Montag, 9. Januar 2017 277 Kommentare

French Toast (Arme Ritter) mit Zimtkruste, ein Rezept à la Backbube

Oooh Leute, ich bin ganz hibbelig. Ich muss euch dringend etwas zeigen. Und zwar habe ich hier schon seit einiger Zeit "Back-Challenge", das neue Backbuch von Markus, dem Backbuben und Mara von Life Is Full Of Goodies liegen (3 Exemplare könnt ihr weiter unten gewinnen!). 
Es wurde für jeden Buchstaben des Alphabets eine Zutat vorgegeben, zum Beispiel B wie Bier oder V wie Vanille. Diese Zutat interpretiert dann jeder der beiden auf seine eigene Art. Bei X durften sich Mara und Markus etwas aussuchen, wie x-beliebig... 
Hiermit möchte ich Markus dafür huldigen, dass er sich für ZIMT entschieden hat. Er hätte ja auch garstig sein können und Rosinen auswählen. Oder Gerstengraspulver. Aber nein, Markus ist ein Guter. Er nimmt Zimt und macht damit das leckerste Arme Ritter Rezept der Welt! French Toast, weich und vanillig, im Backofen mit einer knusprigen Zimtkruste überbacken. Danke, Markus.

French Toast Recipe Arme Ritter Rezept mit Zimtkruste

Wahrscheinlich verdreht ihr schon die Augen und denkt: "Boah, kann die mal aufhören, ständig so aufs Essen abzugehen? Beste Whiskey-Suppe, allerbeste Honig-Donuts, weltbeste Butternut-Nudeln und jetzt weltallerbester French Toast mit Zimt. Is klar." 
Pöh! Dann geh ich eben mit meinen armen Rittern in die Schmuseecke und esse alles auf, ganz alleine. Weil es nämlich die weltallerbesten armen Ritter der Welt sind. So. 

French Toast aus dem Back Challenge Backbuch von Mara Hörner und Markus Hummel

Und das sage ich, obwohl ich French Toast bisher gar nicht so wirklich mochte. Zum ersten Mal habe ich davon im Film "Mrs. Doubtfire" gehört: Robin Williams als karrierefixierter Vater möchte sich wieder bei seinem querulantigen Sohn einschleimen, indem er Toastbrot in Eiermilch tränkt und anbrät. Ganz ehrlich? Mir war das suspekt.
Den nächsten Kontakt mit Armen Rittern hatte ich in der Heidelberger Mensa, Aufgang C. Die dicke Mensafrau klatschte einem für 1,85€ einen Haufen Matsch auf den Teller, begrub diesen unter Vanillesauce und saugte überschüssige Sauce wieder mit ihrer Oberweite auf. Herr Männchen meint: "Eines der besseren Mensa-Essen." Mir war das weiterhin suspekt.

French Toast aus dem Backofen mit Zimt Streuseln

Aber warum habe ich dann als erstes Rezept aus Back-Challenge ausgerechnet den French Toast mit Zimtkruste nachgemacht? Ganz einfach. Ich hatte eine neue Backform bei TK Maxx gekauft. 
Zum Glück! Lieber Robin Williams, liebe dicke Mensafrau, lasst es gut sein. Lasst Arme Ritter mal den Markus machen. Der kann das nämlich. 

Arme Ritter French Toast Auflauf in der Backform

Rezept für French Toast aus dem Backofen mit Zimtkruste, 25cm-Auflaufform, mindestens 5cm hoch

8 Scheiben Weißbrot
4 Eier
220ml Milch
60ml Sahne
80g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 gestrichener TL Zimt

Für die Zimtstreusel:
60g Weizenmehl
100g brauner Zucker
1 gehäufter TL Zimt
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1 Prise Salz
125g kalte Butter in Würfeln

+ etwas Butter für die Form

Am Vorabend:

1. Die Auflaufform fetten, das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in der Form verteilen. 

2. Eier, Milch, Sahne, Zucker, Vanillemark und Zimt mit dem Handrührgerät in einer Schüssel gut verrühren. Über die Brotwürfel gießen. Mit Frischhaltefolie bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3. Für die Zimtstreusel Mehl, braunen Zucker, Zimt, Muskat und Salz in einer Schüssel mischen. Die kalten Butterwürfel dazugeben und vorsichtig zu einem Streuselteig verkrümeln. Die Streusel in eine Plastikdose oder -tüte geben und ebenfalls über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am Sonntagmorgen, gemütlich in Jogginghose:

4. Den Backofen auf 170 °C Umluft oder 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 

5. Die Auflaufform aus dem Kühlschrank holen und stehen lassen, so lange der Ofen vorheizt. 

6. Die Zimtstreusel auf dem eingeweichten Brot verteilen und alles auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. 

Arme Ritter French Toast Auflauf Rezept mit Zimtkruste

Dass man am nächsten Morgen nur noch die Form aus dem Kühlschrank holen und überbacken muss, ist das Beste. So hat man ein warmes, luxuriöses Sonntagsfrühstück, ohne vorher lange in der Küche zu stehen. 
Das eingeweichte Toastbrot wird ganz cremig und vanillig, die Zimtkruste darauf knuspert so schön... Ich habe es auf den ersten Bissen geliebt und Männchen fand es, Zitat: "Episch." Naja, das ist ja wohl auch das Mindeste, wenn er die Pampe von der Mensafrau in Ordnung fand.

French Toast mit Zimtkruste vom Backbuben

So, und wie oben schon angekündigt: Ich darf drei "Back-Challenge"-Exemplare von Mara Hörner & Markus Hummel, erschienen im EMF Verlag, an euch verlosen! 


Teilnahmebedingungen(Geschlossen):

1. Hinterlasst mir unter diesem Post einen Kommentar mit dem Vermerk, dass ihr das Buch gewinenn wollt.

2. Eine E-Mail-Adresse müsst ihr nicht angeben, nur einen Nickname oder eine anonymisierte Angabe wie "Susanne K. aus H.", damit ich euch unterscheiden und ansprechen kann. Ich werde die Gewinner nach Teilnahmeschluss hier auf dem Blog veröffentlichen und bitten, sich bei mir per Mail zu melden.


Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 15. Januar 2017, 23:59. Teilnehmen kann jede natürliche Person, auch anonyme Leser, aus Deutschland. Ich lose mit dem Zufallsgenerator random.org aus und veröffentliche die drei Gewinner hier auf meinem Blog. Diejenigen melden sich dann bitte per Mail bei mir und schreiben mir ihre Adressen, das Buch wird direkt vom Verlag verschickt. Alle Daten werden selbstverständlich nur für den Versand des Gewinns verwendet und danach gelöscht. Wenn ihr unter 18 seid, fragt bitte vor der Teilnahme eure Eltern um Erlaubnis. Das Gewinnspiel findet nur auf dem Blog statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

***

Mein nächstes Projekt aus Back-Challenge steht auch schon fest, und zwar wird es der sicher phänomenal köstliche Guinness Cheesecake mit Biersirup von Mara. Unser Whisky ist nämlich leer.


***

Gewonnen haben: 

simoli75, 10.01., Kommentar vom 10.01. um 08:44
Verena J. aus V. , Kommentar vom 10.01. um 14:53
Melanie R. aus Dortmund, Kommentar vom 15.01. um 13:52

Herzlichen Glückwunsch! Schreibt mir bitte eure Adresse an vera(at)nicestthings(dot)com, dann gebe ich das schnell weiter und ihr könnt ganz bald losbacken!

Kommentare :

  1. Mir waren arme Ritter bisher auch immer suspekt und die Freude darüber schwer nachvollziehbar - na, vielleicht geb ich ihnen noch eine Chance :D
    Und mein Glück beim Gewinnspiel versuch ich auch mal. LG Anne aus A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hier sind unheimlich gut! Dank der Knusperkruste kein Vergleich mit den matschigen Varianten. Viel Glück!

      Löschen
  2. Robin Williams kann mit dem Tipp leider nimmer viel anfangen... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 😢 Habe ich mir beim Lesen auch gedacht.

      Löschen
    2. Vielleicht doch? Er sagte doch mal: "Death is nature's way of saying 'Your table is ready.'" ;)

      Löschen
  3. Hach ja der EMF Verlag. Was die für schöne Bücher rausbringen (unter anderem zwei Bachelor-Arbeiten von Mitstudenten :))
    Ich probier mal mein Glück. Kochbuchinspiration kann ich immer gebrauchen.

    Bin übrigens ziemlich beeindruck dass du deine Armen Ritter für das Foto genau an der richtigen Stelle weggelöffelt hast :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war so ein Glück! Als ich die Form aus dem Ofen holte, dachte ich noch so: Mist, hätteste vorher mal ne Markierung angebracht, wo die schöne Stelle ist... Kann dir kaum sagen, wie erleichtert ich war, als die "England" Stelle zum Vorschein kam!

      Löschen
  4. Hallo Vera,

    arme Ritter haben bis jetzt auch nicht das Gefühl in mir geweckt sie unbedingt einmal essen zu müssen. Vielleicht ändert sich das aber jetzt endlich mal, da sie in der Backbuben-Variante echt lecker aussehen.

    Ich versuche meine Glück sehr gerne beim Gewinnspiel.

    Liebe Grüße
    Conny aus W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Knusperkruste im Ofen gebacken sind sie super! Viel Glück!

      Löschen
  5. Arme Ritter kenne ich auch tatsächlich nur aus der Mensa :D das Rezept werde ich auf jeden Fall probieren, danke dafür. Das Buch hätte ich natürlich nach diesem vielversprechendem Rezept auch gerne. Liebe Grüße Anna L. aus K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheint fast so ein typisches Mensaessen zu sein wie Käsespätzle ;)

      Löschen
  6. Oh wie toll!
    Das Buch würde ich sehr gern gewinnen:-)

    Viele Grüße,
    Jana T aus Wü

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Backform. Tolles Rezept. Tolles Buch.
    Du hast mich überzeugt, jetzt möchte ich auch erstmals nen armen Ritter probieren!

    Liebe Grüße von Sandra B. aus B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem die Backform ist eine kleine Rampensau, gell?

      Löschen
  8. You got me at Zimt! An den Armen Rittern hat mich bisher immer der Ausdruck 'Eiermilch' abgeschreckt. Ich hab das auch noch nie ausprobiert, aber die Zimtkruste ist ein verdammt verlockendes Argument! Sehr gerne würde ich das Backbuch gewinnen! Nina O aus K :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das fand ich auch immer eklig. Aber im Prinzip macht man ja nur wieder einen neuen Teig aus Brot, das Mehl kommt in Form vom Toast dazu - so stell ich mir das zumindest vor. Und jaaa, die Zimtkruste macht's!

      Löschen
  9. Mhmm, mir knurrt jetzt nach dem Lesen doch glatt der Magen.... :-)
    Diesen armen Ritter werde ich definitiv nächsten Sonntag zum Frühstück machen!
    in den Los-Topf für eins der Back-Challange Exemplare hüpfe ich auch rein :-)
    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das perfekte Sonntagsfrühstück. Lass es dir gut schmecken!

      Löschen
  10. Hahahaha! Ich hab auch in Heidelberg studiert und kenne Aufgang C. Legendär ist dort auch "Stroganoff" oder die "Schupfnudelpfanne" aka "Die Reste müssen weg". Dann lieber in den Marstall und dort für 7€ den Teller mit frischem Salat vollpacken. Aber ich muss Männchem zustimmen: War das Geld knapp, waren die Süßspeisen in Aufgang C definitiv eine der besseren Alternativen. 😂

    Achja: Über das Buch würde ich mich natürlich auch freuen!

    Liebe Grüße
    Tschessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaa! An die Schupfnudelpfanne erinner ich mich auch noch bestens :D Oder Piccata Milanese. Hach, Erinnerungen. Es war nicht immer lecker, aber rückblickend steht das fragwürdige für eine superschöne Zeit...

      Löschen
  11. Also ich hab zwar Arme Ritter selten gegessen, aber grundsätzlich mag ich das - kann mir allerdings vorstellen, dass das in der Mensa eher suspekt war, denn in unserer Mensa war eigentlich jedes Essen suspekt. Mit Zimtkruste kann man aber ja sowieso alles essen oder? Klingt jedenfalls klasse. Ich würde das Buch ja wahnsinnig gern gewinnen, denn das verspricht viele richtig tolle Sachen. Vielleicht hab ich ja mal wieder ein wenig Glück? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, "mit Zimtkruste" ist ein Universalveredler wie "frittiert" oder "mit Käse überbacken" :)

      Löschen
  12. Also ich hab zwar Arme Ritter selten gegessen, aber grundsätzlich mag ich das - kann mir allerdings vorstellen, dass das in der Mensa eher suspekt war, denn in unserer Mensa war eigentlich jedes Essen suspekt. Mit Zimtkruste kann man aber ja sowieso alles essen oder? Klingt jedenfalls klasse. Ich würde das Buch ja wahnsinnig gern gewinnen, denn das verspricht viele richtig tolle Sachen. Vielleicht hab ich ja mal wieder ein wenig Glück? ;)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Vera,
    Arme Ritter??? Sind der Knaller schlechthin. Liebe ich, seit meine Oma sie mir das erste Mal zubereitet hat. Obwohl mir süße und gleichzeitig warme Speisen ansonsten völlig suspekt sind und auch bleiben werden.
    Ansonsten habe ich, wie immer bei deinen Beiträgen, viel gelacht. Selbst Rezepte, die ich eigentlich nicht nachlocken werde, lese ich wegen evtluell zu verpassender Jokes.
    Liebe Grüße
    Danielle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schön... Oma-Essen hat ganz oft das Zeug, zum lebenslang geliebten Klassiker zu werden.

      Hmm, in meiner Post-Liste schlummert noch ein Entwurf zum Thema Rosenkohl-Tarte. Hab aber noch keinen Text, der das Rezept wieder gut machen würde ;)

      Löschen
  14. Hmmmmmmmmmmm.... mjaaamiiiii.... Also das bereite ich jetzt vor... ist ja noch früh.... und morgen früh, wenn die Kids im Kindergarten sind, dann stell ich mir das in den Ofen und esse es ganz alleine auf!!!!! Hahahaha.. Danke Vera für dieses tolle Rezept! Grrrrrrr.... Biersirup hört sich grad auch total lecker an.. ich kenne nur Bieressig :-) Schade kann ich das Buch nicht gewinnen hier in der Schweiz, aber das kann man hier bestimmt auch kaufen.
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Nica, du bist die Beste! Ich hab mir gestern auch eine halbe Portion davon für mich allein gemacht 🙌🏼
      Den Biersirup macht Mara selber aus Guinness, braunem Zucker und Vanillezucker, das klingt echt so gut...
      Ja, tut mir leid, dass Schweiz und Österreich diesmal nicht dabei sind :( Der Versand ist halt immer teurer, da muss ich vorher das Einverständnis vom Verlag bzw. Versender einholen. Gibt aber sicher mal wieder ein Gewinnspiel für die Schwiizer :)

      Löschen
  15. Hihi, ehrlich gesagt war mir dieses Gericht bisher auch immer sehr suspekt, aber diese Variante sieht richtig lecker aus. Arme Ritter gab es in unserer Mensa auch ab und zu, aber das sah so widerlich sus, dass ich es nie genommen habe 😆. Höchste Zeit also diesem Rezept mal eine Chance zu geben! Und natürlich hüpfe ich gern in deinen Lostopf! 😊

    Ganz liebe Grüße
    Dörthe von ars textura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mensaversion von Armen Rittern scheint generell nicht so der Bringer zu sein :D

      Löschen
  16. Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen. Die Bilder sehen soooo toll aus! Yammie. Da krieg ich doch grad schon wieder Hunger! Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen!
    Viele Grüße
    Simone Fonseca

    AntwortenLöschen
  17. Klingt sehr lecker m, werde ich amwochenende gleich ausprobieren ��
    Natürlich würde ich das Buch gern gewinnen! Liebe Grüße Sandra S. aus W.

    AntwortenLöschen
  18. Ich mag Arme Ritter schon immer, habe sie aber noch nie wirklich abgewandelt. Komisch, wenn ich jetzt so darüber philosophiere 😉 Über das Buch würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße, Marina aus D.

    AntwortenLöschen
  19. Bittegerne Challenge! Ich brauche einen Ausgleich zu dem zuckerfreien Backbuch, das ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. (Mitleidsbonus??) Kohlenhydrate mit Sahne überbacken mit Kohlenhydraten und Butter klingt jedenfalls super!

    AntwortenLöschen
  20. HA! Das Buch ist lustigerweise gerade auf meiner Wunschliste gelandet. Dachte mir aber, ich mach nach dem ganzen Weihnachtsshopping erstmal eine Buch-Kauf-Pause (warum findet man in solchen Phasen eigentlich immer die tollsten Sachen?!). Wenn ich bei der Verlosung kein Glück habe, werde ich es mir wohl trotz verordnetem Kaufverbot bestellen. Schon allein wegen der armen Ritter. Die hab ich nämlich noch nie gegessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht das Schicksal extra, um einen zu ärgern. Sobald ich mal wieder auf meine Ernährung achten will, laden ständig Freunde zum Burgeressen ein. Du kannst ja das eine Buch noch kaufen (falls du nicht gewinnst) und DANACH dann Kaufpause machen... Und ich geh noch einmal Burger essen und danach ernähre ich mich gesund. Ganz bestimmt!

      Löschen
  21. Mit Zimt schmeckt sowieso alles gut und alles Gute noch besser! Der Backbube mal wieder! ;-) Würde mich sehr freuen, wenn das Buch bei mir einziehen dürfte! Liebe Grüße, Vera K. aus HD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, der Backbube kanns halt ;) Liebe Grüße in die Nachbarschaft!

      Löschen
  22. Hach, wie praktisch, dass ich zufällig Grad noch ein Weißbrot rumliegen hab, mit dem ich nix anzufangen wusste da langsam zu hart zum Essen... Und dass ich Urlaub hab... Das nenn ich Mal einen Wink des Schicksals :))) danke also für die Inspiration und die wie immer tollen Fotos!
    Über das Buch würde ich mich natürlich auch freuen.
    Liebe Grüße
    Isabelle D. (aus O.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und manchmal fügt sich alles perfekt zusammen... Guten Appetit!

      Löschen
  23. Ich habe über Weihnachten French Toast aus übrig gebliebener Panettone gemacht und das war echt klasse - French Toast war früher auch nicht so mein Ding (bin eher ein Pancakes-Mensch), aber ich jetzt bin ich wieder offen dafür und das Rezept hier sieht echt klasse. Eine ganz andere Welt als die Heidelberger Mensen! ;) Von daher würde ich bei dem Gewinnspiel gerne mitmachen! :)
    Noch eine ganz andere Frage: Ist es schon länger her, dass du diese Backform bei TK Maxx gekauft hast? Sie echt super süß und daher werde ich dem Laden auch bald mal einen Besuch abstatten müssen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das ist ja French Toast deluxe. Mit Panettone stell ich mir das super lecker vor! Vielleicht finde ich noch einen alten bei TK Maxx ;)

      Die Backform habe ich letzte Woche gekauft, es war allerdings die letzte. Aber vielleicht kriegen sie die nochmal, die Marke Mason Cash haben die nämlich öfter. Das wäre auf jeden Fall der Link, leider kann man da nicht online shoppen:

      http://www.masoncash.co.uk/index.php/products/oven-bakeware/varsity-oven-tableware.html

      Löschen
  24. Ohh, da bekomme ich ja gleich Appetit! Da kommen Kindheitserinnerungen hoch... (huch, das klingt jetzt so alt - dabei ist das noch gar nicht so lange her)
    Ich kenn die in 2 Varianten: Zum einen "arme Ritter" in herzhaft - quasi wie in "normales" Rührei eingelegter Toast. Und dann die süße Variante, "edle Ritter" (mit Vanillezucker + Zimt statt Salz im Rührei). Die schmecken übrigens auch super (ach, was sage ich - noch viiiieel besser!-) mit Zwieback anstatt Toast! Das Einweichen dauert 'ne Weile länger, lohnt sich aber. Geheimtipp von Mama: Mit Creme Fraiche + Erdbeermarmelade drauf schmeckt es wie... ach, da fehlen mir glatt die Worte! Und sie sind auch gar nicht matschig - zumindest, wenn man sie in Butter anstatt Öl anbrät...

    Das Buch klingt echt gut! Gerne würde ich mich da mal inspirieren lassen :)

    Ganz liebe Grüße,

    Freda aus PW

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal muss es einfach Butter sein, gell? Die Erfahrung hab ich auch schon gemacht. Deine herzhafte Variante kannte ich noch gar nicht, das teste ich definitiv mal und die Variante mit Erdbeermarmelade auch :)

      Löschen
  25. Die armen Ritter alleine sind es wohl hoffentlich nicht nur warum das Buch "wünschenswert wäre, aber die Bücher von Mara und das vom Backbuben sind klasse, deshalb spukt mir dieses schon seit dem Erscheinen im Kopf rum. ...also schön wäre es, wenn ich's gewinnen würde 😊 Liebe Grüße Doris F. aus B.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Vera,
    oh, ihc liebe Arme Ritter ( bei uns daheim heissen sie Rostige Ritter ;O) ...) , aber ich kannte sie bisher nur, wie sie Oma und Mama machten.
    Diese Variante finde ich köstlich, danke für das Rezept dazu, das werde ich auch jeden Fall ausprobieren :O)
    Das Buch ist sicher klasse und gern hüpf ich mit in den Lostopf :O)
    Hab einen wundervollen Tag und noch nachtrüglich ein gutes, fröhliches und vor allem gesundes Neues Jahr!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, rostige Ritter... Das passt ja fast noch besser zu der braunen Bratkruste und dem Zimt!

      Löschen
  27. Ooooh, das sieht soooo lecker aus! Leider kann ich meinen Verlobten nicht dazu bequemen, morgens Süßkram zu essen. Aber egal, bleibt mehr für mich :D
    Ich werds auf jeden Fall testen <3

    Am Gewinnspiel würde ich sehr gern teilnehmen, ich bin gespannt auf weitere Alphabetrezepte :)

    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  28. Das Buch war auf meiner Weihnachtsliste und wurde vom Ehemann ignoriert! Pah, probiere ich mein Glück eben hier. Und die Armen Ritter sind soeben für den Geburtstagsbrunch vorgemerkt worden! LG Sandra F. aus W.

    AntwortenLöschen
  29. Also ich liebe Arme Ritter so die normalen und das klingt hier so genial und noch um Welten besser als die normalen, dass ich das nachmachen muss und das Buch steht sowieso ganz oben auf meiner Wunschliste, was liegt da näher als hier mit zu machen, ich versuche also gerne mein Glück.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  30. Wie gerne werfe ich bei diesem Rezept und diesem Backbuch die guten Vorsätze für 2017 über Bord (von wegen Abnehmen...!). Bitte, bitte ich möchte mit in den Lostopf und dieses tolle Buch vielleicht gewinnen.

    Viele Grüße und alles Liebe von

    Tanja aus A. am R.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Vera,
    mit Armen Rittern hat mir meine Mama immer eine Riesenfreude gemacht. Und nachdem ich demnächst endlich einen neuen Backofen bekomme, werde ich diese Variante gleich ausprobieren. Und auf viele neue Rezepte aus dem Buch würde ich mich seeeehr freuen. Und drücke mir die Daumen für den Gewinn ;)
    Have a good time - all the time!
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
  32. Oh, dem Backbuben folge ich auch einige Zeit und seine Rezepte sind einfach toll! Sehen nicht nur toll aus, schmecken sogar! :D
    Ich würde mich riesig freuen über das Buch!

    Liebe Grüß
    Nicole S. aus H. am M. ^^

    AntwortenLöschen
  33. Ich horte seit einigen Wochen 3 altbackene Croissant für ein ähnliches Rezept im Gefrierschrank. Die werde ich jetzt mal umgehend zweckentfremden.
    Backbücher alway very welcome.
    Moni L.aus OD

    AntwortenLöschen
  34. Das Buch würde ich gerne gewinnen. Denn jetzt ist genau die richtige Jahreszeit, um es sich mit einer Tasse Tee und einem guten Buch auf der Couch gemütlich zu machen. :-)
    LG, Mari

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Vera, ich lieeeebbbeee arme Ritter schon seit Kindertagen ob herb oder süß, ich habe mal arme Ritter Rolls gefüllt mit Erdbeeren und Frischkäse gemacht, vielleicht wäre das auch was für dich: http://www.idimin.berlin/a-walk-on-the-strawberry-field-part-3-strawberry-toast-rolls/
    Und über das Backbuch würde ich mich auch sehr freuen
    LG, Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja auch unverschämt gut! Sobald es wieder leckere Erdbeeren gibt, wird das umgehend getestet :)

      Löschen
  36. Ich sollte echt aufhören bei dir mit leerem Magen zu lesen - das ist fatal. Aber das Rezept hört sich großartig an. Komischerweise habe ich arme Ritter bisher noch nie gegessen. Keine Ahnung wieso (vermutlich liegt es an mangelnder Mensatante :-) ).
    Und mein Glück versuche ich natürlich auch gerne!
    LG Haydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hast du nichts verpasst ;) Wobei der OH WOW- Effekt bei diesem Rezept nach erfolgtem Mensatantentrauma noch spektakulärer ist. Aber es schmeckt auch so!

      Löschen
  37. omg...ich liebe arme Ritter und meine Mama wälzt sie immer nach dem Backen in Zimtzucker, aber mit der Kruste, das sieht ja mega aus...genau so bin ich eine Liebhaberin von Back- und Kochbüchern. Natürlich würde ich mich über ein neues Exemplar freuen;-) Liebe Grüße, Tanja K. aus WI.

    AntwortenLöschen
  38. Ich liebe Arme Ritter schon seit meiner Kindheit.Freue mich darüber mal ein "schnelles"Rezept für den Sonntagmorgen gefunden zu haben.....Liebe Grüße,Birthe K

    AntwortenLöschen
  39. Muahaha, das sieht äußerst geilo aus! :-)

    Ich würde mich gerne in den Lostopf werfen. Wenn ich das Buch aber nicht bekäme, würde ich zumindest den zimtigen, armen Ritter auf alle Fälle nachbacken! Vielleicht löst es sogar meine Croissant-Liebe ab ;-) Wer weiß, wer weiß...

    Ansonsten, liebe Vera, stört es mich mal so gar nicht, wenn mich hier beim regelmäßigen Besuch essbare Köstlichkeiten angucken :-)

    Liebe Grüße,
    Michaela G. aus dem Rheinland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geilo trifft es sehr gut ;) Bin gespannt, ob der arme Zimtritter bei dir gegen die Croissants ankommt. Das ist schon harte Konkurrenz...

      Löschen
  40. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!! Über das Buch würde ich mich seeeeeeeeeehr freuen! :) Lg, Pia K. aus S.

    AntwortenLöschen
  41. Unser Äquivalent sind Kartäuserklöße, aus der Pfanne.
    Bin gespannt, wie sich die Konsistenz bei Zubereitung im Backofen ändert, und was sonst noch so an Schätzen in dem Buch wartet.
    Dee Whisky war jetzt irgendwie ganz schön schnell weg ;oP

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kartäuserklöße musste ich erstmal googlen, das ist also praktisch dasselbe in Kloßform? Wieder was gelernt, ha.

      Ja, ich weiß auch nicht, wie das passieren konnte :D

      Löschen
  42. Heike R. aus Lübeck10. Januar 2017 um 08:33

    Ich muss gestehen, dass ich noch nie arme Ritter gegessen habe. Werde mir das Rezept gleich mal ausdrucken und probieren. In dem Buch gibt es sicher noch mehr schöne Rezepte. Würde es sehr gerne gewinnen. Und Deinen Blog werde ich auch mal genauer betrachten. 😉

    AntwortenLöschen
  43. Jajajaja!! :D Ich liebe arme Ritter schon wenn ich sie nur einfach in der Pfanne brate. Aber das Rezept wird sofort nachgemacht <3
    Ich würde eines der Bücher sehr gerne gewinnen. Meine Backbuchsammlung könnte mal etwas frischen Wind vertragen.
    Alles Liebe und mach weiter so mit deinem tollen Blog <3
    Bianca H.

    AntwortenLöschen
  44. Guten Morgen - ich sitz hiermit im Lostopf, weil ich Backbücher einfach liebe! Und arme Ritter hat schon meine Oma gemacht - lägga!!!
    Liebe Grüße und vielen Dank für die Verlosung und viel Glück für alle!
    simoli75

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Vera,
    da versuche ich gerne mein Glück. Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen.
    Es würde sich sicherlich sehr gut in meiner Küche machen und auch ganz oft zur Hand genommen werden.
    Ach und Armer Ritter finde ich ganz herrlich. Das ist was für die Seele.
    Viele liebe Grüße
    Silke R aus Backnang😀

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Vera,
    das klingt so köstlich...
    Ich bin begeistert, bisher kannte ich Arme Ritter so auch nicht - eher so die Mrs. Doubtfire Variante von meiner Oma mit Zimt und Zucker oben drauf.
    Geschmeckt haben sie trotzdem immer... Dennoch werde ich die Variante mit der Zimtkruste testen, die sieht nämlich wirklich lecker aus!
    Gerne würde ich das Buch gewinnen und meinen Back-Horizont erweitern!
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omas können glaub ich gar kein schlechtes Essen machen, oder? ;)

      Löschen
  47. Ich bin gerade erst auf Deinen Blog gekommen, gefällt mir sehr gut 👍. Und bin begeistert, wie Ihr Blogger Euch untereinander unterstützt.
    Das Buch würde ich sehr gern gewinnen 😊
    Anisa M. aus Sto.

    AntwortenLöschen
  48. Hallo Vera,
    also ich bin eine "Mensafrau", zwar nicht in Heidelberg, sondern an einem Gymnasium im Sauerland, aber ich würde mich schon freuen, dieses Buch zu gewinnen! :-) Die Schüler würden es vielleicht auch begrüßen..., Liebe Grüße, Waltraud Jonas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, wenn du den Schülern aus diesem Buch servierst, wirst du der Star unter den Mensafrauen und machst die Taten deiner Heidelberger Kollegin wieder gut ;)

      Löschen
  49. Hallo liebe Vera,
    mal wieder ein Text deluxe! Und die Bilder machen wirklich Appetit auf mehr...gerne würde ich ein nigelnagelneues Backbuch gewinnen. Das motiviert immer enorm neue Rezepte auszuprobieren.
    Liebe Grüße,
    Sonja P. aus W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell? Mich motiviert das auch immer. Das Kochbuch "Gesund kochen ist Liebe" von Veronika Pachala habe ich in so einem Motivationsschub sogar mal von vorne bis hinten durchgekocht.

      Löschen
  50. Ach Vera, mit diesem Jahresanfang bist du mir noch sympathischer als eh schon: statt Grünem-Smoothie-Detox-Zeugs Whiskyschwärmereien und jetzt ne schöne Arme-Ritter zum Frühstück! Genial :)
    Und jaaaaa, das Buch möchte ich sehr gerne haben!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Jahr kann ich mich aber auch gar nicht zu grünen Smoothies aufraffen, es ist ganz schlimm :D Geht dir das auch so? Letztes Jahr hat mich die Hochzeit motiviert, dieses Jahr will ich einfach nur im Warmen sein und kuscheliges, fettes Essen zu mir nehmen. Hoffentlich ändert sich das wieder, wenn es Frühling wird...

      Löschen
  51. Ach Vera, mit diesem Jahresanfang bist du mir noch sympathischer als eh schon: statt Grünem-Smoothie-Detox-Zeugs Whiskyschwärmereien und jetzt ne schöne Arme-Ritter zum Frühstück! Genial :)
    Und jaaaaa, das Buch möchte ich sehr gerne haben!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  52. Klingt wunderbar! Das Buch muss unbedingt den Weg zu mir finden :-)

    Liebe Grüße,
    Sana aus Den Haag

    AntwortenLöschen
  53. Boah, das sieht so gut aus! Und Zimt geht immer. Hach, ich stell mir gerade vor, dieses Frühstücksträumchen an einem Sonntag-nicht-mehr-so-ganz-Morgen aus dem Ofen zu holen... Und das Buch nebenbei durchzublättern.... Liebe Grüße! Susanne G aus NW

    AntwortenLöschen
  54. Hallo ich lese deinen Blog seit der Messmer Detox challenge. Ich mag deine Beiträge. Ich hab noch nie was gewonnen vielleicht hab ich ja Glück und meine Familie auch. Die armen Ritter werde ich wohl am Wochenende mal machen dann gibt es hier Sonntag was leckeres☺
    Viel Glück an alle die beim Gewinnspiel mitmachen.
    Liebe verschneite Grüße aus dem Hunsrück
    Jessi D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jessi, das freut mich! Ich wünschte ich hätte wieder die Motivation zu detoxen, aber ohne anstehende Hochzeit will ich einfach nur Süßkram futtern :D Lass dir die armen Ritter gut schmecken!

      Löschen
  55. Ehrlich gesagt habe ich das Gericht bisher weder gegessen noch zubereitet - offenbar habe ich da ja was verpasst? Es klingt tatsächlich super für ein besonderes Sonntagsfrühstück.
    Beim Gewinnspiel bin ich sehr gerne mit dabei!

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Vera, Dein Text ist wieder einsame Spitze :-) Ich würde mich riiiiiiesig über den Gewinn des Buches freuen!
    Liebe Grüße
    Swantje aus W.

    AntwortenLöschen
  57. Das sieht ja unverschämt gut aus! Bisher habe ich mich noch nicht an arme Ritter getraut, was ich aber jetzt schleunigst ändern werde. :) Auf die anderen Rezepte im Buch bin ich äußerst gespannt und würde mich über den Gewinn total freuen!
    Liebste Grüße Johanna D aus HH

    AntwortenLöschen
  58. Das Rezept hört sich echt gut an - besonders mit der Vorbereitung am Vortag! Da stimme ich ganz mit Dir überein. Danke für den Beitrag. Das Buch würde ich gern gewinnen.
    LG, Karin aus Hatten

    AntwortenLöschen
  59. Ich lese deinen Blog so gerne und dennoch habe ich noch nie einen Kommentar hinterlassen. Aber bei einem Buch vom Buben versuche ich mein Glück ;)
    Mach weiter so!
    Lg Anne aus dem schönen Kölle :)

    AntwortenLöschen
  60. Ich liebe solche Rezepte 😍
    Würde mich daher sehr darüber freuen wenn ich das Buch gewinnen würde!
    Liebe Grüße Ingrid aus Edk

    AntwortenLöschen
  61. Mir waren Arme Ritter auch immer etwas suspekt (besonders seitdem sie als French Toast so gehypt werden)... aber DAS! Das muss ich unbedingt ausprobieren!
    Über das Buch würde ich mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße

    Alexandra T. aus München

    AntwortenLöschen
  62. Oha, das ist in der Tat einen Versuch wert. Sieht genial aus!

    Bettina T. aus Langenfeld

    AntwortenLöschen
  63. Ich liebe solche Rezepte 😍
    Ich würde mich daher sehr darüber freuen wenn ich das Buch gewinnen würde! Liebe Grüße Ingrid aus Edk

    AntwortenLöschen
  64. Ich habe Arme-Ritter immer gemocht, aber dieses Rezept schaut noch besser aus! Ich hätte auch gerne das Buch. VG, Carmen aus M.

    AntwortenLöschen
  65. Mhhh, schaut lecker aus! Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste.

    Dann hüpf ich mal mit in den Lostopf.

    Grüße
    Anita U. ( aus RE )

    AntwortenLöschen
  66. Hmm, also ich persönlich liebe Arme Ritter, oder French-Toast, wie sie jetzt heißen :D ich mache meine am liebsten im Sandwichmaker. Toast mit Nutella bestreichen, zusammenklappen, in Eiermilch einweichen (lecker auch mit Zimt direkt in der Milch) und dann in den Sandwichmaker. super lecker und mit Schoko-Füllung. dieser auflauf hört sich allerdings auch richtig gut an. würde das buch also gerne gewinnen, damit ich das und weitere rezepte nachkochen kann.
    Liebste Grüße, Linda R. aus München :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aah, das ist auch eine super Idee! Muss ich mal testen, ich hab ja so ein Mulrifunktionsdings für Sandwiches, Waffeln und Grillstreifen.

      Löschen
  67. Um Arme Ritter hab ich ja bisher auch einen weiten Bogen gemacht. Irgendwie fand ich daran nix spannend. Dein tolles Bild, dann dieses raffinierte, aber einfache Rezept und diese tolle Backform haben mich nun angefixt. Ich möchte das Buch gewinnen und das Rezept unbedingt ausprobieren. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, das war der Plan ;) Lass es dir gut schmecken!

      Löschen
  68. Ich möchte das Buch so gerne gewinnen!!! Das Rezept hört sich schon so gut an!!! Liebe Grüße aus dem Norden.

    AntwortenLöschen
  69. Da bin ich dabei, ich liebe arme ritter und diese Variante klingt wirklich super!! Für dieses Backbucj interessiere ich mich!!!

    LG

    Annika M. aus Dortmund

    AntwortenLöschen
  70. Sehr interessantes Rezept. Kenne das auch nur in der matschigen Variante, die mir nicht so gut schmeckt. Aber das scheint ja echt ein Versuch wert zu sein. Und im Backbuch wären sicher noch sehr viele andere Rezepte die sich lohnen würden nachgemacht zu werden.
    Die Backform ist ein kleiner Traum. Schade, dass die Backform bei meinem letzten Besuch in Heidelberg und auch bei TK Maxx noch nicht da war.
    Liebe Grüße
    Bea aus B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es gab auch nur die eine :( Aber Sachen von Mason Cash kriegen sie bei TK Maxx immer wieder mal rein!

      Löschen
  71. Hallo meine Familie und ich würden uns sehr freuen. Ich hab noch nie was gewonnen, vielleicht hab ich ja Glück.
    Die armen Ritter werde ich für Sonntag morgen schonmal machen.
    Lieber Gruß aus dem verschneiten Hunsrück
    Jessi d

    AntwortenLöschen
  72. Wohoooow... die Backform würde ich auch nehmen, als großer England-Fan ;-)... toller Kauf! Aber da man die ja nicht gewinnen kann, reihe ich mich ein, und hoffe die Glücksfee (Backfee!?!) meint es gut mit mir und ich gewinne das tolle Buch! Da ich auch ein großer Fan des Backbuben bin, würde ich mich riesig darüber freuen... Happy new year und weiter so, Vera! Viele Grüße aus Mannheim.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Backform liebe ich auch heiß und innig! Eigentlich gemein, die so zu präsentieren und dann nicht zu verlosen ;)

      Löschen
  73. Da mache ich doch gerade mal mit. Ich habe übrigens noch nie Arme Ritter gemacht - wahrscheinlich, weil das für mich immer in die Kategorie Mittagessen fiel und für mich süßes Mittagessen kein richtiges Mittagessen ist. Aber zum Frühstück? Ja, doch, könnte ich mir vorstellen.
    Würde mich jedenfalls freuen, eines der Bücher zu gewinnen (gut, dann müsste halt der Mann noch ein Regal irgendwo in der Küche anbringen, da trotz kürzlichem Ausmisten von 16 Weingläsern wieder alle Plätze belegt sind, aber das nimmt man ja gerne in Kauf :-))
    Liebste Grüße,
    Julia K. aus E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie bei uns!! Ich miste ständig aus, Küchenregale werden trotzdem immer voller (Wieso nur, hab ewig keine neue Backform mehr... oh.) und Herr Männchen muss heimwerkeln. Aber das machen sie ja gerne, nicht wahr ;)

      Löschen
  74. Arme Ritter sind schon was feines, obwohl ich die bisher auch erst 4x in meinem Leben gegessen habe. Mit Kruste kann ich mir das sehr gut vorstellen, wobei ich die dünner machen würde, damit man mehr von dem a(!)rmen Ritter schmeckt ;D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahaaa, großes A vs. kleines a ist hier nämlich ein Unterschied: Eigenname vs. wirklich zu bemitleidender Ritter. Ich mag dich sehr dafür, dass du auf so subtilen Kram achtest. Du erfreust mein Monkherz damit zutiefst!

      Löschen
  75. Aslo ich fand Arme Ritter schon immer gut, aber ich glaube das hier toppt nochmal alles :D
    Ich versuche natürlich auch mein Glück eines von den Büchern zu gewinnen.

    AntwortenLöschen
  76. Arme Ritter mochte ich schon als Kind, jedoch die salzige Variante. BIn sehr gespannt wie die süße Variante schmeckt. Sieht aufjedenfall total lecker aus!
    Würde mich total freuen dass Buch zu gewinnen um mehr auszuprobieren!

    Liebe Grüße
    Giulianna M. aus R.

    AntwortenLöschen
  77. Das hört sich ja mega lecker an. Ich liebe im Ofen gebackenes French Toast sowieso schon. Aber mit Zimtkruste muss das himmlisch sein...
    Und das Backbuch interessiert mich auch unglaublich. Da würde ich gern in den Lostopf wandern.

    Liebe Grüße,
    Carolin P. aus dem Saarland

    AntwortenLöschen
  78. Klingt wirklich köstlich. Würde mich sehr über eines der Bücher freuen.

    Viele Grüße, Nicole aus Stuttgart

    AntwortenLöschen
  79. Ach was sieht das lecker aus 😍auf einen abgewandelten armen Ritter hätte ich nie getippt. Das Itüpfelchen ist für mich definitiv dann der Zimt. Genial, auf die Idee wär ich nie gekommen. Arme Ritter sind ja eigentlich die Schmankerln für den armen Geldbeuteln, für mich sind sie jedoch in dieser Variation die Nachspeise für die Königin.
    Selbstverständlich hüpfe ich mit in den Lostopf und drücke die Daumen für alle 🤜🏻und für mich 🍀
    Viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Königin hat gesprochen! Das unterschreib ich so. (ab mit Knicks)

      Löschen
  80. Ich habe mich auch noch nie an "Arme Ritter" rangetraut, da ich mir matschiges Toastbrot bisher nicht wirklich lecker vorstellen konnte- aber mit diesem Rezept wird sich das sicher ändern. Deshalb würde ich gerne das Kochbuch gewinnen!
    Patricia H. aus O.

    AntwortenLöschen
  81. Wow sieht das lecker aus! Habe es jedoch noch nie selber gemacht. An der Verlosung möchte ich gerne teil nehmen! ☺️ lg

    AntwortenLöschen
  82. Wie sagt man so schön... you had me at french toast... und dann noch mit Zimtkruste... her damit ;)

    French Toast hat meine Hostmom am Wochenende öfters mal gemacht, deshalb hängen da für mich auch viele schöne Erinnerungen dran. Gibt's bei mir seitdem auch öfters mal am Wochenende - mit Brioche- oder Hefezopfbrot (ohne Rosinen natürlich) noch leckerer als mit Toast/Weißbrot. Ich backe sie immer in der Pfanne aus, aber so am Vortag vorbereitet und morgens nur noch in den Ofen ist ja echt auch perfekt - das wird am WE ausprobiert.

    Der Markus hat einfach immer die besten Ideen. Hab schon einige seiner Rezepte nachgebacken und war immer begeistert. Das Buch steht deshalb auch auf meiner Wunschlist und es zu gewinnen, wäre natürlich mega ;)

    LG nach Heidelberg.
    xo.mareen

    PS: French Toast in der Mensa zu probieren grenzt ja schon fast an Mutprobe. Haha! Das einzige was bei uns in der Mensa eine Kruste hatte, war der Senf in der Schüssel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muhaaaa, igitt! So ne bräunlich eintrocknende Kruste, gell? Ist mir auch nicht unbekannt...

      Mit Briochebrot ist das sicher noch eine Spur seelenwärmender. Und genau, ganz wichtig, ohne Rosinen! Wünsch dir schonmal ein gemütliches und leckeres Wochenende!

      Löschen
  83. Was für ein schönes Arme Ritter Rezept. Möchte auch so ein schönes Buch gewinnen. Habe großen Hunger jetzt auf die Armen Ritter mit Knusperkruste.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  84. Hallo Vera,
    ich kenne Rezepte vom Backbuben und weiß,wie lecker die sind. Von daher hoffe ich auf die Glücksfee und hüpf in den Lostopf. Und wenn du dann auch noch die armen Ritter als die allerbesten anpreist, dann muss es doch so sein 😉. Ich werde das Rezept auf alle Fälle ausprobieren.
    Viele Grüße
    Manuela H. aus W.

    AntwortenLöschen
  85. Oh, das klingt tatsächlich sehr lecker. Ich würde mich auf jeden Fall über das Buch freuen, falls ich es gewinne, damit ich noch mehr epische Sachen backen kann :)
    Sophie aus Leipzig

    AntwortenLöschen
  86. Liebe Vera!
    Zum ersten Mal seit etwa drei Monaten traue ich mich endlich dir einen Kommentar da zu lassen. Ist es wegen des Wettbewerb, oder wegen den armen Ritter Rezept, oder einfach weil ich das Schneewetter so inspirierend fand ? Ich tippe einfach mal auf beides. Erst einmal möchte ich dir für deine Arbeit danken. Seit Anfang September wohne ich nun in der Nähe von Heidelberg und habe mich in der Gegend hier verliebt. Du hast ehrlich gesagt kein kleinen Teil dazu beigetragen, indem du ehrlich und enthusiastisch nicht nur über Heidelberg berichtet hast, sondern auch über Fotografie und Kochen/Backen - zwei meine Lieblingsbeschäftigung. Jeder deiner Post ist ein richtiger Sonnenschein für mich. Ich freue heute besonders über das "french toast" Rezept. Als gebürtige Französin ist es mein Kindheitsessen, und ich freue mich sehr, bei der nächste Gelegenheit einen neuen tollen Rezept zu probieren. Ich liebe es, ein paar Challenges auf meine Liste zu haben, und deshalb - ja ich würde mich auf das Kochbuch riesig freuen, falls in der Gunst der Zufall stehe! Ich wünsche dir ein wunderschönen, winterlichen Nachmittag,
    Ganz viele Grüße,
    Lizzy aus E.N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lizzy, danke für deinen lieben Kommentar! Ich freu mich riesig, dass du meinen Blog so magst. Und es stimmt, Schneewetter ist wirklich inspirierend :)

      Bist du direkt aus Frankreich hierher gezogen? Wenn du mal wieder in Heidelberg bist, habe ich noch einen Tipp für dich: Relativ am Anfang der Hauptstraße (vom Bismarckplatz aus) ist links ein kleiner Laden in einem Hinterhof, "L'Epicerie". Die Inhaberin ist Französin und du wirst viele leckere Dinge entdecken, die du vielleicht kennst und hier vermisst. Es gibt Gewürze, Saucen, Essig, Öl, Honig, Kakao, Schokolade, Macarons, Petits Fours, Kastaniencreme, Karamell...

      Bisous et bon appétit - vive le pain perdu! :)

      Löschen
  87. Oooooooh, arme Ritter und dann auch noch mit Zimt! Muss ich unbedingt am Wochenende ausprobieren. In den Lostopf hüpfe ich auch gerne, denn die Rezepte vom Markus sind der Knaller.

    Viele liebe Grüße

    Andrea / twinklinstar

    AntwortenLöschen
  88. Schon beim Anblick der vielen Kommentare war mir klar, es gibt hier etwas zu gewinnen...aber, dass ich erhellt werde und jetzt ENDLICH weiß, dass french toast das gleiche ist wie Arme Ritter (ACH SOOOO!!!), hätte ich nicht gedacht.

    Ich will übrigens das Backbuch gar nicht gewinnen...das können die anderen unter sich ausmachen...
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UND das Gleiche wie Rostige Ritter und fast das Gleiche wie Kartäuserklöße! Hab ich dank der Kommentare gelernt. Da soll noch einer sagen, dass Bloggen nicht bildet.

      Löschen
  89. Tolles Rezept :) das Buch wäre auch genial 😍- da muss ich mir selbst die Daumen drücken :)
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  90. Mhhhh, ich liebe Arme Ritter(nur nicht die aus der Mensa!!!) und Deine Version sieht wirklich lecker aus! Das Buch würde ich natürlich unheimlich gerne gewinnen...Liebe Grüsse, Daniela aus U.

    AntwortenLöschen
  91. French Toast mag ich schon immer total gern, in verschiedenen Formen. Die hier kannte ich so noch nicht, das macht mich also neugierig auf das Buch :D
    Also nehme ich an der Verlosung gern teil.
    Letztes Wochenende bin ich das erste Mal mit dem Zug durch Heidelberg gefahren. Total schöne Gegend! Kann verstehen, warum es dir dort gefällt :)
    LG Ronja S. aus F.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gell? Vielleicht hast du ja das nächste Mal die Gelegenheit, auszusteigen und ein bisschen durch die Stadt zu bummeln :)

      Löschen
  92. Liebe Vera,
    ich würde mich riiiiesig über das Buch freuen!!
    Viele Grüße
    Anni G. aus Kiel

    AntwortenLöschen
  93. Hallo....das ist ja mal eine richtige Inspiration...arme Ritter mal anders. Ich würde mich sehr über dieses Buch freuen, da ich sehr gern neue Rezepte ausprobiere. Liebe Grüße von Marion aus B.

    AntwortenLöschen
  94. Also ich habe ja auch mal den klassischen "Arme Ritter" gemacht und fand das eher so... naja...
    Aber das Rezept sieht göttlich aus. Ich glaube, ich muss für den Einkauf am Wochenende noch die ein oder andere Zutat auf die Einkaufsliste packen. :-)
    LG
    Katrin S. aus NW

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann wirklich sagen: Dieses Rezept macht alles besser, was am klassischen Rezept auszusetzen wäre. Knusprig statt matschig und so...

      Löschen
  95. Hallo meine liebe!
    Ich springen dir direkt ins Bild und verputzen erst mal alles😉so lecker! Gerne versuche ich mein Glück! Vlg tine he von Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heee, das ist mein Armer Ritter! Na gut, ich geb dir was ab :)

      Löschen
  96. Liebe Vera,
    ich lese Deinen Blog sehr regelmäßig und finde ihn immer wieder toll und inspirierend. Bin immer wieder total baff, wie ordentlich es bei Dir ist. Da ich für mein Leben gerne backe (von Keksen bis zur Fondanttorte alles), möchte ich natürlich gern das Backbuch gewinnen.
    Vielleicht habe ich ja Glück!
    LG von Ina aus Schöneiche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Aufräumen liebe ich fast so wie Essen. Aber nur fast ;) An Fondanttorte habe ich mich einmal gewagt und sie sah aus wie ein Schlossgespenst, du hast meinen vollsten Respekt!

      Löschen
  97. Sina aus dem hohen Norden10. Januar 2017 um 13:45

    Moin Vera, bei uns waren Arme Ritter immer eine liebevolle Resteverwertung von vergessenen Brötchen. Ich habe sie ihn sehr guten Erinnerung! Aber wir haben sie in der Pfanne ausbacken und nicht in der Auflaufform. Ich würde mich somit über ein Buch freuen, damit ich das schöne Buch auch gleich einweihen kann!
    (Ich übergehe jetzt einfach mal die Tatsache, dass du oben das Rezept ausgelistet hast ;)
    Zudem stört es mich nicht, dass du so viel über Essen schreibst. Mit guten Essen ist das Leben gleich viel schöner! :D

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden, Sina

    PS: Ich habe letztens angefangen Game of Thrones zu gucken und finde es schade, dass du immer mal wieder ganz nebenbei eine Zeile dazu schreibst (Spoiler-Alarm). :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So direkt aus dem Backbuch gebacken ist es ja auch nochmal ein ganz anderes Backerlebnis ;)

      Finde auch, dass gutes Essen einfach Lebensqualität ist.

      Und sorry wegen der Spoiler! Männchen schimpft mich dafür auch immer. Man könnte zumindest vorwarnen, das ist wahr...

      Löschen
  98. Mhmm... also ich mag arme Ritter schon immer gern, am liebsten in der Pfanne so lange braten bis sie schön knusprig und innen weich sind. Und dann Schokostreusel drüber *.*
    Aber Zimtkruste klingt, als könnte ich jetzt eendlich meinen Liebsten davon auch überzeugen, dass das auch in süß gut schmeckt. Er kennt Toastbrot+Eiermilch nur in Brühe gekocht (im Bräter, mit Huhn, auch oben knusprig) als "Eierbrüh". Das schmeckt zwar auch sehr sehr lecker, aber nicht zum Frühstück :D
    Und natürlich würde ich mich über das Kochbuch freuen... Schöne Fotos und Essen sind immer eine gute Kombination - aber wem sagt ich das :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, zusätzliche Schokostreusel sind sicher kein Fehler! Die herzhafte Variante kannte ich noch gar nicht, werde ich aber mal testen. Als Mittagessen stell ich mir das sehr gut vor...

      Löschen
  99. Liebe Vera,
    das Rezept muss ich unbedingt auch ausprobieren. Bei meiner Oma gab's früher ja immer Arme Ritter, die waren eher sehr klassisch aus alten Semmeln ;).
    Würde mich freuen, wenn ich das Buch gewinne.
    Liebe Grüße
    Marlene aus M.

    AntwortenLöschen
  100. Seit meinem USA-Urlaub nehm ich mir fest vor, arme Ritter mal selbst zu machen, ich hab das dort immer bestellt wenn wir frühstücken waren. Bisher hab ichs nicht geschafft, würde mich total gerne motivieren lassen durch das Backbuch :)
    Verena J. Aus V. ^^

    AntwortenLöschen
  101. Ohh, das hört sich ja super lecker an, wird am Wochenende direkt ausprobiert, eine größere Freude könnt ich meiner besseren Hälfte gar nicht machen;) Die armen Ritter erinnern mich an den Ofenschlupfer meiner Oma, den es eigentlich viel zu selten gibt:)
    würde mich jedenfalls riesig über das Buch vom Backbuben freuen:)
    Verschneite Grüße aus dem Schwabenländle,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lasst es euch gut schmecken und habt ein gemütliches Wochenende! Ich googel mal Ofenschlupfer, klingt vielversprechend... :)

      Löschen
  102. Bei "Armer Ritter" denke ich immer an Sir Oblong Fitz Oblong den kleinen dicken Ritter denken - eines meiner liebsten Bücher als Kind. In meiner Vorstellung isst der jeden Morgen "Arme Ritter" und ist deswegen ein bisschen rundlich geraten. Genau aus diesem Grund - und weil mein Vater mir die als Kind immer so toll gemacht hat- liebe ich Arme Ritter sehr. Und wenn du schon begeistert bist, dann würde ich das Buch auch gerne einmal zurate ziehen und es folglich gern gewinnen.
    Hab einen wundervollen Tag und genieße dein weltbestes Essen in jeder Form (glaube ich jedes Mal aufs Wort und sitze entsprechend sabbernd bei der Arbeit - zum Glück noch ohne Patienten Kontakt)
    Liebste Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine schöne Geschichte! Ich sitze hier mit großen Augen und würde dir noch ewig weiter zuhören (zulesen?)...

      Löschen
  103. Ich würde mich so sehr über ein Buch freuen! Dann könnte ich mir sicher öfter das schreckliche Mensa-Essen sparen :D Liebe Grüße von Christine F. aus R.

    AntwortenLöschen
  104. Hunger!!!! Und der Frenchtoast sieht so lecker aus! Hier im Büro gibts nichts Süßes mehr!
    Aber ich habe einen Plan: Ich gewinne das Buch. Für meinen Kollegen. Der ist nämlich der Back-König (ich gehöre eher in die Kategorie Back-Elch...) und dem würde ich das Buch schenken und ihn als Dank dafür verpflichten mich regelmäßig mit Backwerken zu versorgen. Genialer Plan, nicht wahr?!

    AntwortenLöschen
  105. Hach, das klingt wirklich ZIEMLICH lecker. Ich mag French Toast total gern, seit ich in Thailand mal einen richtig guten gegessen habe. Bei mir war daheim wurde der aber irgendwie nie wirklich was.. Innen matschig, aussen zu knusprig. Das Backbuben-Rezept klingt aber hammermässig gut, vor allem, weil Sonntagmorgen und kein Aufwand und so ;)
    Würde mich sehr über das Buch freuen!
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Thailand? Das ist witzig. Jetzt, wo du es nämlich sagst: Auf Mauritius hatten wir auch einen guten French Toast. Der war so gut, dass ich ihn gar nicht als solchen wahrgenommen habe! Ein Riesen-Toaststapel, außen knusprig gebraten, innen weich, bestrichen mit Nutella, Mascarpone und karamellisierten Nüssen. Herrlich...

      Löschen
  106. Ach Mensch Vera, ich muss weinen! Schon wieder ein Rezept, dass man am liebsten sofort nachmachen möchte - aber ich soll/ will/ muss doch abnehmen! Naja, ab morgen...
    Arme Ritter kenn ich in Öl ausgebacken aus der Pfanne. Saulecker! Aber so vorbereitet ist das auch ne coole Sache.
    Aber über die Abnehm-Sache müssen wir nochmal reden! Poste doch ab jetzt dann bitte mal total gesunde Super-Abnehm-Rezepte, okay? Komm schon, Du schaffst das bestimmt, dass einem auch bei basischem Grünkern-Kohl-RoteBeete-Dingens ohne Kohlehydrate das Wasser im Mund zusammen läuft!
    Und weil ich ja dann viiiiiiele Kalorien eingespart habe, könnte ich Sachen aus dem Buch nachmachen, falls ich es gewinnen würde. Ist doch ein Plan, oder? Deswegen springe ich mal mit viel Anlauf in den Lostopf.
    Viele liebe Grüße
    Jea aus RT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir leid!!! Zumindest bin ich selber auch die Leidtragende. Ich will nämlich auch immer abnehmen, aber da schenkt mir dieser Backbube einfach so das Buch, tse^^ Hmm, das ist auch kein Trost für dich, gell :D

      Aber ich hoffe tatsächlich, dass bei mir demnächst auch wieder die Motivation zu Grünkern-Kohlrabi-Dingens einsetzt. Drücken wir uns gegenseitig die Daumen!

      Löschen
  107. Diese Version der Armen Ritter klingt ja mal mega genial. Ich würde sehr gerne eines der Bücher gewinnen!
    Einen tollen Blog hast du da, ich mag deinen Schreibstil.

    Liebe Grüße
    Frauke T.

    AntwortenLöschen
  108. Hey! Ich liebe Süßkram!!! Und das schmeckt sicher toll :)))
    Würde mich für alle anderen Rezepte aus diesem Buch interessieren ;)

    Liebe Grüße!
    Vanne aus N.

    AntwortenLöschen
  109. Ich liebe Arme bzw bei uns heißen sie rostige Ritter :). Hätte ich heute zu meiner Suppe machen können, schmeckt wirklich immer toll! Ich würde mich sehr über das Buch freuen

    Liebe Grüße Lea L.

    AntwortenLöschen
  110. Liebe Vera,

    wir lieben "armer Ritter" !! Und die Variante mit Zimt - mmmmhhh klingt so lecker ! Und für meine Mittlere versuche ich nun mein Glück - sie hätte das Backbuch sooooo gerne - und wenn sich die Jugend für Backen, Kochen,... interessiert, sollte man das ja unterstützen und fördern ;-) Deshalb - schnell rein ins Lostöpfchen !!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,

    Alexandra B.aus W.

    AntwortenLöschen
  111. Liebe Vera,

    da habe ich mir zu Silvester vorgenommen 5 kg abzunehmen (Und es läuft super. Es fehlen nur noch 7 kg!) und dann DAS!
    Das Rezept hört sich echt lecker an.
    Ich bin ein Fan von "Armen Rittern". Die gab's bei uns schon als ich Kind war und mir haben sie immer geschmeckt.
    An der Buchverlosung möchte ich auch gerne teilnehmen OBWOHL ICH DIESES JAHR NICHT SO VIEL SÜSSES ESSEN MÖCHTE !!! ;-)

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  112. Ich ich ich. Arme Ritter? Nehm ich. Das Buch? Nehm ich auch.
    Und deine tolle neue Form? Die kannste gerne mit ins Paket packen ;-)
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
  113. Ja ich will das Buch gewinnen und jaaaa ich will Arme Ritter...sofort ...jetzt ...direkt....
    Ich drücke mir mal die Daumen;)))
    Liebe Grüsse Janine

    AntwortenLöschen
  114. Ich möchte dieses Buch natürlich auch gewinnen. Weil ich nämlich ein Kochbuch-Junkie bin und man niemals nie zu viele davon haben kann.
    Und die armen Ritter habe ich auch noch nie gegessen. Meinst du der Backbube kommt auch ins Haus und bereitet sie zu? Das wärs doch;)
    Lg Dési

    AntwortenLöschen
  115. Liebe Vera,

    ich konnte ja mit armen Rittern bis jetzt auch nichts anfangen, aber wenn das Rezept so gut ist wie du sagst, dann werde ich es auf jeden Fall mal ausprobieren!

    Würde ja auch gerne wissen, ob es noch mehr so Knallerrezepte in dem Buch gibt!

    Süße Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  116. "Arme Ritter" (oder neudeutsch "French Toast") war mir bislang auch eher suspekt. Aber nach Deiner Lobeshymne bin ich direkt neugierig geworden.

    Da ich den "Backbuben" schon seit langem bewundere, würde ich mich riesig über das Buch freuen.

    AntwortenLöschen
  117. Yammi! Die Form hätte ich auch gerne - und hibbelhibbel - das Buch bitte, bitte auch ;-) Aufgrund deines Schlafposts habe ich jetzt auch neue Betten durchgesetzt *freu*

    AntwortenLöschen
  118. Liebe Vera, leckerer Post, den ich bald nachbacken werde! Ich bin auch Backstube Fan und heimliche mitleserin auf deinem Blog bis jetzt ! Danke für so offene Gedanken & leckere Posts! Gern hätte ich das Buch bei mir in Wien zum nachbacken von A-Z ! Daaaannnkkeeeeeeee ! Würd mich sooo freuen ! Alles liebe Bernie

    AntwortenLöschen
  119. Für das Buch könnte ich mich schon begeistern.:-)

    AntwortenLöschen
  120. Simple und dennoch überragend leckere Rezepte - das hört sich doch gut an!
    Würde mich sehr freuen, ein Exemplar zu gewinnen und mich samt WG Mitbewohnerinnen und Freunde zu erfreuen!😊
    Sophia aus M.

    AntwortenLöschen
  121. Tolles Rezept. So kannte ich arme Ritter noch gar nicht. Hört sich total lecker an. Würde mich freuen eins der Bücher zu gewinnen uns mich durchtesten 😊
    Liebe Grüsse
    Sarah W. aus S.

    AntwortenLöschen
  122. Mensch, dieses TK Maxx muss ja der Hit sein, wenn ich das doch auch mal endlich entdecken könnte, dann könnte ich auch mal mit spielen ;) Arme Ritter nennen wir hier >wentelteefjes< aus dem holländischen und mein Mann macht die zum Glück auch ganz unmatschig ;) aba ich würde natürlich gerne nochmal ne andere Variante ausprobieren wollen, vor allem bei der über Nacht Variante hätte mein Schatz vielleicht auch mal was von, esse ich ihm nicht alles gleich direkt aus der Form weg ;) liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  123. Bild auf Instagram gesehn, Backform für sehr Instagramtauglich gehalten, in Backform und Foto verliebt, als Zimtliebende nach Rezept geguckt, gesehn Rezept kommt erst später, Mundwinkel nach unten, paar Tage später: Rezept, To-do-Liste: nachbacken, neues Backbuch: immer auf Inspirationsuche! Laura K. aus B. Möchte gerne das Backbuch gewinnen. 😉 P.S. Liebe Veranstaltungen, deine Fotos erkennt man auf Pinterest und Co. sofort. Ich finde deinen Stil unglaublich ansprechend und wollte dir sagen, dass du deine Arbeit wunderbar machst. ☺

    AntwortenLöschen
  124. Wie geil ist das denn bitte? Ich habe mir schon hunderte Rezepte auf Pinterest gespeichert für tolle Frühstücksrezepte, Waffeln, Zimtschnecken, usw. eins hört sich besser an als das andere, nur leider habe ich es noch nie umgesetzt, weil ich einfach keine Lust habe Sonntags erst einmal ne Stunde in der Küche zu werkeln, Hefeteig beim gehen zuzusehen während mein Magen schreit: Nach dem Aufstehen brauche ich FRÜHSTÜCK! Daher: danke, für dieses Rezept, das nun gespeichert wird und hoffentlich auf umgesetzt wird!
    Wenn das alles so geile Rezepte in dem Buch sind, dann geht wohl kein Weg drum herum, dass ich es gerne haben möchte, springe also mit in den Lostopf :-)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  125. Da hüpfe ich doch glatt in den Lostopf, denn ich schleiche schon seit ein paar Wochen um das Buch herum. Ich würde mich freuen es zu gewinnen! Liebe Grüße aus dem Frankenland

    AntwortenLöschen
  126. Ich liebe Arme Ritter! Besonders weil ich dabei immer an meine Omi denke. Bei ihr gab es die dann aber aus Zwieback und zum Abendbrot- davor ging's in die Badewanne und danach im Schlafanzug diese Leckerei. Nach diesem Rezept werde ich die Ritter aber sicher auch mal wieder zum Frühstück machen (den Schlafanzugkann ich ja trotzdem dabei anhaben;))

    AntwortenLöschen
  127. Das Buch finde ich toll und bin schon auf die Rezepte gespannt. Würde mich über den Gewinn freuen

    AntwortenLöschen
  128. Ohh wie toll! Das ist ja mal ein cooles Konzept für ein Kochbuch. Ich versuch gern mal mein Glück.
    Und ich liebe arme Ritter, mach sie aber immer herzhaft und zum Glück außen knusprig und innen cremig. Matschig wäre dann auch nicht so meins, kann die Mensatante behalten! ;) dieses Rezept probiere ich auf jeden Fall die Tage mal aus!
    Sehr schöne Fotos übrigens. :)
    Liebe Grüße
    Cathi

    AntwortenLöschen
  129. In den Lostopf möchte ich auch gerne - mir hat French Toast immer gut geschmeckt aber das ist definitiv die Königsvariante hier mit der Kruste! Yum!

    AntwortenLöschen
  130. ich habe bisher noch nie French Toast gemacht, aber das Rezept schreit ja danach es auszuprobieren, und das meiste hat man sowieso zuhause ;-) tolle Fotos, yummie! über das buch würde ich mich sehr freuen , liebe grüße Hanne aus A.

    AntwortenLöschen
  131. Arme Ritter, da höre ich meine Oma immer von "arme Leute Essen" sagen..... ich finde, das genau die einfach Sachen meistens die besten sind. Ohne viel Gedöns, ganz ehrliche Küche. Und wenn auch noch Zimt dabei ist....seufz, dann adelt sich das Gericht von selber.
    Ich liiiiiiieb Zimt! Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  132. hahahahaha, ich muss noch nen Kommentar hinterher schieben.....
    Du bist auch sehr anfällig, was TKmaxx betrifft, was? Grins.... die haben geniale Sachen da... ich muss mich immer sehr beherrschen.
    Weiter so! Schöne Auflaufform.

    AntwortenLöschen
  133. ich glaube ich habe bisher nur einmal probiert french toast zu machen und naja es blieb bei dem einen mal... aber mit dem richtigen rezept wird das ja vielleicht noch was =) ich nehme jedenfalls gene an der verlosung teil =)

    liebe grüße,
    Kira H. aus H.

    AntwortenLöschen
  134. Mmmmmhh, sieht zum Reinlegen aus :)
    Würde gerne ein Buch gewinnen... Und wenn nicht: ich nehm' auch die Backform *späßle*
    LG Heidi B. aus R.

    AntwortenLöschen
  135. Anne aus Würzburg würde sich wirklich sehr über das Backbuch freuen:)) liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  136. Ich liiiiebe Arme Ritter, bisher hat meine Mama immer die besten gemacht. Aber vll kann ich sie mit dem Rezept überraschen 😋
    Würde mich sehr darüber freuen, wenn ich das Buch gewinnen würde! Bin sehr gespannt auf all die guten Rezepte 😍

    AntwortenLöschen
  137. Oh wie lecker, ich mache Arme Ritter immer mit Toast. Mit Weißbrot bestimmt auch nicht schlecht. Das Rezept ist jedenfalls eine Königsvariante. Würde mich über den Buchgewinn seeeehhhhrrr freuen :-)

    AntwortenLöschen
  138. Ich würde richtig geren mitmachen, aber Teilnahme nur aus Deutschland, oder? Auf jeden Fall finde ich das Rezept jetzt schon mehr als toll. :)

    Lg.

    AntwortenLöschen
  139. Ich würde mich wie ein armes Rittermädchen freuen und gleich losbacken....Christina aus B.

    AntwortenLöschen
  140. Das sieht unglaublich lecker aus. Nun möchte ich auch Frenchtoast zum Frühstück am Sonntag und das Buch gewinnen um mehr leckere Rezepte zu entdecken. Da ich sonst nur stille Leserein deines Blogs bin, möchte ich noch sagen, dass mir dein Schreibstil und dein Geschmack sehr gefallen und ich mich immer sehr über neue lustige Posts und Stories von dir freue.
    Liebste Grüße
    Mandy aus Schortens

    AntwortenLöschen
  141. Juhu, mein kommender Sonntag ist gerettet. Den wird es als Frühstück geben :). Und in Losttopf hüpf ich auch. Viele Grüße :).

    AntwortenLöschen
  142. Matthias J. aus Ulm11. Januar 2017 um 14:58

    Ich würde gern das Buch gewinnen, damit ich auch zu einem backbuben werden kann. :) liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  143. Liebe Vera,
    das Rezept finde ich wahnsinnig gut - ich liebe Zimt und würde mich über den Gewinn des Buches sehr freuen, um noch viele weitere Rezepte ausprobieren zu können.
    Liebe Grüße und mach weiter so,
    Dominique P.

    AntwortenLöschen
  144. Ich fand Arme Ritter jetzt nicht so schlecht, aber deine Variante verdient 5 Sterne. Damit könnte ich ordentlich punkten beim sonntäglichen Frühstück. Maras Blog verfolge ich mindest genauso lange wie deinen, daher sind im Buch bestimmt noch mehr grandiose Rezepte. Da versuche ich gern mein Glück. LG Undine

    AntwortenLöschen
  145. Tina G. aus Dresden11. Januar 2017 um 16:54

    Liebe Vera,

    schon so oft habe ich daran gedacht, Arme Ritter mal zu probieren, weil Penny es in TBBT in einer Folge früh morgens tanzend für die Jungs zubereitet. Ich wusste aber nicht so recht, ob ich es mögen würde und es mich so zum tanzen bringt - jeeeeetzt auf jeden Fall! Das wird wahrscheinlich den Kaiserschmarrn am Sonntag ablösen.

    Yeah - danke für dieses tolle Rezept, mal wieder. Ach, das Buch wäre trotzdem cool zu haben :)

    LG Tina G. aus Dresden

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.