Donnerstag, 30. Juni 2016 45 Kommentare

Eistee Rezepte im Tea-Jay: Pina Colada und Guave-Kokos

Enthält Werbung* für die Wohlfühlzone Aschaffenburg*

Vor ein paar Tagen meinte Männchen zu mir: "Du machst es aber auch mit jeder Teemarke." Ich will ihn schubsen, denke kurz nach und mir fällt auf: stimmt. Mit drei Teemarken hatte ich Blogkooperationen, für zwei weitere Marken shoote ich gerade blogunabhängig neue Werbekampagnen. Man könnte es auch nett formulieren und sagen, dass Tee sich zu meiner Kernkompetenz entwickelt. Mit einer Tee-Variante bin ich allerdings völlig überfordert, und zwar, Überraschung: mit Eistee. 

Eistee Rezept im Tea-Jay Pina Colada mit Ananas

Das ist gar nicht mal so sehr die Nummer mit den Eiswürfeln, das kriege ich hin, wenn ich will. Dass das Eis auf den Fotos in diesem Post geschmolzen ist, gehört so, das liegt an der Zubereitung im Tea-Jay Eisteemaker*. Dazu später mehr. 
Nein, das Problem ist die Herstellungszeit. Letztens stand ich morgens hochmotiviert auf  - naja, ich stand auf - und sagte mir: "So, heute fotografierst du Eistee." Also Wasser aufgekocht, Tee damit übergossen... Ja, und dann?

Pina Colada Eistee mit Ananas und Kokos

Dann dauert es nämlich ca. 5 Stunden, bis der Tee abgekühlt ist. Blöd, wenn man unter Zeitdruck steht. Heißen Tee mit Eiswürfeln drin fotografieren klappt nur so mittelgut,  wie man sich denken kann.
Aber Frollein ist ja schlau und stellt den kochend heißen Tee in den Tiefkühler. Minus 16 Grad, nimm das! Nach einer halben Stunde war der Tee tatsächlich lauwarm - die Tiefkühlpizza, die daneben lag, allerdings auch. Außerdem sah der Tiefkühler aus, als wären darin gerade 10cm Neuschnee gefallen. Fazit der Aktion: NICHT nachmachen. KEIN cooler Food-Photography-Tipp. Auch nicht der neueste Kunstgriff, um Energie zu sparen.

Samova Tee Scuba Garden

Naja, nach einer Stunde war der Tee eiskalt und konnte mit Eiswürfeln drin fotografiert werden. Zur Belohnung wollte ich den leckeren Eistee danach trinken - bah! Völlig verwässert. Da wusste ich wieder, warum ich mir selber nie Eistee mache. Erst Stunden warten, bis der Tee kalt ist und mit altem Tee plus Eiswürfelwasser schmeckt es dann nach gar nix mehr.

Messing Tablett Brass Tray Ferm Living

Deswegen war ich bisher auch nicht so heiß auf den Eisteemaker Tea-Jay, obwohl zum Beispiel Backbube Markus immer richtig leckere Rezepte dafür postet. Als Sabine vom skandinavischen Conceptstore Wohlfühlzone Aschaffenburg* mich letztens fragte, ob ich mal den Tea-Jay testen will, dachte ich, och joa, schick halt mal... Man ist ja immer offen für Neues, große Chancen habe ich dem Eisteemaker allerdings nicht gegeben. Aber was soll ich sagen, das Teil ist exakt die Lösung für meine Eistee-Probleme.

Ananas Food Photography und Pina Colada Eistee Rezept

Als erstes habe ich einen Pina Colada Eistee mit Kokos und Ananas im Tea-Jay gemacht. Das funktioniert folgendermaßen: 

50ml Kokossirup
200ml Ananassaft
Eiswürfel
Eine Handvoll frische, reife Ananas in Stücken
3-4 TL losen Früchte- oder Rooibostee (Garden Party oder Scuba Garden von Samova* passen z.B. gut)

1. Den Tee-Aufsatz aus Stahl am schwarzen Gummiring packen und vom Tea-Jay abschrauben. Sirup, Saft, Eiswürfel und Früchte in den Tea-Jay füllen, bis er zu 2/3 voll ist.

2. Tee-Aufsatz wieder aufschrauben und den Deckel vom Tee-Aufsatz abnehmen. Losen Tee einfüllen, mit heißem Wasser übergießen, Deckel wieder aufsetzen und 5 Minuten ziehen lassen. Der Tee bleibt zunächst im Tee-Aufsatz, läuft also nicht sofort über das Eis.

3. Nach Ende der Ziehzeit den Deckel vom Tee-Aufsatz gegen den Uhrzeigersinn drehen (nur Deckel und Gummiring dabei anfassen, das Stahlteil ist heiß). Jetzt läuft der heiße Tee aus dem Tee-Aufsatz raus über Eis, Früchte etc. Die Eiswürfel kühlen den heißen Tee sofort runter!

4. Deckel mit dem Uhrzeigersinn wieder zudrehen, Tea-Jay zum Mischen schwenken. Der Tee kann nun direkt aus dem Tea-Jay serviert werden, die festen Bestandteile bleiben im Tea-Jay.

Tea Jay Erfahrungen und Rezepte mit Samova Tee

Das ist das Geniale an diesem Gerät: Man bekommt sofort kalten Eistee und nicht erst wahlweise 5 Stunden oder einen abgetauten Tiefkühler später. Der Tee wird oben im Tee-Aufsatz recht stark gebraut, so dass die Eiswürfel im Glasteil ihn nicht zusätzlich verwässern. Zusammen mit dem bisschen heißen Wasser, mit dem der Tee aufgebrüht wird, ergeben sie gerade die richtige Wassermenge in Relation zur Teemenge - war das jetzt verständlich?

Rezept für Guave Kokos Eistee aus dem Tea Jay

Das Ganze könnte man natürlich auch mit zwei Kannen selbst bewerkstelligen, das ist dann nur nicht so praktisch und elegant. Dieser Drehmove, auf den hin der Tee über die Eiswürfel schießt, macht außerdem durchaus süchtig. Und bei Grillparties vor seinen Freunden angeben kann man mit dem Tea-Jay auch optimal.

Geschirrtuch rosa mit Palmenblättern und Monstera Servietten Bloomingville

Nicht wundern übrigens, dass der Eistee auf den Bildern so, ähm, wässrig aussieht - für die Fotos habe ich nur ganz wenig Tee genommen, damit man die Früchte noch sieht und alles ins Farbkonzept passt. 

Eistee Rezept mit frischer Guave

Für den Hausgebrauch würde ich auch keine zusätzlichen Eiswürfel in den fertigen Eistee geben, er kommt für meinen Geschmack kühl genug aus dem Tea-Jay und wir wollen ja keine Verwässerung. Aber so, wie es gut schmeckt, nämlich mit stark gebrautem Tee und ohne Eiswürfel, sah das einfach nicht hübsch aus. Den Laden hier kennt ihr ja mittlerweile.

Frische Guave mit rosa Fleisch im Eistee

Als zweites habe ich einen Kokos-Guaven-Eistee gemixt. Im Sommer stehe ich immer ganz furchtbar auf Kokos und frische Guaven hatte ich letztens beim Edeka entdeckt. Die duften so fruchtig und so gut, wenn ihr welche findet, nehmt sie unbedingt mit! Ansonsten tut es auch Guavensaft, den gibt es in jedem größeren Supermarkt oder im Asialaden.

50ml Kokossirup
200ml Guavensaft
Eiswürfel
Nach Belieben frische Guavenstücke und Kokosnussfleisch

Das Prozedere ist das Allerselbe wie beim Pina Colada Eistee.

Kokosnuss Food Photography und Philodendron Servietten von Bloomingville

Also ich muss sagen, ich bin trotz anfänglicher Skepsis Tea-Jay-Fan. Man kann sich da wunderbar reinsteigern und sich jeden Tag einen anderen Eistee mixen, es macht einfach Spaß. Leider konnte ich kein Foto machen, wie der rote Tee über die Eiswürfel schießt. Ich war allein zu Hause und hätte selbst mit Fernauslöser im Mund 3 Hände dafür gebraucht. Wenn ihr die Teewolken mal sehen wollt, in diesem Youtube-Video kommen sie sehr schön raus.

Rosa Geschirrtuch mit Philodendron Monstera von Bloomingville

Ebenfalls aus der Wohlfühlzone Aschaffenburg sind die schicken Geschirrtücher und Servietten mit Philodendron-Print von Bloomingville sowie das Messingtablett von Ferm Living. Da wusste ich sofort, dass es was für mich ist ;) Hier nochmal alle Links:


Ab 20€ Einkaufswert bekommt ihr mit dem Code NicestthingsMai2016 bis zum 10.07.2016 die Versandkosten geschenkt, spart also 4,95€.

Wenn ihr euch einen Tea-Jay gönnen wollt, dann bestellt am besten gleich ein, zwei Packungen Samova Tee mit, damit ihr die beiliegenden Rezepte sofort umsetzen könnt. Es gibt auch noch ein zusammenklappbares Tablett* und einen Barstößel mit integriertem Barmaß* für den Tea-Jay. Und schaut mal bei den Sonderangeboten*, da ist gerade ziemlich viel an skandinavischen Designersachen und Deko reduziert.

Lakrids Summer Special Edition Lakritz mit Pfirsich und weißer Schokolade

Das Allerbeste aber zum Schluss: Habt ihr schon mal die neuen Süßigkeiten von Lakrids* probiert? Yep, da ist Lakritz drin. Und yep, es schmeckt trotzdem geil, sehr geil sogar. Sabine hat mir zwei Packungen davon als Überraschung mit ins Paket gelegt, gibt es also auch in der Wohlfühlzone.
Die Special Edition Lakrids Summer* besteht aus einem Lakritzkern in weißer Schokolade mit unfassbar fruchtigem Pfirsichgeschmack. Und die Dosen, liebe Kinder, die Dosen!!
Gut gemachter Eistee ist zwar lecker, aber es ist und bleibt nur ein Getränk. Und Getränke können niemals mit etwas zum Essen mithalten. Es folgt ein kitschiges kleines Herz, da ich meine große Liebe zum Essen nur unzureichend in Worte fassen kann:  Damit möchte ich für heute schließen.

PS: Doch noch was: Wie macht ihr das denn mit dem Eistee?

Kommentare :

  1. Liebe Vera, wieder mal hast du einen wunderbaren Post verfasst!
    Ich habe Eistee bisher in einer Karaffe zubereitet: Mit kaltem Wasser füllen, Teefilter rein, über Nacht in den Kühlschrank, fertig! Am nächsten Morgen hat man den leckersten Eistee, finde ich, weil sich der Teegeschmack unaufgebrüht nochmal ganz anders entwickelt. Funktioniert übrigens auch mit Kaffee! ;)
    Aber schlagen wird das vor allem den Drehmoment des Tea-Jays wahrscheinlich nicht ;)
    Liebe Grüße!
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das ist die legendäre Cold Brew-Variante, nicht wahr? Ich wusste gar nicht, dass das auch mit Tee geht. Interessant, dass sich der Geschmack da ganz anders entwickelt, aber eigentlich logisch... Das probiere ich allein aus Neugier gleich mal aus. Meine Dosis Tea-Jay-Drehen hatte ich für heute ja schon ;)

      Löschen
  2. Ah ich habe bis jetzt diesen Tea Jay nie für nötig gehalten und schon seit drei Jahren oder so gekonnt ignoriert. Hm aber schick und gut zum Angeben geeignet ist er ja schon.
    Den Samova Garden Party hab ich sogar zu Hause, der ist auch normal aufgebrüht echt lecker, und diese kleinen Teegläser mit der Blume stehen hier auch!
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Flo, damit hast du fast das komplette Tea-Jay-Zubehör bis auf den Tea-Jay!

      Mir ging es da genau wie dir, ich dachte auch, den brauchste nicht. Man BRAUCHT ihn ja auch nicht. Aber er ist sowas von schön zu haben im Sommer. So richtig hat das Teil erst bei mir gezündet, als ich es zu Hause hatte. Kommt schon geil, wenn man Freunde da hat, chillig auf dem Balkon sitzt und dann den Drehmove performt :D

      Löschen
  3. Ahh, der Pina Colada Eistee klingt mega!
    Ich liebe den Cocktail abgöttisch, weil die Kombination von Kokos und Ananas einfach unschlagbar ist!
    Als Eistee stelle ich mir das auch klasse vor! :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und statt Eiswürfeln eine riesige Kugel Kokos-Eiscreme rein 😍🙌🏼

      Löschen
  4. Hi Vera,
    das erinnert mich daran, dass ich den Tea-Jay seit über einem Jahr orginal verpackt im Schrank stehen habe und endlich einweihen sollte. Eistee trinke ich nämlich sehr gerne und auch das Video des Herstellers fand ich vor dem Kauf so toll, aber dann hab ich es immer vor mir her geschoben, ihn zu verwenden, bis ich gar nicht mehr daran gedacht habe. Am Wochenende ist er fällig ;-)
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaas, das hast du ausgehalten? Du bist ja krass :D Sag nicht, dass du auch abwarten kannst, bis Cremefüllungen im Kühlschrank fest werden?!

      Wünsch dir ein happy Tea-Jay-Wochenende! Ich werde meinen auch rotieren lassen.

      Löschen
    2. Man kann ja mehr Cremefüllung zubereiten.... vorsichtshalber;-) Dass man dann hin und wieder (also alle paar Minuten) probieren muss, ob sie noch gut ist, versteht sich von selbst ;-)

      Tea-Jay wurde eingeweiht! Warum ich damit so lange gewartet habe, verstehe ich jetzt auch nicht mehr. Allerdings muss ich das mit den Eiswürfeln noch optimieren. Das war eine schei** Arbeit, die aus der Form zu drücken, bis genug in der Karaffe waren. Wie machst du das bzw worin frierst du sie ein?

      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
    3. Ah, verstehe ;) Ja okay, das ist akzeptabel.

      Du, ich kauf einfach immer diese 2-Kilo-Eiswürfelsäcke beim Rewe. Ice Frocks oder so heißen die... Da muss man nur reingreifen, total praktisch.

      Löschen
    4. Öhm ja. Darauf hätte ich auch selbst kommen können... ;-)

      Löschen
  5. Tipp gegen die Verwässerung: Eiswürfel einfach aus Tee, Saft, Kaffee (für Eiskaffee) usw. machen :) Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt - super, danke dir! Eiswürfel mit Blumen drin hab ich schon gemacht, weil es schön aussieht. Aber auf diese praktische Idee bin ich noch nicht gekommen ;)

      Löschen
  6. Also stylisch ist das Ding ja schon und die Rezepte klingen ziemlich verlockend, wie immer ;) Aber irgendwie ist mir der Tea-Jay dann doch zu teuer, wenn man den Eistee auch so machen kann. Und nachdem wir sowieso selten Besuch bei uns haben sondern immer wo anders sind, kann ich auch außer meinem Freund niemanden mit dem Dreh-Move begeistern. Aber ich finde die Idee mit dem Eistee an sich gut - muss ich auch mal wieder machen! Und vielleicht bekomme ich den Pina Colada auch in irgendeiner Form hin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht ganz bestimmt! Wichtig für einen guten Eistee ist nur - Madame hat sich schlau gemacht - das schnelle Runterkühlen vom Tee. Wenn man ihn stundenlang bei Raumtemperatur abkühlen lässt, wird er schal oder es setzt sich Zeug ab. Aber im Prinzip kannst du ja genau das machen, was auch der Tea-Jay macht: Starken Tee aufbrühen und über Eiswürfel gießen. Da muss man dann halt etwas probieren, welches Mischungsverhältnis optimal ist, aber das sollte nach ein paar Versuchen klappen. Oder die Idee von Kirsten oben finde ich auch interessant, den Tee kalt aufzubrühen!

      Löschen
  7. Habe mal gelesen, dass Tee kalt aufbrühen gerade bei Früchtetee von Vorteil ist weil die nicht so sauer werden aaaaber dann schreiben andere wiederum, dass die Teeblätter aus hygienischen Gründen mit heißem Wasser gebrüht werden sollten. Also, koche ich morgens ähnlich wie beim Tee Jay, ein Konzentrat und vermische es mit normal kaltem Wasser. Dann bald in den Kühlschrank und ab Mittag ist der schön kalt. Oder für die schnelle Variante eben Eiswürfel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen, nur dann erhalten Sie ein sicheres Getränk" - das habe ich auch schon mal auf einer Kräutertee-Packung gelesen. Könnte mir schon vorstellen, dass in den trockenen Teeblättern manchmal Schimmel o.Ä. ist. Den Billig-Beuteltee vom Aldi brüh ich deswegen tatsächlich nur mit kochendem Wasser auf, bei teurem Lose-Tee bilde ich mir ein, dass der völlig clean ist... ähm, naja. Deine Methode klingt gut und strapaziert den Kühlschrank auch nicht mit heißen Dampfschwaden!

      Löschen
  8. Ich habe den Tea Jay auch das erste Mal beim "Backbube"n gesehen und mußte ihn unbedingt haben!Ich bin immer dankbar über neue Rezeptideen!Deine hören sich köstlich an!Gerade die Kombination Ananas/Kokos!Lecker!Schmeckt bestimmt auch lecker mit Kokoslikör!Schönes Wochenende!Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Schnappes ist immer eine gute Idee. Bin auch gerade dabei, mich durch Markus' Rezepte durchzutesten, in 3 Jahren Ice Tea Monday ist da ja eine super Sammlung zustande gekommen. Danke, dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  9. Liebe Vera, jetzt hab ich mir die letzten Jahre also erfolgreich eingeredet, dass ich den Tea Jay nicht brauche, weil man kann ja auch prima Tee am Vortag kochen, in den Kühhlschrank stellen, gefrorene Beeren und Eiswürfel rein und fertig. Klar. Meist wars es dann schon wieder draußen kalt- so richtig spontan war das eben bisher nicht.

    Fazit nach Deinem Post: ICH WILL DEN AUCH. Echt!!

    Viele Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... Genau das war es bei mir auch, liebe Mareike! Ich bin ja überhaupt kein Mensch, der immer so weit im Voraus plant und z.B. am Vortag Kichererbsen einweicht. Wenn, dann habe ich JETZT Lust auf Kichererbsen, Eistee oder was auch immer :)

      Löschen
  10. Meinen Eistee (grüner Tee, Limette, Ingwer, Minze) kühle ich immer indem ich die Kanne in das Spülbecken mit kaltem Wasser - aber mit dem Tea Jay kann das auch nicht mithalten. Mein Herz bringt so ein Eistee aber auch nicht so zum Hüpfen wie ne Wurst oder Käsekuchen ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kombi klingt ja auch total lecker. Deine Rezepte sind überhaupt voll toll - Lotus-Wurzel-Pommes, wie cool ist das denn! Ich hatte die Dinger mal in einem Chinanudel-Rezept verwendet (wenn du gucken magst: http://www.nicestthings.com/2012/11/chinese-noodles-with-pak-choy-and-lotus.html), aber gekocht waren die nicht so der Knaller. Deine Pommes probier ich garantiert mal aus!

      Löschen
  11. Hallo Vera,

    so, ich werde jetzt höchstpersönlich einfach bei dir vorbeikommen und dann machst du nen kleinen Workshop mit mir, damit meine Eisteebilder genau so unglaublich gut aussehen, wie deine. Ich bin sprachlos. Die Bilder sind der Hammer. Du musst dir gar keine Sorgen machen, dass du Eistee nicht kannst: DU KANNST ES. Aber mal sowas von gut. Ich freu mich übrigens sehr über die Verlinkung im Beitrag. Da revanchiere ich mich mit meinem nächsten Eistee-Post gleich mal. Und teilen tu ich's auch.

    Mach bitte immer genau so weiter.
    Möge der Schneebesen mit dir sein.
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Markus, au ja, komm vorbei! Ich freu mich riesig, dass dir die Bilder gefallen, dankeschön :) Einen Eistee-Foto-Workshop brauchst du aber gar nicht, finde ich. Wir könnten aber wunderbar zusammen einen Eistee nach dem anderen mixen, knipsen und wegschlürfen, okay?

      Und vielen lieben Dank fürs Teilen! Ich hab grad gesehen, dass ich auf einen einzelnen Eistee-Post bei dir verlinkt hatte, hab das nochmal umgeändert, so dass der Link zu deiner Ice Tea Monday-Kategorie führt.

      Löschen
  12. ja, hübsch... wenn ich tatsächlich öfter gäste hätte, die ich beeindrucken wollen würde :D
    aber ich kann auch gut mit abgekühltem tee leben (eisiges bringt mich ja nur noch mehr ins schwitzen) - am liebsten koche ich ne runde frische minze, wenn's heiß ist (kann man ja auch abends für den nächsten tag machen) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Machen das nicht die Marokkaner oder Menschen in der Wüste auch so, Minztee trinken, und zwar wirklich warmen? Die müssen es ja wissen, wie man mit Hitze umgeht. Ich meine, dass der Körper, wenn man viel Eiswasser reinschüttet, erst recht in den Heizmodus verfällt...

      Löschen
  13. Okay. Ich bin ungemein angefixt - und dass du auch noch einen Sale mit Skandimöbeln anpreist, ist echt nicht fair. Hier platzt schon nahezu alles vor Kartons, die in letzter Zeit ankamen.. Naja. Beim Geldbeutel ist es zunehmend (oder eher abnehmend) weniger der Fall. Aaaaber - wenn jemand etwas für Eistee anpreist, bin ich sofort dabei. Sollte ich davon erzählen oder es lieber verheimlichen, dass ich erst vorgestern so einen Getränkespender geschrottet habe, weil der Tee wohl doch nicht so gut abgekühlt war wie erwartet? Die Vorstellung von einem sommerlichen 4l Eistee der auch noch hübsch aussieht war wohl doch etwas zu weit hergeholt.. und da bin ich wohl ein bisschen wie Du: eindeutig zu ungeduldig. War in jungen Jahren schon so, wenn man Fruchtzwerge-Eis machen wollte. Pff. Dauert alles viel zu lange!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach... Du bist umzugsbedingt im Moment in einer vulnerablen Phase,was Möbel & Deko angeht, oder?

      Ups, das klingt nach einem kleinen Desaster. Ein 4 Liter Getränkespender, voll mit heißem Tee und dann... krack? :D

      Löschen
  14. Huhu Vera,

    also, Eistee geht bei mir so:
    1. Tee aufbrühen
    2. Tee vergessen oder einschlafen, o.ä.
    3. Tee halt kalt trinken

    Die Methode müsste ich noch etwas perfektionieren. Ich stelle mir das so einen Tee-Espresso vor, den man dann nur noch mit Wasser und Eiswürfeln aufgießen muss.
    :-D

    Ich mag deine Story mit dem Tee im Eisfach. Und irgendwie bin ich froh, dass nicht ich alleine komische Dinge tue. Mein Mann schaut mich dann meistens auf diese Weise an, wie nur Ehemänner ihr schusseliges Weibsbild angucken können. Er hätte geseufzt und mir die Grundbegriffe der Physik erklärt. Und ich hätte zurückgeseufzt und ihm die Grundbegriffe des sofortigen Bedürfnisses von Eistee erklärt.
    Wahrscheinlicher wäre aber gewesen, dass ich den Eistee einfach im Froster vergessen und erst beim Hunger auf Pizza wiedergefunden hätte.

    Liebe Grüße
    Krissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, cooles Rezept! Da muss dann aber noch ein Papierschirmchen dran, unbedingt.

      Diese Seufzbattles haben wir hier auch immer, meistens mit Schubsen...

      Du, ganz ehrlich, ich hatte beim Schreiben einen Moment überlegt: Für die Story wäre es ja der perfekte Twist gewesen, wenn der Tee am Ende zu einem Klumpen gefroren wäre. Ist aber nicht passiert und ich wollte auch nicht rumlügen. Habe mich allerdings schon ein bisschen geärgert - da ist man grad so schusselig genug, um den Tiefkühlerinhalt zu ruinieren, aber nicht so schusselig, dass man richtig geile Stories auspacken könnte. Meh.

      Löschen
  15. Das klingt echt mega lecker! Ich stelle dein Tee meistens auch für einige Stunden in den Kühlschrank. Dieser Tea Jay ist schon irgendwie ganz fancy ;)

    AntwortenLöschen
  16. Sieht ja richtig (pardon!) geil aus ;)
    Schickes Ding dein Jay, ich mach immer ganz altmodisch den Tee (optimalerweise bereits am Morgen, dann ist er am Nachmittag nämlich kalt), indem ich in einem großen Krug den Tee ziehen lasse, mit Honig süße und kurz danach einen Kühlakku dazu stelle!
    Gut wenn man ein paar davon hat, so kann man tauschen wenn einer warm ist.
    Wenn er Zimmertemperatur erreicht hat, werfe ich noch TK-Himbeeren und Zitronenscheiben oder was halt sonst reinpasst hinein, durch die Himbeeren bekommt er eine tolle Farbe + säuerliche Note. Dann noch Eiswürfel dazu und servieren (und natürlich genießen)!
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hau raus, hier ist alles erlaubt!

      Ui, das klingt sehr organisiert und als hättest du dein Eistee-Leben gut im Griff. eLLy, die Eistee-Fee :)

      Löschen
    2. PS: Gerade in meinen Statistiken gesehen, dass jemand mit der Suchanfrage "gei*er Kuchen" auf meinem Blog gelandet ist. Oh nein! Wir müssen uns doch in der Ausdrucksweise mäßigen, sonst ziehen wir nur die Schmuddelkinder an (schaut panisch um sich). Ich schlage brillant oder fabulös als Ersatz vor.

      Löschen
  17. Bei der hitze kann es nichts besseres geben, das sieht so erfrischend und lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  18. Oh Vera, was sind das bitte für tolle Fotos? Die Farben...ich bin mehr als begeistert. Ich liebe meinen TeaJay auch heiß und innig - schau mal: http://www.wayfair.de/tipps-und-ideen/Rezept-Maracuja-Rosen-Eistee-E10834 ein weiteres Rezept für Erdbeere Rosen Eistee ist auch auf dem Blog. Übrigens, check noch mal die Produktlinks, ein paar sind da durch einander geraten - schön, dass Dir auch kleine Fehler unterlaufen :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren keine Fehler, das war, ääähm... Also ich habs korrigiert :D Dankeschön!

      Das Rezept ist ja fabulös, das hab ich auf deinem Blog wohl verpasst. Maracuja ♥

      Löschen
  19. Vielen Dank für diesen Post, ich möchte mich dieses Jahr auch endlich an Eistee machen. Eine schöne Karaffe dafür habe ich schon. Werde wohl die klassische Variante mit 5 Stunden warten wählen xD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken, ich lasse mich gerne mit Tea-Jays beschenken und gebe dann noch damit an ;)
      Hach ja, so ein richtiger Old-School-5-Stunden-Eistee hat schon auch was... Und eine schöne Karaffe ist natürlich existenziell wichtig, das ist ja wohl klar!

      Löschen
  20. Boa, den Eisteezubereiter wollte ich ja schon ewig haben
    was ne gelegenheit

    JUHU!!!!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  21. Oh das sieht wirklich lecker aus. Ich bin zwar sonst nicht so der (Eis)Tee Fan, aber da wird man grad verleitet.

    Liebe Grüsse
    Sylvia

    http://www.mirrorarts.at -Lifestyle/Blog Photo Tips/Travel

    AntwortenLöschen
  22. Wow, die sehen sooo lecker aus!
    Großartig!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.