Sonntag, 24. Juli 2016 34 Kommentare

DIY: Restaurant-Gutschein kreativ als Geschenk verpacken

Diese Verpackungsidee für einen Restaurant-Gutschein wollte ich eigentlich gar nicht bloggen. Nein, falsch - eigentlich wollte ich den Gutschein nicht einmal kreativ verpacken. Ich hatte mich mit Händen, Füßen und Motzen dagegen gewehrt. Ungefähr genau so wie die Nonono-Katze.
Tja, und jetzt isser hier. Wie kam's? Am Freitag feierten ein Basketballkumpel von Männchen und seine Frau ihren Geburtstag. Männchen und ein paar Kumpels hatten einen Geschenkgutschein vom weißen Bock besorgt, ein ziemlich adrettes Restaurant in Heidelberg, und dieses weiße Blatt Papier mit dekorativer Windows-Systemschrift landete natürlich bei uns. "Das kann die Vera dann ja noch schön als Geschenk verpacken.", hieß es.

Restaurant Gutschein originell als Geschenk verpacken

Am Donnerstag Abend hieß es das, genauer gesagt. Die Party war am Freitagabend, der ganze Freitag war bei mir mit Shooting verplant. Ich so: "Nä. Nen Dreck kann die den Gutschein schön verpacken. Die muss schaffen. Der kommt in nen Umschlag und gut is." Männchen: "Ach komm, du bist doch kreativ. Du packst Geschenke immer so schön ein." 

Gutschein kreativ verpacken

Ich: "Nei-hen. Ich hab keine Zeit, um mir irgendwelchen fancy Schmodder auszudenken. Ich muss beruflich ständig kreativ sein, ich mag nimmer. Meinetwegen roll ichs ein und mach ne Schleife drum, aber dann ist Ende. Außerdem sind das DEINE Freunde, nich meine." "Ooooch, tu es doch für mich!" (da war er wieder, der Monchichi-Kit-Harington-Blick) "I said no, no, no."
Völlig im kindischen Trotz-Modus. Habe überlegt, ob ich zur Verdeutlichung meiner Message strampeln, schreien und mich auf dem Boden rumwälzen sollte. War aber zu faul.

DIY Verpackungsidee für Restaurant-Geschenkgutschein

Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich am Donnerstag Champagnerflöten von Versace vor der Linse hatte. Zwei Stück: 433€. So unentspannt war ich in diesem ganzen Jahr noch nicht. Aber gut, ich wollte ja kein allzu garstiges Eheweib sein und ließ mich breitschlagen, am Freitagvormittag wenigstens eine Schmalspur-Verpackung hinzulegen. 

Restaurant-Gutschein schön verpacken mit Pappteller und Holzbesteck

Freitagvormittag klingelte es an der Tür. "Paketposcht!" Der DHL-Mann brachte mir ein riesiges Paket von Glossybox mit einem kompletten Picknickset drin: Picknickkorb, Pappteller, Holzbesteck, Papierdings zum Besteck reintun. Alles total stylo in Weiß und Gold. PR-Sample deluxe. "Hm." dachte ich. "Eigentlich könntest du..."

Pappteller mit goldenen Punkten als Geschenkverpackung für Restaurantgutschein

Also Pappteller geschnappt, Papierdings draufgeklebt, Holzbesteck reingepackt, Grünzeug vom letzten Shooting aus dem Mülleimer gezerrt, Mangoreste vom Grünzeug abgewaschen, Grünzeug auf Papierdings geklebt, Gutschein in Umschlag gepackt.
..."Hattest du nicht noch goldene Wimpelsticker?" Auf Stuhl geklettert, Bastelbox vom Kleiderschrank geholt, Sticker von ganz unten hervorgekramt, Umschlag liebevoll-akkurat mit goldenen Wimpelchen beklebt, in Schönschrift die Namen der Geburtstagskinder draufgeschrieben. Mit Goldstift, wie sonst? Umschlag unter Papierdings mit Besteck geschoben. Verschwitzt, aber glücklich das Ergebnis meines Werkelrausches betrachtet.

Geschenkverpackung oder Tischdeko in Gold, Weiß, Grün mit Holz

Im Endorphinflow bin ich dann völlig abgegangen und habe gleich noch ein paar Fotos vom fertig verpackten Geschenkgutschein geschossen. Farblich und thematisch hätte ich sowas zwar nie als Blogpost geplant, aber vielleicht könnt ihr es ja als Inspiration gebrauchen, wenn ihr mal einen Gutschein für die Freunde eures Mannes verpacken müsst. Oder als Tischdeko in Weiß, Gold und Grün kann ich es mir auch gut vorstellen...
Und was sagt Männchen? Freitagabend kam er heim: "Hast du das Geschenk eingepackt?" Ich: "Jaja. Aber nix großes, gell. Da liegt's irgendwo rum." "Schön hastes gemacht. Wo hast du denn die Sachen her?" Ich, so blasiert und gelangweilt, wie ich nur konnte: "Ausm Müll. Naja, nur das Grünzeug... Es lag ganz oben... Ich hab es abgewaschen." In dem Moment ein erhebendes Gefühl, langfristig allerdings nur so mittelklug: Wie ernst er mich nehmen wird, wenn ich mich das nächste Mal weigere, ein Geschenk zu verpacken, werden wir sehen... 


Wimpelsticker Gold: Opitec
Pappteller mit goldenen Punkten und Holzbesteck: Glossybox Picknick Edition
Goldener Marker: Montana Cans

Kommentare :

  1. Was dieser `Monchichi-Kit-Harington-Blick ´so bewirken kann... :-))
    Ich habe mich wieder köstlich amüsiert und nebenbei die nette Idee im Hinterstübchen abgespeichert.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne?! Männer haben durchaus auch ihre Waffen...

      Löschen
  2. Hahahahaha wie cool, ich kann mir die Story bildlich vorstellen! :D
    Ich kenn das nämlich nur zu gut von mir selbst. Erst keine Lust und dann überschlägt man sich regelrecht vor Kreativität :P

    Sieht halt aber auch wirklich super aus, du solltest das beim nächsten Geschenk auch wieder machen ;) Es lohnt sich, zumindest für einen Blogpost und ein wenig Inspo für uns :)

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist oft so! Haha, jetzt hat Männchen eine noch breitere Argumentationsbasis ;)

      Löschen
  3. Jaaaa, kenn ich! Das ist das Kreuz das wir "Kreativen" tragen müssen: Geschenke originell einpacken. Mach ich aber auch nicht mehr! Irgendwann reichts ja auch, inzwischen pack ich alles in Zeitungspapier und verschenke es sooo - vielleicht zum Trotz, vielleicht auch weil ich keine Lust habe zu sehen wie das schöne Geschenkpapier vom Beschenkten unachtsam zerrissen wird. Da gibt man sich schon Mühe und in 2 Sekunden ist das Geschenk wieder ausgepackt - sehe ich nicht mehr ein! Außer für sehr gute Freunde! Zur Hohzeit meiner besten Freundin habe ich eine Karte und einen Umschlag gebastelt: http://www.idimin.berlin/eine-hochzeitskarte-a-card-for-a-wedding/
    Seitdem war ich nicht mehr kreativ im Geschenke einpacken:-)

    Grüße aus Berlin,
    Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eben... Zeitungspapier finde ich übrigens gar nicht so unstylisch ;) Die Karte für deine beste Freundin ist aber wirklich der Hammer, vor allem dieser Landkarten-Umschlag!

      Löschen
  4. Sehr amüsant und toll umgesetzt! Das nennt man dann spontane Kreativität. Im Übrigen machen meine Töchter das auch gern: Sachen aus dem Müll suchen und dmait was basteln ;-)
    Magst Du den Beitrag bei meiner Link-Party "Herzlich eingeladen" zum Thema Feiern verlinken? Das Link-up-Tool findest Du dann unter meinem aktuellen Beitrag. Ich würde mich freuen!
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvette, das schaue ich mir gleich mal an! Bin gespannt, was bei deiner Link-Party schon so alles an Inspirationen zusammengekommen ist...

      Löschen
  5. hey, das ist eine wirklich schöne idee!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich zauberhaft geworden! Und ich liebe deinen Schreibstil, ich muss immer so schmunzeln haha :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, irgendwie kommt mir das bekannt vor! Zwar ohne "Monchichi-Kit-Harington-Blick", aber wenigstens ein langgezogenes "Och biiiiiitteeee~". ;)

    Schön hast du den Gutschein verpackt, die Idee war richtig gut. Sieht sehr stylisch aus und das Grünzeugs macht's elegant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau!! Dieses "Och biiitteeeee" höre ich praktisch vor meinem inneren Ohr...

      Dankeschön. Wir haben nur so elegantes Zeug im Müll, cool, gell? ;)

      Löschen
  8. Muss auch mal sein xD. Ich find es ist schön geworden. Dein Männchen weiß einfach wie er dich um den Finger wickeln kann ;D.

    AntwortenLöschen
  9. Was man aus Müll noch so alles machen kann, gell? :D Sieht sehr hübsch aus und ich kann mir das wirklich auch super für Tischdeko vorstellen. Wie praktisch, dass dieses große Paket kam!
    Ich male ja gerne was für meine Gutscheine (siehe http://schattenblau.de/Skizzenblog/2013/07/12/gluckwunsche-in-allen-farben-und-formen/) und bastle da richtige Karten draus. Aber ich finde solche Ideen auch gut und werde mir das mal als Anregung im Hinterkopf behalten. Wie kam das Geschenk denn eigentlich an? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, wie toll! Du kannst echt so gut zeichnen, gekaufte Karten stinken dagegen ja mal voll ab. Ist sicher eine Menge Arbeit... Da kann sich der Beschenkte sehr glücklich schätzen :)

      Das Geschenk kam ganz gut an, glaube ich: "Oh, ein Picknickteller! Dankeschön!" Wir haben dann erklärt, dass das noch nicht alles ist :D

      Löschen
  10. Ich finde den Text einfach klasse. Musste ein paar mal richtig schmunzeln :)
    Und die Idee, den Gutschein so zu verpacken find ich absolut spitze. Sieht super aus und macht echt was her!

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total, liebe Susanne, danke dir!

      Löschen
  11. Ach Vera, ich liebe deinen Humor! Und die Verpackungsidee merke ich mir auf jeden Fall mal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den brauchste auch in diesem Haushalt hier ;) Nein, Scherz. Vielen lieben Dank!

      Löschen
  12. Hallo!
    Witzige Geschichte! Die "ich will gar nicht"-Verpackung ist toll geworden. Die Geburtstagskinder haben sich sicherlich gefreut.
    Ich kann aber auch sehr gut verstehen, dass du wirklich keine Lust darauf hattest. Jeder meint immer, wenn irgendwer etwas bestimmtes gut kann, dann macht er das immer gerne und mit Leidenschaft. Aber manchmal mag man eben nicht.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das haben sie! Sie waren glaube ich schon mit dem Picknickgedeck ganz glücklich. Als sie dann den Gutschein entdeckt haben, haben sie sich doppelt gefreut.

      Exakt so ist es. Auch, wenn man es gut und meistens gerne macht, es ist eben doch Arbeit. Und wenn man jeden Tag auf Befehl kreativ sein muss, dann ist irgendwann mal der "Ich mag nimmer"-Punkt erreicht...

      Löschen
  13. Ich glaube, da kann jeder, der bei seinen Freunden als kreativ gilt, ein Lied von singen! Deine Story spielt sich wohl in allen Haushalten ab, die hier mitlesen! Tolle story und was dabei herausgekommen ist! Genial! LG Undine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell? "Kannste mal eben?", "Du machst das doch immer so schön!" und "Dir fällt sicher etwas ein!". Gnaaah ;)

      Löschen
  14. hübsche idee... ist ja praktisch, wenn die inspiration direkt zur tür gebracht wird :)

    und fürs nächste mal musst du eben einen nonono-buzzer basteln o.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war echt SO perfekt! Haha, da gibt es doch diese App mit lustigen Tönen... Instant Buttons? Da kann man auch seinen eigenen Ton aufnehmen. Das mach ich glaub ich wirklich mal mit der Nonono-Katze :)

      Löschen
  15. Ich hatte beim Lesen gerade so eine Reihe von Wohllebens'Alltag-Comic Bilder im Kopf. Mit den tollen Comic-Glitzeraugen-Sternchen, Sprechblasen mit Blitzen drin und diesen schönen wolkigen Gedankenblasen... Ich sag dir, dass lässt sich verkaufen ;)
    Ich finde die Idee süß, denn gerade bei Restaurant-Gutscheinen ist man immer ein wenig verplant, was man aus einer Karte und nem Kuvert noch zaubern kann, sodass man sich beim Herschenken nicht schämen muss...

    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahaha, das ist episch! Ich liebe diese Idee... In der Episode hier wären in meinen Sprechblasen aber einige Blitze, Rauten, Kringel und Totenköpfchen aufgetaucht ;) Jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der das kreativ für uns umsetzt. Ich machs nicht :D

      Löschen
  16. Wie man aus "Bio-Müll" und deluxe PR-Sample eine fancy Geschenkverpackung bastelt ... hihi, die Vera, die kann das!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kicher... Nächste Stufe: Aus ner alten Bananenschale und dem deutschen Ärzteblatt was Schickes bauen ;)

      Löschen
  17. Sieht klasse aus :)

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Haha, ja das Deutsche Ärzteblatt eignet sich für vieles wunderbar, bei uns aktuell passt es mittig aufgeschlagen ideal als Unterlage im Katzenklo :-)

    Liebe Vera, du bist einfach der lustigste, frischeste und ehrlichste Mensch im ganzen www, dein Männchen hat wirklich das ganze grosse Los gezogen !

    Lieber Gruss,
    Steffi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.