Samstag, 30. September 2017 24 Kommentare

Zwetschgenkuchen vom Blech mit Mandel-Krokant-Streuseln

Wenn man für das Zwetschgen-Fruchtaufstrich-Shooting 4 Kilo Zwetschgen kauft, aber nur 230g plus sieben Stück für die Deko benötigt... Aber es KÖNNTE ja ein Unglück passieren. Es könnte nur jede sechzehnte Zwetschge frisch sein oder mein Mann könnte nachts enormen Zwetschgenhunger entwickeln oder das Rezept könnte mir fünfzehnmal hintereinander nicht gelingen.
Also gab es gestern Zwetschgenkuchen vom Blech mit Mandelkrokantstreuseln. Bestes Zwetschgenkuchenrezept ever!

Zwetschgenkuchen vom Blech mit Mandel Krokant Streuseln Rezept

Zutaten für ein kleines Blech (ca. 35x25cm oder etwas größer) / 24 Stück Zwetschgenkuchen mit Mandel Krokant Streuseln:

Kuchen:
800g Zwetschgen (oder 3 Äpfel)
150g + 2 EL brauner Zucker
2 TL Zimt
2 EL Rum
200g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
1 Prise Salz
300g Weizenmehl
100g Buchweizenmehl (oder Dinkelmehl)
1 Päckchen Backpulver (15g)
5 Eier


Mandelkrokant:
90g Butter
120g brauner Zucker
1 TL Zimt
2 EL Baileys (oder Milch)
100g Mandelblättchen (oder ein Mix aus gehackten Macadamias, Walnüssen, Mandeln)

Zwetschgenkuchen mit Mandel Krokant Streuseln vom Blech Rezept

1. 800g Zwetschgen waschen, trocknen, halbieren, entkernen (oder 3 Äpfel waschen, trocknen, entkernen, in halbmondförmige Scheiben schneiden). Das Obst in einer Schüssel mit 2 EL braunem Zucker, 1 TL Zimt und 1 EL Rum vermischen.

2. 200g Schlagsahne, 150g braunen Zucker, 1/2 TL Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz in großer Schüssel mit Handrührgerät höchste Stufe 3 Minuten schlagen.
Der Mix wird puddingartig, aber nicht so fest wie geschlagene Sahne. Tipp: Anfangs ein Küchentuch als Spritzschutz über die Schüssel legen.

3. 300g Weizenmehl, 100g Buchweizenmehl, 1 Päckchen Backpulver vermischen. Abwechselnd unter Rühren mit den 5 Eiern zum Sahnemix geben. 1 EL Rum unterrühren. 

4. Teig in große gefettete Backform füllen oder auf ein kleines gefettetes Blech streichen (ca. 35x25cm, etwas größer geht auch). Mit den marinierten Zwetschgen belegen, 15 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen.

5. Krokant machen: 90g Butter, 120g brauner Zucker, 1 TL Zimt, 2 EL Baileys in Topf schmelzen. 100g Mandelblättchen einrühren. Sehr lecker ist auch ein Mix aus verschiedenen gehackten Nüssen wie Macadamias oder Walnüssen.

6. Krokant auf dem Kuchen verteilen, nochmal 20 Minuten backen.

Zwetschgenkuchen Rezept vom Blech mt Mandel Krokant Streuseln

Der Teig ist endlich mal nicht trocken, sondern supersaftig und die Mandelkrokant-Streusel machen leider süchtig. Und was mach ich jetzt mit den restlichen 2900g Zwetschgen?


Kommentare :

  1. Ich liiiibe Zwetschgenkuchen! Saftiger Boden UND Mandelkrokant, der Himmel auf Erden. Wie gut, dass dann doch noch ein paar der blau-lila Früchte übrig waren! ;-D Und du hast absolut Recht: Man kann ja niiiiie wissen!
    Liebe Grüße von mir, die allein schon von den Bildern Esslust bekommt!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schnapp dir ein Stück, wenn er weg ist, mach ich neuen ;) Ja richtig, man muss auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Deswegen haben wir auch eine Kontroll-Wasserwaage zur Überwachung der Wasserwaage im Haus. Die Naturgesetze könnten ja kaputt gehen.

      Löschen
    2. Dann schenke ich euch zu Weihnachten eine Ersatz-Wasserblase... besser ist besser! ;-D

      Löschen
    3. Perfekt, unsere Ersatz-Wasserwaagenblasen sind nämlich aus!

      Löschen
  2. Haha, hat sich da etwa mal wieder eine Zutat auf die Fotos geschlichen, die (so gut wie) gar nicht im Rezept vorkommt? ;) Jedenfalls sieht die Flüssigkeit in der stylischen Retro-Kanne verdächtig nach Milch aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber nein, das ist junge Schlagsahne in der Entstehungsphase ;)

      Löschen
  3. Oh Mensch, Veraaaaaa! Da könnt ich mich glatt reinlegen! Das, was ich demnächst alles backen und kochen will.....dafür brauch ich einen 36 Stunden Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moni, I feel you, wie der Engländer sagen würde! Hab auch eine To-Bake-Liste von hier bis Hamburg und was ist? Ich muss Zwetschgenkuchen backen, der da nich draufsteht, weil ich zu viele Zwetschgen gekauft hab. Das war für unser beider To-Bake-Listen kein geschickter Schachzug...

      Löschen
  4. Mhh, der sieht aber echt gut aus. Kannst du mir die restlichen Zwetschgen nicht mal eben schicken, damit ich das trotz Sonntag nachbacken kann? Wir sind jetzt wieder daheim aber bei meinem Einkauf habe ich natürlich nicht daran gedacht, 2900g Zwetschgen mitzunehmen :D
    Aber du tust Sahne in eine Kanne wo "Mehl" drauf steht? Ts ts, also das hätte ich ja nicht von dir gedacht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre echt praktisch, dafür müsste es eine App geben!

      Ich glaube, die Kannenhersteller haben da das Falsche draufgedruckt. Das ist eigentlich ein Sahnekännchen, für Mehl braucht man ja keinen Ausgießer :D

      Löschen
  5. Wie wäre es mit "Quetschekraut"? 😉
    Das macht sich ja quasi von allein und da gehen locker die 2900 Gramm Pflaumen bei drauf!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen, genau das ist es geworden! Nur nicht im Kupferkessel, sondern im Thermomix :D

      Löschen
    2. Super! :-) Hab ich auch schon im Thermomix gemacht, wobei mir das wirklich eingekochte Muss immer noch am besten schmeckt.

      Löschen
    3. Isso. Und am allerallerbesten schmeckt das vom Freinsheimer Weihnachtsmarkt, das zwischen Feuerzangenbowle-Stand und Zimtwaffelstand stundenlang eingekocht wird. Der Mann, der das macht, erinnert mich immer an Miraculix mit seinem Zaubertrank 💜

      Löschen
  6. OH MEIN GOTT! Das seh ich schon vom Bild her, das ist genau die richtige Menge an Teig, Frucht und lecker Streusel *____*. Ich will sterben, 4 leckere Rezepte hintereinander, du machst mich fertisch Vera!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Streusel müssen immer massenweise drauf! Die Teigschicht hatte ich mir etwas dünner vorgestellt, das war dann aber überhaupt nicht schlimm, weil er eben so saftig ist. Das macht die gute Sahne, glaube ich :D

      Löschen
  7. Boah, lecker! Muss ich ausprobieren - kommt gleich auf DIE Liste (oh wei...). Das Rezept könnte dem Zwetschgendatschi meiner Oma den Rang ablaufen. Vor zwei Jahren hab ich den sogar endlich mal fotografiert. Hier kannst Du gucken, wenn Du Lust hast ;-) http://elf19.de/sweet-treat-sunday-55-omas-zwetschgendatschi-mit-hefeteig/
    Apropos Foto: sag mal, hast Du extra die Milch mit so nem Mini-Quirl aufgeschäumt, damit sie so adrett daher kommt, oder bist so einfach so schnell beim Fotografieren? *lach*
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, DIE Liste... ;) Der Zwetschgendatschi von dir bzw. deiner Oma sieht ganz arg lecker aus... Jetzt hab ich meine übrigen Zwetschgen schon verkocht, sonst wäre der was gewesen. Muss dringend neue Zwetschgen kaufen!

      Oh schön, das Detail ist dir aufgefallen :) Da war ich tatsächlich mal schnell. Sonst verwelkt / vergammelt / zerläuft mir das Essen immer unter der Linse, bis mir die Komposition endlich mal passt.

      Löschen
  8. Liebe Vera,
    bei uns gab es heut auch wieder Zwetschgenkuchen. Ich liebe ihn! Deiner sieht köstlich aus! Wie immer traumhaft schöne Bilder und lustige Stories!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Zwetschgenkuchen ist sicher auch köstlich. Irgendwann steh ich mal zum Kaffee bei dir vor der Tür ;) Danke, liebe Tanja,hab einen schönen Tag!

      Löschen
  9. Hey Vera,
    meine To-Bake-Liste wird immmmmmer länger ;) Der Kuchen klingt sooooo lecker. So einen ähnlichen Kuchen mache ich öfters mit Äpfeln. Und Mandelkrokant schmeckt göttlich. Die Variante mit Baileys MUSS ich unbedingt mal probieren, genau wie den gesamten Kuchen. Also ich würde an Deiner Stelle noch ein paar Bleche von dem tollen Kuchen backen :))
    Schönen Abend und liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Äpfeln kann ich mir die Art Kuchen auch super vorstellen, das kommt auf meine To-Bake-Liste, haaa! Ich kann das ja nicht lassen, irgendein Schnappes wird immer reingehauen ;) Du hast recht, noch ein paar Bleche davon wären kein Fehler gewesen... Liebste Grüße!

      Löschen
  10. Also ich würde einfach noch einmal Kuchen backen. ;)
    Der sieht wirklich lecker aus, und perfekt um die Zwetschgen zu verwerten.
    Lg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal sind die naheliegendsten Ideen wirklich die besten :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.