Montag, 24. Oktober 2016 59 Kommentare

Herbstpicknick: herzhafte Kürbiswaffeln mit Speck und Feta-Dip

Enthält Werbung* für Franziskaner Weissbier*

Als Kind wurde mir relativ häufig mitgeteilt, dass jetzt "Feierabend" sei. Fand ich damals immer nur so mittelgut, weil es bedeutete, dass Schluss war mit aufs Regal klettern und wieder runterspringen / meine Kinderzimmertür mit Vaseline einschmieren / meiner Mum beim Telefonieren mit dem Finanzamt neu gelernte Kraftausdrücke dazwischenzurufen.
Heute sieht das ganz anders aus. Kann mir BITTE mal regelmäßig jemand sagen, dass Feierabend ist? Dass Schluss ist mit Mails beantworten, Fotos bearbeiten, Konzepte ausarbeiten, Umsatzsteuervoranmeldung machen und Wasserkocher entkalken? Mir selbst geht der Sinn dafür nämlich völlig ab und so bin ich oft noch bis nachts um zwei mit besagten Aufgaben beschäftigt. 

Herbstpicknick mit Holzkiste und herzhaften Kürbiswaffeln

Männchen ist ein Guter und versucht mich hin und wieder dran zu erinnern, mir eine Auszeit zu nehmen. Ich dann meistens so: "Jaja, ich bin gleich fertig. Ich schreib nur grad noch die Mail zu Ende" - tja, und dann ist es doch Mitternacht, wenn ich meinen Hintern aus dem About A Chair schäle. Deswegen hat sich in letzter Zeit bei uns eine Art Running Gag entwickelt: "Frollein! Is Feierabend jetzt, ja?!!!"
Diesen Samstag hat das sogar mal funktioniert. Ich habe bewusst fokussiert durchgearbeitet und um 15h guten Gewissens einen Schlussstrich gezogen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wann ich zuletzt dieses Gefühl hatte. Es war fantastisch.

Herzhafte Kürbiswaffeln mit Speck Rezept

Ich habe mich in die Küche gestellt und ein Rezept ausprobiert, auf das ich schon lange Appetit hatte: Kürbiswaffeln, schön herzhaft mit Speckwürfeln und einem Paprika-Feta-Dip dazu. Ganz entspannt und zu dem Zeitpunkt noch völlig ohne Blog-Shooting-Hintergedanken. So ein Herbstnachmittag in der Küche mit frischen Waffeln ist einfach saugemütlich! Danach sind wir ein bisschen im Park rumgelaufen, bunte Blätter überall und hin und wieder kam sogar mal kurz die Sonne raus. Herbstkitsch, wie ich es liebe. Die letzten Kürbiswaffeln gab es als Wegzehrung auf die Hand und Männchen durfte sich ein Franziskaner Natur Russ* aus meiner "will ich noch verbloggen"-Ecke nehmen. 

Franziskaner Weissbier Natur Russ

Davon hatte ich vor einiger Zeit eine Ladung zugeschickt bekommen. Ich mag das Natur Russ von Franziskaner sehr gern und hatte auf die Anfrage hin gleich hier geschrien, aber dann fehlte mir irgendwie die Idee, wie ich das schön für den Blog fotografiere. Männchen hat das völlig wahnsinnig gemacht, er liebt nämlich Weißbier mit Zitronenlimo auch über alles. "Hast du jetzt endlich das Bier geshootet? Kann ich eins?" "Nee, noch nicht." "Och komm, zum Fotografieren brauchst du doch nicht alle." "Alla hopp, aber nur eins."

Pumpkin Waffles Spicy Recipe

Als wir so gemütlich mit Kürbiswaffeln in der Sonne auf der Parkbank saßen und uns das Bier teilten, meinte er: "Und wenn du das genauso bloggst? Du musst doch gar kein großes Konzept an den Haaren herbeiziehen. Wir sitzen im Park, chillaxen, trinken das Bier, futtern was, fertig aus." "Ja, aber Herbstpicknick hatte ich schon so oft auf dem Blog und Kürbiswaffeln bloggen grad ganz viele, das ist lame." "Na und? Das magst du halt." "Du willst nur endlich ans Bier ran!" "Ja."

Herbstpicknick auf der Parkbank mit Franziskaner Natur Russ

Wie ihr seht, bin ich ein folgsames Weib. Am Sonntag wurden die herzhaften Kürbiswaffeln also nochmal für den Blog gebacken und zusammen mit dem Franziskaner Natur Russ im herbstlichen Park fotografiert. Klar, bei unserem "echten" Herbstpicknick am Samstag hatten wir Holzkiste, Brettchen & Dipschälchen nicht dabei und statt dem schicken Strick-Poncho ging mein Outfit eher in Richtung Cindy aus Marzahn. Aber so viel Aufhübschung der Realität habe ich mir für die Fotos erlaubt ;)

Herbstpicknick mit Kürbiswaffeln

Hier kommt das Rezept für ca. 8 herzhafte Kürbiswaffeln mit Speck und Feta-Dip:

250g Kürbis, z.B. Hokkaido
70g Speckwürfel
30g Butter
150ml Milch (Zimmertemperatur)
1 TL Ahornsirup 
15g frische Hefe
70g Dinkelmehl
150g Weizenmehl
1 Ei
Jeweils 1 TL Salz und Paprikapulver
Jeweils 1 Messerspitze Kreuzkümmel, gemahlener Koriander und Cayennepfeffer

Für den Feta-Dip:
100g Feta
100g Frischkäse
2 EL Olivenöl
1 kleine Knoblauchzehe


1.  Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.

2. In der Zeit den Kürbis waschen und putzen, Hokkaido muss nicht geschält werden. 250g Kürbis in ca. 3cm große Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel ins kochende Wasser geben und 10 Minuten garen. 

3. Während der Kürbis kocht, die Speckwürfel kurz in einer Pfanne anbraten und beiseite stellen. Dann die Butter in der Pfanne schmelzen. Milch und Ahornsirup in einen Becher geben, die Hefe hineinkrümeln und darin auflösen. 

4. Die gekochten Kürbiswürfel in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.

5. In einer Schüssel Mehl, Ei, Hefemilch und geschmolzene Butter zu einem Teig verrühren. Das Kürbispüree unterrühren. Die Speckwürfel unterheben und den Waffelteig mit den Gewürzen abschmecken.

6. Den Teig im Waffeleisen zu Waffeln ausbacken. Die Menge ergibt ca. 8 belgische Waffeln wie auf den Fotos.

7. Für den Dip Feta, Frischkäse und Olivenöl zusammen pürieren, frischen Knoblauch hineinpressen. Die Waffeln am besten noch warm mit dem Feta-Dip servieren.

Diese Waffeln zweimal hintereinander zu essen, war kein allzugroßes Problem. Sie sind richtig schön würzig und knusprig! Den Kürbis schmeckt man trotz des hohen Anteils nicht so arg raus, er gibt den Waffeln aber eine gewisse Süße, eine schöne Farbe und ein cremiges Inneres. Und für Herbstgemütlichkeit sorgt er sowieso.

Das Franziskaner Natur Russ empfehle ich euch sehr gerne. Es besteht zur Hälfte aus Weißbier und zur Hälfte aus Zitronenlimonade mit natürlichem Zitronensaft, es sind also keinerlei künstliche Aromen oder Zusatzstoffe drin. Der Geschmack ist sehr fein, fruchtig und frisch. Es passt damit ganz wunderbar zu Kürbiswaffeln, Oktoberwochenenden und Herbstpicknicks auf Parkbänken!

Ein Rezept für knusprige herzhafte Kürbiswaffeln mit Speck

Mit dem pünktlichen Feierabend wurde es am Sonntag allerdings wieder nix. Während ich in unserem Innenhof fotografierte, bemerkte ich auf einmal, dass ein Teil an der Kamera fehlte: Dieser kleine Ring auf dem Drehrädchen für den Modus, der M, Av und so weiter anzeigt, war weg. Vorher in der Wohnung war er noch da, ich hatte ihn irgendwo auf der Wiese verloren. Ich habe also systematisch die Blätter durchgewühlt, weggetragen und auf einem Haufen gesammelt. Nach über einer Stunde, es dämmerte schon, habe ich das Teil tatsächlich unten rechts gefunden:


In dem Moment habe ich mich wie die Queen of f*cking everything gefühlt. Man muss nur wollen, dann kann man alles erreichen! Was ist dagegen schon ein pünktlicher Feierabend? Und die Meinung der Nachbarn, dass man ein völlig normaler und vernünftiger Mensch ist?

Kommentare :

  1. Ich kenn es auch nur zu gut, keinen richtigen Feierabend zu machen -das letzte Jahr war ich komplett mit Examen beschäftigt und da traut man sich auch nicht um 17 Uhr zu sagen, dass es das nun war... Aber nun: call me Examinöööse :D
    Und ich feier dich für dieses letzte Bild -einfach genial!!!!! Weiter so und prost: auf den Feierabend :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, Frau Examinöse! Darauf stoßen wir an. Wünsch dir den gemütlichsten Feierabend!

      Löschen
  2. Ich finde den Post großartig, genauso wie er ist! Wunderschöne Fotos, deine Picknickbilder sind immer ganz besonders stimmungsvoll.
    Das letzte Bild ist so lustig, ich dachte zuerst du hättest da an der Stelle jemanden vergraben :D
    Hoffentlich hast du jetzt einen schönen Feierabend, Liebe Grüße von Flo!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Flo, stimmt, genau so sieht es aus :D Danke dir sehr, das freut mich!

      Gerade lasse ich so eine Fertigmischung für orientalische Burger aufquellen, aber nach dem Abendessen muss ich nochmal ran, Bilder für einen Kunden bearbeiten. Aber morgen, morgen mache ich dann wirklich einen richtigen Feierabend!

      Löschen
  3. Haha, ohje.. Ich bin ja auch so der Typ Workaholic, der nach dem Vollzeitjob abends noch 2 Stunden am Blogbeitrag schreibt, und um 21 Uhr noch Wäsche abhängt. Kürbiswaffeln find ich übrigens super, die werden nie lame. Und selbst wenn - irgendwen gibts immer, der dafür noch kein Rezept kennt, auch wenn man sich das in der Blogger-Blase manchmal nicht vorstellen kann ;)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, genau das. Wäsche abhängen zu unsäglichen Zeiten und so. Aber was soll man sonst machen, Staubsaugen um die Uhrzeit stört ja die Nachbarn!

      Stimmt, man ist da manchmal so in dieser Blase drin... Aber es gibt ja auch noch normale Menschen :D

      Löschen
  4. Meist sitze ich auch erst ca. eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen auf dem Sofa. Momentan ist es mir allerdings auch zu viel, liegt leider am Job bzw. nicht mal an der Tätigkeit, mehr so am ganzen Rest. Da ist es dann noch schwieriger abzuschalten und den nötigen Ausgleich zu bekommen.
    Aber mal zu den schönen Dingen im Leben: Bei dem Farbkonzept mit den Kürbiswaffeln und den farblich perfekt abgestimmten Blättern hatte ich schon fast ein Freudentränchen zu verdrücken (v.a. das zweite und das vorletzte Bild sind einfach der Hammer). Und wir haben eine neue Redensart: Das Kamera-Modus-Rädchen im Laubhaufen finden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das klingt aber auch grad stressig bei dir. Und ja, das Drumrum fand ich früher auch immer am schlimmsten. Gar nicht mal die Arbeit selbst. Aber wenn es dann gemenschelt hat oder du 1000 Dinge machen musstest, die eigentlich gar nix mit deiner Arbeit zu tun haben... Uaaah. Hoffe, dass es bei dir bald wieder gechillter läuft!

      Ha, genau :) Die verschärfte Form von der Nadel im Heuhaufen! Und vielen lieben Dank, die beiden Bilder mag ich auch sehr.

      Löschen
  5. Nicht umsonst heißt es ja selbst und ständig. Gut, dass dir dein Männchen auch mal den Feierabend aufzwingt :D.
    Waffeln und Crepes sind deftig mit Sicherheit lecker, aber irgendwie verbinde ich die einfach mit was Süßem.
    Deine systematische Wiesen-Absucherei gehört zusätzlich nochmal in deinen nächsten Outtake-Eintrag xD. Das Bild ist echt so geil, ich seh dich da förmlich rumwühlen. Systematisch rumwühlen natürlich! Es mag vielleicht komisch ausgesehen haben, aber du bist zum Ziel gekommen damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau das darf man eben nicht machen, selbst und ständig! Lieber delegieren und klar definierte Arbeitszeiten haben. Aber ich glaube, wenn der Leidensdruck zu groß wird, kriegt man das schon von ganz allein auf die Reihe.

      Süße Waffeln finde ich auch nochmal nen Tick geiler. Das geht auch mit Kürbis, da der im Endeffekt nur leicht süßlich und nicht von sich aus herzhaft schmeckt...

      Ich trau mich gar nicht auf YouTube zu schauen, wahrscheinlich haben unsere Nachbarn mittlerweile Videos hochgeladen von meiner Rasterfahndung :D

      Löschen
  6. Äääähhh ... wo genau unten rechts ist bitteschön unten rechts?! Ich sehe nur grün und gelb! Hahaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das Bild eine Postkarte wäre (und was für eine hübsche das wäre), dann in der unteren rechten Ecke... Ich male ein rotes X rein, Moment ;)

      Löschen
  7. Hach das sieht so wunderbar herbstlich und lecker aus! So ein Herbstpicknick ist sicher herrlich nur leider ist es zurzeit nur am regnen :(
    Schön, dass deine besser Hälfte dich animiert, die Arbeit beiseite zu legen und was tolles zu unternehmen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier regnet es zur Zeit auch immer wieder, sogar bei unserem Minipicknick ein bisschen. Ich rede mir ein, dass das stimmungsvoll ist :D

      Ja, das macht er gut. Wenn er Nachtdienst hat und ich völlig unkontrolliert bin, geht das manchmal bis nachts um 4... NICHT gut!

      Löschen
  8. Oh man...
    du hast wirklich alle Blätter beiseite geräumt? Göttlich XD

    Und dein Herbstpicknick das momentan jeder bloggt hat bei mir eine totale Lust auf einen Franziskaner Russ geweckt..
    Jetzt muss ich morgen im Getränkemarkt nachforschen obs das hier auch gibt....

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haja, ich wollte unbedingt das kleine Ding wiederfinden. Ich hab mir vorgestellt, dass es irgendwo liegt und leise nach mir ruft... Dann gehe ich rein, ohne es zu finden, es wird dunkel, das Kleine friert und weint... Das konnte ich unmöglich zulassen!

      Bei unserem REWE hab ich den Russ nicht gefunden, aber beim großen Kaufland gibts das :)

      Löschen
  9. Die Kürbiswaffeln klingen aber lecker! Ich hab letztens Jahr welche gemacht, die aber leider nicht wirklich knusprig geworden sind. Ich denke, ich werde mal deine Variante ausprobieren :)

    Hach,das war ja wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen finden. Aber gut, dass du ihn wiedergefunden hast.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann auch manchmal am Waffeleisen liegen. Ich hatte die ganze Zeit ein eher günstiges, das wurde selbst auf höchster Stufe nicht heiß genug. Waffeln waren immer lätschig. Jetzt hab ich ein neues und auf einmal werden meine Waffeln richtig schön knusprig. Eine gute Knusperhilfe ist auch Butter im Teig ;)

      Löschen
  10. Nur noch kurz die Welt retten, ne? ;-) Das kenn ich leider (siehe Uhrzeit...) - und was macht man eigentlich, wenn man Morgenmensch und Nachtmensch ist? Lass es Dir gut gehen, egal wann! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, genau! Wobei, mein Biorhythmus ist tatsächlich eher Eule als Lerche. Morgens kriege ich kaum was gebacken, aber nachts flutscht es. Wenn man beides ist, hat man wahrscheinlich ein Schlafdefizit :D Ich hoffe, du hast dich nach dem Kommentar gemütlich ins Bettchen gehauen und gut geschlafen!

      Löschen
  11. Herzhafte Waffeln habe ich noch nie gegessen. Wird echt mal Zeit das auszuprobieren. Sieht wieder unglaublich lecker aus

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann dir das sehr empfehlen, warm, knusprig und würzig. Bei Waffeln hat man außerdem das schöne Gefühl, sich etwas besonders Leckeres zu gönnen...

      Löschen
  12. Uah! Ich hatte gerade die Vorstellung von einem romantischen Picknick irgendwo in den Hills von Heidelberg. Bis ich das Foto von deiner Rädchen-Suche gesehen habe ... unglaublich, dass du das kleine Teil wiedergefunden hast. Aber ansonsten war die Illusion perfekt, hatte sogar den Geschmack der Waffeln und des Weizen fast bildlich auf der Zunge ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Romantik zerstören: Kann ich ;) Hätte auch nicht gedacht, dass ies sich nochmal findet. Aber probieren musste ich es. So ein kleines Ding kann man doch nicht in einer kalten Herbstnacht alleine draußen lassen, es hätte gefroren und geweint!

      Ach, schön! Solche multisensorischen Blogposts wären ja was. Noch ne Tonspur dazu mit Blätterrascheln und die entfernte Wärme der Oktobersonnenstrahlen durchs Display...

      Löschen
  13. Aaalso: Kürbiswaffeln: Sehr geil. Dein Humor: Noch ein bisschen geiler. Insgesamt toller Post :)
    Liebste Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür bekommst du jetzt ein kitschiges Herzchen, muhaaa. Du hast es nicht anders gewollt. ♥ Am geilsten aber: deine Herbstplaylist! Habe dir grad so einige Songs gemopst. Bin im Herbst auch immer sehr für Folk und Singer/Songwriter zu haben.

      Löschen
  14. Ohjeh, das kenn ich - da will man 'nur mal eben schnell' den Fehler im Quellcode finden und schwupps ist es zwei Uhr nachts... zu dumm, wenn dann am nächsten Morgen um sechs der Wecker klingelt. >.<
    Aber die Kürbiswaffeln sehen so lecker aus und klingen noch viel besser! Meinst du, die funktionieren auch mit Sauerteig statt Hefe, wenn man den Teig schon morgens ansetzt und das Ei und die Speckwürfel erst kurz vor dem Backen unterhebt?

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mann, ja! Der Quellcode ist der zuverlässigste Wachhalter überhaupt.

      Mit Sauerteig habe ich das nicht getestet, aber wieso nicht? Irgendwas Essbares wird schon dabei rauskommen. Es sind immerhin Speckwürfel drin ;) Wenn du magst, kannst du ja mal berichten, ob es geklappt hat!

      Löschen
  15. Hahahahaha, VERA!! :'D
    Ich lach mich schlapp! Ich liebe deine Texte <3 Die Fotos sind super geworden :) !

    Lieber Gruss
    Diana <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Diana! Die Fotos schau ich mir auch gern an. Bei den Texten denke ich zwei Jahre später immer: WHAT THE F*** ? :D

      Löschen
  16. guter mann :)

    diese waffeln sehen köstlich aus... ich finde wirklich, du solltest einen lieferservice einrichten - an mich zumindest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wäre es hiermit: Ihr kommt wech da aus Berlin und zieht neben uns ein. Dann kannst du mir bei den Shootings Gesellschaft leisten und darfst auch alles aufessen :)

      (Yay, grad gesehen, dass du einen Quimper-Post online hast! Den gönne ich mir heute Abend in Ruhe.)

      Löschen
  17. Gott sei dank bist du kein vernünftiger normaler Mensch - sonst wäre dein blog nur halb so spaßig.
    Text wäre dann in etwa: Heute haben wir ein Herbstpicknick gemacht. Besonders lecker schmeckt dazu...blablabla...
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, für euch ist das spaßig. Ich muss jeden Tag mit meinem Spinnkopf leben, das ist verdammt hart!

      Habe übrigens gerade die japanischen Schriftzeichen von deiner Küchenpost-Überschrift in Google Translate gehauen, rausgefunden, dass es "Guten Appetit" bedeutet. Hehe. Cool!

      Löschen
  18. Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Kürbis, Speck, Waffeln.. dazu sage ich JA! :D Leider habe ich kein Waffeleisen, ich werde sie aber als Pancake versuchen! So lecker!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ne super Idee! Drück dir die Daumen, dass es klappt. Dann musst du hinterher auch keine Teigreste ausm Waffeleisen rausfitzeln.

      Löschen
  19. Die Fotos sind einfach richtig schön geworden. Ein herbstliches Picknick ist echt eine gute Idee. :)
    Ich hab noche eine Frage. Wie hast du denn die Fotos mit LInk unter den einzelnen Kategorien so hinbekommen?

    Lg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh oh, das ist echte Fleißarbeit. Dazu baue ich erst die Polaroid-Grafik in Gimp und lade das Bild bei einem Imagehoster hoch. Dann füge ich das hier auf der entsprechenden Seite in den Code ein:



      Und kopiere die beiden URLs rein. Das geht aber bald nimmer, weil mein bisheriger Hoster Picasa irgendwie abgestellt wird. Muss dann einen neuen suchen und vielleicht alle Bildchen neu verlinken. Grein... Bei Wordpress gibt es ein PlugIn dafür, glaub ich. Wäre ein Grund für den Umzug.

      Löschen
    2. Sorry, kann den Code hier nicht posten. Geh am besten auf die Kategorieseite und lass dir den Quellcode anzeigen. Das ist immer dasselbe Code-Schnipselchen :)

      Löschen
  20. Ich bin ja echt überhaupt kein Speckfreund, aber die Waffeln sehen köstlichst aus!!
    Und, was andere denken, sollte einem eh wurscht sein, die denken so oder so, was sie wollen :D

    Liebst,
    Sylvi von www.sylvislifestyle.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeiß ihn raus, den Speck :) Die Waffeln sind dann immer noch lecker. Vielleicht zum Ausgleich ein bisschen mehr Salz oder Sojasauce zugeben.

      Löschen
  21. Ich guck so das Foto mit der Parkbank an und denk mir "Na, wenn sie so spontan nachmittags noch durch den Park spaziert ..." - aber dann kam die Erklärung. Alles klar, alles nur Menschen rundrum. Schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi nee, keine Sorge. Ich bin schön in meiner pinken Trainingsjacke rumgelaufen, wie sich das gehört! Die hat einen latenten Londoner-Vorort-Charme, ist aber saugemütlich.

      Löschen
  22. Oh, ich habe das Rezept noch nirgends gesehen ;) und freue mich daher das du auf dein Männchen gehört hast! Ich werde das bei Gelegenheit gleich mal ausprobieren. Also das Rezept, nicht das auf's Männchen hören. :D

    LG, nossy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, das freut mich! Lass es dir gut schmecken. Also die Waffeln, nicht das Männchen ;)

      Löschen
  23. Liebe Vera, was für tolle Fotos! Bin ganz hin und wech.
    Und da sieht man doch gleich, dass du dich gut um deinen Fotoapparat kümmerst, wenn er so schöne Dinge ausspuckt. :)
    Wollte mich - zum Thema Herbst passend - bei dir melden und mitteilen, dass ich deine Bat Bows auf meinem Blog aufgegriffen habe. Falls du also mal gucken magst auf http://vonKarin.blogspot.de bist du erwähnt + verlinkt.
    Herzliche Grüße
    vonKarin
    (ein langjähriger Fan von dir ... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karin, lieben Dank fürs Verlinken! Sind schön geworden, deine Bat Bows!

      Ja, gell? Meine Kamera ist mein Baby und das dankt sie mir. Sie bekommt sogar regelmäßig ein bisschen Puderzucker oder Eis ab ;)

      Löschen
  24. Das sind ja super schöne Bilder! Kürbiswaffeln sind ja eine tolle Idee, davon habe ich noch nie gehört, aber werde sie mit Sicherheit mal ausprobieren!
    Liebste Grüße,
    Rebecca von http://becciqueeen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Vera,
    Stell mir Grad bildlich vor wie du dem greinenden, frierenden Nachstellraedchen ein Fläschchen machst und es tröstest. Bubu..
    Und ich finde es toll,dass du in deinem Kopf wohnst und nicht jemand anderes.
    Weil dann gäbe es dein Blog sicher gar nicht und das wäre echt schade.Das dazu..
    Also und dein post, deine Fotos, wie gewohnt super. Besonders das letzte..
    So aufgeräumt:-D, so natürlich mit einem Hauch von Friedhof?
    Du hättest die noch ein Kreuz mit auf gesprenkelte Ketchup? ans Ende setzen können. Special für die Nachbarn;-).
    Das interessante Franziskaner Russ muss ich auch mal probieren. Hoffentlich gibt das hier im grossen K auch. Das waffelrezept wird demnächst auch noch getestet.
    Hab sowieso noch einiges mit Kürbis vor. Wir hatten 4 Riesenexemplare im Garten.
    Danke für die Anregungen.
    LG C aus R.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja der Hammer, du hast nicht nur den Post gelesen, sondern auch noch meine Antworten auf die Kommentare! Und dann schreibst du auch noch so nen netten. Danke sehr :)

      Das Rädchen ist schon in der Heia und schlummert friedlich ;)

      Deine Idee mit dem Ketchupkreuz ist klasse. Dann hätten es die Nachbarn vielleicht nicht mal mehr komisch gefunden: "Ahjo, die hot do ihrn Mann verbuddelt. Des wollt isch midm Änschd-Auguscht als aah mache, awwer de Mischdkerl isch abkaue"

      Ui, 4 Riesenkürbisse? Das gibt ne gute Portion Waffeln plus Kürbissuppe plus Kürbisgulasch!

      Löschen
  26. Liebe Vera,

    hammer - ich will das unbedingt auch machen, aber was tue ich ohne Waffeleisen? Meinst du man kann es auch als eine Art Pfannkuchen backen?

    Sonst muss ich unbedingt nochmal in einen Technikfachmarkt meine Vertrauens ;D

    Liebe Grüße aus Dresden
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina, ein Versuch kann nicht schaden. Ich hab da bisher keine Erfahrungswerte, aber etwas Essbares wird schon bei rumkommen :)
      Wobei das Leckere ja schon die leicht knusprige Kruste ist mit dem weichen Inneren... Ob man das in der Pfanne so gut hinbekommt?
      Ein Waffeleisen würde sich auf jeden Fall als langfristige Anschaffung lohnen. Schau mal, du kannst sogar Spaghettiwaffeln machen: http://www.willitwaffle.com

      Löschen
    2. Hmmm, stimmt - Knusper ist halt schon geil. Das habe ich nicht bedacht. Aber ich versuche es einfach mal mit der Pfanne - vorerst - im Plinsen machen bin ich mastermäßig unterwegs. Das Waffeleisen kommt defintiv mal, nur wohin damit? Das ist das einzige Problem - zu kleine Küche, zu viel Zeug.

      Moment... what the... Nudeln als Waffel? Borr, wie lecker. Mein Traum, quasi :) Das schau ich mir mal an, danke dir!

      Löschen
  27. Mhhh, Waffeln!! Und oh, wie fleißig und ein bisschen neurotisch alles abzusuchen, könnte mir auch passieren :D... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Hey Vera,
    die Waffeln sehen toll aus! Ich lese deine Artikel eigentlich immer regelmäßig - wie konnte ich diesen übersehen? Ich brauche ein Waffeleisen! :) Welches Waffeleisen benutzt du?
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine, so einen ganz billigen Multi-Snack-Maker von Steba:

      https://www.amazon.de/Steba-SG-Multi-Snack-Maker-Individuelle-Temperaturregelung/dp/B00FLCBMEA

      Der hat verschiedene Einsätze für belgische Waffeln, Grillstreifen und Sandwiches. Für die runden Waffeln einfach den Einsatz nicht ganz voll machen :)

      Löschen
  29. Vielen Dank! Da bin ich ja erleichtert und mein Portemonnaie freut sich. Ich hatte schon die Befürchtung, dass du mit so nem pornösen (und teuren) Teil wie dem Vorwerk Staubsauger um die Ecke kommst. ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.