also positiv, meine ich).
    Aber ob ich Lust hätte, mir mein Frühstück derat akribisch zusammen zu puzzlen....? Na, ok.....für ein schönes Foto wahrscheinlich schon. Dann würden meine Kids wieder fragen "Dürfen wir das essen oder musst Du das erst noch knipsen?".....brave Kinder, gut erzogen ☺
    Danke in jedem Fall für die schöne Inspiration.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, niemand macht das wirklich, oder? Hehe, deine Kids, klasse... Männchen fragt zusätzlich immer noch: "KANN man das essen?" ;)

      Löschen
  3. Liebe Vera
    Wäre schade gewesen "nur" ein Instagram Bild zu knipsen von diesem Trendfrühstück ;-) ich war am Wochenende mit meiner Kleinen im Wald und habe mit den Bärlauchblüten geliebäugelt - die sind auch weiss, schön und nicht giftig....aber definitiv störend auf einem Kuchen oder in einem Frühstück - schade eigentlich! Da fehlt eigentlich nur noch die ultimative weisse Superfoodblüte im Markt.
    Musste grad zwei mal lesen - wir sagen auch in Dialekt uufpasse ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puhaaa, ja, die feine Knoblauchnote macht den Kuchen nicht besser ;) Das wäre es ja, eine dekorative, essbare und natürlich mordsgesunde Blüte... Hallo Trendfoodindustrie, wir sind kaufwillig!

      Löschen
  4. Einen wunderschönen Zen-Garten hast du dir da gemacht liebe Vera. Der Zen-Garten beschäftigt mich zur Zeit auch grad, allerdings nicht in essbarer Form :-) Danke dir für diesen durchaus erfrischenden Post. Die Fotos sind wieder mal grandios!
    Allerliebste Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nica, habe ich da etwa einen Post von dir zum Thema Zen-Garten verpasst? Gleich mal gucken gehen... Es gibt ja auch so kleine in einer Box, mit richtigem Sand, Steinen und Mini-Holzrechen. So einen habe ich mal von Freunden geschenkt bekommen, war wahrscheinlich ein Wink mit dem Zaunpfahl ;)

      Löschen
    2. Nö der kommt erst noch, hab mir grad gestern solch einen gefertigt. :-) Aber da müssen jetzt noch Fotos her :-) Wenn der Sand dann auch dort bleibt wo er soll, denn meine Jungs finden den echt cool. Heute gibts bei mir auch was Japanisches allerdings aus Keramik :-)
      Lg

      Löschen
    3. Bei Instagram hab ich ihn schon reingestellt ;-)

      Löschen
  5. Klar, dass ich jetzt "Arteria mesenterica superior" googlen musste und mir jetzt eher ein bisschen flau im Magen ist... =D Aber ist ja meine eigene Schuld, ich hätte es wissen müssen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, traue mir in solchen Dingen niemals. Es könnte eklig werden ;)))

      Löschen
  6. Sehr lecker sieht das aus :) Ich mag Smoothie Bowls, sie sehen toll aus un man hat das Gefühl, etwas gesundes zu essen. Dickflüssige Getränke mag ich nicht, meine Smoothies sind immer mit Saft - bei Smoothie Bowls kann man dann aber wie du gesagt hast einfach nur Obst nehmen und es wird schön dick, wie Pudding. Macht auch mehr satt, mit diesem ganzen Topping-Kram :)

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das mag ich auch so an den Smoothie Bowls! Nach dem Essen streiche ich mir immer über die Haare und finde, dass sie schon viel glänzender und fester geworden sind... Ähem ;) Und ja, vor dickflüssigen Smoothies, am besten noch grün und mit Stückchen, graust mir auch. Getränke gehören flüssig, dafür darf es in den Bowls gerne Obst-Pudding sein.

      Löschen
  7. Ich hab mich auch erst vor ner Weile an die erste Smoothie Bowl gewagt und war überrascht, dass es doch so gut schmeckt und satt macht.
    Ich finde übrigens die Fliederblumen sehen ganz, ganz toll aus! Das ist wirklich Instagram at its best :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja, gell? Püriert ist das Obst wie Nachtisch und die Toppings machen auf gesunde Weise satt.

      Löschen
  8. Wow, das sieht wunderschön aus! Viel zu schade, um dann im Mund zu verschwinden! ;) Ich lese gerade öfter davon, dass man sich Blütenpollen auf seine Smoothie Bowls macht... und fidne das jedes Mal ganz schön fancy! Irgendwie kommt da bei mir immer eine spontane Biene-Maja-Assoziation hoch! :D
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, bei Biene Maja denke ich wiederum an mein Lieblingseis aus Kindertagen, in der Eisdiele und ganz und gar nicht healthy :)

      Blütenpollen habe ich damals in einem Beautyforum in einem Thread zum Haarwachstum entdeckt, die sind wohl tatsächlich vollgepackt mit gesunden Stoffen: Vitamine, Mineralstoffe, hoher Proteinanteil, essentielle Fettsäuren, Antioxidantien...

      Löschen
    2. Ich dachte immer die Bienenstöcke nehmen Schaden durch das Gewinnen von Blütenpollen, weil sie zu wenig für die Brut übrig haben und die dann teilweise verhungert. Daher hab ich die noch nicht gegessen.. Und werde es auch nicht tun. Gibt eh schon zu wenig Bienen.

      Löschen
  9. Das mit den Blütenpollen höre ich jetzt echt zum ersten Mal - ansonsten bin ich auch schon alter Instagram-Smoothiebowl-drappier-Hase aber nicht nur fürs Foto - mir schmeckts auch gut. Sonst esse ich nie Obst so zwischendurch - die Smoothiebowl als Nachtisch in der Lunchbox hat sich dagegen gut bewährt. Schöne Fotos, wie immer - und jetzt muss ich schauen wo es diese Hirseblütenpollen gibt :D lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, das Drapieren spare ich Faultier mir für den Privatgebrauch. Aber der Mix aus vielen verschiedenen Toppings muss schon sein, das ist ja das Spannende daran :)

      Blütenpollen findest du in fast jedem Biomarkt. Ich bin damals übers Beautyjunkies-Forum drauf gekommen, da wurden sie in einem Thread zum Haarwachstum empfohlen. Sie sind angeblich vollgepackt mit gesunden Stoffen: Vitamine, Mineralstoffe, hoher Proteinanteil, essentielle Fettsäuren, Antioxidantien... Und nach einer anfänglichen Phase der Skepsis mag ich mittlerweile auch den Geschmack sehr gern. Der kann übrigens ganz schön variieren, je nachdem, wo die Bienchen so rumgeflogen sind.

      Löschen
  10. Witzig, diese Blütenpollen aß meine Mutter schon, als ich Kind war, also gute 30 Jahre her, und jetzt sind sie wieder hip :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, es ist GENAU wie mit den Plateauschuhen ;) Alles kommt wieder!

      Löschen
  11. Das sieht verdammt lecker aus - allerdings bin ich noch im #projectfeelgood gefangen und esse die Früchte lieber direkt... in der Hoffnung, dass meine Hüften vor lauter Angst vor so viel Gesundzeugs einfach die Fliege machen. Das ist der Plan!
    Aber von den Blütenpollen komme ich nicht los. Ich muss ja schon aus Prinzip alles neue kaufen und ausprobieren. Klingt lecker. Aber wie erntet man die eigentlich? Ich stelle mir gerade abgerichtete Bienchen vor, die brav Pfötchen geben.... äääähm... ich Google mal, bevor mein Kopfkino Amok läuft.
    Alles Liebe
    Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einem guten Plan! Allein durch die zusätzliche Kauarbeit verbraucht man ja viel mehr Kalorien, als wenn man den Thermi die Arbeit machen lässt.

      Aber die Smoothie Bowls sind schon auch gut kompatibel mit #projectfeelgood. Ich hab mich jetzt ja wieder sortiert, nachdem es bei mir etwas entgleist ist. Wenn man tatsächlich nur die Früchte püriert ohne Zucker o.Ä. und das Ganze mit Magerquark, Flocken, Samen und Nüssen pimpt, ist das durchaus heilig. Obst und Superfoods haben natürlich einiges an Kalorien, aber wenn man mengenmäßig im Rahmen bleibt und sich noch ein bisschen bewegt, geht das voll klar.

      Muhaaaa, die abgerichteten Bienchen!! Ich schmeiß mich weg :D Da wird so eine Vorrichtung am Eingang zum Bienenstock angebracht, durch die sich die Bienchen durchquetschen müssen. Dabei verlieren sie einen Teil ihrer Pollen und der Imker sammelt die dann ein.

      Löschen
  12. Super-Food-Vera at it's best! Da bin ich so baff, da fehlen mir sogar die Worte!

    AntwortenLöschen
  13. Hauptsach gudd gess...sagen wir Saarländer...egal welche Bowl;)))))))...
    Allerliebste Grüsse Janine

    AntwortenLöschen
  14. super bowl! wie toll :D

    ich trink den spaß nach wie vor lieber als ihn zu löffeln... aber sieht natürlich voll schick aus, was du da gezaubert hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Am Löffeln mag ich so, dass es dann wie Nachtisch ist... Wie etwas Richtiges zum Essen, nicht nur ein Getränk :) Mache den Smoothie auch immer etwas dicker für die Smoothie Bowls.

      Löschen
  15. Ahh, super bowl (das finde ich wiederum super)! XD
    Sag mal, bei dir siehts aus, als wäre es wirklich die Mühe wert?!
    Ich kann mich ja am Morgen leider noch gar nicht dazu motivieren,
    zuerst die ganze Küche einzusauen, "nur"um dann ein hübsches Frühstück zu haben...
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nee, das könnte ich auch nicht. Meine Real-Life-Version: Obst in den Mixer, pürieren, in eine Schüssel leeren. Restliche Zutaten dazuschütten, umrühren, auslöffeln. Dann ist das Frühstück zwar nicht mehr so hübsch, aber dafür die Küche. Mixer und Schälmesser sind dann halt dreckig, aber der Mixtopf vom Thermi kommt einfach in die Spülmaschine und gut ist :)

      Löschen
  16. Huhu, omg so tolle Bilder, da bekommt man s0fort hunger. Und ich liebe Papaya, am liebsten im Urlaub :) Leider habe ich das ansehnliche dekorieren von essen eher weniger drauf ;) das möchte dann sicher keiner Essen, aber ohne Bild werde ich mich am WE erstmal an der leckeren Bowl versuchen.
    Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust.
    Liebste Grüße
    Tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem Geschmack tut es ja keinen Abbruch, ob und wie das Essen dekoriert ist :) Meins sieht im Alltag auch... naja, nach Pampe aus. Lass es dir gut schmecken!

      Löschen
  17. Also das Aussehen ist wirklich top. Wenn mir jemand so etwas hinstellen würde, wäre ich super happy. Aber ich gestehe, die Mühe würde ich mir normalerweise nicht machen. Morgens muss etwas auf den Tisch, was man auch mit halb geschlossenen Augen noch hinkriegt. Aber Superbowl gefällt mir gut, egal wie es dann aussieht (und ich bin sicher, bei dir sieht der auch gut aus)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haaa, das wäre es: Personal, das einem jeden Morgen so eine Bowl nach allen Regeln der Kunst hindrapiert. Na gut, man braucht ja immer noch etwas, auf das man hinarbeiten kann ;) Bin morgens auch meistens zu faul und vor allem zu gierig, da muss es schnell gehen...

      Löschen
  18. Yum! Da hast du vielleicht was gezaubert :)

    xx,
    Jacky

    My photography-blog: www.vifer-photography.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Lecker mjam... Bis ich den Text gelesen hab... Das Filtzelchen dunkles Etwas auf der rechten Blüte wurde von meinem Gehirn promt als Teil der A.mes. sup. identifiziert. Da bin ich schon irgenwie froh dass ich das net essen musste. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, Doro schaut genau! Tatsächlich. Aber ist alles gut desinfiziert und Kollagen ist gesund ;)

      Löschen
  20. Das sieht ja suuuper lecker aus! In dieser Smoothie Bowl sind ja nur leckere Zutaten dabei :) Ich hoffe ich finde bald Zeit, sie auszuprobieren :) Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Ganz liebe Grüsse, Carmen - http://www.carmitive.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind auch alles meine Lieblinge - bis auf die Kokosflocken, aber die sind so hübsch. Lass es dir gut schmecken!

      Löschen
  21. Liebe Vera,
    da hat man mal wieder Zeit und stöbert einwenig rum und zack ... bin verknallt in diese Bilder! Und ja: ohne Blüten und Kokos wäre das bestimmt nix geworden - aber so ist es der OBERHAMMER!
    Super schön, meine Liebe!
    Mariola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Findest du auch, gell? Dein Urteil schätze ich sehr, bin immer so hochgradig verliebt in deine Arrangements ♥

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.