Donnerstag, 6. April 2017 40 Kommentare

Shepherd's Pie mit Lamm, Süßkartoffel Püree & Frankenwein

Werbung* für die Winzergemeinschaft Franken*

In diesem ganzen Foodblogger-Business habe ich ein heimliches Lieblingsspiel. Die Gelegenheit dazu bekomme ich nicht oft, bisher nur zweimal und das ist nun das dritte Mal. Das macht es aber umso besonderer. Jedesmal, wenn ich meine Mails checke, hoffe ich, dass jemand mein Spiel mit mir spielen will: Food-Wine-Pairings! 
Nun war es wieder so weit. Siegerfaust am Schreibtisch und gemurmeltes "Yesss". Die Winzergemeinschaft Franken fragte an, ob ich mir ein österliches Gericht ausdenken möchte und sie mir einen dazu passenden Wein schicken dürfen.

Shepherds Pie mit Lamm Hackfleisch und Suesskartoffel Puree

Gamerin, die ich bin, schaue ich mir die möglichen Weine vorher immer genau an. Meistens habe ich einen Liebling und versuche, meinen Rezeptentwurf so auszurichten, dass ich diesen Wein auch bekomme. Diesmal hatte ich es auf dieses Baby abgesehen: 2015er Regent, im Barrique gereift*. Ich spielte meine Rezeptkarte: ein deftiger Shepherd's Pie mit Lamm-Hackfleisch, Süßkartoffel-Parmesan-Püree, grünen Bohnen und Rosmarin. 

Grauer Burgunder Franken GWF Kellermeisterauswahl

Die Weinantwort von der Winzergemeinschaft Franken überraschte mich zunächst: ein 2015er Grauer Burgunder aus der Kellermeisterauswahl*? Aber klar, so war es sogar noch viel besser! 
Der Shepherd's Pie hatte eine ziemlich süßliche Note durch den Süßkartoffel-Stampf, und das Lämmchen brachte doch ein bisschen Babyspeck (im Klartext: Fett) mit. Der fruchtige, kräftige Grauburgunder passte hervorragend dazu. Es steht nirgendwo geschrieben, aber ich schmecke da Ananas raus. Zu den Süßkartoffeln kam das großartig. Die Säure ist zwar dezent, aber stärker vorhanden als in meinem angepeilten Roten, was sich sehr erfrischend macht.
Well played, liebe GWF! Wobei das auch nicht verwunderlich ist, da mein Spielpartner eine Gemeinschaft aus über 2200 Winzern, mehr als 1200 Hektar Weinanbaugebiet, 150 Weinlagen, Mundus Vini Gold und eine Gault Millau Traube vorweisen kann.

Shepherds Pie Rezept Ostern Menu Lamm Susskartoffel

Falls ihr also noch kein Ostermenu geplant habt, lege ich euch wärmstens diesen Shepherd's Pie mit Lamm-Hackfleisch und Süßkartoffel-Parmesan-Haube ans Herz. Das Rezept ist unkompliziert und schnell gemacht, auch für viele Personen. Trotzdem macht der Auflauf optisch eine Menge her und schmeckt sowohl dem traditionsbewussten Onkel Otto (Metzgermeister) als auch der hippen Cousine Nele (irgendwas mit Medien), sofern sie keine Veganerin ist. 

Oster Rezept Shepherds Pie Lamm Hackfleisch Susskartoffel Stampf

Oster-Rezept: Shepherd's Pie mit Lamm Hackfleisch und Süßkartoffel Püree, 2 Personen

600g Süßkartoffeln
200ml Milch
50g Parmesan
Meersalz, schwarzer Pfeffer

150g grüne Stangenbohnen
1 rote Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 Zweige frischer Rosmarin
2 EL Olivenöl
600g Lamm-Hackfleisch
100g Tomatenmark
50ml Rotwein (hier kommt mein Regent* doch noch zum Einsatz)
1 EL Balsamico-Essig
Meersalz, schwarzer Pfeffer

Grauburgunder zu Shepherds Pie Lammfleisch Suesskartoffel

1. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit der Milch in einen Topf geben und bei geringer Hitze unter regelmäßigem Rühren mit Deckel ca. 15 Minuten weich dämpfen. 

2. Den Parmesan zu den Süßkartoffeln reiben. Salz und Pfeffer zugeben und alles mit dem Stabmixer cremig pürieren (oder gleich alles im Mixer / Thermomix machen). Das Püree sollte relativ fest sein, damit man es später gut spritzen kann.

3. Die Bohnen waschen, putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten gar kochen. Abgießen.

4. Die rote Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden. Knoblauchzehen schälen und pressen. Rosmarinblätter von den Stielen abzupfen und fein hacken.

Shepherds Pie in Staub Backform mit Lamm und Susskartoffel

5. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. 600g Lamm-Hackfleisch darin scharf von allen Seiten anbraten. Eventuell ausgetretene Flüssigkeit abschöpfen.

6. Zwiebel, Knoblauch, Rosmarin und Tomatenmark zugeben, weitere 3 - 4 Minuten braten. Mit Rotwein und Balsamico ablöschen. Die gekochten Bohnen unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 

8. Die Lammfleisch-Bohnen-Mischung in eine Backofen-Form geben (Durchmesser ca. 23cm). Süßkartoffel-Stampf in einen Spritzbeutel füllen und Tupfen auf das Lammfleisch setzen.

9. Den Shepherd's Pie auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten überbacken. Wenn die Süßkartoffel-Tupfen ein bisschen braun werden, macht das nichts. Schmeckt sehr lecker.

Suesskartoffel Puree Stampf Rezept

Am besten verwendet man für diesen Shepherd's Pie auch wirklich Lammhackfleisch und kein Rind oder Schwein. Lamm bringt eine ganz eigene Note mit, aber immer noch dezent, weil es ja ein Baby ist. Der Geschmack erinnert an Moussaka beim Griechen. 
Gehacktes vom Lamm bekommt man bei jedem guten Metzger, in Heidelberg kann ich euch die Metzgerei Unger in Neuenheim empfehlen. Dort kann man übrigens auch mit Karte zahlen (wer meinen vorletzten Post gelesen hat, weiß Bescheid). 

Ostermenu Shepherds Pie mit Lamm und Frankenwein

Und probiert dazu tatsächlich mal diesen Grauen Burgunder*. Keine Sorge, mit dem schweren, süßlichen Ruländer hat er geschmacklich nicht viel gemeinsam. Es ist zwar dieselbe Rebsorte, der Anbaustil ist aber ganz anders: Man nimmt nicht die alten, zum Teil schon edelfaulen Trauben, sondern früh gelesene Trauben, so dass man einen frischen, fruchtig-spritzigen Wein bekommt.
Franken habe ich als Weinland übrigens recht neu für mich entdeckt. Schuld daran ist Moritz, ein guter Freund und Studienkollege von uns und gebürtiger Franke. Er brachte immer Bier, Semft und Wärschdla aus seiner Heimat mit und diese Abende habe ich in bester Erinnerung. Aber Wein hat er nie gebracht. Da dachte ich halt, der ist wohl nix - Mensch, Moritz. Der ist gut! 

Oster Rezept Shepherds Pie mit Lamm, Suesskartoffel, Wein aus Franken

Mehr Infos zu fränkischen Weinen gibt es auf https://www.gwf-frankenwein.de* und auf der Facebook-Fanpage der Winzergemeinschaft Franken*. Kommt von euch jemand aus Franken? Dann immer gerne her mit Empfehlungen, Insidertipps, Dialektkostproben und Weinflaschen!

Kommentare :

  1. Ach, ach liebe Vera, das sieht wieder mal göttlich aus bei dir! Aber ich muss jetzt hier mal was gestehen... Ich als Griechin mag Lamm nicht! So jetzt ist es raus. Immer wenn ich das sage, gucken mich die Leute seltsam an, weil das irgendwie gar nicht geht, dass man als Griechin kein Lamm isst. Und wie Griechen halt so sind, schmuggeln sie mir dauernd Lammhack ins essen! Frag ich dann danach, kommt immer die Antwort: "Ja aber nur ganz wenig!" oft lügen sie mir sogar ins Gesicht und behaupten, dass da wirklich kein Lamm drin ist! Also ob ich irgendwie bescheuert wäre und es nicht riechen oder schmecken würde.
    Entgegen deinen Empfehlungen, werde ich diese Pie mit Rindshack nachmachen, weil sie einfach zu geil ausschaut. Ojoj, jetzt muss ich aber gas geben, Pizzahörnchen müssen auch noch her.... Ja ich hab jetzt definitiv hunger :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nica, so ist das eben, manche Sachen mag man einfach nicht! Es soll sogar Pfälzer geben, die keinen Wein trinken ;) Und gerade bei Lamm kann ich das gut verstehen, es ist halt schon speziell. Meine Mama mag es auch nicht, mein Papa und ich lieben es dafür.
      Haha, aber dir das einfach ins Essen zu schmuggeln ist schon ein wenig dreist?! Du musst ihnen mal heimlich das frische Lamm-Hack noch im Kühlschrank durch Rinderhack austauschen ;)

      Löschen
  2. Das sieht nicht nur extrem lecker aus, sondern ist auch so schön geschrieben. Witzig und ehrlich, einfach sehr sympathisch. Ich hätte noch länger lesen können :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Sarah! Ich muss gestehen, dass beim Schreiben auch ein kleines Fläschchen von dem Wein neben mir stand ;)

      Löschen
  3. Als begeisterte Regent trinkerin hatte ich auch fest mit etwas kräftigem, roten gerechnet - aber die Flasche vom Grauburgunder sieht halt auch einfach stylischer aus :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Flasche vom Regent ist gediegen und klassisch... Wie solche Weinflaschen halt aussehen. Da ist die vom Grauburgunder definitiv hipper und nach ein, zwei Gläsern fallen einem allerlei lustige Spekulationen zu dem darauf abgebildeten Männlein ein :D

      Löschen
  4. Mihi. Das finde ich ja witzig, dass Du über fränkischen Wein schreibst :)
    Wo genau aus Franken kommt denn Dein Grauburgunder her?
    Ich bin jedes Jahr im Herbst auf Weinlese bei meiner Tante in Mittelfranken mit dabei. Daher interessiert mich das als gebürtige (Unter-)Fränkin natürlich sehr! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yvonne, ach, wie schön! Bei der Weinlese mitzumachen, stelle ich mir toll vor. Bringt ihr die Trauben dann zu einer Kooperative oder keltert Deine Tante selbst?
      Dich hatte ich als Fränkin übrigens schon auf dem Schirm und war gespannt, ob Du Dich meldest ;)
      Wo genau der Grauburgunder herkommt ist eine gute Frage, eine Lage steht nicht drauf. Ich frage mal Hanna, die mir den Wein geschickt hat!

      Löschen
    2. Der Wein von meiner Tante (Hüttenheimer Tannenberg) wird zur Winzergenossenschaft Iphofen gebracht. Ist also auch ein GWF-Frankenwein ;) Allerdings gibt's bei ihr "nur" die Rebsorten Müller, Baccus und Silvaner. Hihi. Du hast tatsächlich an mich gedacht? Das ist echt lieb! Und ich hab mich gewundert, dass Du als Pfälzerin über Frankenwein schreibst :P Weißt halt was gut ist, gell?

      Löschen
    3. Den Wein von Deiner Tante würde ich ja zu gern mal probieren. Scheint auch eine echt schöne Gegend zu sein, vielleicht wäre der Steigerwald mal was für einen Wochenendtrip!

      Ja, ich hatte sogar schon an Dich gedacht, als die Anfrage kam: "Franken, da kommt doch die Yvonne her" :D Du hast ja schon öfter über Deine Heimat gebloggt, zum Beispiel das leckere Rindfleisch mit Meerrettich oder die Weckklöße... Da hab ich immer Appetit bekommen und jetzt assoziiere ich das sofort mit Dir!

      Tja,

      Löschen
    4. Leider weiß man ja nie, was genau der Wein von meiner Tante ist... Da bringen ja alle Weinbauern im Herbst ihren Wein hin und das kommt dann eigentlich in eine Kelter. Früher wurde auf den Hof aber auch noch selbst gekeltert. Das sind auch immer schöne Kindheitserinnerungen :) Auch die Weinlese jedes Jahr ist irgendwie eine schöne Zeit (...auch wenn's echt anstrengend ist). Aber wenn Du mal an einen Bocksbeutel (!!) dran kommst, dann lass ihn Dir schmecken. Ich mag ja ganz besonders den 'Domina' von dort ;)

      Übrigens bin ich aber von einem Weinland ins Nächste gezogen. Hier gibt's auch leckeren Wein und gerade die Durbacher Sorten sind nicht zu verachten :P

      Löschen
    5. Huch, ich seh grad, den letzten Satz hat es oben zerschossen. Da sollte eigentlich noch stehen "Tja, die Pfälzer sind eben ein tolerantes Völkchen" ;) Nein, Spaß. Ich mag das total, neues Essen, neuen Wein, neue Gegenden zu entdecken. Von daher hast du es genau richtig gemacht. Weinländer sind eh die besten, da gibt es meistens auch gutes Essen und mehr Sonnenstunden als anderswo.

      Das stimmt, das ist natürlich schade. Aber zumindest wisst ihr, dass ein Teil des Weins in bestimmten Abfüllungen von euch ist, oder?

      Glaub ich Dir sofort, dass das tolle Erinnerungen sind. Habt ihr noch eine alte Kelter auf dem Hof stehen? Und habt ihr bei der Lese Winzerhemden an? Haha, ich geh Dir gerade total auf den Geist damit, sorry... Aber ich finde solche Geschichten einfach toll. Andere wären gern in einer adeligen Familie aufgewachsen, ich wünsch mir manchmal, ich wäre ein Winzerkind gewesen.

      Domina probier ich mal, danke Dir für den Tipp! Anscheinend bekommt man die Bocksbeutel sogar beim Rewe, ansonsten ist er ja schnell bestellt.

      Löschen
  5. Liebe Vera,
    mir gehen langsam die Worte aus...
    Das sieht sooo köstlich aus und du hast das wieder so genial geschrieben.
    Du bist einfach die Beste.
    Grüßle von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt fehlen mir aber die Worte, liebe Heike! Drücker ♥

      Löschen
  6. Yey, hier noch eine geborene Fränkin! Wir können eben alles, wir haben sowohl super Bier (höchste Brauerei-Dichte überhaupt mhmm), als auch Wein hehe :) Typisch fränkisch ist auch Wein aus dem Bocksbeutel, kennst du die schon? Als hippe Vegetarierin kann ich deinen Shepherd`s Pie zwar nicht nach machen, aber ich hab mal eine vegetarische Variante gemacht, die war auch sehr lecker, vielleicht probier ich die mal mit dem Süßkartoffel-Püree. Süßkartoffeln lieebe ich nämlich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coole Sache mit der höchsten Brauerei-Dichte, das wusste ich nicht! Beim Bier UND beim Wein ganz vorne mitzuspielen, ist echt eine Leistung. Was Bier betrifft, ist zum Beispiel die Pfalz ja noch ziemlich hintendran.

      Wein aus dem Bocksbeutel habe ich bei den GWF-Weinen gesehen, das ist diese besondere bauchige Flaschenform, gell? Darf da jeder Wein rein oder nur bestimmte?

      Und jaaa, Süßkartoffeln sind sowas Feines :)

      Löschen
    2. Hier ist noch eine gebürtige Fränkin - Oberfränkin um genau zu sein :-) Und ich muss kurz klugscheißen: Oberfranken hat eine höhere Brauereidichte als alle anderen europäischen Länder!

      Genau, der Bocksbeutel ist die bauchige Flasche und ohne es zu wissen, ist mein Lieblingswein (auch ein Bocksbeutel) von der GWF - eben im Regal nachgeschaut, weil ich dir den empfehlen wollte :-D Die GWF-Bocksbeutel kaufe ich übrigens im Rewe, gibt es sicherlich auch bei dir. Immerhin wohne ich in Hamburg und es gibt fränkische Bocksbeutel, da gibt es die sicherlich auch in Heidelberg.

      Löschen
    3. Franken rückt gerade auf der Wochenendtrip-Liste immer mehr nach oben ;) Ui, wie heißt denn dein Lieblingswein genau? Wenn es den im Hamburg gibt, gibt es den hier garantiert.

      Löschen
    4. Ich mag den Müller-Thurgau oder den Riesling der Weingalerie sehr gerne, bin da einfach Mädchen (finde ihn nur gerade nicht auf der Homepage der GWF). Und ich unterstütze gerne den Verkauf der Bocksbeutel - die sind hier oben im Norden immer so angestaubt im Regal :-D
      By the way: Essen können die (Ober-)Franken natürlich auch! Zwar meistens eher deftig, aber legga :-P Nicht umsonst hat Oberfranken ein Autobahnschild mit der Aufschrift "Genussregion Oberfranken"

      Löschen
    5. Ui super, danke dir! Ich vermelde hocherfreut, die Bocksbeutel von der GWF wurden im Heidelberger REWE gesichtet ✔️

      Deftiges Essen ist ja total meins, mmh... Und zack, jetzt steht die Genussregion Oberfranken ganz oben auf der Liste!

      Löschen
  7. Etzerdla soch mer a mol so: Gesetzt den Fall, die Exil-Fränkin aus Hamburg wäre geladen, sie rollte nicht nur mit dem "R", einer Palette Senft und einer Ladung Brodwärschd an, sondern auch mit Wein nach Wunsch. Fei werklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Exil-Fränkin ist hiermit sowas von geladen! Wer Mengenangaben wie "eine Palette" und "nach Wunsch" verwendet, ist ein Freund.

      Löschen
  8. Mal wieder so schöne Fotos, besonders mit dem Bugholzstuhl im Hintergrund. In letzter Zeit haust du ja wirklich ständig Hammer Rezepte raus, erst diese Torte beim Picknick und jetzt das, schmackofatz.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bugholzstuhl", das Wort hat mir gefehlt! Ja, das ist auch mein Lieblingsdetail. Und dass er untenrum noch türkis ist, sieht ja keiner ;)

      Hach ja, Essen ist schon was Feines, gell? Wobei der Hüfte ein paar Interior-Posts mal wieder ganz gut tun würden...

      Löschen
  9. Liebe Vera, so als Vegetarierin könnte ich mir gut vorstellen, einmal nur die Süsskartoffelhaube zu backen :-) die sieht echt zum Anbeissen aus! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durchaus! Dieses Püree mache ich oft pur, oder als Beilage zu irgendetwas anderem. Schmeckt immer lecker und ist auch noch gesund :)

      Löschen
  10. Das sieht verdammt lecker aus! Shepherd's Pie steht auch auf meiner "To cook" Liste... Und jetzt weiß ich auch wie ich ihn optisch hübsch gestalten kann - hahah! Super Bilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Hihi. Die Nummer mit den Tupfen zieht immer, und mir zumindest macht das Betupfen auch total Spaß. Ein bisschen wie früher in der PlayDoh-Knetküche :)

      Löschen
  11. Ei aus Frrangen - ja des is ja mal ganz doll!
    Liebe Vera - ich ess es sofort, also die fancy Kartoffelstampfwölkchen, die Bohnen auch, das Lammhack und den Wein würde ich dir lassen. Außer ich könnt doch eine Portion mit Rinderhack.....?
    Liebe Grüße
    simoli75

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann muss ich dir ja von dem Fleisch abgeben, also ich weiß ja nicht... Na gut, weil du es bist ;) Machen wir eine Form voll mit Rinderhack und teilen die schwesterlich auf. Fei werklich! (Habsch von Conny gelernt, hah!)

      Löschen
    2. Klasse! Vielen lieben Dank

      Löschen
    3. Ja, das 'fei' darf wirklich niemals fehlen! ;D

      Löschen
  12. Dass die Franken "geizig" mit ihrem Wein sind, hab ich auch schon erlebt: ich hab dort studiert und da gab es auch nur Bier. Aber besser spät als nie!
    So und nun bin ich gespannt, wie du diese Bilder vom Shepherds Pie in deinem Instagram-Account präsentierst, weil diese Püreetupfer sind ja wunderschön, aber so gelb... mmmh, das "passt" nicht zu deiner aktuellen Optik ;-P So oder so! Einfach toll, freu mich immer, wenn es etwas Neues von dir gibt. Egal auf welchem Kanal!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach sieh an, das scheint eine allgemeine Tendenz zu sein... Die wollen das gute Zeug wohl für sich behalten!

      Jaaaa, ach, du verstehst mein Elend. Ich sitze GERADE in diesem Moment am Insta-Post und das Orangegelb zerreißt mein Herz. Aber dieser Shepherds Pie ist es wert. Der schmeckt mir nämlich besser als alles rosa Blümchen-Zuckerzeug zusammen. Okay... Augen zu, Mund auf und durch!

      Löschen
  13. Nom nom nom, mega lecker. Ich glaub ich hatte mich früher mal "beschwert", dass ich den Alkohol-Content nur so semi-gut finde; mittlerweile muss ich ziemlich feiern - die Wein Geschichte ist der Hammer :D

    AntwortenLöschen
  14. Wie du es schon auf Instagram geschrieben hast. Die Farbe irritiert gar sehr auf deinem Blog xD. Pack mal das Hackfleisch und die Bohnen nach oben! Wir wollen doch eh alle nur Fleisch sehen ;D. Hach, ich kann mir das geschmacklich direkt vorstellen *sabber*...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr guter Plan, ab nach oben damit! Fleisch ist ja quasi rosa, dann passt es wieder ins Farbschema. Und man kann ja kleine Bällchen draus drehen, damit es optisch an die Süßkartoffel-Tupfen rankommt.

      Löschen
  15. Uhh, Shepherd's Pie in sexy, modern und wirklich schick! Der graue Burgunder klingt übrigens auch wirklich fein! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sexy Pie... Mit Saaaahne! Die Tupfen machen ordentlich was her, gell? Und den Wein hat sogar Herr Männchen ausdrücklich gelobt. Dabei ist er a) kein Weinfreund und b) schwätzt er sowieso nicht viel. Das will also was heißen.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.