Dienstag, 26. September 2017 27 Kommentare

Galaxie Torte / Galaxy Cake mit Mohn, weißer Schokolade, Pflaume

Werbung* für Dr. Oetker*

So ein Galaxie-Törtchen ist auf den ersten Blick ein freundliches Wesen. Süß, hübsch, verspielt. Und ziemlich lecker ist es auch mit seiner Kombi aus Mohn-Biskuit, Pflaumenkonfitüre und einer Creme aus weißer Schokolade. Aber was hat mich das kleine Biest an Nerven gekostet! Jetzt guckt Mrs. Galaxy Cake ganz lieb und unschuldig aus den Fotos, als wäre nix gewesen... Jaja.
Aber von Anfang an: Der Anlass war die sehr coole Mix it up-Aktion* von Dr. Oetker, bei der drei Blogger unabhängig voneinander die Etagen einer dreistöckigen Torte kreieren. Jeder Blogger übernimmt also ein Stockwerk. Was die anderen beiden machen, weiß man nicht, das wird erst zum Schluss aufgelöst. Meine Aufgabe war das Mittelstück und außer, dass es eher schlicht gehalten sein soll und die "Dekor Kreation Blauer Mix"* von Dr. Oetker vorkommen muss, hatte ich völlig freie Hand.

Galaxy Cake Galaxie Torte blau Sterne Mohn weisse Schokolade Pflaume

Zuerst habe ich über das Innenleben des Galaxy Cake sinniert. Stabil sollte es natürlich sein für eine dreistöckige Torte, also lief es auf Rührteig oder Biskuit mit Buttercreme hinaus. Trotzdem sollte es ein besonderes Rezept mit verschiedenen Geschmäckern werden, die zusammen neu, spannend und dennoch harmonisch sind. 
Erste Überlegung: Wie war nochmal unsere Hochzeitstorte? Außer "eine Etage mit Vanille-Irgendwas, eine mit Schoko-Irgendwas und eine mit weiß ich nicht mehr" fiel mir nichts ein. Nur, dass wir beim Anschneiden stundenlang mit dem Messer am Satinband rumgesäbelt haben, bis jemand auf die gute Idee kam, das doch einfach vorher abzuziehen. Hust. Ich Torten-Vollprofi.

Galaxie Torte Galaxy Cake Mohn weisse Schokolade Pflaume

Okay, anderer Ansatz. Die Galaxy Torte sollte ja blau dekoriert werden, was könnte man denn an blauen Zutaten verwenden? Öh... Ja... Keine Ahnung... Ha, Mohn! Der Rest bot sich dann einfach an, Pflaumen sind ja auch irgendwie blau und weiße Schokolade macht eine Buttercreme gleich viel essbarer.
Das Testbacken habe ich in der Nacht gemacht, bevor wir ins Wiesergut nach Hinterglemm in den Urlaub gefahren sind. Natürlich musste ich zweimal ran, weil der erste Mohn-Biskuit in sich zusammenflatschte. Als ich das Rezept fertig entwickelt hatte und guten Gewissens an Dr. Oetker schicken konnte, war es vier Uhr nachts und ich am gesamten ersten Urlaubstag ein Zombie. Hat aber niemand Mitleid mit einem, wenn man rumheult, dass man Torte backen musste und auch noch dafür entlohnt wird. Braucht man gar nicht erst versuchen.

Galaxy Cake Galaxie Torte Mohn Pflaumen weisse Schokolade

In der Testback-Nacht habe ich natürlich noch nicht die Blogfotos gemacht, aber irgendeine Dekoanweisung musste ich ja schon mal an Dr. Oetker schicken. Nach 2 ausgerollten und zerrissenen Fondantdecken und 12 ausgestochenen Sternen aus verschieden eingefärbtem Fondant bin ich mit der blauen Speisefarbe aus Tapsigkeit an die Buttercreme gekommen. Ha, schick! Einfach ein paar solcher Schmierstreifen machen und den Sternchen-Mix aufstreuen... Das Galaxy-Torten-Konzept nahm Gestalt an.

Sterne Streudekor blau Dr. Oetker Galaxy Cake

Gestern habe ich die blaue Galaxie Torte dann nochmal für fein gebacken und dekoriert, was ein bisschen gedauert hat, da ich fast jedes Sternchen einzeln mit der Pinzette drapiert habe. Auch hier konnte ich wieder kein Mitleid abgreifen - "Zwingt dich ja keiner dazu". Dohoooch! Nämlich mein innerer Monk, der mit von Maria Ortiz kontrolliertem Hemd, Wasserwaage und Desinfektionsspray in meiner Seele hockt. Wieder bis vier Uhr nachts wach gewesen.
Und heute wurde mein süßer kleiner Endgegner dann endlich geshootet. Dass der Hintergrund des Foto-Sets, eine an eine Styroporplatte geklammerte Tapete, auf die Torte fallen und diese zerstören würde, wusste ich von Anfang an. Hat aber nichts dran geändert, dass es passiert ist. Also nochmal die Nummer mit der Pinzette. Mitleid? Bitte?

Galaxy Cake Rezept Galaxie Torte Sterne Mohn weisse Schokolade

Na gut, dann halt nich. Ich bin mal nicht so und gebe euch trotzdem das Rezept für meinen Galaxy-Cake mit Mohn-Bittermandel-Biskuit, Pflaumenkonfitüre und weißer Schokolade, Rezept für eine 20 bis 22cm-Springform:

Für den Mohn-Biskuit: 
Etwas Butter zum Fetten der Form (nur den Boden, nicht den Rand) 
120g Puderzucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
120g Mehl 
20g Stärke 
1 gestrichener TL Backpulver 
4 Eier 
150g Mohn (ganz oder gemahlen) 
6 Tropfen Bittermandel-Backaroma 

Für die Buttercreme mit weißer Schokolade: 
250g weiße Schokolade 
100ml Sahne 
300g Butter, Zimmertemperatur 
50g Puderzucker 
Mark einer Vanilleschote 

Außerdem: 
10 EL Pflaumenkonfitüre 
Blaue oder violette Speisefarbe 

Dr. Oetker Dekor Kreation Blauer Mix Galaxy Torte

Biskuit: 

1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 22cm-Springform (nicht den Rand) mit Butter fetten und mit rund zugeschnittenem Backpapier auslegen. 

2. 120g Puderzucker in einen tiefen Teller sieben. Mit 1 Päckchen Vanillezucker vermischen und beiseite stellen. 

3. In einen zweiten tiefen Teller 120g Mehl, 20g Stärke und 1 TL Backpulver sieben. Ebenfalls beiseite stellen. 

4. Die 4 Eier sauber trennen. Die Eigelbe in eine kleine Schüssel geben und beiseite stellen. Die Eiweiße in eine große, fettfreie Schüssel geben und eine Minute mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe steif schlagen. 

5. Den Zuckermix in einer Minute esslöffelweise zum Eischnee geben, dabei weiterschlagen. Danach noch weitere 2 Minuten schlagen. 

6. Die 4 Eigelbe einzeln zugeben, jedes für sich gut unterrühren. 

7. Nun den Mehlmix, 150g Mohn und 6 Tropfen Bittermandel-Backaroma zugeben. Mit einem Löffel kurz unterheben, so dass ein luftiger, homogenener Teig entsteht. 

8. Den Teig sofort in die Springform geben, glatt streichen, die Form auf den Backrost stellen und auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe. Die Backofentür aber erst gegen Ende der Backzeit öffnen. 

9. Nach dem Backen den Biskuit mit einem Messer vom Rand der Form lösen. Rand entfernen. Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen, Boden der Form entfernen, auskühlen lassen. Das mitgebackene Backpapier nach dem Erkalten abziehen. 

Buttercreme: 

10. 250g weiße Schokolade erbsengroß hacken und in eine kleine hitzefeste Rührschüssel geben. 

11. 100ml Sahne in einem kleinen Topf kurz aufkochen und über die Schokolade gießen. Kurz verrühren, abdecken, 5 Minuten ziehen lassen. Danach gründlich verrühren, mindestens eine halbe Stunde erkalten lassen. 

12. 300g zimmerwarme Butter mit 50g Puderzucker mindestens 6 Minuten schlagen, bis die Masse weiß wird. 

13. Die abgekühlte Ganache löffelweise unter Rühren zur Buttercreme geben. Vanillemark zugeben. Rühren, bis eine homogene Creme entsteht. Wenn die Creme zu weich ist, ggfs. kühl stellen, bis sich die Konsistenz gut verarbeiten lässt. 

Zusammenbau: 

14. Den Biskuit mit einem langen Messer waagerecht in zwei Hälften schneiden. Auf der unteren Hälfte 5 EL Pflaumenkonfitüre verteilen. 

15. Über die Pflaumenkonfitüre fingerdick Buttercreme geben, mit einer Palette glätten. 

16. Die obere Biskuit-Hälfte auf ihrer Unterseite mit 5 EL Pflaumenkonfitüre bestreichen. Mit der Konfitüre nach unten auf die Buttercreme-Schicht setzen. 

17. Von der restlichen Buttercreme einen gut gehäuften Esslöffel in eine kleine Schüssel geben und mit blauer Speisefarbe anrühren. Die übrigen drei Viertel weiß belassen. Die Torte mit der weißen Buttercreme gleichmäßig von außen einstreichen (Palette). Mit der blauen Buttercreme Akzente auftupfen und diese verstreichen. Auf die blauen Akzente das Streudekor „Blauer Mix“ aufstreuen.

Galaxie Torte Galaxy Cake Rezept mit Mohn, weisser Schokolade, Pflaume

Tadaaa, Galaxy Cake. Probiert das Rezept mal aus, es funktioniert, ich bin ganz begeistert! Und es schmeckt wirklich gut, ähnlich wie dieser Mohn-Marzipan-Joghurt. 
Leider ein bisschen zu gut... Nach dem Shooting habe ich die Torte in den Kühlschrank zurückgestellt. Es fehlte mehr als ein Viertel und ich habe mich furchtbar erschreckt. Das hast du doch nicht alles gegessen? Ach nein, fiel mir ein, du hast ja ein großes Tortenstück fürs Foto rausgeschnitten und ansonsten nur ganz dünne Scheibchen zum Naschen abgesäbelt. Das große Tortenstück steht sicher noch am Set! Tja. Das Tortenstück konnte ich bis jetzt nicht finden. Den leeren Teller allerdings schon. 

Ab morgen gibt es übrigens alle drei Mix-it-up-Tortenstockwerke bei Dr. Oetker* zu sehen. Ich bin gespannt...

PS: Woah, habe gerade das erste Tortenstockwerk von Kessy's Pink Sugar entdeckt. Tinkerbells aus Fondant, Airbrush-Polarlichter und glitzernde Gletscher-Eisschollen. Kein Witz jetzt. Der Wahnsinn, das müsst ihr euch anschauen!

PPS: Die obere Etage von Lisbeths ist jetzt auch online, eine Kleiner-Prinz-Torte mit Cakepop-Planeten. Ich flipp aus, das ist so hübsch! Und auch superlecker mit Mascarpone und Pflaumenmus.

PPPS: Mist. Männchen mag die Torte nicht. "Ist das Absicht, dass die Creme so fest ist?" "Haja, da muss ja noch das dritte Stockwerk drauf, sonst drückt es alles raus..." "Ich mag das nicht. Das ist wie Cupcakes und Cupcakes sind vom Sweet Table und Sweet Table ist blöd." Und nu??

Kommentare :

  1. Hach...Mohn. Wie genial. Jetzt weiß ich,was ich am Wochenende backe. Wird wohl nicht so genial dekoriert, aber das ist egal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Kathrin. Viel Spaß und lass es dir gut schmecken! Und ja, für den privaten Sonntagskuchen würde ich das auch unter keinen Umständen niemals nicht so dekorieren - da ist ja Montag, bis man fertig ist ;)

      Löschen
  2. Hach, Vera, ich musste gerade so schmunzeln. :D Mit mir hat auch nie jemand Mitleid, wenn ich sage, ich bin bis nachts um zwei wach und schreibe. Dafür hab ich es ja sooo gut und kann immer morgens ausschlafen. Dass es aber kein ausschlafen ist, wenn man um halb neun aufsteht (wer rechnen kann ist klar im Vorteil) daran denkt niemand.
    Übrigens ist die Torte super schön geworden und ich konnte die Kombination aus Mohn und Pflaume gerade frömlich durch den Laptop schmecken. ♥ Und die Arbeit mit der Pinzette hat sich definitiv gelohnt! Ich hab mich nur ein bisschen gewundert, warum du den Stern bei "twinkle" nicht als i-Tüpfelchen verwendet hast. Das hätte sich bestimmt gut gemacht. :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia, wie witzig, wir haben genau den gleichen Biorhythmus. Wenn nicht gerade Galaxy-Törtchen dazwischenkommt, arbeite ich auch bis ein, zwei Uhr und stehe um acht auf. Knappe 7 Stunden Schlaf sind echt nicht zu viel.

      Dankeschön :) Oh Mann, der Stern, da hast du mich jetzt auf was gebracht. Der Schriftzug ist ja aus Pappe ausgeschnitten und ich hatte mich total damit abgefunden, dass ein schwebender i-Punkt da eben nicht möglich ist. Aber den hätte man ja einfach wie den Stern am "le" gestalten können... Oder nachträglich mit Photoshop reinstempeln... Wäääh, will alle Fotos aus dem Post und Social Media löschen und mit Stern wieder hochladen. Vielleicht mach ich es wenigstens für den Post, da hab ich ein Projekt für heute Nacht um 1 ;)

      Löschen
  3. Hey Vera,
    also ich spendier Dir erstmal eine Runde Mitleid. Nach all den Widrigkeiten hast Du das mehr als verdient!!! Aber was soll ich sagen, das Ergebnis kann sich sehen lassen!!!! Und die Kombi aus Mohn und Pflaumen, seeehr lecker. Da hätte ich auch genascht ;) Das fehlende Stück ist bestimmt in einem schwarzen Loch der Fotohintergrundgalaxie verschwunden. Hatte ja beim ersten Anlauf nicht geklappt, da ist das Ding nur auf die Torte gefallen;)
    Liebste Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke ;) Haha jaaa, DAS ist die Lösung! Natürlich, das schwarze Loch hat das fehlende Stück gefressen. Jetzt hoffe ich nur, dass mein Mann unser Gespräch hier nicht liest, sonst hab ich einen neuen Spitznamen weg. Würde sogar passen, da ich fast nur in schwarzen Klamotten rumlaufe...

      Löschen
  4. Die Torte sieht klasse aus! Absolut fantastisch. Eigentlich mag ich keinen Mohn aber wer könnte da widerstehen! Den Fotohintergrund finde ich fast noch toller. Verrätst du, wo du den her hast? LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Astrid, gerne, solche Tapeten gibt es im Baumarkt. Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Krass! Und vielen Dank für den Blick hinter die Kulissen, wie lange es dauert und wie geduldig man sein muss, um so ein Meisterstück fertigzubringen und auch noch zu fotografieren! Du hast zwar nicht mein Mitleid, aber dafür meine grenzenlose Bewunderung!
    Viele liebe Grüße, Ann-Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber freu ich mich auch sehr ;) Danke dir! Bei den Insta-Stories hatte ich auch ein Behind-The-Scenes-Foto vom Shooting gepostet, das müsste bis heute am frühen Nachmittag noch online sein...

      Löschen
  6. Guten Morgen liebe Vera,
    was sieht das wieder hammermäßig gut aus!
    Ein Sternenträumchen würde ich sagen!
    Mit der Pinzette - Bewunderung und Mitleid bekommste beides von mir!
    Liebe Grüße Simone simoli75

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Simone, ganz lieben Dank! Und trotz Pinzette war der ganze Boden voll mit Sternenstreuseln. Der Saugwischer hat sich gefreut ;)

      Löschen
  7. Wahaa, ich brech ab, aber so läufts nun mal in der Küche ^_^ Aus meiner Pralinenmanufaktur-Erfahrung (immer zu Weihnachten), muss ich aber sagen, dass die mit extraviel Hass gebastelten Dinger immer am besten schmecken, hiöö. Wenn da an Tag 3 keine klebrige Marzipanmasse durch die Küche gepfeffert wird, stimmt was nicht... Männchen lacht mich übrigens aus wenn ich meine Pinzetten aus Masterarbeitszeiten für Futterdeko auspacke, pff.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses! Ein bisschen Kampf muss sein :D

      Ach nee, du nimmst auch deine alten Pinzetten? Ich nämlich auch... Die aus dem Präparierkurs. Hab aber alle Pankreasstückchen vorher abgewaschen ;)

      Löschen
    2. Mmh, lecker, Pankreasfuzel^^ Meine sind noch ausm Reinraum, nur mit Metallen, Säure und so in Berührung gekommen. Also quasi eh schon sauber ;) Aber echt praktisch die Dinger, wer hätte damals gedacht für was wir die noch benutzen würden :D

      Löschen
  8. Dazu fällt mir nur ein Wort ein... ganz schön faaancy!! :D

    AntwortenLöschen
  9. Na, wenn DAS mal keine abgefahrene Torte ist! Und kein "Plan 9 from outer Space"-Kuchen (geschmcksfreie Billigdeko)... Musste über den "inneren Monk" lachen, Vera! Hast gut gemacht, denn halbe (nicht für feine) Sachen rächen sich für´s Foto immer!
    Liebe Grüße von mir!
    ohwiessss - in dem Fall: ssss... wie saulecker und superschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ha, den Film wollte ich schon immer mal sehen. Ob der Steven Kings "Rhea M - es begann ohne Warnung" an Geschmacksfreiheit toppen kann? Manchmal liebe ich ja so einen Trash...
      Oh ja, das ist wahr - wer nicht sauber appliziert, retuschiert doppelt.
      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  10. Liebe Vera,

    ganz lieben Dank für dein schönes „Kleiner Prinz" Kompliment! Freue mich sehr ganz bald auf deinem zauberhaften Törtchen zu sitzen;).

    Süße Grüße

    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, es ist mir eine Ehre, deinen kleinen Prinzen auf meinen Schultern zu tragen ;) Bin immer noch total begeistert von unserem Projekt, es ist so toll geworden!

      Löschen
  11. Die Torte sieht wahnsinnig toll aus. Ich steh ja sowieso total auf Galaxy Prints (kein Wunder, wenn man mit Star Trek gucken groß geworden ist) und weiße Schokolade mit Plaumen kann ich mir auch gut vorstellen. Leider mag ich keinen Mohn, das tut der Optik aber keinen Abbruch. Kann die die Erdnuss-Protein-Torte weiter ansabbern xD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Same here! Letztens wollte ich so eine Galaxy Leggings zum Sport machen haben (Welcher Sport eigentlich? Egal.), aber wurde für verrückt erklärt. Dabei ist das doch so toll!
      Den Mohn könnte man vielleicht einfach durch gemahlene Mandeln ersetzen, hmm... Aber ja, vielleicht ist es besser so, sonst wird deine To-Bake-Liste zu lang ;)

      Löschen
  12. Warum denn? Ich hab auch eine Galaxy Leggings hier und einen Schlauchschal. Ganz große Liebe die beiden Teile *_*.
    Ja da hast du recht. Wobei ich jetzt endlich wieder deine Lebkuchen-Tarte backen kann. Auf die freu ich mich schon seit Wochen wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einem Schlauchschal wohnt es sich auch besonders gemütlich.

      Oh cool, freut mich total, dass du die Tarte so magst :)

      Löschen
  13. Torten backen geht irgendwie entweder immer bis zur letzten Sekunde oder in die Nacht rein. Keine Ahnung wieso das so ist :D Aber dass du Torten backst ist doch neu, oder täusche ich mich da?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum auch immer, aber so ist das auf jeden Fall! Der September war echt mein Tortenmonat, erst für Langnese Honig, dann für meinen Mann und jetzt für den Doktor...

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.