Mittwoch, 17. Mai 2017 27 Kommentare

Mediterraner Nudelsalat mit Kabanos, Sommergemüse und Parmesan

Werbung* für Original Houdek Kabanos*

Heute geht es um die linke Seite des Wurstaufstellers (Schmeißt Konfetti! Das war dann wohl der spannendste Einleitungssatz aller Zeiten). Der treue Leser weiß, dass ich dieses Jahr wieder drei Rezepte mit der Original Houdek Kabanos entwickelt habe und dass die Fotos zu meiner großen Freude auf den Verkaufsdisplays im Supermarkt abgebildet sind: Vorne drauf die Kabanosblume, rechts der Salat im Glas und links eben dieser mediterrane Nudelsalat. Also falls euch ein solches Display über den Weg läuft: Tut die Vera mal winken!

Mediterraner Nudelsalat mit Kabanos, Tomate, Zucchini, Parmesan

Die diesjährige Aktion heißt "Mein Sommertraum" und dementsprechend sommerlich und picknickgeeignet sind auch meine Rezepte. Apropos Picknick: Falls ihr eine schöne Picknickdecke, pastellige Aufbewahrungsdosen und eine Menge Kabanos gut finden würdet, kann ich euch die Teilnahme beim Sommertraum Gewinnspiel* empfehlen.
Falls ihr das alles schon habt, Picknickdecken nicht mögt oder Aufbewahrungsdosen generell ablehnt, kann ich euch empfehlen, weiterzulesen. Dieser italienische Nudelsalat mit Kabanos ist nämlich verdammt lecker!

Italienischer Nudelsalat mit Sommergemüse und Kabanossi

Heutzutage muss man sich als Food Blogger ja fast schon schämen, wenn man nicht wenigstens eine Zutat karamellisiert, bei einer anderen Zutat kein Mensch weiß, wie man sie ausspricht und man über alles nicht noch ein wenig schwarzen Sesam gibt. Und da traut die sich, so einen stinknormalen Nudelsalat aufzufahren? Mit... Tomaten, oh wow?! Yep.
Ich habe an dem Rezept rumgefeilt und rumgewürgt (nicht wörtlich zu nehmen), hier etwas Burrata ergänzt und dort etwas Rosmarinkaramell zugegeben - aber: Nein. Der mediterrane Nudelsalat ist genau SO am allerbesten, in all seiner Einfachheit. Ein Klassiker. Die Zutaten harmonieren perfekt miteinander und verbinden sich zu etwas, das einfach rund schmeckt. 

Rezept für mediterranen Nudelsalat mit Kabanos und Parmesan

Hier kommt das Rezept für den mediterranen Nudelsalat mit Kabanos, Sommergemüse und Parmesan, für 2-3 Personen: 

200g Nudeln 
1 Packung Houdek Kabanos Klassik, 150g (2 Stück) 
1 Zucchini 
1 EL Olivenöl 
1 gepresste Knoblauchzehe 
Salz, Pfeffer 
150g aromatische Kirschtomaten 
2 Zweige frischer Oregano 
80g Parmesan 

Dressing: 
4 EL Balsamico Bianco 
1 gepresste Knoblauchzehe 
6 EL Olivenöl 
1 TL Gewürzmischung italienische Kräuter 
Salz, Pfeffer

Rezept für italienischen klassischen Nudelsalat mit Kabanos

1. Nudelwasser aufsetzen und Nudeln laut Packungsanweisung al dente garen. In der Zwischenzeit den Rest vorbereiten:

2. Kabanos schräg in Scheiben schneiden.

3. Zucchini waschen, Enden abschneiden, längs halbieren und in Scheiben schneiden.

4. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Zucchini zugeben und ca. 5 Minuten leicht anbraten. Dann die Kabanos, eine gepresste Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer zugeben und nochmals ca. 2 Minuten andünsten. Beiseite stellen.

5. Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

6. Oreganoblätter von den Stielen abzupfen und fein hacken.

7. Parmesan hobeln.

8. Dressing zusammenrühren.

9. Die Nudeln abgießen, in den Topf zurück geben, mit dem Dressing übergießen und etwas abkühlen lassen. Dann mit der Zucchini-Kabanos-Mischung, den Tomaten, dem Oregano und dem Parmesan mischen. Am besten schmeckt der Nudelsalat gut durchgezogen nach zwei bis drei Stunden.

Sommerlicher Nudelsalat mediterrane Art mit Kabanos

Wichtig ist, dass man für den Nudelsalat wirklich gute Zutaten verwendet: aromatische Tomaten, bestes Olivenöl, frischen Oregano und Parmigiano Reggiano vom Stück. Dass die Worschd hervorragend ist, versteht sich eh von selbst. Dann bekommt ihr die perfekte mediterrane Geschmacksharmonie, die man am besten auf einer Decke am Nebenneckar oder mit einem schönen Weinchen auf dem Balkon genießt. 
Wahrscheinlich befindet ihr euch bei dem guten Wetter heute genau dort und lest das hier gar nicht, haha. Und ich muss mal wieder die Nacht mit meinem Macbook verbringen, wäääh... Aber ich bin ja kein gehässiger Mensch (Leute, die mich persönlich kennen, hier bitte nicht lachen) und wünsche euch einen wunderbar warmen Frühsommerabend!


Kommentare :

  1. Das sieht ja so was zum Reinbeißen aus. Ich krieg da schon wieder Hunger. Obwohl, ich hab eigentlich gerade gegessen. Also dann aber morgen������

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hunger kann man jederzeit bekommen, auch, wenn man gerade gegessen hat - Erfahrungswert 😁 Guten Appetit!

      Löschen
  2. Och du, ich mag so Rezepte. Schliesslich koche ich hier ja zwei mal Täglich, da kann es nicht immer extravagant zu und her gehen. Bei schwarzem Sesam, würden meine zwei Jungs eh gleich "wäääääääkkkk" rufen und hungrig ins Bett gehen. Von dem her, immer her mit solch Rezepten die keine Zutaten enthalten, welche kein Mensch aussprechen kann ;-) Deinen Nudelsalat würden sie verschlingen, wenn ich dann den Rosmarin weglasse, weil so kleines Grünzeug, das geht nicht, die Zuccini allerdings, obwohl Grün, das geht. Weil die eine Form hat!!!! Eieiei.. du siehst mit was ich mich hier rumschlagen muss!
    Ganz liebe Grüsse zu dir. Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, da wird Kochen zur echten Herausforderung! Zweimal täglich, aber Grünes nur, wenn es eine Form hat... Und das ist sicher nicht die einzige Bedingung, was? Mit Kindern wirste echt zum Superheld. Eins aus unserem Bekanntenkreis isst nur Nudeln mit einer bestimmten Form, Spaghetti und Fusilli, alle anderen Nudeln bekommt man nicht in das Kind rein.

      Löschen
  3. Liebe Vera,
    das ist ein toller Salat für die warme Jahreszeit! Danke für das tolle Rezept! eine komplette MAhlzeit als Salat, solche gerichte mag ich sehr gern!
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau sowas mag ich auch, liebe Claudia! Man kann sich mit einer riesigen Schüssel irgendwo hin verziehen und muss nur löffeln (oder gabeln). Ausgezeichnet.

      Löschen
  4. Immer noch bekennender Vegetarier, muss ich doch zugeben, dass er richtig lecker aussieht, dein Nudelsalat. Weil: Nudelsalat sowieso etwas, in dem ich gerne baden würde. Gibt's im Sommer auch mehrmals die Woche, weil man eigentlich immer Nudeln und etwas Grünzeug daheim hat (Wurst natürlich nicht, braucht/mag unsereins ja nicht).
    Nichts destotrotz ist und bleibt der simple Nudelsalat einfach spitze und ich wär auch nicht abgeneigt, öfter Rezepte zu sehen, für die man nicht erst einen Bioladen plündern muss.
    Ein Hoch auf die Einfachheit also!
    Bin dann mal Nudeln kochen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nudelsalat funktioniert auch so super ohne Wurst! Man kann einfach alles reinschmeißen, was der Kühlschrank hergibt. Bei diesem Rezept müsste man die Wurst halt durch irgendwas anderes ersetzen, sonst ist der Salat arg schlicht... Getrocknete Tomaten könnte ich mir gut vorstellen, die sind umami, aber vegetarisch. Und gut angebratene Pilze mit Knoblauch haben auch schön Wumms.

      Löschen
    2. Pilze klingen lecker!
      Angebratener Haloumi wäre sicher auch lecker, hab ich aber noch garnicht versucht...

      Löschen
  5. Uhh ich liebe Nudelsalat und für neue Rezepte bin ich immer offen! Danke für die Inspiration, wird in der kommenden Grillsaison gleich ausprobiert :)
    Ahoi, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Mmh, der Salat sieht sehr lecker aus, habe eh gerade Hunger... ;-) Zucchinis habe ich übrigens noch nie in einen Nudelsalat gemacht, gute Idee (auch wenn ich meinem Mann damit wohl nicht kommen brauche). lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die machen sich echt gut darin! Wichtig ist nur, dass man sie schön mit Olivenöl und Knoblauch anbrät. Rohe Zucchini sind so ziemlich das spaßbefreiteste Gemüse, das ich mir vorstellen kann 😄

      Löschen
  7. Also ich finde es super, mal einen "stinknormalen" Nudelsalat mit 1a Zutaten, aber ohne kulinarisches Blingbling zu machen. Diese ganze Verkünstelung hat man irgendwie langsam satt und man hätte mal lieber wieder "watt Orntliches"! So, jetz isses raus! Randale auf dem Teller! Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. An der Randalebereitschaft hab ich dich erkannt 😉 Ja, und die Abwechslung macht es, finde ich. Man kann einfach nicht jeden Tag fancy Blingbling kochen, und für normale Alltagsgerichte hat man ja auch gern gute Rezepte.

      Löschen
  8. Ich bin der totale Fan von einfachen Gerichten. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen gar nicht mehr, was für tolle einfache Sachen es gibt.
    LG Doreen (www.lovesoulveggie.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen, deine Rezepte sind ja auch ein super Beispiel dafür. Habe mich gerade mal bei dir umgeschaut und gleich drei Ideen gespeichert!

      Löschen
  9. Nudelsalat geht immer! Und der hier macht so richtig was her! Ich hol´ schon mal den Teller... ;-)
    Liebe Grüße von mir, die sich über die Anregung für´s heutige Grillen freut!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, zum Grillen ist der fantastisch. Lass es dir gut schmecken! Ich wünsch dir einen tollen, sonnigen, frühsommerlichen Grillsonntag :)

      Löschen
  10. Wenn der mal nicht einfach nur lecker aussieht. Ein Nudelsalat braucht eben auch einfach nicht viel und schon gar keine fancy hippster superfood Zutaten... aber als "Pasta Salad Bowl" hättest das Rezept jetzt ja wirklich schon bezeichnen können, tztztz. Hahahah!
    Ich glaub den wird's gleich heute abend geben... in einer "bowl" ;)
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuh ja, die Bowl-Karte hätte man hier spielen müssen! Wenn man mal drüber nachdenkt, ist dieser Bowl-Hype echt so lustig... In was serviert man sein Getreide mit Gemüse / Frühstücksflocken mit Obst / Nudeln denn sonst außer in einer Schüssel oder einem tiefen Teller? :D
      Bei uns gibt's heute Abend dann mal fancy Lentil Sausage Bowl. Lass dir die Pasta Salad Bowl gut schmecken!

      Löschen
    2. Das stimmt wohl, aber ich muss ja gestehen, ich mag den Bowl-Hype, denn so lacht mich nicht jeder aus, wenn ich alles aus einer Schüssel mit Löffel esse... ich nenn's dann Spaghetti Bolo Bowl, Gulasch Bowl, Käsespätzle Bowl, Müsli Bowl (ach ne warte, das ist man ja schon immer aus einer Schüssel:D ), etc. und sag es ist der neuste Hype ;)
      Die Lentil Sausage Bowl find ich auch super, lass sie dir dann auch gut schmecken.

      Löschen
    3. Hihi, auf jeden Fall. Der Bowl-Hype ist perfekt fürs Sofa oder meine Spezial-Futter-Performance, wenns mal wieder ein ganz anstrengender Tag war: Ellbogen auf den Tisch, Gesicht direkt über die Schüssel und dann mit dem Löffel schaufeln, schaufeln, schaufeln... Aber total in style, weil Bowls sind ja hip ;)

      Löschen
  11. "Heutzutage muss man sich als Food Blogger ja fast schon schämen, wenn man nicht wenigstens eine Zutat karamellisiert, bei einer anderen Zutat kein Mensch weiß, wie man sie ausspricht und man über alles nicht noch ein wenig schwarzen Sesam gibt"... Ha,ha, genau!! Und bitteschön "sous vide" gegart, jawoll!
    Danke für's Rezept, liest sich lecker!

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muhaaa, ja! "sous vide" gegart ist ein absolutes Muss...

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.