Freitag, 8. Juli 2016 42 Kommentare

3 Rezepte für Fruit Infused Water, das wirklich schmeckt

Enthält Werbung* für Rosti Mepal*

2014 hatten wir es schon mal miteinander probiert, das Fruit Infused Water und ich. Damals hatte ich Brombeeren, Minze und Eiswürfel in mein Wasser geworfen und war ziemlich enttäuscht: Selbst nach mehreren Stunden Einwirkzeit schmeckte es nach nix - aber die Früchte schmeckten nach dem Bad im Wasser auch nach nix mehr. "Blöder Amitrend, blöder" dachte ich und ließ es erst mal gut sein mit dem Fruchtwasser (Äh, also nicht das Baby Infused Water natürlich).
Aber jetzt! Jetzt weiß ich, wie es geht, ich weiß es, ich weiß es! Das Geheimnis ist nämlich...

Fruit Infused Water mit Himbeeren, Pitahaya und grünem Apfel

(Ups. Da liegt ja mein Fernauslöser hinterm Apfel.)

Nehmt Drachenfrucht / Pitahaya! Nein. Scherz. Dass die nach nichts schmeckt, wissen wir alle. Die ist nur hier, um in Sternform geschnitten besonders hübsch auszusehen. Das Geheimnis ist etwas anderes:
Erstens, es funktionieren nicht alle Früchte. Ihr braucht Früchte, die nach außen hin "dünnhäutig" sind, schnell saften, keine glatte, glänzende Schale haben. Brombeeren, wenn sie nicht überreif sind, haben ihre Grenzen nach außen hin fest definiert. Wie der Chitinpanzer einer Zecke. Himbeeren sind dagegen weicher, wie eine Raupe. Überlegt also immer: Zeckenfrucht oder Raupenfrucht?

Sternenbrett Schneidebrett Stern mit Himbeeren und Pitahaya

Zweitens: Die Früchte müssen sehr reif, ja am besten matschig sein. Man kann da ein bisschen nachhelfen, indem man sie drückt, quetscht oder kleinschneidet. Ein Apfel an sich ist zwar eine Zeckenfrucht, man kann ihn aber durch Aufschneiden zu einer Raupenfrucht machen. Hätte ich die Brombeeren halbiert oder ein bisschen zerquetscht, wäre das schon mal viel besser gewesen. 

Rosti Mepal Trinkflasche Wasserflasche weiß JustWater

Drittens: Lasst die Eiswürfel weg. Es sieht zwar schick aus, aber Kälte anästhesiert die Geschmacksnerven. Stellt die Flasche lieber ein bisschen in die Sonne. Dasselbe gilt für Minze, die für mich immer irgendwie kalt schmeckt. Zitronenmelisse schmeckt viel fruchtiger.

Und viertens: Nehmt nicht nur ein dekoratives Händchen voll Beeren, sondern stopft Obst ins Wasser, was das Zeug hält! Viel hilft viel. Einfach die ganze Flasche oder Karaffe vollpacken und die Zwischenräume mit Wasser auffüllen. Nach dem Trinken gibt es dann Obstsalat.

Fruit Infused Water mit Kiwi, Johannisbeere, Melisse, Drachenfrucht

Hier sind also mal drei Rezepte für Fruit Infused Water, das wirklich schmeckt. Ich habe mir dafür sogar meinen fliederfarbenen Fotountergrund versaut, weil die ganzen Raupenfrüchte schon bei Fotografieren rumgesaftet haben wie wild... 

3 Rezepte für Fruit Infused Water: Himbeere, Melone und Kiwi

Himbeere - grüner Apfel - Pitahaya:

Wie gesagt, vergesst die Pitahaya geschmackstechnisch. Die ist nur für den "Aaah, quietsch, süüüß, Sternchen!!!"-Effekt. Aber Himbeeren! Bestes Obst überhaupt für Fruit Infused Water (Wie heißt das eigentlich auf deutsch? Fruchtwasser ist ja wohl kaum ein passender Begriff). Am besten welche, die in der Einkaufstasche unter dem Waschmittel gelegen haben. Und wenn man grüne Äpfel in dünne Scheiben schneidet, können die tatsächlich auch was. 

Wassermelone - Cantaloupe-Melone - Honigmelone:

Reife Melonen haben unheimlich viel Geschmack. Mit einem Melonenlöffel zu putzigen Bällchen geformt, geben sie diesen sehr bereitwillig ans Wasser ab. Und drei verschiedenfarbige Melonenbällchen sehen ja mal sowas von dekorativ aus, oder?

Kiwi - Johannisbeere - Zitronenmelisse:

Kiwis, auch so eine Raupenfrucht par excellence. Wenn das Fruchtfleisch um die Kerne herum schon dunkel wird, dann sind sie am besten. Frische Johannisbeeren sind zwar Zeckenfrüchte, aber bei mir zumindest bleiben sie IMMER liegen. So eine Schale von den sauren Dingen ist mir zu viel, das Abpulen ist so lästig und überhaupt. Mimimi. Aber nach einer Woche Nichtbeachtung sind sie raupisiert und damit optimal für Fruit Infused Water! Und wie gesagt, Zitronenmelisse ist die bessere Minze.

Wasserflasche für unterwegs mit Fruit Infused Water

Dass das hippe Obstwasser (nee, das Wort geht auch nicht) nicht in alte PET-Flaschen kommt, ist ja wohl klar. Rosti Mepal* hat da eine ziemlich perfekte Trinkflasche im Programm, die Funktion und Ästhetik ausnahmsweise mal vereint: die JustWater*. Das schaffen die allermeisten anderen Trinkflaschen nicht, finde ich! Schlicht, glatt, weiß (es gibt auch noch andere Farben und Prints*, aber I love weiß), ganz ohne tausend ergonomische Auswüchse und Einbuchtungen... Die Just Water kriegt von mir auf jeden Fall eine Eins in Sachen Optik. Schlicht, stylisch, "erwachsen", so mag ich das.

Schöne schlichte Trinkflasche in Weiß von Rosti Mepal

Auch funktionstechnisch hat die JustWater etwas, das die meisten anderen Flaschen nicht haben: einen Deckel, der beim Trinken draufbleibt! Man muss ihn nur um eine Vierteldrehung gegen den Uhrzeigersinn drehen und schon kann man trinken. Ohne blöden Nuckel, sondern einfach wie aus einem Glas. 
Wenn man die Flasche befüllen will, dreht man den Deckel einfach ganz ab, dann ist die Öffnung so groß wie der komplette Durchmesser der Flasche und es passen richtig große Obstbrocken rein. Theoretisch auch Eiswürfel, aber das hab ich euch ja verboten. Zum Saubermachen ist die große Öffnung übrigens ebenfalls superpraktisch, die Flasche kann aber auch in die Spülmaschine.
Auslaufsicher ist die JustWater zu 100%, ich habe sie kopfüber geschüttelt und es ist kein Tröpfchen rausgekommen. Sehr praktisch für unterwegs - wenn man schon seine Himbeeren unterm Weichspüler begraben hat, braucht man nicht noch eine Wasserauslaufkatastrophe.
Und: Die JustWater ist BPA-frei! Das ist ja bei vielen Plastikflaschen ein Problem und hat mich schon dazu bewogen, fast nur noch  Leitungswasser zu trinken. 

Waserflasche BPA-frei von Rosti Mepal mit Früchten

Die perfekte Trinkflasche, oder? Jetzt hab ich auch was zum Angeben für unterwegs, nicht nur für die Eistee-Zubereitung zu Hause. Wenn ihr auch haben wollt: Entweder hier* oder schaut mal auf der Facebookseite von Rosti Mepal*, da kann man immer wieder eine JustWater gewinnen! Noch mehr Ideen für Fruit Infused Water-Rezepte* gibt es auf der Homepage. 
Jetzt brauchen wir nur noch eine treffende deutsche Bezeichnung für dieses fruchtgetränkte Wasser, denn wenn ich noch ein einziges Mal dieses Dreiwort-Ungetüm Fruit Infused Water schreiben muss, schrei ich. Fruchtwasser und Obstwasser fallen ja wohl weg - Ideen?


Kommentare :

  1. Ich finde deinen Humor einfach grossartig! Und die Bilder sind wunderschön. Aber ich finde Fruchtwasser einfach nicht wirklich lecker, egal ob Kugelbauch oder elegante Flasche ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Die Kugelbauchversion stell ich mir vor allem höchst unlecker vor, uaah! So ein Baby gibt halt den falschen Geschmack ab, das können Melonen besser.

      Löschen
    2. stellt sich die Frage, ob Baby Zeckenfrucht oder eher Raupenfrucht ist? 😂😂😂

      Löschen
    3. :D So lange man es nicht quetscht oder in Stückchen schneidet, ist Baby Zeckenfrucht. Unter 9 Monaten gibt das kaum Geschmack ab.

      Löschen
    4. Uaaah... ich sterbe gerade vor Lachen :'D

      Löschen
  2. Haha Fruchtwasser, genau ist ja fast das selbe! Wasser trinke ich am liebsten mit Minze, Gurke und auch Himbeeren und Granatapfel mag ich ganz gerne drin. Aber gerade deine Kombi mit Kiwi und Johannesbeeren klingt unfasssbar sommerlich-fruchtig, das probier ich bestimmt aus, denn die Beeren sind hier im Garten an den Sträuchern teilweise schon reif. Deine Gegenlichtfotos sind auch super, strahlend hell und frisch!
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja fast, gell ;) Hab es erst ganz unbewusst geschrieben und dachte dann, Moment mal, das ist jetzt aber nicht das passende Wort!

      Oh, du hast einen Garten? Das ist ja toll. Wenn ich groß bin, mag ich auch mal einen Garten mit allen Beerensorten drin haben, die es gibt...

      Und vielen Dank, Flo :) Die Gegenlichtfotos waren tatsächlich mal ein neuer Versuch. Freut mich, wenn du sie magst!

      Löschen
  3. Liebe Vera, die Fotos sind superschön! Mag sie sehr! Besonders gut gefällt mir die fotografische Rezeptdarstellung, wo die Früchte in die Trinkflaschen purzeln. Wo gibt es denn das Sternen-Brettchen? Sonst gibst Du das doch immer ganz brav automatisch mit an ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nja, das mit dem Sternenbrettchen ist so eine Sache. Da fragen immer ganz viele nach, aber ich kann leider nie helfen. Das gab es letztes Jahr um Weihnachten rum beim Depot, seitdem habe ich nie wieder was Vergleichbares gefunden, weder online noch in Shops... Wollte jetzt nicht unter den Post schreiben "Ätschibätschi, gibt's nicht mehr" :D Aber vielleicht bekommen sie es ja dieses Jahr wieder rein?

      Löschen
  4. Mit Obst angereichertes Wasser lautet die Übersetzung. Auch nicht der Brüller. Vielleicht fruchtiges Wasser? Na egal, die Hauptsache ist, dass du ein paar Varianten hast, die schmecken. Ich bin nämlich jemand, der Wasser pur nicht so gerne trinkt, aber deine Rezepte sehen nicht nur lecker aus, sie hören sich auch lecker an. Melisse, Ananassalbei und Johannisbeeren habe ich im Garten. Himbeeren habe ich eine späte Sorte, das dauert noch. Mal sehen was ich sonst noch so finde.
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind ja sogar vier Wörter, nee, das ist leider auch abgelehnt ;) Aber du hast Recht, der Name ist letztendlich wurscht, schmecken soll es! Pur mag ich Wasser auch nicht so, vor allem das aus der Leitung. Da bilde ich mir immer ein, dass es nach Kupfer und nach Ratten schmeckt. Aber das Obst übertüncht das perfekt.

      Dein Garten ist ja super ausgestattet! Sogar Ananassalbei, mmhh...

      Löschen
  5. tolle Bilder, toller Text macht Lust auf .....mh ????? Geschmackswasser (weil ja nicht nur Früchte rein dürfen*hihi) leider bin ich kein Facebooker (*iiiiiiiiii) aber ich schau mal auf der Seite vorbei, denn Flaschen die was aushalten braucht Frau einfach --- danke für den Tipp
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, stimmt! Melisse und Minze sind ja keine Früchte und bei Rosti Mepal haben sie sogar ein Rezept für Gemüsewasser. Geschmackswasser ist super.

      Und ganz ehrlich, wenn ich nicht wegen des Blogs "müsste" - ich wäre privat auch nicht bei Facebook. Immerzu Katzenfotos und "Ich widerspreche den AGBs"-Postings. Iiiiieeh!

      Löschen
  6. Hach, deine Bilder wieder, einfach klasse - nach den ganzen Fotos für "Fresh" war das hier ja ein Klacks ;-) Ich mag dieses Wasser mit iiiirgendwas drin ja gar net. Entweder Wasser, Tee oder Smoothie, aber nicht irgendeine Mischung davon :D Lieber zerquetsche ich mir meine Früchte in nem Drink, ooops. Nicht so Fitnesslike, aber leckaaa. Schönes Wochenende dir!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Trinken in jeglicher Form shooten kann ich jetzt. Mittwoch die Geschmackswasser-Fotos, heute und die ganze nächste Woche Teefotos... Wenn man da einmal reingeraten ist ;)

      Och joa, in Gin oder Vodka würde ich meine Früchte durchaus auch zerquetschen. Das erinnert mich jetzt grad an diverse Dates zu Schulzeiten, wenn man sich in der Cocktailbar gegenüber saß und nicht wusste, was man sagen sollte. Immer schön die Limetten im Caipi kleinstampfen, hihi...

      Danke, dir auch ein schönes WE, hoffentlich mit ein paar Drinks!

      Löschen
  7. Hmm, wie wäre es mit Wasser mit Fruchtgeschmack?
    Muss sagen, ich hab sowas noch nie probiert, aber die Rezepte klingen alle sehr lecker!
    Als Angeberflasche für unterwegs hab ich eine Retap Flasche. Die ist auch richtig toll. :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich gut :)

      Retap kannte ich gar nicht, grad mal gegoogelt. Auch sehr schön schlicht und ohne betont sportliche Designelemente, gefällt mir!

      Löschen
    2. Ja, ich mag die auch sehr, weil sie eben das schlichte skandinavische Design haben und das beste, die Flaschen sind aus dem gleichen Glas, aus dem auch Laborgläser gemacht werden. Heißt die sind ultra leicht und trotzdem schwer zu zerbrechen. :)

      Löschen
  8. Zitrone oder Limette, Minze, Himbeeren und Erdbeeren funktionieren eigentlich ganz gut wie ich finde :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Himbeeren, Erdbeeren, Limette auf jeden Fall! Witzig, dass aber doch so viele gern Minze mögen. Das bin wahrscheinlich nur ich mit meiner persönlichen Frucht + Minze-Aversion :)

      Löschen
  9. Wenn befruchtetes Wasser kein Zweiteiler wäre, würde ich dir glatt diese Wortkombi empfehlen, aber selbst die klingt echt eigentümlich^^
    Aber sehr schöne Rezepte hast du da, ich schmeiß mir auch gern Früchte ins Wasser...ins Früchtewasser?...mh, ne

    Liebe Grüße
    Elsa von Spirellis Allerlei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Befruchtetes Wasser!!! So, das ist jetzt mein persönlicher Sieger.

      Löschen
  10. Also wenn wir Englisch nicht wollen und auf Deutsch nix finden, dann nehmen wir einfach Französisch: Ô ( neiiiiin, nicht "de Lancôme") parfumée oder l'eau fruitée - et allez Les Bleus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich! Nicht, dass wir das Ganze am Ende "agua com frutas" nennen müssen ;)

      Löschen
  11. Was richtig viel Geschmack im Wasser abgibt (die Frage ist nur,ob man das möchte), sind Gurken! Nach 30 Minuten schmeckt das Wasser angenehm nach Gurke und erinnert mich irgendwie immer an Gin Tonic :D

    Kiwi - Johannisbeere - Zitronenmelisse klingt aber auch richtig gut!

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt super! Ein VirGin Tonic sozusagen. Und wer möchte nicht gerne an Gin Tonic erinnert werden?

      Löschen
  12. Also beim ersten Lesen vom Fruchtwasser hab ich mich nicht mal gewundert, war für mich völlig logisch. Aber wenn ich so darüber nachdenke, klingt alles, was man da sagen könnte, irgendwie seltsam :D
    Ich bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer Karaffe und habe es bisher nur einmal geschafft, tatsächlich mehr als nur Wasser rein zu tun. Da hatte ich Limetten drin (war sehr lecker), allerdings habe ich später bemerkt, dass die nicht bio waren - was dann auch die Kreislaufprobleme erklärt hat. Seitdem hab ich lieber die Finger davon gelassen. Aber mit deinen Ideen werde ich mich vielleicht wieder dran trauen, an dieses Obstwasser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir auch - Text getippt, erstmal völlig locker "Fruchtwasser" geschrieben, aber auf den zweiten Blick dann so: "Äääh, nee, irgendwie ist das was anderes"...

      Oh echt, Kreislaufprobleme? Das ist allerdings weniger schön, und man denkt noch, man tut sich was Gutes. Nicht nur, dass wir oft genug Nicht-Bio-Obst haben, ich vergesse auch ständig, es zu waschen... Hey, vielleicht wäre ich voll der glückliche, fitte, sportliche Mensch, wenn ich das mal tun würde!

      Eine Karaffe ist auf jeden Fall sehr schick. Gehört in die Kategorie Weinthermometer und Bügelwasser: "Ich bin erwachsen, stilvoll und habe mein Leben im Griff" :D

      Löschen
  13. Ich mag am liebsten Ingwer und Limette drin, da passt sogar fruit infused water nicht. Flavoured water ist schon mal ein Wort weniger, aber immer noch nicht deutsch. Und aromatisiertes Wasser ist immer noch zu lang. Ich gebs auf und mach mir einen Kaffee.

    Beste Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe. Einen Tall Cold Brew Caramel Flavoured Soja Latte? ;)

      Löschen
  14. Die Bilder sind wirklich wunderschön.
    Aber ob ich deswegen mehr Wasser trinken werde..
    Ich werde es mir nochmal überlegen ;)

    Liebe Grüße
    Ann -http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Wasser hat halt schon harte Konkurrenten. Riesling zum Beispiel.

      Löschen
  15. Wie immer wunderschöne Bilder und witziger Text. Da will ich mir die Flasche fast kaufen. Ich überleg's mir auch. Ich trinke seit Jahren nur Leitungswasser (aber das Wasser im Rhein-Sieg-Kreis schmeckt auch total gut und weich. Das Kölner Leitungswasser ist bah und München ist auch ok aber eher hart. Ich bin wohl voll die Wasserkennerin, was? ;-) oder Tee wäre das mal ne gute Variation.
    Ich hab mal sehr leckeres Wasser mit Orange, Thymian und blauen Weintrauben getrunken.
    Ach ja, ich hab eine bitte, da Du immer so kreativ schmackhafte Rezepte erfindest: kannst Du Dir mal Buchweizen vornehmen? Süß und Herzhaft? Ich hab da nur ein süßes Rezept gefunden, was mir schmeckt. Wäre ja vielleicht mal was. Und deutscher und russischer Buchweizen schmecken auch unterschiedlich. Deutscher eher mild und der aus dem russischen Supermarkt kräftiger und nussig. Ah und Blinis fand ich gut aber da geht noch mehr ;-) Also falls Du mal Zeit und Lust hast ;-)
    Habt einen schönen Sonntag und viele Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, du bist ja echt ein kleiner Wasserprofi ;) Es ist aber wirklich so, Leitungswasser schmeckt je nach Gegend auper unterschiedlich und dann hängt es glaube ich auch noch von den Rohren im Haus ab.

      Buchweizen ist eine super Idee. Manchmal mahle ich den im Thermomix zu Mehl und backe damit, da hätte ich tatsächlich ein paar Rezepte... Ich behalte es im Kopf!

      Löschen
  16. Baby ist Zeckenfrucht, außer man schneidet oder quetscht es - ich lach mich tot!!
    Dein Früchte-Wasser (Sorry, auch mir fällt kein guter Name ein) sieht ja wirklich richtig lecker aus, ich habs bis jetzt nur mit Erdbeeren probiert, einmal halbiert, im Wasser ordentlich schwenken/schütteln und gut isses.
    Auch toll als Flasche für unterwegs sind die Glasflaschen der TrueFruits Smoothies. Da investierst du einmal in Glasflasche und Edelstahl-Schraubverschluss und hast ewig deine Ruhe vor Plastikgeschmack im Wasser!
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die sind auch super! Ich habe davon bis jetzt nur eine kleine, diese schwarze Limited Edition (Blindverkostung). Die steht als Deko auf meinem Schreibtisch. Aber es gibt ja auch die großen...

      Löschen
  17. Du machst so unglaublich schöne Fotos, liebe Vera!

    Da bekomme selbst ich, die normalerweise ihr Wasser gerne pur trinkt und selbst bei einer Scheibe Zitrone ihre Lebenskrise bekommt ;-) Lust darauf, deine Kreationen auszuprobieren.

    Ich selbst bin das erste mal hier im Nama http://www.my-herzblut.com/blog/nama-artisan-raw-food-gastrohimmel-london vom infused Water überzeugt worden. Ich hatte mich spontan für das Gurkenwasser entschieden, um damit die Wartezeit für unseren Tisch zu überbrücken und war super angenehm überrascht. Manchmal muss man offensichtlich zu seinem GenussGlück gezwungen werden...

    PS: Vielleicht ist die Gurkenversion auch etwas für dich?

    Ganz liebe Grüsse
    Beyhan x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Dass ich auch Fan von deinen Fotos bin, weißt du ja!

      OMG, wie genial sieht bitte das Nama aus? Letztens wollte ich schon wegen deinem Fitnesstrainer nach London, jetzt auch noch wegen dem Essen. Toll, Beyhan :D Diese Retro-Wasserspender, kreisch!! Gurke probier ich auf jeden Fall mal, in der Hoffnung, dass es wie Gin Tonic schmeckt...

      Löschen
  18. Wow, danke für die tollen Tipps. War so mancher Aha-Effekt für mich dabei. Ich liebe "Wasser mit Geschmack", auch wenn der Prinz mein Gepansche immer hämisch belächelt. Mal sehen, ob ich ihn nun überzeugt bekomme. Tschakka!

    AntwortenLöschen
  19. Wie wäre es mit fruchtinfusiertes Wasser *wegrenn* :D
    Nee, keine Ahnung, Wasser mit Pepp, aufgepepptes Wasser, gepimptes Wasser, Wasser mit Schuss... erm...
    Die Flasche hole ich mir aber, ich liebe das gefrüchtete Wasser nämlich auch!
    In Finnland ist das übrigens Usus in Restaurants, da steht immer Wasser mit Schmackes rum :)

    Simone

    AntwortenLöschen
  20. Ja, die Rosti Mepal ist toll! Ich hab die auch schon. Wie wäre es mit Aroma-Wasser oder aromatisiertem Wasser? Fruchtiges Wasser? Oder vielleicht einfach Trinkwasser mit Obst, basta!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.