Mittwoch, 19. April 2017 45 Kommentare

Urban Jungle im Home Office: Pflanzen Deko am Schreibtisch

Werbung* für Etsy*

Es war 2011, als ich Etsy* entdeckt habe. Papier-Trinkhalme mit pastelligen Streifen und Punkten waren gerade total hip. Kaum zu glauben, aber damals bekam man sie noch nicht in jedem 1€-Shop nachgeschmissen, sondern es gab sie nur in den USA. Und bei Etsy. Seit ich dort meine ersten Paper Straws gekauft habe, ist der Online-Marktplatz für Handgemachtes und Vintage-Artikel meine erste Anlaufstelle, wenn es trendy und kreativ sein soll. 
Und was ist gerade ganz arg Trend? Riiischtisch, Urban Gardening. Jeder Blogger, der etwas auf sich hält, hat sein Zuhause mit mindestens einem kleinen Urban Jungle ausgestattet. Sei es eine Tillandsien-Armee im Badezimmer, Töpfe mit selbstgezogenen Kräutern in der Küche oder ein paar grafisch anmutende Sukkulenten auf dem String-Regal im Home Office. Alle haben einen Urban Garden!

Urban Jungle im Home Office auf String Regal

Mampfred auch. Also ich. Schön gestylt mit handbemalten Bechern*, einem schicken Regal* und einem Himmeli* von Etsy. Und das, obwohl ich der beste Pflanzentöter bin, den man sich vorstellen kann. 
Um das kurz zu illustrieren: Meine Eltern, beide mit einem neongrünen Daumen gesegnet, laufen bei jedem Besuch zuerst auf unseren Balkon - in der Hoffnung, noch irgendetwas retten zu können. Bevor ich meinem Vater einen Kaffee machen kann, hat er die Gießkanne in der Hand. Und er fragt jedesmal, ob ich auch wirklich nichts Giftiges in der Kanne habe. Kein Pinselreiniger? Kein Entkalker? Ganz sicher? Und jedesmal stellen sie fest, dass für das knusprigbraune Elend jede Hilfe zu spät kommt.

Urban Garden Pflanzen am Arbeitsplatz

Deswegen hatte ich bisher auch null komma null lebendige Pflanzen an meinem Arbeitsplatz. Weil es im Home Office aber trotzdem schön sein sollte, hat sich Madame regelmäßig Schnittblumen geleistet. War nur auch nicht so klug, weil die ja garantiert eingehen. Und ständig schleimig-braunes Blumenwasser zu entsorgen oder bröselnde Tulpen duch die Wohnung zum Müll zu tragen, ist auch nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Nachhaltig geht jedenfalls anders.

Regal mit Pflanzen über Schreibtisch Urban Jungle

Also nun doch ein Versuch mit so richtig lebendigen Pflanzen im Home Office. Wir fangen ganz langsam an mit Tillandsien, die gar nicht gegossen werden müssen, Kakteen und der einzigen Pflanze, die jemals länger als ein Jahr bei mir überlebt hat: eine Art Efeutute. 
Denn irgendwie gefällt mir der Gedanke... Nicht immer neu kaufen, wegwerfen, neu kaufen, sondern beim Wachsen zuschauen. In dem Regal überm Schreibtisch habe ich meinen Urban Jungle ca. zehn Stunden am Tag direkt vor meinen Augen - das müsste doch klappen?!

Himmeli Messing mit Tillandsie Urban Jungle

Eine gute Motivation ist jedenfalls, dass mich der Anblick des Urban Gardens mit tiefster Zufriedenheit erfüllt. Das Regal hat der Schreibtischecke einfach noch gefehlt, es sieht gleich viel angezogener aus... Man nutzt eine zusätzliche Raumachse, was der Arbeitsecke eine neue Dimension gibt. Darüber könnte ich jetzt noch stundenlang philosophieren, aber den Sermon hat Männchen schon ertragen und ich muss es nicht mehr an euch auslassen.

Urban Jungle Urban Garden im Home Office

Viel interessanter ist wahrscheinlich, aus welchen Shops die Ausstattung für meinen Urban Garden kommt:
Das schlichte, weiße Regal im String-Stil ist von VidaWoodBerlin*. Franziska und Mark bearbeiten die massiven Holzböden von Hand und behandeln sie nur mit ökologischen Produkten. Die Wandregale gibt es in vielen verschiedenen Kombinationen und Größen, Spezialanfertigungen sind ebenfalls möglich. Demnächst soll das Portfolio noch mit farbigen Special Editions und einem Beistelltisch erweitert werden. Ein sehr schöner, nachhaltiger Shop, Kommunikation und Versand laufen absolut schnell und zuverlässig. VidaWoodBerlin findet man auch bei Facebook und Instagram.

Efeutute Kakteen Sukkulenten Pflanzen am Arbeitsplatz

Die von Hand bemalten Becher und Schalen in Schwarz-Weiß kommen von Room for Emptiness*, ebenfalls aus Berlin. Lena, die Inhaberin, hatte mich eigentlich schon mit diesem Namen - Raum für Leere, das ist ja mal so völlig mein Ding. Neben Geschirr mit grafischen Mustern bietet sie auch Geschirrtücher an. Wie sie ihre Unikate anfertigt, kann man in ihrem Featured Seller-Interview* auf dem Etsy-Blog nachlesen. Der Kontakt war super nett, das hübsche Porzellan kam schnell und heil bei mir an. Lena hat auch einen Blog mit tollen Fotos und einen Instagram-Account

Home Office schwarz weiss mit Urban Jungle Pflanzen Deko

Das Himmeli stammt lustigerweise auch aus Berlin, nämlich von Till Herba Caeli*. Valeria und Giorgia verkaufen Luftpflanzen wie Tillandsien sowie kreative Wohnungen für diese. Es gibt DIY-Sets für Himmelis aus Metall, Makramees, Keramikvasen und Glaskugeln. Allein die Fotos von den schwebenden Pflanzen sind schon ein künstlerisches Highlight, und in diesem zarten, verträumten Stil ist der ganze Shop gehalten. Wunderschön - und auch auf der Schnelligkeits- und Zuverlässigkeitsskala 100 Punkte. Mehr tolle Bilder gibt es auf dem Facebook- und Instagram-Account der beiden. 

Urban Gardening Workspace Home Office Urban Jungle

Welche Accessoires sonst noch so angesagt sind fürs Urban Gardening, seht ihr auf der DIY-Gartenideen-Seite von Etsy*. Bis zum 30. April könnt ihr außerdem einen 100€-Etsy-Gutschein gewinnen, wenn ihr ein Bild von eurem Urban Jungle mit #etsyjungle #urbanjungle @etsyde auf Instagram postet (Teilnahmebedingungen hier).

Jetzt bin ich echt gespannt, ob mein Minigarten überlebt. Die Topfpflanzen bekommen immer mal einen Schluck aus meiner Hipster-Wasserflasche ab und die Tillandsien werden mit dem Foodstyling-Wassersprüher versorgt. Sollten sie wider Erwarten doch eingehen, kann ich das Geschirr ja immer noch für Food-Fotos hernehmen...

Kommentare :

  1. Hach, selbst das Papier im Papierkorb ist stylisch zusammengeknüllt 😊. Wunderschön alles 😍.
    Da macht das Arbeiten doch Spaß 😉.
    Viele Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Katrin! Das war auch Arbeit, das Papier so schick zu zerknüllen. Zum Glück haben wir einen großen Vorrat frisches Druckerpapier ;)

      Löschen
  2. Hahaha Vera, das könnte 1:1 von mir sein, das mit den Pflanzen und Schnittblumen. Auch mein Vater, steht schon mit der Gießkanne draussen, bevor ich überhaupt von der Eingangstüre ins Wohnzimmer komme. Und gard vor einer Woche habe ich mir kleine Kakteen gekauft, weil ich eben auch fand, hier drin ist es so gar nicht grün! Meine Freundin hat mich dann beruhigt und gemeint; Das mit dem Grünen Daumen kommt auf's Alter hin schon noch. Öhhmmm! Ja tatsächlich fällt mir da auf, dass ich, als ich noch jünger war, so gar kein Interesse hatte an Blumen und was sich da auf den Bäumen im Frühling tut. Oh nein! Und jetzt stehen hier Kakteen rum?! Also wenn dann mein Urban-Garden so schön ausschaut wie deiner, dann habe ich absolut kein Problem damit alt zu werden ;-)
    Ganz herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, unsere Väter würden sich bestimmt super verstehen! Kakteen sind süß und im Moment ja auch total hip... Uuund sie gehen nicht so schnell ein (wobei, selbst das habe ich schon hingekriegt). Die perfekte Pflanze für Anfänger wie uns! Aber hey, du hast Kinder - ich finde, damit hast du schon genug geleistet in puncto verantwortungsvolles Kümmern um andere Lebewesen ;)

      Das kann echt sein, dass das eine Altersfrage ist. Als Omis hocken wir dann mit unserem Strickzeug von einer riesigen Monstera umwuchert im Wohnzimmer und kommen nicht mehr raus... Nur mit einer kleinen Machete, die wir neben der Leselupe auf dem Tischchen neben uns liegen haben. Das wird ein Spaß!

      Löschen
    2. Bin noch weit entfernt von Omi und hab seit zwanzig Jahren meine wuchernde Monstera im Wohnzimmer (von meiner Omi geschenkt bekommen :-))... aber ich kann euch gut verstehen... grünes gedeiht super, aber blühendes hat bei mir noch nie ein zweites Mal geblüht... es gedeihen nur Sukkulenten und Grünpflanzen, die vergessenes Gießen ein Weilchen verzeihen :-))))
      Deine Bilder sind wie immer bezaubernd schön und alles passt perfekt zusammen!
      Sonnige Grüße,
      Kebo

      Löschen
    3. Dankeschön :)

      Oh ja, Monsteras sind wie Pfannkuchen: Die von Omi sind die besten!

      Und ist wirklich wahr, eine zweite Blüte hinzukriegen, ist gaaanz schwierig. Am besten nimmt man gleich Pflanzen, die auch ohne Blüten ein rundes Bild abgeben. Also nicht so wie Magnolien, die nur einmal schön sind und dann jahrelang nur als Stängel mit zwei Blättern rumstehen!

      Löschen
  3. 13 13 13 - getimt oder perfekter Zufall? Und Wasser aus der bkr? Das Pflänzle bekommt den perfekten Glow, pass nur auf. Das Regal macht sich richtig gut zur Arbeitsecke (notiert sich heimlich das Stringregal auf der Wishliste... Gleich nach zwei verschiedenen Haystühlen...). Traumhafte Farbkombi, hoffentlich bleibt grün mit in der Palette ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, du hast es bemerkt! Darauf habe ich gelauert. Dreimal dieselbe Primzahl, ist das nicht cool?

      Na klar, nur bkr-Wasser macht schee :D

      Welchen Hay-Stuhl hast du denn noch auf der Liste außer dem About A Chair?

      Ja, pflanzliches Grün im Wohnbereich seh ich eh gar nicht als Farbe... Sonst wäre Männchen auch kritisch, der ist schließlich beige. Oh, und ich selbst auch. Aber eine Farbe muss wegbleiben, mit allen vier Grundfarben wirds sonst zu bunt auf Insta. Im Moment muss Blau leider draußen bleiben.

      Löschen
    2. Das ist unfassbar cool!

      Der J104 in weiß hat mich leider auch in seinen Bann geschlagen... Der kleine Süße!

      Beige würde allerdings noch gut reinpassen, wegen den Stuhlbeinen :D

      Löschen
    3. Uuuh ja, der ist schick. Für eine kleine Essecke in der Küche stell ich mir den toll vor... So ein Tischle für 2 Personen, dein schöner Milk-Becher von Design Letters drauf, zerknittertes Leinen-Geschirrtuch dazu und dann im Morgenlicht fotografiert... Hell, yeah.

      Das ist wahr - okay überzeugt, die Menschen dürfen bleiben!

      Löschen
  4. Kurz und knapp: Wunderschön!
    Liebe Grüße
    Danielle

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab meinen Tillandsien auf der Fensterbank jetzt erstmal erzählt, dass sie ein Urban Jungle sind! Wußten die noch gar nicht. Ich auch nicht. Und das obwohl ich zwei grüne Daumen habe ;-) Die Tillandsien freuen sich übrigens über Dünger im Wasser. Meine bedanken sich sogar mit regelmäßigen Blüten. Dein Urban Jungle sieht auf jeden Fall ganz toll aus, da macht arbeiten doch noch mehr Spaß! Wie immer sehr tolle Fotos! Ganz liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Sache, gell? Darüber haben sie sich sicher fast so gefreut wie über Dünger ;) Das ist übrigens ein guter Tipp, danke dir! Gibt es da speziellen Tillandsien-Dünger? Muss mich mal schlau machen. Auf Blüten wage ich noch nicht zu hoffen, aber einfach Überleben wäre schon mal sehr toll.

      Und lieben Dank, es arbeitet sich tatsächlich viel schöner als vorher mit Blick ins Grüne!

      Löschen
  6. Mir gefällt die Kombination von weiß, schwarz und dem frischen Grün gerade sehr gut - man sehnt sich ja geradezu nach dem Grün, das den Frühling so schön macht (wenn nicht gerade Schnee darauf liegt). Sehr hübsch auf jeden Fall!
    Meine Mama schaut auch bei Besuchen immer sofort die Pflanzen an. Aber ich habe inzwischen erkannt, welche bei mir gut gehen und welche nicht. Am Besten geht es meinem Hibiskus, der Dramaqueen schlechthin. Wenn zu wenig Wasser ist, sieht er sofort aus als würde er kläglich verdursten :D Säuft wie sonst was, aber dem geht es bei mir echt prächtig. Viel schwieriger sind diese Kräuter, da gieße ich scheinbar nie richtig... Klassischer Fall für meine Mama "Du ersäufst deine Pflanzen!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Hibiskus, die alte Dramaqueen - haha, herrlich! Ist aber echt so, bei zuwenig Wasser flatscht er total zusammen und man meint, er muss sterben. Ein bisschen Wasser und zack, steht er wieder voll im Saft. Meine Eltern hatten früher Hibiskus auf dem Balkon, kann mich da noch gut dran erinnern. Sieht echt hübsch aus...

      Bei den Kräutern kannst du einfach nix machen. Hab mal gelesen, dass denen von vornherein die Wurzeln gekappt werden. Die Viecher sind also doomed. Beweis: Die überleben selbst bei Daddy nicht. Aber er zieht immer selbst Basilikum aus Samen, das wächst wie blöd!

      Löschen
  7. Hehe... ich unterschreibe das alles, liebe Vera. Bei mir stehen allerdings Schwiegermutter und Mutter gleichzeitig mit der Gießkanne im Wohnzimmer 🙈😂

    Liebe Grüße, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heieiei, doppelflutige Bewässerung :D Na, aber da scheinen sich die beiden doch gut zu verstehen. Das ist viel wert!

      Löschen
  8. Ach, wie schön :)
    Du hast mich mit deinem Post wieder daran erinnert, dass ich Pflanzen für's Büro besorgen wollte :D
    Danke dafür!

    Grüße
    Thao
    www.lootieloosplasticworld.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsch ich dir viel Spaß beim Pflanzen-Shoppen!

      Löschen
  9. Das sieht so schön aus :)
    Ich hab einen ganz seltsamen grünen Daumen, Kakteen sind bei mir früher immer kaputt gegangen, seitdem hatte ich nie mehr welche. Aber Orchideen, das kann ich aus irgendeinem Grund super.
    Vielleicht kauf ich doch noch mal Kakteen :)
    Fröhliche Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, normalerweise sind Orchideen ja eher was für Profis, während Kakteen fast ohne Pflege auskommen :)

      Löschen
  10. Ach, so schön schick!
    Wenn ich da an meinen Schreibtisch denke, sieht der aus wie bei Flodders...
    Wo verstaust du eigentlich dein ganzes unschickes Zeug wie Bastel-Utensilien und so? Du hast davon bestimmt auch nicht zu knapp, oder? ;D
    Und mich würds auch interessieren: hast du drauf gewartet, dass es 13:13:13 wird, oder nachgephotoshopt??
    Ich bin gespannt, wie überlebenswillig die Pflänzchen sind. Ich hab nämlich auch einen schwarzen Daumen und raffe gerade meinen zweiten Buschen Seychellen-Gras dahin. Dabei ist es so süß und flauschig... :(

    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Flodders! Schon ewig nicht mehr gesehen... Die Mutter immer mit ihrer Zigarre und der Kittelschürze, zu schön.

      Oooh ja, davon gibts hier einiges. Der unschicke Kram teilt sich wie folgt auf:

      - Regal mit Ikeakisten und Stehsammlern: Stifte, Kleber, Briefumschläge, Papierkram
      - Kommode: Geschirrtücher für Shootings, Deko-Kleinteile wie Windlichter, Bastelkram
      - Lowboard und Bauernschrank im Wohnzimmer, ein Schrank in der Küche: Foodprops
      - Kleiderschrank: große Vasen und Kunstblumen, zusammen mit Sporttaschen untenrein gestopft

      Auf die dreifache 13 habe ich gewartet, weil das dreimal eine Primzahl ist, in der die Drei selber auch wieder vorkommt!! Ist das nicht großartig?

      Naja, wer weiß, welche Leiden du deinem Seychellengras ersparst. Du kannst ihm ja "Where the Wild Roses Grow" von Nick Cave vorsingen mit der Zeile "All beauty must die". Und es kommt sicher in den Seychellengrashimmel!

      Löschen
  11. Ich hadere schon lange mit einem Stringregal, allerdings für über die Couch. Danke dass du mich wieder daran erinnerst :D Tillandsien gehen bei mir übrigens IMMER ein, obwohl ich mittlerweile einen schon etwas angegrünten Daumen habe. Die muss man wohl wirklich mehrmals täglich einsprühen, damit das was wird. Dabei sind sie so hübsch :/ Ich wünsche dir aber viel Erfolg mit deinen!

    Beste Grüße, Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und ebenfalls :) Ohne Witz, diese Tillandsien sind doch Lutscher. Meine kleine ist auch schon gefährlich trocken, leicht und bräunlich. Dabei sprühe ich die einmal am Tag mit abgekochtem Wasser ein. Vielleicht ist das noch zu selten? Aber ganz ehrlich, mehrmals am Tag ist mir dann auch irgendwann zu blöd. Bin froh, wenn ich einmal am Tag an die Pille denke und einmal in der Woche an die Datensicherung...

      Löschen
  12. Na dann drücke ich mal die Daumen. ;-) Ich möchte mir auch gerne eins, zwei kleine Pflänzchen auf den Schreibtisch stellen - unabhängig vom Trend. ;-) Muss aber nochmal los und schauen, als wir letztens im Baumarkt waren habe ich vergessen zu gucken... lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreibtisch ist ein guter Ort für Pflanzen. Ich stelle mir immer vor, wie sie Sauerstoff produzieren und dass man dadurch besser denken kann. Viel Spaß beim Pflanzen kaufen! Aus ein, zwei werden allerdings schnell fünf oder mehr, ist ein Erfahrungswert;)

      Löschen
  13. Ich hab´ja auch nix pflanzliches daheim, fällt alles der saharagleichen Wasserknappheit hier im Haus zum Opfer. Das einzige, das ich regelmäßig gieße ist der Oleanderriese im Hof, den wir zur Hochzeit geschenkt bekommen haben. Da käme ich beim Tod desselben doch in Erlärungsnöte...
    Ich wage mal eine Prognose: (ORAKELANNETTEKOMMTINSCHWUNG)...du magst die Pflanzen so lange, bis sie die ersten unschönen Stellen bekommen, dann fliegen sie raus (ist bei mir IMMER so).
    Annette
    (Inhaberin des "Schwarzen-Daumens-1.Klasse"...und der ist nicht leicht zu erringen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Oleander ist aber wirklich mal ein schönes Hochzeitsgeschenk! Viel besser als eine Fasanen-Suppenterrine mit 16 passenden Suppenschüsseln. Wobei - letztere muss nicht gegossen werden und muss nicht sterben. Wobei!! ...Man sich das in diesem Fall vielleicht sogar wünschen würde.

      Ich wage auch mal eine Prognose: Orakelannette wird recht behalten!

      Löschen
  14. Haha, liebe Vera! Sehr beruhigend, dass es noch mehr von meiner Sorte gibt! Wenn ich Blumen nach Hause bringe ernten sie regelmäßig einen mitleidigen Blick meines Mannes. Dann kommt der Spruch: Na, wieder welche dem Tode geweiht? Dass die einem aber auch immer alles vermiesen müssen! Ich hab es sogar schon mit liebevollen Gesprächen mit den Pflanzen versucht, um es allen zu zeigen, dass auch ich mit Blumen kann. Leider auch keine Resonanz, nur besorgte Nachfragen, ob alles in Ordnung mit mir sei. Sukkulenten auch schon eingegangen - abgehakt. Also nur noch Plastikpflanzen. Liebe Grüße -ellilovesgrey-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau sowas muss ich mir auch IMMER anhören! "Na, hast du wieder was zum Töten gekauft?" Dass diesmal alles gaaanz anders ist, weil a) die Pflanze besonders robust ist, b) ich einen tollen Gießtrick im Internet gelesen habe oder c) ich endlich den grünen Daumen habe - diesmal wirklich - zählt nicht.

      Und Sukkulenten braucht man nur schief anzugucken, schon werden sie weich und faulig. Das sind die allerschlimmsten!

      Löschen
  15. So ein Regal hätte ich auch noch ganz gerne :) Super schön dein Arbeitsplatz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dann drück ich dir die Daumen, dass du dein Regal bald bekommst :)

      Löschen
  16. Du hast echt einen wunderbaren Einrichtungsstil!
    Woher hast du denn deinen schönen Bildschirmschoner? :-)
    Liebe Grüße,
    Melina
    www.you-control-your-own-happiness.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Melina! Der heißt Padbury Clock, über Google findest du damit den Downloadlink.

      Löschen
  17. Ich feier den Papierkorb mit den perfekt angerichteten Papiermüll :D Ich hab übrigens nur Plastikpflanzen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein säuberlich mit der Pinzette drapiert ;) Hihi, das ist gar keine schlechte Idee. Das ganze Kakteen- und Sukkulentengesindel sieht ja eh wie Plastik aus. Also wenn mein Urban Jungle eingehen sollte, ist das Plan B!

      Löschen
  18. Ha ha ha, viel Erfolg mit deinen Pflanzen und ein, mehr oder weniger, langes Leben wünsche ich xD. Seit meinem Umzug habe ich gar keine Pflanzen mehr. Einerseits sieht es schon immer schön aus, andererseits vermisse ich das gießen nicht. Mal sehen ob ich mir wieder was hole. Mit dem grün wirkt alles einfach frischer und lebendiger. Das merkt man total auf den Bildern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe danke, das ist genau das, was wir brauchen. Die kleine Tillandsie knuspert allerdings schon vor sich hin, obwohl ich sie regelmäßig mit abgekochtem Wasser einsprühe. Aber den anderen geht es noch bestens!

      Das stimmt, das ständige Gießen ist nervig. Wenn du müde von der Arbeit kommst, kannst du dir sicher auch was Besseres vorstellen. Und oft vergisst man es einfach und dann sehen die Pflanzen hässlich aus. Aber ja, es sieht schon frischer aus. Du kennst ja auch meine Schreibtischecke ohne Grün und das macht echt einen Unterschied...

      Löschen
  19. Sieht super aus! :) Wirklich!

    Aber was mich stark verunsichert ist das schwarze Kabel haha. Eigentlich schätze ich dich so ein, dass du es weg retuschierst - aber vielleicht soll das diesmal so sein #mehr realitätaufdemblog?! :)

    Auf jeden Fall gefällt mir das richtig gut! Ich richte mich ja auch mit schwarz/weiß/grau ein und finde grün passt dazu super! Und es ist gleich viel lebendiger.

    Grün muss also bleiben! :)

    Allerliebste Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das Kabel! Du hast recht, normalerweise hätte ich das vor dem Shooting schon so unsichtbar wie möglich verstaut und auf den Fotos die Steckdose wegretuschiert. Aber diesmal... Keine Ahnung, warum, aber ich habe es bewusst so gelassen. Vielleicht werde ich alt und müde. Und ich dachte, eine Lampe ohne Kabel ist ja auch irgendwie unlogisch. Aber immerhin hatte ich noch den Antrieb, die Mehrfachsteckdose mit Handyladegerät, Macbookladegerät und externer Festplatte wegzuräumen :D

      Dankeschön und ganz deiner Meinung, Grün lockert schwarz/weiß/grau auf eine natürliche, unbunte Weise auf :) Und da Grün hiermit seine Daseinsberechtigung erworben hat, muss Blau raus. Ich habe da nämlich eine Regel, dass Fotos, Instagramfeeds, Kataloge... immer dann unangenehm bunt wirken, wenn alle Primärfarben vorhanden sind. Eine muss mindestens fehlen. Rot in Form von Rosa mag ich und Gelb in Form von Teig & Gebackenem ist unvermeidlich, also bye bye Blau!

      Löschen
  20. Ich bin auch ein Typ der Kategorie Pflanzen Töter und hab bis vor kurzem nur Kakteen in meiner Wohnung gehabt. Der Urban Jungle Trend ist aber auch an mir nicht vorbeigegangen und nun hab ich mir auch schon einige grün Pflanzen zugelegt. Einige davon mussten zwar wieder entsorgt werden aber ich lerne dazu :D
    Dein Arbeitsplatz sieht toll aus und ich würde mich dort unglaublich wohl fühlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber die Kakteen haben bei dir überlebt? Dann bist du schon mal besser als ich, Grundtalent ist vorhanden :D Du wirst noch zur Junglequeen!

      Ja, mit Probieren findet man die passenden Sorten irgendwann - oder bestenfalls lernt man, wie man sie behandeln muss. Efeutute funktioniert bei mir inzwischen gut, Tilandsien aber leider nicht so, wie ich mittlerweile feststellen musste... Die kleine ist leider schon knusprig, dabei habe ich sie immer schön besprüht 😅

      Löschen
  21. Komm, wir verabreden unsere Eltern mal zum Kaffee, ja? Dann können die hübsch spielen und sich über ihre pflanzen- und gartenuntauglichen Töchter austauschen und wir backen Kuchen und fotografieren den anschliessend! :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.