Samstag, 23. September 2017 28 Kommentare

Protein Torte mit Kichererbsen, Erdnüssen, Karamell & Schokolade

"Guck mal, ich hab dir eine Proteintorte gebacken! Nur für dich. Happy Birthday!" "Cool, die sieht ja le..." "So, jetzt gib die her. Ich muss Fotos machen."
Der Gute war nicht einmal böse. Er ist so einen Ferz gewohnt und fügt sich geduldig in sein Schicksal als Foodhusband. Dank ihm kann ich euch jetzt also ein schön bebildertes Rezept für eine Protein Torte mit Kichererbsen, Whey, Erdnüssen, Erdnussbutter, Karamell, Schokokuchen und Schokolade präsentieren. Huldigt dem Männchen!

Protein Torte Kuchen mit Kichererbsen, Erdnüssen, Karamell, Schokolade, ohne Mehl

Dass er diese Proteintorte mit Erdnüssen und Karamell zum Geburtstag bekommt, war mir schon Mitte August klar. Ihr müsst nämlich wissen, dass Proteine bei uns derzeit hoch im Kurs stehen: 
Eines Tages kam Herr Männchen vom Einkaufen nach Hause und packte mehrere Packungen Magerquark, fettarme Milch, Cashewkerne, Eier, Putenbrustfilet, Linsen und Tunfischdosen aus. Keine Spur von seinen sonst so geliebten kleinen Kuchen und Eispackungen. 
Am nächsten Tag brachte ein Spediteur ein riesiges blaues Paket, auf dem "100% Proteinprojekt!" stand. Zum Glück wurde es nicht nur bis Bordsteinkante geliefert, sondern der nette Mensch schleppte es bis in unsere Wohnung. Plastikhocker? Seit wann bestellt mein Mann Kleinmöbel? Dann habe ich die Aufschrift "Vanilla Whey" gelesen. Was er macht, das macht er richtig.

Proteintorte mit Kichererbsen, Erdnussbutter, Karamell und Whey Proteinpulver

Aber hey, die mit Proteinzeug gefüllten Sitzgelegenheiten sind super! Irgendwann fragte mich Herr Männchen, warum seine Proteineimer eigentlich schon leer wären?! Die Sache ist die, dieses Whey Pulver kann man wunderbar morgens in seinen Joghurt mixen. Man kann super cremige Shakes damit machen. Und zum Backen kann man es auch perfekt verwenden. Zum Beispiel für gewisse Protein Torten...

Protein Torte Rezept mit Kichererbsen, Whey, Erdnüssen, Karamell, Schokolade

Hier habe ich das Rezept für die Protein Torte ohne Mehl und ohne Zucker gefunden. Mit einigen Angaben wie "1 Packung Gelatine" kam ich aber nicht ganz klar - was denn jetzt, Pulvergelatine oder Gelatineblätter? Ein kleines Tütchen in Backpulvergröße oder eine dieser 30g-Tüten?
"Eine runde Backform" hilft mir auch nicht viel, eine Durchmesserangabe wäre hier traumhaft. Und Stilblüten wie "Nährwerte vom Protein Snickers Torte", "pürrieren", "Stückschen" und "empfeheln"  erschweren den Lesefluss sehr, weil ich alle paar Absätze mein Riechsalz deswegen holen muss. Außerdem kann ich es nicht ausstehen, wenn die Zutaten nicht in der Reihenfolge ihrer Verwendung aufgelistet werden (jaja, Rezept klauen und dann noch meckern, das kann ich). 
Deswegen schreibe ich das ansonsten aber wirklich tolle Rezept nochmal etwas strukturierter auf, so, wie ich es gemacht habe und wie es funktioniert hat. 

Proteintorte Kuchen ohne Mehl mit Kichererbsen, Whey, Erdnussbutter, Karamell

Rezept für eine Proteintorte mit Kichererbsen, Erdnüssen, Karamell und Schokolade, ohne Mehl

Für die beiden Kuchenschichten:
250g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft
50ml fettarme Milch
50g Whey Proteinpulver Vanille
1 Ei
3 EL Erythrit (oder Birkenzucker oder normaler Zucker)
10g Erdnussbutter
10g Rohkakao-Pulver

Für den Erdnussbelag auf den Kuchenschichten:
100g Erdnussbutter
100g ungesalzene Erdnüsse

Für die Karamellcreme:
100g Datteln
15g geschmacksneutrales Kokosöl
30g Erdnussbutter
1 EL Karamellsirup

Für die Milchcreme:
300g Magerquark
2 EL Erythrit (oder Birkenzucker oder normaler Zucker)
40g Erdnussbutter
15g gemahlenes Sofortgelatine-Pulver (bei RUF entspricht das 3 Blatt Gelatine)

Für die Deko:
80g Zartbitterschokolade
30g ungesalzene Erdnüsse

(Von den mehrmals vorkommenden Zutaten also insgesamt 5 EL Erythrit, 180g Erdnussbutter und 130g ungesalzene Erdnüsse)


Protein Torte Kuchen Rezept ohne Mehl mit Kichererbsen, Whey, Erdnuss, Karamell

1. Kuchenschichten: 250g abgetropfte Kichererbsen, 50ml fettarme Milch, 50g Whey Vanille, 1 Ei und 3 EL Erythrit (oder äquivalente Menge Süßstoff nach Wahl) zusammen pürieren. Den Teig in zwei gleich schwere Mengen aufteilen. In die eine Hälfte 10g Rohkakao-Pulver einrühren.

2. Eine Springform mit dem Durchmesser 18 oder 20cm gut fetten. Erst die helle Teighälfte hineingeben und 20 Minuten bei 180 °C Umluft mittlere Schiene backen. Den flachen Kuchen vorsichtig entnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Die Backform reinigen, erneut fetten, die dunkle Teighälfte in die Form geben. Ebenso backen und auskühlen lassen.

3. Kuchenschicht 1 (hell) mit Erdnussbelag 1: Den hellen Boden auf einen Teller oder eine Tortenplatte legen. Mit 50 g Erdnussbutter bestreichen und mit 50g Erdnüssen bestreuen. 

4. Karamellcreme: 100g Datteln in warmem Wasser 15 Minuten einweichen. Das Wasser wegschütten. Die eingeweichten Datteln mit 15g Kokosöl, 30g Erdnussbutter und 1 EL Karamellsirup pürieren. Die Karamellcreme auf dem Erdnussbelag 1 verteilen. 

5. Kuchenschicht 2 (dunkel) mit Erdnussbelag 2: Den dunklen Boden auf die Karamellcreme legen. Mit 50 g Erdnussbutter bestreichen und mit 50g Erdnüssen bestreuen. 

6. Milchcreme: 300g Magerquark, 2 EL Erythrit und 40g Erdnussbutter mit 15g pulverförmiger Sofortgelatine zügig und gründlich verrühren. Die Milchcreme sofort auf dem Erdnussbelag 2 verteilen. Die Torte für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

7. Deko: 80g Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen lassen. Über die Proteintorte gießen. Mit 30g Erdnüssen bestreuen. Mindestens eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Schokoschicht schön knackig wird.

Proteintorte ohne Mehl Kuchen Rezept mit Kichererbsen, Erdnüssen, Whey, Karamell

So, jetzt ist das ordentlich!!! Bei so einer komplexen Torte muss man die Erdnussbelag-Schichten nummerieren, sonst kapiert das doch kein Mensch! Puh. Ich kann mein Riechsalz also wieder an seinen Platz in der alphabetisch geordneten Hausapotheke zurückstellen.
Geschmacklich muss man wohl nicht mehr viel zu der Proteintorte mit Erdnüssen und Karamell sagen, die Bilder sprechen für sich. Abartig lecker... Männchen hat sich sehr gefreut, als ich ihm nach einer Stunde seinen Geburtstagskuchen wiedergegeben habe.
Offiziell sind es 8 Portionen, aber zu zweit schafft man das durchaus auch. Man muss halt Erdnüsse mögen.

Kommentare :

  1. Boah, ich rege mich bei so schlimmen Rechtschreibfehlern auch immer total auf (bei mir ist das selbstverständlich vollkommen anders, das ist einfach Ausdruck meiner Kreativität)!
    Aber gut, solange das Rezept taugt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ne? Ich denk mir dann immer, komm, ist doch egal... Aber weh tut es trotzdem. Bei dir und mir sind das nur Tippfehler, keine Rechtschreibfehler. Das ist etwas völlig anderes ;) Das Rezept ist auf jeden Fall super.

      Löschen
  2. Wow, das Törtchen schaut unglaublich großartig aus...
    Allerdings liest sich das Rezept für mich nicht ganz so flüssig und Mund bewässernd wie mit Butter, Zucker, Mehl... ;)
    Ach ja, und so grammatikalische und rechtschriftliche Ausreißer... Schwer zu verdauen für mich ;) Da rutscht so ein Törtchen wesentlich besser runter <3

    Liebste Grüße zu dir!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas kann man sicher auch mit Butterzuckermehl bauen. Wobei ich echt überrascht war, wie gut es geschmeckt hat. Dachte erst so, Kichererbsen, kein richtiger Zucker, örgs... Naja, muss dann ja mein Mann essen... Aber wir haben tatsächlich um das Törtchen gekämpft. Mit "normalen" Zutaten ist es womöglich NOCH leckerer? :D

      Absolut. Rein sprachwissenschaftlich ist der Hauptzweck von Sprache ja erfüllt, wenn die Message vom Sender beim Empfänger ankommt. Aber uaaah, es ist manchmal echt nicht schön....

      Löschen
  3. Hallo Vera,
    auf jeden Fall sieht die verdammt lecker aus!
    Herzliche Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das war sie auf jeden Fall. Als er sie dann endlich haben durfte, stand ich schon wieder mit meiner Gabel parat und Konkurrenzrunde Nr. 2 ging los ;) Liebste Grüße zurück und schönen Sonntag dir!

      Löschen
  4. sieht ja echt gefährlich aus ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hllao Vrea,
    die Gerubstattgsrtoe von Dieenm Mnänelin sehit eniacfh kaslse aus. Ich fndie so Rcehthcsebrifheelr acuh imemr doof. Ich hffoe Du knnsat mien Ghcseeriesbl lseen ;) Hab ewats zu teif ins Sketlags gscuaeht ;)
    Lebie Gürße
    Mlainee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha Melanie, du bist die Beste!! Ich hau mich wech 😂 Der Witz ist, man versteht ja trotzdem alles... Hoffe, du hattest einen feinen Abend (es sieht ganz danach aus) und kannst heute schön relaxen. Liebste Grüße!

      Löschen
  6. Also ich möchte jetzt so eine Torte. Ich muss eh mehr Proteine essen. Die wandelt der Körper ja nicht zu bösem Fett um, hab ich mir sagen lassen. Also ist diese Torte wie für mich geschaffen :-) Dem Männlein noch nachträglich, meine herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag. Und danke dir für dieses tolle Rezept mit Hinweis, dass man zwischen den Backen der einzelnen Böden, das Kuchenblech reinigen muss LOL, 100% Vera... Ach ich liebe deine Texte ;-)
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja eben, allein schon für's Abnehmen braucht man unbedingt so eine Torte. So hab ich mir das auch vorerzählt, als ich ein Stück nach dem anderen davon weginhaliert hab. Was tut man nicht alles für die schlanke Linie 😉

      Ganz lieben Dank, Nica, ich hab es ihm ausgerichtet!

      Haha, oh... Manchmal nehm ich es ein bisschen zu genau, das stimmt. Die Form nach der zweiten Benutzung wieder waschen und ordentlich wegräumen (!!!) hab ich noch vergessen 😂

      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  7. Boah, sieht die lecker und äh proteinhaltig aus. Ich bin ja mehr so eine Foodmutter: "Browniechallenge? Ja macht mal Kinder, ich bin dann später Jury....und vergesst nicht, die Küche aufzuräumen."
    Ich hasse es übrigens auch, wenn die Zutaten nicht in der richtigen Reihenfolge stehen, am Ende vergisst man was...es soll Leute geben, die lesen nur die Zutaten und bereiten dann alles frei Schnauze zu...hab´ich gehört.
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab es grad bei dir gelesen, du LÄSST backen, geschickt! Hmm... Meinst du, es lohnt sich, dafür Kinder anzuschaffen, so als kostenlose Bedienstete? Dafür muss man ihnen in den ersten Monaten (Jahren) halt auch immer den Po saubermachen und später die Must-Have-Sneakers kaufen. Wie ist da deine Erfahrung, guter Deal oder nicht?

      Ja, die soll es geben. Ich hab auch mal von Leuten gehört, die das Rezept vorher nicht einmal ganz durchlesen und dann wie der Ochs vorm Berg vor der Anweisung stehen: "Das Ganze 24 Stunden in den Kühlschrank stellen." Äh, ich habe aber jeheheeetzt Hunger?!

      Löschen
  8. Das Rezept ist ja der Hammer! Werde ich demnächst mal ausprobieren!
    Aber eine Frage: "Unter Kuchenschichten:" schreibst Du im ersten Satz "...und 10g Rohkakao-Pulver zusammen pürieren. Den Teig in zwei gleich schwere Mengen aufteilen. In die eine Hälfte 10g Rohkakao-Pulver einrühren."
    Ist also erst die Gesamtmasse mit Rohkakao und nach dem Teilen eine Hälfte nochmal mit Rohkakao? Der 1. Boden sieht aber so hell aus...
    VlG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, 1000 Dank, das ist natürlich Unsinn! Hab es korrigiert, der Rohkakao kommt nur einmal nach der Teilung in die eine Hälfte. Jaja, meckern und das Rezept dann selbst nicht gescheit hinbekommen kann ich gut :D

      Löschen
  9. Das kenne ich, erst die Fotos dann das Vergnügen. Die Torte sieht richtig lecker aus, die würde bei uns bestimmt auch gut ankommen. Ich speichere mir das auf jeden Fall mal als Pin, vielleicht mache ich sie mal auch nach.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so. Vorfreude steigert ja bekanntlich die Freude, hehe... Freut mich sehr! Wenn du sie machst, berichte gern mal :)

      Löschen
  10. Mooooahhh sabber! Also da kann man sich auch echt nicht beschweren in der Rolle als Foodhusband - die würde ich auch jederzeit vertretungsweise einnehmen :D :D
    Und wie cool, dass der Teig aus Kichererbsen ist - macht das ganze also fast gesund! Wusstest du übrigens, dass man aus dem Wasser, in dem die schwimmen, auch ganz fantastische Eischnee-artige Geschichten machen kann? Aquafaba genannt. Neulich gelernt und ausprobiert für Schokomousse, mind blown. :)

    Liebe Grüße,
    Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell? Was sind schon ein, zwei Stündchen Warten, wenn man dann so eine Torte bekommt :D

      Von Aquafaba hatte ich ganz am Rande mal was mitbekommen, aber das nicht näher verfolgt. Klingt auf jeden Fall super interessant! Das Wasser habe ich bisher immer weggekippt, oh nein... Wird bei der allernächsten Dose Kichererbsen sofort getestet. Danke für den coolen Tipp!

      Löschen
  11. Woooooah, ich habe sie ja schon auf Instagram bewundert aber da bekomme ich direkt wieder Lust drauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab mich auch extra mit dem Veröffentlichen beeilt wegen der vielen Nachfragen auf Insta ;)

      Löschen
  12. OH MEIN GOTT! Ich liebe diese Torte.
    DANKE! Du hast mir mein Wochenende gerettet (das ist ja gleich!) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur zu gerne! Ich hoffe, sie hat dir geschmeckt :)

      Löschen
  13. Die ist einfach nur pornös die Torte *__*! Da kriege ich ein Gefühl wie bei der Daimtorte, die gehört mir ganz alleine und die werde ich ganz alleine essen. Maximal aufgeteilt auf 2 Tage und sie wäre weg xD. Du verwöhnst dein Männchen, das muss man definitiv sagen *hehe*!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich mal jemand, der das so sieht :D Sonst haben immer alle ganz schreckliches Mitleid mit dem Kerl, weil er ständig auf sein Essen warten muss^^ Dieses Gefühl gegenüber Torten kenn ich auch sehr gut...

      Löschen
  14. Hihi, ich finde deine Monkigkeit bezüglich Sprache, Sortierung und Sauberkeit so toll — weil ich ganz genau so bin 😂😂😂 Ich erfinde zwar gern mal neue Worte (siehe oben 😉), aber die bestehenden werden bitteschön richtig geschrieben.
    Und die Torte sieht megalecker aus, ist gespeichert und wird definitiv nachgebacken! Dank der Proteine MUSS man damit ja quasi sofort abnehmen! 😊
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer die alten Worte richtig schreibt, darf auch neue erfinden :) Monkigkeit mag ich, das kommt in meinen Aktivwortschatz.

      Genau, das ist die Abnehmtorte schlechthin. Der Witz ist, mein Mann scheint sogar wirklich davon abzunehmen... Und gleichzeitig Muskelmasse aufzubauen. Das muss an der Torte liegen! Seine täglichen Sportsessions sind ja wohl kaum der Grund dafür, deswegen fange ich mit so einem Quatsch auch gar nicht erst an :D

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.