Montag, 30. Januar 2017 43 Kommentare

Januar-Lieblinge: Sternbild-Wallpaper, Winterdeko, Wäscheparfum

Früher konnte ich den Januar und den Februar nicht ausstehen. Wind ist bäh, Regen ist bäh und bei Temperaturen unter 2 Grad bekomme ich Frostbeulen an den Fingern.
Außerdem wirft der Ginkgo vor unserem Haus im Januar seine Früchte ab und diese riechen aufs Widerwärtigste nach - pardon, aber ist so - Erbrochenem. Man muss auf Zehenspitzen mit Riesenschritten durchhüpfen, in der Hoffnung, nicht auf so ein Ding zu treten. Hat was von Minesweeper. Besonders schön, wenn man rennen muss, um die Straßenbahn noch zu bekommen. Und natürlich tritt man doch drauf und in der Straßenbahn schauen einen dann alle anklagend an.

Aber mittlerweile liebe ich diese beiden Monate. Dank eines supertollen Geheimtricks: Ich verlasse das Haus nicht mehr.
...Nein, ganz so drastisch ist es nicht. Wäre ja auch ungesund. Trotzdem verbringe ich gerade viel Zeit in der hellen, nach Weichspüler duftenden Wohnung, räume auf und genieße diese Januarklarheit. 6 Dinge haben mich im Januar so sehr erfreut, dass ich ein akutes Mitteilungsbedürfnis entwickelt habe: Das schönste Sternbild-Wallpaper der Welt, Frost-Fotos, Putzen, meine Chunky Knit Decke, ruhige Winterdeko und ein Duft, der nach frischer Wäsche riecht.

Constellation Wallpaper Sternbild Kalender Desktop Freebie

1. Das Sternbild-Wallpaper von http://www.feeistmeinname.de

Okay, eigentlich ist es ein Kalender Freebie zum Ausdrucken. Aber man kann die einzelnen Grafiken auch wunderbar als Desktop-Hintergrund verwenden. 
Sternbilder oder auf Englisch Constellations sind mir schon vor einer Weile als Mikro-Trend aufgefallen. Leider habe ich es nie geschafft, etwas damit zu werkeln. Für einen Sternbild-Adventskalender hatte ich schon alle Materialien da, aber dann war... irgendwas. Weihnachten wahrscheinlich. 
Ist ja aber auch egal, denn Fee hat das Thema perfekt umgesetzt: Schlicht, aber nicht langweilig. Ein bisschen verträumt, aber nicht mädchenhaft-kitschig. Absolut alltagstauglich. Und vor allem nicht bunt, sonst hätte es nicht in meine Wohnung gedurft! Hier könnt ihr das Sternbild-Kalender-Freebie runterladen

verschneites Blatt mit Frost und Korb mit Grobstrick Decke

2. Frost-Fotos von verschneiten Zweigen

Bis jetzt hatten wir einen richtigen Bilderbuch-Winter. Perfekt, um Fotos von verschneiten Landschaften und Makros von zart umfrosteten Zweigen zu machen.
Blöderweise stehe ich so gar nicht drauf, mich den Naturgewalten auszusetzen. Bei Minusgraden sitze ich lieber in Fleecejacke zu Hause, drehe die Heizung auf 4 und denke: "Ich verlasse diesen Raum nicht, bis ich medizinische Hilfe brauche oder bis die Mandelbäume blühen."
Herr Männchen liebt es dafür umso mehr, sich morgens um 5 die Schneeschuhe umzuschnallen und auf den eisigen Gletschern des Schwarzwalds nach Fotos zu jagen. Er kommt dann wieder mit Eiszapfen im Bart, ist (soweit ich das beurteilen kann) glücklich dabei und bringt schöne Fotos mit, die ich verwenden darf. Ausgezeichnet! Mehr Männchenfotos gibt es auf http://www.danielwohlleben.com, auf seiner Facebook-Seite und auf seinem Instagram-Account.

Gervasoni Ghost Sofa weiss

3. Putzen

Es hat etwas unheimlich Befreiendes, das Spülmaschinensieb auszureinigen. Und ja, AUSreinigen - das hat nochmal eine ganz andere Qualität. Reinigen ist nur ein bisschen mit Glasreiniger drüberwischen, Ausreinigen ist so richtig mit heißem Wasser und der harten Seite vom Schwamm.
Sehr gerne wasche ich auch den Bezug vom Gervasoni Ghost Sofa, weil ich danach immer jedem von meiner Erkenntnis erzählen kann: "Nichts lässt sich so gut bleichen wie weißes Leinen!"
Und noch ein Putztipp mit Mehrwert: Wischt jeden Morgen nach dem Duschen mit euren alten Klamotten, die ihr ausgezogen habt, den Badezimmer-Fußboden. Die abgelegten Klamotten kommen dann ja eh in die Wäschetonne. Die Wasserspritzer, die nach dem Duschen auf dem Boden verteilt sind, sind eure Putzflüssigkeit. 

Weisse Chunky Knit Throw Decke im Korb

4. Chunky Knit Decke

Ja, mein Fusselviech macht mich glücklich. Ich verbringe zwar den halben Tag staubsaugend, mit  Fusseln hinter den Kontaktlinsen und Tränen in den Augen. Aber es sind Glückstränen. Diese Strickdecken aus maximal dicker Wolle sind wie Marshmallows für die Seele.

Winterdeko im Wohnzimmer Glasvasen Strickdecke Papierstern Besta Sideboard

5. Schlichte Winterdeko im Wohnzimmer

Wenn ich dekoriere, überlege ich nicht so sehr, was man noch hinstellen könnte. Ich überlege vielmehr, was man wegnehmen kann. Das heißt dann zwar eher Ausmisten, führt aber durchaus zu neuen Dekoideen: Weil man sich aufs Wesentliche besinnt. Weil man definiert, wie man selbst sein möchte. Weil man klarer sieht, welche Lieblingsstücke einen wirklich glücklich machen.
Zum Beispiel hatte ich Unmengen von Vasen, darunter viele bunte, die ich fast nie benutze. Also alle Vasen nach den Aufräumregeln von KonMari auf einen Fleck gestellt, jede einzeln in die Hand genommen und konsequent aussortiert. Was übrig blieb, sah zusammen so gut aus, dass es jetzt auf dem Besta Sideboard im Wohnzimmer steht: Eine Sammlung schlichter, transparenter Glasvasen in unterschiedlichen Größen und Formen.

Fresh Laundry von Clean Frische Waesche Parfum

6. Frische Wäsche Parfum "Fresh Laundry" von Clean

Ich liebe Parfums, die nach Weichspüler und Waschmittel duften. Gerne die volle Persil-Ladung, in your face. Es soll nicht so riechen, als hätte ich mich parfümiert, sondern ganz einfach so, als hätte ich eben geduscht und frische Klamotten angezogen. HABE ich natürlich auch! 
"Fresh Laundry" von Clean ist die perfekte Weichspüler-Keule unter den Frische-Wäsche-Düften. Er ist schon ziemlich synthetisch, aber gerade das mag ich. Die Flasche ist nicht die schönste, aber nun ja. Mit Lightroom habe ich sie wenigstens farblich in die Fotostrecke einpassen können. 

Adobe Lightroom vorher nachher

7. An dieser Stelle ein spontaner Bonuspunkt auf der Liste "Dinge, die ich im Januar liebe": Lightroom. Eigentlich ist unsere Wohnung nämlich gelb.

kleine Zapfen am Zweig im Schnee Makro

2015 hatte ich übrigens schon mal eine Sammlung von Dingen, die den Januar schöner machen, gepostet. Putzen war da auch schon dabei. Dazu sage ich jetzt mal nix... Was mögt ihr am Januar, außer Putzen?


PS: Na Annette, möchtest du jetzt wieder putzen? ;)

Kommentare :

  1. Ach Vera, das ist alles wieder wunderschön bei dir! Und ich liebe deine leicht "freakige" Art ....genau das mit den Klamotten und der Duscherei mache ich auch....dachte aber, ich sei damit das totale "Unikum"!
    Ich liebe deine Posts, danke dafür
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, gibt's ja nicht, du machst das auch? Wie witzig! Und ich dachte, so ein Freak ist sonst sicher niemand. Vielen Dank, liebe Sabine!

      Löschen
    2. Geht auch mit den Handtüchern! Die putzen gut! LL

      Löschen
    3. Jaaa! Für den Boden sind sie perfekt!

      Löschen
  2. Hihi, ich nutze auch immer meine Wäsche zum Staubwischen im Bad :D Zumindstens für den Fußboden.
    Und ich liebe Lightroom, derzeit bearbeite ich ein paar Bilder aus dem letzen Afrikaurlaub und plane dabei den nächsten (es muß dringend Photonachschub her)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt machen es 100% aller Kommentatoren, krass :D In Afrika lassen sich bestimmt grandiose Fotos machen. Deine Fotos vom Okavango-Delta 2014 sind mir irgendwie entgangen, schau mir die grad an. Die Fledermaus ist der Knaller!

      Löschen
  3. Ich sehe das genauso wie du: Solange man das Haus nicht (für zu lange) verlässt, ist der Winter doch recht erträglich!
    Ansonsten wie immer: Deine Wohnung und die Fotos sind ganz zauberhaft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, Flo! Und die beste Zeit, um ein grafisches Punktebild zu malen, ist der Winter auch. Jetzt hast du mir was in den Kopf gesetzt... Das wirkt echt super, gefällt mir sehr gut. Und scheint wirklich auch für Ungeduldige gut machbar zu sein.

      Löschen
  4. Hey, in die Decke habe ich mich schon lange verliebt :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, die ist schön. Ich liebe sie auch, trotz all ihrer Fehler ;)

      Löschen
  5. Oh... zum Glück ist unser Gingko noch nicht alt genug für Früchte... :D
    Ja, und du hast Recht, Januar und Februar ist eher eine Zeit für weniger als mehr, bei vielen Dingen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wird er auch niemals Stinkfrüchte tragen. Ich meine, es hängt auch davon ab, ob es Männlein oder Weiblein ist. Die Stadt Heidelberg war natürlich so schlau, die falsche Variante zu pflanzen :D

      Hehe, genau. Schön formuliert!

      Löschen
  6. Die Decke ist wirklich schön und sie hat sich sogar auf fast jedes Foto geschlichen :D Ich muss gestehen, dass ich den Winter ja ganze gerne mag, aber natürlich freue ich mich schon auf den Frühling und das es länger hell ist :) Ich finde es immer krass, wie anders ein Foto wirkt, wenn man es bearbeitet. Bearbeitest du deine Bilder nur mit Lightroom ? :)
    Liebe Grüße Nole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die kleine Rampensau. Auf den Frühling freu ich mich auch schon, so sehr ich den ruhigen Januar und Februar auch genieße...

      Gell, da ist einiges möglich. Food- und Interior-Fotos bearbeite ich nur mit Lightroom, wenn ich selber drauf bin, werden sie noch durch Photoshop gejagt. Ein Hoch aufs Verflüssigen-Tool!

      Löschen
  7. Hahahahaha... ja das mit der Wäsche! Schuldig... ich mach das auch :-) Hmmm, was mag ich im Januar? Also ich muss das Haus verlassen, leider, weil, halt Kids und wenn ich mal nicht nach draussen gehe, habe ich abends zwei völlig quängelnde und nicht ausgepowerte Jungs hier, die nicht zeitig schlafen gehen wollen.... und deshalb nehme ich halt die Frostbeulen an den Händen in kauf. Ansonsten würde ich das Haus niemals verlassen :-) Ich würde mir sogar das Einkaufen gehen sparen indem ich mir alles nach Hause liefern lasse. Hmmm, also du merkst, ich mag den Januar nicht besonders. Der einzige Lichtblick, die nahenden Ferien, die sind allerdings im Februar.
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie geil! Jeder macht es, keiner redet drüber - bis jetzt.

      Mit zwei quirligen Jungs bist du echt ordentlich gefordert. Ich saß als Kind nur in der Ecke und hab gebastelt, meine Mum konnte sich einen chillen. Aber so anstrengend es auch ist, es hält immerhin fit und du kannst aufs Workout verzichten, oder?

      Einkäufe lasse ich auch gerne liefern. Erst dachte ich, das ist ja super schlecht für die Umwelt, aber ist es gar nicht. Bevor jede Muddi mit ihrem Ökoklasse-C-Golf zum Supermarkt gurkt, fährt einmal ein Transporter eine optimierte Route. So kann man sich die Bequemlichkeit auch ökologisch schön reden :D

      Löschen
  8. Geht mir im Januar auch so - putzen, ausmisten, neu sortieren... Wie will man diesen, an Tristesse nicht zu überbietenden Monat, anders überleben als damit, bis zur Besinnungslosigkeit Ordnung zu schaffen. Zu den Urlaubsfotos der letzten 10 Jahre habe ich es zwar bisher noch nicht geschafft, aber alle meine Unterlagen sind in schöne, neue, weiße (!) Ordner umgezogen.
    Zu Punkt 2 noch eine Ergänzung: oder bis Essen alle ist. (Wäre bei mir zumindest ein Grund...)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Essen alle wäre theoretisch sogar der wichtigste Grund! Praktisch hab ich schon ein paarmal liefern lassen 🙈

      Oooh, weiße Ordner. Alles die gleichen, schön beschriftet? Herrlich.

      Löschen
  9. Liebe Veraaaa, warum tust du mir das an! Ich habe gehofft, du wirst wieder eine leckere Verführung zaubern und jetzt sehe ich deine superaufgeräumte duftende Wohnung! Ich glaube, ich muss morgen hier mit nem Bagger durch *lautlach*. Ich mag Januar nicht und das Putzen auch nicht! Backen und Naschen ist super *unschuldigguck*!
    Vor Jahren haben wir in Schwetzingen gewohnt und waren gerne im Park spazieren... die ersten Kirschblüten waren auf und das war ein Zeichen dafür, dass das Schmuddelwetter bei vorbei ist.
    Aber wir haben nur noch morgen... oh *hüstel*, nur noch heute und der Januar ist vorbei, dann dauert es nicht mehr lang, bis der Frühling da ist! Ich möchte die Fester aufreisen und die Sonne genießen!
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir
    Sylwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muhaaa! Liebe Sylwia, schon ganz bald gibt es hier wieder Kalorienbömbchen. Als Baggerfahrer braucht man ja etwas Nahrhaftes, das seh ich völlig ein!

      Oh ja, der Schlosspark in Schwetzingen ist wunderschön. Ich freu mich auch schon so auf die Kirschblüten. Nur die ganzen 14-jährigen, die dann massenweise Outfitfotos unter den blühenden Bäumen machen, treiben mich in den Wahnsinn. Du kannst dort praktisch keine schönen Bilder nur von den Bäumen mehr machen, immer ist irgendeine Chantalle mit drauf. Waaah... Okay, eigentlich bin ich nur neidisch auf deren Klamottengrößen =)

      Löschen
    2. Du hast so recht!
      In der Woche und früh am Morgen ist dort aber nix los - da schlaffen die Chantalles und Chaklines noch *lol*
      Und jetzt muss ich rüber, die Lachs Päckchen sehen wieder verdammt lecker aus!
      Liebe Freitagsgrüße
      Sylwia

      Löschen
  10. Mein Leben (oder meine Wohnung) wäre in Lightroom so viel schöner und weniger gelb ;) Der Kalender steht in meinem Büro, finde den auch sehr schön :)

    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leben in Lightroom, das wäre es. Ein blitzblanker, heller, entsättigter Traum. Von der Figur in Photoshop mag ich gar nicht erst anfangen ;)

      Morgen können wir ein neues Sternbild aufdecken, yeah!

      Löschen
  11. Danke für den tollen Einblick! Ich hab immer ein schlechtes Gewissen wenn ich meine Bilder so stark aufhelle, aber jetzt weiß ich, andere Wohnungen sind genauso gelb :D Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber irgendwie spinnt die Kamera ja auch :D Also so gelb und dunkel, wie die unsere Wohnungen immer macht, sind sie doch gar nicht, gell. Wir passen die Fotos nur der Realität an!

      Löschen
  12. AUSREINIGEN!!!! Hab´ich glaube ich im Leben noch nicht gemacht...
    Reinige dein Spülmaschine und dein Inneres wird folgen, oder so...
    Ich mag im Januar fast nix, aber er ist noch besser als der Februar mit "Fassenacht". Der März geht dann schon wieder.
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so! Wie diese Übung, wo man trotz motziger Stimmung lächeln soll und dann total happy wird. Nur eben mit Spülmaschine.

      Das Ausreinigen-Wort ist mir letztens auf der Servicekarte einer Kosmetikerin aufgefallen. Ob die dann auch mit heißem Wasser und der harten Seite vom Schwamm...?

      Uuuh ja, dieses Karneval. Dazu könnte ich jetzt einen meterlangen Rant schreiben, hatte ich aber schon mal und das unterschreibe ich immer noch genauso:

      http://www.nicestthings.com/2014/03/strawberry-blossom-handpies-and.html

      Löschen
  13. Dieses und nächstes Jahr ist Januar nicht mehr vor-Klausuren Zeit, sondern entspannte Vorlesungsfreie Zeit.

    Kann dir nur zustimmen, dass Lightroom der echte (Lebens-) Foto Retter ist. Auch bei Sonnenuntergänge, wie ich es oft festgestellt habe, kann ich doch noch die Farben viel schöner zaubern, als sie als erstes auf dem Bild gekommen waren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach super! Ich erinnere mich noch, um die Zeit hatten wir auch oft Klausuren. Im Januar 2013 habe ich für mein Staatsexamen gelernt, das war schrecklich =) Dann wünsch ich dir eine schöne und gemütliche Zeit!

      Absolut, gerade bei Sonnenuntergängen kann man mit Lightroom so schöne Farben rausholen! Orange, Pink, Lila... Kann ich deine Bilder irgendwo anschauen, hast du eine Website oder so? :)

      Löschen
  14. Danke für den Kalender-Tipp. Er hängt schon an der Wand. Sehr schönes Design und mal richtig einfach zu machen. Das gefällt mir.
    Und der Januar ist definitiv Ausmistmonat. Da wird alles klarer, übersichtlicher und man entscheidet sich bewusst für das, was man um sich herum haben will - wie z.B. die Sternenbilder.
    Und dann geht's weiter mit einem hoffentlich tollen Start in den Februar :)
    In diesem Sinne schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, der ist super. Und ja, genau das denk ich auch immer. Man weiß dadurch die Dinge, die man um sich behält, viel mehr zu schätzen. Einfach ein feines Gefühl! Und bei dem Kalender muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, weil er kostenlos ist ;)

      Löschen
  15. Die kleine weiße Putzfee! Kann mich dich richtig beim Rumwuseln vorstellen :-)
    Sehr schön! Und wenn ich dein Lightroom Bild sehe, dann muss ich da vielleicht doch noch mal irgendwann ran ...
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja. Was die kleine weiße Putzfee nicht schafft, schafft Lightroom ;) Aber die weißeste aller weißen Wuselfeen ist natürlich die Lilly! ♥

      Löschen
  16. Ui die Frostfotos sind ja hübsch - so gern ich mittlerweile den Frühling hätte: Schnee und Kälte können durchaus ja auch schön sein.
    Schnee will ich nun aber trotzdem keinen frischen mehr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr, auf Bildern ist der Winter durchaus auszuhalten ;) Aber ja, jetzt sind bald mal die Magnolien dran!

      Löschen
  17. Liebe Vera,
    der Kalender ist ja super! Sophisticated-schlich (und wenns das noch nicht gibt, habs ich grad erfunden!) und einfach nur schön anzusehen!
    Ich hab übrigens gerade dein Interview bei Pinspiration gelesen.
    Ihr wollt (mal) Haus bauen? Aber wohl hoffentlich in Heidelberg, oder? Wie soll ich denn sonst besuchen, wenn ich irgendwann mal dahin komme?

    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jajaja, natürlich gibt es das! Ab jetzt. Und ich huldige dir dafür, dass du es erfunden hast. Das ist nämlich genau das richtige Wort =)

      Ja, schon am liebsten hier in der Gegend. Es ist auf gerechtem halbem Weg zwischen beiden Familien und schön warm. Nördlicher als Worms bzw. südlich Richtung Schwarzwald isses mir schon wieder zu kalt, bin doch so ein Pflänzchen. Wir bleiben mal schön in der Toskana Deutschlands. Das Impressum werde ich natürlich sobald nötig anpassen, damit du nicht herumirren musst :)

      Löschen
  18. Und mal wieder rausgeragt ;)? Müsst ja langsam wieder wärmer werden im guten Heidelberg?
    Wo hast denn den Duft rausgesucht liebe Vera? Steh ja absolut auf Weichspülerduft :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... Das Gute ist, er jagt sich inzwischen ganz von selbst raus ;) Und ja, mittlerweile ist hier sogar sowas wie Vorfrühling ausgebrochen. Die Magnolien kann ich dann wieder selber knipsen.

      Der Duft ist von https://www.ausliebezumduft.de, der Shop ist so klasse! Ich bestell da nur noch. Saugeiles Sortiment (pardon), die haben praktisch alles an Nischendüften, superschneller Versand, liebevoll verpackte Päckchen mit handgeschriebener Karte und weißer bedufteter Feder und persönlich ausgewählte Pröbchen, Wunsch-Duftrichtung kann man im Kommentar hinterlassen. Absolut top.

      Löschen
  19. Wunderhübsche Fotos! Sag mal, würdest du mir verraten, woher du die tollen großen Vasen mit den Kerzen hast? Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ich hoffe, ich krieg es noch zusammen: Die ganz große ist von Depot, gibt es auch aktuell noch. Die etwas niedrigere ist von Tine K Home. Und die kleine... Auch von Depot, glaube ich :)

      Löschen
  20. Super schöner Blog :)
    Könntest du mal eine Beschreibung für die Bildbearbeitung hochladen, wie man die Fotos so schön weiß und ohne gelb hinbekommt ? 😍 Das wäre super interessant ... habe zwar nur Gimp aber vielleicht kann man das damit ja auch :)

    Liebe Grüße aus Germersheim,
    Anna-Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Hab ich sogar schon, schau mal:

      http://www.nicestthings.com/2015/02/bildbearbeitung-in-lightroom-tipps-und.html

      Ist zwar nicht 1:1 auf Gimp anwendbar, aber vielleicht kannst du trotzdem was draus mitnehmen :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.